#161

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 12.04.2010 22:38
von Mike59 | 7.959 Beiträge

Mann Sonny -

das ist doch so nicht richtig!

In Russland ist Stalin out. Das hat nichts mit der Politik nach seinem Stil zu tuen. Stalin ist in Georgien ein Gott.

Wer diese Länder nach seinem Gusto beurteilt ist ein armer tropf.

Mike59


nach oben springen

#162

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 12.04.2010 22:38
von Sonny (gelöscht)
avatar

Zitat von Wolle76
Der Soldat sieht das als Krieg die Bevölkerung sieht das als Krieg. UND vor Ort ist Krigsähnlicher Zustand.



Für die unmittelbar betroffenen stellt sich das mitunter auch so dar.

Wenn man aber die gesamte Situation betrachtet, dann ist es nach wie vor kein Krieg, und es wird wohl auch keiner mehr werden --- deshalb die (auf den ersten Blick etwas "verwinkelten") Politiker-Statements.


nach oben springen

#163

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 12.04.2010 22:41
von Mike59 | 7.959 Beiträge

Was läuft hier?



Kann es sein das hier kein Zitat bzw. Beitrag noch jemandem zugeordnet werden kann?

Mike59


nach oben springen

#164

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 12.04.2010 22:43
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Stimmt Sonny, du hast es richtig verstanden, das mit Stalin und er wäre nicht...wenn Lenin noch im Vollbesitz seiner geistigen und körperlichen Kräfte geblieben wäre.
Das mit seinem Bruder sehe ich doch ein bißchen anders...er war der Anarchist und Lenin eher der kluge Kopf, nicht der Hitzkopf von Beiden. Ich würde fast meinen, er hatte aus dem Werdegang seines Bruders gelernt.
Aber genug für heute, ich muss in die Heia, denn morgen ist auch noch ein Tag. Schön, das du junger Löwe wieder unter uns weilst, hatte dich und deine Texte schon vermisst.
Gute Nacht allen im Forum.

R-M-R


nach oben springen

#165

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 12.04.2010 22:47
von Sonny (gelöscht)
avatar

Zitat von Mike59

Zitat von Augenzeuge
Die Lehre von Marx ist allmächtig, weil sie wahr ist.
Quelle: Lenin



----------------------
Das mag so sein AZ, aber wer steht am Pranger? Der vermeindliche Gott oder dessen Prophet.




Wenn wir schon spekulieren, was Marx über unser Geschreibsel hier denken würde: Als Gott hat er sich nie gesehen, und eine derartige Betrachtung würde er sich verbitten.

Lenin mag sich als eine Art Prophet gesehen haben, mit dem entsprechenden Sendungsbewußtsein --- das paßt dann wieder zum Wirrkopf.


nach oben springen

#166

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 12.04.2010 23:03
von Sonny (gelöscht)
avatar

Zitat von Mike59
In Russland ist Stalin out. Das hat nichts mit der Politik nach seinem Stil zu tuen. Stalin ist in Georgien ein Gott.



In Rußland wird Stalin von vielen Menschen noch (oder wieder) verehrt, auf Demonstrationen wird sein Porträt gezeigt, es erscheinen schmeichelnde Bücher über ihn usw.

Natürlich hat das nichts mit seiner Politik zu tun, sondern ist eine romantische Verklärung --- aber das ändert ja nichts.

In Georgien ist das Stalin-Bild heute ambivalent: Es gibt einen gewissen "Kult" um sein Geburtshaus in Gori, und der georgische Anspruch auf Abchasien und Südossetien geht auch im wesentlichen auf seine Politik zurück (in den 30er Jahren wurden dort viele Georgier angesiedelt).

Andererseits wird seine Rolle bei der "Säuberung" des Landes Anfang der 20er Jahre (zusammen mit Ordschonikidse und Berija, allesamt Georgier) heutzutage wieder verstärkt thematisiert, und insgesamt will man von der Sowjetzeit (die im wesentlichen als "russische Fremdherrschaft" gesehen wird) nicht mehr viel wissen.

Recht angesehen sind sowohl Lenin und Stalin heute z.T. noch in Zentralasien, wo sie auch wirklich in manchen Punkten eine kluge Politik gemacht haben (u.a. Grenzziehung zwischen den Sowjetrepubliken, die heute unabhängige Staaten sind).


nach oben springen

#167

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 12.04.2010 23:08
von Sonny (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Dieses " das", es klingt so diskriminierend, so als denkt doch dieses System heute, ich nenne es mal dein System, es hätte den goldenen Löffel im Mund. So was armseliges, Karl, so was einfältiges, eigentlich könnte man es auch als Dummheit bezeichnen.
Die Dummheit des Einfältigen, der doch meint, die Weisheit gepachtet zu haben.



Ich glaube nicht, daß Karl das jetzt so gemeint hat.

Aber wenn schon, dann ist das keine Dummheit, sondern das ganz normale Überlegenheitsgefühl des Siegers, der logischerweise alles richtig gemacht hat --- und der Verlierer alles falsch


nach oben springen

#168

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 12.04.2010 23:28
von Sonny (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Stimmt Sonny, du hast es richtig verstanden, das mit Stalin und er wäre nicht...wenn Lenin noch im Vollbesitz seiner geistigen und körperlichen Kräfte geblieben wäre.



Ja, das denke ich auch. Lenin hätte noch eine ganze Weile an der Macht bleiben können, und sein Nachfolger wäre dann (irgenwann in den 30er oder 40er Jahren) ein anderer gewesen, aber nicht Stalin.

Vielleicht hätte Lenin auch eine glücklichere Hand im Umgang mit der Thälmann-KPD gehabt, wodurch dann in Deutschland manches anders gelaufen wäre: Eine Art "Einheitsfront" aus SPD und KPD hätte die Machtergreifung der Nazis verhindern können --- und dann hätte es auch keine Rolle mehr gespielt, daß die UdSSR unter Lenin weniger stark modernisiert und industrialisiert (und damit weniger "kriegsfähig") gewesen wäre als dann real unter Stalin...

Aber das alles muß natürlich Spekulation bleiben.

Zitat
Das mit seinem Bruder sehe ich doch ein bißchen anders...er war der Anarchist und Lenin eher der kluge Kopf, nicht der Hitzkopf von Beiden. Ich würde fast meinen, er hatte aus dem Werdegang seines Bruders gelernt.



Sicher, Lenin hatte erkannt, daß der weltfremde Anarchismus des 19. Jh. nicht in der Lage war, das Zarensystem zu beseitigen.

Aber die Hinrichtung seines Bruders hat er psychisch nie überwunden, sie hat ihn zu einem blindwütigen Haß auf das Zarensystem getrieben; das hat Lenin als Revolutionär vielleicht erst erfolgreich werden lassen --- als Menschen und historische Persönlichkeit hat es ihn aber diskreditert.

Zitat
Schön, das du junger Löwe wieder unter uns weilst, hatte dich und deine Texte schon vermisst.



Ja, ich hatte auch schon wieder etwas Sehnsucht verspürt


nach oben springen

#169

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 12.04.2010 23:40
von turmwache (gelöscht)
avatar

aus eigener kraft hat sich schon garnichts verabschiedet, reagan mußte um hochzurüsten tausende suppenküchen einrichten ....sdi war ein
flopp ...er hatte seinerzeit unter dem weißen
haus den raketenbefehlsstand
gesucht...warwohl
ineinem comic oder
film so vorseiner
zeit beschrieben.
imwesten war auch alles
besser ...
ob hüben oder drüben, unsere generationen brauchten sich nicht für
billiges söldnergeld imausland verdingen, außer vielleicht kongo-mueller ,
dises schwein ja
das
hatten
wir allesn
nicht


nach oben springen

#170

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 13.04.2010 00:05
von karl143 (gelöscht)
avatar

Zitat von turmwache
aus eigener kraft hat sich schon garnichts verabschiedet, reagan mußte um hochzurüsten tausende suppenküchen einrichten ....sdi war ein
flopp ...er hatte seinerzeit unter dem weißen
haus den raketenbefehlsstand
gesucht...warwohl
ineinem comic oder
film so vorseiner
zeit beschrieben.

imwesten war auch alles
besser ...
ob hüben oder drüben, unsere generationen brauchten sich nicht für
billiges söldnergeld imausland verdingen, außer vielleicht kongo-mueller ,
dises schwein ja
das
hatten
wir allesn
nicht



@ turmwache,
ich glaube eher, das hast du aus einem comic.


nach oben springen

#171

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 13.04.2010 00:36
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Weil wir ja so wie immer,so gut von Thema abgerückt sind.Und bei Marx Engels Lenin gelandet sind.Möchte ich mal zum Thema einige Zeilen schreiben.Wir sehen es aus unsere Sicht was uns die Geschichte und das Leben bis heute gebracht hat,Wir haben aus der Geschichte gelernt und dazu gehört halt mal Marx Engels Lenin.Die drei Personen haben damals anders gedacht,wie wir es heute tun-mit unseren Wissen.Im Prinzip haben sie dazu Beigetragen -das wir heute das sind was wir darstellen.Wenn ich nun Behaupten würde,jeder Krieg hat der Menschheit zum Fortschritt verholfen.Würden viele sagen was ist das für ein Zyniker.Aber es ist so.Der Mensch entwickelt sich weiter aus dem Erlebten was er erlebt hat.Ich weiß-hört sich blöd an -ist aber so-


nach oben springen

#172

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 13.04.2010 09:22
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Hat jemand von euch den Jahresbericht 2009 des Wehrbeauftragten gelesen???

Teilweise erschreckend was dort steht, allerdings durchaus lesenswert. Gerade um hier mitreden zu können würde ich jedem die Lektüre ans Herz legen, um auch mal andere Informationen als nur die der Massenmedien zu erhalten. Wenn dafür mal 3-4 Stunden geopfert werden müssen, dann bleibt halt der Fernseher mal einen Abend aus.

Hier mal 2 kleine Highlights zum anfüttern:

Zitat
Die mir geschilderte Praxis des „gesteuerten Ausbaus“ stimmt mich dabei mehr als nachdenklich. Dieser
Begriff bezeichnet das gezielte Ausbauen von Ersatzteilen
aus anderen Schiffen, um die Kosten, die bei der Anschaffung neuer Ersatzteile anfallen würden, einzusparen.
Die Soldaten nennen diese Praxis „Kannibalismus“. Das Verfahren dient dem Ziel, wenigstens den Einsatz der noch fahrtüchtigen Einheiten zu gewährleisten.


Zitat

So erklärte ein Kommandeur im Dienstgrad Oberst im Rahmen einer Besprechung zur Planung eines Landmarsches
von Kabul nach Baiman, er werde im ersten Fahrzeug
sitzen, um eine bessere „Aussicht“ zu haben und weil bei Überfällen in der Regel nicht das erste, sondern das zweite oder dritte Fahrzeug angesprengt werde. Als während des Marsches eines der Fahrzeuge ausfiel, entschied
der Stabsoffizier entgegen der bestehenden Befehlslage,
die Besatzung des ausgefallenen Kraftfahrzeugs
mit einem angemieteten zivilen, nicht geschützten Minibus von einem unbekannten einheimischen Fahrer bei unbekannter Routenführung in einer mehrstündigen Fahrt getrennt vom Konvoi nach Kabul fahren zu lassen, obwohl in Bagram bei rechtzeitiger Auftragserteilung eine Task Force mit geschützten Fahrzeugen zeitgerecht bereitgestanden hätte. Wegen dieser und weiterer Dienstpflichtverletzungen
wurde der Oberst vorzeitig aus dem Einsatz abgelöst und gegen ihn ein gerichtliches Disziplinarverfahren
eingeleitet.



Leider zeugt der Bericht aber auch davon wie verweichlicht die Bundeswehr doch ist, wie dieses Beispiel hier zeigt in dem ein Hauptmann gemaßregelt wird nur weil er letztendlich doch die Wahrheit ausgesprochen hat.

Zitat
Ein Hauptmann reagierte im Inland auf die Meldung, dass zwei seiner Soldaten aus psychischen Gründen aus Kunduz
nach Deutschland zurückgeführt werden müssten mit den Worten: „Was glauben die denn, wo wir hier sind? Bei einer Kaffeefahrt oder auf dem Ponyhof? Infanteristen
sind in letzter Konsequenz dazu da, zu töten oder getötet
zu werden.“ Solche Äußerungen untergraben das Vertrauen der Soldaten in ihre Vorgesetzten nachhaltig.




Wie gesagt, eine durchaus lesenswerte Lektüre!

http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/009/1700900.pdf


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 13.04.2010 09:24 | nach oben springen

#173

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 13.04.2010 09:53
von 94 | 10.792 Beiträge

_turmwache_> ...warwohl ineinem ... film so vorseiner zeit beschrieben... außer vielleicht kongo-mueller

@turmwache
Spontan sag ich mal wieder plonk,
aber kann ja sein Du weißt nicht wie Du Dich richtig ausdrücken sollst, hä?
Meinst Du vllcht den Film 'Der lachende Mann'?
Wenn ja, was hat das mit dem Thema zu tun?
Wenn nein, siehe Kommentar von @karl143


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 13.04.2010 09:56 | nach oben springen

#174

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 13.04.2010 10:44
von kinski112 (gelöscht)
avatar

Zitat Sonny

In Rußland wird Stalin von vielen Menschen noch (oder wieder) verehrt, auf Demonstrationen wird sein Porträt gezeigt, es erscheinen schmeichelnde Bücher über ihn usw.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Stalin ist seit seiner Kindheit tranviert. Sein Vater hat getrunken, seine Mutter wurde vom Vater wie er selber geschlagen. Es brach Haß in ihm aus,er dachte,dass er nicht mal seinen engsten Blutsverwandten trauen konnte.Dieses Tranva spiegelt sich später vor allem in der Säuberung. Stalin war um es einfach zu sagen ein Bandit.Er hat gegenüber der Polizeistation in Tbilisi die Staatsbank überfallen,zusammen mit Tuchajewski. Das Geld ging an Lenin,der damals noch in der Schweiz auf dem Dachboden hockte.Stalin behielt keinen Rubel für sich und das Geld wurde alles der Revolution gespendet.Später in den Jahren wiederholten sich solche kriminellen Überfälle,aber Stalin kam oft weg, teils durch seine Gewandheit und teils durch seine Kontakte,die von Straßenpennern bis hoch zu Polizeihelfern reichte.Stalin war kein kommunistischer Fanatiker.Er hatte aber das Talent zurückstecken zu können.So wenig wie er auch damals als Diktator verdiente und das war verhältnismäßig sehr wenig legte er beiseite und spendete es einen Philosophenkreis in Tbilisi. Er war ein lebender brutaler Sturm,der auch Flauten hatte.


zuletzt bearbeitet 14.04.2010 00:03 | nach oben springen

#175

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 13.04.2010 11:17
von 94 | 10.792 Beiträge

_kinski112_> Stalin ist seit seiner Kindheit tranviert. ... Dieses Tranva spiegelt ...

Hallo kinski112, Du alter Verschwörer! Haste Du aber fleißig abgetippt? (Net bös gemeint, *wink*)
Frag nur, weil ich über die fett markierten Wörter gestolpert bin. Weiß jemand, was damit gemeint ist?
Die Suchmaschine meines Vetrauens brachte nur das hier zum Vorschein:
http://www.geschichtsforum.de/318150-post35.html

hier mal noch die ISBN 3-10-050608-1
Autor ist Simon Sebag Montefiore


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#176

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 13.04.2010 12:11
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Nun weiß ich ja nicht was der alte Stalin hier im Thread verloren hat, aber meine Suchmaschine brachte das hier:

Zitat
1. Tranva
A Tranvestite - shortened to Tranva


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 13.04.2010 12:11 | nach oben springen

#177

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 13.04.2010 12:25
von kinski112 (gelöscht)
avatar

Stalin ist seit seiner Kindheit tranviert. ... Dieses Tranva spiegelt ...

Hallo kinski112, Du alter Verschwörer! Haste Du aber fleißig abgetippt? (Net bös gemeint, *wink*)
Frag nur, weil ich über die fett markierten Wörter gestolpert bin. Weiß jemand, was damit gemeint ist?
Die Suchmaschine meines Vetrauens brachte nur das hier zum Vorschein:
http://www.geschichtsforum.de/318150-post35.html

Habe nicht abgetippt ,ich bin so ehrlich,kaufe mir das Buch und die posten es von mein "gully.com" wo man es als E-Book laden kann !


zuletzt bearbeitet 13.04.2010 12:25 | nach oben springen

#178

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 13.04.2010 14:47
von turmwache (gelöscht)
avatar

94 genau den aus dem studio h(kaufmannsund)s .......bin einfach auf eine meinung eingegangen, daß sich :......... von selbst erledigt hat .....
bin zZt unterwegs u. schreibe auf dem handy(((wenn ich kaffee trinke am nachmittag macht es bei mir nicht plong - sondern platsch weil der eimer schon wieder fast voll ist .
.wir schreiben hier zumthema afgh. und nicht nur bedauerlicherweise 3 tote bw soldaten.
mueller hat sich auch für geld verdingt er war1 soeldner
dtsche besatzer haben in A. nichts zu suchen - auf 1 punkt gebracht
-alles weitere hast du bestimmt schon bei mir rauslesen können .
,,,,,,man kann auch mit dem Nichtbestellen von ersatzteilen usw, politik u.stimmung machen hat schon in der ddr geklappt - nur wir hatten wirklich wenig zur freien verfügung.......
marx engels lenin ....in den 70igern studierten u.a. manager von volvo die erkenntnisse von m e l.
auch an der PH in potsdam studierten finn.studenten - heute bei pisa platz 1
was ich damit sagen will , bei 40 jahre nur medien konsum im westen sind die erkenntnisse u. vergleichsmoeglichkeiten relativ gering - daß merken wir ja nun jetzt als ossis auch.
im osten ist nach 89 nichts aber auch rein garnichts (natürlich) entstanden wie im w. nach 45.


nach oben springen

#179

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 27.05.2010 00:05
von Altermaulwurf (gelöscht)
nach oben springen

#180

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 27.05.2010 00:57
von SFGA | 1.519 Beiträge

Ach ja der Tiger dazu schrieb ich hier im Forum schonmal was.
Einsatzfähig wann auch immer bekämpfung der Infanterie mit Raketen hat ja keine BK.
Also Raketen für a paar Hanseln die Regierung weiß ja was sie tut.
Im übrigen der NH-90 ist auch nicht Einsatztauglich....


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 50 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 1369 Gäste und 94 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557751 Beiträge.

Heute waren 94 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen