#41

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 14.06.2010 12:02
von StabPL | 456 Beiträge

Schöne Erinnerungsstücke sind das immer noch,
man könnte glatt damit eine Ausstellung machen!
StabPL



nach oben springen

#42

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 14.06.2010 12:09
von Wilfried (gelöscht)
avatar

Ich habe leider nur noch eine begrenzte Erinnerung an mein Band. Bei einem der Umzüge sind die Reste mal abhandengekommen. Das die Zahltage vom Sold mit drauf waren, daran kann ich mich erinnern. Und einmal habe ich den Rest so aus der Hand hängen lassen als eine Zollstreife direkt gegenüber war. Der Zöllner hat dann mit "Daumen hoch" geantwortet. Das habe ich nie vergessen. Das war wie ein ganz netter Händedruck.


nach oben springen

#43

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 14.06.2010 18:07
von LO-Fahrer | 605 Beiträge

Die Bemalung war soweit ich weiß in jeder Einheit individuell. Einheitlich waren nur die 133 (Gitter) der Spurwechsel 100 auf 99 sowie das Hügelfest. Die letzten 10 cm wurden feierlich verbrannt an einem Galgen den die Vitze aus Pappe gebaut haben. Der wurde dann mit allerhand brennbarem Zeug präpariert, von Bohnerwachs über Klebstoff bis zum Inhalt "Versehentlich" nicht losgegangener Signalmunition.


nach oben springen

#44

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 25.06.2010 06:55
von Udo E. (gelöscht)
zuletzt bearbeitet 25.06.2010 06:56 | nach oben springen

#45

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 25.06.2010 12:12
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von LO-Fahrer
Die Bemalung war soweit ich weiß in jeder Einheit individuell. Einheitlich waren nur (...) die letzten 10 cm wurden feierlich verbrannt ...



Die letzten Zentimeter waren IMHO auch individuell. Ich glaube mich an die letzten 18cm erinnern zu können, für jeden Monat GWD ein Zentimeter. Standard dagegen war aber auch die Postleitzahl der Heimatadresse.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#46

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 25.06.2010 17:46
von torpedoschlosser | 330 Beiträge

Zitat von 7,62x39
schöne "tageszähler" 254er,
bei uns wurden die bm behälter aus den aluhülsen der leuchtcolt oder sg munition gemacht.die eine hülse ca.3,5cm vom patronenboden weg gekürzt,von einer zweiten nur den boden als gegenstück.zündhütchen rausgebohrt,splint durch,schlitz rein,ferig.die wurden dann auch kunstvoll graviert-ging in dem alu super u.an zeit dazu hatts ja am kanten nicht gefehlt.die allierten franzosen hatten eine kordel mit aufgereiten uniformknöpfen,je einer für eine noch abzureisende woche.natürlich wurde,so allierte auftrafen u.nah genug dran waren,erstmal die aktuelle tageszahl hochgehalten.die glotzten mit dem df rüber,-wir hinüber.einem franzmann hielt ich mein bm vors df(hatte vieleicht noch 5-6 wochen);der nimmt sein df runter,hält sich mit beiden händen die augen zu u.holte seine knopfkordel raus.die war noch so lang,-das wenn die grenze nicht gefallen wäre er wohl heute noch auf streife wäre.bei solchen quatsch merkte man das die jungs irgendwie im selben boot sahsen,nur eben auf der anderen seite.das risiko von einem aufklatscher abgelichtet zu werden war natürlich allgegenwärtig.

7,62er


schau mal bitte unter "Kunst der Fotografie" rein. Da findest du so'ne EK-Maschine, wie du sie beschrieben hast. Solche Dinger haben wir schon '68 in mühsamer Kleinarbeit auf dem B-Turm gemacht.
Ich hab' da mal paar Bilder aus meinem Grenzeralbum reingestellt.

Gruß vom torpedoschlosser

noch paar Bilder zum Thema


zuletzt bearbeitet 24.08.2010 21:10 | nach oben springen

#47

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 25.06.2010 18:46
von Allmi | 144 Beiträge

Bei den letzten 10 Tagen wurden Kalenderblätter auf einen breitgeklopften Alulöffel geklebt.
Dieser flog dann bei Heimreise im hohen Bogen in den Bodden.
Da müsste jetzt ein grosses Aluvorkommen sein.

Allmi


nach oben springen

#48

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 12.08.2010 03:08
von S51 | 3.733 Beiträge

Ich wusste doch, meines liegt noch irgendwo rum.

Angefügte Bilder:

GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#49

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 23.08.2010 17:46
von Roland 87 | 215 Beiträge

Zitat von S51
Ich wusste doch, meines liegt noch irgendwo rum.



Du dienst woll immer noch bei den GT d. DDR?
Bei uns war für vergessenes Bandmaß schneiden ein Boiler Kaffee fällig!
Gruß Roland 87



nach oben springen

#50

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 23.08.2010 18:17
von moreau | 384 Beiträge

OOO HA !! 99 Boiler Kaffee da wird der nächste Grenzertreff aber ein ganz schöner Kaffeeexzess!

Gruß moreau


nach oben springen

#51

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 23.08.2010 21:55
von ek53 | 54 Beiträge

Ich habe meins geerbt, da war ich noch 3. DHJ (UaZ).
Habe mal im 4. DHJ damit vor 'nem Alten gerollt, die Aufregung war
mehr gespielt, wirklich böse war er mir nicht. War halt ein Spiel, und
"weg" wäre eben "verloren" gewesen.
Ich hab meines dann auch weitervererbt, weiß aber nicht mehr, ob
das auch ein UaZ oder ein Soldat war.

Ich kenne noch die letzten 10 Tage schwarz, es hieß, daß man bis
zu 10 Tage Knast nicht nachdienen müsse. Vielleicht gab's ja Ecken, wo
sehr viele diese 10 Tage ausschöpften?

Und das mit dem plattgeklopften Alulöffel kenne ich auch noch. War
lustig, bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit den anderen
den Löffel mit den einstelligen Zahlen zu zeigen. Die hatten dann nach
eigener Aussage wirklich Tagedrücken.

Ich hatte aus dem Nähkasten meiner Oma noch ein altes Maßband,
die waren begehrt, aber selten, die neumodischen plasteähnlichen
waren nicht so toll.

Gruß
G.



nach oben springen

#52

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 24.08.2010 06:47
von Sachse (gelöscht)
avatar

Mal ne banale Frage: Kennt jmd. Soldaten, die kein Bandmaß hatten?


nach oben springen

#53

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 24.08.2010 12:58
von Roland 87 | 215 Beiträge

Hatte noch ein anderes "Maßband",es war ein Ärmelstreifen einer alten Uniformjacke, jeder Buchstabe für ein Monat!
Der würde jetzt Geld bringen, aber das konnte ja keiner ahnen, daß es einmal so kommt.
Gruß Roland 87



nach oben springen

#54

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 24.08.2010 13:00
von Roland 87 | 215 Beiträge

Zitat von Sachse
Mal ne banale Frage: Kennt jmd. Soldaten, die kein Bandmaß hatten?



Ja,ein Soldat unter der Dusche!
MFG Roland



nach oben springen

#55

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 24.08.2010 14:18
von Harsberg | 3.242 Beiträge

z. B. ich, war damals noch nicht Mode


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
zuletzt bearbeitet 24.08.2010 14:18 | nach oben springen

#56

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 24.08.2010 14:43
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Roland 87

Zitat von S51
Ich wusste doch, meines liegt noch irgendwo rum.



Du dienst woll immer noch bei den GT d. DDR?
Bei uns war für vergessenes Bandmaß schneiden ein Boiler Kaffee fällig!
Gruß Roland 87




Da haben damals die Ansichten miteinander gestritten. Aus GT-Sicht hast du recht. Aber ich bin auch noch Jäger. Die sind zwar nicht abergläubisch aber es gibt eine tiefverwurzelte Abneigung, das Glück herauszufordern. Ergo hab ich irgendwann aufgehört zu schnippeln, damit das nicht mal ein anderer für mich tun muss. Ungefähr um diese Zeit hatte ich gerade mal wieder einen kleinen Anlaß zu solcher Überlegung.
Ist natürlich Humbug doch man weiß ja nie...
Heutzutage ist es Erinnerung und ich kann sagen, dieses Band ist tatsächlich meines, nicht von irgendwem irgendwann.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


zuletzt bearbeitet 24.08.2010 14:44 | nach oben springen

#57

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 24.08.2010 19:47
von ek53 | 54 Beiträge

Die Dinger hießen übrigens dort, wo ich war, immer Kontrolle.
Also: Haste Deine Kontrolle dabei? Manche haben sich auch
mehrere Kontrollen gebaut. Meine reichte mir, war ja schließlich
eine geerbte, die anderen waren schon ein wenig neidisch darauf.

Gruß
G.



nach oben springen

#58

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 24.08.2010 19:56
von Oss`n | 2.777 Beiträge

Es gab "Kontrolle" und "Kontrolle lang".
Das eine war das zeigen des Bändis, das andere das aufrollen.
Das fordern der Kontrolle unter der Düsche war sehr verpönt aber nicht aus zu schließen.
Deshalb --- -die Waffe des GS war seine "Braut", aber das Bändi war sein siamesischer Zwilling.

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
zuletzt bearbeitet 24.08.2010 19:56 | nach oben springen

#59

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 24.08.2010 20:18
von Oss`n | 2.777 Beiträge

Übrigens., so sah 1986 das Ziel für die neu Einberufenen aus.
18 Schlüsselringe - für jeden Monat einer.
Noch heute ist ein Teil davon an meinem Schlüsselbund - inkl. Petschaft.

Oss`n

Angefügte Bilder:
Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#60

RE: Bandmass

in Grenztruppen der DDR 24.08.2010 21:14
von torpedoschlosser | 330 Beiträge

Zitat von torpedoschlosser

Zitat von 7,62x39
schöne "tageszähler" 254er,
bei uns wurden die bm behälter aus den aluhülsen der leuchtcolt oder sg munition gemacht.die eine hülse ca.3,5cm vom patronenboden weg gekürzt,von einer zweiten nur den boden als gegenstück.zündhütchen rausgebohrt,splint durch,schlitz rein,ferig.die wurden dann auch kunstvoll graviert-ging in dem alu super u.an zeit dazu hatts ja am kanten nicht gefehlt.die allierten franzosen hatten eine kordel mit aufgereiten uniformknöpfen,je einer für eine noch abzureisende woche.natürlich wurde,so allierte auftrafen u.nah genug dran waren,erstmal die aktuelle tageszahl hochgehalten.die glotzten mit dem df rüber,-wir hinüber.einem franzmann hielt ich mein bm vors df(hatte vieleicht noch 5-6 wochen);der nimmt sein df runter,hält sich mit beiden händen die augen zu u.holte seine knopfkordel raus.die war noch so lang,-das wenn die grenze nicht gefallen wäre er wohl heute noch auf streife wäre.bei solchen quatsch merkte man das die jungs irgendwie im selben boot sahsen,nur eben auf der anderen seite.das risiko von einem aufklatscher abgelichtet zu werden war natürlich allgegenwärtig.

7,62er


schau mal bitte unter "Kunst der Fotografie" rein. Da findest du so'ne EK-Maschine, wie du sie beschrieben hast. Solche Dinger haben wir schon '68 in mühsamer Kleinarbeit auf dem B-Turm gemacht.
Ich hab' da mal paar Bilder aus meinem Grenzeralbum reingestellt.

Gruß vom torpedoschlosser

noch paar Bilder zum Thema



Wo sind die Bilder??????

Angefügte Bilder:
nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 302 Gäste und 27 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556921 Beiträge.

Heute waren 27 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen