#1

GR - 38

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 02.12.2008 06:19
von js674 | 231 Beiträge

Hallo Leute,

Ich bin auf der Suche nach Ehemaligen vom GR - 38 aus der Zeit 86 - 90, also ran und meldet euch mal. Oder seit ihr alle auf Tauchstation gegangen?


gruß Jens


"Sein Erbe hochzuhalten und gleichzeitig neue Wege zu beschreiten ist kein Widerspruch.
Tradition zu bewahren heißt nicht Asche aufzubewahren, sondern eine Flamme am Brennen zu halten"
(Hans-Josef Menke)

nach oben springen

#2

RE: GR - 38

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.01.2009 10:56
von Holly (gelöscht)
avatar

ich war von 1987-1988 in der 4.gk tätig als hundeführer


nach oben springen

#3

RE: GR - 38

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 04.03.2009 19:39
von Katastrowski | 36 Beiträge

Da ist noch einer ...

Ich habe im arschkalten Winter 86/87 u.a. Suppe in Thermosflaschen während des verkürzten Aufzuges nach jeweils 3 Stunden Schicht in alle 4 Abschnitte ausgefahren. Dann kamen die vom Schmandhaus noch auf die "praktische" Idee, Bowus in die Suppe zu machen ... das war der Tod der Thermosflaschen, hihi. Und vom Tee aus den undichten Kübeln war meine Pritsche total vereist. Wer hat den Eistee erfunden? *ggg*

Die letzten Wochen des 2. und das 3. DHJ habe ich dann in der 5. beim "Ödipus" verbracht.

Dasist ja wohl original der GV ->


EK 88 I
nach oben springen

#4

RE: GR - 38

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 08.03.2009 16:04
von Jens | 280 Beiträge
Hallo Jens,
ich war auch in der Zeit von 1987-1990 im GR38. War dort in der 4.Grenzkompanie.
Nach der Wende war ich noch kurz in der 1.Grenzkompanie.
Vielleicht können wir uns ja weiter austauschen, was ich auch von den Hundeführer
hoffe.

zuletzt bearbeitet 08.03.2009 16:08 | nach oben springen

#5

RE: GR - 38

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 12.03.2009 14:55
von Katastrowski | 36 Beiträge

War denn von euch mal jemand nach der Dienstzeit in H´dorf? Ich war mal beruflich in der Nähe unterwegs. Muss 1999 gewesen sein. Da bin ich ins Objekt reingefahren - es sah ganz schön bescheiden aus. Soweit ich mich erinnere waren der Block der TK und wohl auch die der 2. und 4. GK als Asylantenwohnheim umfunktioniert. Die Baracke der 5. GK und die Hütten der Granatwerfer usw. waren halb verfallen. Das übrige Gelände war ziemlich verwahrlost und vermüllt. Leider war es da schon ziemlich dämmrig, so dass die drei Polaroids nicht der Rede wert sind, die ich damals aus dem Autofenster geschossen habe. Auszusteigen traute man sich in Anbetracht der vorgefundenen Situation nicht wirklich :-)

Man hätte in der "aktiven" Zeit fotografieren sollen ... aber da hielt es ja kaum jemand für möglich, dass man zwanzig Jahre später gern das ein oder andere Foto hätte, um die Erinnerung aufzufrischen.

Der Frohnauer Sendemast ist ja nun auch Geschichte. War immer in komisches Gefühl, wenn man am Berliner Ring unterwegs war und das Teil thronte über der Landschaft. Zumindest der sah bis zum Abriss immer noch genau so aus, wie er sich in der Erinnerung eingebrannt hat.

Abr die FüSt Niederneuendorf steht wohl noch - oder? Vielleicht nehme ich mir in diesem Sommer endlich mal drei Tage für ein kleine Zeitreise. Bin gespannt, was man da überhaupt noch erkennt.


EK 88 I
nach oben springen

#6

RE: GR - 38

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 12.03.2009 18:49
von Jens | 280 Beiträge

Ja Hallo miteinander, ja ich war vor zwei Jahren wieder mal in Hennigsdorf, bißchen erschrocken über den Zustand des Objekt GR38, aber viele Sachen sind ja noch in Erinnerung. wie Du schon schreibst,die ehem. 4., 2. und Transportkomp. diese Blöcke haben noch gestanden und ich weiß auch noch wo die MHO war (grins).
Das Schmandhaus wird man auch nicht vergessen.
Ja über den Frohnauer Sendemast wurde viel gesprochen und er hat auch in der Minute so viel geblinkt wie der ;E: noch Tage hatte. War schon lustig, wie sich Leute motivieren konnten.
Ich kann Dir eigentlich nur empfehlen, wieder mal vorbei zuschauen. Im ehemaligen Abschnitt 1 steht die Führungsstelle, sie ist jetzt Gedenkstätte. war auch oben und es war schon ein komisches Gefühl, da man ja auch sein Dienst erfüllt hatte. Sie hat vom Frühjahr bis Herbst auf und der Eintritt war frei. Es gibt dort eine Kasse das der Turm erhalten bleibt, aber das sollte ja keine Frage sein, das man das für selbstverständlich findet was zu spenden.


nach oben springen

#7

RE: GR - 38

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2009 11:31
von Katastrowski | 36 Beiträge

Moin, moin!

Ja, ja, die gute alte MHO, hihi. Was habe ich da im Laufe der 18 Monate alles "rausgeschleppt". Insbesondere im "nonfood-Bereich", da war doch Frau Schädlich (seinerzeit die Gattin von Major Schädlich) tätig, wenn ich mich noch recht erinnere. Eine Kaffeemaschine, diverse Klamotten für meine damalige Verlobte (und heutige Frau) und ´nen Lampenschirm aus Korbgeflecht etc. Es gab dort schon einiges, wonach man draußen länger suchen musste. Auch kann ich mich nicht erinnern, dass es mal irgendwann keine F6 gegeben hätte. :-) Man wollte uns bei Laune halten ...

Die beste Erinnerung ans Schmandhaus habe ich, als ich 2 Tage im Bau saß. Das Zellenfenster lag in Sicht- und Sprechweite zum Flurfenster der Transportkompanie (wo ich zu diesem Zeitpunkt noch "beschäftigt" war). Habe also von Fenster zu Fenster eine Bestellung aufgegeben, dass sie mal ´nen Dachs ins Klubhaus schicken sollten, um mir Bratwürste zu holen. Inzwischen hat mich aber "der Hänger" (unser Hauptfeld der TK) als gerade diensthabender OvD zum Kehren des Schmandhausvorplatzes vergattert. War in den 2 Tagen meine einzigste Beschäftigung. Na da habe ich mir eben die Würste vom Dachs ins Schmandhaus liefern lassen. Da saß ich nun - 2 Tische vom "Hänger" entfernt, der sich gerade irgend einen Standard-Schmand zum Mittag reinwürgte. Und der normale Soldat vom 2. DHJ genoss die dagegen megaleckeren Würstchen und das auch noch in Schwarzkombi (klar, wegen dem Bau), in welcher man im Schmandhaus eigentlich nichts verloren haben dürfte.

Waren 2 (im Nachhinein) ganz angenehme Tage. Anlässlich der Amnestie zum Berlin-Jubiläum waren sie ohnehin "Geschichte".

Na dann werde ich mal sehen, ob ich diesen Sommer nicht mal ein Stück vom Mauerradweg fahre - sofern er die Abschnitte des 38. betrifft. Mit dem W50 habe ich das ja schon zur Genüge - mit dem Fahrrad noch nie ...


EK 88 I
nach oben springen

#8

RE: GR - 38

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2009 19:15
von js674 | 231 Beiträge

hallo ihr 38er

Will mich heut auch mal wieder zu Wort melden, es gibt euch doch noch
Ich will mal versuchen ein paar Bilder vom alten Regiment einzustellen.
Muß dir aber widersprechen Katastrowski, die 5m war keine Baracke sondern ein eistöckiger Bau aus der Zeit der 70ziger.
Und sah bei meinen letzten Besuch noch ziemlich gut aus. Was du meinst war wahrscheinlich die Baracke hinter der NaKp die ich noch beim Bau leiten mußte so 1989 rum und dafür Material zubekommen war immer ein Glücksspiel.


Der Fuhrpark heute 2007



Die Platte da war meine Kompanie drin, NaKp in der 3.Etage waren selbständige Züge untergebracht Diensthundestaffel, Flammenwerfer....die sind ja unter meinen Bestand mit gefallen. Und ganz Oben waren die Granatwerfer untergebracht.
Der Block dahinter das war die 5.GK meine erste Station im GR- 38.


"Sein Erbe hochzuhalten und gleichzeitig neue Wege zu beschreiten ist kein Widerspruch.
Tradition zu bewahren heißt nicht Asche aufzubewahren, sondern eine Flamme am Brennen zu halten"
(Hans-Josef Menke)

nach oben springen

#9

RE: GR - 38

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2009 19:33
von js674 | 231 Beiträge


Wo sich in Nieder-Neuendorf einst die Gebäude der GK und der Bootskompanie befanden entstand ein neues Wohngebiet.Die ehemalige 1.GK und die Bootskompanie des GR 38 wurde vor einigen Jahren abgerissen um Platz für ein Wohngebiet zu schaffen. Nur der Bootsschuppen der Bootskompanie, inzwischen in Privatbesitz und umgebaut, ist noch vorhanden.


"Sein Erbe hochzuhalten und gleichzeitig neue Wege zu beschreiten ist kein Widerspruch.
Tradition zu bewahren heißt nicht Asche aufzubewahren, sondern eine Flamme am Brennen zu halten"
(Hans-Josef Menke)

nach oben springen

#10

RE: GR - 38

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2009 19:39
von js674 | 231 Beiträge






Ein Blick über die Umgrenzungsmauer auf eine der leer stehenden UK. Die Schornsteine im Bildhintergrund gehören zum alten Heizwerk des Objektes. Die Schieflage besteht nur auf dem Foto und ist der Fotooptik geschuldet.


"Sein Erbe hochzuhalten und gleichzeitig neue Wege zu beschreiten ist kein Widerspruch.
Tradition zu bewahren heißt nicht Asche aufzubewahren, sondern eine Flamme am Brennen zu halten"
(Hans-Josef Menke)

nach oben springen

#11

RE: GR - 38

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2009 19:43
von js674 | 231 Beiträge


Das E` - Tor



Der 1. Block da war die Transportkompanie untergebracht und die 2 dahinter waren GK mit MHO und B/A Kammer


"Sein Erbe hochzuhalten und gleichzeitig neue Wege zu beschreiten ist kein Widerspruch.
Tradition zu bewahren heißt nicht Asche aufzubewahren, sondern eine Flamme am Brennen zu halten"
(Hans-Josef Menke)

nach oben springen

#12

RE: GR - 38

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2009 19:51
von js674 | 231 Beiträge


War frühre der Stab untergebracht mit allen Amtsgeschäften, Rechts vorn untere Reihe war die Nachrichtenzentrale einquartiert und genau darüber in der 2. und 3. Etage war die V2000 drin



der tägliche eingang mit den Arestzellen


"Sein Erbe hochzuhalten und gleichzeitig neue Wege zu beschreiten ist kein Widerspruch.
Tradition zu bewahren heißt nicht Asche aufzubewahren, sondern eine Flamme am Brennen zu halten"
(Hans-Josef Menke)

nach oben springen

#13

RE: GR - 38

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2009 19:56
von js674 | 231 Beiträge


Trotz Modernisierung und Anbauten, die ehemalige GK-Unterkunft kann ihre einstige Funktion nicht verbergen.



Auch wenn die typische Grenzer-Unterkunft noch vorhanden ist, wohl nur Altbewohner von Hohen-Neuendorf wissen von der früheren Funktion des Geländes wo das EKZ steht


"Sein Erbe hochzuhalten und gleichzeitig neue Wege zu beschreiten ist kein Widerspruch.
Tradition zu bewahren heißt nicht Asche aufzubewahren, sondern eine Flamme am Brennen zu halten"
(Hans-Josef Menke)

nach oben springen

#14

RE: GR - 38

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2009 19:57
von js674 | 231 Beiträge
Mal ne Anfrage an euch, was haltet ihr von einen Treffen am alten Standort ?


gruß Jens

"Sein Erbe hochzuhalten und gleichzeitig neue Wege zu beschreiten ist kein Widerspruch.
Tradition zu bewahren heißt nicht Asche aufzubewahren, sondern eine Flamme am Brennen zu halten"
(Hans-Josef Menke)

zuletzt bearbeitet 14.03.2009 19:58 | nach oben springen

#15

RE: GR - 38

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 15.03.2009 19:49
von Jens | 280 Beiträge

Hallo Jens und Katastrowski,
danke für die Antworten und mir ging doch ein leichtes Grinsen durch das Gesicht.
Finde ich echt gut das Soldaten und Längerdienende immer noch in einen Boot sitzen können.
Da sieht man doch, das alle an einen Strang gezogen haben.
Danke für die Bilder Jens, ist echt stark von Dir, sie uns auch zu zeigen.
Oberhalb der MHO war die 4. GK. Da war ich im Oktober 1987 das erste mal, Habe natürlich gleich Einstand gegeben und das war auch der erste Tag wo ich Goldbrand getrunken habe.Habe dannach nicht im Bett geschlafen, sondern war auf der Hütte und habe das Becken angebrüllt.werde ich nie vergessen!(Lach)
Habe gegen ein Treffen nichts einzuwenden, bin Anfang August in der Berliner Ecke, wenn wir da das Treffen
organiesieren könnten, wäre es nicht schlecht.
Noch etwas, den Kolonnenweg wirst Du (Katrowski) nicht mehr mit den W50 fahren brauchen, nimm lieber jetzt ein Fahrrad......Lach......
Wie waren eigentlich eure Gänge im Klubhaus????? Essen und Trinken und dann Mühe auf die Kompanie zu kommen????
Also Ihr beiden, laßt was von euch hören, Liebe Grüße Jens


nach oben springen

#16

RE: GR - 38

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 17.03.2009 10:51
von Katastrowski | 36 Beiträge

Moin, moin 38er!

Dieses Forum macht mich noch irre ... habe leider kein DSL und ausgerechnet bei diesem Forum sind die Ladezeiten extrem

Beim "Forum Grenztruppen der DDR" ist das alles wesentlich schneller. Seltsam.

Na ja. Wollte nur mal fix "hallo" sagen. Bin aber im Moment gerade knapp dran. Das Laden der Seite hat nun schon jede Menge Zeit verbraten. Da muss ich meine Antwort auf heute Abend verschieben.

bis später also


EK 88 I
nach oben springen

#17

RE: GR - 38

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 17.03.2009 13:18
von Jens | 280 Beiträge

Ja Hallo,
bin auch nur ganz kurz online, muß dann gleich arbeiten.
Du hast doch nicht etwa noch ein Modem, wenn wirklich ist das ja Bedauerlich.
Wie kommst Du darauf, das es wo anders schneller geht????
Also bis später dann mal.
MFG Jens


nach oben springen

#18

RE: GR - 38

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 17.03.2009 14:44
von Rainman2 | 5.762 Beiträge

Hallo Katastrowski,

deaktiviere die Anzeige der Bilder. Mache ich auch, wenn ich unterwegs bin, und ich bin ständig unterwegs. Dann geht es mit der Ladezeit.

Internet Explorer 7: Extras -> Internetoptionen -> Register "Erweitert" -> Rubrik "Multimedia ("Animationen in Webseiten wiedergeben" und "Bilder anzeigen" deaktivieren)

Damit sinkt u.U. der Funfaktor der Seite, aber die Information bleibt. Die Bilder kannst Du bei Bedarf einzeln mit der rechten Maustaste nachziehen. An die Menüführung gewöhnt man sich auch, auch wenn die "ALT"-Optionen bei den Links fehlen.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#19

RE: GR - 38

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 23.03.2009 20:15
von Jens | 280 Beiträge

Hallo Kameraden,
also ich habe mein Urlaub gebucht. Der ist in den ersten zwei Augustwochen.Wenn es einen möglich ist, da auch in Hennigsdorf zu sein, würde ich mich echt freuen.
Habe jetzt viel aus dem Forum gelesen und bin doch erstaunt, wie viele sich beteiligen und auch ihre Erlebnisse aufschreiben. Ich bin ja 1987 ins Grenzregiment gekommen und da hatten wir noch Regimentssicherung.
Da mußte man noch ganz schön viel lernen[. Danke nochmals meinen Patenonkel, Mev der Feldwebel
Ihr werdet ja noch den Abschnitt 4 kennen, zwischen BT33 und BT34 hatten wir Kontrolle Signalgeräte getan und das lag doch in einer Kurve. Hatten eines vergessen und ich in meinen Wahn, es war ja das erste mal rannte von BT33 zum BT34.Oha da wurde aber der Posten auf dem BT34 doch ein bißchen nervös, wenn ihr wißt was ich meine. Naja sowas passiert wenn man zu eifrig ist.
Was fandet Ihr besser????? Kompanie-oder Regimentssicherung???
Also laßt es euch gut gehen, bis später Jens


nach oben springen

#20

RE: GR - 38

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 26.03.2009 11:21
von Katastrowski | 36 Beiträge

Moin, moin!

@ Rainman: danke für den Tipp. Das hilft natürlich ... aber es ist in der Tat äußerst gewöhnungsbedürftig.

@ Jens: Hier im Speckgürtel von Halle sind wir am Ende der Leitung. Allice hat zwar einige versorgen können, die sollten aber möglichst nicht gleichzeitig surfen, hehe.

Das Forum Grenztruppen der DDR läuft bei mir deutlich schneller als das hier. Da brauche ich auch nix zu deaktivieren. Und selbst mit ISDN ist man da noch halbwegs schnell fertig, wenn mal eben nur eine kurze Antwort auf einen Beitrag schreiben möchte. Hier muss ich die Besuche des Forums in meine Urlaubsplanung mit einbeziehen ... naja, fast zumindest :) Liegt sicher hauptsächlich an der Gestaltung der Seite. Möglich, dass dort auf einigen Schnickschnack verzichtet wurde. Kann auch am Server liegen und weiß der Geier woran sonst noch.

Na egal. Meine Urlaubsplanung bzgl. Hennigsdorf ist noch sehr undefiniert. Ich schätze, dass ich nur spontan fahren werden kann. Halt dann, wenn sich die Gelegenheit zeitlich dazu anbietet.

Die Fotos da oben habe ich schon gesehen ... :) Ja, die Fünfte war massiv gebaut. Baracke ist mir nur so rausgerutscht. Im Gegensatz zu TK, 2. und 4. GK war das eben für mich nur eine "Baracke" - natürlich nicht ganz so schlimm wie hinten bei den Granaten & Co :-)

Habe gestern mal 21 Jahre alte Post von mir durchstöbert. Und genau am 25.03.88 berichte ich "kreidebleich" meiner Frau, dass wir einen neuen KC bekommen. Sacki!!! Unser Ödipus wurde strafversetzt wegen eins Vorfalls in der Kompanie (Alk. und Schlägerei mit anschließender Schwedt-Einlieferung). Hach, was man nicht doch so alles vergisst im Laufe der Zeit. Betraf mich zwar nur noch die letzten knapp 30 Tage, aber dass ich das dermaßen vergessen hatte, hmmm. Wenn es nicht in meinem Brief gestanden hätte, würde ich das wohl bis aufs Messer abstreiten :-)

So. Nun mal noch eben das andere Forum kurz besuchen und dann muss ich erst mal wieder mein Highspeed-Netzt verlassen.

Gruß in die Runde
K'ski


EK 88 I
nach oben springen


Besucher
21 Mitglieder und 55 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 1235 Gäste und 89 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558216 Beiträge.

Heute waren 89 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen