#121

RE: Wulff VS. Gauck

in Themen vom Tage 15.06.2010 18:47
von seaman | 3.487 Beiträge

Na,
für alle die einen Präsidenten brauchen...

seaman


nach oben springen

#122

RE: Wulff VS. Gauck

in Themen vom Tage 15.06.2010 18:57
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von seaman
Ich würde Euch in D. den Gauck als Präsidenten wünschen.
Er bringt genau die Charaktereigenschaften mit die man von einem Deutschen im Ausland erwartet.

seaman



Also mein lieber Seaman in der weiten Ferne, eher glaube ich, daß man von einem Deutschen im Ausland erwarte, daß er "Kohle" mit bringt. Das gilt ebenso für den gemeinen Touristen wie für den so "gemeinen" Herrn Gauck (falls er es denn würde)!!Nachdem was ich im Vorfeld von Dir mitbekommen habe, glaube ich Dir nicht, daß Du, den Deutschen einen BP Gauck wünschen würdest, aber Bitteschön, es ist nur meine persönliche Meinung. Es gab da mal so ein Sprichwort, daß etwa so lautete: Jedes Volk bekommt den Präsidenten, daß es verdient!! Da ist schon was dran, wegen mir also auch den Herrn Gauck!!
Schönen Gruß aus dem schönen Deutschland und ganz speziell aus Kassel.


nach oben springen

#123

RE: Wulff VS. Gauck

in Themen vom Tage 15.06.2010 19:02
von seaman | 3.487 Beiträge

Damit hat sich dieses Thema auch wieder "zertrollt"...


nach oben springen

#124

RE: Wulff VS. Gauck

in Themen vom Tage 15.06.2010 19:03
von seaman | 3.487 Beiträge

Das "Spezialistenforum" wartet...

seaman


zuletzt bearbeitet 15.06.2010 19:05 | nach oben springen

#125

RE: Wulff VS. Gauck

in Themen vom Tage 15.06.2010 19:20
von wosch (gelöscht)
avatar

[quote="seaman"]Damit hat sich dieses Thema auch wieder "zertrollt"...

Seaman, da Du Deinen Kandidaten "Dieter Bohlen" nicht nicht als BP erleben wirst mußt Du doch nicht gleich nachtragend zu sein!! Das mit dem "Gauck" hattest Du doch nicht ernst gemeint, bleibt doch mal ganz cool und laß Dir die Sonne auf den Bauch scheinen. Ich troll mich erst mal wieder!
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#126

RE: Wulff VS. Gauck

in Themen vom Tage 16.06.2010 06:17
von SCORN (gelöscht)
avatar

Nun kann Gauck auch auf eine "prominente" CDU Dame zählen. die allseits bekannte "Busen" Vera Lengsfeld hat sich für Gauck ausgesprochen. Eigentlich war von dieser Dame nichts anderes zu erwarten. Außer peinliche Auftritte bei Buchlesungen hat sie in der letzten zeit ja nichts substantielles mehr geliefert. Nun steht sie mal wieder kurz im Fokus der Medien.


zuletzt bearbeitet 16.06.2010 06:18 | nach oben springen

#127

RE: Wulff VS. Gauck

in Themen vom Tage 16.06.2010 08:50
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von SCORN
Nun kann Gauck auch auf eine "prominente" CDU Dame zählen. die allseits bekannte "Busen" Vera Lengsfeld hat sich für Gauck ausgesprochen. Eigentlich war von dieser Dame nichts anderes zu erwarten. Außer peinliche Auftritte bei Buchlesungen hat sie in der letzten zeit ja nichts substantielles mehr geliefert. Nun steht sie mal wieder kurz im Fokus der Medien.




Und Du SCORN, was hast DU so "substanielles" geliefert in der Vergangenheit? Kannst ja mal ein bißchen aus dem Nähkästchen plaudern anstatt mit dem "Stinkefinger" nur auf Andere zu zeigen!!
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#128

RE: Wulff VS. Gauck

in Themen vom Tage 16.06.2010 09:07
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

jetzt muss ich doch noch mal alle beiträge lesen.... und will unbedingt wissen, wie oft @wosch versucht hat, das eigentliche thema abzuwürgen....


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#129

RE: Wulff VS. Gauck

in Themen vom Tage 16.06.2010 09:39
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow
jetzt muss ich doch noch mal alle beiträge lesen.... und will unbedingt wissen, wie oft @wosch versucht hat, das eigentliche thema abzuwürgen....



Ach Gilbert, es geht Dir doch am A.sch vorbei, was ich hier schreibe, als ob Du Dich von mir "abwürgen" ließest"! Was haben die T..ten von der Lengsfeld mit ihrer Sympathie für Herrn Gauck zu tun? Damit wären wir wieder beim Thema!!
Schönen Gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 16.06.2010 10:17 | nach oben springen

#130

RE: Wulff VS. Gauck

in Themen vom Tage 16.06.2010 10:22
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Warum trifftet es hier immer ab? Es geht um "Hackhullern mit Kartoffelbrei und Erbsen". Aber in diesem Thema gibts mehr Beiträge zu "Kacken im Wald". Ich hab ja nix gegen das Abschweifen vom Thema, da dies manchmal erforderlich ist oder aber eben etwas Nebensächliches ferner zum Thema gehört. Aber jedes Thema zu zereden ist einfach kindisch. Das wäre in etwa so, als würde ich in jeder Antwort sachreiben: "Aber Wessies sind doch doof". Erstens habe ich aber tatsächlich gute Bekanntschaften dort und zweitens betrifft das nicht den überwiegenden Teil. Und selbst wenn, wäre das hier das falsche Thema.


zuletzt bearbeitet 16.06.2010 10:24 | nach oben springen

#131

RE: Wulff VS. Gauck

in Themen vom Tage 16.06.2010 10:59
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von wosch
Was haben die T..ten von der Lengsfeld mit ihrer Sympathie für Herrn Gauck zu tun? Damit wären wir wieder beim Thema!![/blau]


mit ihren möpsen, von dir auch t..ten bezeichnet , führte sie plakativ ihren letzten wahlkampf hier in berlin. auf diesem poster war ihr und der ausschnitt von frau merkel mit dem slogan " wir haben mehr zu bieten" abgebildet. um aufmerksamkeit zu erhaschen, setzt sie sich jetzt demonstrativ von der cdu- linie ab und favorisiert nicht herrn wulff, sondern herrn gauck.

auch kreise der sächsischen fdp favorisieren herrn gauck.


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#132

RE: Wulff VS. Gauck

in Themen vom Tage 16.06.2010 11:51
von nolle (gelöscht)
avatar

Die Werbung von Frau Lengsfeld ist mir folgendes Wert:-----------!
Ansonsten fällt mir auf das die letzten Kommentare sehr Inhaltsfrei waren-den habt Ihr verdient-, toll, ganz prima.
Damit kann jeder was anfangen.
Vielleicht wären da mal einige Worte angebracht warum man denn für Hr.Wulff sein sollte.
Es gibt nur diese beiden die eine Chance haben und da muß man mal Position beziehen, will ich einen blassen und
Konturlosen Wulff damit dieses dumpfe und einfältige Regieren der Fr.Merkel weiter geht oder Neuwahlen.
Einen Gauck muss man dann halt ertragen bzw. seine Auslassungen nicht lesen, wurde ja in einem anderen Zusammenhang
auch hier im Forum schon geschrieben dieses- musst halt nicht alles lesen.
Also, vielleicht mal die Kulturbedingten "Beißreflexe" ausschalten und sich zu einer Meinung durchringen und dann auch
Hr.Wulff ganz toll finden.
Gegen Irgendetwas sein ist ja immer so einfach, sich aus allem raus halten und immer schön meckern.

tschüß


nach oben springen

#133

RE: Wulff VS. Gauck

in Themen vom Tage 16.06.2010 20:16
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow

Zitat von wosch
Was haben die T..ten von der Lengsfeld mit ihrer Sympathie für Herrn Gauck zu tun? Damit wären wir wieder beim Thema!![/blau]


mit ihren möpsen, von dir auch t..ten bezeichnet , führte sie plakativ ihren letzten wahlkampf hier in berlin. auf diesem poster war ihr und der ausschnitt von frau merkel mit dem slogan " wir haben mehr zu bieten" abgebildet. um aufmerksamkeit zu erhaschen, setzt sie sich jetzt demonstrativ von der cdu- linie ab und favorisiert nicht herrn wulff, sondern herrn gauck.

auch kreise der sächsischen fdp favorisieren herrn gauck.





NA UND?!?!
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#134

RE: Wulff VS. Gauck

in Themen vom Tage 16.06.2010 21:09
von SCORN (gelöscht)
avatar

Gauck ist über Nacht neu entdeckt und zur Idealbesetzung für das Präsidentenamt hochgejubelt worden. Ein Stasi-Jäger, Super-Ossi, Bürgerrechtler- Herz was willst du mehr, rufen SPD und Grüne, von der eigenen politischen Finesse und den positiven Reaktionen berauscht.

Nur Günter Jauch wäre ein noch exzellenterer Vorschlag gewesen.

Sehen wir es doch mal klar: Es geht den Gabriels und Trittins doch gar nicht um die Beförderung des erwiesener maßen DDR privilegierten Kirchenfürsten Gauck. Es geht ihnen um die Beschädigung der schwarz-gelben Zoff-Koalition.

Vermittelt wird: Gauck ist der Gute und Kluge, Wulf ist der Politiker, also das vermeintliche Gegenteil. Gauck erhielt von Rot-Grün nur eine Chance, weil seine Kandidatur, allen liberalen High-noon Parolen zum Trotz, wenig Aussicht auf Erfolg haben dürfte.

Daß Gauck das Spiel durchschaut haben dürfte und trotzdem mitspielt wirft ein bezeichnendes Licht auf seinen Charakter.

Zur Linken äußerte er sich sinngemäß folgender maßen:"..... mit den jungen könne er sich eine Zusammenarbeit vorstellen, die hätten nichts mehr mit der DDR zu tun." Bleibt im Umkehrschluss die Feststellung daß Gauck mit allen ehemaligen DDR Bürgern, welcher etwas „mit der DDR zu tun hatten“ weder reden noch zusammenarbeiten will.......

Was er darunter versteht hat er mehrfach klargestellt: alle die nicht gegen die DDR waren, sind Mitläufer oder Täter.

Wohl nie in der Geschichte der Bundesrepublik hat ein Kandidat für das höchste Amt dieses Landes derartige Töne gegen einen nicht kleinen Prozentsatz des eigenen Volkes hervor gebracht.

Daher bin ich gegen Gauck. Das solche mehr als mittelmäßigen Selbstdarsteller wie eine Vera Lengsfeld auf dieser Welle mitschwimmen ist bezeichnend wundert mich aber keinesfalls. es werden noch mehr aus der versenkung auftauchen.......mein nächster tip wäre Biermann.


@wosch: wenn von dir auch nur ein klein bischen substanz in deinen beiträgen zu erkennen wäre könnte man mit dir diskutieren........leider ist es nicht so.

SCORN


nach oben springen

#135

RE: Wulff VS. Gauck

in Themen vom Tage 16.06.2010 21:16
von Altermaulwurf (gelöscht)
avatar

Hi, Wosch

ich schätze Dich, wenn auch manchmal notorisch hartnäckig, jedoch als Mensch der zu seinen Wort und Handlungen steht.

Wie kannst Du dann gegenüber Leuten wie Gauck die immer nur Ihren Vorteil gesucht und auch bekommen haben, dieses integrative Amt wünschen. Dies ist für mich nicht nur eine Frage der politischen Grundhaltung sondern auch des Anstandes, der Ehrlichkeit und Fairness.

Trotz meiner politischen Ablehnung gegenüber ehemaligen Gegenern, ziehe ich vor denen den Hut die auch mit Konsequenzen bis hin zur Haft für Ihre ( meiner Überzeugung nach falsche ) Überzeugung eingestanden sind. Gerade aber das hat ein Herr Gauck nicht !!! Er hatte es nicht nötig, unter Gefahren wie Du unseren Staat ( rechtswidrig ) zu verlassen sondern nutzte Vergünstigungen aus, deren Absender er heute gnadenlos und undifferenziert verfolgt.

Der "Feine Herr Gauck" ist ein exemplarischer Spaltpilz unserer Gesellschaft !!!

Ich verstehe auch das wir nie richtige Freunde werden können, jedoch begegnen wir uns mit Achtung und mehr oder weniger Fairness. Gauck will aber nur ausgrenzen und denkt nur in den Kategorien Täter, Mitläufer = Böse und Opfer = immer gut.

Das Leben war aber komplizierter und vielfältiger.

Dann alles Gute ..............


zuletzt bearbeitet 16.06.2010 23:39 | nach oben springen

#136

RE: Wulff VS. Gauck

in Themen vom Tage 17.06.2010 00:11
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von SCORN



@wosch: wenn von dir auch nur ein klein bischen substanz in deinen beiträgen zu erkennen wäre könnte man mit dir diskutieren........leider ist es nicht so.

SCORN

Hallo SCORN! Es geht weder Dir noch mir um eine Disskussion zwischen uns Beiden. Unsere Ansichten sind so gegenseitig, daß für eine Diskussion im üblichen Sinne überhaupt gar keine Basis vorhanden ist und zwar deswegen weil wir Beide Standpunkte haben von denen wir einfach nicht abrücken werden bzw, nicht können. Daß was uns bleibt, ist daß wir Beide uns unsere gegenseitigen Standpunkte um die Ohren hauen und es Jeder von uns auf seine eigene Art macht. Was das Thema "Gauck" betrifft kannst Du doch nicht ernsthaft von mir verlangen, daß ich den Mann genau so betrachte, wie Die, die sich von ihm verfolgt gesehen haben und ihn aus "eigener Betroffenheit" anfeinden. Also was soll das Gerede von "wenn von dir auch nur ein klein bischen substanz in deinen Beiträgen zu erkennen wärekönnte man mit dir diskutieren....leider ist es nicht so."In meinen Beiträgen ist schon "Substanz", der Beweis dafür ist doch schon darin zusehen, daß sie mir von Dir und anderen abgesprochen wird, daß ich als "Troll" bezeichnet werde und daß man mir regelmäßig nach sagt, daß ich keine Ahnung hätte!!Warum eigentlich? Weil ich Euch hier in einigen Beiträgen, die mit Recht und Unrecht zu tun haben, Widerworte gebe und ich es auch noch so mache, daß Ihr Euch persönlich angesprochen fühlt!! Wenn ich frage, was die "T.tten" von der Lengsfeld mit ihrer Sympathie für den Gauck zu tun haben, wieso wird sich denn da aufgeregt? Die Frage ist doch berechtigt, nachdem man erst die "Busen"-Lengsfeld ins Gespräch gebracht hat. Mir ist es auch vollkommen schnuppe, wenn Du meinst wieso die Gabriel´s und Trittin´s den Gauck ins Spiel gebracht haben, aber verlange nicht, daß ich Deinen Ausführungen folgen werde, auch wenn Du sie mit solchen Einlagen wie "erwiesener maßen DDR priviligierten Kirchenfürsten Gauck" untermauern möchtest!! Wer mir nur zu sagen hat, daß er mit mir mangels "Substanz" nicht diskutieren möchte, will es auch gar nicht, weil er genau weiß, daß er mit seinen Ansichten sein Ziel bei mir nicht erreichen wird. Übrigens, ich schrieb es schon einmal, Eine Diskussion mit Einigen hier halte ich auch nicht für "zielführend", deswegen werde ich aber trotzdem meine Meinung sagen, auch wenn sie Manchem nerven sollte! Wer mich anspricht wird auch damit rechnen müssen, daß er eine Antwort erhält, und wer etwas hier im forum schreibt wird auch damit leben müssen, daß ich dazu Stellung nehme. Ich mag ja manchmal eine "spitze Zunge" aber daß Deine Beiträge "keine Substanz" hätten, würde ich mir nicht erlauben zu schreiben. Denken kann ich ja was ich will, Außerdem ist "Substanz" immer relativ und unsere Betrachtungsweisen hierzu sind schon unterschiedlich!!
Schönen Gruß aus Kassel.





zuletzt bearbeitet 17.06.2010 00:15 | nach oben springen

#137

RE: Wulff VS. Gauck

in Themen vom Tage 17.06.2010 00:43
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Altermaulwurf
Hi, Wosch

ich schätze Dich, wenn auch manchmal notorisch hartnäckig, jedoch als Mensch der zu seinen Wort und Handlungen steht.

Wie kannst Du dann gegenüber Leuten wie Gauck die immer nur Ihren Vorteil gesucht und auch bekommen haben, dieses integrative Amt wünschen. Dies ist für mich nicht nur eine Frage der politischen Grundhaltung sondern auch des Anstandes, der Ehrlichkeit und Fairness.

Trotz meiner politischen Ablehnung gegenüber ehemaligen Gegenern, ziehe ich vor denen den Hut die auch mit Konsequenzen bis hin zur Haft für Ihre ( meiner Überzeugung nach falsche ) Überzeugung eingestanden sind. Gerade aber das hat ein Herr Gauck nicht !!! Er hatte es nicht nötig, unter Gefahren wie Du unseren Staat ( rechtswidrig ) zu verlassen sondern nutzte Vergünstigungen aus, deren Absender er heute gnadenlos und undifferenziert verfolgt.

Der "Feine Herr Gauck" ist ein exemplarischer Spaltpilz unserer Gesellschaft !!!

Ich verstehe auch das wir nie richtige Freunde werden können, jedoch begegnen wir uns mit Achtung und mehr oder weniger Fairness. Gauck will aber nur ausgrenzen und denkt nur in den Kategorien Täter, Mitläufer = Böse und Opfer = immer gut.

Das Leben war aber komplizierter und vielfältiger.

Dann alles Gute ..............




Hallo Maulwurf, Ich will gar nicht erst versuchen, deinen Glauben an das was Du da geschrieben hast zu erschüttern. Selbst wenn ich es wollte, es würde mir nicht gelingen. Was ich dazu zu sagen hätte könnte ich mit einem minutenlangem veständnislosen Kopfschütteln abtun. Aber Eines muß ich trotzdem entgegenhalten: Auch ich hätte es nicht nötig gehabt "Unseren" Staat (rechtswidrig zu verlassen!!!!!!) , tat es aber trotzdem, da solltest Du mal drüber nachdenken: Wie kann ein Staat, dem es nichts ausgemacht hätte mir das Leben zu nehmen, wenn ich ihn verlassen wollte, überhaupt MEIN Staat gewesen sein, auch da solltest du mal tiefer drüber nachdenken!! Es bleibt Dir unbenommen was Du über Gauck meinst zu wissen, ich konnte meine Akte in der Normannenstraße einsehen und das habe ich nicht Leuten wie Dir , Feliks, Gilbert und Anderen zu verdanken, lediglich die Tatsache daß es eine Akte über mich gab. Akten sind zum Lesen da und nicht zum Zerschreddern. Ja, dafür stand der "Gauck" und es werden noch immer einige Menschen auf die Einsicht in die ihre warten. Ich habe ja für Euch Verständnis, daß ihr mit so einer Behörde Eure Schwierigkeiten habt, wenn ihr aber fair sein wollt, dann habt aber auch Verständnis für Diejenigen, die diese Schwierigkeiten nicht haben!!! Daß Du dem Gauck vorwirfst ein "exemplarischer Spaltpilz unsere Gesellschaft" zu sein, sehen Viele anders als Du, ich glaube für mein Teil nicht, daß es so ist!! Ob wir Beide Freunde werden, spielt überhaupt keine Rolle, viel wichtiger ist doch, daß Du mich-und ich Dich nicht hasse!
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#138

RE: Wulff VS. Gauck

in Themen vom Tage 17.06.2010 05:45
von SCORN (gelöscht)
avatar

Zitat von wosch


[blau] Was das Thema "Gauck" betrifft kannst Du doch nicht ernsthaft von mir verlangen, daß ich den Mann genau so betrachte, wie Die, die sich von ihm verfolgt gesehen haben und ihn aus "eigener Betroffenheit" anfeinden. ......

Wenn ich frage, was die "T.tten" von der Lengsfeld mit ihrer Sympathie für den Gauck zu tun haben, wieso wird sich denn da aufgeregt? Die Frage ist doch berechtigt, nachdem man erst die "Busen"-Lengsfeld ins Gespräch gebracht hat. Mir ist es auch vollkommen schnuppe,

........ auch wenn Du sie mit solchen Einlagen wie "erwiesener maßen DDR priviligierten Kirchenfürsten Gauck" untermauern möchtest.




Hallo Wosch,
kannst du dir vorstellen daß es Menschen gibt die nicht aus "eigener Betroffenheit" gegen einen Gauck als Staatsoberhaupt sind?
Die belegbare Geschichte diese Mannes zu DDR Zeiten sowie sein Verhalten und Äußerungen nach 1990 begründen die Ablehnung vieler Menschen.

Frau Lengsfeld hat sich fulminant selbst in diese Debatte eingebracht, was stört dich daran wenn hier darüber berichtet wird?

Nun noch eine klare Frage die eine klare Antwort möglich machen sollte: Zweifelst du an daß Gauck zu DDR Zeiten mehr Privilegien hatte als die überwältigende Mehrheit der Masse der DDR Bürger und mit Sicherheit auch die von ihm mit missionarischem Eifer verfolgten?

Nun noch eins: Ich weiß nicht warum du alle die gegen Gauck sich zu Wort melden in eine bestimmte Ecke drängst, ich denke daß diesen Menschen etwas an diesem Land liegt, wenn sie dagegen sind daß der Pharisäer, Spalter und Eiferer Gauck dieses Land und seine Menschen noch mehr spaltet. Ich hoffe daß nach der Präsidentenwahl sich dieses Thema erledigt hat und der Herr Gauck wieder aus der Öffentlichkeit verschwindet.

SCORN


nach oben springen

#139

RE: Wulff VS. Gauck

in Themen vom Tage 17.06.2010 11:07
von wosch (gelöscht)
avatar

[quote="SCORN"]

Hallo Wosch,
kannst du dir vorstellen daß es Menschen gibt die nicht aus "eigener Betroffenheit" gegen einen Gauck als Staatsoberhaupt sind?

Klar kann ich das! Es gibt viele Gründe für oder gegen etwas zu sein! Allerdings die den Herrn Gauck hier im Forum die Kompotenz zum BP absprechen sind doch in erster Linie Leute, die mit dem MfS sympathisierten bzw. zusammenarbeiteten oder sogar daselbst fest angestellt waren. Denen wird man die "Betroffenheit" wohl nicht absprechen können!!


Die belegbare Geschichte diese Mannes zu DDR Zeiten sowie sein Verhalten und Äußerungen nach 1990 begründen die Ablehnung vieler Menschen.

Das mag durchaus so sein, doch aus genau den selben Gründen gibt es viele Menschen, die ihm deswegen ihre zustimmung geben würden!!



Frau Lengsfeld hat sich fulminant selbst in diese Debatte eingebracht, was stört dich daran wenn hier darüber berichtet wird?

Daran stört mich überhaupt nichts, Allerdings die Art und Weise wie das geschieht! In dem Moment wo man ihren Busen mit ins Spiel bringt, will man sie lächerlich machen und den Leuten suggerieren, daß sie nicht alle Tassen im Schrank hätte. Dieses ist dem Thema nicht angemessen und einer Frau die mehr als die Meisten unter der Stasi zu leiden hatte so entgegen zu treten ist schon ein starkes Stück und hat im Zusammenhang mit der Bundespräsidentenwahl nichts zu suchen!!



Nun noch eine klare Frage die eine klare Antwort möglich machen sollte: Zweifelst du an daß Gauck zu DDR Zeiten mehr Privilegien hatte als die überwältigende Mehrheit der Masse der DDR Bürger und mit Sicherheit auch die von ihm mit missionarischem Eifer verfolgten?

Warum sollte ich daran zweifeln, wo doch die Masse der DDR-Bevölkerung überhaupt KEINE Privilegien hatte!
Diejenigen, die nach Deinen Worten von ihm mit "missionarischem Eifer verfolgt" wurden, trauern doch heute noch ihren Privilegien nach, die sie allerdings heute nicht als solche ansehen möchten Kommt mir aber jetzt nur nicht damit, worin diese bestanden hätten, dieses Thema hatten wir schon öfters angesprochen und einen Konsens hatte es darüber nie gegeben!!


Nun noch eins: Ich weiß nicht warum du alle die gegen Gauck sich zu Wort melden in eine bestimmte Ecke drängst, ich denke daß diesen Menschen etwas an diesem Land liegt, wenn sie dagegen sind daß der Pharisäer, Spalter und Eiferer Gauck dieses Land und seine Menschen noch mehr spaltet. Ich hoffe daß nach der Präsidentenwahl sich dieses Thema erledigt hat und der Herr Gauck wieder aus der Öffentlichkeit verschwindet.

Ich stelle überhaupt nicht Jeden in eine bestimmte Ecke, der den Gauck nicht als BP haben möchte, ich wehre mich dagegen daß man diesen Mann, nur weil er Einigen unbequem war und auch heute noch ist, aus eigener Betroffenheit mit Titeln überhäuft, die diesem Manne nicht gerecht werden!! Auch Deine Hoffnung daß der Gauck nach der Wahl wieder aus der Öffentlichkeit verschwindet, sei Dir unbenommen, ich hoffe aber, daß seine damalige Arbeit auch weiterhin fortgesetzt wird, solange bis die letzten Schnipsel zusammengesetzt worden sind!!
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#140

RE: Wulff VS. Gauck

in Themen vom Tage 17.06.2010 20:43
von nolle (gelöscht)
avatar

Zitat von SCORN
Gauck ist über Nacht neu entdeckt und zur Idealbesetzung für das Präsidentenamt hochgejubelt worden. Ein Stasi-Jäger, Super-Ossi, Bürgerrechtler- Herz was willst du mehr, rufen SPD und Grüne, von der eigenen politischen Finesse und den positiven Reaktionen berauscht.

Nur Günter Jauch wäre ein noch exzellenterer Vorschlag gewesen.

Sehen wir es doch mal klar: Es geht den Gabriels und Trittins doch gar nicht um die Beförderung des erwiesener maßen DDR privilegierten Kirchenfürsten Gauck. Es geht ihnen um die Beschädigung der schwarz-gelben Zoff-Koalition.

Vermittelt wird: Gauck ist der Gute und Kluge, Wulf ist der Politiker, also das vermeintliche Gegenteil. Gauck erhielt von Rot-Grün nur eine Chance, weil seine Kandidatur, allen liberalen High-noon Parolen zum Trotz, wenig Aussicht auf Erfolg haben dürfte.

Daß Gauck das Spiel durchschaut haben dürfte und trotzdem mitspielt wirft ein bezeichnendes Licht auf seinen Charakter.

Zur Linken äußerte er sich sinngemäß folgender maßen:"..... mit den jungen könne er sich eine Zusammenarbeit vorstellen, die hätten nichts mehr mit der DDR zu tun." Bleibt im Umkehrschluss die Feststellung daß Gauck mit allen ehemaligen DDR Bürgern, welcher etwas „mit der DDR zu tun hatten“ weder reden noch zusammenarbeiten will.......

Was er darunter versteht hat er mehrfach klargestellt: alle die nicht gegen die DDR waren, sind Mitläufer oder Täter.

Wohl nie in der Geschichte der Bundesrepublik hat ein Kandidat für das höchste Amt dieses Landes derartige Töne gegen einen nicht kleinen Prozentsatz des eigenen Volkes hervor gebracht.

Daher bin ich gegen Gauck. Das solche mehr als mittelmäßigen Selbstdarsteller wie eine Vera Lengsfeld auf dieser Welle mitschwimmen ist bezeichnend wundert mich aber keinesfalls. es werden noch mehr aus der versenkung auftauchen.......mein nächster tip wäre Biermann.


@wosch: wenn von dir auch nur ein klein bischen substanz in deinen beiträgen zu erkennen wäre könnte man mit dir diskutieren........leider ist es nicht so.

SCORN






_________________________________________________

@SCORN
Danke für Deine persönliche Meinung. Mit diesem Beitrag kann man leben und sicher trefflich diskutieren.
Wie gesagt, ich bin irgendwie anderer Meinung obwohl ich einige Deiner Argumente verstehe bzw.
nachvollziehen kann.
Wenn ich manche Leute aus dieser Regierung sehe fällt mir nichts anderes ein als: und Tschüss.
Hr.Pofalla- farbloser Wadenbeißer, Hr. Niebel wollte sein Ministerium eigentlich auflösen und und und.
Vielleicht mit 2 bis 3 Ausnahmen denen man eine gewisse Kompetenz anmerken kann.

tschüß


nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 40 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 475 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558539 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen