#121

RE: Ich bin kein Verbrecher - Die Deserteure der NVA

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 02.03.2010 19:15
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von karl143
@ Reiner-Maria,
die Zahl der Übersiedler West-Ost ist sicher überschaubar. Lt. MdR habe ich folgendes gefunden:
Insgesamt kommen 200.000 Bundesbürger in die DDR - die Masse in den fünfziger Jahren, als die Grenze noch durchlässig ist. Die Zahl steht für den gesamten Lebenszeitraum der DDR, war was mit 40 Jahren. Da werden es also nicht so viele in der Klasse von dir gewesen sein. Und diejenigen, die in den 50er Jahren kamen, konnten auch nicht ahnen, was Anfang der 60er, nämlich im August 1961 passieren würde. Das dazu.




Also ohne rumzugoogeln sage ich mal aus dem Ärmel,diese Zahl stimmt nicht.
Bis 1961 waren es wohl eher 500 000 ...
Manchen waren dann die Grenzmaßnahmen auch egal.


seaman


zuletzt bearbeitet 02.03.2010 19:18 | nach oben springen

#122

RE: Ich bin kein Verbrecher - Die Deserteure der NVA

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 02.03.2010 19:17
von Musiker12 | 822 Beiträge

Also Karl nimm es mir nicht übel aber ich kann die Amerikaner nicht als meine Brüder sehen. Sie waren die Sieger und die Besatzungsmacht und sei Dir mal sicher im Fall der Fälle hätten wir das auch zu spüren bekommen. Ob die von Dir angepriesene Hilfe so uneigennützig war lassen wir mal dahingestellt sein.
Im Bezug auf die verordnete Demokratie möchte ich mich jetzt nicht äussern das gehört ja alles nicht hier hin.



nach oben springen

#123

RE: Ich bin kein Verbrecher - Die Deserteure der NVA

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 02.03.2010 19:18
von dein1945 (gelöscht)
avatar

Zitat von karl143
@ Reiner-Maria,
die Zahl der Übersiedler West-Ost ist sicher überschaubar. Lt. MdR habe ich folgendes gefunden:
Insgesamt kommen 200.000 Bundesbürger in die DDR - die Masse in den fünfziger Jahren, als die Grenze noch durchlässig ist. Die Zahl steht für den gesamten Lebenszeitraum der DDR, war was mit 40 Jahren. Da werden es also nicht so viele in der Klasse von dir gewesen sein. Und diejenigen, die in den 50er Jahren kamen, konnten auch nicht ahnen, was Anfang der 60er, nämlich im August 1961 passieren würde. Das dazu.

Zu den Amerikanern, wzu ihr immer US-Amerikaner sagtet. Das ist wohl richtig, sie waren und sind unsere Brüder. Und ich finde es auch gut, und ich bin auch stolz darauf. Auch wenn ich nicht mit allem was in Vietnam passiert einverstanden war. Aber dieses Land und die Engländer gaben uns eine Demokratie, halfen beim Aufbau, und halfen damit auch, das ich z. B. nach meiner Geburt alles haben konnte, und meine Eltern nie Schlange stehen mußten. Und ich meine, darauf kann man stolz sein. Wie du das mit deinen sowjetischen Waffenbrüdern siehst ist mir auch klar und ich kann es mir denken. Da war sicherlich auch alles ganz toll. Wers glaubt! Da muß keine Geschichte umgeschrieben werden. Ich kanns mir gut vorstellen.



Danke Karl-Heinz,

besser hätte ich dem Rainer auch nicht antworten können, nur soviel ich war froh die Alliierten in Berlin zu haben, ob unsere Brüder und Schwestern mit ihrer Besatzungsmacht auch so glücklich waren, na ich kenne die Antwort, von einigen hier im voraus,
Gruß aus Berlin


nach oben springen

#124

RE: Ich bin kein Verbrecher - Die Deserteure der NVA

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 02.03.2010 19:21
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
dein 1945, das mit dem "ausgeblutet" der DDR ist deine extreme Meinung. Ich denke da so an die vielen Kinder aus dem Westen, die im Laufe der 60er Jahre in meine Schulklasse kamen, gerade weil ihre Väter im Westen, im Ruhrpott und anderswo keine Arbeit mehr fanden.
Und wir waren nur eine Klasse von tausenden Klassen in der kleinen DDR. Manchmal habe ich ebenfalls den Eindruck, man möchte am liebsten die Geschichte neu schreiben, so böser aggresiver Kommunismus, der sich die ganze Welt zu eigen machen wollte.
Da musste man natürlich reagieren, siehe Vietnam, man musste als Antwort B52 Bomber schicken mit jeder Menge Bomben darin und noch etwas Agent Orange versprühen.
Das waren doch eure Brüder,die Amis, dein 1945, oder liege ich da falsch?

R-M-R


Nein,sagen wir mal,man war Freundschaftlich verbunden,heute würde es heissen,wir sind Partner.
Aber Brüder,das ist mir zu nah,dafür ticken die Amis anders.So sehe ich das.



nach oben springen

#125

RE: Ich bin kein Verbrecher - Die Deserteure der NVA

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 02.03.2010 19:22
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
dein 1945, das mit dem "ausgeblutet" der DDR ist deine extreme Meinung. Ich denke da so an die vielen Kinder aus dem Westen, die im Laufe der 60er Jahre in meine Schulklasse kamen, gerade weil ihre Väter im Westen, im Ruhrpott und anderswo keine Arbeit mehr fanden.
R-M-R



Hallo Rainer,
dass die DDR ausgeblutet wäre, ist keine Einzelmeinung. Selbst die von der DDR Überzeugten haben sich so mehrfach geäussert, nicht nur hier. Es war einfach so, noch max. 3 Jahre die gleichen Flüchtlingszahlen wie 1961, dann wäre Schluss gewesen, das sollten wir ehrlich auch akzeptieren.
Oder wären dann Menschen aus der UdSSR nachgerückt?

Und um in den 60er Jahren im Westen keine Arbeit zu finden, da muss man sich schon extrem angestellt haben. Denn es waren die Jahre, wo die Arbeitskräfte überall gefehlt haben.
Gerade das Ruhrgebiet war davon stark betroffen, man suchte einfach alles. Wenn dir jemand erzählt, dass er zu dieser Zeit keine Arbeit fand, dann ist das ein klare Lüge.
Siehe Grafik.
Jörg

Angefügte Bilder:
A.jpg

nach oben springen

#126

RE: Ich bin kein Verbrecher - Die Deserteure der NVA

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 02.03.2010 19:33
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Karl, jeder hatte halt seine Waffenbrüder und für mich, so wenn ich an die 15 Arbeitsjahre in den sowjetischen Kasernen zurück blicke, waren es sehr interessante Gesprächspartner, soweit man sich mit Händen unf Füssen...aber nein, damals konnte ich ein gutes und ausreichendes Russisch.
Überhaupt, die unterschiedlichen Völkergruppen, auch in ihrer ganzen Mentalität, das war sehr gut für meinen Horizont, weil ich so schon gerne Menschen beobachte.
Das ist so eine Macke von mir, muss ich wohl von meinem Vater haben und ich hatte ja mal geschrieben: Also kam ich aus der Schule stand er, je nachdem, was er für einen Schichtdienst hatte, an der Haustür und unterhielt sich mit Hinz und Kunz oder er beobachtete einfach nur...ja, ja die Gene.
Und über den hohen Blutzoll der Sowjetunion hatte Scorn ja schon geschrieben, also waren sie schon einmal voll zu Recht in der kleinen DDR.
Heute sind sie wieder Zuhause und die Frage hatten wir glaube ich schon einmal: Warum eigentlich der Ami...wir nannten sie "Amis", nicht US-Amerikaner, also warum dieser nicht?
Traut er seinen deutschen Brüdern nicht über den Weg? Ist vielleicht ein Extrathema wert.

R-M-R


nach oben springen

#127

RE: Ich bin kein Verbrecher - Die Deserteure der NVA

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 02.03.2010 19:38
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff

Heute sind sie wieder Zuhause und die Frage hatten wir glaube ich schon einmal: Warum eigentlich der Ami...wir nannten sie "Amis", nicht US-Amerikaner, also warum dieser nicht?
Traut er seinen deutschen Brüdern nicht über den Weg? Ist vielleicht ein Extrathema wert.
R-M-R



Kurze klare Antwort, Rainer:
Deutschland ist in der Nato und die Russen sind es leider noch nicht. Amerikanische Einrichtungen befinden sich allen Nato-Staaten, soweit ich weiß.
Jörg


nach oben springen

#128

RE: Ich bin kein Verbrecher - Die Deserteure der NVA

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 02.03.2010 19:47
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Gott behüte Jörg, die Russen und in der Nato. Der Fuchs und der Wolf und Freundschaft schließen?
Da fallen mir sofort wunderschöne Märchen ein, so der vollgefressene Wolf...und wo er nicht mehr durch das Kellerfenster passt und halbtotgeschlagen wird, vom Hausherren und der Fuchs, er lacht das russische Lachen, so aus vollem Halse.
Nein nein, lass mal alles so wie es ist, mein Freund Putin ist doch nicht naiv oder gar dumm, im gegenteil, er ist hochintelligent.

R-M-R


nach oben springen

#129

RE: Ich bin kein Verbrecher - Die Deserteure der NVA

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 02.03.2010 19:51
von karl143 (gelöscht)
avatar

@ Rainer-Maria,
mit dem Vertrauen hattet ihr Probleme. Der Russe traute euch nicht, ihr habt dem eigenen Volk nicht vertraut...
Dieses Denken von dir nehme ich dir nicht übel. Woher sollst du auch Vertrauen kennen? Der Amerikaner muß keine Truppen in Deutschland weil er dem Land nicht vertraut. Das ist russisches Denken. Daher ist es auch kein Extrathema wert.


nach oben springen

#130

RE: Ich bin kein Verbrecher - Die Deserteure der NVA

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 02.03.2010 19:53
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Eben, genau deshalb Rainer. Ich weiß es klingt verrückt, aber ich bin überzeugt, dass sich dann viele Probleme, auch im Nahen Osten schnell auflösen würden. Übrigens, Anfang 1989 haben viele über ein Europa ohne Grenzen gelacht.....ich war seit Anfang '89 überzeugt davon.
Ich weiß, ist ein anderes Thema....sorry.
Jörg


nach oben springen

#131

RE: Ich bin kein Verbrecher - Die Deserteure der NVA

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 02.03.2010 19:55
von Greso | 2.377 Beiträge

Zitat von dein1945

Zitat von Greso
Fahnenflucht für mich niemals!!!!
Greso


Aber vor dem Mauerbau im Westen ins Kino gehen, übrigens der Übergang war nicht die Warschauer Brücke, sondern die Oberbaumbrücke, auch fuhr von dort keine Strassenbahn zum Zoo, dies nur mal zur Richtigstellung in deiner anderen Antwort,
Gruß aus Berlin



dein 1945,Du solltest Spurenleser werden denn ich meinte ,,über die Warschauer Brücke,in die Strassenbahn gestiegen mit Ostgeld bezahlt,dann irgendwo im Westen ausgestiegen,Kaugummi gekaut und langsam in Richtung Zoo,und in den Zoopalast gegangen(für ost oder??? egal)Gruß an meinen Jahrgang,sind alle fast noch reinrassig?.Gruß aus der DDR Greso PS;Ich war zum Mauerbau 16 Jahre,was soll das mit meiner Einstellung zur Fahnenflucht.


nach oben springen

#132

RE: Ich bin kein Verbrecher - Die Deserteure der NVA

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 02.03.2010 20:35
von dein1945 (gelöscht)
avatar

Zitat von Greso

Zitat von dein1945

Zitat von Greso
Fahnenflucht für mich niemals!!!!
Greso


Aber vor dem Mauerbau im Westen ins Kino gehen, übrigens der Übergang war nicht die Warschauer Brücke, sondern die Oberbaumbrücke, auch fuhr von dort keine Strassenbahn zum Zoo, dies nur mal zur Richtigstellung in deiner anderen Antwort,
Gruß aus Berlin



dein 1945,Du solltest Spurenleser werden denn ich meinte ,,über die Warschauer Brücke,in die Strassenbahn gestiegen mit Ostgeld bezahlt,dann irgendwo im Westen ausgestiegen,Kaugummi gekaut und langsam in Richtung Zoo,und in den Zoopalast gegangen(für ost oder??? egal)Gruß an meinen Jahrgang,sind alle fast noch reinrassig?.Gruß aus der DDR Greso PS;Ich war zum Mauerbau 16 Jahre,was soll das mit meiner Einstellung zur Fahnenflucht.




Hallo Greso,
na Spurenleser will ich bestimmt nicht mehr werden, ist etwas spät in meinem Alter, obwohl ich ja jetzt Zeit hätte, aber als in Berlin geborener und seit nunmehr fast 65 Jahren hier lebend kenn ich mich in meiner Stadt halt aus. Die letzte Strassenbahn über die innerstädtische Sektorengrenze fuhr am 14.Januar 1953, also bist Du schon als nicht einmal achtjähriger Knirps nach Westberlin ins Kino gefahren ? Danach endete die Bahn in Ostberlin, es ging zu Fuß über die Grenze und auf der Westseite konntest Du weiter fahren!
Mit dem reinrassig will ich nicht so ganz verstehen, sicher meinst Du, dass es 45 weder DDR noch Westberlin bzw. BRD gab, wenn Du es anders gemeint hast muß ich Dich enttäuschen, als ich geboren wurde war der Krieg schon aus und das 3.Reich war gottseidank Geschichte.
Bei Dir ist es doch auch so !
Mit der Fahnenflucht war nur so ein Gedanke, dachte da an den Greso im FDJ Hemd und dann im Westen ins Kino gehen, aber es machten ja viele so, morgens Parteiversammlung und abends am Potsdamer Platz (dort war es mit der Strassenbahn genauso, Endhaltestelle der Linie 74, vor dem Platz, rüber zu Fuß und dann mit der "74" weiter nach Lichterfelde) ins Kino "Aladin" einen Western reinziehen,
Grüß Dich aus Berlin

Als Anhang mal die Geschichte der Strassenbahn

http://de.wikipedia.org/wiki/Stra%C3%9Fe...geteilten_Stadt


zuletzt bearbeitet 02.03.2010 20:36 | nach oben springen

#133

RE: Ich bin kein Verbrecher - Die Deserteure der NVA

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 02.03.2010 21:45
von Greso | 2.377 Beiträge

Zitat von dein1945

Zitat von Greso

Zitat von dein1945

Zitat von Greso
Fahnenflucht für mich niemals!!!!
Greso


Aber vor dem Mauerbau im Westen ins Kino gehen, übrigens der Übergang war nicht die Warschauer Brücke, sondern die Oberbaumbrücke, auch fuhr von dort keine Strassenbahn zum Zoo, dies nur mal zur Richtigstellung in deiner anderen Antwort,
Gruß aus Berlin



dein 1945,Du solltest Spurenleser werden denn ich meinte ,,über die Warschauer Brücke,in die Strassenbahn gestiegen mit Ostgeld bezahlt,dann irgendwo im Westen ausgestiegen,Kaugummi gekaut und langsam in Richtung Zoo,und in den Zoopalast gegangen(für ost oder??? egal)Gruß an meinen Jahrgang,sind alle fast noch reinrassig?.Gruß aus der DDR Greso PS;Ich war zum Mauerbau 16 Jahre,was soll das mit meiner Einstellung zur Fahnenflucht.



Hallo Greso,
na Spurenleser will ich bestimmt nicht mehr werden, ist etwas spät in meinem Alter, obwohl ich ja jetzt Zeit hätte, aber als in Berlin geborener und seit nunmehr fast 65 Jahren hier lebend kenn ich mich in meiner Stadt halt aus. Die letzte Strassenbahn über die innerstädtische Sektorengrenze fuhr am 14.Januar 1953, also bist Du schon als nicht einmal achtjähriger Knirps nach Westberlin ins Kino gefahren ? Danach endete die Bahn in Ostberlin, es ging zu Fuß über die Grenze und auf der Westseite konntest Du weiter fahren!
Mit dem reinrassig will ich nicht so ganz verstehen, sicher meinst Du, dass es 45 weder DDR noch Westberlin bzw. BRD gab, wenn Du es anders gemeint hast muß ich Dich enttäuschen, als ich geboren wurde war der Krieg schon aus und das 3.Reich war gottseidank Geschichte.
Bei Dir ist es doch auch so !
Mit der Fahnenflucht war nur so ein Gedanke, dachte da an den Greso im FDJ Hemd und dann im Westen ins Kino gehen, aber es machten ja viele so, morgens Parteiversammlung und abends am Potsdamer Platz (dort war es mit der Strassenbahn genauso, Endhaltestelle der Linie 74, vor dem Platz, rüber zu Fuß und dann mit der "74" weiter nach Lichterfelde) ins Kino "Aladin" einen Western reinziehen,
Grüß Dich aus Berlin
Als Anhang mal die Geschichte der Strassenbahn
http://de.wikipedia.org/wiki/Stra%C3%9Fe...geteilten_Stadt




Ich will es gut sein lassen ,aber ich sagte doch !!!Über die Brücke und in die Strassenbahn!!!! Und der kleine Greso,ist mein Sohn(im FDJ Hemd)Wo ich so alt war gab es doch nicht solche Frisur sondern Rock n Roll ,,Tolle,,.Gruß
und alles gesagt Greso


nach oben springen

#134

RE: Ich bin kein Verbrecher - Die Deserteure der NVA

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 02.03.2010 22:11
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von seaman

Zitat von karl143
@ Reiner-Maria,
die Zahl der Übersiedler West-Ost ist sicher überschaubar. Lt. MdR habe ich folgendes gefunden:
Insgesamt kommen 200.000 Bundesbürger in die DDR - die Masse in den fünfziger Jahren, als die Grenze noch durchlässig ist. Die Zahl steht für den gesamten Lebenszeitraum der DDR, war was mit 40 Jahren. Da werden es also nicht so viele in der Klasse von dir gewesen sein. Und diejenigen, die in den 50er Jahren kamen, konnten auch nicht ahnen, was Anfang der 60er, nämlich im August 1961 passieren würde. Das dazu.


Also ohne rumzugoogeln sage ich mal aus dem Ärmel,diese Zahl stimmt nicht.
Bis 1961 waren es wohl eher 500 000 ...
Manchen waren dann die Grenzmaßnahmen auch egal.
seaman




Ca. 400.000 Personen bis einschließlich 1961.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#135

RE: Ich bin kein Verbrecher - Die Deserteure der NVA

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 02.03.2010 22:22
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Geht ja noch weiter von West nach Ost. Alleine im Jahr 1962 verzeichnete das Aufnahmelager Barby ( Nur eines unter vielen) von Jan-Aug.4413 Männer, Frauen und Kinder. Unter den Übersiedlern befinden sich Bauern, Landarbeiter sowie zahlreiche Fachkräfte aus dem Baugewerbe und dem Bergbau ( Quelle: DDR-Revue 12/1962.

R-M-R


nach oben springen

#136

RE: Ich bin kein Verbrecher - Die Deserteure der NVA

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 02.03.2010 22:30
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Geht ja noch weiter von West nach Ost. Alleine im Jahr 1962 verzeichnete das Aufnahmelager Barby ( Nur eines unter vielen) von Jan-Aug.4413 Männer, Frauen und Kinder. Unter den Übersiedlern befinden sich Bauern, Landarbeiter sowie zahlreiche Fachkräfte aus dem Baugewerbe und dem Bergbau ( Quelle: DDR-Revue 12/1962.

R-M-R



;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

Hallo Rainer, kannst Du das mal etwas genauer bringen? Wieviele Aufnahmelager gab es denn in der DDR und wo waren sie? Würde mich echt interessieren!!
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#137

RE: Ich bin kein Verbrecher - Die Deserteure der NVA

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 02.03.2010 22:32
von seaman | 3.487 Beiträge

Habe das dazu gefunden,Rainer:

http://www.diplomarbeiten24.de/vorschau/19201.html

seaman


zuletzt bearbeitet 02.03.2010 22:33 | nach oben springen

#138

RE: Ich bin kein Verbrecher - Die Deserteure der NVA

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 02.03.2010 22:43
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Geht ja noch weiter von West nach Ost. Alleine im Jahr 1962 verzeichnete das Aufnahmelager Barby ( Nur eines unter vielen) von Jan-Aug.4413 Männer, Frauen und Kinder. Unter den Übersiedlern befinden sich Bauern, Landarbeiter sowie zahlreiche Fachkräfte aus dem Baugewerbe und dem Bergbau ( Quelle: DDR-Revue 12/1962.
R-M-R



1962: 8797
1963. 4682
1964: 4890
.......
......


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 02.03.2010 22:43 | nach oben springen

#139

RE: Ich bin kein Verbrecher - Die Deserteure der NVA

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 02.03.2010 22:46
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Was waren denn die wirklichen Gründe dieser Leute? Di Arbeitslosigkeit Anfang der 50er Jahre ok, aber wer ging später?
AZ


nach oben springen

#140

RE: Ich bin kein Verbrecher - Die Deserteure der NVA

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 02.03.2010 22:49
von seaman | 3.487 Beiträge

Rainer,auch hier kann man zu den Beweggründen nachlesen:

http://www.mdr.de/damals/7087268.html

Es befanden sich unter den Übersiedlern in die DDR bis 1961 auch vereinzelt Deserteure der BW,sowie politisch Verfolgte aus anderen westlichen Staaten.

seaman


zuletzt bearbeitet 02.03.2010 22:52 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Verbrechen der Befreier
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Georg
36 08.05.2015 19:07goto
von Mike59 • Zugriffe: 1923
Historische Verbrechen
Erstellt im Forum Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz von thomas 48
331 04.12.2016 12:33goto
von thomas 48 • Zugriffe: 19898
Kapitalismus - Verbrechen gegen die Menschheit
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von
67 14.12.2015 22:52goto
von Racker • Zugriffe: 4750
Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von ABV
673 16.08.2016 16:29goto
von Heckenhaus • Zugriffe: 19640
Das Verbrechen an den Kindern - Cighid, Bradca und andere Heime
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Feliks D.
4 21.12.2011 06:50goto
von Svenni1980 • Zugriffe: 1348
Die Verbrecher vom Außenamt Deutschland
Erstellt im Forum Themen vom Tage von kinski112
58 20.11.2010 20:16goto
von matloh • Zugriffe: 5898

Besucher
6 Mitglieder und 43 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 649 Gäste und 41 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557718 Beiträge.

Heute waren 41 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen