#41

RE: Unheimliche Begegnung

in Spionage Spione DDR und BRD 18.08.2011 18:51
von Runkel | 93 Beiträge

Nun Schleußungen gab es. Beim Befehlsempfang als KGSi wurde bei solchen Maßnahmen,der KGSi darüber informiert, das in einen bestimmten Zeitraum und einen bestimmten Abschnitt sich kein Grenzposten aufzuhalten hatte. Bei Lagen durften dort keine Maßnahmen durchgeführt werden.
Also Spätschicht, ich auf der Füst im Abschnitt der 10.GK Frankenheim. Ich wußte bereits,das andere Kräfte im Bereich Birx sich aufhalten wollten.Von der Füst konnte man das gesamte Gelände gut beobachten.Nun meldete sich Jemand am GSZ Tor Birx mit den Namen "Madonna 100"und wollte nach innerhalb passieren.Nach Abfrage der Torkennzahl passierten die Kräfte und bewegten sich dann mit Kfz in Richtung eines Wasserdurchlaufes am GZ1.Dort verschwanden die drei Personen, die ich gesehen habe, alle in GT Uniform.Nach einer Weile kamen aber nur zwei zurück.Kurz darauf verliesen diese den Abschnitt und gaben diesen wieder frei.Warum eine Minenscheinanlage, es gab doch Stellen wo keine Minen waren, wäre doch sinnloser Aufwand gewesen. Runkel


nach oben springen

#42

RE: Unheimliche Begegnung

in Spionage Spione DDR und BRD 18.08.2011 18:53
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Wie muß ich mir denn eine "Variante West" vorstellen und inwiefern stört dabei ein Zaun mit SM70?

Stefan


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#43

RE: Unheimliche Begegnung

in Spionage Spione DDR und BRD 18.08.2011 19:02
von Blasius (gelöscht)
avatar

Hallo Runkel,hat es dich auch hierher verschlagen

Ja das mit der "Madonna100" sagt mir auch noch etwas.
Kannst du dich an die Sache mit dem OSL oder Oberst erinnern,welcher irgendwie stiften ging ???
Hieß der nicht Rauschenbach oder so ähnlich ???

Da gab es ja Tagelang Streß wegen der Sache.
Vor allem die ganzen Fremdkräfte im Abschnitt.


nach oben springen

#44

RE: Unheimliche Begegnung

in Spionage Spione DDR und BRD 18.08.2011 19:21
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Zitat von Blasius
Hallo Runkel,hat es dich auch hierher verschlagen

Ja das mit der "Madonna100" sagt mir auch noch etwas.
Kannst du dich an die Sache mit dem OSL oder Oberst erinnern,welcher irgendwie stiften ging ???
Hieß der nicht Rauschenbach oder so ähnlich ???

Da gab es ja Tagelang Streß wegen der Sache.
Vor allem die ganzen Fremdkräfte im Abschnitt.



Tipp: Suchfunktion benutzen...das Thema hatten wir schon.Rauschenbach hieß er


nach oben springen

#45

RE: Unheimliche Begegnung

in Spionage Spione DDR und BRD 18.08.2011 19:46
von Commander | 1.059 Beiträge

Zitat von willie
Ich möchte heute mal ein Ereignis aus meiner aktiven BGS-Zeit schildern.
Die nachfolgende Begebenheit passierte im Sommer 1983 im Bereich Herleshausen/Wartha (Waldgebiet Kielforst) während einer von mir allein!!durchgeführten Sonderstreife nördl. Herleshausen.

Ich war damals entlang des Grenzverlaufs unterwegs, um an der Steilwand des "Kielforstes" Fotos von der GüSt Wartha zu fertigen. Meine "Eigensicherung" (Kraftfahrer) befand sich im Kfz. und erwartete mich unterhalb der Steilwand des Kielforstes. Bewaffnung, Fotoausrüstung und Funkgerät führte ich damals mit.

Auf halber Strecke zum Aussichtspunkt Kielforst hatte ich eine Begegnung der "unheimlichen Art". Es kamen mir 2 männl. Zivilpersonen, beide ca 40 Jahre alt mit blauen Jacken und Jeans bekleidet im Wald unmittelbar entlang des Grenzverlaufs auf DDR-Seite entgegen. Sie schauten genauso verdutzt drein wie ich.
Mein Gruß wurde nicht erwidert. Anschließend entfernten sich die beiden schnell weiter in den Wald in ostwärtige Richtung (Richtung Pfersdorf)und verschwanden aus meinem Blickfeld.
Ich war sehr überrascht/erschrocken. Nachdem ich etwa 100 weiter gegangen war, entschloss ich mich doch noch einmal umzukehren. Ich versuchte den beiden Personen zu folgen (natürlich auf Bundesgebiet), konnte sie aber nirgends entdecken. Sie waren wie vom Erdboden verschluckt.

Das Ereignis wurde von mir auch weitergemeldet, erbrachte aber keine weiteren Erkenntnisse.

Im Nachhinein denke ich, daß ich zum damaligen Zeitpunkt eine Schleusung stattgefunden hat bzw. stattfinden sollte.

Gruß Willie



Willie,dein Erlebnis bestärkt mich,einen Gerücht zu glauben,das damals die Runde machte.Oberhalb der GÜST Wartha,direkt an der Steilwand soll eine Schleuserstelle sein.Es wurden mehrmals ,während der Nachtschicht ,die Posten von dort abgezogen.Eine Grenzstreife wurde befohlen u.meistens kehrte man garnicht mehr an seinen alten Standort zurück.Die Ablösung u. auch die KS fand aber morgens nie irgendwelche Spuren oder Hinweise.Es wurde im Allgemeinen als "Grenzerlatein" hingestellt.Vielleicht war doch etwas Wahres daran?
Gruß C.



nach oben springen

#46

RE: Unheimliche Begegnung

in Spionage Spione DDR und BRD 20.08.2011 19:25
von Hobbyuffz | 12 Beiträge

Hallo Commander
Deine Vermutungen sind kein Grenzerlatein . Auch zu meiner Zeit gab es oft solche Aktivitäten und wie gesagt , mehrmals habe ich diese Dinge live erlebt . Wir wurden auch zur Schweigepflicht verdonnert , denn das waren ja Aktionen der 2000 . Naja , heute kann man drüber lachen , aber damals war es toternst .
Hobbyuffz


nach oben springen

#47

RE: Unheimliche Begegnung

in Spionage Spione DDR und BRD 20.08.2011 19:29
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Zitat von Hobbyuffz
Hallo Commander
Deine Vermutungen sind kein Grenzerlatein . Auch zu meiner Zeit gab es oft solche Aktivitäten und wie gesagt , mehrmals habe ich diese Dinge live erlebt . Wir wurden auch zur Schweigepflicht verdonnert , denn das waren ja Aktionen der 2000 . Naja , heute kann man drüber lachen , aber damals war es toternst .
Hobbyuffz



Die Abteilung 2000 hatte damit nichts zu tun..deren Aufgabe war anders

das waren andere


nach oben springen

#48

RE: Unheimliche Begegnung

in Spionage Spione DDR und BRD 20.08.2011 20:25
von Hobbyuffz | 12 Beiträge

Hallo Ptti 53
Danke für deine Anmerkung . Natürlich waren diese Aktionen nicht von der 2000 organisiert , aber soweit ich mich erinnern kann , war die 2000 mit diversen Vorbereitungen betraut . Ganz durchblicken konnte man bei bestimmten Dingen nicht , denn die Leute von " Mielke " hatten ja oft verschiedene Dienstausweise und haben auch mal Uniform oder Dienstgrad gewechselt .
Wenn Du mich etwas näher informieren könntest , würde ich mich freuen .
Hobbyuffz


nach oben springen

#49

RE: Unheimliche Begegnung

in Spionage Spione DDR und BRD 20.08.2011 20:51
von Commander | 1.059 Beiträge

Zitat von Pitti53

Zitat von Hobbyuffz
Hallo Commander
Deine Vermutungen sind kein Grenzerlatein . Auch zu meiner Zeit gab es oft solche Aktivitäten und wie gesagt , mehrmals habe ich diese Dinge live erlebt . Wir wurden auch zur Schweigepflicht verdonnert , denn das waren ja Aktionen der 2000 . Naja , heute kann man drüber lachen , aber damals war es toternst .
Hobbyuffz



Die Abteilung 2000 hatte damit nichts zu tun..deren Aufgabe war anders

das waren andere



Das denke ich auch.Mir ist noch in Erinnerung,das auf der Füst mit der Tagesparole die Öffnung des GSZ-Tores verlangt wurde.Wimre waren das P3 o.Trabi der GT,wir dachten immer an KS vom Batallion.Aber einen konkreten Hinweis gab es nie.Nach einiger Zeit fuhren das o.die Fzge.wieder raus.Ich war einige Male als Posten mit auf der Füst,deshalb ist mir das in Erinnerung.
Die betreffende Stelle war übrigens von der Füst,die heute noch existiert u. von der A4 zu sehen ist,nicht einsehbar.Der B.Turm wurde auch erst im Sommer78 fertiggestellt,der Posten war immer mit Kfz dort.
Gruß C.



nach oben springen

#50

RE: Unheimliche Begegnung

in Spionage Spione DDR und BRD 20.08.2011 21:31
von willie | 615 Beiträge

Habe zu dem von mir geschilderten Ereignis in einem anderen Forum einen interessanten Beitrag gefunden:

http://www.nva-forum.de/nva-board/index....pic=2885&st=195

siehe hierzu Bericht von User "Saxe" geschrieben am Samstag, 18.Juli 2009, 15:06 Uhr, etwa Mitte der Seite.

Ich bin mir heute fast 100% sicher, daß ich auf westl. Seite und auch der mir gegenüber tätige Grenztruppenangehörige
(Saxe) von dem selben Ereignis berichten.

Auch nach etwa 28 Jahren sind da immer noch verdammt viel unbekannte Dinge, die mich gerade heute brennend interessieren.
Es ist ja schon einiges über diesen Vorfall ans Licht gekommen, vielleicht kommen da noch ein paar "Überraschungen"
ans Tageslicht.

Ich kann mir heute jedoch nicht vorstellen, das eine/diese Schleusung an diesem Tag durchgeführt wurde. Ich denke eher, daß die an diesem Tag geplante Schleusung durch mein "nicht geplantes Erscheinen" abgebrochen wurde.

Hierzu müßten aber die in vorgelagerten Hohheitsgebiet eingesetzten Schleusungs- und Sicherungskräfte wieder im Bereich Pfersdorf bzw. Kielforst/Güst Wartha über bzw. durch den Metallgitterzaun gelangt sein. Diese Vorgehensweise dürfte normalerweise den dort eingesetzten Kräften (vielleicht auch reguläre Sicherungseinheiten) nicht entgangen sein. Wer weiß.....???

Vielend Dank erstmal für Eure Beiträge

Gruß Willie


...Rechtschreibfehler sind die Special Effects meiner Tastatur!...
nach oben springen

#51

RE: Unheimliche Begegnung

in Spionage Spione DDR und BRD 20.08.2011 21:52
von Commander | 1.059 Beiträge

Zitat von willie
Habe zu dem von mir geschilderten Ereignis in einem anderen Forum einen interessanten Beitrag gefunden:

http://www.nva-forum.de/nva-board/index....pic=2885&st=195

siehe hierzu Bericht von User "Saxe" geschrieben am Samstag, 18.Juli 2009, 15:06 Uhr, etwa Mitte der Seite.

Ich bin mir heute fast 100% sicher, daß ich auf westl. Seite und auch der mir gegenüber tätige Grenztruppenangehörige
(Saxe) von dem selben Ereignis berichten.

Auch nach etwa 28 Jahren sind da immer noch verdammt viel unbekannte Dinge, die mich gerade heute brennend interessieren.
Es ist ja schon einiges über diesen Vorfall ans Licht gekommen, vielleicht kommen da noch ein paar "Überraschungen"
ans Tageslicht.

Ich kann mir heute jedoch nicht vorstellen, das eine/diese Schleusung an diesem Tag durchgeführt wurde. Ich denke eher, daß die an diesem Tag geplante Schleusung durch mein "nicht geplantes Erscheinen" abgebrochen wurde.

Hierzu müßten aber die in vorgelagerten Hohheitsgebiet eingesetzten Schleusungs- und Sicherungskräfte wieder im Bereich Pfersdorf bzw. Kielforst/Güst Wartha über bzw. durch den Metallgitterzaun gelangt sein. Diese Vorgehensweise dürfte normalerweise den dort eingesetzten Kräften (vielleicht auch reguläre Sicherungseinheiten) nicht entgangen sein. Wer weiß.....???

Vielend Dank erstmal für Eure Beiträge

Gruß Willie






Willie,diese Aktionen sind uns nicht entgangen!!!Nur wurden von unserer Seite nie Spuren gefunden,weder am Zaun noch auf dem Kontrollstreifen!Alle Fragen diesbezüglich wurden mit fadenscheinigen Begründungen abgewiegelt.Und das nicht nur einmal.Durch Dein Erlebnis bin ich mir nun sicher,daß es an der Steilwand eine Schleuserstelle gab!Zumal auf Deiner Karte genau das Gebiet eingezeichnet ist.Aber genaue Antworten auf Deine Frage?Viel Glück,vielleicht weiß doch einer mehr.
Gruß u. schönen Abend C.



nach oben springen

#52

RE: Unheimliche Begegnung

in Spionage Spione DDR und BRD 21.08.2011 00:52
von EK86II (gelöscht)
avatar

Nach gründlichem durchforsten vieler Beiträge habe ich festgestellt dass hier im Forum einer geschrieben hat der selbst mehrmals in beiden Richtungen über die Grenze geschleust wurde. Er hätte mit Sicherheit interessante Details berichten können. Nur leider schreibt er nicht mehr. Offensichtlich gehört er auch zur Fraktion welche in "Schweigen verfallen" ist nachdem sie ,von der Forumsadministration sanktioniert, als "Verbrecherverein" betitelt wurden. Das ist echt Schade, auch wenn hier einige der Meinung sind diese Ruhe tut dem Forum gut! Ich bin gegenteiliger Meinung und sehe einen Verlust für das Forum!

Gruß
Peter


zuletzt bearbeitet 21.08.2011 01:11 | nach oben springen

#53

RE: Unheimliche Begegnung

in Spionage Spione DDR und BRD 21.08.2011 07:36
von S51 | 3.733 Beiträge

Zumal niemand ernsthaft damit rechnen kann, dass jemand, der so etwas nur begleitet hat, sich äußert. Weiß doch nur eine "Hauptperson", inwieweit ansonsten noch Schaden angerichtet werden könnte oder eben nicht.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#54

RE: Unheimliche Begegnung

in Spionage Spione DDR und BRD 21.08.2011 10:41
von Gert | 12.362 Beiträge

Zitat von EK86II
Nach gründlichem durchforsten vieler Beiträge habe ich festgestellt dass hier im Forum einer geschrieben hat der selbst mehrmals in beiden Richtungen über die Grenze geschleust wurde. Er hätte mit Sicherheit interessante Details berichten können. Nur leider schreibt er nicht mehr. Offensichtlich gehört er auch zur Fraktion welche in "Schweigen verfallen" ist nachdem sie ,von der Forumsadministration sanktioniert, als "Verbrecherverein" betitelt wurden. Das ist echt Schade, auch wenn hier einige der Meinung sind diese Ruhe tut dem Forum gut! Ich bin gegenteiliger Meinung und sehe einen Verlust für das Forum!

Gruß
Peter




OH, Peter, da bist du aber gut informiert. lass uns teilhaben!

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#55

RE: Unheimliche Begegnung

in Spionage Spione DDR und BRD 21.08.2011 10:51
von Commander | 1.059 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von EK86II
Nach gründlichem durchforsten vieler Beiträge habe ich festgestellt dass hier im Forum einer geschrieben hat der selbst mehrmals in beiden Richtungen über die Grenze geschleust wurde. Er hätte mit Sicherheit interessante Details berichten können. Nur leider schreibt er nicht mehr. Offensichtlich gehört er auch zur Fraktion welche in "Schweigen verfallen" ist nachdem sie ,von der Forumsadministration sanktioniert, als "Verbrecherverein" betitelt wurden. Das ist echt Schade, auch wenn hier einige der Meinung sind diese Ruhe tut dem Forum gut! Ich bin gegenteiliger Meinung und sehe einen Verlust für das Forum!

Gruß
Peter




OH, Peter, da bist du aber gut informiert. lass uns teilhaben!

Gruß Gert



Es wäre aber gut,wenn sich ein Beteiligter mal dazu äußern könnte o.wollte o.dürfte!Dann hätten die Vermutungen u. Gerüchte vielleicht mal ein Ende.Auch Willie würde gerne wissen,wer ihm da begegnet ist!
Gruß C.



nach oben springen

#56

RE: Unheimliche Begegnung

in Spionage Spione DDR und BRD 21.08.2011 10:56
von Thunderhorse | 4.024 Beiträge

Zitat von S51
Zumal niemand ernsthaft damit rechnen kann, dass jemand, der so etwas nur begleitet hat, sich äußert. Weiß doch nur eine "Hauptperson", inwieweit ansonsten noch Schaden angerichtet werden könnte oder eben nicht.




Nach über 20 Jahren.
Das ist Schnee von Gestern.
Mancher hat sich in persönliche Gesprächen dazu geäußert.

Die Verjährung greift auch,
http://www.generalbundesanwalt.de/txt/spionage.php
von daher auch keine Gefahr.

Die biologische Zeitschiene darf man nicht vergessen.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 21.08.2011 11:01 | nach oben springen

#57

RE: Unheimliche Begegnung

in Spionage Spione DDR und BRD 21.08.2011 10:57
von exgakl | 7.238 Beiträge

Zitat von EK86II
Nach gründlichem durchforsten vieler Beiträge habe ich festgestellt dass hier im Forum einer geschrieben hat der selbst mehrmals in beiden Richtungen über die Grenze geschleust wurde. Er hätte mit Sicherheit interessante Details berichten können. Nur leider schreibt er nicht mehr. Offensichtlich gehört er auch zur Fraktion welche in "Schweigen verfallen" ist nachdem sie ,von der Forumsadministration sanktioniert, als "Verbrecherverein" betitelt wurden. Das ist echt Schade, auch wenn hier einige der Meinung sind diese Ruhe tut dem Forum gut! Ich bin gegenteiliger Meinung und sehe einen Verlust für das Forum!

Gruß
Peter



EK unterlasse bitte diese Art der Äußerung! Vielleicht wäre es angebracht, den von Dir angesprochenden Beitrag nochmals verstehend zu lesen. Was die Arbeit der Forumadministrationnn betrifft, sind wir natürlich weiterhin für jeden Ratschlag Deinerseits dankbar!

exgakl


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#58

RE: Unheimliche Begegnung

in Spionage Spione DDR und BRD 21.08.2011 11:02
von Thunderhorse | 4.024 Beiträge

Zitat von exgakl

Zitat von EK86II
Nach gründlichem durchforsten vieler Beiträge habe ich festgestellt dass hier im Forum einer geschrieben hat der selbst mehrmals in beiden Richtungen über die Grenze geschleust wurde. Er hätte mit Sicherheit interessante Details berichten können. Nur leider schreibt er nicht mehr. Offensichtlich gehört er auch zur Fraktion welche in "Schweigen verfallen" ist nachdem sie ,von der Forumsadministration sanktioniert, als "Verbrecherverein" betitelt wurden. Das ist echt Schade, auch wenn hier einige der Meinung sind diese Ruhe tut dem Forum gut! Ich bin gegenteiliger Meinung und sehe einen Verlust für das Forum!

Gruß
Peter



EK unterlasse bitte diese Art der Äußerung! Vielleicht wäre es angebracht, den von Dir angesprochenden Beitrag nochmals verstehend zu lesen. Was die Arbeit der Forumadministrationnn betrifft, sind wir natürlich weiterhin für jeden Ratschlag Deinerseits dankbar!

exgakl


Schon gibts einen Kinck im Threat.

Nee PN häts auch getan.



"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#59

RE: Unheimliche Begegnung

in Spionage Spione DDR und BRD 21.08.2011 11:21
von EK86II (gelöscht)
avatar

Zitat von exgakl


EK unterlasse bitte diese Art der Äußerung! Vielleicht wäre es angebracht, den von Dir angesprochenden Beitrag nochmals verstehend zu lesen. Was die Arbeit der Forumadministrationnn betrifft, sind wir natürlich weiterhin für jeden Ratschlag Deinerseits dankbar!

exgakl




Hallo exgakl,
deinen Rat befolgend habe ich nochmals nachgelesen und bin zu dem Schluss gekommen daß die betreffende Aussage von der Forumsleitung sanktioniert wurde. Auch wenn ihr euch im nachhinein wahrscheinlich nicht so richtig wohl fühlt ist es doch Fakt.
Ich gebe euch den Rat nochmals den letzten Beitrag des Users Merkur zu lesen.
Falls ich gegen Forumsregeln verstoßen habe würde ich gerne die betreffende Regel genannt bekommen. Ist das nicht der Fall werde ich weiterhin meine Meinung hier öffentlich vertreten, ob es Euch gefällt oder nicht!

Gruß
Peter


nach oben springen

#60

RE: Unheimliche Begegnung

in Spionage Spione DDR und BRD 21.08.2011 11:53
von Angelo | 12.397 Beiträge

Zitat von EK86II

Zitat von exgakl


EK unterlasse bitte diese Art der Äußerung! Vielleicht wäre es angebracht, den von Dir angesprochenden Beitrag nochmals verstehend zu lesen. Was die Arbeit der Forumadministrationnn betrifft, sind wir natürlich weiterhin für jeden Ratschlag Deinerseits dankbar!

exgakl




Hallo exgakl,
deinen Rat befolgend habe ich nochmals nachgelesen und bin zu dem Schluss gekommen daß die betreffende Aussage von der Forumsleitung sanktioniert wurde. Auch wenn ihr euch im nachhinein wahrscheinlich nicht so richtig wohl fühlt ist es doch Fakt.
Ich gebe euch den Rat nochmals den letzten Beitrag des Users Merkur zu lesen.
Falls ich gegen Forumsregeln verstoßen habe würde ich gerne die betreffende Regel genannt bekommen. Ist das nicht der Fall werde ich weiterhin meine Meinung hier öffentlich vertreten, ob es Euch gefällt oder nicht!

Gruß
Peter



Ich denke das sollte als Regel reichen. Und jetzt weiter im Thema


16) Absichtliche Zerstörung von qualitativ hohen Beiträgen im Forum
Bei offensichtlicher Zerstörung von qualitativen Beiträgen durch Nutzer hier im Forum DDR Grenze z.B. durch nicht konforme Aussagen im betreffenden Thread, behält sich der Betreiber oder deren Vertreter vor diese Aussagen, wenn sie nicht durch Quellen belegbar sind aus dem Thread zu entfernen. Mutmaßungen oder absichtliches verbreiten von "Märchen", führen zu einem schlechten Bild in diesem Forum das dazu führt , daß das Ansehen damit geschädigt wird.


nach oben springen



Besucher
15 Mitglieder und 35 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 785 Gäste und 61 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558765 Beiträge.

Heute waren 61 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen