#61

RE: Mythos -> Nur Westdeutsche zahlen Solidaritätszuschlag

in Mythos DDR und Grenze 10.03.2010 23:05
von DHF_GT (gelöscht)
avatar

Der geneigte Beamte zahlt Lohnsteuer wie von Felix beschrieben und den Soli, egal ob West oder Ost, dafür aber keine Beiträge zur Sozialversicherung. Sprich, ges. Krankenkasse(beamtete Mitmenschen können sich unabhängig vom Einkommen privat versichern), Arbeitslosenversicherung, ges. Rentenversicherung (dafür gibt es die Pensionskasse). Ein Problem haben Beamte wenn sie z.B. aus dem Dienst entfernt werden. Dann besteht z.B. bei Arbeitslosigkeit auch kein Anspruch auf Arbeitslosengeld. Weil ja Beamte auch nicht in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt haben. Also wie bei der Medaille, hat alles seine zwei Seiten.

Arbeitnehmer die sozialversicherungspflichtig beschäftigt sind, zahlen bundesweit den Soli, egal ob Ost oder West. Ich glaube sogar, dass der Arbeitgeber bei geringfügig Beschäftigten einen kleinen Teil an Soli an die Bundesknappschaft abdrückt (im Rahmen der abzuführenden Pauschale).

Nachtrag: Langsam wird es Zeit, dass vom Soli den wir Alle (!!!) bezahlen, auch was in den Westen fließt. Ich bin neulich auf der A7 nach Kassel gefahren. Die Autobahn ist einfach nur grottig. Die war in den 90ern mal glatter. Also, es wird Zeit in Sachen Infrastruktur auch mal wieder etwas in die gebrauchten Bundesländer zu stecken!!! Das sage ich jetzt als "Wossi", der die infrastrukrurelle Entwicklung in Deutschland seit Anfang der 90er in Ost und West bei vollem Bewusstsein mitbekommen hat... Ich zahle den Soli gerne (auch weiterhin - ja jut, ist ja auch gesetzlich festgelegt), wenn er auch gesamtdeutsch verwendet wird!!! Ich meine der Westen ist och mal wieder dran... Auf der A2 kann mittlerweile ein A380 landen, auf der A7 würde sich Abschnittsweise eine Cessna bei einer versuchten Landung überschlagen (das war jetzt weeeeiiiiiit hergeholt).

Ich meine, dass der Mythos aufgeklärt ist. Den Soli zahlen wir alle, egal ob Ost oder West...

Beste Grüße,
DHF_GT


zuletzt bearbeitet 10.03.2010 23:37 | nach oben springen

#62

RE: Mythos -> Nur Westdeutsche zahlen Solidaritätszuschlag

in Mythos DDR und Grenze 11.03.2010 17:00
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Ja wenns nach dem Zustand der Strassen ginge,müsste ein Grossteil des Geldes in den Westen
fliessen. Der Zustand vieler Strassen ist,besonders nach diesem Winter,einfach miess.Es wird
grossenteils nur geflickt,anstatt zu erneuern.



nach oben springen

#63

RE: Mythos -> Nur Westdeutsche zahlen Solidaritätszuschlag

in Mythos DDR und Grenze 11.03.2010 17:06
von Affi976 (gelöscht)
avatar

grossenteils nur geflickt,anstatt zu erneuern.

@Zermatt,
meinst Du wirklich, dass nur die Strassen in Westdeutschland sooo schlecht sind.
In Niederzimmern, bei Weimar/Erfurt, gibts eine Gemeinde, die verkauft ihre Schlaglöcher. Such mal nach einer Internetseite, dann wirst Du sehen, wie`s hier aussieht. Zweifellos haben wir in den letzten 2 Jahrzehnten eine Menge neuer Strassen und was weiß ich noch alles bekommen, will auch keiner leugnen, aber geflickt wird auch hier!!
VG Affi


nach oben springen

#64

RE: Mythos -> Nur Westdeutsche zahlen Solidaritätszuschlag

in Mythos DDR und Grenze 11.03.2010 18:53
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Affi,eine Gemeinde verkauft ihre Schlaglöcher,soll man da jetzt lachen oder weinen ? Egal
Da die Kassen in den Städten und Gemeinden leer sind,wird und das Thema noch sehr lange beschäftigen



nach oben springen

#65

RE: Mythos -> Nur Westdeutsche zahlen Solidaritätszuschlag

in Mythos DDR und Grenze 11.03.2010 22:01
von Affi976 (gelöscht)
avatar

lachen oder weinen

genau Zermatt,
diese Sache wird uns noch `ne Weile beschäftigen. Iss aber trotzdem mal `ne gute Idee, oder????
Was soll, es sind schon etliche verkauft.
VG Affi


nach oben springen

#66

RE: Mythos -> Nur Westdeutsche zahlen Solidaritätszuschlag

in Mythos DDR und Grenze 17.04.2015 01:46
von Cambrino | 201 Beiträge

Zitat von Gast im Beitrag #61
Der geneigte Beamte zahlt Lohnsteuer wie von Felix beschrieben und den Soli, egal ob West oder Ost, dafür aber keine Beiträge zur Sozialversicherung. Sprich, ges. Krankenkasse(beamtete Mitmenschen können sich unabhängig vom Einkommen privat versichern), Arbeitslosenversicherung, ges. Rentenversicherung (dafür gibt es die Pensionskasse). Ein Problem haben Beamte wenn sie z.B. aus dem Dienst entfernt werden. Dann besteht z.B. bei Arbeitslosigkeit auch kein Anspruch auf Arbeitslosengeld. Weil ja Beamte auch nicht in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt haben. Also wie bei der Medaille, hat alles seine zwei Seiten.

Arbeitnehmer die sozialversicherungspflichtig beschäftigt sind, zahlen bundesweit den Soli, egal ob Ost oder West. Ich glaube sogar, dass der Arbeitgeber bei geringfügig Beschäftigten einen kleinen Teil an Soli an die Bundesknappschaft abdrückt (im Rahmen der abzuführenden Pauschale).

Nachtrag: Langsam wird es Zeit, dass vom Soli den wir Alle (!!!) bezahlen, auch was in den Westen fließt. Ich bin neulich auf der A7 nach Kassel gefahren. Die Autobahn ist einfach nur grottig. Die war in den 90ern mal glatter. Also, es wird Zeit in Sachen Infrastruktur auch mal wieder etwas in die gebrauchten Bundesländer zu stecken!!! Das sage ich jetzt als "Wossi", der die infrastrukrurelle Entwicklung in Deutschland seit Anfang der 90er in Ost und West bei vollem Bewusstsein mitbekommen hat... Ich zahle den Soli gerne (auch weiterhin - ja jut, ist ja auch gesetzlich festgelegt), wenn er auch gesamtdeutsch verwendet wird!!! Ich meine der Westen ist och mal wieder dran... Auf der A2 kann mittlerweile ein A380 landen, auf der A7 würde sich Abschnittsweise eine Cessna bei einer versuchten Landung überschlagen (das war jetzt weeeeiiiiiit hergeholt).

Ich meine, dass der Mythos aufgeklärt ist. Den Soli zahlen wir alle, egal ob Ost oder West...[freu]

Beste Grüße,
DHF_GT


Hallo ich grüsse Euch !
Ja das stimmt, den Soli zahlen Alle aus Ost und West ab einem steuerpfichtigen Einkommen oberhalb des Grundfreibetrages.
Der Grundfreibetrag 2014 in der Est. Grundtabelle ist : Est. 8360,00 Euro und Soli. 13475,00 Euro.
Ab Jan. 2015 nach der neuen Est. Grundtabelle bleibt der Grundfreibetrag für die Est. 8360,00 Euro aber der Grundfreibetrag für den Soli ist abgesenkt worden auf den gleichen Grundfreibetrag wie bei der Est. auf 8360 Euro.
Darüber hat im Fernsehen glaube ich noch keiner diskutiert.Es gibt also in diesem Jahr noch mehr Einzahler für den Soli und wer bisher schon den Soli gezahlt hat, muss dadurch nun auch noch einen höheren Betrag zahlen. Irgendwie muss der Herr Schäuble ja auf seine schwarze Null kommen. Die Est.Tabellen für 2014 und 2015 sind im Internet in PDF Format zum runterladen vorhanden.
Also Alle fleissig zahlen und alle Bundesbürger in Ost und West werden sich darüber freuen.

Gruss CAMBRINO


nach oben springen

#67

RE: Mythos -> Nur Westdeutsche zahlen Solidaritätszuschlag

in Mythos DDR und Grenze 17.04.2015 04:22
von Major Tom | 846 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #5

Zitat von Ari@D187
Viele Ostdeutsche behaupten, daß die meisten der Westdeutschen denken, daß nur die Westdeutschen alleine den Solidaritätszuschlag zahlen.

-> Ich kenne keinen Westdeutschen, welcher das denkt.
-> Ich kenne aber einige Dutzend ostdeutsche Forenuser die das felsenfest behaupten.

Was ist also dran an dem Mythos?

Stefan

-----------
Ich glaube die Frage sollte erweitert werden.

Jeder denkt der Solibeitrag landet im Osten!

Mike59




Viele denken doch wirklich der Solibeitrag ist für den Aufbau des Ostens gedacht. Dabei ist er nur eine gerne eingenommene aber überflüssige Steuer wie die Sektsteuer, kommt mit all den anderen Steuereinahmen in einen Topf (mit grossen Löchern)


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
http://www.costarica-forum.net
http://directorios-costarica.com
http://www.link-team.net
nach oben springen

#68

RE: Mythos -> Nur Westdeutsche zahlen Solidaritätszuschlag

in Mythos DDR und Grenze 17.04.2015 09:03
von eisenringtheo | 9.157 Beiträge

Zitat von Major Tom im Beitrag #67
(...)


Viele denken doch wirklich der Solibeitrag ist für den Aufbau des Ostens gedacht. Dabei ist er nur eine gerne eingenommene aber überflüssige Steuer wie die Sektsteuer, kommt mit all den anderen Steuereinahmen in einen Topf (mit grossen Löchern)

Ja genau! Als man im Jahre 1991 den Anteil von knapp 17 Milliarden an den Kosten von Desert Storm übernehmen "musste", wurde ein mehrheitsfähiger Grund gesucht. Und Solidarität zieht immer.
Theo


94 und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#69

RE: Mythos -> Nur Westdeutsche zahlen Solidaritätszuschlag

in Mythos DDR und Grenze 17.04.2015 12:49
von EMW-Mitarbeiter | 462 Beiträge

Zitat von Gast im Beitrag #63
grossenteils nur geflickt,anstatt zu erneuern.

@Zermatt,
meinst Du wirklich, dass nur die Strassen in Westdeutschland sooo schlecht sind.
In Niederzimmern, bei Weimar/Erfurt, gibts eine Gemeinde, die verkauft ihre Schlaglöcher. Such mal nach einer Internetseite, dann wirst Du sehen, wie`s hier aussieht. Zweifellos haben wir in den letzten 2 Jahrzehnten eine Menge neuer Strassen und was weiß ich noch alles bekommen, will auch keiner leugnen, aber geflickt wird auch hier!![geld]
VG Affi

Nicht nur dass, Eisenachs Brücken sind zu einem großen Teil dauerhaft gesperrtt wegen Einsturzgefahr. Zudem gibts auch hier viele katastrophale Strassen.


Warum wachsen wohl BRD und die 5 neuen Bundesländer nicht zusammen bzw. werden es nie tun? Man merkt es zum Teil auch hier im Forum.
Ich für meine Person werde mich jedenfalls politisch nicht mehr äussern und mich an Diskussionen mit politischen Seitenhieben und nach unten treten nicht mehr beteiligen.
nach oben springen

#70

RE: Mythos -> Nur Westdeutsche zahlen Solidaritätszuschlag

in Mythos DDR und Grenze 17.04.2015 12:56
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Major Tom im Beitrag #67
Zitat von Mike59 im Beitrag #5
[quote="Ari@D187"]
Stefan

-----------



Viele denken doch wirklich der Solibeitrag ist für den Aufbau des Ostens gedacht. Dabei ist er nur eine gerne eingenommene aber überflüssige Steuer wie die Sektsteuer, kommt mit all den anderen Steuereinahmen in einen Topf (mit grossen Löchern)


Das ist ,- glaube ich ,- politisch gewollt .
Ist doch schön für Schäuble und die kriminellen Politiker ,- wenn sich Ost und West gegenseitig wegen dem Soli in die Haare kriegen,-
um so ungestörter und unkontrollierter kann die Regierung unsere deutschen Steuern bis nach Griechenland hin verschleudern...


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#71

RE: Mythos -> Nur Westdeutsche zahlen Solidaritätszuschlag

in Mythos DDR und Grenze 17.04.2015 20:52
von Fritze | 3.474 Beiträge

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #70


Das ist ,- glaube ich ,- politisch gewollt .
Ist doch schön für Schäuble und die kriminellen Politiker ,- wenn sich Ost und West gegenseitig wegen dem Soli in die Haare kriegen,-
um so ungestörter und unkontrollierter kann die Regierung unsere deutschen Steuern bis nach Griechenland hin verschleudern...




Diejenigen ,welche am Lautesten meckern ,vergessen bei der Wahl alles ,über das sie sich das ganze Jahr aufregen !

Sachsen Politiker wollen demnächst mit 60 in Rente ! Wenn das nicht Nachahmer findet !

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
21 Mitglieder und 62 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1034 Gäste und 89 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556952 Beiträge.

Heute waren 89 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen