#21

RE: Sport in der DDR - Was habt ihr getrieben ?

in Leben in der DDR 27.05.2010 21:19
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Ja was hat man so an Sport in den jungen Jahren getrieben.Wie jeder Junge, Fußball gespielt.Dann wurde man älter und kam zu Armee und es begann die Grundausbildung.Dort war dann jeden morgen Frühsport angesagt,das nannte man MKEund wenn das nicht reichte,ließ man sich die Schutzausbildung einfallen--TSM auf-TSM ab (TSM=Truppenschutzmaske) Ja und dann ging es später in die GK,aber damit war es mit den Sport auch nicht zu ende.Dort ging es am Kanten,den BT hoch und runterund als Einlage ab und zu Fuß den KS oder den HKS entlang, Ja Zeiten gab es und die gibt es auch noch heute.Ja was ist heute ab und zu mal an Sport angesagt.In die Kirche gehen wo die Gesangsbücher Henkel habenum das einarmige Reißen nicht zu verlernen.Und als Belohnung gibt es dann,das Stundenlange sitzen beim Doktor im Wartezimmer.
Wie sagt man immer,treibe Sport und bleibe Fit bis der A.... im Sarge liegt.
Gruß Rostocker


nach oben springen

#22

RE: Sport in der DDR - Was habt ihr getrieben ?

in Leben in der DDR 27.05.2010 22:20
von Schreiber | 258 Beiträge

Zitat von Zermatt
Hm,Schach ist ein "Sport" ? Gut,die Gehirnzellen müssen sich anstrengen...aber sonst



Ja wer Schach spielt braucht im Strassenverkehr kein Navi, denn er kann ja wenn er gut ist
paar Züge im voraus berechnen und kommt deswegen meistens am Stau vorbei.

In meiner Jugend war ich 4 Jahre auf der KJS-Kinder und Jugend Sportschule in Erfurt
von 1963-1967. Da waren die Auswahlkriterien noch nicht so hart wie in den 70+80er Jahren.
Innerhalb der Leichtathletik bin ich so die einzelnen Stationen Sprint,7 Kampf und dann Mittelstrecke
und dann war 1967 Schluß von meiner Klasse sind 3-5 übrig geblieben. Die Gründe waren da das Leistungsprinzip
in der DDR und im Sport besonders. Bei der jährlichen Kinder und Jugendspartakide in dem Jahr wurde der
Bezirk Erfurt Vorletzter und das Fazit war die KJS in Nordhausen wurde geschlossen und nach Erfurt verlegt.

Danach habe ich Fußball,Schach und Freizeitsport gemacht.

Gruß Reinhard


==================================================
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.
Konfuzius


nach oben springen

#23

RE: Sport in der DDR - Was habt ihr getrieben ?

in Leben in der DDR 27.05.2010 22:25
von mannomann14 | 625 Beiträge

angefangen habe ich mit Fußball,war mir aber nicht intensiv genug,mit Handball probiert,zu ruppig,bin dann ne ganze Zeit beim Rudern hängen geblieben (waren die schöneren Mädchen bei) ehe ich dann anfing Volleyball zu spielen,was ich heute noch betreibe. Als Alterssport habe ich mir jetzt aber noch Tennis ausgesucht. Ohne Sport würde mir jetzt noch was fehlen.
mannomann


Etwas über mich zu schreiben, um sich dann daraus ein Bild von mir machen zu können , wäre ungefähr so, wie der Versuch Architektur zu tanzen...
nach oben springen

#24

RE: Sport in der DDR - Was habt ihr getrieben ?

in Leben in der DDR 27.05.2010 22:39
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Ich schrieb schon einmal, das wir, eine kleine Gruppe von Kumpels immer Räder gemaust hatten, so von Diamant und noch anderen DDR-Marken. Mein Traum war immer Steher-Rennen auf der Alfred-Rosch-Kampfbahn in Leipzig, also meldete ich mich an.
Auf die Bahn gings erstmal nicht, eine Runde um Leipzig war angesagt, als Trainingseinstieg und sie lobten "mein"gutes Sportrad, die Profis dort.So fuhren wir los und die ersten Kilometer hielt ich locker mit, die nächsten Kilometer schon nicht mehr so und dann hab ich sie, die Profis nicht mehr gesehen.
Abgestiegen bin ich Zuhause im Leipziger Osten wie Einer, der gerade ein Pferd zugeritten hatte, man sah mich noch zwei,dreimal im Sportclub und dann nie wieder.
So trat ich in den Schachclub ein. Hinzufügen muss ich, in der Lehre auf früh und Abends anderthalb Stunden Zugfahrt wurde nur Schach gespielt, wenn wir nicht gerade an den Mädels herummachten.
Der mir gegenübersaß im Schachclub kannte irgendwie keine Freunde, ich konnte ziehen wie ich wollte...Matt, nochmal Matt, nochmal Matt.
Man sah mich nie wieder. Und so ließe sich das mit einem Dutzend anderer Sportarten fortsetzen bis ich dann im Judo bei Dynamo hängenblieb,ich glaube, es könnte der grüne Gürtel gewesen sein?
Gegen die DHFK Leipzig, so Chucky seinen Club haben wir auch bei der Spartakiade gekämpft, sein Gesicht kommt mir irgendwie bekannt vor, ich glaube, er war der, der mich im Schwitzkasten verhungern ließ...aber Spass beiseite, heute überlege ich, wieder einmal bei den alten Herren vorbei zu schauen, eventuell kommende Woche.
Vielleicht trinken wir ja auch bloß Bier nach dem Aufwärmen, erzählen aus den alten Zeiten, was wir doch für junge Kämpfer waren?
Aber meine kleine Enkelin nehme ich mit, das sie sich an die Tatami gewöhnt, diese herlich weiche Matte.
Denn so hieß sie doch, wenn mich nicht alles täuscht?

R-M-R


nach oben springen

#25

RE: Sport in der DDR - Was habt ihr getrieben ?

in Leben in der DDR 27.05.2010 22:58
von chucky | 1.213 Beiträge

rainer, war aber so, kennst doch noch das hochhaus


nach oben springen

#26

RE: Sport in der DDR - Was habt ihr getrieben ?

in Leben in der DDR 27.05.2010 23:15
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Chucky, wenn du mit Hochhaus das Ringmessehaus meinst, liegen wir auf einer Wellenlinie. Wir hatten auch öfters in einem Volkspolizeirevier im Leipziger Westen Training, auf deren ausgebauten Dachboden.
So, genug für heute, gute Nacht allen im Forum.

R-M-R


nach oben springen

#27

RE: Sport in der DDR - Was habt ihr getrieben ?

in Leben in der DDR 27.05.2010 23:19
von chucky | 1.213 Beiträge

ehh, genau wie ich rainer


nach oben springen

#28

RE: Sport in der DDR - Was habt ihr getrieben ?

in Leben in der DDR 27.05.2010 23:45
von Greso | 2.377 Beiträge

Habe zu DDR Zeiten geangelt.
Aber richtig,Wettkampf und so.
War ne harte arbeit um alles ranzuschaffen.
Aber heute,wo ich alles kaufen könnte habe ich kein Interesse.
Gruß Greso


nach oben springen

#29

RE: Sport in der DDR - Was habt ihr getrieben ?

in Leben in der DDR 28.05.2010 06:35
von S51 | 3.733 Beiträge

Ich war lange Jahre in der Freizeit aktiver Kegler bei den Vorgängern vom SSV 1952 Torgau. Bei den Kreismeisterschaften habe ich es mal bis zum Vize gebracht. Doch seit ich nur noch selten planbar zu Hause bin, ist kein Wettkampfsport mehr möglich. Deshalb wird nur noch bei genügend freier Zeit so etwas wie ein Resttraining gemacht. Zum Mithalten reicht es immer noch. Zum Ende der DDR kam Kampfsport hinzu aber mein letzter Kyu im Ninpo Taijutsu liegt auch schon über 10 Jahre zurück. Ich mache es nur noch, um nicht ganz aus der Übung zu kommen. Ansonsten nur das Übliche. Fahrradfahren, schwimmen und reiten.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#30

RE: Sport in der DDR - Was habt ihr getrieben ?

in Leben in der DDR 28.05.2010 10:45
von Rainman2 | 5.761 Beiträge

Zitat von nolle

Zitat von Rainman2
...In der Lehre in Leipzig beim Kraftfahrzeuginstandhaltungsbetrieb war mein Sportlehrer übrigens ein gewisser Lothar Döring. Er hat uns alles machen lassen, nur nie Handball spielen. Danach war ich heiß auf diesen Sport. ...


... Hab ich mich jetzt verlesen? In seiner aktiven Laufbahn (Vizeweltmeister, Olympiasieger, DDR-Meister usw.) und dann noch Sportlehrer, aber nur einmal in der Woche oder? ...



Hallo Nolle,

nee, hast Dich nicht verlesen. Das war 1977 bis 1979. Von seiner aktiven Laufbahn bekamen wir immer mal was mit,. z.B. wenn sein Kollege Montagmorgens vor der Sportstunde seinen Kopf in die Gardarobe steckte und hämisch sagte: "Lothar hat am Wochenende einen 7-er verworfen. Ihr könnt ihn ruhig mal drauf ansprechen." Irgendein Trottel fand sich dann auch, der den sichersten 7-Meter-Schützen der Nationalmannschaft mit unschuldiger Miene nach diesem unerhörten Vorfall befragte. Die Sportstunde verlangte dann in der Regel etwas mehr Kraft und Kondition, als man an einem Montag gern investiert hätte ...

2 kleine Episoden:

1. Er hielt einmal einen Vortrag über eine Reise der Nationalmannschaft nach Ägypten. Beeindruckende Bilder (vom Training, von Spielen und auch von echten Bauchtänzerinnen ...)! Ein Satz blieb im Gedächtnis, als er über die Spiele der Nationalmannschaft generell sprach: "Du steigst heute in solchen Spielen nicht mehr am Kreis hoch, ohne dass Du eine Faust mitbekommst." Das hat meinen Glauben an den Sport schon sehr erschüttert.

2. Beim Weitspringen wollte ich es besonders gut machen. Ich konzentrierte mich und gab alles. Im Sand liegend drehte ich mich um zu Lothar und der bog sich vor Lachen. "Was iss'n?", fragte ich und er antwortete: "Herrlich, dein Gesicht. Beim Anlauf zur Faust geballt, beim Absprung zum Putzlappen entfaltet." Damals konnte ich über seine herzerfrischende Offenheit nicht lachen.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


zuletzt bearbeitet 28.05.2010 10:46 | nach oben springen

#31

RE: Sport in der DDR - Was habt ihr getrieben ?

in Leben in der DDR 28.05.2010 14:45
von Südharzer | 570 Beiträge

Zitat von Altermaulwurf
Viel Leichtathletik,wie Rennsteiglauf, Berlin / Leipzig KMU Marathon und fast jedes WE ein Volkssportlauf.

Obligatorisch natürlich auch die Dr. Richard Sorge Gedächtnisläufe der SV Dynamo..........

Dabei so allerlei MKE, mußte für meinen Dienst fit sein.

Derzeit ( ärztlich befohlen ) viel Fahrrad



..mit dem ärztlich befolenen Fahrrad das kenne ich,ist als Laufsportler kein wirklicher Ersatz,oder?


nach oben springen

#32

RE: Sport in der DDR - Was habt ihr getrieben ?

in Leben in der DDR 28.05.2010 20:12
von 7,62x39 (gelöscht)
avatar

...in der kindheit leichtathletik(laufen);jugend strassenradsport,mit 30 angefangen zu klettern,(3jahre in der sächsischen schweiz-geil);dann 6 jahre sportschütze großkaliber,mit 41 wieder mit rennradsport angefangen-megageil bis heute.
nur hat mir mein arzt befohlen kein rennrad zu besteigen!ich humpel momentan nach einer knie op zu hause rum.und das is äzend keine kilometer schrubben zu können.

7,62er


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Doping im Sport
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Gert
161 08.08.2016 19:58goto
von hadischa • Zugriffe: 4467
„Jedermann an jedem Ort - einmal in der Woche Sport“
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Moskwitschka
84 22.05.2015 18:36goto
von RudiEK89 • Zugriffe: 4340
Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!
Erstellt im Forum Themen vom Tage von SET800
70 09.08.2013 21:40goto
von josy95 • Zugriffe: 2368
Sport aktuell
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von utkieker
23 24.12.2011 16:17goto
von Zermatt • Zugriffe: 1844
Staatssicherheit und Sport
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von StabsfeldKoenig
2 28.08.2011 17:28goto
von Uleu • Zugriffe: 264
Sport bei den Grenztruppen
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Hans55
49 22.01.2014 15:53goto
von RiFu • Zugriffe: 3215

Besucher
23 Mitglieder und 65 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2317 Gäste und 164 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557588 Beiträge.

Heute waren 164 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen