#1

Habe ich das Babyfon erfunden?

in Mein Grenzer Tagebuch 11.05.2010 19:16
von TOMMI | 1.984 Beiträge

Habe ich das Babyfon erfunden? Oder: Wie ich die Telefonanlage der Kompanie lahm legte.

Wie einige schon mitbekommen haben, war ich in Teistungen Nachrichten-Uffz. Die Ausbildung erfuhr
ich in Perleberg in der 7.UaK. Wir lernten hauptsächlich die Bedienung der Funkgeräte R109, R111,
R126 und des neuen U700-Systems. Weiterhin wurden wir in der Bedienung der Feldfernsprecher und sämtlicher
anderer Telefonanlagen unterwiesen. Weiterhin lernten wir, diverse Akkus zu laden.
Nun kam ich nach Teistungen in die Kompanie. Plötzlich war alles anders. Nicht dass die erworbenen
Kenntnisse nutzlos waren, aber in erster Linie war Reparatur und Störungsbeseitigung gefragt.
Und davon hatte ich, mit Verlaub gesagt, keinen blassen Schimmer, zumal meine beruflichen Hintergründe
ganz andere waren. Mir blieb nur sehr kurze Zeit, mir das wichtigste von meinem Vorgänger und dessen
Ladewart (der nach wenigen Wochen versetzt wurde) anzueignen. Der neue Ladewart war ebenso bunt, wie ich.
Der Rest lief nach dem Prinzip learning by doing.
Die GT hatten ein eigenes, vom öffentlichen Netz abgekoppeltes Telefonnetz. Durch ein bestimmtes System von
Vorwahlen konnte man quasi jeden GT-Anschluss erreichen. Herzstück der Telefonanlage war die sogenannte MSN-70.
In einem kleiderschrank-großen Kasten liefen alle zur Kompanie gehörigen Anschlüsse auf. Wie der Name sagte,
bis zu 70 Stück. Wurde ein Anschluss gewählt, hörte man dies durch ein Rattern und Ticken diverser Relais.
Die MSN-70 stand in meinem Dienstzimmer. Folgende Anschlüsse liefen auf: Alle Dienstzimmer, einige Unterknfte,
die Küche, der Wachposten (später durch Uhu ersetzt), Dienstzimmer der baracke des GÜST-Sicherungszuges, sowie
alle Heimanschlüsse der Offizierswohnungen. Einzig und allein mit dem Apparat ds KC konnte ins öffentliche Netz
eingewählt weren. Bei anderen war das nicht möglich.
Der erste, der zu Anfang meine Fähigkeiten überschätzte, war der Polit. Er sagte, dass in dem Zimmer, wo das
Telefon stand, seine kleine neugeborene Tochter schlafe und das Klingeln würde sie stören. Da ich ja ein Experte
sei, könne ich ihm dabei helfen. Ich kam in seine Wohnung. Ich verlegte einfach ein Kabel von dem Anschluss, der
sich nebem dem Bettchen des Kindes befand, in die Wohnstube. Eine ganz leichte Übung, die kaum Fachkenntnisse
erforderte. Ein Probeanruf verlief positiv.
Dies veranlasste den Polit zu einem Werbefeldzug für mich in seiner Hausgemeinschaft.
Lange brauchte ich auf die Wirkung nicht zu warten. Im selben Wohnblock wohnte ein GüST-Offizier. Der hatte eines
Tages Probleme mit seinem telefon. Ich soll doch mal nach schauen. Ich kam zur Wohnung, mit etwas Werkzeug und
klingelte. Eine ältere Frau öffnete. Offenbar dessen Frau. Auch ein kleines Kind war in der wohnung, ich nehme an,
das Enkelchen. Die Frau war sehr freundlich und setzte mir vor der Arbeit erst einmal einen Teller Suppe vor.
Dann schaute ich mir das Corpus delicti an. Ich wählte eine Nummer, nichts. Obwohl ein Freizeichen da war. Dann ging es
wieder, dass wieder nicht. Ich fluchte nur:"Blödes Telefon". Das Kind kicherte: "Dummes Telefon, dummes Telefon."
Ehrlich gesagt, ich tappte im dunkeln. An der Haus-Außenwand war der Anschlusskasten angebracht. Ich verfolgte die
Leitung und fand auch den entsprechenden Anschluss. Ich klemmte ab und prüfte mit dem GMN-Hörer. Benutzte man ihn
wie eine Morsetaste, konnte man einfache Nummern wählen. Der UvD hatte die 11 und tatsächlich, es klappte. Irgendwie
hörte ich in der Wohnung das Kind fröhlich vor sich hin singen und brabbeln. Aber das konnte daran liegen, dass ich
genau unter dem geöffneten Fenster der Wohnstube stand. Nachdem ich das Gerät überprüft hatte, funktionierte es mehr
schlecht als recht und dann gar nicht mehr. Mit meiner Weisheit war ich am Ende, wenn ich in dem Fall jemals eine besessen
hatte. Ich erklärte, dass das problem so schwerwiegend sei, dass es nur durch Spezialisten aus dem Bataillon
gelöst werden könne. Als ich mich auf den Rückweg machte, wusste ich noch nicht, was inzwischen vorgefallen war.
Entnervt empfing mich der Ladewart. Als er alleine die Stellung gehalten hatte, begannen in der MSN alle Relais wie
im Gleichschritt plötzlich zu ticken: Knack, knack, knack, knack...... Es hörte nicht mehr auf. Über Direktleitung
rief der das Bataillon. Von da kam die Anweisung: Stecker ziehen. Er tat es und alles war ruhig. Steckte man ihn rein,
ging der Spaß weiter. So musste er erstmal draußen bleiben. Ich meldete dann den Totalausfall nochmal und welcher Anschluss
möglicherweise die Ursache war. Es dauerte nicht lange und der Fehler war behoben.

Erst später erfuhr ich von einer ganz anderen Begleiterscheinung dieses Vorfalls. Mehrere Leute kamen auf mich zu und
fragten mich unabhängig voneinander: "Sag mal, wo du bei dem Telefon warst, war da auch ein kleines Kind?"
Was war geschehen? Während keine telefonische Verbindung mehr möglich war, blieb es im Telefonhörer trotzdem nicht stumm.
Hob man de Telefonhörer ab, egal wo, (UvD, KC, FÜSt, VP-KP, Dienstzimmer, Wohnungen, usw.), war im Hörer das
quietschvergnügte Brabbeln und Singen eines kleines Kindes zu hören: "BlaBla, Da Da, DiDi....." Ob auch die Worte:
"dummes Telefon" zu hören aren, die es unentwegt von sich gab, weiß ich nicht. Möglich aber war es. So war alles, was
in diesem Zimmer vor sich ging, in der gesamten Telefonanlage der Kompanie zu hören. Heute kennen wir drahtlose Babyfone,
die einen ähnlichen Zweck erfüllen.
So frage ich: Kann ich mich als Erfinder eines Vorläufers des Babyfons sehen???


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


MHL-er hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Habe ich das Babyfon erfunden?

in Mein Grenzer Tagebuch 11.05.2010 19:30
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Hallo Tommi,

wir hatten auch mal so eine MSN70,aber der Link hier wird Dir vielleicht weiterhelfen,mach mal nen
Neurervorschlag und für die User aus den alten Bundesländern...
Neurervorschlag ist ähnlich
wie das Büro für Vorschlagswesen in den Betrieben/West damals.http://www.fernmeldeamt.de/msn70.htm


nach oben springen

#3

RE: Habe ich das Babyfon erfunden?

in Mein Grenzer Tagebuch 11.05.2010 19:48
von SFGA | 1.519 Beiträge

deine Geschichte ist sehr amüsand.


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
nach oben springen

#4

RE: Habe ich das Babyfon erfunden?

in Mein Grenzer Tagebuch 11.05.2010 19:53
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Schöne Story, da war sicher ein großes Hallo angesagt und Freude auf allen Ebenen.

Hatte die Sache irgendein Nachspiel für dich?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#5

RE: Habe ich das Babyfon erfunden?

in Mein Grenzer Tagebuch 11.05.2010 20:08
von TOMMI | 1.984 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Schöne Story, da war sicher ein großes Hallo angesagt und Freude auf allen Ebenen.

Hatte die Sache irgendein Nachspiel für dich?



Nö, zum Glück nicht.
Dennschon damals galt das Prinzip: Je höher die Position, desto niedriger
der technische Sachverstand. Sprich: Von allen in der Kompanie hatte ich
doch noch die meiste Ahnung und konnte den Ausfall palusibel erklären. Zudem
habe ich ja dann auch Hilfe angefordert und erhalten.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


nach oben springen

#6

RE: Habe ich das Babyfon erfunden?

in Mein Grenzer Tagebuch 11.05.2010 20:10
von Corres | 271 Beiträge

@ Tommi

Sicherlich handelte es sich um das Telefon
vom Typ Variant in dem Kinderzimmer: (link)

http://www.s-storbeck.de/cms/telefon/app...dp/variant.html

Ich vermute dass das kleine Kind das Telefon
auf den Zimmerboden geworfen hatte und es durch den harten
Aufschlag das Oberteil des im Telefoninneren befindlichen
Gabelumschalters von den darunter befindlichen Kontakten
gehoben hatte und somit durch die Federspannung die Kontakze geschlossen blieben.
In der MSN-70 blockierte dadurch der zuständige Koordinatenschalter
und die Leitung wurde durchgeschaltet - so lange bis sie automatisch geerdet wurde.
In dessen Folge hätte eine Störung an der MSN-70 angezeigt werden müssen:
Zuerst gelbes Lämpchen für x-Minuten und danach rotes Lämpchen bis zur Behebung
der Störung.
Gruß Corres


Ich bin verantwortlich für das, was ich sage - nicht für das, was du verstehst.


nach oben springen

#7

RE: Habe ich das Babyfon erfunden?

in Mein Grenzer Tagebuch 11.05.2010 20:11
von Pitti53 | 8.785 Beiträge

und was nun die ursache des übels? kurzschluß oder überbrückung würde ich tippen


nach oben springen

#8

RE: Habe ich das Babyfon erfunden?

in Mein Grenzer Tagebuch 11.05.2010 20:11
von TOMMI | 1.984 Beiträge

Zitat von Boelleronkel
Hallo Tommi,

wir hatten auch mal so eine MSN70,aber der Link hier wird Dir vielleicht weiterhelfen,mach mal nen
Neurervorschlag und für die User aus den alten Bundesländern...
Neurervorschlag ist ähnlich
wie das Büro für Vorschlagswesen in den Betrieben/West damals.http://www.fernmeldeamt.de/msn70.htm


Danke, Boelleronkel, da kommen ja fast nostalgische Gefühle auf.
Sprech doch mal mit dem Admin, der link wäre was für das Wiki.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


nach oben springen

#9

RE: Habe ich das Babyfon erfunden?

in Mein Grenzer Tagebuch 11.05.2010 20:26
von TOMMI | 1.984 Beiträge

Zitat von Pitti53
und was nun die ursache des übels? kurzschluß oder überbrückung würde ich tippen


@Pitti, so wird es gewesen sein. In dem Verschlusskasten sah es wüst aus.
@Corres, auch Deine vermutung ist möglich. An der MSN saß zum Zeitpunkt er Havarie mein Ladewart, der ebenso unbeleckt
war, wie ich. Zudem war das Bedienteil der MSN marode. So war nix von irgenwelchen Alarmleuchten zu sehen.
Telefonieren taten wir mir einem externen Variant.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


zuletzt bearbeitet 11.05.2010 20:29 | nach oben springen

#10

RE: Habe ich das Babyfon erfunden?

in Mein Grenzer Tagebuch 11.05.2010 20:56
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von TOMMI

Zitat von Boelleronkel
Hallo Tommi,

wir hatten auch mal so eine MSN70,aber der Link hier wird Dir vielleicht weiterhelfen,mach mal nen
Neurervorschlag und für die User aus den alten Bundesländern...
Neurervorschlag ist ähnlich
wie das Büro für Vorschlagswesen in den Betrieben/West damals.http://www.fernmeldeamt.de/msn70.htm


Danke, Boelleronkel, da kommen ja fast nostalgische Gefühle auf.
Sprech doch mal mit dem Admin, der link wäre was für das Wiki.




..........................................................................................
Der Admin hat ja auf seiner Seite noch Fragen zu Infos(über Geräte),die Ihm vielleicht Angehörige des BGS hier aus dem Forum erklären können,oder eben auch einen Kontakt herstellen.
Alo BGS.ler wenn Ihr das hier sehen könnt...vielleicht könnt Ihr ja helfen.

Nostalgie,ja Tommi,das Klappern der Relais in der Anlage war ein "herrliches Geräusch",man konnte nach Gewöhnung,
schon höhren wenn Jemand versucht hat eine Freie Amtsleitung zu bekommen.
Dafür hat man dann zum Wählen schon mal einen Bleistift benutzt...Finger schonen eben.

Klasse Geschichte von Dir und gern gelesen.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Österreicher haben "Führer-Sehnsucht"
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Feliks D.
173 23.05.2014 20:33goto
von FRITZE • Zugriffe: 4043

Besucher
26 Mitglieder und 55 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 2739 Gäste und 162 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14356 Themen und 557058 Beiträge.

Heute waren 162 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen