poll Umfrage: was habt ihr bei der zwischenprüffung erlebt?????
Die Umfrage ist beendet. Bisher wurde zur Umfrage "was habt ihr bei der zwischenprüffung erlebt?????" eine Stimme abgegeben.
graph_table Tabellarische Auswertung
graph_pic Grafische Auswertung
Antworten Anteil der Stimmen Abgegebene Stimmen

1. war geil 0% 0

2. total der stress 100% 1
Sie haben entweder bereits abgestimmt, oder Sie haben nicht die nötigen Rechte, um an dieser Umfrage teilzunehmen.
1 Mitglied hat an der Abstimmung teilgenommen.


#1

zwischenprüfung in der einheit. was wisst ihr noch????

in Leben in der DDR 18.05.2010 18:18
von Granate | 132 Beiträge

hey ihr alle.nannte sich auch dux-prüfung mann musste im zimmer hangeln ohne den fussboden zu berühren.mit einer kerze auf dem helm wurden fragen über das gebiet gestellt.wer weiss noch mehr gruss granate.



nach oben springen

#2

RE: zwischenprüfung in der einheit. was wisst ihr noch????

in Leben in der DDR 18.05.2010 18:59
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

so was hatte ich nicht ich war ein "kabeltrommelträger"


nach oben springen

#3

RE: zwischenprüfung in der einheit. was wisst ihr noch????

in Leben in der DDR 18.05.2010 19:55
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Granate
hey ihr alle.nannte sich auch dux-prüfung mann musste im zimmer hangeln ohne den fussboden zu berühren.mit einer kerze auf dem helm wurden fragen über das gebiet gestellt.wer weiss noch mehr gruss granate.



.......................................................................
Hangeln ohne den Boden zu berühren?
Vielleicht die "Vorstufeübung grosse Gruppe" zum Hangeln übern Fluss,aber eher nicht realistisch.
Erst mal schwimmen lernen.


nach oben springen

#4

RE: zwischenprüfung in der einheit. was wisst ihr noch????

in Leben in der DDR 18.05.2010 21:24
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Ich kenne es noch anders, also drei Tische zusammengerückt, kurz Anlauf aus der Zimmerecke und drüber...im Hechtsprung, nannte sich wohl " Vizesprung", wenn ihr das meint?
Ging wohl nie ohne blaue Flecken ab. Es gab da noch was Anderes, aber da war ich auf VkU, also nicht selbst erlebt.
Der Vizeanwärter bekam mit dem Koppel vom EK eine/ mehrere übergezogen? Aber wie geschrieben, da war ich nicht dabei und vielleicht kennt ein Anderer diese entwürdigenden Prozeduren.

R-M-R


nach oben springen

#5

RE: zwischenprüfung in der einheit. was wisst ihr noch????

in Leben in der DDR 18.05.2010 22:00
von EK78GR24 | 50 Beiträge

Der Sprung vom dem Tisch sagt mir auch noch etwas. Das war bei uns auch der sogenannte "Vizesprung".
Dazu mußten erstmal alle Blasen aus dem Zimmer und die EK´s blieben im Zimmer. Dann wurde im Zimmer,
vor den den Tisch die Matratzen von den Betten ausgelegt. Der "Kandidat" wurde ins Zimmer geführt und
es wurde ihm gesagt um was es sich drehte und was er zu tun hatte.
Dann wurden ihm die Augen verbunden und er wurde von den EK´s auf den Tisch gestellt.
Mit den Worten von den EK´s: "Vitze spring", sprang dieser vom Tisch in Richtung Matratzen, wobei sich
die EK´s über die Verrenkungen kostlich amüsiert haben........
Eine weiterer "Höhepunkt" war dann das eigentliche EK schlagen. Das fand dann so ein paar Wochen bevor
unsere "Alten", also die eigentlichen EK´s nach Hause gingen statt.
Zu dem Zweck mußten wir EK-Anwärter uns nach vorn über den Hocker beugen und wir bekamen von jedem "Alten" einen Hieb mit dem Koppel übergezogen. Wir waren 4 Blasen und 4 EK´s auf dem Zimmer, also folglich bekam jeder "Vitze" 4 Schläge, die aber nicht ausgeartet sind. Man hat am anderen Tag noch die Striemen gesehen, was sich jetzt vielleicht schlimmer anhört als das es war.
Auch sollen in anderen Kompanien die Kandidaten nicht mehr sitzen gekonnt haben usw.........

HG EK78


nach oben springen

#6

RE: zwischenprüfung in der einheit. was wisst ihr noch????

in Leben in der DDR 18.05.2010 22:14
von hucke | 106 Beiträge

ja so habe ich es auch kennengelernt und es war eine scöne zeit
bei den gt
genauso wie ziviel alarm
berichtet doch selbst wie ihr es kennengelernt habt
dann melde ich mich neu
hucke



nach oben springen

#7

RE: zwischenprüfung in der einheit. was wisst ihr noch????

in Leben in der DDR 18.05.2010 22:21
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Ek78, ich denke mir mancher EK wird sich bei dem "EK schlagen" mächtig ausgetobt haben, konnte er die Fliege...hies so bei uns, nicht Blase, also konnte er sie nicht leiden. Zum Leidwesen der jungen Soldaten und meine Zeit war extrem, weil ich so ein "Putscher" war, zwar schon älter, also 23/24 Jahre, aber ich musste es dafür mit Revieren bis zum Stubendurchgang büßen.
Aber alles Geschichte, herliche Geschichte und hätten wir die nicht erlebt, dann könnten wir doch heute nichts erzählen. Na das wäre ein Mist, nichts erlebt zu haben.

R-M-R


nach oben springen

#8

RE: zwischenprüfung in der einheit. was wisst ihr noch????

in Leben in der DDR 19.05.2010 09:51
von küche69 | 428 Beiträge

Hallo!

Ich selber habe solch eine Prüfung nicht machen müssen. Davon gehört habe ich aber, es gab so etwas in vielen Grenzkompanien, ob es das auch in Morsleben, wo ich war gab, kann ich garnicht sagen! Habe aber auch gehört, dass einige ihre Tage abbellen mussten ect.

Grüße von Küche69



nach oben springen

#9

RE: zwischenprüfung in der einheit. was wisst ihr noch????

in Leben in der DDR 19.05.2010 09:53
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Kennt jemand von euch den "Interflug" aus dem Fenster oder hat von gehört?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#10

RE: zwischenprüfung in der einheit. was wisst ihr noch????

in Leben in der DDR 19.05.2010 10:27
von VNRut | 1.486 Beiträge

Mit dem "Koppelschlag" verbinde ich nur ein Ereignis, welches ich am letzten Abend im Oranienburger Schloss "Schleifenstein" erlebt habe. Nach Dienstschluss wurde der Soldat Reinhard Sch. aus unseren Zug durch die Zimmer gejagt und mit der Koppelschnalle geschlagen. Der Grund war das er ständig andere Soldaten verraten hat und sich selbst bei anliegende Maßnahmen verdrückte. So hatte er plötzlich Termine beim Med.-Punkt etc., die er sich selbst fälschte bzw. ins Dienstbuch eintrug. Das er außerdem noch SED-Parteimitglied war, dass war in meinen Augen das kleinere Übel. Er war auch aus Magdeburg und arbeitete im SKET (angeblich als Jung-Brigadeführer?). Wie viele Mitarbeiter hat er dort verraten?

Diese Bestrafung wurde damals von unseren diensthabenden Offizier Stabsfeldwebel X. gebilligt, da er uns vorher mitteilte in welcher Zeitspanne er sich im Offz.-Wohnheim befindet. So konnte er mit der Bestrafung nicht in Verbindung gebracht werden. Außerdem wurden bei dieser Maßnahme zwei mit Leder bespannte Klappbetten (Wohncontainer) und ein Tisch zerstört.

Gruß VNRut


GKM - 05/05/1982 bis 28/10/1983 im GAR 40/1.Abk/2.Zug (Oranienburg 17556) & GR 34/1.Gk/2.Zug (Groß-Glienicke 85981)
Aufrichtigkeit ist wahrscheinlich die verwegenste Form der Tapferkeit. (William Somerset Maugham, britischer Schriftsteller 1874 - 1965)
Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht. (Ho Chi Minh)

http://www.starsofvietnam.net/
https://www.youtube.com/watch?v=OAQShi-3MjA
Gruß Wolle
nach oben springen

#11

RE: zwischenprüfung in der einheit. was wisst ihr noch????

in Leben in der DDR 19.05.2010 11:03
von 7,62x39 (gelöscht)
avatar

hallo felix,
interflug sagt mir nicht viel,musikbox,schildkröte usw.hab ich live gesehen bei meinem 6 monatigen intermezzo im grenzarieregiment 26 bln.was dort an ek bewegung abging(von den vorgesetzten übersehen u. geduldet)war echt nicht mehr zum lachen.die betroffenen kameraden hatten oft lange an solchen exzessen zu kauen.das wahr kein spass mehr,das war kriminell!-ich habe das ja in einem anderen beitrag schon mal anklingen lassen,wurde von anderen versucht runterzuspielen u.als jammerei hinzustellen.ich habe mich solchen extrabehandlungen beim ersten versuch durch massivste körperliche gewalt dem anwender gegenüber entzogen,-ende vom lied:ich hatte bis zur versetzung ins gr meine ruhe u.der sold.aus dem 2.diensthalbjahr eine 3cm platzwunde.
wenn von ek bewegung in grenzregimentern die rede war konnte ich nur lächeln,gesehen hab ich keine.das war alles pillepalle,-mehr schöne tradition.das am kanten auf sich angewiesen zu sein u.jeden tag mit 2 kassetten(30er kaschimagazin)am mann hat meine ich auch dazu beigetragen das sowas in grenzregimentern,wenn überhaubt vorgefallen,die ausnahme war.ich habe in meiner zeit am kanten echte kameradschaft u.freundschaft kennengelernt.wir sahsen alle in einem boot u.jeder wollte seinen arsch spurenfrei u.heile nach hause bringen.

7,62er


nach oben springen

#12

RE: zwischenprüfung in der einheit. was wisst ihr noch????

in Leben in der DDR 19.05.2010 11:55
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

kurz zur ek-bewegung in den militärischen einheiten des mfs:

soweit mich erinnern kann, gabe es: spitz, dachs, konter, vize und den ek.
da ich selbst dieser bewegung nicht unterlag, hatte ich jedoch oft die möglichkeit diese zu beobachten. alles geschah auf freiwilliger basis, obwohl ich das ganze "hirnrissig" fand.
ich glaube der "konter" musste im wohnheim im 6. oder 7. stock den sogenannten "kontersprung" vollziehen. das heisst, er musste über einen tisch in richtung des geöffneten fenster springen. dort standen zur sicherheit 2 ek´s damit er nicht total freisegelt. als jugendlicher habe ich mit eigenen augen gesehen, wie aus einem wohnheim in der 7. etage jemand aus dem fenster gehängt wurde, die 2 halter (ek´s ?) hatten nur die hosenträger der fdu in der hand
wer zum "vize" geschlagen werden wollte, musste sich mit freiem rücken auf einem hocker knien. anschliessend haben 2 ek´s kurz hintereinander mit ihrem breitem braunen koppel quer auf den rücken des zukünftigen "vize" geschlagen. wenn die hiebe ein dickes rotes "v" ergaben, konnte derjenige sich absofort vize nennen.
ab ek hatten alle ihre maßbänder. wem das maßband während der wache von eienem offizier abgenommen wurde, musste abends im wohnheim allen anderen ek´s ein bier spendieren...
beim letzten schiessen auf dem schiessplatz schossen die ek´s nicht auf die scheiben, sondern schossen ein riesen grosses "EK" in den waldhang hinter den scheiben. war so eine art tradition....


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#13

RE: zwischenprüfung in der einheit. was wisst ihr noch????

in Leben in der DDR 19.05.2010 12:26
von 7,62x39 (gelöscht)
avatar

tradition...
bei uns war es u.a.bei der letzten schicht tradition, die letzte kragenbinde um einen alulöffel geknotet+einem stein zur beschwehrung- über die mauer zu werfen.wer hatte, band noch die schützenschnur mit ran.ich hab meine mit samt der eichel(die der schützenschnur natürlich!!)nach spandau gelupft.wer wird das ´geschoss´wohl gefunden haben?
bandmasse waren natürlich pflicht,ein ek ohne war praktisch nackt bzw.gar nicht da.die alleierten franzosen hatten eine schnur mit aufgereiten knöpfen,je einer für eine woche,als bandmass.da wurde schon mal hin u.her gezeigt wieviel tage noch abzureissen waren.zum glück hatts kein aufklatscher mitbekommen,-hätte sicher riesen stress gegeben.

7,62er


nach oben springen

#14

RE: zwischenprüfung in der einheit. was wisst ihr noch????

in Leben in der DDR 19.05.2010 12:37
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von 7,62x39
hallo felix,
interflug sagt mir nicht viel,musikbox,schildkröte usw.hab ich live gesehen bei meinem 6 monatigen intermezzo im grenzarieregiment 26 bln.was dort an ek bewegung abging(von den vorgesetzten übersehen u. geduldet)war echt nicht mehr zum lachen.die betroffenen kameraden hatten oft lange an solchen exzessen zu kauen.das wahr kein spass mehr,das war kriminell!-



Interflug kannte ich bisher auch nicht, aber habe bei wiki davon gelesen. Da ist auch ein schönes Bild vom Bandmaß mit Behälter.

http://de.wikipedia.org/wiki/Entlassungskandidat


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#15

RE: zwischenprüfung in der einheit. was wisst ihr noch????

in Leben in der DDR 19.05.2010 13:37
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

7,62, da liegen wir doch auf einer Wellenlänge und zwar: " Lass es nicht zu, so hieß die Devise". Ich hol dir bei Gelegenheit mal ein paar Texte von mir hier in den Fred, was der Rainer-Maria eben nicht zulies.
Das ging hier in der Bewertung durch Exgrenzer so weit, das man eben ein " Verräter" ist/ war, wenn man in seiner Verzweiflung an die Tür vom KC weit nach dem Stubendurchgang geklopft hatte.
Nun war ich bestimmt kein Weichei, hatte sogar Grips in der Birne aber eben das Kräfteverhältnis stand Eins zu Sechs und lebensmüde war ich bestimmt nicht.
Ich schrieb dir schon mal so in Etwa...warum soll man soetwas sein Leben lang mit sich herumschleppen, es wäre Dummheit und der Sache nicht wert, alles Geschichte, zwar keine schöne Geschichte aber eben gut abgelegte Geschichte.
Feliks, über den Mucker, der mit samt Spind aus dem Fenster im Erdgeschoß geschmissen wurde, einen Freund von mir, da schrieb ich schon mal. Weil er wohl nicht singen wollte?
Als er es erzählte, lagen wir lang vor Lachen, er mit, aber damals war ihm bestimmt nicht danach.

R-M-R


nach oben springen

#16

RE: zwischenprüfung in der einheit. was wisst ihr noch????

in Leben in der DDR 19.05.2010 18:04
von 7,62x39 (gelöscht)
avatar

hallo rmr,
gegen"normales" ek geplänkel hat keiner was gehabt,das war eben so u.das war gut so.aber es giebt grenzen was man mit sich machen lassen sollte.ich hab das immer selbst geklärt,ein anscheissen bei einem vorgesetzten kam niemals in frage.klar,wer sich körperlich nicht erwehren konnte hatte vieleicht keine andere wahl.am kanten waren wir ja wieder dachse u.haben unsere alten gepflegt u.umhegt,wie wir dann als alte,moosbewachsene u.spinnwebenverhangene steinalte eees bemuttelt wurden.beim reservedienst waren wir resis die heiligen grenzermumien die eben wie mumien ihre ruhe u.nichts als die ruhe brauchen.
oh wei,man könnte bücher schreiben über all den blödsinn den man gemacht hat nur um die zeit totzuschlagen.

gr.7,62x39


nach oben springen

#17

RE: zwischenprüfung in der einheit. was wisst ihr noch????

in Leben in der DDR 19.05.2010 18:24
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Und das war eben der Fehler, 7,62, das mit dem " Anscheißen" und das es nicht in Frage kommen sollte? Hätten es nur mal mehr junge Soldaten gemacht, hätten sich Luft gemacht bei einem Vorgesetzten, der es aber logischerweise auch ordentlich bewerten musste.
Dann hätte diese sogenannte " EK-Bewegung" schon im Keim erstickt werden Können, eventuell unter Androhung von " Schwedt".Schon das Wort " Schwedt" hätte ausgereicht, das sich manche muskelbepackte Vollidioten wieder einbekommen hätten...sieh mein Beispiel.
Nach meinem " Anschiss" beim KC, einem Major behandelte man mich auf einmal wie ein rohes Ei und logisch, hintenherum kamen immer noch Sticheleien und man suchte Gründe, um mich rund laufen zu lassen, aber auf einmal hatte ich Zeit für Briefe und anderes.
" Lass es nicht zu", so möchte ich es heute jungen Soldaten der Bundeswehr aufs Butterbrot schmieren, denn denke nicht,7,62, das die EK-Bewegung der Vergangenheit angehört.
Wer das glaubt, der glaubt auch an den Weihnachtsmann.

R-M-R


nach oben springen

#18

RE: zwischenprüfung in der einheit. was wisst ihr noch????

in Leben in der DDR 19.05.2010 18:54
von 7,62x39 (gelöscht)
avatar

rmr,fehler hin-fehler her.das war ja auch alles situationsbedingt.dort bei der grenzarie jedenfalls wurde die ganze sache von den vorgesetzten,kapo aufwärts,gedultet.weil das so war kam nur selbstjustitz in frage.mich hat man danach auch wie ein rohes ei behandelt,kein vieze hat mich danach mehr blöd angemacht,aber auch nicht mit honig beschmiert!das grundgeschütz an dem ich ladehugo war,war baujahr 1943!,die zustände in dem ganzen laden nicht minder jünger!

gr.7,62er


nach oben springen

#19

RE: zwischenprüfung in der einheit. was wisst ihr noch????

in Leben in der DDR 19.05.2010 21:28
von Greso | 2.377 Beiträge

Also solch Schei..e ,wie EK.Bewegung gab es zu meiner Dienstzeit nicht.
Bandmaß OK aber der Rest ist sicher aus Langeweile entstanden.
Einmal hatte einer freiwillig die Schildkröte gemacht,und mit dem Kopf gegen den Heizkörper im Flur geknallt.
Nie wieder!!!
Greso


nach oben springen

#20

RE: zwischenprüfung in der einheit. was wisst ihr noch????

in Leben in der DDR 19.05.2010 21:30
von Greso | 2.377 Beiträge

Zitat von Greso
Also solch Schei..e ,wie EK.Bewegung gab es zu meiner Dienstzeit nicht.
Bandmaß OK aber der Rest ist sicher aus Langeweile entstanden.
Einmal hatte einer freiwillig die Schildkröte gemacht,und mit dem Kopf gegen den Heizkörper im Flur geknallt.
Nie wieder!!!
Greso


War 1966


nach oben springen



Besucher
27 Mitglieder und 68 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1419 Gäste und 115 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558804 Beiträge.

Heute waren 115 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen