#1

MZ ETZ 250 A

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 27.05.2010 08:28
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 27.05.2010 09:36 | nach oben springen

#2

RE: MZ ETZ 250 A

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 16.06.2010 06:48
von Feliks D. | 8.887 Beiträge


Mit freundlicher Genehmigung des Rechteinhabers: http://www.militaerverein.de


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#3

RE: MZ ETZ 250 A

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 06.02.2012 23:21
von KAMÜ | 198 Beiträge

Das ist ein schönes Maschinchen, bin selber eine Dienst und eine Orivat gefahren, Die Dienstmaschine hatte 21 PS und meine Privatmaschine hatte 27 PS( die sogenannte 0-Serie). im Anzug waren beide Maschinen Gleich. Gruß KAMÜ



nach oben springen

#4

RE: MZ ETZ 250 A

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 07.02.2012 07:37
von damals wars | 12.134 Beiträge

Ich war der schwere Junge hinten.
Wenn ich einen großen Fahrer erwischt habe, wurde es eng. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, durften wir in Grenzstreifen nicht schneller als 30 km/h fahren. Wie uncool.
Bei der Kontrollstreifensichtkontrolle (KS) an Anfang und am Ende nur Schrittgeschwindigkeit.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#5

RE: MZ ETZ 250 A

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 07.02.2012 12:15
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von damals wars
..., durften wir in Grenzstreifen nicht schneller als 30 km/h fahren. Wie uncool.


Und der Schirrmeister/Techniker der GK hatte sogar einen Stempel, das war erst uncool *grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#6

RE: MZ ETZ 250 A

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 07.02.2012 14:07
von stutz | 568 Beiträge

Zitat von 94

Zitat von damals wars
..., durften wir in Grenzstreifen nicht schneller als 30 km/h fahren. Wie uncool.


Und der Schirrmeister/Techniker der GK hatte sogar einen Stempel, das war erst uncool *grins*




Das habe ich am eigenem Leibe gemerkt.
1976 zur Reserve in Oranienburg wurden Regulierer gesucht und getestet ob man in der Lage war diesen Ofen zu beherrschen.
Ich also los und weil ich ja beruflich auch viel Motorrad gefahren bin und nicht immer nur auf Beton, sondern den grössten Teil über Stock und Stein absoviert habe, gab ich Stoff und veranstaltete eine kleine Motocrossfahrt im Kasernengelände.
Bei meiner Ankunft am Ausgangspunkt hat mich der TA schon mit einer lila Färbung im Gesicht und Schnappatmung erwartet.In seinen Händen hielt er den erwähnte Stempel und das Blechdöschen.....er hat's dann doch nicht getan, wohl noch unter dem Eindruck meines atemberaubenden Fahrstils..... Regulierer bin ich geworden.


"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk;
und meine Nation, die ich mit großen Stolz verehre, ist die deutsche Nation.
Eine ritterliche, stolze und harte Nation." ( Ernst Thälmann )
nach oben springen

#7

RE: MZ ETZ 250 A

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 07.02.2012 14:21
von mannomann14 | 625 Beiträge

hallo stutz,
1976 war es bestimmt nicht die MZ ETZ die du gefahren bist sondern eine MZ TS

http://de.wikipedia.org/wiki/MZ_TS

gruß, mannomann


Etwas über mich zu schreiben, um sich dann daraus ein Bild von mir machen zu können , wäre ungefähr so, wie der Versuch Architektur zu tanzen...
nach oben springen

#8

RE: MZ ETZ 250 A

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 07.02.2012 14:31
von stutz | 568 Beiträge

Das wird sein, ich kann mich erinnern.....da waren keine Scheibenbremsen.
Ich hatte meinen Beitrag mehr auf denn Stempel und die Geschwindigkeitsbegrenzung bezogen. Genau weiss ich es nicht mehr aber, im Kasernengelände waren, glaube ich, blos 10 kmh gestattet.
Die besten Grüsse


"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk;
und meine Nation, die ich mit großen Stolz verehre, ist die deutsche Nation.
Eine ritterliche, stolze und harte Nation." ( Ernst Thälmann )
nach oben springen

#9

RE: MZ ETZ 250 A

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 13.02.2012 17:30
von karlbär (gelöscht)
avatar

Ich kam Nov. 76 nach Ohrsleben als Regulierer und Kradmelder.
Da fuhr ich die TS250,klar mußten wir langsam fahren aber wenn es in die Abriegelung ging sind wir
immer los gebrettert. Mit dem Motorrad mußte ich auch bei Schnee und Eis raus steif wie Bock beim absteigen.
Scheibenbremsen hatte die noch nicht.
vg karlbär


nach oben springen

#10

RE: MZ ETZ 250 A

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 13.02.2012 21:07
von werner | 1.591 Beiträge

Aber saubequeme Sitze. Ohne eingeschlafenen Gesäßmuskel in einem Ritt nach Dranske . . .

Angefügte Bilder:
TS 250-1 A.jpg

Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#11

RE: MZ ETZ 250 A

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 13.02.2012 21:45
von mannomann14 | 625 Beiträge

Zitat von werner
Aber saubequeme Sitze. Ohne eingeschlafenen Gesäßmuskel in einem Ritt nach Dranske . . .




aber wehe das Werkzeugfach war nicht richtig verschlossen da machte der Sozius einen riesiegen Satz
durfte mich da selber mal von Übereugen,
gruß mannomann


Etwas über mich zu schreiben, um sich dann daraus ein Bild von mir machen zu können , wäre ungefähr so, wie der Versuch Architektur zu tanzen...
nach oben springen

#12

RE: MZ ETZ 250 A

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 13.02.2012 23:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Feliks D.

Mit freundlicher Genehmigung des Rechteinhabers: www.militaerverein.de




Welchen Wert hat diese Maschine? in einem tip top-Zustand aus Originalteilen 1A zusammengebaut, mit Ersatzteilen und Originalregencape. Fahrbereit.
Vielleicht kann einer der Herrschaften mir hier eine ungefaehre Zahl geben, da ich mich nicht ueber den Tisch ziehen lassen moechte.
Danke, Larissa


nach oben springen

#13

RE: MZ ETZ 250 A

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 13.02.2012 23:48
von mannomann14 | 625 Beiträge

kaufen oder verkaufen?


Etwas über mich zu schreiben, um sich dann daraus ein Bild von mir machen zu können , wäre ungefähr so, wie der Versuch Architektur zu tanzen...
nach oben springen

#14

RE: MZ ETZ 250 A

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 14.02.2012 09:30
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von mannomann14
kaufen oder verkaufen?




ich moechte KAUFEN Mannomann!
Gruss, Larissa


nach oben springen

#15

RE: MZ ETZ 250 A

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 14.02.2012 12:17
von frank | 1.753 Beiträge

eine geschwindigkeitsbremse !

Angefügte Bilder:
100_4429.JPG


nach oben springen

#16

RE: MZ ETZ 250 A

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 14.02.2012 13:19
von Pit 59 | 10.132 Beiträge

Und wie Funktioniert so was ?


nach oben springen

#17

RE: MZ ETZ 250 A

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 14.02.2012 13:30
von Udo | 1.261 Beiträge

Ich glaube, die ist nicht zum Einbau bestimmt.
Es sieht vielmehr nach einem DDR Stempel aus, den man auf die Anlage der Fahrerlaubnis gestempelt bekam, wenn man verkehrswidrig gehandelt hatte. Fünf von dieser Sorte, und man war seine Fahrerlaubnis los.
Mir passierte das leider auch zwei mal.
Gruß Udo


zuletzt bearbeitet 14.02.2012 13:31 | nach oben springen

#18

RE: MZ ETZ 250 A

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 14.02.2012 13:52
von werner | 1.591 Beiträge

Der zugehörige Satz lautete ja auch:

Sie - fahren - keine - Rennen - mehr!


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#19

RE: MZ ETZ 250 A

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 14.02.2012 13:55
von stutz | 568 Beiträge

Zitat von frank
eine geschwindigkeitsbremse !



Genau @frank, das ist das Blechdöschen, das ich bei #6 gemeint habe.
Gruss stutz


"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk;
und meine Nation, die ich mit großen Stolz verehre, ist die deutsche Nation.
Eine ritterliche, stolze und harte Nation." ( Ernst Thälmann )
nach oben springen

#20

RE: MZ ETZ 250 A

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 14.02.2012 14:28
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Larissa
Vielleicht kann einer der Herrschaften mir hier eine ungefaehre Zahl geben, da ich mich nicht ueber den Tisch ziehen lassen moechte.


Diese Maschinen sind sehr wertstabil. Für ein guterhaltenes ziviles Modell sollte man schon einen bis zwei Tausender veranschlagen. Schwachpunkte sind der unter der Sitzbank sitzende Regler, bei dem gern die Regelwiederstände durchbrennen und der Simmering am Primärritzel, wobei zweites würde ich eher als Feature bezeichnen. So bleibt die Rollenkette immer schön im Ölbad. Abraten möchte ich von den sowieso recht seltenen Exportmodellen mit Getrenntölschmierung.
Für eine Armeeausführung /A darfste dann, wenn überhaupt so was verkauft wird, locker den doppelten Betrag veranschlagen. So steht momentan bei motoscout24 eine '85er 250/A für 5k, was finanziell als obere Grenze betrachtet werden sollte ...
http://www.autoscout24.de/Moto/Details.aspx?id=mk11lzlvghz2
Auch öfters mal bei omoma.de reinschauen.
Falls Du eine 'Esse' auch selbst bewegen möchtest, empfehle ich Dir in Anbetracht Deiner 'Bauhöhe' eher eine wesentlich preiswertere 251.

P.S. Falls Du die Maschine als Wertanlage gedenkst zu erwerben, noch ein Tipp: Im Einkauf liegt der Gewinn!


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 14.02.2012 15:49 | nach oben springen


Besucher
15 Mitglieder und 60 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1559 Gäste und 140 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14365 Themen und 557528 Beiträge.

Heute waren 140 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen