#61

RE: Die DDR-Regierungsflieger Air Force One von Honecker

in Videos aus dem Alltag und Leben der DDR 04.10.2013 19:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #60
Zitat von Vierkrug im Beitrag #59


Für den aufgedruckten Preis sind die Modellbaubögen der 152 auch nicht mehr zu haben.

Lufthansa und DDR auf der 152?
Lutze

Tja, Lutze, zu dieser Zeit gabs 3 Firmen, die so hiesen.


nach oben springen

#62

RE: Die DDR-Regierungsflieger Air Force One von Honecker

in Videos aus dem Alltag und Leben der DDR 04.10.2013 21:03
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Drei? Ich kenne nur die beiden Fluggesellschaften in Ost und West? Die West-Lufthansa hatte die Namensrechte und die Marke der alten Lufthansa in Liquidation aufgekauft. Die Ost-Lufthansa hatte diese Namensrechte nicht und musste ihren Namen und die Marke nach einem verlorenen Prozess aufgeben. Sie taufte sich in Interflug um.
Die alte Lufthansa i. L. war nur noch eine Verwaltungshülle aber kein Unternehmen mehr und auch nicht mehr unter dem Namen aktiv. Es gab sie in den Akten noch bis Mitte der sechziger Jahre, dann "erlosch" sie.

Die DDR-Regierungsflieger, um mal wieder zum Thema zurückzukommen, gehörten aber zu den Luftstreitkräften, obwohl "Interflug" drauf stand.

http://www.interflug.biz/IL-14.htm


zuletzt bearbeitet 04.10.2013 21:18 | nach oben springen

#63

RE: Die DDR-Regierungsflieger Air Force One von Honecker

in Videos aus dem Alltag und Leben der DDR 04.10.2013 22:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ob Verwaltungshülle oder nicht, sie bestand. Die Deutsche Lufthansa (DDR) war tatsächlich etwas langsamer als die Deutsche Lufthansa (BRD), weshalb sie ja auch das Verfahren in Serbien durch die LH/West gewonnen wurde. Interflug wurde 1958 als Charterfirma gegründet, ganz sicher auch vor dem Hintergrund, den Namensproblemen aus dem Wege zu gehen. 1963 ging dann die Lufthansa in der Interflug GmbH auf.

Regierungsflieger: Nicht alle Flugzeuge flogen in IF-Farben, einige auch im NVA-Farbkleid. IL-62M(k) und TU-154M(k) flogen allerdings immer in IF-Farben.


nach oben springen

#64

RE: Die DDR-Regierungsflieger Air Force One von Honecker

in Videos aus dem Alltag und Leben der DDR 05.10.2013 11:39
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Vierkrug im Beitrag #59
Für den aufgedruckten Preis sind die Modellbaubögen der 152 auch nicht mehr zu haben.

Achso? Na wie auch immer, einen Typ 152-2 gabs nie, die Herstellerseite der Bastelbögen meint dazu:

Dieser Kranich-Modellbogen des Turbinenverkehrsflugzeuges Typ 152-2 ist eine Nachauflage des bereits veröffentlichten Kranich-Modellbogen vom Turbinenverkehrsflugzeug der DDR Typ 152. Die Modellkonstruktion wurde von Werner Zorn geschaffen und die Titelzeichnung gestaltete Hans Räde. Der Modellnachdruck war im A 4 Format und bestand aus 4 Seiten Heftumschlag mit Bauanleitung sowie 12 Bastelseiten mit den Bauteilen. Davon waren 4 Kartonseiten mit Teilen für die Stützkonstruktion und 8 Seiten auf Metallfolie für die anderen Bauteile. Der Maßstab wurde nicht verändert und verblieb bei 1:50. Die Informationen zum Flugzeugtyp sind sehr ausführlich und informativ abgefasst. Die Bauanleitung ist sehr umfangreich und mit zahlreichen bildlichen Darstellungen ergänzt.
Quelle: kranich-modellbogen.de

Der Hauptunterschied neben einer etwas veränderten Platzaufteilung zwischen den beiden Bastelbögen dürfte aber schwarz-rot-gelb einmal mit und einmal ohne 'Besteck' sein ...

Angefügte Bilder:

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 05.10.2013 11:40 | nach oben springen

#65

RE: Die DDR-Regierungsflieger Air Force One von Honecker

in Videos aus dem Alltag und Leben der DDR 05.10.2013 12:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Stop!

152/1 oder 152/I bzw. 152.1 sind die Prototypen von V1 bis V3 ! (V1 flog, V2 wurde nicht gebaut und V3 war Bruchzelle),
Tandemfahrwerk Glasnase, Triebwerke aus UdSSR,

152/2 oder 152/II bzw. 152-2 sind die Serienflugzeuge ab V4 (V4 Flog, V5 rollte nur noch, kein Flug wegen Abruch),
Radarnase, etwas längerer Rumpf, 3-Punkt-Bug-Fahrwerk.Pirna Triebwerke

152/3 oder 152/III bzw. 152-3 sind die Serienflugzeuge ab V21 (V4 Flog, V5 rollte nur noch, kein Flug wegen Abruch),
Neuer Bugbereich, wie Typ 155 (Turboprop), 1 m längerer Rumpf, leistungsfähigere Triebwerke.


Soweit ich weiss gabs von Kranich sowohl 152-1 und 152-2.


zuletzt bearbeitet 05.10.2013 12:12 | nach oben springen

#66

RE: Die DDR-Regierungsflieger Air Force One von Honecker

in Videos aus dem Alltag und Leben der DDR 05.10.2013 12:30
von 94 | 10.792 Beiträge

Nur die römischen Zahlen sinds! Mit arabischen Ziffern wurden intern die Versuchsmuster bezeichnet. Und ein Minus als Trennzeichen, naja. Da hier OT, gucke Dir mal diesen Thread an ... Luftfahrt in Ost und West
Da gibts auch bissel Hintergrund zu den drei Lufthansen, die Beiträge von @EDGE-Henning sind da besonders aufschlußreich.
Aber richtig viel Wissen zu diesen Themen ist auch im sogenannten DDR-Luftfahrtforum gebunkert ... www.luftfahrt-eisenach.de


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 05.10.2013 12:31 | nach oben springen

#67

RE: Die DDR-Regierungsflieger Air Force One von Honecker

in Videos aus dem Alltag und Leben der DDR 05.10.2013 14:13
von Gelöschtes Mitglied
avatar

naja, so richtig ist die gesamte Bezeichnung hinsichtlich der Verwendung von Buchstaben und Zahlen eigentlich nicht durchexerziert. Die Zeichnungen tragen durchweg die römischen Zahlzeichen. Aber sowohl in offiziellen als auch inoffiziellen Abhandlungen werden bzw. wurden auch andere Bezeichnungen, wie die von mir angeführten Bezeichnungen verwendet. Das ist aber oft in der Technik so. Manmal sind es auch Schreibfehler in offiziellen Dokumenten, die sich fortsetzen. Nir liegen z.B. Dokument-Kopien aus dem damaligen Ministerium vor (Kopien aus Staatsarchiv/Militärarchiv), wo eben diverse Varianten verwendet wurden. Übrigens auch "152 Variante 2".

Auffällig ist auch die Weglassung der sonst von jedem Hersteller verwendeten Herstellerbezeichnung, hier FWD bzw. VEB FWD in der Typenbezeichnung, wenngleich allerdings in Werbungen und sonstigen Schriften natürlich das Flugzeugwerk Dresden aufgeführt wird. Das passierte ja auch bei der IL-14P. Die hies eben in Dresden einfach IL-14P. (UdSSR Iljuschin IL-14P; CSSR: Avia AV-14)

Das steht so auch im erwähnten www.ddr-luftfahrtforum.de
Möglicherweise jedoch im für Gäste nicht zugänglichen Teil. Das weiss ich nicht, da ich ja immer eingloggt bin, wenn ich dort lese.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
E. Honecker 100. Geburtstag
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Alfred
111 09.04.2013 20:49goto
von Harzwanderer • Zugriffe: 8141
Honecker erwog Konföderation DDR-BRD?
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von GZB1
19 26.08.2012 23:27goto
von ek40 • Zugriffe: 1696
Honeckers Air Force One
Erstellt im Forum Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR von Wanderer zwischen 2 Welten
49 21.02.2013 08:22goto
von EMW • Zugriffe: 4704
Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Angelo
145 21.10.2014 22:30goto
von 94 • Zugriffe: 8693
Margot Honeckers Chauffeur: In der Handtasche war immer eine Pistole
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
127 13.11.2012 01:31goto
von jacky • Zugriffe: 12663
Der Tag an dem Erich Honecker den "Klassenfeind" besuchte
Erstellt im Forum DDR Zeiten von ABV
24 10.09.2012 12:26goto
von ek40 • Zugriffe: 2125
Hatte Erich Honecker Westverwandschaft?
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Berliner
27 22.12.2009 01:11goto
von Rostocker • Zugriffe: 11199

Besucher
29 Mitglieder und 90 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2708 Gäste und 183 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557617 Beiträge.

Heute waren 183 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen