#61

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 04.09.2010 09:57
von Freakout (gelöscht)
avatar

Hab jetzt 3 Tage lang meine Briefe von meiner Aschezeit gelesen.
Zwei Sachen, zur Diskussion, die ich auch nicht mehr wusste:
- 222 Tage vor Abgang war Probetragen des Bandmasses angesagt
- die letzten zehn Tage(Schnipsel) wurden bei uns verbrannt.


nach oben springen

#62

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 04.09.2010 21:04
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Sachse
Mal ne banale Frage: Kennt jmd. Soldaten, die kein Bandmaß hatten?



Nein? Ich glaube auch nicht. So abgebrüht war keiner.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#63

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 04.09.2010 21:13
von Mike59 | 7.969 Beiträge

Zitat von S51

Zitat von Sachse
Mal ne banale Frage: Kennt jmd. Soldaten, die kein Bandmaß hatten?



Nein? Ich glaube auch nicht. So abgebrüht war keiner.



------------------
Habe ich noch nie gehört - hatte selber eins immer in der Tasche. Anschnitt Termin war jedoch noch unklar

Mike59


nach oben springen

#64

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 04.09.2010 21:46
von Weichmolch (gelöscht)
avatar

Normaler Weise, so kenne ich es, besaß der Soldat, der EK, der erfahrene Kämpfer, 2 Bandmasse. Er musste mit dem Hochziehen rechnen - und dann?? Schimpf und Schande über ihn.

Weichmolch


nach oben springen

#65

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 05.09.2010 10:07
von Harsberg | 3.248 Beiträge

Zitat von S51

Zitat von Sachse
Mal ne banale Frage: Kennt jmd. Soldaten, die kein Bandmaß hatten?



Nein? Ich glaube auch nicht. So abgebrüht war keiner.




Ja ich, als ich Soldat war gab es sie noch nicht


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
zuletzt bearbeitet 05.09.2010 10:08 | nach oben springen

#66

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 07.12.2010 00:13
von Halloecho | 78 Beiträge

Zitat von Freakout
Hab jetzt 3 Tage lang meine Briefe von meiner Aschezeit gelesen.
Zwei Sachen, zur Diskussion, die ich auch nicht mehr wusste:
- 222 Tage vor Abgang war Probetragen des Bandmasses angesagt
- die letzten zehn Tage(Schnipsel) wurden bei uns verbrannt.


Ich kann mich drann erinnern, die letzten 10 tage einen breit gekloppten Löffel mit der aktuellen Tageszahl beklebt, herumgeschleppt zu haben. Mitdn Alulöffel ging das ganz gut.


www.EchoPC.de Sammeln ist Leidenschaft


nach oben springen

#67

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 18.01.2011 21:25
von Annakin | 526 Beiträge

hallo

Als Bandmaßbehälter waren bei uns die sogenannten vierzehnfünfer Patronenhülsen sehr gebräuchlich. es ließ sich leicht und schnell ein Behälter daraus basteln und das Maßband passte auch bequem hinein, wurde dann auch von Diensthalbjahr zu Diensthalbjahr weitervererbt. was das bemalen betrifft kann ich mich noch so weit erinnern: Samstag - halbrot, Sonntag - rot, Montag - blau. Einberufungstag - schwarz
Entlassungstag - grün. 133 - Gitter. Ab 50 wurde dann offen getragen, das hieß dann dachspeitsche.


gruß Annakin


_____________________________________________________________________________________________________________
Wenn Du einen Feind nicht besiegen kannst, mache ihn zum Verbündeten.
nach oben springen

#68

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 18.01.2011 22:03
von Mike59 | 7.969 Beiträge

Zitat von Annakin
hallo

Als Bandmaßbehälter waren bei uns die sogenannten vierzehnfünfer Patronenhülsen sehr gebräuchlich. es ließ sich leicht und schnell ein Behälter daraus basteln und das Maßband passte auch bequem hinein, wurde dann auch von Diensthalbjahr zu Diensthalbjahr weitervererbt. was das bemalen betrifft kann ich mich noch so weit erinnern: Samstag - halbrot, Sonntag - rot, Montag - blau. Einberufungstag - schwarz
Entlassungstag - grün. 133 - Gitter. Ab 50 wurde dann offen getragen, das hieß dann dachspeitsche.


gruß Annakin


--------------------------------
Ich fall vom Stuhl

Dachspeitsche

Jetzt wo ich das Lese, ja den Begriff kenne ich noch.

Mike59


nach oben springen

#69

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 19.01.2011 00:30
von Rostocker | 7.723 Beiträge

Ich kann mich nur dran erinnern-- das die letzten 30 Tage vom Bandmaß offen am Schlüsselring getragen wurde. Und die Bandmaßtrommel feierlich den Glatten übergeben wurde.Es war für den Spieß also Hauptfeld immer grausam wenn er mal auf die Stube kam--aber auch für die 3 Ender wenn sie rein kamen und sahen am Spint Schloß -Schlüssel und offenes Bandmaß hängen.Da kam bei einigen länger Dienenden das Tagedrücken. Ja was solls,so war halt die Tradition und die EK-Bewegung.Gruß Rostocker


nach oben springen

#70

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 19.01.2011 01:06
von Rostocker | 7.723 Beiträge

OK-muss sagen,den Begriff Dachpeitsche kenne ich nicht.Aber ich stelle mir darunter vor--das man hin und wieder den Glatten die Reste die man vom Bandmaß am Schlüsselbund trug den Glatten auf die Schulter schlug.Naja wird sich sicher jemand hier finden--der für Aufklärung sorgt. Staune immer hin und wieder und grinse dabei--was so mancher Glatter nach meine Zeit Oktober 1975 so alles erlebt hat am Kanten. Ach ja--war selber mal einer von den Glatten. Gruß Rostocker


nach oben springen

#71

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 19.01.2011 06:44
von stutz | 568 Beiträge

Eigendlich eine schöne Tratition...mir ist heute noch nicht klar, warum das mit Macht unterbunden werden sollte und auf keinen Fall war das Wehrkraftzersetzung, wie argumentiert.
Es ist ja schon alles gesagt.....ich hatte meins in einer Taschenuhrkapsel. Vorn, wo das Sichtfenster war habe ich ein Wappen der Zigarettenmarke "Lord" geklebt. Das passte einzigartig und die Kapsel mit Uhrkette wurde in der Uhrtasche, die es damals noch in der Uniformhose gab, getragen.
Als ich aus meinem Betrieb vor 2 Jahren ausgeschieden bin, hatte ich auch wieder eins.
Na, wie gesagt........ ist eben eine schöne Tratition.


"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk;
und meine Nation, die ich mit großen Stolz verehre, ist die deutsche Nation.
Eine ritterliche, stolze und harte Nation." ( Ernst Thälmann )
nach oben springen

#72

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 19.01.2011 09:30
von icke-ek71 (gelöscht)
avatar

also bei uns in der gk war das nicht verboten.. ich kann mich auch nicht erinnern das jemals ein bandmaß hochgezogen wurde..natürlich hatte ich auch 2 bandmaße..man konnte ja nie wissen!!ich habe meine abschnitte noch in einem album..die farbe ist nicht mehr so richtig erhalten auf den schnipseln..es gab ja noch keinen edding damals!wir hatten mal am kanten ne begegnung mit dem bgs! nach einem hallo zeigten wir vor stolz unser bandmaß das war noch so ca 1m20..na ja die drüben zeigten uns ihrs..das war bedeutend kürzer!!ich glaube die wurden im februar damals entlassen..alles lachte und man ging seines weges!!ich habe sogar einen schnipsel..den mußte der fahrkartenkontrolleur der reichsbahn auf einer urlaubsfahrt mit seiner zange knipsen!!ich habe mir das ganze forum zu diesem thema durchgelesen..aber das offiziere sowas auch hatten das hätte ich nicht gedacht...gruß icke


nach oben springen

#73

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 19.01.2011 15:25
von Möwe (gelöscht)
avatar

Moin,habe jetzt auch noch mal in meinem Fundus nachgeschaut und doch noch etwas zum Fred Bandmass gefunden.Zum einen meinen, in liebevoller Handarbeit selbst gefeilten BM-Behälter zum anderem ein Foto anlässlich der feierlichen Verbrennung der letzten 10 Tage am
aufgestecktem Seitengewehr.Vor dem BM hatte ich zum "Tagezählen" immer noch so einen Fahrradkilometer-Zähler am Schlüsselbund.
Gruss von Rügen Möwe

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#74

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 19.01.2011 21:32
von Annakin | 526 Beiträge

Hallo Rostocker

Noch mal kurz zu der Dachspeitsche. Du liegst schon richtig mit deiner Vermutung. Ab 50 abwärts wurde das Maßband aus dem Behälter genommen und mit einen Schlüsselring meistens an einer Uhrenkette befestigt. Wenn ein glatter eine spitze bemerkung machte wurde das ende herausgezogen und wie eine peitsche gebraucht.

gruß Annakin


_____________________________________________________________________________________________________________
Wenn Du einen Feind nicht besiegen kannst, mache ihn zum Verbündeten.
nach oben springen

#75

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 20.01.2011 13:23
von Gohrbi | 575 Beiträge

Morgens stand einer an der Waschraumtür "Kontrolle" Wenn nicht kostete das bei uns 2.-M Strafe.
Bandmaß abnehmen lassen kostete 5.- M Strafe. Da haben wir alle aufgepaßt, dass auch gelöhnt wurde.

Ja auch das Ganze drum und dran zum gemeinsamen anmalen. Ich hatte nur ein Fäßchen mit Kurbel.
Mein Stubenkamerad hatte sich nen Sarg gebaut mit nem Major Schulterstück drauf. Unser KC war Major.

@Halloecho, ja die Alulöffel sind bei uns auch geflogen.

Wie hieß man? Roti, Vieze, Konter und EK? für die 3 ender. Habe ich alles noch schön mitgemacht, bis, ja bis ich
mir den 2ten Winkel zugelegt und aufgekohlt habe.
1 Jahr später als Spieß konnte ich dann mein fundiertes Wissen anwenden
Kannte alle Rituale und Verstecke


zuletzt bearbeitet 20.01.2011 13:24 | nach oben springen

#76

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 20.01.2011 14:23
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Gohrbi
Wie hieß man? Roti, Vieze, Konter und EK? für die 3 ender.


Nicht zu vergessen der KEKS (Könnte EK sein), das dritte DHJ eines UaZ.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#77

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 20.01.2011 22:01
von Weichmolch (gelöscht)
avatar

Mir fällt grad noch eine nette Bezeichnung für das 2. DHJ ein: Zwischenkotzkeimumdieeckepissschwein.

Weichmolch


nach oben springen

#78

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 21.01.2011 15:37
von Matscher (gelöscht)
avatar

wir hatten einen Kameraden, der hatte sich von seinen Kollegen ein Behältnis für sein Maßl aus Messing drehen lassen. Das Ding war so schwer, dass er sein Koppel enger schnallen mußte, weil seine Hose gefährliche Schlagseite bekam. Man kann es auch übertreiben...

Matscher


nach oben springen

#79

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 21.01.2011 23:48
von DirkHarting | 14 Beiträge

also bei uns war die bemalung ähnlich die 133 mit gitter,nur die letzten 10 bekamen den berliner fernsehturm auf gemalt.dazu hatten wir für die letzten zehn für jeden tag einen platt geklopften suppenlöffel mit der entsprechenden tageszahl sehr sichtbar in der brusttasche der jacke getragen.das glöcken befand sich am bandmaß behälter(meins war ne kleine gebastelte mun kiste)schöne erinnerungen!


nach oben springen

#80

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 15.06.2011 09:51
von Mike59 | 7.969 Beiträge

Hab ich heute gefunden. Ich hoffe der Link funzt.

http://www.asmc.de/de/Sonstiges/Geschenk...llhalter-p.html

Gruß MIke59


nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 301 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558175 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen