#21

RE: Originaltondokumente des MfS

in Das Ende der DDR 20.04.2010 21:18
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Pitti53
[quote="wosch"][quote="Pitti53"

wosch ich hatte selber einen betroffenen in der bekanntschafftsolche dinge kannst du nicht nachvollziehendu mußt nicht den unbedingten willen haben in jedem thread deine unwillkommenen spuren zu hinterlassen




Pitti, ich hatte auch einen Bekannten, der den Versuch des Grenzdurchbruches nicht überlebt hatte, meiner ist mir zumindestens genau so viel wert gewesen, wie der Deinige! Wenn Dir meine "Spuren" hier im Forum unwillkommen sind, rufe doch einfach mal das Fairteam und die Administratoren zusammen und bantrage einfach meinen Ausschluß!! Übrigens, von Dir gerügt zu werden, nehme ich ohne Selbstmordabsichten zur Kenntnis!
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#22

RE: Originaltondokumente des MfS

in Das Ende der DDR 20.04.2010 21:53
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von wosch

Zitat von Pitti53
[quote="wosch"][quote="Pitti53"

wosch ich hatte selber einen betroffenen in der bekanntschafftsolche dinge kannst du nicht nachvollziehendu mußt nicht den unbedingten willen haben in jedem thread deine unwillkommenen spuren zu hinterlassen




Pitti, ich hatte auch einen Bekannten, der den Versuch des Grenzdurchbruches nicht überlebt hatte, meiner ist mir zumindestens genau so viel wert gewesen, wie der Deinige! Wenn Dir meine "Spuren" hier im Forum unwillkommen sind, rufe doch einfach mal das Fairteam und die Administratoren zusammen und bantrage einfach meinen Ausschluß!! Übrigens, von Dir gerügt zu werden, nehme ich ohne Selbstmordabsichten zur Kenntnis!

wosch es tut mir leid als ehemaliger grenzer dir so hart zu antworten.dein bekannter der bei einem versuchten grenzdurchbruch ums leben kam war selber schuld.jeder wuste das es eine bewachte grenze gibt und das dort auch geschossen wird,bsp. weinhold,sollten die grenzer etwa ihre postenverpflegung anbieten und fragen ob der flüchtling eine waffe hat?nun komm nicht mit auf die beine zielen,zielen kann man auf die beine,aber der grenzverletzer bleibt sicher nicht stehen.er legt sich in deckung und schwubs sind mal 3 schüße im bauch beim hinlegen.was ich verurteile sind nicht die grenzer die geschoßen haben,sondern die wenigen welche danach keine notwendige 1.hilfe leisteten.das sehe ich als straftat.
Schönen Gruß aus Kassel.



Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 20.04.2010 21:54 | nach oben springen

#23

RE: Originaltondokumente des MfS

in Das Ende der DDR 20.04.2010 21:55
von ABV | 4.202 Beiträge

Das ist doch eines der Probleme, nicht nur hier im Forum, dass wir uns noch immer so verdammt schwer tun, die inneren Nöte der anderen Seite zu verstehen.
Egal ob man bei einem Grenzdurchbruch ums Leben kam oder seinem Leben aus Verbitterung und Enttäuschung ein Ende setzte, es ist um jedes Menschenleben schade!! Irgendwie waren alle Opfer der Zeitumstände. Wer weiß wie ihr Leben ansonsten verlaufen wäre.

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#24

RE: Originaltondokumente des MfS

in Das Ende der DDR 20.04.2010 22:03
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von EK 82/2


wosch es tut mir leid als ehemaliger grenzer dir so hart zu antworten.dein bekannter der bei einem versuchten grenzdurchbruch ums leben kam war selber schuld.jeder wuste das es eine bewachte grenze gibt und das dort auch geschossen wird,bsp. weinhold,sollten die grenzer etwa ihre postenverpflegung anbieten und fragen ob der flüchtling eine waffe hat?nun komm nicht mit auf die beine zielen,zielen kann man auf die beine,aber der grenzverletzer bleibt sicher nicht stehen.er legt sich in deckung und schwubs sind mal 3 schüße im bauch beim hinlegen.was ich verurteile sind nicht die grenzer die geschoßen haben,sondern die wenigen welche danach keine notwendige 1.hilfe leisteten.das sehe ich als straftat.
Schönen Gruß aus Kassel.


[/quote]

Ach EK 82/2, auf solchen Schmarren wirst Du von mir keine Antwort erhalten, sie beantwortet sich im Grunde genommen selbst!!
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#25

RE: Originaltondokumente des MfS

in Das Ende der DDR 20.04.2010 22:09
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von wosch

Zitat von EK 82/2


wosch es tut mir leid als ehemaliger grenzer dir so hart zu antworten.dein bekannter der bei einem versuchten grenzdurchbruch ums leben kam war selber schuld.jeder wuste das es eine bewachte grenze gibt und das dort auch geschossen wird,bsp. weinhold,sollten die grenzer etwa ihre postenverpflegung anbieten und fragen ob der flüchtling eine waffe hat?nun komm nicht mit auf die beine zielen,zielen kann man auf die beine,aber der grenzverletzer bleibt sicher nicht stehen.er legt sich in deckung und schwubs sind mal 3 schüße im bauch beim hinlegen.was ich verurteile sind nicht die grenzer die geschoßen haben,sondern die wenigen welche danach keine notwendige 1.hilfe leisteten.das sehe ich als straftat.
Schönen Gruß aus Kassel.






Ach EK 82/2, auf solchen Schmarren wirst Du von mir keine Antwort erhalten, sie beantwortet sich im Grunde genommen selbst!!
Schönen Gruß aus Kassel. [/quote]

wosch,ich brauche von dir keine antwort.ich habe meine eigene antwort und stehe heute noch dazu,ich hätte geschoßen um mein leben zu schützen denn im grenzgebiet kamen keine brötchenverkäufer.genauso sieht es aus wenn einer eine bank überfällt,er mus damit rechnen das gestürmt wird.verbote zu übertreten bedeutet gefahr das weis doch jeder ab dem schulalter.seidel und lange kamen auch nicht aus lachwut ums leben weil der weinhold mal schnell rüber ist.insofern könnte jeder grenzverletzer ein weinhold sein,also ging es um das eigene leben in erster linie.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 20.04.2010 22:14 | nach oben springen

#26

RE: Originaltondokumente des MfS

in Das Ende der DDR 21.04.2010 09:55
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Pitti53
du mußt nicht den unbedingten willen haben in jedem thread deine unwillkommenen spuren zu hinterlassen


es ist nun mal sein ziel jede sachliche diskussion zuzumüllen, eine anderes diskussionsthema zu geben bzw. die evtl. beginnende diskussion mit seinen "statements" abzuwürgen.

er ist tatsächlich, von ihm selbst negiert, ein "kalter krieger"...



*p.s. ich hole mal meine stopuhr und was zu knabbern bis wieder eine z.t. dü..... antwort seinerseits kommt.


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#27

RE: Originaltondokumente des MfS

in Das Ende der DDR 21.04.2010 10:05
von wosch (gelöscht)
avatar

[quote="GilbertWolzow"]
es ist nun mal sein ziel jede sachliche diskussion zuzumüllen, eine anderes diskussionsthema zu geben bzw. die evtl. beginnende diskussion mit seinen "statements" abzuwürgen.


Als ob du dich von mir abwürgen liessest!! Wenn es so einfach wäre,.....


er ist tatsächlich, von ihm selbst negiert, ein "kalter krieger"...

Ich bin Pazifist, wenn Du verstehst was das ist!! Nun kannst Du auf Deine Stopuhr drücken und verschluck dich nicht beim Knabbern!
Schönen Gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 21.04.2010 10:06 | nach oben springen

#28

RE: Originaltondokumente des MfS

in Das Ende der DDR 21.04.2010 12:39
von dein1945 (gelöscht)
avatar

Zitat von EK 82/2

Zitat von wosch

Zitat von EK 82/2


wosch es tut mir leid als ehemaliger grenzer dir so hart zu antworten.dein bekannter der bei einem versuchten grenzdurchbruch ums leben kam war selber schuld.jeder wuste das es eine bewachte grenze gibt und das dort auch geschossen wird,bsp. weinhold,sollten die grenzer etwa ihre postenverpflegung anbieten und fragen ob der flüchtling eine waffe hat?nun komm nicht mit auf die beine zielen,zielen kann man auf die beine,aber der grenzverletzer bleibt sicher nicht stehen.er legt sich in deckung und schwubs sind mal 3 schüße im bauch beim hinlegen.was ich verurteile sind nicht die grenzer die geschoßen haben,sondern die wenigen welche danach keine notwendige 1.hilfe leisteten.das sehe ich als straftat.
Schönen Gruß aus Kassel.






Ach EK 82/2, auf solchen Schmarren wirst Du von mir keine Antwort erhalten, sie beantwortet sich im Grunde genommen selbst!!
Schönen Gruß aus Kassel.




wosch,ich brauche von dir keine antwort.ich habe meine eigene antwort und stehe heute noch dazu,ich hätte geschoßen um mein leben zu schützen denn im grenzgebiet kamen keine brötchenverkäufer.genauso sieht es aus wenn einer eine bank überfällt,er mus damit rechnen das gestürmt wird.verbote zu übertreten bedeutet gefahr das weis doch jeder ab dem schulalter.seidel und lange kamen auch nicht aus lachwut ums leben weil der weinhold mal schnell rüber ist.insofern könnte jeder grenzverletzer ein weinhold sein,also ging es um das eigene leben in erster linie.

@EK82/2,
nee Brötchenverkäufer kamen bestimmt nicht ins Grenzgebiet, nur Deutsche die von Deutschland nach Deutschland wollten, alle Brötchenverkäufer die unter den Flüchtlingen waren, hatten ja "Körnerbrötchen" dabei, nur für Dich waren ja das schon "Schrotflinten" der Körner wegen. Erklär mir doch mal wie oft kam es vor, dass ein Flüchtling bewaffnet war, man konnte ja in jedem "HO oder Konsum" sich entsprechend ausrüsten, die meisten waren doch froh ohne jedes aufsehen deinen geliebten Staat zu verlassen. Die die bewaffnet waren kamen doch oft aus deinen eigenen Reihen oder von euren "Freunden", aber wahrscheinlich war bei Dir schon ein "Büchsenöffner" eine Waffe, wann war denn dein Leben in Gefahr, etwa wenn der Flüchtling sich schon am letzten Zaun befand, was hat er Dir noch antun wollen, siehe Chris G., oder wenn er in Berlin durch die Spree schwamm, warum wurde da noch geschossen, nicht einmal Hilfe wurde geleistet wenn der angeschossene am Stacheldraht verblutete, siehe Peter F. an der Mauer 1962 in Berlin, ich bekomme einen dicken Hals wenn ich auch nach zwanzig Jahren hier lese -ich habe meine eigene antwort und stehe heute noch dazu,ich hätte geschoßen-,
Gruß aus Berlin


nach oben springen

#29

RE: Originaltondokumente des MfS

in Das Ende der DDR 21.04.2010 17:14
von Mongibella (gelöscht)
avatar

Ich kann kann die Antwort von EK82/2 auch nich fassen....aber ich bin auch nur ein kleines Licht....das aber gewartet hat, bis sich ne bessere Gelegenheit geboten hat als über diese tötliche Grenze zu steigen....

....wenn ich heute sowas lese, dann war das sehr vernünftig....auch wenn ich eher jemand bin, die eigendlich nie Waffen dabei hat....ja okee, meine Größe läßt manche schon denken, das ich gefährlich bin....aber sonst....

Wosch, einige werden nie verstehen, in welche Verzweiflung IHR System manche gebracht hat, so das die dann diesen lebensgefährlichen Weg über diese tödliche Grenze gewählt haben....

groetjes uit Bergamo

Mara


zuletzt bearbeitet 21.04.2010 19:41 | nach oben springen

#30

RE: Originaltondokumente des MfS

in Das Ende der DDR 20.05.2010 20:53
von Granate | 132 Beiträge

einfach eine frage der ehre.mal ehrlich,wenn ich eure diskusion verfolge,komme ich mir vor als wenn ich im kindergarten bin.grenze hin oder her.wer kritik austeilt,muss auch kritik einstecken können.jeder mensch ist ein unikat jeder hat seine meinung die er vertritt,sonnst währen alle menschen gleich,also.



nach oben springen

#31

RE: Originaltondokumente des MfS

in Das Ende der DDR 20.05.2010 21:13
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Is doch schon über nen Monat her... haben sich längst wieder alle lieb


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#32

RE: Originaltondokumente des MfS

in Das Ende der DDR 20.05.2010 21:20
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Is doch schon über nen Monat her... haben sich längst wieder alle lieb



oder hatten sich wegen etwas anderem in der Wolle

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#33

RE: Originaltondokumente des MfS

in Das Ende der DDR 20.05.2010 22:09
von tiroler (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.

Selbsttötungen gab es beim MfS damals sicher häufiger als in anderen Organen.
Dies hatte weniger mit Verdummung, als mit dem Zusammenbrechen des Lebenswerkes und des Weltbildes zu tun und betraf nicht nur leitende Kader.

zitat von :EK82/2
feliks ich habe keine konkrete begründung warum jemand suizid begeht.überleben kann man schließlich in jedem staat.das ein lebenswerk und überzeugung zerstört wurde ist keine erklärung.der lebensweg vieler millionen wurde zerstört als die wende mit betriebsschließungenkam.das werde ich wohl nie nachvollziehen können.

@ ek/82/2

doch ek 82/2, zur zerstörung des lebenswerk kam das schlechte gewissen.sie bekamen nicht mehr von der partei die erhoffte rückendeckung. die macht über menschen war mit einen mal weg.strolche hatten keine rückendeckung mehr, die kriminelle energie konnte nicht mehr ausgelebt werden.sie dachten eben aus ihrer sicht einzig richtig .suizid ! klar gab es eine
alternative. So kannte ich einige ehemalige genossen ,die sich als austräger der „bild am sonntag“ oder türsteher vor bordells verdingt haben. diese arbeiten waren aber mit sicherheit
anständiger als das überbezahlte ,der verachtenswerten arbeit ,die sie vorher gemacht haben.
im übrigen , wer suizid von diesen typen begangen hat ,gehörte mit sicherheit nicht auf diese welt .

tiroler


nach oben springen

#34

RE: Originaltondokumente des MfS

in Das Ende der DDR 20.05.2010 22:23
von Altermaulwurf (gelöscht)
avatar

Zitat von tiroler











Zitat von Feliks D.

Selbsttötungen gab es beim MfS damals sicher häufiger als in anderen Organen.
Dies hatte weniger mit Verdummung, als mit dem Zusammenbrechen des Lebenswerkes und des Weltbildes zu tun und betraf nicht nur leitende Kader.

zitat von :EK82/2
feliks ich habe keine konkrete begründung warum jemand suizid begeht.überleben kann man schließlich in jedem staat.das ein lebenswerk und überzeugung zerstört wurde ist keine erklärung.der lebensweg vieler millionen wurde zerstört als die wende mit betriebsschließungenkam.das werde ich wohl nie nachvollziehen können.

@ ek/82/2

doch ek 82/2, zur zerstörung des lebenswerk kam das schlechte gewissen.sie bekamen nicht mehr von der partei die erhoffte rückendeckung. die macht über menschen war mit einen mal weg.strolche hatten keine rückendeckung mehr, die kriminelle energie konnte nicht mehr ausgelebt werden.sie dachten eben aus ihrer sicht einzig richtig .suizid ! klar gab es eine
alternative. So kannte ich einige ehemalige genossen ,die sich als austräger der „bild am sonntag“ oder türsteher vor bordells verdingt haben. diese arbeiten waren aber mit sicherheit
anständiger als das überbezahlte ,der verachtenswerten arbeit ,die sie vorher gemacht haben.
im übrigen , wer suizid von diesen typen begangen hat ,gehörte mit sicherheit nicht auf diese welt .

tiroler



Willst Du tiroler, hier provozieren und Stunk machen, oder bekommt Dir die dünne Luft nicht ?
Wenn Du jetzt erwartest, dass ich mich mit Deinen unqualifizierten und nivaulosen Machwerk auseinander setze, hast Du Dich geschnitten.

Aber nur gut, dass so jeder sehen kann, wessen Geistes Kind einige unserer Gegner sind und auf welchen Nivau sie sich bewegen.


zuletzt bearbeitet 20.05.2010 22:45 | nach oben springen

#35

RE: Originaltondokumente des MfS

in Das Ende der DDR 20.05.2010 22:53
von SCORN (gelöscht)
avatar

Zitat von tiroler


strolche hatten keine rückendeckung mehr, die kriminelle energie konnte nicht mehr ausgelebt werden.sie dachten eben aus ihrer sicht einzig richtig .suizid ! klar gab es eine
alternative. So kannte ich einige ehemalige genossen ,die sich als austräger der „bild am sonntag“ oder türsteher vor bordells verdingt haben. diese arbeiten waren aber mit sicherheit
anständiger als das überbezahlte ,der verachtenswerten arbeit ,die sie vorher gemacht haben.
im übrigen , wer suizid von diesen typen begangen hat ,gehörte mit sicherheit nicht auf diese welt .

tiroler



ist doch mal ein beitrag der zeigt wie tolerant man mit geisterfahrern in diesem forum umgeht. sie können ihre ergüsse verbreiten. nur leider zieht es das niveau weiter nach unten. es lohnt nicht die geringste reaktion auf diese statement, welches eine beleidigung für alle tiroler ist


nach oben springen

#36

RE: Originaltondokumente des MfS

in Das Ende der DDR 20.05.2010 22:56
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von Altermaulwurf
....unserer Gegner....



Hahahaha Maulwurf....den find ich ja gut....

Immernoch ein Feindbild und Gegner was....

Schöne Pfingsten....und nimm's dir nich so zu Herzen, es gibt halt viele Leute, die anders als *ihr* denkt....

Mara, diesmal aus Hannover-Langenhagen


Kein Sex mit Nazis...!!!
zuletzt bearbeitet 20.05.2010 22:57 | nach oben springen

#37

RE: Originaltondokumente des MfS

in Das Ende der DDR 20.05.2010 23:04
von seaman | 3.487 Beiträge

Es besteht in diesem Forum immer noch die Chance im Interesse der Qualität sich von diesen Geisterfahrern zu trennen...
Einige "Allwissende" haben sich fairerweise und lobenswert schon selbst entfernt.
Auf zu neuen Ufern-auch "tiroler" finden Foren mit persönlich angemessenen Niveau!

Ahoi!!
seaman


nach oben springen

#38

RE: Originaltondokumente des MfS

in Das Ende der DDR 20.05.2010 23:08
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat

Zitat von seaman
Es besteht in diesem Forum immer noch die Chance im Interesse der Qualität sich von diesen Geisterfahrern zu trennen...
Einige "Allwissende" haben sich fairerweise und lobenswert schon selbst entfernt.
Auf zu neuen Ufern-auch "tiroler" finden Foren mit persönlich angemessenen Niveau!

Ahoi!!
seaman


leider seaman. leider. manchmal muß mann den alten betonköpfen contra geben. was hat das mit niveau zutun wenn manche leute die vergangenheit verherlichen. lg glasi



nach oben springen

#39

RE: Originaltondokumente des MfS

in Das Ende der DDR 20.05.2010 23:11
von Altermaulwurf (gelöscht)
avatar

Zitat von SkinnyTrucky

Zitat von Altermaulwurf
....unserer Gegner....



Hahahaha Maulwurf....den find ich ja gut....

Immernoch ein Feindbild und Gegner was....

Schöne Pfingsten....und nimm's dir nich so zu Herzen, es gibt halt viele Leute, die anders als *ihr* denkt....

Mara, diesmal aus Hannover-Langenhagen





Hätte eigentlich gedacht, Du setzt Dich inhaltlich mit tirolers Machwerk auseinander.......

Wer sich so wie tiroler gegenüber anderen Menschen äußert, speziell solchen die sich aus tiefsten inneren Nöten das Leben genommen haben - ganz klar den betrachte ich nicht als Freund.

Um das hier nicht anzufachen, Dir auch alles Gute und schöne Feiertage


nach oben springen

#40

RE: Originaltondokumente des MfS

in Das Ende der DDR 20.05.2010 23:17
von seaman | 3.487 Beiträge

Nee glasi,
es geht darum wie man persönlich miteinander umgeht.
Betonköpfe auf der einen Seite und fiktive Widerständler als Vorsortierung passen da einfach nicht.
Das es anders geht beweist immer wieder-"turtle".

seaman


zuletzt bearbeitet 20.05.2010 23:35 | nach oben springen


Besucher
16 Mitglieder und 59 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3688 Gäste und 192 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14363 Themen und 557418 Beiträge.

Heute waren 192 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen