#281

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 30.04.2014 22:50
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Hapedi im Beitrag #279
[q
Es wurde sehr viel für die Kinder getan
Die Kindergartenpolitik war vorbildlich



die Kinder wurden aber im Kindergarten gefragt was die Uhr im Fernsehen hat , Striche oder Punkte

und irgendwann hat man das den Eltern zukommen lassen

gruß Hapedi[/quote]

Wenn ihr Burschen hier weiterhin an jedem positiven Aspekt , welchen ich mühsam einbringe,- herummäkelt - dann werde ich Euch die Staatsbürgerschaft der DDR entziehen - dann könnt ihr ja mal sehen - wie ihr im Westen klarkommt ....


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#282

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 30.04.2014 22:54
von hexenmeister67 | 148 Beiträge

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #281
Zitat von Hapedi im Beitrag #279
[q
Es wurde sehr viel für die Kinder getan
Die Kindergartenpolitik war vorbildlich



die Kinder wurden aber im Kindergarten gefragt was die Uhr im Fernsehen hat , Striche oder Punkte

und irgendwann hat man das den Eltern zukommen lassen

gruß Hapedi


Wenn ihr Burschen hier weiterhin an jedem positiven Aspekt , welchen ich mühsam einbringe,- herummäkelt - dann werde ich Euch die Staatsbürgerschaft der DDR entziehen - dann könnt ihr ja mal sehen - wie ihr im Westen klarkommt ....
[/quote]


Ich denke mal da wird dann keiner mehr mäkeln wegen totgelacht nicht und nicht mehr schreiben können



nach oben springen

#283

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 30.04.2014 22:57
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Na dann pass nur auf, dass man im Süden von Deutschland nicht Knall auf Fall ne Mauer gezogen wird und Du nicht mehr ohne weiteres in den Osten kommen kannst @Ostlandritter

So eine Diskussion hatte ich übrigens mal mit meinen Stuttgarter Kollegen. Ich in Stuttgart und meine Kinder in Berlin. Nur ist mir der Anlass dieser Diskussion entfallen.

LG von der Moskwitschka

EDIT Wahrscheinlich war es der Länderfinanzausgleich


Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.04.2014 22:59 | nach oben springen

#284

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 30.04.2014 23:09
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Aber jetzt mal etwas, was mir die letzten Tage besonders aufgefallen ist. Auch wenn es in der DDR im wahrsten Sinne des Wortes mancherorts regelrecht gestunken hat - die wenigen Schnittblumen, die man bekommen hat, haben geduftet.

Wo bekommt man heute noch duftende Blumen Zum 1.Mai sind mir die roten Nelken eingefallen, die es zu DDR Zeiten vom 30.April mis 10. Mai als Massenware erwerben konnte. Und heute? Meine Pusteblume war heute in Berlin Niederschönhausen in 5 Blumläden. Keine einzige duftende rote Nelke. Ich hätte mich auch über ne weiße gefreut. Mit zwei Stengeln roten Mininelken kam er angewackelt. Und geduftet haben die auch nicht.

LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 30.04.2014 23:13 | nach oben springen

#285

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 30.04.2014 23:16
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Eigentlich habe ich vieles vom Alltag damals schon wieder vergessen, die Kartoffeln waren aber immer schön mit Erdanhaftung und manche auch schon faulig, aber geschmeckt haben die irgendwie besser wie die hochgezüchteten Dinger heute.
So einen Ehekredit hatten wir auch, war auch notwendig weil Möbel teuer waren, glaube wir konnten 82 davon ein Schlafzimmer und eine Schrankwand kaufen und dann war er alle.
Trotzdem waren wir nicht unglücklich, war halt ein einfaches Leben aber die Grundbedürfnisse waren halbwegs gedeckt.
Was halt irgendwie in der Erinnerung hängenbleibt war dieses miefige und eigentlich spießbürgerliche was ja der Sozialismus überwinden wollte, die Ziele waren so eng gesteckt, ein Schrebergarten war schon was, oder halt das berühmte Vitamin B wo in einer Mangelgesellschaft, den kleinen Luxus betreffend, alle nach ein wenig davon gierten, ein Trabant oder gar ein Auto aus Blech, ein Farbfernseher und solche Dinge.


zuletzt bearbeitet 30.04.2014 23:23 | nach oben springen

#286

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 30.04.2014 23:22
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #285
Eigentlich habe ich vieles vom Alltag damals schon wieder vergessen, die Kartoffeln waren aber immer schön mit Erdanhaftung und manche auch schon faulig, aber geschmeckt haben die irgendwie besser wie die hochgezüchteten Dinger heute.
So einen Ehekredit hatten wir auch, war auch notwendig weil Möbel teuer waren, glaube wir konnten 82 davon ein Schlafzimmer und eine Schrankwand kaufen und dann war er alle.
Trotzdem waren wir nicht unglücklich, war halt ein einfaches Leben aber die Grundbedürfnisse waren halbwegs gedeckt.



das war doch Sinn und Zweck der ganzen Aktion, die Bevölkerungszahl in der Deutschen Demokratischen Republik musste doch stabil gehalten werden. Oder besser gesagt, sie sollte vergrößert werden! Man hat doch damals schon Anfang der achtziger Jahre damit gerechnet, dass die Anträge auf ständige Ausreise aus der DDR, steigen wird


Hapedi und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#287

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 30.04.2014 23:38
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #286
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #285
Eigentlich habe ich vieles vom Alltag damals schon wieder vergessen, die Kartoffeln waren aber immer schön mit Erdanhaftung und manche auch schon faulig, aber geschmeckt haben die irgendwie besser wie die hochgezüchteten Dinger heute.
So einen Ehekredit hatten wir auch, war auch notwendig weil Möbel teuer waren, glaube wir konnten 82 davon ein Schlafzimmer und eine Schrankwand kaufen und dann war er alle.
Trotzdem waren wir nicht unglücklich, war halt ein einfaches Leben aber die Grundbedürfnisse waren halbwegs gedeckt.



das war doch Sinn und Zweck der ganzen Aktion, die Bevölkerungszahl in der Deutschen Demokratischen Republik musste doch stabil gehalten werden. Oder besser gesagt, sie sollte vergrößert werden! Man hat doch damals schon Anfang der achtziger Jahre damit gerechnet, dass die Anträge auf ständige Ausreise aus der DDR, steigen wird[grins1]


Das stimmt ,- und das war der Preis , den die DDR damals zu zahlen bereit war als Voraussetzung für die Anerkennung als souveräner Staat.
Durch die Zustimmung der DDR zum KSZE-Prokoll hatte sich die DDR verpflichtet ,- u.a. die Familienzusammenführung zu ermöglichen ,- was natürlich den Wegzug großer Teile derjenigen, die Ansprüche auf die Einhaltung der Zusagen dieser Regelung kommen komnnten, bedeutete...

Da hat wohl die Partei in weiser Voraussicht lendenstarke Maßnahmen beschlossen ,- den Weggang dieser Leute - denen der Honecker ja ausdrücklich keine Träne nachweinen wollte ,- durch geförderten Zuwachs auszugleichen.
Nun ja ,- eine von vielen sozialistischen Traumblasen ,- die mal einfach so zerplatzte...


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#288

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 30.04.2014 23:39
von Hapedi | 1.875 Beiträge

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #281
Zitat von Hapedi im Beitrag #279
[q
Es wurde sehr viel für die Kinder getan
Die Kindergartenpolitik war vorbildlich



die Kinder wurden aber im Kindergarten gefragt was die Uhr im Fernsehen hat , Striche oder Punkte

und irgendwann hat man das den Eltern zukommen lassen

gruß Hapedi


Wenn ihr Burschen hier weiterhin an jedem positiven Aspekt , welchen ich mühsam einbringe,- herummäkelt - dann werde ich Euch die Staatsbürgerschaft der DDR entziehen - dann könnt ihr ja mal sehen - wie ihr im Westen klarkommt ....
[/quote]

Jürgen , die brauchst du mir nicht zu entziehen da kommst du zu spät . Die habe ich anfang 86 freiwillig abgegeben und bin im Westen sehr gut zurecht gekommen.


gruß Hapedi



Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#289

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 30.04.2014 23:44
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Hapedi im Beitrag #288
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #281
Zitat von Hapedi im Beitrag #279
[q
Es wurde sehr viel für die Kinder getan
Die Kindergartenpolitik war vorbildlich



die Kinder wurden aber im Kindergarten gefragt was die Uhr im Fernsehen hat , Striche oder Punkte

und irgendwann hat man das den Eltern zukommen lassen

gruß Hapedi


Wenn ihr Burschen hier weiterhin an jedem positiven Aspekt , welchen ich mühsam einbringe,- herummäkelt - dann werde ich Euch die Staatsbürgerschaft der DDR entziehen - dann könnt ihr ja mal sehen - wie ihr im Westen klarkommt ....



Jürgen , die brauchst du mir nicht zu entziehen da kommst du zu spät . Die habe ich anfang 86 freiwillig abgegeben und bin im Westen sehr gut zurecht gekommen
.


gruß Hapedi[/quote]

Mach mir bitte nicht mein politisch-aufklärerisches Konzept kaputt !
Es kann Dir hier im kapitalistischen teil Deutschlands garnicht gutgehen ,- Du hast einfach nur noch nicht gemerkt- das es Dir schlechtgeht !

Denn : Die Lehren von Marx, Engels und Lenin sind richtig , weil sie wahr sind ( alte DDR-Parole )....


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#290

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 30.04.2014 23:47
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #283
Na dann pass nur auf, dass man im Süden von Deutschland nicht Knall auf Fall ne Mauer gezogen wird und Du nicht mehr ohne weiteres in den Osten kommen kannst @Ostlandritter

So eine Diskussion hatte ich übrigens mal mit meinen Stuttgarter Kollegen. Ich in Stuttgart und meine Kinder in Berlin. Nur ist mir der Anlass dieser Diskussion entfallen.

LG von der Moskwitschka

EDIT Wahrscheinlich war es der Länderfinanzausgleich



Liebe Moskwitschka ,- ich würde diese Mauer vermutlich als einer der Letzten bemerken ,- weil mich meine Fahrten fast ausschliesslich in die Schweiz und nach Italien führen....


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#291

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 30.04.2014 23:49
von Hapedi | 1.875 Beiträge

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #289
Zitat von Hapedi im Beitrag #288
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #281
Zitat von Hapedi im Beitrag #279
[q
Es wurde sehr viel für die Kinder getan
Die Kindergartenpolitik war vorbildlich



die Kinder wurden aber im Kindergarten gefragt was die Uhr im Fernsehen hat , Striche oder Punkte

und irgendwann hat man das den Eltern zukommen lassen

gruß Hapedi


Wenn ihr Burschen hier weiterhin an jedem positiven Aspekt , welchen ich mühsam einbringe,- herummäkelt - dann werde ich Euch die Staatsbürgerschaft der DDR entziehen - dann könnt ihr ja mal sehen - wie ihr im Westen klarkommt ....



Jürgen , die brauchst du mir nicht zu entziehen da kommst du zu spät . Die habe ich anfang 86 freiwillig abgegeben und bin im Westen sehr gut zurecht gekommen
.


gruß Hapedi


Mach mir bitte nicht mein politisch-aufklärerisches Konzept kaputt !
Es kann Dir hier im kapitalistischen teil Deutschlands garnicht gutgehen ,- Du hast einfach nur noch nicht gemerkt- das es Dir schlechtgeht !

Denn : Die Lehren von Marx, Engels und Lenin sind richtig , weil sie wahr sind ( alte DDR-Parole )....
[/quote]


ja , ja der erste Satz vom Komunistischem Manifest " Ein Gespenst geht rum in Europa, das Gespenst des Komunismus " ALLES KLAR

gruß Hapedi



nach oben springen

#292

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 30.04.2014 23:54
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

So, ich muss jetzt in die Heiah ,- damit ich morgen für die große Kampfdemonstration der Werktätigen fit bin.
Irgendwie vermisse ich diesen 1.Mai -Rummel schon a bisserl....

Gute Nacht ,- mein Volk !


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#293

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 30.04.2014 23:55
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Na dann hör hier auf die armen zurückgeblienen aufzumischen

Und jetzt ne Quelle zu Die Lehren von Marx, Engels und Lenin sind richtig , weil sie wahr sind Den link zum ND haste ja Einfach zur Auffrischung der Gehirnzellen. Oder haste noch Lenin im Sinn, der von der allmächtigen Lehre gesprochen hat. Oder kannst Du sogar noch die drei Quellen und Bestandeile des Marxismus runterratteren.

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#294

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 30.04.2014 23:56
von Hapedi | 1.875 Beiträge

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #292
So, ich muss jetzt in die Heiah ,- damit ich morgen für die große Kampfdemonstration der Werktätigen fit bin.
Irgendwie vermisse ich diesen 1.Mai -Rummel schon a bisserl....

Gute Nacht ,- mein Volk !



dann machs gute Nacht und besser dich

gruß Hapedi



zuletzt bearbeitet 30.04.2014 23:57 | nach oben springen

#295

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 01.05.2014 00:15
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Hapedi im Beitrag #291

ja , ja der erste Satz vom Komunistischem Manifest " Ein Gespenst geht rum in Europa, das Gespenst des Komunismus " ALLES KLAR

gruß Hapedi


Dann frage ich mich, warum die UNESCO das Manifest letztes Jahr ins Weltdokumentenerbe aufgenommen hat.

http://de.wikipedia.org/wiki/Weltdokumentenerbe

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#296

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 01.05.2014 07:55
von Pit 59 | 10.127 Beiträge

Zitat von Greso im Beitrag #165
Morgen Leute ist es soweit.9,00 Uhr Stellplatz.... 5,00M einstreichen,und marschieren


5 Mark ?? Da wäre bei uns keiner gekommen es waren 10.- Alus,2 Bratwürste und 2 Bier. Die ersten Jahre war aber fast keiner mehr im Block beim Vorbeimarschieren an der Elite,dann wurden sie schlauer,Kohle ,Getränke und Essen gabs dann erst nach der Demonstration im Betrieb.


nach oben springen

#297

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 01.05.2014 08:02
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Pit 59 im Beitrag #296
Zitat von Greso im Beitrag #165
Morgen Leute ist es soweit.9,00 Uhr Stellplatz.... 5,00M einstreichen,und marschieren


5 Mark ?? Da wäre bei uns keiner gekommen es waren 10.- Alus,2 Bratwürste und 2 Bier. Die ersten Jahre war aber fast keiner mehr im Block beim Vorbeimarschieren an der Elite,dann wurden sie schlauer,Kohle ,Getränke und Essen gabs dann erst nach der Demonstration im Betrieb.



Ja, der Kampf- u. Feiertag der Werktätigen, der war immer lustig.
Wo mein Betrieb war hat es für einen Demo-Zug nicht gereicht, da war immer auf dem Sportplatz eine Stand-Kampf-Demo angesetzt, der BGL'er gab am Anfang die Wertbons für die Kneipe vor der Demo aus, da waren dann die Reihen der Arbeiterklasse nicht so recht geschlossen weil sich etliche schon daran machten den Kapitalismus in Grund und Boden zu trinken, dann gab es den Bon immer danach für diejenigen die sich auch wirklich brav auf den Platz stellten


zuletzt bearbeitet 01.05.2014 08:05 | nach oben springen

#298

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 01.05.2014 08:19
von Pit 59 | 10.127 Beiträge

Haben sich die Genossen (Parteisekretäre z.B.) darüber mal Gedanken gemacht das man die Kollegen Arbeiter an Ihrem Kampf und Feiertag mit "Prämien" locken muss ?


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#299

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 01.05.2014 08:37
von turtle | 6.961 Beiträge

Wenn überhaupt marschierte ich zwei Straßenecken mit. Fing an zu hinken und ließ mich zurückfallen. Die nächste Kneipe war mein Der Umsatz von der Mainelke und dem Abzeichen dazu ist bestimmt seit dem Ende der DDR eingebrochen.


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#300

RE: Fragen über Fragen zum Leben in der DDR

in Leben in der DDR 01.05.2014 09:48
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #298
Haben sich die Genossen (Parteisekretäre z.B.) darüber mal Gedanken gemacht das man die Kollegen Arbeiter an Ihrem Kampf und Feiertag mit "Prämien" locken muss ?


Genossen (und auch Parteisekretäre ) waren weder verpflichtet, ein Gehirn zu besitzen - noch ein solches evt. vorhandenes zwecks Gedanken machen, einzusetzen....


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.05.2014 09:58 | nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 32 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 321 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557104 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen