#381

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 03.05.2014 21:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von hexenmeister67 im Beitrag #377
Es gibt Dinge die waren besser wobei ich nicht sagen will das sie vielleicht jeden betreffen. Ich empfinde das der Respekt vor fremden Eigentum in der DDR größer war heute hat man das Gefühl das es für einige selbstverständlich ist einfach mal was mitzunehmen weil z.B mal die Garage länger als 30 min offen stand und man das als Einladung zur Selbstbedienung wertete und so was nicht mal als Diebstahl gesehen hat. Wenn ich in der DDR ein Einbrecher festgestellt habe ist die Volkspolizei vorbei gekommen und hat den meistens sogar eingesammelt noch während des Einbruchs. Habe ich heute einen Einbrecher habe ich zwei Möglichkeiten ich rufe die Polizei an oder ich greife mir den erst mal und rufe dann die Polizei an. Die erste Möglichkeit ist die schlechteste weil die Zeit bis zum eintreffen der Polizei so bei 30-45min liegt und dann die Einbrecher schon weg sind und dann auch fast nie ermittelt werden. Hat man den Einbrecher wartet man auch solange. Eigentlich könnte man sich das auch sparen den die meisten Sachen werden dann eingestellt. Ich will hier nix gegen die Polizei sagen weil ich weiß das viele von ihnen auch gefrustet sind das sie sich den Arsch aufreißen und in diesen Staat ein Schmussekurs mit Kriminelle gefahren wird. Was ich auch als besser empfunden habe ist das man früher einfach mal so mit Kumpels losgefahren ist ohne vorher definiertes Ziel mal zum baden mal zum Zelten und das auch recht lustig war heute hat so recht keiner mehr Lust dazu. Ein weiterer Punkt für mich war. Ich bin in der DDR arbeiten gegangen und hatte immer pünktlich mein Lohn bekommen nach 1990 hatte ich leider das Pech das ich oft gearbeitet habe und dann nicht einen Pfennig Lohn bekommen habe. Ich habe zwar vor Gericht Recht bekommen und hatte dann einen Schuldtitel aber wert waren diese nix meine Arbeitgeber waren mittellos alles hatte der Ehepartner und fein Gütertrennung. Ich sehe es so keine Gesellschaftsordnung hat nur Vorteile oder nur Nachteile es ist immer beides vertreten.

@hexenmeister67, recht gebe ich Dir , das die Justiz heute zu weich ist und auch ich bin für viel härtere Strafen b.z.w. mehr Rechte für die Polizei! Aber jetzt kommt der Vergleich mit der DDR, was sollte der Verbrecher mit dem Geld, nix wert, was wollte er mit Schmuck , konnte ihn nicht verklickern,wo hin auch, auch konnte er wen er gesucht wurde nicht so einfach absetzen ins Ausland( Grenze dicht), das ist leider heute alles möglich! So, gibt es viele Dinge die man nicht vergleichen kann, weil es völlig alles anders war! Es war ein System, was alles überwachte und da hatten eben die Gangster schlechte Karten und Heute alles human und freundlich zu den Übeltätern( schlechte Kindheit, guten Anwalt u.s.w.)Das ist leider der Preis der Freiheit und deshalb nicht mit DDR-Zeiten zu vergleichen! Bin aber nicht einverstanden wie es heute läuft, wenn ich etwas zu sagen hätte,gäb es auch viele Dinge nicht! Möchte mich nicht so weit aus den Fenster lehnen, sonst sagen einige hier im Forum, das ich in einer bestimmten Ecke stehe, was nicht stimmt! Aber bei manschen Dingen, schwillt einen schon der Kamm und man kann einigen Leuten, die überall Plakate auf gehangen haben, in ein paar Dinge recht geben!Denn wen es noch lange so weiter geht, dann guten Nacht Deutschland!
Grüsse steffen52


Hapedi, Ostlandritter und hexenmeister67 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#382

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 03.05.2014 21:20
von Hapedi | 1.878 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #351
Zitat von Pit 59 im Beitrag #346
Zitat von steffen52 im Beitrag #340
Noch mal kurz zu dem Thema Senf. Senf war kein Engpass in der DDR und auch Eier nicht, da konnte man schön immer Eier mit Senfsoße machen! Schmeckt auch heute noch gut! Aber war das alles zum Thema : Leben in der DDR, ich glaube nicht! Also bitte etwas mehr dazu von Euch ( Freunde des Forums)!!
Grüsse steffen52


Stimmt,auch keine Kartoffeln und Möhren,natürlich mit jeder menge Dreck,Rotkraut,Weisskraut,Brot und Brötchen,Äpfel,Birnen,Kirschen,Milch,Bier u. Schnaps, Kuba Orangen und noch so ein paar Kleinigkeiten.

So,jetzt können wir ja mal die Engpässe aufschreiben. Ich habe aber für Romane keine Lust.

@Pit59, bei Brötchen und Brot vom Bäcker gab es schon mehr als Einschränkung! Wahrste nicht bei Zeiten da, waren sie alle! Gut im Konsum gab es noch paar Schrippen, aber so schmeckten sie auch!
Grüsse steffen52



bei den Schrippen im Konsum haste schon gedacht die sind älter als der Bäcker

gruß Hapedi



nach oben springen

#383

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 03.05.2014 21:21
von hexenmeister67 | 148 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #381
Zitat von hexenmeister67 im Beitrag #377
Es gibt Dinge die waren besser wobei ich nicht sagen will das sie vielleicht jeden betreffen. Ich empfinde das der Respekt vor fremden Eigentum in der DDR größer war heute hat man das Gefühl das es für einige selbstverständlich ist einfach mal was mitzunehmen weil z.B mal die Garage länger als 30 min offen stand und man das als Einladung zur Selbstbedienung wertete und so was nicht mal als Diebstahl gesehen hat. Wenn ich in der DDR ein Einbrecher festgestellt habe ist die Volkspolizei vorbei gekommen und hat den meistens sogar eingesammelt noch während des Einbruchs. Habe ich heute einen Einbrecher habe ich zwei Möglichkeiten ich rufe die Polizei an oder ich greife mir den erst mal und rufe dann die Polizei an. Die erste Möglichkeit ist die schlechteste weil die Zeit bis zum eintreffen der Polizei so bei 30-45min liegt und dann die Einbrecher schon weg sind und dann auch fast nie ermittelt werden. Hat man den Einbrecher wartet man auch solange. Eigentlich könnte man sich das auch sparen den die meisten Sachen werden dann eingestellt. Ich will hier nix gegen die Polizei sagen weil ich weiß das viele von ihnen auch gefrustet sind das sie sich den Arsch aufreißen und in diesen Staat ein Schmussekurs mit Kriminelle gefahren wird. Was ich auch als besser empfunden habe ist das man früher einfach mal so mit Kumpels losgefahren ist ohne vorher definiertes Ziel mal zum baden mal zum Zelten und das auch recht lustig war heute hat so recht keiner mehr Lust dazu. Ein weiterer Punkt für mich war. Ich bin in der DDR arbeiten gegangen und hatte immer pünktlich mein Lohn bekommen nach 1990 hatte ich leider das Pech das ich oft gearbeitet habe und dann nicht einen Pfennig Lohn bekommen habe. Ich habe zwar vor Gericht Recht bekommen und hatte dann einen Schuldtitel aber wert waren diese nix meine Arbeitgeber waren mittellos alles hatte der Ehepartner und fein Gütertrennung. Ich sehe es so keine Gesellschaftsordnung hat nur Vorteile oder nur Nachteile es ist immer beides vertreten.

@hexenmeister67, recht gebe ich Dir , das die Justiz heute zu weich ist und auch ich bin für viel härtere Strafen b.z.w. mehr Rechte für die Polizei! Aber jetzt kommt der Vergleich mit der DDR, was sollte der Verbrecher mit dem Geld, nix wert, was wollte er mit Schmuck , konnte ihn nicht verklickern,wo hin auch, auch konnte er wen er gesucht wurde nicht so einfach absetzen ins Ausland( Grenze dicht), das ist leider heute alles möglich! So, gibt es viele Dinge die man nicht vergleichen kann, weil es völlig alles anders war! Es war ein System, was alles überwachte und da hatten eben die Gangster schlechte Karten und Heute alles human und freundlich zu den Übeltätern( schlechte Kindheit, guten Anwalt u.s.w.)Das ist leider der Preis der Freiheit und deshalb nicht mit DDR-Zeiten zu vergleichen! Bin aber nicht einverstanden wie es heute läuft, wenn ich etwas zu sagen hätte,gäb es auch viele Dinge nicht! Möchte mich nicht so weit aus den Fenster lehnen, sonst sagen einige hier im Forum, das ich in einer bestimmten Ecke stehe, was nicht stimmt! Aber bei manschen Dingen, schwillt einen schon der Kamm und man kann einigen Leuten, die überall Plakate auf gehangen haben, in ein paar Dinge recht geben!Denn wen es noch lange so weiter geht, dann guten Nacht Deutschland!
Grüsse steffen52



Eben vergleichen kann man nix weil die Voraussetzungen grundverschieden sind. Damals war das nicht so schlimm wenn der Hund den Einbrecher ein bisschen angeknabbert hat. Mir geht auch manchmal der Kamm hoch vor allen bei solchen Dingen wo darüber diskutiert wird ob ein Polizist unbedingt schießen musste wenn er mit ein Messer angegriffen wird. Ich wünsche ja niemand was schlechtes aber vielleicht ergibt es sich ja mal das solche Demverbrecherdarfnichtspassierenbefürworter mal so einer gegenübersteht und der Polizist dann sagt naja erschiessen darf ich ihn nicht aber ich versuche es mal mit guten zureden.



Krepp und Hapedi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#384

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 03.05.2014 21:24
von Hapedi | 1.878 Beiträge

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #352
Zitat von steffen52 im Beitrag #348
[quote=hexenmeister67|p351917][quote=steffen52|p351916][
@hexenmeister67, denkst wohl wir Alten wissen nicht Bescheid!, Aber der Nutrian, schmeckte nicht schlecht, nur beim zubereiten ohne Fell sah er aus wie eine Ratte und das konnten viele nicht ab!
Grüsse steffen52


Gabs bei uns mal in der Betriebskantine zu Mittag ,- schmeckte wie Kaninchen - und ich wollte hinterher garnicht glauben ,- daß die uns tatsächlich Biberfleisch angedreht haben




das war auch eine Spezialität in Intehotels gruß Hapedi



Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#385

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 03.05.2014 21:27
von hexenmeister67 | 148 Beiträge

Zitat von Hapedi im Beitrag #384
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #352
Zitat von steffen52 im Beitrag #348
[quote=hexenmeister67|p351917][quote=steffen52|p351916][
@hexenmeister67, denkst wohl wir Alten wissen nicht Bescheid!, Aber der Nutrian, schmeckte nicht schlecht, nur beim zubereiten ohne Fell sah er aus wie eine Ratte und das konnten viele nicht ab!
Grüsse steffen52


Gabs bei uns mal in der Betriebskantine zu Mittag ,- schmeckte wie Kaninchen - und ich wollte hinterher garnicht glauben ,- daß die uns tatsächlich Biberfleisch angedreht haben




das war auch eine Spezialität in Intehotels gruß Hapedi



Siehste hätten die damals gewußt das es so gut funktioniert mit den andrehen hätten die das verbessert und die Viecher auch mit langen Ohren gezüchtet .



Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#386

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 03.05.2014 21:41
von Hapedi | 1.878 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #362
Mal noch einen Unterschied. Ich habe einen Nagelneuen Trabant (in der DDR sagte man auch Auto) in Erfurt abgeholt.Der in seinem Grauen Dederonkittel meinte,"So ich erkläre Ihnen jetzt mal Ihren neuen "Wagen" Was gabs da zu erklären.
Was wichtiges sagte er dann doch,es sind nur 2 Liter sprit drinn,also gleich davorn an die Tankstelle fahren.
2007 habe ich in Frankfurt /Main einen 320er abgeholt. Die Erklärung des Wagens habe ich gern angenommen. Zum Schluss kam aber von mir der DDR Bürger durch als ich fragte wo die nächste Tankstelle wäre,die Jungs konnten nicht mehr vor lachen.


seit 1986 bis heute habe ich in Kassel 8 neue Autos gekauft und es waren jedes mal nicht mehr wie 5 liter drinne so das ich auch an die nächste Tankstelle mußte

gruß Hapedi



Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#387

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 03.05.2014 21:43
von hexenmeister67 | 148 Beiträge

Zitat von Hapedi im Beitrag #386
Zitat von Pit 59 im Beitrag #362
Mal noch einen Unterschied. Ich habe einen Nagelneuen Trabant (in der DDR sagte man auch Auto) in Erfurt abgeholt.Der in seinem Grauen Dederonkittel meinte,"So ich erkläre Ihnen jetzt mal Ihren neuen "Wagen" Was gabs da zu erklären.
Was wichtiges sagte er dann doch,es sind nur 2 Liter sprit drinn,also gleich davorn an die Tankstelle fahren.
2007 habe ich in Frankfurt /Main einen 320er abgeholt. Die Erklärung des Wagens habe ich gern angenommen. Zum Schluss kam aber von mir der DDR Bürger durch als ich fragte wo die nächste Tankstelle wäre,die Jungs konnten nicht mehr vor lachen.


seit 1986 bis heute habe ich in Kassel 8 neue Autos gekauft und es waren jedes mal nicht mehr wie 5 liter drinne so das ich auch an die nächste Tankstelle mußte

gruß Hapedi



Vielleicht hatten die dich ja auf einer Liste wo drin stand das da 5 Liter reichen weil du immer wieder kommst



Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#388

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 03.05.2014 21:46
von Hapedi | 1.878 Beiträge

Zitat von chantre im Beitrag #364
Also mal so ganz nebenbei, wenn es um "Mangelware" ging gab es einen Auftragsblock mit einem blauen Diagonalstrich auf jedem Auftrag. LVO hieß das Zauberwort und es gab vieles auch ohne DM.
Auch heute gilt: Beziehungen schaden nur dem, der keine hat.



mir fällt bloß im Momement nichs ein für was ich unbedingt heute noch Beziehungen wirklich brauche

gruß Hapedi



matloh hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#389

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 03.05.2014 21:52
von Hapedi | 1.878 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #368
Was auch immer super war zu DDR-Zeiten. Hatte im Haus eine Zentralheizung mit festen Brennstoffen. Beim Kohlenhändler bekam man sein Deputat von Kohle und Koks, das Problem war immer,das es mehr Kohlen gab als Koks. Musste mit den Kohlendreck nur nachlegen und wen alle auf der Arbeit waren war die Bude natürlich eiskalt,wen man gegen Abend nach Haus kam! Also wieder die Beziehung spielen lassen,das man mehr Koks bekam als einen zustand! Auch das war ein Aspekt zum Leben in der DDR und noch vieles mehr!
Grüsse steffen52



Steffen Faulheit muß bestraft werden , ich weis das Kinderreiche beim Koks bevorzugt worden sind weis aber nicht mehr wieviel Zentner

gruß Hapedi



zuletzt bearbeitet 03.05.2014 22:17 | nach oben springen

#390

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 03.05.2014 21:57
von Hapedi | 1.878 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #369
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #361
Zitat von steffen52 im Beitrag #360
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #359
Zitat von steffen52 im Beitrag #358
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #355
Zitat von steffen52 im Beitrag #351
Zitat von Pit 59 im Beitrag #346
[quote=steffen52|p351908]Noch mal kurz zu dem Thema Senf. Senf war kein Engpass in der DDR und auch Eier nicht, da konnte man schön immer Eier mit Senfsoße

So,jetzt können wir ja mal die Engpässe aufschreiben. Ich habe aber für Romane keine Lust.

@Pit59, bei Brötchen und Brot vom Bäcker gab es schon mehr als Einschränkung! Wahrste nicht bei Zeiten da, waren sie alle! Gut im Konsum gab es noch paar Schrippen, aber so schmeckten sie auch!
Grüsse steffen52


Beizeiten hiess ja auch für einen gewieften DDR-Bürger:
Mindestens eine Stunde vor der Öffnungszeit,-
bei Farbfernsehern : Mindestens einen Tag vor der Öffnungszeit !

Mit nem Campinghocker und Getränken hatte man gute Chancen,- am nächsten Tag der Erste zu sein.....


@Ostlandritter, genau so wahr es ! Oder man hatte auch etwas, was Andere brauchten und da brauchte man sich nicht anstellen! Das Beste war immer D-Mark, da bekam man alles, musste nur mit so Schein wedeln und schon gingen alle Türen auf!!
Grüsse steffen52


Traurig ,- aber wahr !

Das war einer der Sargnägel des Sozialismus,- mir ist mal der Schalthebel vom 353-er bei hartem Frost einfach so abgebrochen ,-
jede Werkstatt versicherte mir ,- daß ich mindestens ein halbes Jahr warten muss ,- mit einem 20,- DM-Schein hab ich das Problem innerhalb 2 Stunden gelöst...


@Ostlandritter, hatte auch mal so ein ähnliches Problem! Wollte mich mit meiner Westverwandschaft auf Rügen treffen, die hatten dort ein Hotel gebucht, auch für uns, doch kurz vor der Insel zerschoss es mir einen Radialreifen von meinen Lada(war völlig zerfetzt), bin zu einer Werkstatt gefahren(mit Winterersatzrad) und die konnten vor lachen nicht einschlafen als ich einen neuen wollte! Habe von da aus das Hotel angerufen, sollten mal meinen Verwanden bescheid sagen und die sind gleich in ihren Westwagen gestiegen und in die Werkstatt gekommen, kaum fuhren sie auf den Hof der Werkstatt, sagte der Meister zu mir, wen diese Leute einpaar D-Mark locker machen, würde er vielleicht einen neuen Radialreifen für mich finden( war natürlich aus seinen privat Bestand, wer es glaubte kommt auch in den Himmel) und so kam es , es gab D-Mark und für mich einen neuen Reifen. So, war eben das alltägliche Leben in der so schönen DDR!!!!
Grüsse steffen52


Schlimm war das Leben für alle ,- die wirklich nur ALU-Chips zur Verfügung hatten....



Auch nur mit ALU Chips, mein Leben war nicht schlimm, schlimm sind die pauschalierungen hier.....





bis jetzt waren hier keine Pauschalisierungen sondern sind nur Fakten auf den Tisch gekommen

gruß Hapedi



matloh und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#391

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 03.05.2014 22:04
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Hapedi im Beitrag #388
Zitat von chantre im Beitrag #364
Also mal so ganz nebenbei, wenn es um "Mangelware" ging gab es einen Auftragsblock mit einem blauen Diagonalstrich auf jedem Auftrag. LVO hieß das Zauberwort und es gab vieles auch ohne DM.
Auch heute gilt: Beziehungen schaden nur dem, der keine hat.



mir fällt bloß im Momement nichs ein für was ich unbedingt heute noch Beziehungen wirklich brauche

gruß Hapedi

@Hapedi, eine gewisse Art der Beziehung braucht man in jeden System und wen es nur das ist ,um einen guten Platz in einer fasst immer vollen Kneipe zu bekommen( am Wochenende)! Oder wen die Herren bei der Abfallwirtschaft ein Auge zu drücken, wen man was hat, was nicht so passt !
Grüsse steffen52


Hapedi und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#392

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 03.05.2014 22:10
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Hapedi im Beitrag #386
Zitat von Pit 59 im Beitrag #362
Mal noch einen Unterschied. Ich habe einen Nagelneuen Trabant (in der DDR sagte man auch Auto) in Erfurt abgeholt.Der in seinem Grauen Dederonkittel meinte,"So ich erkläre Ihnen jetzt mal Ihren neuen "Wagen" Was gabs da zu erklären.
Was wichtiges sagte er dann doch,es sind nur 2 Liter sprit drinn,also gleich davorn an die Tankstelle fahren.
2007 habe ich in Frankfurt /Main einen 320er abgeholt. Die Erklärung des Wagens habe ich gern angenommen. Zum Schluss kam aber von mir der DDR Bürger durch als ich fragte wo die nächste Tankstelle wäre,die Jungs konnten nicht mehr vor lachen.


seit 1986 bis heute habe ich in Kassel 8 neue Autos gekauft und es waren jedes mal nicht mehr wie 5 liter drinne so das ich auch an die nächste Tankstelle mußte

gruß Hapedi


Alter Geldsack ,alle 4 Jahre ein neues Auto und dann noch wegen Sprit meckern ?


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#393

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 03.05.2014 22:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Hapedi im Beitrag #389
Zitat von steffen52 im Beitrag #368
Was auch immer super war zu DDR-Zeiten. Hatte im Haus eine Zentralheizung mit festen Brennstoffen. Beim Kohlenhändler bekam man sein Deputat von Kohle und Koks, das Problem war immer,das es mehr Kohlen gab als Koks. Musste mit den Kohlendreck nur nachlegen und wen alle auf der Arbeit waren war die Bude natürlich eiskalt,wen man gegen Abend nach Haus kam! Also wieder die Beziehung spielen lassen,das man mehr Koks bekam als einen zustand! Auch das war ein Aspekt zum Leben in der DDR und noch vieles mehr!
Grüsse steffen52



Steffen Faulheit muß bestraft , ich weis das Kinderreiche beim Koks bevorzugt worden sind weis aber nicht mehr wieviel Zentner

gruß Hapedi

@Hapedi,na vielen Dank auch für Dein Kompliment, musste schon genug zahlen für die Kindlein die so aus sehen wie ich!
Grüsse steffen52


Hapedi und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#394

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 03.05.2014 22:16
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Hapedi im Beitrag #388
Zitat von chantre im Beitrag #364
Also mal so ganz nebenbei, wenn es um "Mangelware" ging gab es einen Auftragsblock mit einem blauen Diagonalstrich auf jedem Auftrag. LVO hieß das Zauberwort und es gab vieles auch ohne DM.
Auch heute gilt: Beziehungen schaden nur dem, der keine hat.



mir fällt bloß im Momement nichs ein für was ich unbedingt heute noch Beziehungen wirklich brauche

gruß Hapedi


Mir fallen da noch einige Sachen ein ,- wie wäre es zum Beispiel mit : Für Frischfleisch ?


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Harra318 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#395

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 03.05.2014 22:24
von Hapedi | 1.878 Beiträge

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #392
Zitat von Hapedi im Beitrag #386
Zitat von Pit 59 im Beitrag #362
Mal noch einen Unterschied. Ich habe einen Nagelneuen Trabant (in der DDR sagte man auch Auto) in Erfurt abgeholt.Der in seinem Grauen Dederonkittel meinte,"So ich erkläre Ihnen jetzt mal Ihren neuen "Wagen" Was gabs da zu erklären.
Was wichtiges sagte er dann doch,es sind nur 2 Liter sprit drinn,also gleich davorn an die Tankstelle fahren.
2007 habe ich in Frankfurt /Main einen 320er abgeholt. Die Erklärung des Wagens habe ich gern angenommen. Zum Schluss kam aber von mir der DDR Bürger durch als ich fragte wo die nächste Tankstelle wäre,die Jungs konnten nicht mehr vor lachen.


seit 1986 bis heute habe ich in Kassel 8 neue Autos gekauft und es waren jedes mal nicht mehr wie 5 liter drinne so das ich auch an die nächste Tankstelle mußte

gruß Hapedi


Alter Geldsack ,alle 4 Jahre ein neues Auto und dann noch wegen Sprit meckern ?




ich wollte nicht wegen Sprit meckern nur damit sagen das ich es als normal sah so wenig Benzin im Tank beim Kauf

gruß Hapedi



nach oben springen

#396

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 03.05.2014 22:28
von Hapedi | 1.878 Beiträge

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #394
Zitat von Hapedi im Beitrag #388
Zitat von chantre im Beitrag #364
Also mal so ganz nebenbei, wenn es um "Mangelware" ging gab es einen Auftragsblock mit einem blauen Diagonalstrich auf jedem Auftrag. LVO hieß das Zauberwort und es gab vieles auch ohne DM.
Auch heute gilt: Beziehungen schaden nur dem, der keine hat.



mir fällt bloß im Momement nichs ein für was ich unbedingt heute noch Beziehungen wirklich brauche

gruß Hapedi


Mir fallen da noch einige Sachen ein ,- wie wäre es zum Beispiel mit : Für Frischfleisch ?




dazu brauche ich keine Beziehungen . Habe bis jetzt nur Dankschreiben gekrischt und keine Drohbriefe

gruß Hapedi



Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#397

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 03.05.2014 22:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@Hapedi, lese noch bis zum Boxkampf mit! Wünsche Dir und allen noch anwesenden , eine gute Nacht und bis morgen, so Gott will!!
Grüsse steffen52


Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#398

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 03.05.2014 22:36
von Hapedi | 1.878 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #397
@Hapedi, lese noch bis zum Boxkampf mit! Wünsche Dir und allen noch anwesenden , eine gute Nacht und bis morgen, so Gott will!!
Grüsse steffen52



machs gute Nacht Steffen und besser dich

gruß Hapedi



nach oben springen

#399

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 03.05.2014 22:41
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Hapedi im Beitrag #398
Zitat von steffen52 im Beitrag #397
@Hapedi, lese noch bis zum Boxkampf mit! Wünsche Dir und allen noch anwesenden , eine gute Nacht und bis morgen, so Gott will!!
Grüsse steffen52



machs gute Nacht Steffen und besser dich

gruß Hapedi

@Hapedi, nun muss ich noch mal blöd fragen, wie meinst Du das? Ich hoffe nur gut für mich! Sonst muss ich mit Dir tutu machen!
Grüsse steffen52


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#400

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 03.05.2014 22:51
von Hapedi | 1.878 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #399
Zitat von Hapedi im Beitrag #398
Zitat von steffen52 im Beitrag #397
@Hapedi, lese noch bis zum Boxkampf mit! Wünsche Dir und allen noch anwesenden , eine gute Nacht und bis morgen, so Gott will!!
Grüsse steffen52



machs gute Nacht Steffen und besser dich

gruß Hapedi

@Hapedi, nun muss ich noch mal blöd fragen, wie meinst Du das? Ich hoffe nur gut für mich! Sonst muss ich mit Dir tutu machen!
Grüsse steffen52



aber Hallo , bist doch mein Lieblings Steffen



nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 65 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1235 Gäste und 112 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557973 Beiträge.

Heute waren 112 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen