#61

RE: Verletzte Grenzsoldaten durch Minen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.11.2014 12:10
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #55
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #54
[...]es gab defenitiv Stellen wo die Trichter in ca. 6m Entfernung in deine Richtung zeigten wenn du auf dem Kolonnenweg standest.
Ich hielt das damals gefühlt für sehr gefährlich.

Das setzt voraus, das sich der Zaun nur 6 Meter vom Kolonnenweg entfernt befand.
Könnte das z.B. in der Ecke Haselhorst gewesen sein?

Ari


Etwas südlicher, Ortslage Hanum, ich relativiere mal auf 8m wegen Korinth, Ausbau dort ohne Kfz-Sperrgraben, nur K6 und dann GZ1 mit 501.
Mir war damals die Splitter-Reichweite nicht bekannt, daher die damaligen Bedenken.


zuletzt bearbeitet 23.11.2014 12:12 | nach oben springen

#62

RE: Verletzte Grenzsoldaten durch Minen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.11.2014 13:34
von UvD815 | 619 Beiträge

23.02.1972

Hauptmann Alfred Görtzen als Grenztoter - innerdeutsche Grenze - Minenopfer erwähnt


21.05.1973

ein Pionier, nur Vorname Harry erwähnt, bei Arbeiten im Bereich von Minen an der innerdeutschen Grenze tödlich verunglückt


u.a auch hier erwähnt :

http://www.broda-72.de/opfer/opferliste/opferliste.html


zuletzt bearbeitet 23.11.2014 14:04 | nach oben springen

#63

RE: Verletzte Grenzsoldaten durch Minen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.11.2014 14:31
von Lutze | 8.042 Beiträge


grausam
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
zuletzt bearbeitet 23.11.2014 14:32 | nach oben springen

#64

RE: Verletzte Grenzsoldaten durch Minen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.11.2014 15:07
von Lutze | 8.042 Beiträge

Zitat von UvD815 im Beitrag #62
23.02.1972

Hauptmann Alfred Görtzen als Grenztoter - innerdeutsche Grenze - Minenopfer erwähnt


21.05.1973

ein Pionier, nur Vorname Harry erwähnt, bei Arbeiten im Bereich von Minen an der innerdeutschen Grenze tödlich verunglückt


u.a auch hier erwähnt :

http://www.broda-72.de/opfer/opferliste/opferliste.html

in der Liste sind einige Todesfälle mit "Absturz" benannt,
was soll man unter dieser Bezeichnung verstehen?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#65

RE: Verletzte Grenzsoldaten durch Minen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.11.2014 15:09
von rotrang (gelöscht)
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #64
Zitat von UvD815 im Beitrag #62
23.02.1972

Hauptmann Alfred Görtzen als Grenztoter - innerdeutsche Grenze - Minenopfer erwähnt


21.05.1973

ein Pionier, nur Vorname Harry erwähnt, bei Arbeiten im Bereich von Minen an der innerdeutschen Grenze tödlich verunglückt


u.a auch hier erwähnt :

http://www.broda-72.de/opfer/opferliste/opferliste.html

in der Liste sind einige Todesfälle mit "Absturz" benannt,
was soll man unter dieser Bezeichnung verstehen?
Lutze

Vom Berg gestürzt, oder aus dem Flugapparat.


nach oben springen

#66

RE: Verletzte Grenzsoldaten durch Minen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.11.2014 15:12
von Lutze | 8.042 Beiträge

@rotrang,in Berlin?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#67

RE: Verletzte Grenzsoldaten durch Minen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.11.2014 15:13
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #64
[in der Liste sind einige Todesfälle mit "Absturz" benannt,
was soll man unter dieser Bezeichnung verstehen?
Lutze

Es handelt sich dabei vornehmlich um Fälle aus der Bernauer Straße (Hausfront Ost-Berlin, Bürgersteig West-Berlin), bei welchen Personen beim Verlassen der Häuser aus den oberen Stockwerken abstürzten.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#68

RE: Verletzte Grenzsoldaten durch Minen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.11.2014 15:14
von rotrang (gelöscht)
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #66
@rotrang,in Berlin?
Lutze

Dann war es der B-Turm oder doch die Mauer
Lutze


zuletzt bearbeitet 23.11.2014 15:15 | nach oben springen

#69

RE: Verletzte Grenzsoldaten durch Minen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.11.2014 15:16
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #66
@rotrang,in Berlin?
Lutze

Der letzte Mauertote starb beim Absturz des Ballons über Zehlendorf:
http://www.chronik-der-mauer.de/index.ph...d/593906/page/2

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#70

RE: Verletzte Grenzsoldaten durch Minen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.11.2014 15:18
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von rotrang im Beitrag #68
Zitat von Lutze im Beitrag #66
@rotrang,in Berlin?
Lutze

Dann war es der B-Turm oder doch die Mauer
Lutze

Manfred, nicht das noch einer den früher gerne erzählten makaberen Witz rauskramt wo die Männers lange vor der DDR besoffen vom Wachturm gefallen sind.
Nicht das da wieder falsche Parallelen gezogen werden...


zuletzt bearbeitet 23.11.2014 15:19 | nach oben springen

#71

RE: Verletzte Grenzsoldaten durch Minen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.11.2014 15:34
von rotrang (gelöscht)
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #70
Zitat von rotrang im Beitrag #68
Zitat von Lutze im Beitrag #66
@rotrang,in Berlin?
Lutze

Dann war es der B-Turm oder doch die Mauer
Lutze

Manfred, nicht das noch einer den früher gerne erzählten makaberen Witz rauskramt wo die Männers lange vor der DDR besoffen vom Wachturm gefallen sind.
Nicht das da wieder falsche Parallelen gezogen werden...


ich weis welche Du meinst Andreas


nach oben springen

#72

RE: Verletzte Grenzsoldaten durch Minen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.11.2014 15:37
von Lutze | 8.042 Beiträge

ist das Thema nicht etwas zu ernst,
für soviel Gelächter?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
exgakl, 94, UvD815 und Harzwanderer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#73

RE: Verletzte Grenzsoldaten durch Minen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.11.2014 15:53
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #72
ist das Thema nicht etwas zu ernst,
für soviel Gelächter?
Lutze


Ja Lutze, hast ja recht.


nach oben springen

#74

RE: Verletzte Grenzsoldaten durch Minen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.11.2014 15:56
von rotrang (gelöscht)
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #73
Zitat von Lutze im Beitrag #72
ist das Thema nicht etwas zu ernst,
für soviel Gelächter?
Lutze


Ja Lutze, hast ja recht.


nach oben springen

#75

RE: Verletzte Grenzsoldaten durch Minen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 27.11.2014 20:18
von UvD815 | 619 Beiträge

Hallo rotrang,

das Ereignis mit dem getöteten Hauptmann Görtzen fand im GR 24 statt. Er war Polit der NAK.

Im Rahmen eines Dienstvergehens und einer Aussprache wollte er nach Hause u mit seiner Frau ein Gespräch führen.

Jedoch begab er sich in Richtung Grenze - Vermutung der FF liegt nahe.

Beim Durchlaufen der Minensperre wurde er schwerverletzt , verstarb und wurde erst später bei einer Kontrolle der Sperre aufgefunden


nach oben springen

#76

RE: Verletzte Grenzsoldaten durch Minen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 27.11.2014 20:33
von rotrang (gelöscht)
avatar

Zitat von UvD815 im Beitrag #75
Hallo rotrang,

das Ereignis mit dem getöteten Hauptmann Görtzen fand im GR 24 statt. Er war Polit der NAK.

Im Rahmen eines Dienstvergehens und einer Aussprache wollte er nach Hause u mit seiner Frau ein Gespräch führen.

Jedoch begab er sich in Richtung Grenze - Vermutung der FF liegt nahe.

Beim Durchlaufen der Minensperre wurde er schwerverletzt , verstarb und wurde erst später bei einer Kontrolle der Sperre aufgefunden

UvD815 habe Dank. Da hat sich meine Quelle doch nicht geirrt , naja einen Major sollte man schon trauen.


nach oben springen

#77

RE: Verletzte Grenzsoldaten durch Minen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 27.11.2014 21:31
von mibau83 | 831 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #63

grausam
Lutze



dieser unfall ereignete sich am 5.12. 1980 im bereich geisa (gr 3).anlage 501 wurde bei wartungsarbeiten als abgeschaltet gemeldet, war sie aber tatsächlich noch nicht. eine sm 70 explodierte in kopfhöhe von klaus eppler.


nach oben springen

#78

RE: Verletzte Grenzsoldaten durch Minen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 27.11.2014 21:33
von UvD815 | 619 Beiträge

gerade viele Pioniere wurden bei Arbeiten im Bereich der MS 62 , MS 66 oder 501 bei Wartung oder auch Arbeiten schwer verletzt


nach oben springen

#79

RE: Verletzte Grenzsoldaten durch Minen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 27.11.2014 21:51
von UvD815 | 619 Beiträge

Ebenso die dramatische Rettungsaktion zweier DDR Grenzsoldaten der RGK Katharinenberg / GB Heyerode, welche 1963 im Abschnitt
Katharinenberg- Wendehausen an den Mainzer Köpfen Kontakt mit einer Jugendgruppe aus WD hatten. In der MS 62 wurden beide schwerverletzt.
2 britische Fallschirmjäger ( Besuchergruppe ) gingen in die Minensperre, bargen die beiden Grenzer, welche nach Eschwege ins Krankenhaus
kamen.

Später wurden sie nach Notversorgung und Behandlung wieder an der Strasse Altenburschla - Treffurt mit Sankra an der Grenze übergeben.
Es soll ohne Verfahren gegen die Grenzer verlaufen sein. Es gab auch eine Zusicherung vom GB Kommandeur Hptm Lerch.

Die Jugendgruppe bekam von der Grenztruppe Geschenke nach WD

Die britische Fallis in WD die Rettungsmed.


nach oben springen

#80

RE: Verletzte Grenzsoldaten durch Minen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 27.11.2014 21:54
von mibau83 | 831 Beiträge

beitrag #1 hier im thread mal lesen.


nach oben springen



Besucher
16 Mitglieder und 53 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3486 Gäste und 185 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558730 Beiträge.

Heute waren 185 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen