#121

RE: Welche Katastrophen waren die schlimmsten in der Geschichte der DDR?

in Leben in der DDR 11.12.2011 21:30
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von EDGE-Henning

Zitat von josy95

Zitat von EDGE-Henning
Soso...neue Erkenntnisse....
von wem?




Haste keine sachlicheren Kommentare oder willst Du nur stänkern?

Angesichts der Opfer, der Tragik des ganzen Geschehens irgendwie total daneben!

Schönen Gruß aus Ilsenburg (nicht aus Kassel!)

josy95



Nein, warum stänkern? Ich findes es immer nur Merkwürdig, wenn irgendwelche Medien mal wieder etwas von neuen Erkenntnissen schreiben, wenn es keine neuen gibt. Wenn heute z.B. vom Unfall der DM-SEA IL-62 geschrieben wird, wird auch immer weiter fester vom Flug in die eigenene Kerosinwolke geschreiben, trotz komplett geklärter Umstände.





Drum hatte ich ja als Schlusssatz folgendes geschrieben:


Bei allen Spekulationen zur Ursache, zu Befindlichkeiten ist es wohl den Opfern geschuldet, ihrer nach 25 Jahren zu gedenken.


Mir ging es mit dem Beitrag in erster Linie nur um das Gedenken an die Opfer!

Und gerade diese mehr oder weniger massive Geheimniskrämerei, die damals oft regelrecht veranstaltet wurde, war und ist immer wieder der Nährboden für teils unsinnige Spekulationen!

Vertragen wir uns wieder?

Angebot:


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#122

RE: Welche Katastrophen waren die schlimmsten in der Geschichte der DDR?

in Leben in der DDR 11.12.2011 21:44
von Diplomkanonier (gelöscht)
avatar

Zitat von Zermatt
Freilich,für die einen war es eine "Katastrophe" und die anderen der grösste Glücksfall.
Für die meisten trifft das letzte zu.



Eine sehr gewagte Prognose, denn viele, die die Sektkorken haben knallen lassen, haben es bitter bereut!


nach oben springen

#123

RE: Welche Katastrophen waren die schlimmsten in der Geschichte der DDR?

in Leben in der DDR 11.12.2011 22:06
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Diplomkanonier

Zitat von Zermatt
Freilich,für die einen war es eine "Katastrophe" und die anderen der grösste Glücksfall.
Für die meisten trifft das letzte zu.



Eine sehr gewagte Prognose, denn viele, die die Sektkorken haben knallen lassen, haben es bitter bereut!





Tut mir leid. aber was die "gewagte Prognose" und @Diplomkanonier Dein Stastement anbelangt..., jetzt versteh ich nur Bahnhof..., glaub nicht, das das damit zusammenhängt, das ich bei der Bahn arbeite... .

Klär bitte mal auf!


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#124

RE: Welche Katastrophen waren die schlimmsten in der Geschichte der DDR?

in Leben in der DDR 11.12.2011 22:46
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Naben Thomas, die Aussage von Zermat bezog sich auf Beitrag #4 hier.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#125

RE: Welche Katastrophen waren die schlimmsten in der Geschichte der DDR?

in Leben in der DDR 11.12.2011 23:02
von Gelöschtes Mitglied
nach oben springen

#126

RE: Welche Katastrophen waren die schlimmsten in der Geschichte der DDR?

in Leben in der DDR 12.12.2011 06:25
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.

Zitat
Welche Katastrophen waren die schlimmsten in der Geschichte der DDR?



Die schlimmste in der Geschichte der DDR war, für die DDR, der Mauerfall. Danach war dann nämlich die DDR Geschichte...




Das sehen Millionen von ehemaligen DDR-Bürger anders.
Auch für dich sollte es ein Glücksfall sein du könntest oder kannst überall dorthin was vorher für dich undenkbar war.


nach oben springen

#127

RE: Welche Katastrophen waren die schlimmsten in der Geschichte der DDR?

in Leben in der DDR 12.12.2011 06:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Freedom

Zitat von Feliks D.

Zitat
Welche Katastrophen waren die schlimmsten in der Geschichte der DDR?



Die schlimmste in der Geschichte der DDR war, für die DDR, der Mauerfall. Danach war dann nämlich die DDR Geschichte...




Das sehen Millionen von ehemaligen DDR-Bürger anders.
Auch für dich sollte es ein Glücksfall sein du könntest oder kannst überall dorthin was vorher für dich undenkbar war.



Naja, heute nach 20 Jahren relativieren sich doch Reisefreiheit und Bananen. Die würden sicherlich Millionen mit einem festen Arbeitsplatz tauschen....


nach oben springen

#128

RE: Welche Katastrophen waren die schlimmsten in der Geschichte der DDR?

in Leben in der DDR 12.12.2011 09:06
von Huf (gelöscht)
avatar

Zitat von EDGE-Henning

Zitat von Freedom

Zitat von Feliks D.

Zitat
Welche Katastrophen waren die schlimmsten in der Geschichte der DDR?



Die schlimmste in der Geschichte der DDR war, für die DDR, der Mauerfall. Danach war dann nämlich die DDR Geschichte...




Das sehen Millionen von ehemaligen DDR-Bürger anders.
Auch für dich sollte es ein Glücksfall sein du könntest oder kannst überall dorthin was vorher für dich undenkbar war.



Naja, heute nach 20 Jahren relativieren sich doch Reisefreiheit und Bananen. Die würden sicherlich Millionen mit einem festen Arbeitsplatz tauschen....




Hallo EDGE, eine völlig spekulative Frage:

Gehst Du davon aus, dass es in einer heute noch existierenden DDR sichere Arbeitsplätze geben würde?

VG Huf


nach oben springen

#129

RE: Welche Katastrophen waren die schlimmsten in der Geschichte der DDR?

in Leben in der DDR 12.12.2011 09:45
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Huf

Zitat von EDGE-Henning

Zitat von Freedom

Zitat von Feliks D.

Zitat
Welche Katastrophen waren die schlimmsten in der Geschichte der DDR?



Die schlimmste in der Geschichte der DDR war, für die DDR, der Mauerfall. Danach war dann nämlich die DDR Geschichte...




Das sehen Millionen von ehemaligen DDR-Bürger anders.
Auch für dich sollte es ein Glücksfall sein du könntest oder kannst überall dorthin was vorher für dich undenkbar war.



Naja, heute nach 20 Jahren relativieren sich doch Reisefreiheit und Bananen. Die würden sicherlich Millionen mit einem festen Arbeitsplatz tauschen....




Hallo EDGE, eine völlig spekulative Frage:

Gehst Du davon aus, dass es in einer heute noch existierenden DDR sichere Arbeitsplätze geben würde?

VG Huf



Ich sach mal, natürlich völlig Spekulativ: wenn man's richtig gemacht hätte, ja!


nach oben springen

#130

RE: Welche Katastrophen waren die schlimmsten in der Geschichte der DDR?

in Leben in der DDR 12.12.2011 16:18
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von EDGE-Henning

Ich sach mal, natürlich völlig Spekulativ: wenn man's richtig gemacht hätte, ja!



Welches System hätte dann die neue "DDR"?
Wie in China?


nach oben springen

#131

RE: Welche Katastrophen waren die schlimmsten in der Geschichte der DDR?

in Leben in der DDR 12.12.2011 17:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Freedom

Zitat von EDGE-Henning

Ich sach mal, natürlich völlig Spekulativ: wenn man's richtig gemacht hätte, ja!



Welches System hätte dann die neue "DDR"?
Wie in China?



Ich sach mal völlig unspekulativ: ganz sicher nicht. Wie Du sicher weisst, hat man in der DDR 1989 nicht geschossen. Und das war auch nicht geplant.

Aber China ist doch sowieso besser als die DDR. Wenn ich so sehe, was die Demokraten so alles in China kaufen: Ei-Phons, Computer, Fernseher.....


nach oben springen

#132

RE: Welche Katastrophen waren die schlimmsten in der Geschichte der DDR?

in Leben in der DDR 13.12.2011 18:45
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Angelo
Ich kann mich in West Deutschland an einige Katastrophen erinnern die man auch nie wieder vergisst. Flugzeugabstürze Explosionen oder auch Naturkatastrophen.
Wie war das denn in der DDR ? Gab es dort auch Katastrophen an die ihr euch heute noch erinnert? Uns wie haben die Medien das rüber gebracht? Verharmlost oder Reality ?



Eigentlich kann man gut die Hälfte der zehn schwersten Katastrophen der Eisenbahn zuordnen.
Der Horrorunfall mit dem Tanklaster an einer Bahnschranke in Langenweddingen http://de.wikipedia.org/wiki/Eisenbahnun...Langenweddingen ist hinsichtlich der Opferzahl nur vom ICE- Unglück in Eschede übertroffen worden.
Beides waren tragische Unfälle die im Prinzip aus technischen Mängeln resultierten und nur durch das Zusammentreffen weiterer Faktoren zur Katastrophe führten.
Daß es über 40 Jahre nach Langenweddingen noch zu spektakulären Eisenbahnunfällen kommen konnte wie z.B. in Hordorf http://www.welt.de/vermischtes/weltgesch...sen-Anhalt.html hat jedoch neben dem menschlichen Versagen auch eine gewisse Mangelwirtschaft als Ursache, indem man die streckenseitige Ausrüstung mit der Zugsicherung (PZB) auch nach 20 Jahren Einheit noch nicht abgeschlossen hat.
Allerdings hat man damals wie heute auf solche Unfälle doch immer angemessen reagiert, jedoch waren zuweilen die Begründungen der Unfallverursacher derart unfaßbar, daß man sich schon fragen mußte, ob sie überhaupt jemals für der Beruf Lokführer geeignet waren.
Der Lokführer von Hohenthurm http://www.mz-web.de/servlet/ContentServ...d=1229853053225 sagte beispielweise sinngemäß aus, daß sein Interzonenzug ja eigentlich immer frei hat und er hat eben nicht nur ein oder zwei Signale überfahren, sondern mehrere und überhaupt hätte ja rotes Licht eine viel größere Streuung als grünes, somit konnte ja nur "frei" sein, so zumindest hat man uns dessen Einlassung beim Dienstunterricht weiter vermittelt!
Das kann man entweder als Arroganz auf Rädern oder krankhaft ehrgeizig bezeichnen, unvermeidbar war dieser Crash aber nie und nimmer.
Der letzte Unfall der Chronik http://www.mz-web.de/servlet/ContentServ...165154&listid=0 geschah in Gröbers, hier kann ich mich erinnern, daß man sogar Namen und Anschrift des schuldigen Fahrdienstleiters in der Zeitung abgedruckt hatte, da standen aber wohl schon die Weichen Richtung Bundesrepublik und wir hatten Pressefreiheit, etwas mehr als zwei Wochen nach der letzten Volkskammerwahl.



zuletzt bearbeitet 13.12.2011 18:46 | nach oben springen

#133

RE: Welche Katastrophen waren die schlimmsten in der Geschichte der DDR?

in Leben in der DDR 13.12.2011 19:08
von Diplomkanonier (gelöscht)
avatar

Zitat von EDGE-Henning

Zitat von Freedom

Zitat von EDGE-Henning

Ich sach mal, natürlich völlig Spekulativ: wenn man's richtig gemacht hätte, ja!



Welches System hätte dann die neue "DDR"?
Wie in China?



Ich sach mal völlig unspekulativ: ganz sicher nicht. Wie Du sicher weisst, hat man in der DDR 1989 nicht geschossen. Und das war auch nicht geplant.

Aber China ist doch sowieso besser als die DDR. Wenn ich so sehe, was die Demokraten so alles in China kaufen: Ei-Phons, Computer, Fernseher.....




Die Demokraten leihen sich von den Chinesen Geld und nicht wenig.


nach oben springen

#134

RE: Welche Katastrophen waren die schlimmsten in der Geschichte der DDR?

in Leben in der DDR 13.12.2011 20:28
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Gert
also die größte Katastrophe der DDR war der 7.Oktober 1949, ihr Gründungstag. Man hätte sich das Experiment Sozialismus oder was immer das war, sparen sollen und gleich den Beitritt zur Bundesrepublik Deutschland beschließen sollen.

Gruß Gert



Es war nun mal eine Riesenchance, den Sozialismus unter den Bedingungen der Zivilisation aufzubauen- die wird aber wieder kommen, wenn auch dieser Laden hier seine Inventur hinter sich hat.
Die verhaßten Ratingagenturen Moodys, Fitch & Co.sind das Gleiche wie die Schürer- Kommission in der DDR kurz vor Ladenschluß, man wollte sie einfach nicht hören wie ein paar Kleinkinder, die sich die Hände vors Gesicht halten und nun meinen, man sieht sie nicht.
Daß nur 20 % der Ossis fit für den Sozialismus waren lag allein daran, daß man sie nicht reisen ließ, um den Gegenpol zu erforschen.
Daß nur 20 % der Kirchengänger wirklich die zehn Gebote leben hat auch nicht zum Untergang der Kirche geführt und so stirbt einmal mehr die Hoffnung zuletzt.
Die Gründung der DDR reiht sich in meinem Katastrophenranking auf dem 455. Platz ein.



nach oben springen

#135

RE: Welche Katastrophen waren die schlimmsten in der Geschichte der DDR?

in Leben in der DDR 13.12.2011 22:35
von Diplomkanonier (gelöscht)
avatar

Zitat von Pit 59
Was für ein Haß muß hinter so einem Beitrag stecken ? Zitat jawa

Das Schreiben von Gert hat nichts mit Hass zu tun,es ist die bittere Wahrheit.


Dann habt ihr Beide keine Ahnung von der deutschen Geschichte:

"Am 10. März 1952 bot Josef Stalin den Westmächten (Frankreich, Großbritannien, USA) in einer Note Verhandlungen über die Wiedervereinigung und Neutralisierung Deutschlands an. Diese Note und die Erwiderungen Stalins auf die Antworten der Westmächte werden als Stalin-Noten bezeichnet.

Bundeskanzler Konrad Adenauer, die westdeutsche Öffentlichkeit und die Westmächte lehnten die Stalin-Noten als Störmanöver ab, mit dem Stalin die Westintegration der Bundesrepublik Deutschland habe behindern wollen. Dies ist auch heute die herrschende Meinung in der Geschichtswissenschaft. Eine Minderheit jedoch meinte und meint, Stalin habe seinen Vorschlag ernst gemeint. Der Historiker Rolf Steininger ist heute der bekannteste Vertreter dieser Richtung. Durch die Öffnung von Archiven besonders auf Seiten der USA in den letzten Jahren wurde aber zumindest deutlich, dass es auch innerhalb der westlichen Siegermächte Überlegungen gab, die Note anzunehmen und ein neutrales, wiedervereinigtes Deutschland zuzulassen. Hierdurch haben die Positionen, welche von einer Ernsthaftigkeit der Stalin-Note ausgehen, neuen Aufwind erhalten."

Quelle: Wikipedia


zuletzt bearbeitet 13.12.2011 22:35 | nach oben springen

#136

RE: Welche Katastrophen waren die schlimmsten in der Geschichte der DDR?

in Leben in der DDR 13.12.2011 23:48
von utkieker | 2.923 Beiträge

Zitat von Diplomkanonier

Zitat von Pit 59
Was für ein Haß muß hinter so einem Beitrag stecken ? Zitat jawa

Das Schreiben von Gert hat nichts mit Hass zu tun,es ist die bittere Wahrheit.


Dann habt ihr Beide keine Ahnung von der deutschen Geschichte:

"Am 10. März 1952 bot Josef Stalin den Westmächten (Frankreich, Großbritannien, USA) in einer Note Verhandlungen über die Wiedervereinigung und Neutralisierung Deutschlands an. Diese Note und die Erwiderungen Stalins auf die Antworten der Westmächte werden als Stalin-Noten bezeichnet.
Bundeskanzler Konrad Adenauer, die westdeutsche Öffentlichkeit und die Westmächte lehnten die Stalin-Noten als Störmanöver ab, mit dem Stalin die Westintegration der Bundesrepublik Deutschland habe behindern wollen. Dies ist auch heute die herrschende Meinung in der Geschichtswissenschaft. Eine Minderheit jedoch meinte und meint, Stalin habe seinen Vorschlag ernst gemeint. Der Historiker Rolf Steininger ist heute der bekannteste Vertreter dieser Richtung. Durch die Öffnung von Archiven besonders auf Seiten der USA in den letzten Jahren wurde aber zumindest deutlich, dass es auch innerhalb der westlichen Siegermächte Überlegungen gab, die Note anzunehmen und ein neutrales, wiedervereinigtes Deutschland zuzulassen. Hierdurch haben die Positionen, welche von einer Ernsthaftigkeit der Stalin-Note ausgehen, neuen Aufwind erhalten."

Quelle: Wikipedia




Hallo Diplomkanonier,

Großbritanien konnte mit der Spaltung Deutschlands hervoragend leben. Mag sein, daß hier die alten strategischen Gedanken des 1. Weltkrieges Pate gestanden haben, ein "starkes" Deutschland schwächt die Position Großbritaniens, Maggie Thatcher hat sich bei den 2+4- Verhandlungen vehement gegen eine deutsche Wiedervereinigung gewehrt, daß war 1952 nicht anders. Die vollständige Tilgung Deutschlands von der Landkarte nach dem 2. Weltkrieg ging nicht auf.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
zuletzt bearbeitet 13.12.2011 23:50 | nach oben springen

#137

RE: Welche Katastrophen waren die schlimmsten in der Geschichte der DDR?

in Leben in der DDR 14.12.2011 00:09
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von utkieker

Zitat von Diplomkanonier

Zitat von Pit 59
Was für ein Haß muß hinter so einem Beitrag stecken ? Zitat jawa

Das Schreiben von Gert hat nichts mit Hass zu tun,es ist die bittere Wahrheit.


Dann habt ihr Beide keine Ahnung von der deutschen Geschichte:

"Am 10. März 1952 bot Josef Stalin den Westmächten (Frankreich, Großbritannien, USA) in einer Note Verhandlungen über die Wiedervereinigung und Neutralisierung Deutschlands an. Diese Note und die Erwiderungen Stalins auf die Antworten der Westmächte werden als Stalin-Noten bezeichnet.
Bundeskanzler Konrad Adenauer, die westdeutsche Öffentlichkeit und die Westmächte lehnten die Stalin-Noten als Störmanöver ab, mit dem Stalin die Westintegration der Bundesrepublik Deutschland habe behindern wollen. Dies ist auch heute die herrschende Meinung in der Geschichtswissenschaft. Eine Minderheit jedoch meinte und meint, Stalin habe seinen Vorschlag ernst gemeint. Der Historiker Rolf Steininger ist heute der bekannteste Vertreter dieser Richtung. Durch die Öffnung von Archiven besonders auf Seiten der USA in den letzten Jahren wurde aber zumindest deutlich, dass es auch innerhalb der westlichen Siegermächte Überlegungen gab, die Note anzunehmen und ein neutrales, wiedervereinigtes Deutschland zuzulassen. Hierdurch haben die Positionen, welche von einer Ernsthaftigkeit der Stalin-Note ausgehen, neuen Aufwind erhalten."

Quelle: Wikipedia




Hallo Diplomkanonier,

Großbritanien konnte mit der Spaltung Deutschlands hervoragend leben. Mag sein, daß hier die alten strategischen Gedanken des 1. Weltkrieges Pate gestanden haben, ein "starkes" Deutschland schwächt die Position Großbritaniens, Maggie Thatcher hat sich bei den 2+4- Verhandlungen vehement gegen eine deutsche Wiedervereinigung gewehrt, daß war 1952 nicht anders. Die vollständige Tilgung Deutschlands von der Landkarte nach dem 2. Weltkrieg ging nicht auf.

Gruß Hartmut!






Und genau [b]das[/b] hätte England am liebsten gesehen!

Und zur Zeit isolieren sich die Tommis ja ganz erheblich von Europa, egal wie man Merkels Aktivitäten zur Stabilisierung (möchte mal nicht Rettung des €uro sagen!) sieht.

Auch hier gilt: Neid ist der Grund allen Übels. Und das Engländer die, uns Deutschen nie mochten, steht ja nun nicht erst seit Ende des 1. und/ oder 2. Weltkrieges fest...

Mag auch auf Gegenseitigkeit beruhen. Passt aber beides nicht mehr in eine modernere und fiedfertiger gewordene Welt!
"Eisene" Ladys und Gentelmans: Ahoi!


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 14.12.2011 00:11 | nach oben springen

#138

RE: Welche Katastrophen waren die schlimmsten in der Geschichte der DDR?

in Leben in der DDR 14.12.2011 09:01
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat Passt aber beides nicht mehr in eine modernere und fiedfertiger gewordene Welt! von josy95!

Modernere Welt? Technisch ja - menschlich?
Jedoch friedfertiger ist die Welt nicht geworden. Im Gegenteil!


nach oben springen

#139

RE: Welche Katastrophen waren die schlimmsten in der Geschichte der DDR?

in Leben in der DDR 14.12.2011 10:00
von utkieker | 2.923 Beiträge

Zitat von Polter
Zitat Passt aber beides nicht mehr in eine modernere und fiedfertiger gewordene Welt! von josy95!

Modernere Welt? Technisch ja - menschlich?
Jedoch friedfertiger ist die Welt nicht geworden. Im Gegenteil!


Tja lieber Polter,

Was ist schon "modern"? Die Traditionsmeierei um die europäischen Monarchien kann es ja wohl kaum sein. Die EU hätte die Möglichkeit den Frieden in Europa dauerhaft zu manifestieren. Statt ein Vaterland Europa bleibt es bei einem Europa der Vaterländer. Kaum sind die alten Zollbarieren weggebrochen, beginnen die Krämerseelen von einst ein Gerangel um den besten Marktstand in Europa. Das alte Konkurrenzdenken hat überlebt sehr zum Leidwesen der europäischen Bevölkerung. Großbritanien kann noch nicht mal von der Euro- Schwäche profitieren und Deutschland hat die europäischen Märkte unter seine Kontrolle und brauchte dafür noch nicht einmal Kanonen in Stellung bringen (Abgesehen von Mazedonien und dem Kosovo). Großbritanien, wird außenpolitisch geradezu vorgeführt, selbst mit China und Rußland pflegt man mehr Kontakte als mit dem Vereinigten Königreich.
Möglicherweise hat der Wahnsinn einen Quantensprung vollzogen, ist das "modern"?

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#140

RE: Welche Katastrophen waren die schlimmsten in der Geschichte der DDR?

in Leben in der DDR 14.12.2011 10:29
von damals wars | 12.183 Beiträge

Was hackt ihr alle auf Großbritanien rum.
Für Adenauer war die Zofjetzone von Anfang an suspekt.
Für den Spalter war alles östlich des Rheins "Russland."
Mal wollte er die seine Heimat an Frankreich anschließen lassen, Mal wollte er "lieber ein halbes Deutschland ganz, als ein ganzes Deutschland halb" .
Deutschland zu spalten war der "Sinn seines Lebens"!

Es brauchte keine Maggie, die Deutschen sind selbst beim Umsetzen von idiotischen Ideen gründlich genug.
Es bedurfter keiner Hilfe.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
DDR Sachen, die es nicht mehr gibt
Erstellt im Forum Leben in der DDR von lara
433 05.12.2014 10:08goto
von schulzi • Zugriffe: 22437
Flugstrecken in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Blanco
24 01.12.2010 18:58goto
von Backe • Zugriffe: 1488
Typische Klischees in der filmischen und literarischen Darstelllung von DDR und BRD
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von ABV
6 17.07.2010 20:40goto
von moreau • Zugriffe: 1457
Ökologische Katastrophe in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
1 31.05.2010 12:36goto
von SFGA • Zugriffe: 670
DDR Grenzaufklärer bei der Arbeit an der Innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
346 22.11.2015 18:07goto
von Schubi • Zugriffe: 36928
In Probstzella ging es von der DDR in die BRD
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
3 17.03.2009 07:16goto
von nightforce • Zugriffe: 4334

Besucher
29 Mitglieder und 88 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2952 Gäste und 161 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558302 Beiträge.

Heute waren 161 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen