#61

RE: Übergabe von einem Fluchtboot 1963 auf der Elbe bei Tiessau

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 04.03.2010 19:37
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

also das bild ist nun aber neu...gehört das dazu?immer noch zweifel


nach oben springen

#62

RE: Übergabe von einem Fluchtboot 1963 auf der Elbe bei Tiessau

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 04.03.2010 19:42
von Dieter1945 (gelöscht)
avatar

Zitat von karl143
Ich hatte auch noch ein altes Foto mit einem Beamten der nieders. Landespolizei gefunden. Aufnahmedatum war so um 1972. Der hatte auch kein Abzeichen auf dem linken Ärmel. Mir war das auch aufgefallen. Also, mit Sicherheit kein BGS Beamter. Wenn überhaupt einer vom Land.



Karl, Ihr habt Recht. Es handelt sich nicht um ein BGS-Angehörigen. Durch die Kartentasche bin ich wohl abgelenkt worden. Hatte nie einen Sheriff mit solcher Tasche gesehen. Unser I/S lief immer (1965)mit solcher Tasche durch die Gegend.

Dieter1945


nach oben springen

#63

RE: Übergabe von einem Fluchtboot 1963 auf der Elbe bei Tiessau

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 04.03.2010 19:53
von Dieter1945 (gelöscht)
avatar

Zitat von Pitti53
also das bild ist nun aber neu...gehört das dazu?immer noch zweifel




Das Foto stammt auch von der Übergabe des Fluchtboots 1963 auf der Elbe bei Tiessau.
Bei der Übergabe waren übrigens zwei Offiziere der Grenztruppe dabei. Siehe Zeitungsartikel (Leider ohne Quellenangabe).

Angefügte Bilder:
Zeitung.jpg

nach oben springen

#64

RE: Übergabe von einem Fluchtboot 1963 auf der Elbe bei Tiessau

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 04.03.2010 21:25
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von Dieter1945

Zitat von Pitti53
sind die bilder nun echt oder getürkt?kann mir diese "zusammenkunft" immer noch nicht vorstellen.bei so einer übergabe wäre doch mindestens von beiden seiten ein offizier anwesend gewesen!


Hallo,
die Fotos sind garantiert nicht getürkt. Von beiden Seiten war mindestens ein Offizier dabei. Siehe Foto. Vom Zoll war es ein Regierungsrat , den Dienstgrad vom Offizier der GT kann man leider nicht erkennen.
Dieter1945




Einer der beiden Offiziere war Oberleutnant.
Der zweite müßte auch ein OL gewesen sein.

TH


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 04.03.2010 21:30 | nach oben springen

#65

RE: Übergabe von einem Fluchtboot 1963 auf der Elbe bei Tiessau

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 05.03.2010 08:38
von karl143 (gelöscht)
avatar

Noch mal zu dem Beamten der Landespolizei. Vielleicht kann ja einer was dazu sagen, ob die in den 60er Jahren es auch schon so hatte, wie später. Nämlich nur die Beamten welche irgendwas mit Verkehr zu tun hatten, trugen weiße Kopfbedeckung, die anderen in der Farbe der restlichen Uniform. Weil der ne weiße Mütze aufhat. Das ist auch garantiert keiner aus der BePo.
@ Dieter, wo hast du denn diese Fotos her. Kannst du da noch jemand fragen?


nach oben springen

#66

RE: Übergabe von einem Fluchtboot 1963 auf der Elbe bei Tiessau

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 05.03.2010 09:19
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Pitti53
also das bild ist nun aber neu...gehört das dazu?immer noch zweifel

Mensch pitti,
zweifele doch nicht immer alles an.Wird schon so gewesen sein und für mich sieht alles sehr authentisch aus und ist doch auch mit Schriftstücken belegt.Da ist doch nichts gestellt.In den 60er Jahren ging auf dieser "Schiene" eben noch ein wenig mehr als später,so ab den 70igern in etwa.
Ich meine die Zeit,in der der Ostgrenzer den Affen spielen musste ( in Bezug auf BGS/GZD-Kontaktaufnahme etc.)
Nichts hören,nichts sehen,nichts sprechen..........aber alles melden!
Man(n) wie wäre ich mir da bescheuert vorgekommen.Mein gegenüber einfach nur ignorieren?Nee,nee,dass hab ich damals schon nicht gemacht.Wie ich schon mal schrieb,wenn es irgendwie möglich war,wurde auch kommuniziert.Das waren für mich auch nur Menschen und nicht irgendwelche bösen Staatsdiener des Imperialismus,die uns ideologisch "verblenden" sollten.Das haben bekanntlich andere probiert und bei einigen hat es sogar gefruchtet.
Aber viele meiner ehemaligen Mitstreiter an der Grenze sahen das so wie ich.
Wenn man es heute noch in so manchen Dokumentationen sieht,wie sich die Grenzer an der Mauer/Zaun gaben,dann ist es mir schon fast peinlich.Menschlichkeit hatte da wohl nichts zu suchen und war auch nicht erwünscht.
Das hatte der Feind zu sein und Basta!!!Dein gegenüber hätte auch dein Bruder oder bester Kumpel sein können.
So sehe ich das.
Wie sagt der Pitti immer so schön?Ach du meine Nase.
In diesem Sinne will ich den Text beenden.

Gruß ek40


nach oben springen

#67

RE: Übergabe von einem Fluchtboot 1963 auf der Elbe bei Tiessau

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 05.03.2010 09:53
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von karl143
Noch mal zu dem Beamten der Landespolizei. Vielleicht kann ja einer was dazu sagen, ob die in den 60er Jahren es auch schon so hatte, wie später. Nämlich nur die Beamten welche irgendwas mit Verkehr zu tun hatten, trugen weiße Kopfbedeckung, die anderen in der Farbe der restlichen Uniform. Weil der ne weiße Mütze aufhat. Das ist auch garantiert keiner aus der BePo.
@ Dieter, wo hast du denn diese Fotos her. Kannst du da noch jemand fragen?




Hallo!
Der mit der weißen Mütze hat 2 gekreuzte Anker auf seinem Ärmelabzeichen! Konnte der eventuell von der Wasserschutzpolizei sein ? Die Anker haben aber mit Sicherheit eine Bedeutung!!

Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#68

RE: Übergabe von einem Fluchtboot 1963 auf der Elbe bei Tiessau

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 05.03.2010 09:56
von karl143 (gelöscht)
avatar

@ Wosch,
nein, den meinen wir nicht. Es geht um den Beamten auf dem Bild mit der Bierkiste. Polizeimeister-Schulterstücke, Fotoapparat und die Tasche dabei.


nach oben springen

#69

RE: Übergabe von einem Fluchtboot 1963 auf der Elbe bei Tiessau

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 05.03.2010 11:34
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von karl143
@ Wosch,
nein, den meinen wir nicht. Es geht um den Beamten auf dem Bild mit der Bierkiste. Polizeimeister-Schulterstücke, Fotoapparat und die Tasche dabei.



Danke Karl für den Hinweis!
Schönen Gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 05.03.2010 11:35 | nach oben springen

#70

RE: Übergabe von einem Fluchtboot 1963 auf der Elbe bei Tiessau

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 05.03.2010 11:38
von grenzergold | 187 Beiträge

Zum Zwischenfall vom 10.Dezember 1973 auf der Elbe. Kurze Zeit nach dem Ereignis war ich als Beobachtungsposten eingesetzt um die Aktivitäten auf der Elbe und auf dem westlichen Ufer,der Führungsstelle zu Melden.Da die Elbe sehr stark befahren war,kam der Schiffsverkehr zum erliegen.Die Rettungsmassnahmen fand ich von Seitens des BGS intensiver.Ich glaube wir hatten so schnell keine Taucher zur Hand.Die Medien waren reichlich vertreten,aber ich habe nie wieder davon gehört,trotz Internet.Später wurden wir abgezogen um ein Gassentor in der Nähe der Dömitzer Zitadelle zu öffnen,damit eine Raupe und ein Tieflader das S-Boot abtransportieren konnten. Meines Wissen hatte sich das so ereignet.Das S-Boot hatte Probleme mit dem Motor und liess sich treiben ,was für die Motorschiffe nicht ungewöhnlich war,man gab kurz Signal und die Boote liessen den Motor an ,um die Kurve zu bekommen nur dies Mal nicht.Das Boot wurde unter Wasser gedrückt und verklemmte sich zwischen Schiffsboden und Elbgrund.Das Motorschiff war für eine Schubeinheit,der Bug war nicht spitz.Der Soldat der am Motor gebastelt hatte konnte sich retten und die beiden Soldaten die sich im Bootsinneren befanden konnten sich nicht mehr befreien.Das Boot wurde mittels der Raupe und starker Trosse an Land gezogen und auf den Tieflader verladen.Geborgen wurden die Toten erst auf dem Gelände der Bootsgruppe.


nach oben springen

#71

RE: Übergabe von einem Fluchtboot 1963 auf der Elbe bei Tiessau

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 05.03.2010 15:02
von kurfuerst | 99 Beiträge

Hallo Karl, hallo Leute der man mit der weißen Mütze ist(war kein Beamter) sondern Angestellter Bootsführer.


Mit freundlichen Grüßen
Hartmut


nach oben springen

#72

RE: Übergabe von einem Fluchtboot 1963 auf der Elbe bei Tiessau

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 05.03.2010 18:27
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von kurfuerst
Hallo Karl, hallo Leute der man mit der weißen Mütze ist(war kein Beamter) sondern Angestellter Bootsführer.



Der ältere Herr mit der weißen Mütze, der dem einen Angehörigen der NVA Kdo-Grenze Feuer gibt, war entweder Zollschiffsführer oder Zolloberinspektor mit Laufbahnabzeichen Schiffswesen.
Ich tippe, auf Grund der hellen Farbe der Kragenabzeichen auf Zolloberinspektor.
Der Zollbeamte zwischen den beiden GT-lern war Zolloberinspektor (Landzoll).
Der junge Zollbeamte (mit umgehängter Kamera, auf dem Foto mit dem Kollegen der Landespolizei) war Zollobersekretär.
Desweiteren ist noch ein Zollsekräter (Landzoll) umgehängtes Fernglas), ein Regierungsrat (Landzoll), und ein Beamter z.B.V des Zoll zu erkennen.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#73

RE: Übergabe von einem Fluchtboot 1963 auf der Elbe bei Tiessau

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 10.03.2010 08:53
von Dieter1945 (gelöscht)
avatar

Auf dem 1. Foto sind folgende Dienstgrade zu erkennen.
Von links aus gesehen:

Zollsekretär (Bundeszollverwaltung)

Stabsfeldwebel (Grenztruppen der DDR)

Unteroffizier (Grenztruppen der DDR)

Zolloberinspektor (Bundeszollverwaltung Dienststellung Zollkommissar, Leiter eines Zollkommissariats)

Unterfeldwebel (Grenztruppen der DDR)

davor BzbV (Bundeszollverwaltung Beamter zur besonderen Verwendung - Beim Bund wär er ein Spieß)

Zollschiffsführer (Zollkapitän bei der Bundeszollverwaltung)

Bei den beiden Grenzsoldaten im Hintergrund sind die Dienstgrade nicht zu erkennen.


Dieter1945


nach oben springen

#74

RE: Übergabe von einem Fluchtboot 1963 auf der Elbe bei Tiessau

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 10.03.2010 09:01
von Dieter1945 (gelöscht)
avatar

Zitat von Dieter1945
Auf dem 1. Foto sind folgende Dienstgrade zu erkennen.
Von links aus gesehen:

Zollsekretär (Bundeszollverwaltung)

Stabsfeldwebel (Grenztruppen der DDR)

Unteroffizier (Grenztruppen der DDR)

Zolloberinspektor (Bundeszollverwaltung Dienststellung Zollkommissar, Leiter eines Zollkommissariats)

Unterfeldwebel (Grenztruppen der DDR)

davor BzbV (Bundeszollverwaltung Beamter zur besonderen Verwendung - Beim Bund wär er ein Spieß)

Zollschiffsführer (Zollkapitän bei der Bundeszollverwaltung)

Bei den beiden Grenzsoldaten im Hintergrund sind die Dienstgrade nicht zu erkennen.


Dieter1945





Gemeint ist das Foto von meinem Beitrag vom 28. 02. 2020 9:24 Uhr.

Dieter1945


nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 20 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 183 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558537 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen