#121

RE: Alliierte freies Geleit in ganz Berlin?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 24.10.2013 15:38
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Zitat von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 im Beitrag #116
1Für Auslandeinsätze können Ausrüstungsgegenstände abgegeben werden,
die in Farbe oder Ausführung von der Standardausrüstung abweichen.

aus Theos Vorschrift entnommen, wo im Ausland sollte die Schweizer "Bergpolizei" eingesetzt werden, bei UN- Missionen?


zb. in Korea, in Chosŏn’gŭl / Hangeul Schrift

http://en.wikipedia.org/wiki/Neutral_Nat...sory_Commission
Theo


4.Zug 4.Kompanie GAR-40 und Harzwanderer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#122

RE: Alliierte freies Geleit in ganz Berlin?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 24.10.2013 17:34
von diefenbaker | 584 Beiträge

Es kann ja nicht jeder immer das ganze Forum lesen. Vielleicht ist es hilfreich, an dieser Stelle eine kleine Wiederholung als Orientierungshilfe einzufügen.

Deutschland wurde nach dem Krieg in vier Besatzungszonen eingeteilt. Jede Besatzungsmacht hatte in "ihrer" Zone das Sagen.
Berlin in den Grenzen von Großberlin (1920) gehörte NICHT zu den Besatzungszonen. Berlin wurde in vier Sektoren (je einer pro Besatzungsmacht) eingeteilt und es war eine gemeinsame Verwaltung vorgesehen, die es ja anfangs auch gab.

Die Viersektorenstadt war vollständig von der sowjetischen Besatzungszone umgeben. Die Bewegungsfreiheit der Alliierten Besatzungstruppen in Berlin war auf die Fläche aller vier Sektoren von Berlin beschränkt und betraf nicht die sowjetische Besatzungszone. Indiesem Zusammenhang sind auch die Begriffe Sektorengrenze und Zonengrenze zu verstehen. Sektorengrenze war die Grenze zw. zwei Sektoren von Berlin. Zonengrenze war bezogen auf Berlin die Grenze zw. einem der Berliner Sektoren und der sowjetischen Besatzungszone.

Es ist wichtig festzuhalten, dass zunächst auch die Zonengrenze zw. dem sowjetischen Sektor von Berlin und der sowjeischen Besatzungszone aufrecht erhalten wurde. Praktisch gab es bis zum Mauerbau am 13. August 1961 eine Freizügigkeit in allen vier Berliner Sektoren auch für die zivile Berliner Bevölkerung. An der Stadtgrenze vom sowj. Sektor von Berlin zur sowj. Besatzungszone gab es Kontrollstellen mit Schlagbaum und Posten. Zuständig war die damalige Grenzpolizei in den braunen Uniformen und anfangs wohl auch Russen. Bei den S-Bahn Linien, die über die Stadtgrenze von Berlin hinausgingen, waren entsprechende Kontrollstellen auf den Bahnhöfen eingerichtet, die in der sowj. Besatzungszone lagen.

Die Kontrollstellen zw. sowj. Sektor von Berlin und sowj. Besatzungszone wurden erst nach dem Mauerbau aufgegeben. Damit wurde der sowj. Sektor von Berlin de fakto mit der sowj. Besatzungszone zusammengefasst, was die Westalliierten allerdings nicht anerkannten und mit der Wahrnehmung ihres Zugangsrchtes zum sowj. Sektor von Berlin bis zur Wende auch demonstrierten.

Die westalliierten Militärangehörigen, die in der sowjetischen Besatzungszone ihre Kontrollfahrten durchführten, gehörten zu den sog. MVM (Militärverbindungsmissionen) mit Sitz in Potsdam und hatten mit dem Viermächtestatus von Berlin nichts zu tun.

Wolfgang



nach oben springen

#123

RE: Alliierte freies Geleit in ganz Berlin?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 24.10.2013 17:38
von frank | 1.753 Beiträge

zum thema : ich hatte in meiner tätigkeit als verkehrsregulierer des Mfs an der einmündung indira gandhi / berliner str.
eine begegnung der besonderen art mit den ailiierten !!
mitte der achtziger versah ich damals an einem vormittag meinen dienst als postenführer mit einem zweiten 'genossen' oder heute 'kollegen' meinen dienst an besagter stelle stadteinwärts , als ein BC er' in der linksabbiegerspur zu indira ga...str. wo am ende mein reglerbock und natürlich ich drauf stand anhielt und stehen blieb ( ca 1 meter vorm bock ) !
schon klar man wollte gerade aus und hatte sich falsch eingeordnet !
nun gerade aus ging nicht mehr denn da stand ich , also zeigte ich ihm per hand , er solle links abbiegen , keine reaktion !
auch nochmaliges auffordern und der unterstützung der beliebten Pfeife , keine reaktion !!
da mir dieser BC er' eine fahrspur dicht machte und das ja auch sicherheitsrelevant war , zeigte ich meinem kollegen er solle vom bock und die hauptrichtung so lange freihalten !
ich ging zum besagten fahrzeug , glaube nach all den jahren :engländer, zeigte ihm mit kreisender fingerbewegung er solle das fenster öffnen !
keine reaktion !! ( wollte ihm nur seinen fehler erklären )
im wagen saß am steuer ein uniformierter offizier , beide hände am lenkrad und sturer blick nach vorn .
beifahre war ein ca 15 - jähriger junge und hinter ihm eine etwa gleichaltriges mädchen !
hinter dem fahrer saß allem anschein nach die mutter !
das gespenstige an der sache war das keiner , noch nicht einmal die kinder auf mich reagierten , alle stur nur nach vorn geschaut und auf nichts reagiert !!!
nun , bei solch einem fall hatte man ja auch die wahl den großen weg über die russische besatzungsmacht zu gehen !!!
aber ich habe mich dann für die schnellere und auch für beide seiten verträglichere variante entschieden !
habe meinen bock ins straßenbahngleis gestellt und mit ausgestrecktem arm richtung fernsehturm gedeutet !
mit quitschendem reifen sind dann diese vier manipulierten 'Puppen' davongerast !!
was hat man den menschen und deren kinder damals über uns erzählt ??
nun , zumindest sind sie ja wohl ohne im osten zerfleischt zu werden gesund nach hause gekommen und können von zähnefleischenden verkehrspolizisten ein 'liedchen singen' !!!



4.Zug 4.Kompanie GAR-40 und elster427 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#124

RE: Alliierte freies Geleit in ganz Berlin?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 24.10.2013 17:53
von diefenbaker | 584 Beiträge

Zitat von frank im Beitrag #123
zum thema : ich hatte in meiner tätigkeit als verkehrsregulierer des Mfs an der einmündung ... ' !!!


Hallo Frank,

Deine Einleitung interessiert mich. Zu welcher Einheit hast Du gehört und was für eine Uniform getragen?
War Dein Einsatz Bestandteil der Sicherung einer Protokollstrecke?
Was hat die VP zu ihrem "Kollegen" gesagt?

Wolfgang



nach oben springen

#125

RE: Alliierte freies Geleit in ganz Berlin?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 24.10.2013 17:57
von passport | 2.633 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #110
[quote=passport|p298318]Bei unseren Schulungen wurden wir von verhinderten Fluchten mit allierten Uniformen an dieser Güst unterrichtet.

Fand auch die nicht stattgefundenen Flucht, der umlakierte Lada mit den Schaufensterpuppen, Erwähnung?

Die angebliche Flucht ... http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13518152.html
war nur ein Fake ... http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13518886.html[/quot


@94

NEIN !

An einen Bericht erinnere ich mich noch. Eine jüngere männliche Person versuchte in einer Uniform der britischen Armee die Güst Friedrichstr. zu passieren. Der dort eingesetzte erfahrene Passkontrolleur erkannte an der Uniform Unregelmässigkeiten. DAS entscheidenste Kriterium war die nicht passgerechte Uniform. Wer einmal britische Soldaten im Ausgang gesehen hat, weiß das diese Ihre Uniformen mehr als korrekt und pennibel getragen haben. Ausserdem hatten zu diesen Zeitpunkt alle Briten schon die Haupstadt verlassen. Da hat der Kamerad Pech gehabt, das ging im warsten Sinne in die Hosen.

passport


connies9, 94 und elster427 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#126

RE: Alliierte freies Geleit in ganz Berlin?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 24.10.2013 17:57
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von diefenbaker im Beitrag #124
Zitat von frank im Beitrag #123
zum thema : ich hatte in meiner tätigkeit als verkehrsregulierer des Mfs an der einmündung ... ' !!!


Hallo Frank,

Deine Einleitung interessiert mich. Zu welcher Einheit hast Du gehört und was für eine Uniform getragen?
War Dein Einsatz Bestandteil der Sicherung einer Protokollstrecke?
Was hat die VP zu ihrem "Kollegen" gesagt?Wolfgang


steht in meinem Profil , VK - uniform !!!
für die normale vp waren wir die vk1 !!!



diefenbaker hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#127

RE: Alliierte freies Geleit in ganz Berlin?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 24.10.2013 18:43
von diefenbaker | 584 Beiträge

Um das "freie Geleit" vollständig zu beschreiben, sollte noch der Luftraum erwähnt werden.

Zusätzlich zu den drei Luftkorridoren (Hamburg, Bückeburg, Frankfurt) gab es die "Kontrollzone Berlin".
Sie war definiert mit einem Radius von 20 Meilen (ca. 32 km) um das Alliierte Kontrollratsgebäude in Berlin Schöneberg herum bis zu einer Höhe von 10.000 Fuss (ca. 3000 m). Der ursprüngliche Gedanke war wohl die Gewährleistung der notwendigen Kurven beim An- und Abflug zu und von den Flughäfen in den Westsektoren. Tatsächlich wurde der Luftraum der Kontrollzone Berlin aber nicht nur von Flugzeugen im Transitverkehr zu den westlichen Besatzungszonen benutzt sondern auch zu so etwas wie Rundflügen mit Aufklärungscharakter. Die Kontrollzone reichte deutlich über die Stadtgrenzen von Berlin hinaus und berührte militärisch intensiv genutzte Flächen.

Wolfgang



Harzwanderer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#128

RE: Alliierte freies Geleit in ganz Berlin?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 24.10.2013 19:07
von connies9 | 78 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #109
Natürlich gab es ein Kontroll - und Überwachungssystem der Allierten durch die PKE Güst Friedrichstr. Das war selbstverständlich intern. Bei unseren Schulungen wurden wir von verhinderten Fluchten mit allierten Uniformen an dieser Güst unterrichtet.

passport


Kannst du beschreiben, wie das System aussah, wie es ablief?



nach oben springen

#129

RE: Alliierte freies Geleit in ganz Berlin?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 24.10.2013 19:25
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Es gab durchaus örtliche Flüge. Etwa mit Hubschraubern und Flächenflugzeugen, Schulungsflüge und auch Fallschirmabsprünge. Unter anderem die Militärmissionen haben auch Flugzeuge für direkte Aufklärungsflüge genutzt.

Hier sieht man, wie weit der Berliner alliierte Luftraum über Ost-Berlin und die DDR ragte (inklusive über Schönefeld!). Links schließen sich die drei Luftkorridore an, im Osten auch "Trassen" genannt.



Quelle: http://www.16va.be


zuletzt bearbeitet 24.10.2013 19:59 | nach oben springen

#130

RE: Alliierte freies Geleit in ganz Berlin?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 24.10.2013 20:15
von passport | 2.633 Beiträge

Zitat von connies9 im Beitrag #128
Zitat von passport im Beitrag #109
Natürlich gab es ein Kontroll - und Überwachungssystem der Allierten durch die PKE Güst Friedrichstr. Das war selbstverständlich intern. Bei unseren Schulungen wurden wir von verhinderten Fluchten mit allierten Uniformen an dieser Güst unterrichtet.

passport


Kannst du beschreiben, wie das System aussah, wie es ablief?



Nein, kann ich leider nicht. Hatte bezüglich zu Fragen der Abfertigung an der Güst Friedrichstr. den User PKE per PN angemailt.. Im Moment ist aber der Kamerad Hans-Dieter im Krankenhaus. Also heisst es abwarten.


passport


connies9 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.10.2013 20:35 | nach oben springen

#131

RE: Alliierte freies Geleit in ganz Berlin?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 24.10.2013 20:19
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Erstmal gute Besserung an PKE.


nach oben springen

#132

RE: Alliierte freies Geleit in ganz Berlin?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 24.10.2013 20:44
von Gert | 12.354 Beiträge

also ich möchte mal etwas zu der Formulierung " freies Geleit " sagen. Ein freies Geleit ist mMn eigentlich eine Geste einer Macht, einer anderen Macht einen Durchlass durch ihr Gebiet zu gewähren, ohne dass die passierende Macht irgendwie behelligt wird. Daher halte ich die Formulierung schon in der Threadüberschrift für nicht zutreffend.
Denn, diese Situation " freis Geleit " war in Großberlin nicht so installiert. Die originäre Macht lag seit der Kapitulation bei den 4 Siegermächten des 2.Weltkrieges. Sie hatten mit uns Deutschen in dieser Hinsicht nichts zu bereden, sie brauchten niemanden zu fragen, wohin sie in ihren Sektoren fahren wollen. Die sog. Staatsgrenze der DDR zu Westberlin, also die Mauer , war für sie nicht exisitent, es war keine Staatsgrenze. Das erklärt auch das seltsame Verhalten des brit. Offiziers, das der @frank bei seinem Einsatz als Verkehrsposten beschrieb.Der hat den @frank einfach "übersehen".
Das war natürlich schrecklich für @frank , weil es für die Angehörigen dieses Organs nicht vorgesehen war , übersehen zu werden.
Das stand wohl in keiner DV


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Harzwanderer und connies9 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#133

RE: Alliierte freies Geleit in ganz Berlin?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 24.10.2013 21:13
von diefenbaker | 584 Beiträge

Dass der Begriff "freies Geleit" nicht besonders passend ist, sehe ich genau so.
Der Thread hat nun mal mit der Bezeichnung begonnen. Was gemeint ist, wurde ja recht deutlich herausgearbeitet.
Wahrscheinlich kann der genaue Begriff den originalen Dokumenten der Alliierten von 1945 entnommen werden,
er müsste m.E. so ähnlich wie "freier Zugang" lauten.

Wolfgang



Harzwanderer und connies9 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#134

RE: Alliierte freies Geleit in ganz Berlin?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 25.10.2013 19:02
von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 | 1.039 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #132
also ich möchte mal etwas zu der Formulierung " freies Geleit " sagen. Ein freies Geleit ist mMn eigentlich eine Geste einer Macht, einer anderen Macht einen Durchlass durch ihr Gebiet zu gewähren, ohne dass die passierende Macht irgendwie behelligt wird. Daher halte ich die Formulierung schon in der Threadüberschrift für nicht zutreffend.
Denn, diese Situation " freis Geleit " war in Großberlin nicht so installiert. Die originäre Macht lag seit der Kapitulation bei den 4 Siegermächten des 2.Weltkrieges. Sie hatten mit uns Deutschen in dieser Hinsicht nichts zu bereden, sie brauchten niemanden zu fragen, wohin sie in ihren Sektoren fahren wollen. Die sog. Staatsgrenze der DDR zu Westberlin, also die Mauer , war für sie nicht exisitent, es war keine Staatsgrenze. Das erklärt auch das seltsame Verhalten des brit. Offiziers, das der @frank bei seinem Einsatz als Verkehrsposten beschrieb.Der hat den @frank einfach "übersehen".
Das war natürlich schrecklich für @frank , weil es für die Angehörigen dieses Organs nicht vorgesehen war , übersehen zu werden.
Das stand wohl in keiner DV




Sag mal Gert, hast Du für Deine Giftspritzen eigentlich einen Waffenschein? Oder schläfst Du nachts im Giftschrank?


Der Helm, den ich trage, hat viele Beulen. Einige davon stammen auch von meinen Feinden. Jürgen Kuczynski "Dialog mit meinem Urenkel"


nach oben springen

#135

RE: Alliierte freies Geleit in ganz Berlin?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 25.10.2013 22:43
von SET800 | 3.104 Beiträge

[quote=Gert|p298575Das erklärt auch das seltsame Verhalten des brit. Offiziers, das der @frank bei seinem Einsatz als Verkehrsposten beschrieb.Der hat den @frank einfach "übersehen". [/quote]

Hallo,
bei Sicherheitsfragen wird ja im englisch-amerikanischen zwische safty und security auch sprachlich unterschieden, mit unterschiedlichen Rangstellen durchaus. Das galt doch bestimmt auch z.B. bei Reichsbahntransporten, so daß auf der Fahrt wenn der Zug abgefertig war der zivile Reichsbahnzugführer fachlich dem Militärtransportführer der UdSSR-Truppen Weisungen erteilen konnte.

Ich denke auch, daß z.B. in Berlin die S-Bahn-Zugführer, egal wo in der Stadt Allierten Militärangheörigen Weisungen erteilen konnten im rahmen der Verkehrsabwicklung, diese auch den Befehl allgmein hatten das zubefolgen. ( Beispiel Räumung eiens Waggons zum Austellen aus den Zugverband wegen Bremsstörung ) Ähnlich würde ich das sehen daß ein Westallierter in Berlin-Hauptststadt Anweisungen von Feuerwehren zu befolgen hätte, ebenso von Vekrehrsposten!



nach oben springen

#136

RE: Alliierte freies Geleit in ganz Berlin?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 25.10.2013 22:54
von berlin3321 | 2.518 Beiträge

Hallo,

dass ist heute noch so. Da kann der Gefreite dem Leutnant als Fachvorgesetzter (z.B. der Gefreite ist Kfz- Meister, der Leutnant nur Kfz- Schrauber), Befehle geben.

Der Militärische Rang zählt in dem Fall nicht.

Eine andere Sache ist die, ob sowas sinnvoll ist oder ob man den Leutnant lieber "auflaufen" lässt.

Mfg Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
zuletzt bearbeitet 25.10.2013 22:55 | nach oben springen

#137

RE: Alliierte freies Geleit in ganz Berlin?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 27.10.2013 02:28
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #132
also ich möchte mal etwas zu der Formulierung " freies Geleit " sagen. Ein freies Geleit ist mMn eigentlich eine Geste einer Macht, einer anderen Macht einen Durchlass durch ihr Gebiet zu gewähren, ohne dass die passierende Macht irgendwie behelligt wird. Daher halte ich die Formulierung schon in der Threadüberschrift für nicht zutreffend.
Denn, diese Situation " freis Geleit " war in Großberlin nicht so installiert. Die originäre Macht lag seit der Kapitulation bei den 4 Siegermächten des 2.Weltkrieges. Sie hatten mit uns Deutschen in dieser Hinsicht nichts zu bereden, sie brauchten niemanden zu fragen, wohin sie in ihren Sektoren fahren wollen. Die sog. Staatsgrenze der DDR zu Westberlin, also die Mauer , war für sie nicht exisitent, es war keine Staatsgrenze. Das erklärt auch das seltsame Verhalten des brit. Offiziers, das der @frank bei seinem Einsatz als Verkehrsposten beschrieb.Der hat den @frank einfach "übersehen".
Das war natürlich schrecklich für @frank , weil es für die Angehörigen dieses Organs nicht vorgesehen war , übersehen zu werden.
Das stand wohl in keiner DV



diese hatten zwar einen 'sonderstatus' aber an gewisse gesetze mußten sie sich auch in der DDR halten !!
zweites rot mark:

das ist mir in meiner tätigkeit damals öfters passiert und schon gab es blechschaden !
diese situation stand sehr wohl in der DV !
nochmal , weil du es ja wie es scheint nicht verstanden hast : ich habe so gehandelt weil kinder im auto waren und ich ihnen nicht
die weitere vorgehensweise zumuten wollte !!!

wer ist hier der blödmann in uniform ?
ein oberfeldwebel der staatssicherheit der nur miteinander reden wollte und nachgegeben hat , oder ein britischer offizier , der beim familienausflug
seine gesammte familie in 'gefahr' bringt ???
damals war es für mich eine provokative handlung eines familienvaters der seinen angehörigen einfch nur 'berlin' zeigen mußte !!
heute im nachhinein , könnte man auch absicht unterstellen , um gewisse reaktionen zu testen



nach oben springen

#138

RE: Alliierte freies Geleit in ganz Berlin?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 27.10.2013 04:44
von diefenbaker | 584 Beiträge

Zitat von frank im Beitrag #137


damals war es für mich eine provokative handlung eines familienvaters der seinen angehörigen einfch nur 'berlin' zeigen mußte !!
heute im nachhinein , könnte man auch absicht unterstellen , um gewisse reaktionen zu testen


Mein Eindruck aus der Beschreibung der Handlung ist, dass der betreffende Offizier nur schlecht auf mögliche Situationen vorbereitet wurde.
Ich würde davon ausgehen, dass Kinder in geplante Provokationen - oder auch Tests - nicht einbezogen wurden.
Übrigens, am Anfang war in der Beschreibung der Situation von "BC" die Rede, offenbar mit Bezug zum Kfz-Kennzeichen.
Das würde auf einen Angehörigen der US-Streitkräfte hindeuten.

Wolfgang



nach oben springen

#139

RE: Alliierte freies Geleit in ganz Berlin?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 29.10.2013 17:45
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von diefenbaker im Beitrag #138
Zitat von frank im Beitrag #137


damals war es für mich eine provokative handlung eines familienvaters der seinen angehörigen einfch nur 'berlin' zeigen mußte !!
heute im nachhinein , könnte man auch absicht unterstellen , um gewisse reaktionen zu testen


Mein Eindruck aus der Beschreibung der Handlung ist, dass der betreffende Offizier nur schlecht auf mögliche Situationen vorbereitet wurde.
Ich würde davon ausgehen, dass Kinder in geplante Provokationen - oder auch Tests - nicht einbezogen wurden.
Übrigens, am Anfang war in der Beschreibung der Situation von "BC" die Rede, offenbar mit Bezug zum Kfz-Kennzeichen.
Das würde auf einen Angehörigen der US-Streitkräfte hindeuten.

Wolfgang


nicht nur die ami's sondern auch die anderen zwei westlichen fuhren auf spionage in ganz berlin herum !!
glaube gelbes kennzeichen mit anfangsbuchstabe in schwarz : BC ( berlin control ) und flaggenzeichen !
inklusive mit eigebauten kamera's im fahrzeug !!!



nach oben springen

#140

RE: Alliierte freies Geleit in ganz Berlin?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 29.10.2013 19:32
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Na und jetzt rate mal, was C und A gemacht hat?

https://www.flickr.com/photos/16498755@N...ol-1651589@N25/

https://www.flickr.com/photos/16498755@N...ool-1651589@N25|16498755@N07

https://www.flickr.com/groups/1651589@N2...ith/8558884919/

Ich hoffe, Ihr kommt damit auf die richtige Auswahl. SU-Militärfahrzeuge am Olympiastadion (West-B).

Es gab richtige CA-Schiguli, Wolgas und andere Dienstfahrzeuge auch vor der Wende in West-Berlin. Mit Militärs drin. Die hatten auch Bewegungsfreiheit in Groß-Berlin. Es gab auch SU-Hubschrauberflüge im Berliner Luftraum. Und Düsenjägerflüge, teilweise mit Überschall.


zuletzt bearbeitet 29.10.2013 19:42 | nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 80 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 1756 Gäste und 111 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557776 Beiträge.

Heute waren 111 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen