#21

RE: Westberliner Exklaven auf DDR-Gebiet

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 06.09.2012 18:05
von KID | 234 Beiträge

ich suche noch material fuer die Seite "Eiskeller" auf meiner Homepage. wer dort gedient hatte, oder wer Bilder hat, kann sich bei mir per PM oder aud der Webpage selber melden. Dort sind auch einge Bilder von Eiskeller eingestellt, wenn es jemanden interessiert.




Jens


nach oben springen

#22

RE: Westberliner Exklaven auf DDR-Gebiet

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 06.09.2012 19:31
von terraformer1 | 193 Beiträge

Zitat von KID im Beitrag #
ich suche noch material fuer die Seite "Eiskeller" auf meiner Homepage. wer dort gedient hatte, oder wer Bilder hat, kann sich bei mir per PM oder aud der Webpage selber melden. Dort sind auch einge Bilder von Eiskeller eingestellt, wenn es jemanden interessiert.




Jens

Wie ist denn die Adresse deiner Homepage? Ich werde im Herbst den Bereich Eiskeller besuchen und Fotos und Videos machen.


nach oben springen

#23

RE: Westberliner Exklaven auf DDR-Gebiet

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 06.09.2012 21:20
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von terraformer1 im Beitrag #

Wie ist denn die Adresse deiner Homepage?



Die ist hier verlinkt.... Against all Enemies


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
terraformer1 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.09.2012 21:21 | nach oben springen

#24

RE: Westberliner Exklaven auf DDR-Gebiet

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 07.09.2012 17:42
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Die ist hier verlinkt ...


[KSM] In dem angegebenem Thread ist aber nur eine URL angegeben.
Gefragt wurde aber nach der (IP-)Adresse und die lautet (z.Zt.) 98.139.135.22 [/KSM]

Zweckmäßiger wäre aber anstatt eines Verweises auf einen Verweis, die Angabe http://against-all-enemies.net gewesen *wink*

So, ich verlege jetzt mal zur Beobachtung der (nachgestellten) Einnahme einer Exklave durch die Gedient-außerhalb-der-BW-Streitkräfte,
scheenes WE allerseits *reisefreudig_grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#25

RE: Westberliner Exklaven auf DDR-Gebiet

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 08.09.2012 08:24
von terraformer1 | 193 Beiträge

Zitat von Gast im Beitrag #
Ein kleines Kuriosum sind sicher die Exklaven Westberlins,kleine Gebiete ausserhalb Westberlins auf DDR-Territorium.Beispielsweise Steinstücken,Fichtewiese/Erlengrund,Wüste Mark oder die Falkenhagener Wiese.Im web ist reichlich Lektüre vorhanden,auch gute Kartenausschnitte und ein paar Fotos.Meine Frage ans Forum:
Wurden,z.B.die Falkenhagener Wiese oder die Wüste Mark auch bewacht(wenn Bauer Wendt aus Westberlin auf der Wüste Mark seinen Acker pflügte)?War es Republikflucht,wenn ich die Falkenhagener Wiese betrat?Gab es wirklich diese Klingel an der Mauer(auf Westberliner Seite),zur Gartenanlage Fichtewiese/Erlengrund?
Konnte diesbezüglich noch nichts finden und hoffe,es nicht übersehen zu haben..
Grüsse von der Waterkant,Rotten


Ehemalige Exklave Große Kuhlake südlich von Eiskeller. Wurde 1971 ausgetauscht.

Angefügte Bilder:
große_kuhlake1970.jpg

nach oben springen

#26

RE: Westberliner Exklaven auf DDR-Gebiet

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 30.11.2012 19:46
von StabPL | 456 Beiträge

Diese Westberliner Exklaven auf DDR Gebiet müssen schon kurios gewesen sein.
Hatten sich da keine Grenzer selber verlaufen?
StabPL



nach oben springen

#27

RE: Westberliner Exklaven auf DDR-Gebiet

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 30.11.2012 20:30
von DoreHolm | 7.687 Beiträge

Zitat von StabPL im Beitrag #26
Diese Westberliner Exklaven auf DDR Gebiet müssen schon kurios gewesen sein.
Hatten sich da keine Grenzer selber verlaufen?
StabPL


Aber natürlich hatten sich die Grenzer dort auch mal "verlaufen". Eine solche Gelegenheit hatte man nicht alle Tage. In unserem Abschnitt (1967/68) gab es die Enklave "Erlengrund". Dort hatten einige Westberliner ihr Wochenendhäuschen. Mit einem Passierschein konnten sie während der Öffnungszeiten durch ein ganz simples Holztor im wackeligen Stacheldraht. Dort hatten extra ausgesuchte Posten in dieser zeit Dienst. Ich gehörte nicht zu diesem Kreis. Mit einem als Gruppenführer eingesetzten EK-Gefreiten lief ich aber einmal Streife ganz vorn, hatte meinen illegalen Fotoapparat mit und die Posten dort ließen uns durch. So konten wir uns gegenseitig vor dem britischen Grenzschild machen. Da waren wir schon ein gutes Dutzend Meter im Westen. Auch haben wir dort im Abschnitt gesammelte Pilze mit den Westberlinern gegen Schokolade und Zigaretten getauscht. Es sind dort noch ganz andere Dinge passiert, die nie ein Vorgesetzter erfuhr. Schau Dir mal meine Fotostrecke an.



nach oben springen

#28

RE: Westberliner Exklaven auf DDR-Gebiet

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 03.04.2013 19:41
von terraformer1 | 193 Beiträge



Wieder Probleme in der ehemaligen Exklave Erlengrund. Ich habe mal Flurkarten mit rangehängt wegen der Übersicht.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/spanda...en/1639974.html


zuletzt bearbeitet 03.04.2013 19:42 | nach oben springen

#29

RE: Westberliner Exklaven auf DDR-Gebiet

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 03.04.2013 20:01
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Es gab ja auch reine Äcker ("Inseln") in der DDR, die zu West-Berlin gehörten, die "Wüste Mark" war WIMRE so ein Gebiet. Ich glaube, mehrere sind im Zuge von Gebietsreformen im Lauf der Zeit gegen Innenstadtgrundstücke eingetauscht worden. Aber meine Cousine war mal mit einem Bauernsohn bekannt, der mit seinem Trecker aus West-Berlin zum Bearbeiten auf sein Grundstück (reines Feld) im Bezirk Potsdam fuhr. Durch die Grenze und völlig routiniert. Richtige Bauern.

Film: Wüste Mark
http://www.youtube.com/watch?v=4VyQd8SH6fM

Wie wurden diese Felder bewacht oder überwacht? Waren die Grenztruppen dort irgendwie involviert? Mit Inspektionsbesuchen vielleicht? Wäre der Aufenthalt eines DDR-Bürgers auf so einem Acker theoretisch "Republikflucht" gewesen?


terraformer1 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.04.2013 20:38 | nach oben springen

#30

RE: Westberliner Exklaven auf DDR-Gebiet

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 03.04.2013 21:01
von eisenringtheo | 9.164 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #29
(...)

Film: Wüste Mark
http://www.youtube.com/watch?v=4VyQd8SH6fM

Wie wurden diese Felder bewacht oder überwacht? Waren die Grenztruppen dort irgendwie involviert? Mit Inspektionsbesuchen vielleicht? Wäre der Aufenthalt eines DDR-Bürgers auf so einem Acker theoretisch "Republikflucht" gewesen?


§213: Ungesetzlicher Grenzübertritt, bestimmt! Viel Lebensmittel und Funkgerät mitnehmen und aus der Wüste WB anfunken, diplomatische Hilfe anfordern. Hätte wahrscheinlich etwas gedauert, bis ein Heli aus WB gekommen wäre..
Theo


nach oben springen

#31

RE: Westberliner Exklaven auf DDR-Gebiet

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 03.04.2013 21:04
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

M.W. standen dort keinerlei Schilder oder so. Zäune sowieso nicht. Da wurde auch kein "Westen" durchgesetzt.
Sind jemals westliche Hubschrauber auf den ganz kleinen Exklaven, außerhalb von Steinstücken, gelandet? Wohl nicht.

Hier ist noch eine kuriose Schilderung vom Leben in Steinstücken 1951:

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-29195005.html


zuletzt bearbeitet 03.04.2013 21:31 | nach oben springen

#32

RE: Westberliner Exklaven auf DDR-Gebiet

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 04.04.2013 11:08
von terraformer1 | 193 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #29
Es gab ja auch reine Äcker ("Inseln") in der DDR, die zu West-Berlin gehörten, die "Wüste Mark" war WIMRE so ein Gebiet. Ich glaube, mehrere sind im Zuge von Gebietsreformen im Lauf der Zeit gegen Innenstadtgrundstücke eingetauscht worden. Aber meine Cousine war mal mit einem Bauernsohn bekannt, der mit seinem Trecker aus West-Berlin zum Bearbeiten auf sein Grundstück (reines Feld) im Bezirk Potsdam fuhr. Durch die Grenze und völlig routiniert. Richtige Bauern.

Film: Wüste Mark
http://www.youtube.com/watch?v=4VyQd8SH6fM

Wie wurden diese Felder bewacht oder überwacht? Waren die Grenztruppen dort irgendwie involviert? Mit Inspektionsbesuchen vielleicht? Wäre der Aufenthalt eines DDR-Bürgers auf so einem Acker theoretisch "Republikflucht" gewesen?


Die entfernteste Exklave war die Falkenhagener Wiese. Habe ich letztes Jahr auch mal filmen wollen, aber wir wurden nach wenigen Sekunden von einem Typen mit Bluthunden verjagt:
http://www.youtube.com/watch?v=THWHCc2pOIc

Aber ich komme wieder!!!

Über die Wüste Mark habe ich mal alles Material gesammelt, was verfügbar war und Leute gefragt, die dort gewohnt und gedient haben. Das Feld war bis 30.6.1988 Westberliner Gebiet und wurde von einem Bauern aus WB bewirtschaftet. Es war nicht als "Ausland" markiert. Abgeschirmt war es südlich angeblich in 100 m Entfernung durch Grenzgebietsschilder. Wenn man in die Friedensstraße rein fährt, müssen die also nach der Hälfte der Straßenlänge gestanden haben. Die Anwohner haben das Feld ignoriert, weil wohl allgemein nicht bekannt war, was das zu bedeuten hat. Absperrungen gab es nicht. Angeblich hat ein Postenpaar aus dem GR 44 das Feld bewacht. Irgendwo soll es einen Unterstand am Feldrand gegeben haben. Es sollen auch GT-Offiziere bei Jagden das Feld betreten haben. Ich vermute, eine Flucht dorthin hätte nicht viel gebracht, weil das die Alliierten nicht bemerkt hätten und die Grenzer in diesem Fall sicher einfach das Feld betreten hätten.


eisenringtheo und Harzwanderer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#33

RE: Westberliner Exklaven auf DDR-Gebiet

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 04.04.2013 13:18
von Arnstädter | 266 Beiträge

Hatte letztens einen Bericht auf den Phönix sender gesehen über die DR(deutsche Reichsbahn) in Westberlin.Für mich war der Bericht
unglaublich .Westberliner arbeiteten für die DDR.Dies war aber der Politik der Alliierten zuzuordnen.


das System funktioniert weil du funktionierst
nach oben springen

#34

RE: Westberliner Exklaven auf DDR-Gebiet

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 04.04.2013 13:26
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zitat von Arnstädter im Beitrag #33
Hatte letztens einen Bericht auf den Phönix sender gesehen über die DR(deutsche Reichsbahn) in Westberlin.Für mich war der Bericht
unglaublich .Westberliner arbeiteten für die DDR.Dies war aber der Politik der Alliierten zuzuordnen.


Nun ja, so unglaublich finde ich das eigentlich nicht. Da laut allierten Abkommen Die Deutsche Reichsbahn die Bahnbetriebsrechte in Gesamt-Berlin hatte, ist es eigentlich nur logisch, dass sie auch Leute aus Gesamt-Berlin beschäftigte.

Ich bin übrigens auch der Meinung, dass die Gesamt-Berliner Betriebsrechte ein Grund waren, weshalb die DR nie ihren Namen änderte, obwohl er ja mehr als anachronistisch war. Zu Anpassungszwecken hätte man eventuell die DDR in Deutsche Demokratisches Reich umbenennen müssen.

Gruss

icke



nach oben springen

#35

RE: Westberliner Exklaven auf DDR-Gebiet

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 04.04.2013 14:25
von eisenringtheo | 9.164 Beiträge

Zitat von icke46 im Beitrag #34

Ich bin übrigens auch der Meinung, dass die Gesamt-Berliner Betriebsrechte ein Grund waren, weshalb die DR nie ihren Namen änderte, obwohl er ja mehr als anachronistisch war.

Gruss

icke



Um die Rechte zu behalten, verzichtete man auch Hoheitssymbole der DDR (Kokarde!)

http://www.bahnundbuch.de/de/Eisenbahn-D...-DEFA-Spielfilm
Theo


Arnstädter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#36

RE: Westberliner Exklaven auf DDR-Gebiet

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 04.04.2013 15:36
von Arnstädter | 266 Beiträge

Zitat von icke46 im Beitrag #34
Zitat von Arnstädter im Beitrag #33
Hatte letztens einen Bericht auf den Phönix sender gesehen über die DR(deutsche Reichsbahn) in Westberlin.Für mich war der Bericht
unglaublich .Westberliner arbeiteten für die DDR.Dies war aber der Politik der Alliierten zuzuordnen.


Nun ja, so unglaublich finde ich das eigentlich nicht. Da laut allierten Abkommen Die Deutsche Reichsbahn die Bahnbetriebsrechte in Gesamt-Berlin hatte, ist es eigentlich nur logisch, dass sie auch Leute aus Gesamt-Berlin beschäftigte.

Ich bin übrigens auch der Meinung, dass die Gesamt-Berliner Betriebsrechte ein Grund waren, weshalb die DR nie ihren Namen änderte, obwohl er ja mehr als anachronistisch war. Zu Anpassungszwecken hätte man eventuell die DDR in Deutsche Demokratisches Reich umbenennen müssen.

Gruss

icke


Die deutschen Bahnbetriebsrechte, aber eben nur bis zu den Tag wo die BRD gegründet wurde,und danach?Die BRD hatte ihre DB,auch in WB .Die DDR mußte zwangsläufig ihre Beschäftigten mit Devisen entlöhnen.Die DB hat sich ins ins fäustchen gelacht.Laut Bericht
wurde auch ein Teil der Instanthaltung des Berliner Netzes von der DR übernommen.
Und eine Umbenennung wäre garnicht möglich gewesen ,da sich die DDR an die gültigen Gesetze des
Viermächteabkommen gehalten hat,im Gegensatz zur BRD.


das System funktioniert weil du funktionierst
nach oben springen

#37

RE: Westberliner Exklaven auf DDR-Gebiet

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 04.04.2013 19:25
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Was meinst Du? Die DR fuhr auch in West-Berlin, bis zur Wiedervereinigung. Es waren dort auch viele DDR-Mitarbeiter beschäftigt, oder ausgeliehen, so dass nicht alle Löhne in West bezahlt werden mussten. Die Einnahmen waren natürlich auch in West.


nach oben springen

#38

RE: Westberliner Exklaven auf DDR-Gebiet

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 04.04.2013 19:53
von icke46 | 2.593 Beiträge

Wikipedia schreibt zur Deutschen Reichsbahn im Zusammenhang mit West-Berlin folgendes (Zitat):

Die DDR war sich nicht sicher, ob sie in West-Berlin die Betriebsrechte behalten würde, wenn sich der Name der Deutschen Reichsbahn ändere, weil nur dieser seitens der Westalliierten die Betriebsrechte gewährt worden waren. Es bestand die Befürchtung, dass einer DDR-Staatsbahn, wie auch immer sie firmiert hätte, die Rechte hätten verweigert werden können. Für die DDR war es aber auch propagandistisch wichtig, die DR-Strecken in West-Berlin als eigenes Territorium deklarieren zu können. Dies führt bis zur Wiedervereinigung 1990 immer wieder zu Streitigkeiten zwischen östlichen, westlichen und alliierten Behörden wegen unterschiedlicher Rechtsauffassungen. Auch spielten Vermögenswerte der DR im Ausland, worüber sich DB und DR stritten, eine Rolle, den Namen zu behalten. Dies betraf besonders die Servicegesellschaft Mitropa. Eine Diskussion zum Namen der DDR-Staatsbahn wurde in der DDR in den späten 1950er Jahren von offizieller Seite unterbunden. Als äußerlich erkennbarer Unterschied zu anderen DDR-Diensten hatten die Dienstmützen der DR die schwarz-rot-goldene Kokarde.


Gruss

icke



nach oben springen

#39

RE: Westberliner Exklaven auf DDR-Gebiet

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 04.04.2013 20:11
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Die DR-Kokarde hatte die Farben übrigens in umgekehrter Reihenfolge der westdeutschen Kokarde.

Die DR hatte zwar die Betriebsrechte (und -pflichten), die DDR aber nicht die Hoheitsrechte über das Eisenbahngelände. Deswegen wurde nur die DR-Bahnpolizei dort geduldet, nicht aber die Trapo, die es auch manchmal versuchte, sich dort blicken zu lassen. Dann kam die West-Berliner Polizei.


zuletzt bearbeitet 04.04.2013 20:12 | nach oben springen

#40

RE: Westberliner Exklaven auf DDR-Gebiet

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 14.04.2013 19:26
von 2013michat | 16 Beiträge

Hallo !
Habe von 1981 bis 1982 in Potsdam Babelsberg gedient. Damals gehörte Steinstücken mit zu unserem Abschnitt. Es war ein Stück von Westberlin dasman nur über eine Straße erreichen konnte. Rechts ind links die Mauer !


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Potsdamer Exklave
Erstellt im Forum Spurensuche innerdeutsche Grenze von chantre
39 12.07.2016 15:43goto
von DHH GR44 • Zugriffe: 3296
Thüringische Exklave Ostheim
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Kalubke
44 07.09.2016 08:39goto
von Kalubke • Zugriffe: 3510
DDR Exklave Tiefwerder Wiesen in Berlin (West)
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Grenzläufer
2 04.04.2015 12:29goto
von terraformer1 • Zugriffe: 3201
Mauer > [ Westberlin ] < Mauer
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von
458 03.01.2015 22:21goto
von SET800 • Zugriffe: 21744
Wechselwirkungen zwischen der DDR und der BRD/Westberlin
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von chantre
14 21.10.2013 13:09goto
von Grenzverletzerin • Zugriffe: 934
DDR-Fahrzeuge in Westberlin
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von der glatte
15 09.10.2013 22:09goto
von Harzwanderer • Zugriffe: 1845
Frage zur Westberliner Exklave "Wüste Mark"
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von mabebi0608
7 29.07.2013 09:48goto
von nimmnix • Zugriffe: 1777
Vorderes Sperrelement auf Westberliner Gebiet!!?
Erstellt im Forum Spurensuche innerdeutsche Grenze von terraformer1
34 02.03.2015 09:30goto
von Kalubke • Zugriffe: 3702
Modalitäten beim grenzübergang nach westberlin
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Hendrik
2 23.04.2009 21:25goto
von Augenzeuge • Zugriffe: 959

Besucher
16 Mitglieder und 57 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3688 Gäste und 192 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14363 Themen und 557418 Beiträge.

Heute waren 192 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen