#21

RE: Katastrophe von Tschernobyl - habt Ihr davon Wind gekriegt?

in Leben in der DDR 08.03.2010 18:01
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von KID
. Die Sender im Westen hatten auch Messungen vorgenommen (wo z.B. Regenwasser in die kanalisation einfloss). Diese zeigten sich als gefaehrlich fuer Menschen.
Jens



Das einzige, was wir allerdings etwa ein Jahr später so zwischen zwei Kantinenbesuchen im Ministerium für Forstwirtschaft gehört haben, war, dass die Messwerte etwa 50-mal geringer ausgefallen sein sollen als die natürliche Strahlung aus den Bereichen um Marienberg/Vogtland.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#22

RE: Katastrophe von Tschernobyl - habt Ihr davon Wind gekriegt?

in Leben in der DDR 08.03.2010 18:07
von Huf (gelöscht)
avatar

Es wird wieder schön geredet. In der DDR haben wir keine alltagsrelevanten Infos per Zeitung oder TV/Radio zu dieser Katastrophe erhalten. Es wurden von den Kommunistenführern ausgeklügelte Formulierungen gleichlautend in Presse, TV und Radio veröffentlicht.
Wir haben beim Studium in M. nur bemerkt, dass es für diese Jahreszeit unüblicherweise frisches Gemüse (Kopfsalat, Gurken u.ä.) in den Kaufhallen im Überfluss gab, aber keiner kaufte es.
Informationsquelle waren die Westmedien, dabei waren einerseits begründete Ängste und Befürchtungen, andererseits aber auch der klebrige Sensationsjournalismus spürbar. Im nachfolgenden Herbst haben wir keine Pilze gesammelt oder gegessen.

Ich habe TV-Beiträge des sowj. Fernsehens vor einigen Jahren gesehen, wir Soldaten u.ä. vor Ort den Reaktor sicherten, es war für mich sehr grausam!

Und was sollten wir denn mit der Prawda? Wir haben gelernt für´s Examen! Wer Zeit hatte, die Prawda zu lesen, was hat der eigentlich sonst gemacht, damals in der DDR...


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#23

RE: Katastrophe von Tschernobyl - habt Ihr davon Wind gekriegt?

in Leben in der DDR 08.03.2010 18:16
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Ich muss da Feliks unterstützen, die Information war da, wenn auch nicht am selben Tag aber am Montag und ich erinnere mich, wir waren in unserem Wochenendhaus, hatten das Wochenende dort verbracht und es herschte Ostwind,Regenwetter und meine Töchter spielten draußen im Garten in ihrer Hütte.
Es müsste ein Wochenende gewesen sein, soviel habe ich noch in Erinnerung, weil ich Anfang der Woche mir sagte...hättest du es gewusst, hättest du sie eventuell nicht draußen...spielen lassen.

R-M-R


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#24

RE: Katastrophe von Tschernobyl - habt Ihr davon Wind gekriegt?

in Leben in der DDR 08.03.2010 18:23
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Da fällt mir noch so dazu ein: Was wollten wir denn mit unseren Ostmedien, wo jeder Dumme Abends die Tagesschau gesehen hatte. Sich hier darüber heißzumachen, ist doch Quatsch. Die im Tal der Ahnungslosen, so Dresden und weitere Umgebung, da geh ich ja noch mit, aber der Rest?
Wir hatten Anfang der 60er schon Westfernsehen in Leipzig, da meine Eltern zeitig eine Flimmerkiste besaßen und 1986, also nehmt es mir nicht üben, waren 85% der DDR-Haushalte mit ARD gut versorgt.

R-M-R


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#25

RE: Katastrophe von Tschernobyl - habt Ihr davon Wind gekriegt?

in Leben in der DDR 08.03.2010 18:28
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Hier mal eine sehr ausführliche und realistische Dokumentation zu dem Thema mit vielen Fakten die mich, beim ersten ansehen im TV, sehr beeindruckt hatte.




















Dann solltest du aber auch Wissen @HUF, dass in deiner Berufsgruppe keine Berichte über einen signifikanten Anstieg von Krebserkrankungen auf dem Territorium der DDR vorliegen. Dies hat sich bis zum heutigen Tage nicht geändert, also würde ich die Maßnahmen die im Hintergrund liefen durchaus als ausreichend bezeichnen.

Das mit den Soldaten ist schlimm jedoch haben gerade die Taucher, die wissentlich und freiwillig in den Tod gingen, hier einen weitaus schlimmeren Verlauf mit hunderttausenden Toten verhindert. Auf solche Unglücke war zu diesem Zeitpunkt niemand vorbereitet und ich denke auch im westlichen System wären viele Einsatzkräfte nicht zu retten gewesen.

Was sollte man mit der Prawda??? Lesen, schließlich gab es auch Leute die zu dieser Zeit ihr Studium schon erfolgreich abgeschlossen hatten. Es sei dir versichert, dass ich die Lektüre ausschließlich daheim genossen habe. Dienstlich war ich, tagsüber und oft auch in der Nacht, mit anderen Problemen arbeitsmäßig mehr als ausreichend gefordert.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 08.03.2010 19:03 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#26

RE: Katastrophe von Tschernobyl - habt Ihr davon Wind gekriegt?

in Leben in der DDR 08.03.2010 19:11
von Huf (gelöscht)
avatar

Feliks D., bitte errege Dich nicht. Deine stetigen Anspielungen auf meinen Beruf lenken vom Thema ab.
Ich weiß genau, dass vom Institut für Pathologische Anatomie, vom Institut für Humangenetik und vom Institut für Gerichtliche Medizin der MAM Promotionsthemen an auserkorene Studenten zu diesem sensiblen Thema herausgegeben worden sind. Nach vorheriger Absegnung durch das MfS. (Ähnlich wie wiss. Arbeiten zu Suiciden in der DDR)
Ob und welche Ergebnisse es gab, ist mir nicht bekannt geworden.
Insgesamt, damit hast Du recht, gab es nicht die befürchteten humangenetischen Folgen in unseren Breiten in Größenordnungen. Dabei ist andersherum bei Geschwulsterkrankungen seit jener Zeit die sog. Kausalkette zu den Ereignissen von Tschernobyl keineswegs zu bestätigen oder sicher auszuschließen.

Ich meine, die Katastrophe von Tschernobyl war damals und ist heute nicht geeignet, systemorientierte Argumentationen zu bedienen. Es war die Zeit des Kalten Krieges, da war jedes Mittel recht, den Gegner zu schwächen.

Hoffentlich haben wir daraus gelernt, wir, damals aus der DDR und der BRD, aus Frankreich, GB, USA...


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#27

RE: Katastrophe von Tschernobyl - habt Ihr davon Wind gekriegt?

in Leben in der DDR 08.03.2010 19:32
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Oh ich errege mich nicht. Ich habe dich bisher als angenehmen Gesprächspartner schätzen gelernt, auch wenn unsere Ansichten meilenweit auseinander liegen. Die Anspielungen auf deinen Beruf darfst du positiv sehen, ich schätze die Leistungen deiner Berufsgruppe sehr. Sie es doch mal positiv, da haben wir sogar etwas gemeinsam. Beide haben wir für unsere spätere Arbeit mit den Menschen studiert und sind dann später hingebungsvoll und aufopfernd unserer Tätigkeit nachgegangen.

Du siehst so groß sind die Unterschiede gar nicht.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 08.03.2010 19:33 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#28

RE: Katastrophe von Tschernobyl - habt Ihr davon Wind gekriegt?

in Leben in der DDR 08.03.2010 19:39
von Huf (gelöscht)
avatar

Na Du nun wieder!

Das Deinerseits kann ich so nicht beurteilen. Verstehe bitte, dass hier auch Erfahrungen eine Rolle spielen.

Wir, meine Berufsgruppe und ich haben auch sehr herbe Niederlagen hinnehmen müssen, wenn die Natur gesiegt hat. Dann stehst Du da, und dann werden die Ohren sehr lang, ich meine, sie hängen herunter, nicht länger oder größer zum Hören o.ä.

Aber das gehört nicht zu Tschernobyl und seinen Folgen.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#29

RE: Katastrophe von Tschernobyl - habt Ihr davon Wind gekriegt?

in Leben in der DDR 08.03.2010 19:48
von bruno | 598 Beiträge

am 06.mai 1986 wurde die friedensfahrt
in kiew(!) gestartet, ganze 11 mannschaften
waren am start, im jahr 1985 waren bei der
38. internationalen friedensfahrt noch 22
länder(mannschaften) am start.
für die ddr waren: ampler, barth, ludwig,
kummer, radke und raab am start.
es wurden bis zum 09.mai 3 etappen und ein prolog
in und um kiew ausgefahren.
im übrigen haben wir hier im forum einen sehr
kompetenten insider zum thema ddr-radsport unter uns.


nichts auf der welt ist so gerecht verteilt wie der verstand.
denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.
rené descartes
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#30

RE: Katastrophe von Tschernobyl - habt Ihr davon Wind gekriegt?

in Leben in der DDR 08.03.2010 19:52
von Jens | 280 Beiträge

Hallo zusammen,

ich komme aus dem Tal der Ahnungslosen, und wir waren nur 1. und 2. Programm vom DFF gewohnt.
also kein Westfernsehen.
Die Nachrichten über den Gau kamen zögerlich, aber sie kamen.Meist verharmlost, den die gute DDR trifft es ja nicht.
Aber jeder DDR-Bürger wußte doch was los war und zwischen den Zeilen das Wesentliche erkennen, daran war doch jeder geübt.
Bei der Katastrophe von Tschernobyl war ich gerade im ersten Lehrjahr der Berufsausbildung, aber durch die vormilitärische Ausbildung wußte ich schon, was und wie gefährlich das war und ist.
Also wir sollten uns doch nach so vielen Jahren nichts vormachen, lieber die Gefahr erkennen das Tschernobyl
immer noch nicht erledigt ist und immer noch eine Gefahr droht.
Gruß Jens


zuletzt bearbeitet 08.03.2010 19:53 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#31

RE: Katastrophe von Tschernobyl - habt Ihr davon Wind gekriegt?

in Leben in der DDR 08.03.2010 20:04
von Huf (gelöscht)
avatar

Jens, das in Deinen letzten Sätzen stimmt genau, es ist das Wesentliche!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#32

RE: Katastrophe von Tschernobyl - habt Ihr davon Wind gekriegt?

in Leben in der DDR 08.03.2010 20:23
von glasi | 2.815 Beiträge

mann machte sich richtig gedanken. denn den wind hält keine grenze auf. eine frage. war das akw in greifswald genauso gebaut wie das in tschernobyl? und sollte es nicht noch ein 2 geben? in stendal? lg glasi.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#33

RE: Katastrophe von Tschernobyl - habt Ihr davon Wind gekriegt?

in Leben in der DDR 08.03.2010 20:35
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

glasi, das ist doch vollkommen egal, ob es nun russische Reaktoren waren oder nicht? Es war menschliches Versagen, so habe ich es einmal gelesen, und das kann in jedem Atomkraftwerk auf unserem Kontinent ebenfalls vorkommen. Zu jeder Zeit vorkommen.

R-M-R


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#34

RE: Katastrophe von Tschernobyl - habt Ihr davon Wind gekriegt?

in Leben in der DDR 08.03.2010 20:39
von Zermatt | 5.293 Beiträge

So kann man es sehen Rainer,knallts irgendwo sind wir alle dran.....egal ob da oder da.

Na dann gute Nacht.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#35

RE: Katastrophe von Tschernobyl - habt Ihr davon Wind gekriegt?

in Leben in der DDR 08.03.2010 21:20
von X-X-X (gelöscht)
avatar

Der Reaktor und die dazugehoerigen Systeme wurden nach den amerikanischen Plaenen gebaut. Wenn ich mich nicht irre, war Three-Mile-Island ein Reaktor vom selben Typ. Ich sage es nur deswegen: Am Anfang wurde in Westberlin herumschwadroniert, wie gut die Sicherheitsmassnahmen der US-Reaktoren waren. Sobald es sich herausgestellt hatte, dieser Reaktortyp wurde in den Staaten entweickelt, dann war Ruhe. Ich forsche mal nach...

Jens


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#36

RE: Katastrophe von Tschernobyl - habt Ihr davon Wind gekriegt?

in Leben in der DDR 08.03.2010 21:41
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von KID
Der Reaktor und die dazugehoerigen Systeme wurden nach den amerikanischen Plaenen gebaut. Wenn ich mich nicht irre, war Three-Mile-Island ein Reaktor vom selben Typ. Ich sage es nur deswegen: Am Anfang wurde in Westberlin herumschwadroniert, wie gut die Sicherheitsmassnahmen der US-Reaktoren waren. Sobald es sich herausgestellt hatte, dieser Reaktortyp wurde in den Staaten entweickelt, dann war Ruhe. Ich forsche mal nach...

Jens


Jens,

das stimmt so nicht ganz. Tschernobyl war ein Graphit-moderierter Reaktor, Three Mile Island ein Druckwasser (Wasser-Moderierter) Reaktor. Zum Zeitpunkt des Ungluecks gabs auf westlicher Seite keine wassergekuehlten Graphit-Moderierten Reaktoren mehr. Es ist eher bezeichnend das - nachdem das menschliche Versagen der Operators in Three-Mile-Island zumindest aehnlich, wenn nicht noch groesser war als in Tschernobyl - der Schaden in TMI um ein vielfaches geringer ausfiel.

Ein Problem beim Reaktor des Tschernobyl-Types war das mit dem einfahren der Regelstaebe (um die Reaktion zu moderieren) fuer einen Zeitraum der exakt negative Effekt auftritt - die Kettenreaktion wird gesteigert. Aufgrund dessen das der Reaktor aufgrund von Versuchen schon sehr Nahe am kritischen Bereich gefahren wurde, kam es dazu das der Reaktor nun prompt-superkritisch wurde (d.h. eine Moderation hat keinen Effekt mehr, der Reaktor wurde zur A-Bombe)

-Th


zuletzt bearbeitet 08.03.2010 21:42 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#37

RE: Katastrophe von Tschernobyl - habt Ihr davon Wind gekriegt?

in Leben in der DDR 08.03.2010 21:43
von X-X-X (gelöscht)
avatar

Nein, ich hatte nicht recht... Tschernobyl war ein RBMK-Reaktor.... Sorry!

Jens


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#38

RE: Katastrophe von Tschernobyl - habt Ihr davon Wind gekriegt?

in Leben in der DDR 09.03.2010 07:35
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Hallo zusammen, ich habe noch einmal in ein altes Jahresnotizheft von 1986 geschaut und lag gestern mit meiner Vermutung nicht falsch, es war ein Wochenende, Sonnabend, der 26. April 1986
Notiert habe ich anschließend nichts, was auf das Reaktorunglück hingewiesen hätte und ich bin ansonsten ein Vielschreiber. Daran sieht man eigentlich gut, das der geborene DDR-Bürger so wie meine Wenigkeit es als nicht so wichtig eingestuft hatte.
Das mag jetzt makaber klingen, ist oder besser war aber die DDR-Realität.

R-M-R


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#39

RE: Die Katastrophe von Tschernobyl am 26. April 1986

in Leben in der DDR 09.03.2010 10:48
von Sonny (gelöscht)
avatar

Zitat von Berliner
War dieses Ereignis ein grosses Thema in der DDR/Bundesrepublik?
Was wurde darueber erzaehlt?



In der Bundesrepublik war das ein Riesenthema.

Zitat
Wurde dadurch die Friedensbewegung bzw. auch die Friedenspolitik der DDR/Bundesrepublik erheblich beeinflusst?



Die Friedensbewegung nicht, aber die Anti-Atomkraft-Bewegung in sehr starkem Maße.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#40

RE: Katastrophe von Tschernobyl - habt Ihr davon Wind gekriegt?

in Leben in der DDR 09.03.2010 10:59
von Sonny (gelöscht)
avatar

Zitat von glasi
war das akw in greifswald genauso gebaut wie das in tschernobyl?



Es war nicht vom selben Typ, aber einen schweren Störfall (zum Glück mit glimpflichem Ausgang) gab es auch dort, und zwar bereits 1975:

http://de.wikipedia.org/wiki/Kernkraftwe...d#St.C3.B6rfall

Zitat
und sollte es nicht noch ein 2 geben? in stendal?



Ja. Das KKW Stendal war zur Wendezeit gerade im Bau --- und die Bauphase ging dann nahtlos in die Abrißphase über (während z.B. Temelín in Tschechien mit veränderter Technologie weitergebaut und in Betrieb genommen wurde).


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
30 Jahre Tschernobyl - Was haben wir gelernt?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von buschgespenst
69 19.05.2016 21:13goto
von SEG15D • Zugriffe: 2085
"Privat geht vor Katastrophe"
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Moskwitschka
30 03.05.2015 21:57goto
von DirkUK • Zugriffe: 2449
Tschernobyl
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von
145 14.11.2014 13:03goto
von DoreHolm • Zugriffe: 31611
25 Jahre Tschernobyl
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Blanco
15 03.08.2014 23:32goto
von 94 • Zugriffe: 2429
Tschernobyl und die Folgen in der DDR
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
6 09.04.2011 22:57goto
von Granate • Zugriffe: 602
Tschernobyl und die Folgen in der DDR
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
5 23.03.2011 18:58goto
von glasi • Zugriffe: 916
Verseuchtes Tschernobyl Gemüse in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
25 23.08.2010 18:14goto
von Südharzer • Zugriffe: 2566
Terrorangst in Ostberlin/ der heisse April des Jahres 1986
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von ABV
29 04.08.2010 16:12goto
von BOBsi • Zugriffe: 3377

Besucher
11 Mitglieder und 47 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 3316 Gäste und 183 Mitglieder, gestern 3912 Gäste und 213 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556913 Beiträge.

Heute waren 183 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen