#21

RE: Verheiratet kam man schneller zu einer Wohnung

in Mythos DDR und Grenze 27.02.2010 21:28
von Oss`n | 2.779 Beiträge

das steht doch in meinem Profil !


Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#22

RE: Verheiratet kam man schneller zu einer Wohnung

in Mythos DDR und Grenze 27.02.2010 21:29
von Oss`n | 2.779 Beiträge

war die Antwort für Granate

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#23

RE: Verheiratet kam man schneller zu einer Wohnung

in Mythos DDR und Grenze 27.02.2010 21:31
von js674 | 231 Beiträge

Zitat von Mike59

Naja in der DDR hatte wohl jeder eine Wohnung.
Ich kann nicht bestätigen das man als verheirateter schneller an eine Wohnung gekommen ist. Nach unserer Hochzeit 1981 haben wir bei den Schwiegereltern gewohnt...................................
Mike59



Muß dazu sagen in Berlin hat man schneller eine Wohnung bekommen wenn man in einen Schichtbetrieb gearbeitet hat und die Arbeit dementsprechend eine Bescheinigung ausgestellt hat.
Habe es sehr oft erlebt, das Bekannte und Verwante mit so einen Blatt hin sind und nach kurzer Zeit ihre zuweisungen zur Wohnung bekommen haben.

gruß Jens


"Sein Erbe hochzuhalten und gleichzeitig neue Wege zu beschreiten ist kein Widerspruch.
Tradition zu bewahren heißt nicht Asche aufzubewahren, sondern eine Flamme am Brennen zu halten"
(Hans-Josef Menke)

nach oben springen

#24

RE: Verheiratet kam man schneller zu einer Wohnung

in Mythos DDR und Grenze 27.02.2010 21:35
von Granate | 132 Beiträge

so fing die schlammschlacht an.ich nach 16-jahren ehe wieder eine wohnung suchenwar ja schon besser als im osten.hatte damals ein gans schönes tief hinter mir.nach langem suchen,habe ich vor zwei jahren mein knuffel gefunden und ich bereue nichts.wohne in berlin hellersdorf und alles ist sooooooo ok.



nach oben springen

#25

RE: Verheiratet kam man schneller zu einer Wohnung

in Mythos DDR und Grenze 27.02.2010 21:46
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

granate na dann mal willkommen im club,ich wohne seit 1987 in hellersdorf.damals noch mit gummistiefel zum bus gegangen.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#26

RE: Verheiratet kam man schneller zu einer Wohnung

in Mythos DDR und Grenze 27.02.2010 21:55
von js674 | 231 Beiträge

Zitat von EK 82/2
granate na dann mal willkommen im club,ich wohne seit 1987 in hellersdorf.damals noch mit gummistiefel zum bus gegangen.



Also lebst du da wo ich noch anfang der 80ziger Blumenkohl einsammln durfte in der Ferienarbeit

gruß Jens


"Sein Erbe hochzuhalten und gleichzeitig neue Wege zu beschreiten ist kein Widerspruch.
Tradition zu bewahren heißt nicht Asche aufzubewahren, sondern eine Flamme am Brennen zu halten"
(Hans-Josef Menke)

nach oben springen

#27

RE: Verheiratet kam man schneller zu einer Wohnung

in Mythos DDR und Grenze 27.02.2010 21:58
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

ja jens dort wohne ich,habe aber 1977 angefangen beim wohnungsbau vorher in marzahn,danach dieses hellersdorf aufzubauen.daher konnte ich mich schnell reinfinden weil ich baustellen gewohnt war.heute will ich nicht mehr weg hier.
andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#28

RE: Verheiratet kam man schneller zu einer Wohnung

in Mythos DDR und Grenze 27.02.2010 22:04
von js674 | 231 Beiträge

Zitat von EK 82/2
ja jens dort wohne ich,habe aber 1977 angefangen beim wohnungsbau vorher in marzahn,danach dieses hellersdorf aufzubauen.daher konnte ich mich schnell reinfinden weil ich baustellen gewohnt war.heute will ich nicht mehr weg hier.
andy



So geht es mir auch: einmal Marzahner, immer Marzahner

gruß Jens


"Sein Erbe hochzuhalten und gleichzeitig neue Wege zu beschreiten ist kein Widerspruch.
Tradition zu bewahren heißt nicht Asche aufzubewahren, sondern eine Flamme am Brennen zu halten"
(Hans-Josef Menke)

nach oben springen

#29

RE: Verheiratet kam man schneller zu einer Wohnung

in Mythos DDR und Grenze 27.02.2010 22:07
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

zu marzahn könnte ich dir einiges erzählen,war ja meine hauptzeit als wohnungsbauer.aber das gehört hier nicht her.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#30

RE: Verheiratet kam man schneller zu einer Wohnung

in Mythos DDR und Grenze 28.02.2010 11:02
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Weiter im Text siehe meine gestrigen Beiträge hier im Thema.

§4

(1) Junge Eheleute können unabhängik von einem Kredit für die Wohnraumbeschaffung gemäß §2 bzw.§3 einen Kredit in Höhe von 5000 M bei der für ihren Wohnsitz zuständigen Sparkasse für die Beschaffung von Möbeln, hauswirtschaftlichen und haushaltstechnischen Gegenständen, Rundfunk-bzw. Fernsehgeräten, von Haushaltwäsche usw. aufnehmen.

(2) Dieser Kredit wird zinslos gewährt. Er ist innerhalb von 8 Jahren beginnend nach der Kreditaufnahme, in monatlichen Raten zu tilgen.

(3) Über die Kreditsumme stellt die Sparkasse einen Kreditbrief aus. Die Kreditkaufbriefabschnitte sind mit dem Stempel " Sonderkredit" zu versehen. Die K.....abschnitte berechtigen zum Einkauf in den Handelseinrichtungen der Deutschen Demokratischen Republik.

(4)An den gekauften Gegenständen erwirbt die Sparkasse das Eigentumsrecht. Dieses Eigentumsrecht geht mit der vollständigen Rückzahlung des Kredites auf die Kreditnehmer über. Die Sparkasse hat außerdem in Höhe des beantragten Kredites eine Kreditversicherung abzuschließen. Die einmalige Versicherungsgebühr in Höhe von 0,2% des Kreditbetrages ist vom Kreditnehmer zu tragen.

R-M-R


nach oben springen

#31

RE: Verheiratet kam man schneller zu einer Wohnung

in Mythos DDR und Grenze 28.02.2010 11:08
von rhoenadler (gelöscht)
avatar

Zitat von EK 82/2
zu marzahn könnte ich dir einiges erzählen,war ja meine hauptzeit als wohnungsbauer.aber das gehört hier nicht her.




ich auch, allerdings wohl eher was den tiefbau anging, das war '78.


nach oben springen

#32

RE: Verheiratet kam man schneller zu einer Wohnung

in Mythos DDR und Grenze 28.02.2010 11:28
von dein1945 (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
dein 1945, in der DDR war der Ehekredit zinslos, nochmal....zinslos und wieder eine der Errungenschaften, die dem des Kapital überlegen war...so wollte ich jetzt mit den Worten von Karl Eduard Schni...reden.
Aber du kennst meinen ostdeutschen Humor, er ist so leicht...aber lassen wir das lieber, sonst bricht hier noch der Klassenkampf aus.
Also nimm es mit Humor, mein älterer Freund.

R-M-R



@R-M-R,
Klassenkampf hin oder her, wenn Du wirklich auf der Schiene von Karl Eduard daherkämst würde ich andere Geschütze auffahren, nur soviel zum Zinslos, Kredit genommen für 1% Zinsen, am gleichen Tag bei der selben Bank für 10 Jahre und 8,5% Zinsen wieder angelegt, Gewinn in zehn Jahren ?, na wer war wem überlegen ?
Gruß aus Berlin


nach oben springen

#33

RE: Verheiratet kam man schneller zu einer Wohnung

in Mythos DDR und Grenze 28.02.2010 11:49
von rhoenadler (gelöscht)
avatar

Zitat von dein1945

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
dein 1945, in der DDR war der Ehekredit zinslos, nochmal....zinslos und wieder eine der Errungenschaften, die dem des Kapital überlegen war...so wollte ich jetzt mit den Worten von Karl Eduard Schni...reden.
Aber du kennst meinen ostdeutschen Humor, er ist so leicht...aber lassen wir das lieber, sonst bricht hier noch der Klassenkampf aus.
Also nimm es mit Humor, mein älterer Freund.

R-M-R



@R-M-R,
Klassenkampf hin oder her, wenn Du wirklich auf der Schiene von Karl Eduard daherkämst würde ich andere Geschütze auffahren, nur soviel zum Zinslos, Kredit genommen für 1% Zinsen, am gleichen Tag bei der selben Bank für 10 Jahre und 8,5% Zinsen wieder angelegt, Gewinn in zehn Jahren ?, na wer war wem überlegen ?
Gruß aus Berlin




falsche rechnung, dein 1945
1. kind 1500 Mark erlass
2. kind 3000 Marek erlass
3. kind kredit getilgt...
(angaben relativ)
na, was meinste, wer schneller abgezahlt hatte...


nach oben springen

#34

RE: Verheiratet kam man schneller zu einer Wohnung

in Mythos DDR und Grenze 28.02.2010 12:00
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Dein 1945, so denkt wieder der Westdeutsche, ihr seit damit aufgewachsen, mit dem schlitzohrigen Renditemachen.
Dazu ein schönes Beispiel: So um die Wendezeit herum wollte ich meine Villa, mein großes Haus komplett um/ausbauen. ich also hin auf die Bank, und da saß mir einer gegenüber und seine erste Frage war: "Wieviel von ihrem Wohnraum wollen sie vermieten?
Mein dummes Gesicht hättest du sehen mögen, und ich, der geborene Ossi und vermieten und fremde Leute im Haus und Ärger, Lautstärke und Mietnomaden( der Ausdruck war damals noch nicht in).
Also nimm es mir nicht übel, aber euch hat man schon mit der Muttermilch eingesaugt..."du musst Rendite machen, Zinsen auf das schöne Geld und Eigentum und irgendwann, du Toor( ist allgemein formuliert) kannst du von den Zinsen leben".
Da kann ich nur müde lächeln, und gott behüte, das wäre das Letzte, was ich machen würde. So unterschiedlich tickt Ost und West, aber ich möchte nicht verallgemeinern. Viele meiner Landsleute schwimmen heute auf dieser verdammten Schiene und es ihre ganz persönliche Angelegenheit, aber nicht meine.
Ich bin da ein bißchen altmodisch.

R-M-R


nach oben springen

#35

RE: Verheiratet kam man schneller zu einer Wohnung

in Mythos DDR und Grenze 28.02.2010 12:45
von dein1945 (gelöscht)
avatar

Zitat von rhoenadler

Zitat von dein1945

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
dein 1945, in der DDR war der Ehekredit zinslos, nochmal....zinslos und wieder eine der Errungenschaften, die dem des Kapital überlegen war...so wollte ich jetzt mit den Worten von Karl Eduard Schni...reden.
Aber du kennst meinen ostdeutschen Humor, er ist so leicht...aber lassen wir das lieber, sonst bricht hier noch der Klassenkampf aus.
Also nimm es mit Humor, mein älterer Freund.

R-M-R



@R-M-R,
Klassenkampf hin oder her, wenn Du wirklich auf der Schiene von Karl Eduard daherkämst würde ich andere Geschütze auffahren, nur soviel zum Zinslos, Kredit genommen für 1% Zinsen, am gleichen Tag bei der selben Bank für 10 Jahre und 8,5% Zinsen wieder angelegt, Gewinn in zehn Jahren ?, na wer war wem überlegen ?
Gruß aus Berlin




falsche rechnung, dein 1945
1. kind 1500 Mark erlass
2. kind 3000 Marek erlass
3. kind kredit getilgt...
(angaben relativ)
na, was meinste, wer schneller abgezahlt hatte...




Kann die Summen nicht mehr sagen, aber das selbe gabs auch hier, nannte man Ferk..prämie, Kredit weg, nur hatte ich mein Geld noch plus Zinsen !!
Gruß aus Berlin


zuletzt bearbeitet 28.02.2010 12:47 | nach oben springen

#36

RE: Verheiratet kam man schneller zu einer Wohnung

in Mythos DDR und Grenze 28.02.2010 14:36
von Mike59 | 7.959 Beiträge

Einfach nur zum Verständniss!

Angefügte Bilder:
Kredit.jpeg

nach oben springen

#37

RE: Verheiratet kam man schneller zu einer Wohnung

in Mythos DDR und Grenze 28.02.2010 17:37
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Weiter im Text zu gestern/ heute( meinen Beiträgen). Den Paragraphen 5 lass ich hier aus, den hatte Maik bereits eingestellt.

§6

Weitere Bedingungen für die Kreditgewährung

(1) Die Antragsteller haben die Berechtigung zur Aufnahme zinsloser Kredite bei der Sparkasse nachweislich durch
a) Vorlage des Personalausweis oder eines gleichgestellten Ausweises beider Ehegatten,
b) Vorlage der Einkommensbescheinigungen beider Ehegatten
c) Vorlage des Studentenausweises
d) Vorlage der Heiratsurkunde
(2) Die Aufnahme der zinslosen Kredite für die Entrichtung des Genossenschaftsanteils nach Eintritt in eine sozialistische Wohnungsbaugenossenschaft und der Ankauf eines ständig bewohnbares Fertighauses oder den Bau bzw. die Erweiterung eines Eigenheimes als Hauptwohnsitz kann innerhalb von 1,5 Jahren nach der Erst-Eheschließung erfolgen. Die Aufnahme der zinslosen Kredite zur Finanzierung von Wohnungsausstattungen ist bis zu 3 Jahren nach der Erst-Eheschließung möglich.

Quelle, siehe mein erster Text gestern.

R-M-R


nach oben springen

#38

RE: Verheiratet kam man schneller zu einer Wohnung

in Mythos DDR und Grenze 28.02.2010 20:46
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Weiter im Text

§7

Unterstützung junger Eheleute beim Ausbau bzw. Modernisierung vorhandenen Wohnraumes

(1)Junge Eheleute, die bereit sind, in eigener Initiative den Ausbau bzw. die Modernisierung einer zugewiesenen oder von den Eltern übernommenen Wohnung in kommunalen, betrieblichen oder genossenschaftlichen Wohngebäuden durchzuführen, können in Abstimmung mit den Rechtsträgern dieser Wohnungen und auf deren Kosten
-Baumaterial kaufen und
-Bauleistungen in Auftrag geben

(2) Die Rechtsträger erhalten dafür zweckgebundene Kredite durch ihr zuständiges Kreditinstitut. Die Verzinsung dieser Kredite richtet sich nach den für die Rechtsträger gültigen Bestimmungen. Die Laufzeit dieser Kredite beträgt 10 Jahre.

Schlussbestimmungen

§8

Durchführungsbestimmungen erläßt der Minister der Finanzen in Übereinstimmung mit dem Bundesvorstand des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes

§9

Diese Verordnung tritt am 1.Juli 1972 in Kraft.

R-M-R


nach oben springen



Besucher
6 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 172 Gäste und 16 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557703 Beiträge.

Heute waren 16 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen