#81

RE: Ortschaft Lauchröden bei Tag/Nacht

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 05.04.2010 22:50
von Thunderhorse | 4.010 Beiträge

Zitat von willie

Zitat von Heldrasteiner
Super Aufnahmen, willie!
Da kann man ja schon von einer Spurensuche sprechen, bei Deinem Ausflug.
Warum existierten eigentlich in diesem Bereich solche Beobachtungsanlagen? Diese Form von Bunkern und Erdlöchern ist doch eher atypisch, oder nicht? (Entschuldigt bitte die Frage eines unwissenden Zivilisten)


Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten ( sehr gute Sicht in das gesamte Werratal und weiter zum Ringgau ) und sehr sehr gute Deckung, um eben nicht sofort erkannt zu werden. Von diesen Punkten konnte man sehr gut Kräfte der "anderen Seite", sprich Zoll, BGS, vor allem aber US-Streitkräfte, die sich öfter im Bereich Herleshausen/Lauchröden aufhielten, beobachten. Auch die Anfahrt ins Grenzgebiet konnte z.T.
beobachtet werden (Blick auf Straße Frauenborn-Herleshausen war möglich).
War halt ein vorgeschobener Posten der GSSD. Kräfte für den Betrieb dieser Stellungen kamen meines Wissens aus dem Funkaufklärungsobjekt der GSSD in Eckhardshausen (ca. 12 km entfernt).
Kann man vielleicht??? mit den OP der US-Armee (Alpha, Romeo, India) vergleichen, nur kleiner. Dafür aber mehrere Beobachtungsstellen.
Möglicherweise hat TH genauere Infos




Bei Lauchröden waren dies Kräfte des 5. Aufkl.-Btl. der GSSD aus Mühlhausen.

Wer dort angemeldet ist:
Bunker und Aufklärungsbtl. der GSSD im Grenzgebiet.
http://www.nva-forum.de/nva-board/index....topic=5450&st=0


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 05.04.2010 22:52 | nach oben springen

#82

RE: Ortschaft Lauchröden bei Tag/Nacht

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 30.06.2010 22:52
von Strahlemann | 1 Beitrag

das stimmt so nicht ganz mit den Kräften aus Mühlhausen.... die die am Wacholderberg ihre Zeit absitzen mussten kamen von Eckartshausen und wurden auch von da aus versorgt.... wenn man das so nennen darf....

Einen weiteren Bunker ( abgesetzte Sendestelle) für den Punkt Eckartshausen, haben die Freunde damals im Bereich Wünschensuhl gebaut, wurde aber nach der Wende verfüllt.

Auf den 3.letzten Bild von Willi kann ich nur aus eigener Erfahrung sagen....das man sehr teuer sein eigenes Grundstück zurückkaufen durfte, verkauft für ich glaub 8 Pfennig steht auf dem Beleg und Rückkauf für 15 Euro waren es soweit ich mich errinnern kann, da ich einer der Nutzer auf dem Bild bin / war.....


nach oben springen

#83

RE: Ortschaft Lauchröden bei Tag/Nacht

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 30.06.2010 23:05
von Thunderhorse | 4.010 Beiträge

Zitat von Strahlemann
das stimmt so nicht ganz mit den Kräften aus Mühlhausen.... die die am Wacholderberg ihre Zeit absitzen mussten kamen von Eckartshausen und wurden auch von da aus versorgt.... wenn man das so nennen darf....

Einen weiteren Bunker ( abgesetzte Sendestelle) für den Punkt Eckartshausen, haben die Freunde damals im Bereich Wünschensuhl gebaut, wurde aber nach der Wende verfüllt.

Auf den 3.letzten Bild von Willi kann ich nur aus eigener Erfahrung sagen....das man sehr teuer sein eigenes Grundstück zurückkaufen durfte, verkauft für ich glaub 8 Pfennig steht auf dem Beleg und Rückkauf für 15 Euro waren es soweit ich mich errinnern kann, da ich einer der Nutzer auf dem Bild bin / war.....




In Eckartshausen befand sich der Standort der 413 FuTK des 46 FuTB der 8. Gardearmee.
Eine Versorgung der A-Kräfte ist u.a. aus dem Standort der FuTK erfolgt.
Die A-Kräfte selbst stammten nicht aus Eckartshasuen.

TH


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#84

RE: Ortschaft Lauchröden bei Tag/Nacht

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 01.07.2010 16:05
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Hallo Willi,

zu "Deinem"Elektrokasten mit "russischer Beschriftung" Stechberg gehste mal wie folgt ran.
Das Gehäuse ist ein SNV/80,weit verbreitet mit Beginn der achziger Jahre in der Elektroinstallation der DDR.
Dieses Format löste die schwereren grünen Gussverteilungen davor ab und war handlicher und flexibler im Einsatz.
Baukastenprinzip und "schier endlos" erweiterbar.
Das Erdkabel sollte etwa vom Querschnitt 4 mal 35 Quadratmillimeter Alluminium haben.
3 Phasen von 220/230Volt und ein Neutral/Nulleiter TN-C Netz 380/400V je nach Stand des Ortsnetzes zu der Zeit.
Im rechten Teil (Stahlblechkasten)kommt das Erdkabel an und dort war mit Sicherheit ein Hauptschalter für Alles was danach kam.... für diesen Teil Konstruktion.
Im linken Teil(Stahlblechkasten) ging der Abgang vom Hauptschalter auf drei Stromschienen,auf diese waren dann vermutlich je
4 K 2 Sicherungssockelelemente aufgesetzt.Somit 3Phasen mal 4 Elemente ergäbe 12 Sicherungselemente und somit 12 Stromkreise oder 4 Kraftstromkreise...Anschlussmöglichkeiten.

Angenommen,die Kabelzuführung,der Strom muss ja irgendwo herkommen(also die Kabelzuführung) ,aus dem Dorf,irgendein Kabelverteiler am Strassenrand(Strassenbeleuchtung,Energieversorgung)hat eine Länge bis 400/450 m,dann ergäbe sich ein möglicher
Anschlusswert von angeschlossenem Verbrauchern um 10/15 KW
Vergess den Winter nicht,um die achziger Jahre herum werden die Jungs nicht gefroren haben.(einzelne E-Heizkörper)
Gebaut (Handschrift des Installateurs) ist "germanisch"!Absolut sicher bin!


zuletzt bearbeitet 01.07.2010 16:07 | nach oben springen

#85

RE: Ortschaft Lauchröden bei Tag/Nacht

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 01.07.2010 17:29
von willie | 613 Beiträge

Hi Bölleronkel,
vielen Dank für Deine ausführlichen Informationen. Ich meinte bei meiner Bildbeschreibung auch keinen Verteilerkasten mit russ. Beschriftung, sondern die Entsorgung der Geräte/Kabel usw. auf "russisch".
Viele Grüße Willie


...Rechtschreibfehler sind die Special Effects meiner Tastatur!...
nach oben springen

#86

RE: Ortschaft Lauchröden bei Tag/Nacht

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 01.07.2010 21:01
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von willie
Hi Bölleronkel,
vielen Dank für Deine ausführlichen Informationen. Ich meinte bei meiner Bildbeschreibung auch keinen Verteilerkasten mit russ. Beschriftung, sondern die Entsorgung der Geräte/Kabel usw. auf "russisch".
Viele Grüße Willie



Ups Willi,
hätte ja mal sein können Du fällst drauf rein


nach oben springen

#87

RE: Ortschaft Lauchröden bei Tag/Nacht

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 09.09.2010 18:24
von Retter (gelöscht)
avatar

Ihr dürft aber auch nicht vergessen,die Leute welche in Lauchöden,Dankmarshausen,Vitzeroda u.s.w. gewohnt haben alle 100%. Vom Parteisekretär,seinen 10 stellvertretern,Offiziere der GT u.s.w. Ich weiss wovon ich rede,war 1977-78 dort.


nach oben springen

#88

RE: Ortschaft Lauchröden bei Tag/Nacht

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 09.09.2010 18:28
von Mike59 | 7.965 Beiträge

Zitat von Retter
Ihr dürft aber auch nicht vergessen,die Leute welche in Lauchöden,Dankmarshausen,Vitzeroda u.s.w. gewohnt haben alle 100%. Vom Parteisekretär,seinen 10 stellvertretern,Offiziere der GT u.s.w. Ich weiss wovon ich rede,war 1977-78 dort.


-------------------------------------
Habe in diesem Forum schon viel Schrott gelesen besonders die letzten Tage. Aber @ Retter - das von dir ist Oberschrott.

Mike59


nach oben springen

#89

RE: Ortschaft Lauchröden bei Tag/Nacht

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 09.09.2010 19:04
von DresdnerEK89 (gelöscht)
avatar

Zitat von Retter
Ihr dürft aber auch nicht vergessen,die Leute welche in Lauchöden,Dankmarshausen,Vitzeroda u.s.w. gewohnt haben alle 100%. Vom Parteisekretär,seinen 10 stellvertretern,Offiziere der GT u.s.w. Ich weiss wovon ich rede,war 1977-78 dort.



das ist die größte Falsch Meldung welche ich hier lese....so passiert das,irgend welche in den 70 Jahren bei den GT gediente hören was und schreiben es in Foren nieder..zum Leid Wesen aller...
Deine Behauptung solltest du beweisen,da ich viele aus Lauchröden persönlich kenne! So und nun lass es uns wissen. Danke


zuletzt bearbeitet 09.09.2010 19:06 | nach oben springen

#90

RE: Ortschaft Lauchröden bei Tag/Nacht

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 09.09.2010 21:41
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Mike59

Zitat von Retter
Ihr dürft aber auch nicht vergessen,die Leute welche in Lauchöden,Dankmarshausen,Vitzeroda u.s.w. gewohnt haben alle 100%. Vom Parteisekretär,seinen 10 stellvertretern,Offiziere der GT u.s.w. Ich weiss wovon ich rede,war 1977-78 dort.


-------------------------------------
Habe in diesem Forum schon viel Schrott gelesen besonders die letzten Tage. Aber @ Retter - das von dir ist Oberschrott.

Mike59





Mike59, auch auf die Gefahr hin von Dir als "Schrotthändler" bezeichnet zu werden, erlaube ich mir zu erwähnen, daß ein paar 100%ige schon in den Orten direkt hinter dem Zaun gewohnt haben dürften! Daß man die "Nichtvertrauenswürdigen" teilweise bei Nacht-und Nebel aus den Grenzgebieten herausgesiedelt hatte weißt Du aber, oder?
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#91

RE: Ortschaft Lauchröden bei Tag/Nacht

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 09.09.2010 21:50
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Zitat von Retter
Ihr dürft aber auch nicht vergessen,die Leute welche in Lauchöden,Dankmarshausen,Vitzeroda u.s.w. gewohnt haben alle 100%. Vom Parteisekretär,seinen 10 stellvertretern,Offiziere der GT u.s.w. Ich weiss wovon ich rede,war 1977-78 dort.



der mensch irrt solange er lebt wer sollen die 10 stellvertreter gewesen sein?wieviel einwohner hatte lauchröden? werde mal konkret bitte


nach oben springen

#92

RE: Ortschaft Lauchröden bei Tag/Nacht

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 10.09.2010 05:59
von DresdnerEK89 (gelöscht)
avatar

Zitat von wosch

Zitat von Mike59

Zitat von Retter
Ihr dürft aber auch nicht vergessen,die Leute welche in Lauchöden,Dankmarshausen,Vitzeroda u.s.w. gewohnt haben alle 100%. Vom Parteisekretär,seinen 10 stellvertretern,Offiziere der GT u.s.w. Ich weiss wovon ich rede,war 1977-78 dort.


-------------------------------------
Habe in diesem Forum schon viel Schrott gelesen besonders die letzten Tage. Aber @ Retter - das von dir ist Oberschrott.

Mike59




Mike59, auch auf die Gefahr hin von Dir als "Schrotthändler" bezeichnet zu werden, erlaube ich mir zu erwähnen, daß ein paar 100%ige schon in den Orten direkt hinter dem Zaun gewohnt haben dürften! Daß man die "Nichtvertrauenswürdigen" teilweise bei Nacht-und Nebel aus den Grenzgebieten herausgesiedelt hatte weißt Du aber, oder?
Schönen Gruß aus Kassel.




so viel zur Geschichte der DDR....; glaub nicht alles was erzählt wird,auch Otto normal Bürger lebten/leben noch im Schutzgebiet/Sperrgebiet...wie überall gab es zu Träger,auch in den Grenzkompanien selber ...soviel dazu.
aber nach mehr als 20 Jahren sollte das jedem klar sein....

auch der BND hatte seine Spitzel....in der BRD !


nach oben springen

#93

RE: Ortschaft Lauchröden bei Tag/Nacht

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 10.09.2010 10:16
von wosch (gelöscht)
avatar

[quote="DresdnerEK89"]

so viel zur Geschichte der DDR....;glaub nicht alles was erzählt wird,

Für wahr, ein Satz dem ich nichts entgegen setzen möchte!


auch Otto normal Bürger lebten/leben noch im Schutzgebiet/Sperrgebiet...


Nun könnte man dazu übergehen zu erkunden, wie sich "Otto-Normalbürger" vom Otto-Normalbürger unterschieden hatte! Manchmal hatte der Eine Westverwandschaft und der Andere eben nur nicht, gab aber auch noch andere Kriterien, zB: Ein richtiges Wort an falscher Stelle!!

wie überall gab es zu Träger,auch in den Grenzkompanien selber ...soviel dazu.

Ja, Leider!!


aber nach mehr als 20 Jahren sollte das jedem klar sein....

Na, wenn denn Alles klar wäre, dann bräuchten wir ja so ein Forum überhaupt nicht mehr!
Ich denke, es ist noch lange nicht Alles klar, bzw. geklärt!


auch der BND hatte seine Spitzel....in der BRD !

Der hat aber keine Menschen aus ihren Heimatdörfern ins Hinterland verfrachtet, der BND, und ein Spitzelwesen, wie in der DDR, gab es hier im Westen übrigens nie!! Spitzel gab es übrigens auch, aber die spitzelten in der Regel als "Kundschafter für den Frieden" im Auftrag und für die Genossen aus dem Osten!
Alles klar, nach 20 Jahr?

Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#94

RE: Ortschaft Lauchröden bei Tag/Nacht

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 10.09.2010 10:45
von Mike59 | 7.965 Beiträge

Zitat von wosch

Zitat von Mike59

Zitat von Retter
Ihr dürft aber auch nicht vergessen,die Leute welche in Lauchöden,Dankmarshausen,Vitzeroda u.s.w. gewohnt haben alle 100%. Vom Parteisekretär,seinen 10 stellvertretern,Offiziere der GT u.s.w. Ich weiss wovon ich rede,war 1977-78 dort.


-------------------------------------
Habe in diesem Forum schon viel Schrott gelesen besonders die letzten Tage. Aber @ Retter - das von dir ist Oberschrott.

Mike59





Mike59, auch auf die Gefahr hin von Dir als "Schrotthändler" bezeichnet zu werden, erlaube ich mir zu erwähnen, daß ein paar 100%ige schon in den Orten direkt hinter dem Zaun gewohnt haben dürften! Daß man die "Nichtvertrauenswürdigen" teilweise bei Nacht-und Nebel aus den Grenzgebieten herausgesiedelt hatte weißt Du aber, oder?
Schönen Gruß aus Kassel.



-------------------------------------
Hallo Wosch,

weswegen sollte ich? Siehe rot.

Mike59


nach oben springen

#95

RE: Ortschaft Lauchröden bei Tag/Nacht

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 10.09.2010 11:14
von westsachse | 464 Beiträge

@ pitti
etwa 900

Gruß

westsachse


nach oben springen

#96

RE: Ortschaft Lauchröden bei Tag/Nacht

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 10.09.2010 12:24
von Retter (gelöscht)
avatar

Ja @Mike 59 wenn Du meinst das das Schrott ist dann ist es eben welcher.Du bist eben ein schlauer der alles weiß,dann kennst Du eben meine Verwandten welche seit 1959 in Lauchöden wohnen besser als ich


nach oben springen

#97

RE: Ortschaft Lauchröden bei Tag/Nacht

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 10.09.2010 14:12
von DresdnerEK89 (gelöscht)
avatar

Zitat von Retter
Ja @Mike 59 wenn Du meinst das das Schrott ist dann ist es eben welcher.Du bist eben ein schlauer der alles weiß,dann kennst Du eben meine Verwandten welche seit 1959 in Lauchöden wohnen besser als ich




gebe mir mal bitte per PN dazu Info..Danke


nach oben springen

#98

RE: Ortschaft Lauchröden bei Tag/Nacht

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 10.09.2010 17:54
von Sonne | 510 Beiträge

Zitat von
Super Bilder willie

Vor dem Ort eine Mauer und hinter dem Ort ein Zaun (GSZ).
Hatte dort als "Stift" mal eine Baustelle(Wohnblock für die Offiziere der dortigen GK).
Da war der Westen schon zum greifen nahe.



Warum hast du denn nicht zugegriffen??


Gruß Sonne

05/66-10/67
18 Monate meiner Jugend
in Glowe, Rothesütte, Elend


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.
nach oben springen

#99

RE: Ortschaft Lauchröden bei Tag/Nacht

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 10.09.2010 18:04
von Gohrbi | 575 Beiträge

Ich bin aus einer stinknormalen Dankmarshäuser Familie. Wir hatten sogar Westfernsehen

Es ist für einen Außenstehenden schwer nachzuvollziehen wie es so war im eingezäunten Bereich.
Eben lese ich gerade den Kommentar "Warum hast du nicht zugegriffen?" Ein Nachbar hat es probiert, leider hat ein hartes Stück "Erde" ...bums gemacht.... Ich glaube das Thema gehört woanders hin.

Ich kenne viele Normalos die nicht 100% waren. Von meinem Schwager der Bruder "durfte" auch das Grenzgebiet verlassen und nach Weimar ziehen. früh um 5:00Uhr stand der LKW vor der Tür, aufladen und ab ging es.


nach oben springen

#100

RE: Ortschaft Lauchröden bei Tag/Nacht

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 10.09.2010 18:12
von Retter (gelöscht)
avatar

Sieht Mike 59 aber anders,der kennt sich aus.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Gebäude und Ortschaften am Grenzstreifen
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Duck
8 28.05.2014 14:07goto
von Jobnomade • Zugriffe: 902
Meine Fahnenflucht im Harzvorland am 14.November 1969
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von
37 09.09.2015 02:19goto
von Cambrino • Zugriffe: 13297
Unbekannte Grenzabschnitte - Ortschaften etc.
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Schlutup
17 25.04.2013 13:03goto
von Vogtländer • Zugriffe: 1397
Wald in Flammen Großbrand bei Jüterbog unter Kontrolle
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Svenni1980
2 14.07.2010 14:58goto
von VNRut • Zugriffe: 658
Ortschaft Neuhof
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Buscho
18 08.06.2016 00:15goto
von Kalubke • Zugriffe: 2355
Versuchte "Fahnenflucht" während der A-Gruppe
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von
26 26.05.2013 18:34goto
von ek40 • Zugriffe: 6158
Gesetze und Vorschriften der Grenzsicherung der Deutschen Demokratischen Republik
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Bürger
2 19.04.2009 12:38goto
von Bürger • Zugriffe: 1922
Aktion Ungeziefer: Jahrsau vernichtet durch die DDR Grenze
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
0 21.02.2009 12:08goto
von Angelo • Zugriffe: 2594
Grenzbesuche 2006: Die ehemalige DDR Grenze bei Salzwedel
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
21 11.09.2014 00:32goto
von ek40 • Zugriffe: 8963

Besucher
28 Mitglieder und 62 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 2296 Gäste und 151 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14370 Themen und 558045 Beiträge.

Heute waren 151 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen