#61

RE: Grenzkompanie "Suental" Ilsenburg

in Grenztruppen der DDR 16.02.2011 18:36
von nimmnix | 196 Beiträge

Zitat von
hallo Suentaler


Dein Weg war bei uns der sogenannte Hinterlandzaun (Signalzaun) entlang der Ecker bis zu Pappenmühle war ein Metallgitterzaun mit Selbstschussanlagen ( auf die war dieser Gartenschläger scharf) Hinter der Pappenmühle gab es keinen Zaun mehr, kurz davor stand dann dieser BT11.

In Jungborn stand der alte viereck! war aber kaum besetzt!




suenetaler ............ich war dort am b-turm an der papierfabrik und das im sommer 1986 als resi



aber am jungborn stand keiner ,war nur der bunker am kolonnenweg .


zuletzt bearbeitet 16.02.2011 18:37 | nach oben springen

#62

RE: Grenzkompanie "Suental" Ilsenburg

in Grenztruppen der DDR 16.02.2011 21:05
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von nimmnix

suenetaler ............ich war dort am b-turm an der papierfabrik und das im sommer 1986 als resi



aber am jungborn stand keiner ,war nur der bunker am kolonnenweg .




Genau nimmnix,
am Jungborn gabs nur den Bunker (Eule), die hatte aber keinen GMN-Anschluß
Die Sprechsäule stand dann vorn an der Kreuzung.

Aber meist waren wir in der "Stellung" (PoP26)
Am Anfang war diese mit Brettern und Pappen ausgebaut, bis der KC das mitbekam, da mußte alles abgebaut werden und wir saßen wieder nur auf dem Baumstamm.

Kannst Du mir die Stelle, wo der B-Turm Papiermühle nun genau stand, auf einer Karte/Satbild einzeichnen ?


Gruß
Suentaler


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
zuletzt bearbeitet 16.02.2011 21:05 | nach oben springen

#63

RE: Grenzkompanie "Suental" Ilsenburg

in Grenztruppen der DDR 16.02.2011 21:13
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von StabPL
Hallo Grenzkompanie "Suetal".
Ich bin dabei eine Chronik über das GR-20 zusammen zustellen.
Deine Bilder würden mir sehr helfen, kann ich sie verwenden und kannst du mir diese mailen?
Kanns mir ja privat schreiben.
StabPL




Hallo StabPL,
wen meinst Du denn, mit den Bildern ?
Eine Chronik übers GR-20, die würde mich auch interessieren.

Suentaler


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen

#64

RE: Grenzkompanie "Suental" Ilsenburg

in Grenztruppen der DDR 18.02.2011 18:30
von StabPL | 456 Beiträge

Hallo Suetaler,
damit meine ich das hier:
http://www.4shared.com/dir/12785680/dbc7cd7/GK_Suental.html
was ich nicht öffnen kann und deine Karte verlauf der Staatsgrenze.
Ich kann diese zwar öffnen, ist aber zu groß um sie auszudrucken.

Nachdem ich mein Buch:
Grenzausbildungsregiment 7 "Martin Hoop"
Gedient in Halberstadt
veröffentlicht habe, bin ich nun dabei Material über das GR-20 zu sammeln.
Hasz du noch irgendwelche private Aufzeichnungen von deiner Dienstzeit?
StabPl



nach oben springen

#65

Hallo Grenzkompanie "Suental" und Grenzhelfer

in Grenztruppen der DDR 18.02.2011 19:25
von Skifahrer (gelöscht)
avatar

nun habe ich einiges von "Dienst" dort an der Grneze bis zum Brocken gelesen.
Keiner hat sich eigentlich beschwert, war ja auch Wehrpflicht.
Frage: gab es Harzer, die es riskierten mal zum Kruzifix oder zur Hermannsklippe zu wandern?
Was wäre das risiko bei Verhaftung gewesen?

Wie war das Verhältnis zu den zivilen "Grenzhelfern" ?
Hätten die einen verpfiffen oder evt. zurückgeschickt aber nicht verpfiffen?
Möchte das gern mal wissen.
Gruss von skifahrer


nach oben springen

#66

RE: Hallo Grenzkompanie "Suental" und Grenzhelfer

in Grenztruppen der DDR 19.02.2011 06:42
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Skifahrer
...Frage: gab es Harzer, die es riskierten mal zum Kruzifix oder zur Hermannsklippe zu wandern?
Was wäre das risiko bei Verhaftung gewesen?

Wie war das Verhältnis zu den zivilen "Grenzhelfern" ?
Hätten die einen verpfiffen oder evt. zurückgeschickt aber nicht verpfiffen?
Möchte das gern mal wissen.
Gruss von skifahrer



Das Kruzifix gab es zur Zeit der Grenze so nicht (mehr), es wurde erst nach Grenzöffnung wieder aufgebaut. Soweit ich es in Erinnerung habe, lag es im Schutzstreifen, wie auch die Hermannsklippe.
Nein, da ist offiziell keiner hingewandert und heimlich eigentlich auch nicht. Ausnahmen waren Blaubeersammler und zumindest noch bis in die 70-er Jahre, bevor der Zaun 1 gebaut wurde, auch Schmuggler.
Wer erwischt wurde, riskierte eine Festnahme als Verletzer Grenzordnung (VGO). Keine Straftat, sondern eine Ordnungswidrigkeit, die allerdings nur beim ersten Mal mit 10,-- Mark bei der VP abging. Bei Wiederholung wurde es schnell mehr, bis zu 1000,-- Mark. Da dort aber noch Folgen dranhingen, wie der eventuelle Verlust des Stempels im Ausweis (Zugangsberechtigung in die Sperrzone) oder der übliche Ärger auf Arbeit, hat das eigentlich keiner riskiert. Nicht dafür.
Treffen konnte man auf GAK, Grenzhelfer oder die Grenzer aus der Hinterlandsicherung bzw. an der Hermannsklippe auf die reguläre Grenzsicherung. Hier hätte man bei einer Festnahme damit rechnen müssen, dass auf Verdacht GV gehandelt wird.
Das Verhältnis zu den zivilen Grenzhelfern?
Wie ist die Frage gemeint? Zwischen Zivil und Grenzhelfern oder uns Grenzern?
Jeweils doch um einiges besser als heute gerne behauptet. Es kannte doch jeder jeden und die Grenzregelungen auch. Der Grenzhelfer wußte ja im Falle des Falles manchmal nicht, wer ihn bei zu lascher Handlung womöglich hintenrum anschi.... Gerade die heute großen Helden waren damals dafür bekannt, dass sie bei Befragungen die Bemerkung losließen "Der hat mich letztens aber doch...." Wer es also darauf anlegte, musste mit Folgen rechnen und hat dies vorher gewußt. Natürlich kann heute keiner bezeugen, was so da draußen manchmal direkt ablief. Denn, wenn nichts dokumentiert ist...
Soll heißen, die Blaubeeren waren eben immer dort am schönsten, wo man eigentlich nicht hindurfte. Deswegen wurde dann aber nicht immer gleich der große Bahnhof veranstaltet. Je nachdem eben, wie man sich einschätzte.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#67

RE: Grenzkompanie "Suental" Ilsenburg

in Grenztruppen der DDR 20.02.2011 14:50
von StabPL | 456 Beiträge

Ich kann es leider nicht öffnen, schade.
StabPL



nach oben springen

#68

RE: Grenzkompanie "Suental" Ilsenburg

in Grenztruppen der DDR 21.02.2011 16:58
von Chaymos | 314 Beiträge

Hiermal noch ein BLick vom Brocken Richtung Eckerstausee

Angefügte Bilder:
ecker-1.jpg

02.11.1982-22.04.83 US6 Perleberg
22.04.1983-02.09.83 US6 Perleberg (Meisterlehrg.-GAK Ausbildg.)
02.09.1983-30.09.85 GR.20/2.GB/7.GK Schierke
01.10.1985-29.08.86 OHS Suhl Fähnrichlehrgang
30.08.1986-26.08.89 GR.20/2GB/7.GK Schierke
26.08.1989-11.09.89 GR.20/Stab 2.GB Stellv.GAK
11.09.1989-30.09.90 GR.20/2GB/7.GK Schierke


zuletzt bearbeitet 21.02.2011 17:00 | nach oben springen

#69

RE: Grenzkompanie "Suental" Ilsenburg

in Grenztruppen der DDR 07.04.2012 20:58
von Festus EK 76-1 | 11 Beiträge

Zitat von nimmnix

Zitat von suentaler
Hallo zitixafo,
An einen B-Turm in Richtung Papiermühle kann ich mich nicht erinnern, habe aber schonmal andersweitig von seiner Existenz gehört.
Wie schon gesagt, für uns war am Jungborn Schluß. Da kamen nur die "Guten" hin.


Gruß
Suentaler



Hallo miteinander
Festus muß sich auch mal dazu äußern.Zu meiner Zeit(75/1bis 76/1 gab es diesen B-Turm,ab da ging es in die Berge.Dort wurden manchmal die Posten geprüft(von Gags).Weiter vorn war ein altes Trafohäuschen, war auf beiden gewesen.Die Führungsstelle war einBT6 mit Punker. siehste suenetaler noch einer der sich an den b-turm erinnern kann !
gruß vom "resi " !




nach oben springen



Besucher
9 Mitglieder und 40 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 88 Gäste und 19 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557099 Beiträge.

Heute waren 19 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen