#1

Wetter: Zunächst sommerlich dann Wetterumstellung ab Sonntag im Westen !

in Themen vom Tage 02.06.2010 11:06
von kinski112 (gelöscht)
avatar

Hiermal die neuste Prognose was das Wetter betrifft für unseren Breitengrad !

Am Wochenende viel Sonne und warm, zu Wochenbeginn unbeständig
mit Schauern und Gewitter. Danach wieder warm und Gefahr von
Gewittern.
Über Westeuropa schließt sich ein Hochkeil mit einem
korrespondierenden Bodenhoch im Bereich der nördlichen Nordsee
und des Nordmeeres zusammen. Bis Sonntag beherrscht diese
Konstellation unsere Wetter und sorgt für sonniges
Frühsommerwetter bei Temperaturen zwischen 19 Grad an der Küste
und 27 Grad am Oberrhein. Lediglich im äußersten Süden besteht
am Sonntag die Gefahr von örtlichen Gewittern.
Bis zum Wochenbeginn hat sich der Hochkeil bei uns abgeschwächt
und von Westen her nähert sich der Trog eines hochreichenden
Tiefs. Mit ihr überquert uns am Montag eine Tiefdruckrinne mit
eingelagertem Frontensystem von Südwesten her und führt zu
stärkere Bewölkung und Niederschlägen, örtlich auch Gewitter.
Die wärmste Luft wird durch diesen Vorgang nach Osten
abgedrängt. Aber schon am Dienstag führt die Annäherung des
erwähnten Höhentiefs an den europäischen Kontinent und bodennah
die südliche Strömung auf der Rückseite des nach Osten
abgezogenen Hochdruckgebietes bei uns zu einer erneuten
intensiven Zufuhr von Warmluft von Süden her nach Mitteleuropa.
In der zweiten Wochenhälfte kann so verbreitet die T850 auf 15
Grad ansteigen und damit die 30 Gradmarke überschritten werden.
Allerdings werden von Südwesten her auch feuchtere
und potentiell instabilere Luftmassen zu uns geführt, was die
Wahrscheinlichkeit von konvektiven Umlagerungen erhöht.
Fraglich ist, wie das von einem Wiedererstarken des Hochs bei
uns kompensiert wird.

Die Temperatur steigt stetig bis zum Montag an.
Danach steigt sie erneut, nach dem Durchgang der Tiefdruckrinne
wieder an, wenn auch die Variabilität der Einzellösungen
erhöht. Danach zeigt sich im Niederschlag ein Tagesgang was auf
konvektive Umlagerungen hindeutet. Erst zum Ende des
Vorhersagebereiches nimmt das Geopotential wieder etwas ab. Die
EPSgramme zeigen ein ähnliches Bild. Die maximalen Temperaturen
steigen demnach im Binnenland am Wochenende über 25 Grad, in
der nächsten Woche ab Mittwoch sogar bis annähernd 30 Grad.

Ich halte Euch auf dem laufenden die Atmosphäre und
Petrus überlegen es sich manchmal anders.
Quelle:EZMW, MOSMix und EPS

Angefügte Bilder:
f.k..gif

zuletzt bearbeitet 04.06.2010 18:12 | nach oben springen

#2

RE: Wetter: Erstmals werden im diesen Jahr die 30 Grad angepeilt !

in Themen vom Tage 02.06.2010 11:20
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von kinski112
Ich halte Euch auf dem laufenden



Naja Franz....dem Wetter kann sich eh kaum jemand entziehen, es sei denn er lebt tief in einem Bunker....somit wird jeder selbst mitkriegen wie es wird....

Mara...


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#3

RE: Wetter: Erstmals werden im diesen Jahr die 30 Grad angepeilt !

in Themen vom Tage 02.06.2010 11:31
von icke46 | 2.593 Beiträge

Alte Bauernregel mit einer Trefferquote von 100 Prozent:

Wenn der Hahn kräht auf dem Mist
ändert sich das Wetter - oder es bleibt, wie es ist!!!



Gruss

icke



nach oben springen

#4

RE: Wetter: Erstmals werden im diesen Jahr die 30 Grad angepeilt !

in Themen vom Tage 02.06.2010 11:37
von SFGA | 1.519 Beiträge

Das es wärmer wird freuen wir uns denn es geht bald in Urlaub. Wird ja auch mal Zeit.


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
nach oben springen

#5

RE: Wetter: Erstmals werden im diesen Jahr die 30 Grad angepeilt !

in Themen vom Tage 02.06.2010 13:18
von Rostocker | 7.721 Beiträge

So und nun brauchen wir nur noch die Wettervorhersagen von 11.6. bis 13.6.10 für den Breich-Harz- Brocken.
Für das Forentreffen. Gruß Rostocker


nach oben springen

#6

RE: Wetter: Erstmals werden im diesen Jahr die 30 Grad angepeilt !

in Themen vom Tage 02.06.2010 16:55
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Kinski,

da du ja unser Wetterfrosch bist-wie wird das Wetter am 26 Juni (Im Rheinland)



nach oben springen

#7

RE: Wetter: Erstmals werden im diesen Jahr die 30 Grad angepeilt !

in Themen vom Tage 04.06.2010 18:17
von kinski112 (gelöscht)
avatar

Der Höhenkeil über Mittel- und Westeuropa ist mittlerweile
auffallend breit gefächert, da an seiner Westflanke hohes Potential angebaut
wurde. Er bestimmt weiterhin das Wetter in ganz Deutschland , das somit
weiterhin störungsfrei verläuft. Auch die Temperatur steigt gegenüber Freitag
nochmals an.
Spätestens ab der 2. Tageshälfte dürfte im Westen Deutschlands
allerdings Druckfall einsetzen. Dieser wirkt sich zwar noch nicht auf die
Wettersituation aus, signalisiert aber eine bevorstehende Umstellung. Diese
nimmt über Westfrankreich ihren Anfang, wo feuchtwarme Luft zusammen mit einem
vom Atlantik vorrückenden Höhentrog für die Ausbildung einer nord-süd-
verlaufenden Tiefdruckrinne sorgt.

Der hohe Luftdruck über Mitteleuropa wird rasch abgebaut. Im
Tagesverlauf verlagert sich dann ein Tief von Westfrankreich her bis zum Abend
und in der Nacht in die Westhälfte Deutschlands. Es geht aus der
Tiefdruckrinne hervor, die am Vortag über Westfrankreich entstanden war.
Auffällig ist, das sich das Tempo der Wetterverschlechterung von Modelllauf zu
Modelllauf verlangsamt hat.
Nach dem jetzigen Lauf ist erst ab Sonntag in den
Abendstunden mit ersten Gewittern im äußersten Westen zu rechnen.
Unwetterartige Signale hinsichtlich Niederschlagsmenge und Wind sind derzeit
noch nicht erkennbar. Auf der anderen Seite sind aber PPW-Werte von 30 l/m²
diagnostizierbar, die für vereinzelte unwetterartige Entwicklungen eine
Anhhaltspunkt liefern.
Sonst herrscht Einigkeit darüber, dass die Wetterverschlechterung erst spät in der 2.
Tageshälfte des Sonntags eintritt und dann auch nur die Westhälfte betrifft.

Aussichten:
EZMWF simuliert zum Wochenanfang einen nach Südwesteuropa
gerichteten Langwellentrog, auf dessen Vorderseite Deutschland
zunehmend gerät. In der auf Südwest drehenden Strömung werden
Randtröge über unseren Raum geführt. Am warmen Rand der
Südwestströmung wird dabei in den Osten Deutschlands warme
Subtropik-, an der kalten Seite in den Westen eher kühlere
Meeresluft geführt.
Nach kurzer Zwischenhochphase, vor allem am
Montag auf Dienstag, ist der Mittelefristzeitraum meist
zyklonal beeinflusst, wobei dann vielerorts Schauer und
Gewitter zu erwarten sind.

Angefügte Bilder:
sommer-sonne.gif

zuletzt bearbeitet 04.06.2010 18:19 | nach oben springen

#8

Wetter: Zunächst sommerlich dann Wetterumstellung ab Sonntag im Westen !

in Themen vom Tage 07.06.2010 18:51
von 94 | 10.792 Beiträge

Na das schöne Wetter ist doch keine Überraschung, wenn meine Theorie stimmt.

http://www.morgenweb.de/region/rhein_nec...aftbefehls.html


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen



Besucher
29 Mitglieder und 74 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 2278 Gäste und 151 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14370 Themen und 558045 Beiträge.

Heute waren 151 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen