#121

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 07.04.2010 21:49
von turmwache (gelöscht)
avatar

es sitzen 4 personen an einem tisch :moslem, jude, buddhist, katholik und über ihnen ein sonnenschirm und jeweils ihre götter - nun stehen die 4 auf und tauschen die plätze was machen denn nun die götter, tauschen die auch die plätze?
was ich damit sagen will, lass jedem seinen glauben entscheidend ist doch nur was die religiösen führer daraus gemacht haben und da will ich nicht mit dem finger auf andere religionen zeigen, sondern so:
was war die christianisierung?:-
massenmord an slawen, heiden und anderen stämmen wenn sie sich nicht der neuen ordnung beugten die heveller (havelländer-brandenburger slawen haben da erheblichen widerstand geleistet auch die wenden = alle orte in(D) welche mit "ow" enden dort waren die einst, hatten ihre eigenen götter.
- .Waffenweihe?: auf europäischen und anderen kriegsschauplätzen mit hilfe der jeweiligen priester bevor die gottgläubigen im namen........... in den tod geschickt wurden.usw wer ostern "stellvertreter" gesehen hatte - wer hat den europäischen juden seitens des vatikan geholfen - im gegenteil über die sogenannte "rattenlinie" hat der vatikan pässe für die nazis ausgestellt und heute die mißbrauchsopfer - wer fühlt da nicht scham wenn er diesem glauben angehört?


nach oben springen

#122

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 07.04.2010 22:06
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
Da kommen wir aber wieder zu dem von mir schon oft eingeworfenen Punkt der entschlossenen Bekämpfung und Liquidierung sämtlicher Religionen.

Dann mach doch mal den Anfang, geh' am besten nach Mecca, Medina, oder Riyadh, und erklaer den Leuten dort Deine Theorie. Danach kommste (oder was von Dir uebrig ist) wieder hierher, und erzaehlst wie's gegangen ist.

Zitat von Feliks D.
Hier waren wir ja schon auf einem guten Weg, denn der aufgeklärte Mensch braucht solche Märchen nicht mehr um sich seine Welt zu erklären.

Warum die kapitalistschen Gesellschaften die Religion trotzdem brauchen und fördern, das hat Lenin schon vor langer Zeit erkannt.

Die Religion ist eine Art geistiger Fusel, in dem die Sklaven des Kapitals ihre Menschenwürde und ihren Anspruch auf eine halbwegs menschenwürdige Existenz ersäufen.
Wladimir Iljitsch Leni
n

LOL, und der aufgeklaerte Mensch folgt dann besser einer Quasi-Religion wie der des Marxismus/Leninismus, und zitiert Leninschen Dumpfsinn? Da seh' ich den Unterschied zu dem naechstbesten verblendeten Religionsfanatiker dann allerdings nicht mehr

-Th


zuletzt bearbeitet 07.04.2010 22:10 | nach oben springen

#123

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 07.04.2010 22:07
von Huf (gelöscht)
avatar

Ja turmwache, wir sind uns doch darüber einig, dass in den von Dir geschilderten Ereignissen einige Führer der Religion diese benutzt haben, um Menschen in die Irre zu leiten, oder?
Was meint Ihr, was passiert, wenn der Schurke aus Afghanistan Karsaii die Seinen irreführt?
Dann mal schnell: Good bye !


nach oben springen

#124

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 07.04.2010 22:12
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Huf, jetzt hast du dich ehrlich geoutet, ich verneige mich tief und ohne Hintergedanken. Aber belassen wir es dabei, deine Kritiker werden es gut und für sich einordnen können und Turmwache...ja, dieser " Der Stellvertreter" nach dem Bühnenstück von Rolf Hochhuth ist sehr gut für den Horizonr des deutschen Michel.
Ich habe ihn schon eine ganze Weile in meiner DVD-Sammlung, immer wieder ansehenswert.

R-M-R


nach oben springen

#125

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 07.04.2010 22:31
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Nein Delta, es ist dieser Typ " Neuer Mensch". Der braucht diesen ganzen geistigen Fussel nicht mehr, er sagt: Ich bin, ich glaube nicht an Götzen, Götter, Mamon....jetzt hätte ich doch beinahe Boote, so deines geschrieben, also das Materielle.
Stell dir vor, dieser Typ Mensch, er verkörpert den neuen Sozialismus. Er wirft den ganzen alten Krempel über Bord und stell dir weiter vor, du wärst so ein Typ.
Na, als erstes müsstest du dein Boot teilen, also Montags Müller, Dienstags Maier, Mittwoch Schulze und Donnerstag du.
Wunderschöner Gedankengang, nur schwer zu fassen, weil, dein Ego bekommt auf einmal Schlagseite, das Boot neigt sich...na so eine Sche...
Aber nimm es mit Humor. mein junger Auswanderer aus einer von " Bonzen" beherrschten DDR. Und schlau warst du, muss ich neidlos anerkennen, du wähltest den leichten Weg,Hasenfuß, den ohne Hindernisse.
Du weißt, ich mag die Zyniker nicht., und nimm es mit Humor.

R-M-R


nach oben springen

#126

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 07.04.2010 23:17
von turmwache (gelöscht)
avatar

das wusste ich nicht , daß von hochhuth, ich bin nur zufällig auf diesen film gestoßen wo ich zu besuch war - ich habe seit 20 jahren keinen tv mehr , hochhuth kannte ich nur von seinem stück "wessies in weimar", spielte hier in BRB vor meiner nase im theater.

aber ob techniker, physiker oder arzt, an der materialistischen anschauung kommen wir nicht vorbei - "sie dreht sich doch" auch tcm ist wissenschaftlich und nicht mystisch.
und das feudale , 1871, 1914, ...usw war "gottgegeben" wer alles als gottgegeben hin nimmt oder sich von gott beauftragt fühlt wie dieser dabbelju aus übersee der hat auch seine anhänger aus rein materiellem interesse.
gottgegeben heißt auch sich mit diesen dingen nicht beschäftigen zu müssen und auf eine höhere kraft hoffen zu dürfen und jede verantwortung von sich zu weisen - weil eben alles schicksal ist.
Nur eben diese herren marx engels lenin haben sich mit all diesen dingen wissenschaftlich auseinander gesetzt und haben einfache oder kompliziert wirkende gesetze in worte und formeln gefasst die auch wirken ohne dass wir es wollen.
letztendlich hat unsere polytechnische ausbildung doch zu dem wissensstand in der ddr geführt, den es wohl so nicht noch einmal geben wird.

viele arabische und afrikanische oder lateinamerikanische völker leben nach jahrtausendealten gesetzen und ritualen - für uns unvorstellbar mitunter und auch unmenschlich. diese fürsten oder warlords wollen nicht unsere werte und oftmals in der kargen landschaft kann gar keine entwicklung stattfinden außer man will die bodenschätze haben die nun mal ihnen gehören weil sie darauf sitzen es "besitzen" ob sie damit nun was anfangen können, wollen oder nicht.


und sollte unsere kultur eines tages überholt sein dann wird sie das auch - nur so wie jetzt geht es nur noch schneller mit uns bergab.

wir brauchen diese bodenschätz zu den diktierten bedingungen nicht - es ist hier soviel technisches know how angehäuft um hier mit dem was an energie da ist auszukommen.

als ich in dem AR-1 in lehnitz ankam saßen auf den zimmern als 1/1/2 jährige mehr abiturienten als in den stuben der uffz. dort mitunter meist diejenigen ohne interesse an einem zukünftigen studium sondern nur des geldes wegen -arbeit wäre ja genug dagewesen wie wir alle aus dem osten wissen, nur eben weitaus schlechter bezahlt in der zivilen wirtschaft.

ich weiß nicht wie ihr zur grenze gekommen seid ich habe auf diese frage bei der 1. musterung geantwortet daß ich es mache wenn befohlen, nein ich sollte selbst einen antrag stellen, was ich nicht wollte und hätte 3 jahre nur gemacht wenn ich 20 km von RN in die kaserne in BRB gekommen wäre, was ich aber wieder nicht wollte so gelesen in meiner kaderakte welche ich 1990 in meinem veb ausgehändigt bekam.

mit der waffe wollte ich möglich wenig zu tun haben schon garnicht mit scharfer muni und so hatte ich nur 11 wachen insgesamt an unserem o.g. objekt zu leisten. das hatte alles seine ursachen in meiner erziehung und erleben meiner näheren und weiteren familie und freunde, also nicht aus religiösen gründen.
und wer von mir zum bt11 las - es war mir schon wichtig daß dieser turm nicht schon wieder so eine wichtigkeit in b énde bekäme zu g8.
die wir hier alle schreiben haben was ich rauslas glück gehabt - nun müssen wir das auch unseren nachfahren rüberbringen.
ich hatte vor ein paar jahren eine schockierende meinung eines vaters (ossi) zum auslandseinsatz seines sohnes gehört :

"verunglücken kann man auch auf der Straße!"


nach oben springen

#127

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 07.04.2010 23:38
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Nein Delta, es ist dieser Typ " Neuer Mensch". Der braucht diesen ganzen geistigen Fussel nicht mehr, er sagt: Ich bin, ich glaube nicht an Götzen, Götter, Mamon....jetzt hätte ich doch beinahe Boote, so deines geschrieben, also das Materielle.
Stell dir vor, dieser Typ Mensch, er verkörpert den neuen Sozialismus. Er wirft den ganzen alten Krempel über Bord und stell dir weiter vor, du wärst so ein Typ.
Na, als erstes müsstest du dein Boot teilen, also Montags Müller, Dienstags Maier, Mittwoch Schulze und Donnerstag du.
Wunderschöner Gedankengang, nur schwer zu fassen, weil, dein Ego bekommt auf einmal Schlagseite, das Boot neigt sich...na so eine Sche...


Schoener Gedankengang, aber fangen wir doch mal von vorne an:
* Wenn sich Mueller, Maier und Schulze auch genauso an den Anschaffungs- und Unterhaltskosten beteiligen, dann nennt sich das hier eine Coop, das gibts also schon.
* Wenn sich Mueller, Maier und Schulze *nicht* an den Anschaffungs- und anderen Kosten beteiligen (also mir das Ding einfach enteignet wird), dann nennt sich das praktizierter Sozialismus, den kannste Dir behalten, da wirste auch nicht viele "Juenger" fuer deine Religion finden.

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Aber nimm es mit Humor. mein junger Auswanderer aus einer von " Bonzen" beherrschten DDR. Und schlau warst du, muss ich neidlos anerkennen, du wähltest den leichten Weg,Hasenfuß, den ohne Hindernisse.
Du weißt, ich mag die Zyniker nicht., und nimm es mit Humor.
R-M-R

Na holla die Waldfee, ich war hier schon mal "Ober-Zyniker". Haste mich jetzt degradiert?

-Th


zuletzt bearbeitet 07.04.2010 23:42 | nach oben springen

#128

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 08.04.2010 00:39
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Also Danke,habe wir das Thema was hier an, Stand,auch wieder zerschlagen.Und sind bei Marx Engels und Lenin gelandet und zwischendurch in Vietnam gewesen und die Relegion kam auch noch dazu.Ja so gehen Themen den Bach runter-Es ging hier um Afganistan nur mal so nebenbei bemerkt,das Ostern und der schöne K-Freitag vorbei ist,habe ich auch bemerkt.


nach oben springen

#129

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 08.04.2010 06:56
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Guten Morgen zusammen, also mein Freund Delta nahm es mit Humor, das war gut, denn ich dachte schon...ei, wieder getapst...du mit deinen Spitzen aber auch immer,Rainer.
Turmwache dagegen schrieb es sich von der Seele, das war ebenfalls gut zu lesen und Rostocker, mit Vietnam und den Briefen der Soldaten liege ich doch gar nicht so fern vom Thema, würde ich meinen.
es liegt alles nur schon eine Weile zurück.
Was hatte also die zivilisierte Welt daraus gelernt? Nichts. Und weil es so schön war und sehr gut zum Thema passt, ist hier gleich noch Einer.

" Ledernacken" Carloton Oseth, 20 Jahre an seine Eltern ( McIntsh, Minnesota).
11. Februar 1966

Liebe Eltern!

Der Krieg hat sich radikal verändert, seitdem ich hier angekommen bin.
Vorher benutzten die Viet-Congs Fallstricke, Gräben, Armbrüste, Fallen,
Netze, jetzt haben sie eine Khaki- Uniform, gute Gewehre und
Geschütze...Die chinesischen Kommunisten nennen die " Leder-
nacken" Frauen und Kindermörder. Ja, wir töten Jungen von 14 oder
15 Jahren und auch Frauen. Aber die Studenten und die, die bei uns
immer demonstrieren, haben niemals gesehen, wie ein Junge von
14 Jahren über einen Hügel davonläuft, nachdem er einen " Leder-
nacken" mit einer Browning- Automatik getötet hat. Vor kurzem ist
eine unserer Patrouillen bei einer Gruppe Frauen vorbeigegangen, die
Flaschen mit Soda verkauften. Die Soldaten kauften einige, um ihren
Durst zu löschen.Während sie tranken, warf eine Frau eine Handgranate
auf sie, die drei " Ledernacken" tötete.

Ohne es zu kommentieren, und Ouelle, siehe vorstehende Briefe.
Einen guten Tag allen im Forum.

R-M-R


nach oben springen

#130

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 08.04.2010 07:00
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Na dann zurück zum Einsatz, der jetzt auch beim Guttenberg Krieg heißt.

http://www.n-tv.de/politik/Guttenberg-sp...icle807667.html


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 08.04.2010 07:01 | nach oben springen

#131

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 08.04.2010 09:22
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Huf
Mein lieber R-M-R,

es gibt über Lenin ganze Bücher und Schriften bezüglich seiner gesundheitlichen Verfassung, mehr steht mir auch nicht zur Verfügung, vielleicht kann ich manches zeitbezogen interpretieren, nichts aber belegen.

Diese "weichen Daten" sind typisch für die kommunistische Welt, weil Du erkennst nie, wo und wann sie wie die "Kurve gekriegt" haben.



Genau Huf, der von den jeweils Mächtigen geziehlt und bewußt gesteuerte Kampf der Religionen, der ideologischen Ansichten untereinander. Die Aufhetzung bis zur Selbstzerstörung (im dann irgendwann endlich entfesseltem Krieg) des kleinen Mannes. Ob nun heißer Krieg oder kalter Krieg. Hauptsache die kleinen Leute schlagen sich gegenseitig die Köpfe ein!

Lenin, Marx, Engels & Co und wie sie auch alle hießen, die Erschaffer und Fortschreiber ihrer, als kommunistische Ideologien gepriesenen Werke der Welterneuerung, Weltverbesserung würde ich nie als Kommunisten bezeichnen. Einige als Stalinisten, einige als eigentlich bemitleidenswerte, aber doch irgendwie gefährliche Demagogen, einige wiederum, aber nur in einem verschwindend kleinem Anteil als weiblickende, hochintiligente Menschen, Realisten. Die zweifelsohne die Zeichen ihrer Zeit, die Probleme des nie möglichen friedlichen Zusammenlebens der Menschen untereinander erkannt haben.

Der Mensch bleibt von seinem Ursprung ein wildes Tier. Hochgefährlich durch die ihm angeborene, anerzogene oder einfacher gesagt, genetisch bedingte Intiligenz. Das Grundprinzip des Tieres, "Fressen und Gefressen werden" hat auch der Mensch nie abgelegt, wird er nie ablegen können. Auch wenn er sich und seinen blauen Planeten einmal damit selbst zerstört (Atombombe).

Und irgendjemand hat mal gesagt, den einzigsten wahren Kommunisten, den es bisher gegeben hat, war Jesus. Man kann darüber unterschiedlicher Meinung sein, denken darüber, wie man will!

Kommunismus wär das Ideal der menschlichen Gesellschaft. Kommunismus ist ein von machtbessessenen Selbstdarstellern (u. a. den Stalinisten) mißbrauchtes, verbrauchtes Wort für das Urstreben der Mehrheit der menschlichen Gesellschaft nach eben dieser perfekten Gesellschaft...! Eine Gesellschaft ohne Haß, ohne Mißgunst, Neid. Ohne Krieg und Verderben.In Freiheit und mit Menschenwürde bis in das kleinste Glied. So wie es auch in der Bibel und im Koran steht...!

Man muß diese Werke nur richtig lesen und deuten!


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#132

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 08.04.2010 12:27
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Mal was zum Thema, scheinbar bewegt sich jetzt langsam was...

http://www.n-tv.de/politik/Bundeswehr-de...icle813874.html

Nur sehr bedauerlich, dass solche Forderungen erst erfüllt werden wenn sich ansonsten die Toten in der Heimat nicht mehr vermitteln lassen.

Letztendlich trägt aber auch dieser Schritt nur zur weiteren Eskalation bei, gewinnen kann die Nato da unten trotzdem nicht.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#133

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 08.04.2010 16:23
von Mongibella (gelöscht)
avatar

Zitat von josy95
Kommunismus wär das Ideal der menschlichen Gesellschaft. Kommunismus ist ein von machtbessessenen Selbstdarstellern (u. a. den Stalinisten) mißbrauchtes, verbrauchtes Wort für das Urstreben der Mehrheit der menschlichen Gesellschaft nach eben dieser perfekten Gesellschaft...! Eine Gesellschaft ohne Haß, ohne Mißgunst, Neid. Ohne Krieg und Verderben.In Freiheit und mit Menschenwürde bis in das kleinste Glied. So wie es auch in der Bibel und im Koran steht...!



Tja Josy....wir sind allerdings Menschen und keine Ameisen....funktioniert eh nur unter Zwang und dann auch nich auf ewig....wir haben es doch live mitgemacht....

Träumen darf man allerdings und jeder kann im Kleinen und im näheren Umfeld sein Stein mit beitragen, das die Welt mal besser wird....aber ein Paradis wie oben beschrieben wird's nie geben....

groetjes uit Trofarello

Mara


nach oben springen

#134

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 09.04.2010 08:21
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Mongibella

Zitat von josy95
Kommunismus wär das Ideal der menschlichen Gesellschaft. Kommunismus ist ein von machtbessessenen Selbstdarstellern (u. a. den Stalinisten) mißbrauchtes, verbrauchtes Wort für das Urstreben der Mehrheit der menschlichen Gesellschaft nach eben dieser perfekten Gesellschaft...! Eine Gesellschaft ohne Haß, ohne Mißgunst, Neid. Ohne Krieg und Verderben.In Freiheit und mit Menschenwürde bis in das kleinste Glied. So wie es auch in der Bibel und im Koran steht...!



Tja Josy....wir sind allerdings Menschen und keine Ameisen....funktioniert eh nur unter Zwang und dann auch nich auf ewig....wir haben es doch live mitgemacht....

Träumen darf man allerdings und jeder kann im Kleinen und im näheren Umfeld sein Stein mit beitragen, das die Welt mal besser wird....aber ein Paradis wie oben beschrieben wird's nie geben....

groetjes uit Trofarello

Mara





Mara, schönes Statement, -Ergänzung mit wenigen Worten!

Viele Grüße nach Trofarello (äääähm, wo ist denn das, Italiano?)
Aber da bist Du rasante internationale Chaufföse jetzt garantiert nicht mehr...!

War gestern auch noch auf "Fernfahrt" , in Drei Annen Hohne (14 km von WR entfernt).
Mußte ein Dampfroß abschleppen, dem war der Hafer nicht bekommen...!

Allen Trucksen, Trackern, Lokführern, Lokbewegern, Kapitänen der Lüfte, zu Wasser und zu Land, allen Anderen: Gute Fahrt, guten Flug und einen schönen letzten Arbeitstag der Woche, ein schönes Wochenende.

Laßt es Euch gut gehen und kommt auf alle Fälle heil und gesund nach Hause wie auch hoffentlich alle "unsere" Jungs aus Afghanistan, dem Kosovo. Oder wo auch immer die Konflikte dieser Welt, die Konflikte um Reichtum und Armut, dem endlosen Kampf kranker und weniger kranker Ideologien Euch hinverschlagen haben!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 09.04.2010 08:27 | nach oben springen

#135

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 09.04.2010 08:45
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Da nun Auch Frau Merkel von einem Krieg spricht bin ich gespannt ob die Regierung den Einsatz in einer Neubewertung auch offiziell so bennen wird.

Dann würde sich nämlich ein großes rechtliches Problem bemerkbar machen.

Die BRD ist ja auch mit vielen Polizeibeamten dort vertreten, die dort als Ausbilder tätig sind. Die Gesetzgebung läßt den Einsatz dieser in ausgewiesenen Kriegsgebieten allerdings nicht zu, so das diese dann umgehend zurück beordert werden müßten. Wir dürfen gespannt sein, wie dann dieser Punkt gelöst werden soll.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#136

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 09.04.2010 08:50
von Harsberg | 3.248 Beiträge

ich schätze mal gar nicht, läuft alles unter "Gefahr im Verzuge"


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen

#137

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 12.04.2010 16:09
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Da nun Auch Frau Merkel von einem Krieg spricht bin ich gespannt ob die Regierung den Einsatz in einer Neubewertung auch offiziell so bennen wird.

Dann würde sich nämlich ein großes rechtliches Problem bemerkbar machen.

Die BRD ist ja auch mit vielen Polizeibeamten dort vertreten, die dort als Ausbilder tätig sind. Die Gesetzgebung läßt den Einsatz dieser in ausgewiesenen Kriegsgebieten allerdings nicht zu, so das diese dann umgehend zurück beordert werden müßten. Wir dürfen gespannt sein, wie dann dieser Punkt gelöst werden soll.



Dann gäbe es noch ein Problem. wer ist der Kriegsgegner? Das können dann eigentlich keine Aufständischen, sprich Rebellen oder Banditen sein. Sondern Kämpfer der ehemaligen Regierung? Dann müssten unsere Politiker die eingesetzten Militärs als das outen, als was sie vor Ort wohl empfunden werden. Als Besatzer.
Das hätte Folgen für das Mandat, für die Einsatzrichtlinien, für die rechtliche Einordung von Waffenanwendung und Kollateralschäden. Und nicht jeder unserer Hiwis (?) kann sich nach Ende der Sache eine sichere Bleibe wie Hr. Karsai leisten. Wir hätten nach Ende unser Friedensstiftung jede Menge Asylsuchender. Darunter auch nicht wenige, die wir dann ob ihrer kriminellen Energie lieber hinter sicheren Gardinen wüßten.
Und schon deshalb zweifle ich daran, dass sich nach Verklingen der Trauermärsche etwas Wesentliches ändern wird. Aber sie sollen dafür mehr leicht gepanzerte Fahrzeuge bekommen. Das werden vermutlich jene sein, die in der Ausbildung auf heimatlichen Übungsplätzen abgezogen werden. Auf dass man mit dem Holzgewehr lerne, wie man bumm macht. Falls es von Gegnerseite doch mal kracht.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#138

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 12.04.2010 18:52
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Hallo zusammen, habe schon vor längerer Zeit diesen Film " DIE NEUNTE KOMPANIE" von Fyodor Bondarchuk einmal in den Einkaufswagen gepackt, ihn aber dann links liegen lassen und gestern hatte ich Muse, meine Frau nicht da und während dem eintippen der Geschichte vom Chaim lief er also.
Starker Film...war mein erster Eindruck und besser noch wie " Full Metal Jacket", obwohl dieser mir auch sehr gut gefallen hatte.
Um einmal zu der Schlussszene zu kommen, wo diese bärtigen Männer ständig angreifen und da ich ein Laie bin eine Frage an die Bundeswehrprofis: Kämpft dieser Gegner wirklich so mit offenen Visier...wie im Film dargestellt, zeigt sich also? Und fasst sah es so aus, als sollte es darstellen...als sei der Tod im offenen Gefecht eine Ehre für diese Männer?
Jetzt werden gleich die Laptops in Kundus aufgeklappt und losgehämmert, in die Tasten.

R-M-R


nach oben springen

#139

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 12.04.2010 19:12
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Hallo zusammen, habe schon vor längerer Zeit diesen Film " DIE NEUNTE KOMPANIE" von Fyodor Bondarchuk einmal in den Einkaufswagen gepackt, ihn aber dann links liegen lassen und gestern hatte ich Muse, meine Frau nicht da und während dem eintippen der Geschichte vom Chaim lief er also.
Starker Film...war mein erster Eindruck und besser noch wie " Full Metal Jacket", obwohl dieser mir auch sehr gut gefallen hatte.
Um einmal zu der Schlussszene zu kommen, wo diese bärtigen Männer ständig angreifen und da ich ein Laie bin eine Frage an die Bundeswehrprofis: Kämpft dieser Gegner wirklich so mit offenen Visier...wie im Film dargestellt, zeigt sich also? Und fasst sah es so aus, als sollte es darstellen...als sei der Tod im offenen Gefecht eine Ehre für diese Männer?
Jetzt werden gleich die Laptops in Kundus aufgeklappt und losgehämmert, in die Tasten.

R-M-R


Warum sollte er,wenn ihn hochmoderne Truppen gegenüber stehen.Da wendet halt jeder seine Taktik an.


nach oben springen

#140

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 12.04.2010 19:37
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Sollte man vieleicht mal eine neue Überschrift nehmen ?

Der Krieg in Afghanistan



nach oben springen



Besucher
18 Mitglieder und 91 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2534 Gäste und 146 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558450 Beiträge.

Heute waren 146 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen