#21

RE: DDR Mythos?

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 21:00
von Alfred | 6.841 Beiträge

Captn,,

rauchen war erst ab 16 .....


nach oben springen

#22

RE: DD Mythos?

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 21:00
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von Alfred
Angelo,

ungefähr war es so.

Es gab im großen einen Plan der vorsah, wie viele Studenten welche Richtung studierten. Dies hatte den Vorteil, dass durch diese Planung auch gleich sichergestellt wurde, dass die Personen nach dem Studium eine Ubernahme fanden.




Ja,ja immer in Fürsorge für das Volk



nach oben springen

#23

RE: DDR Mythos?

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 21:01
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
Captn,,

rauchen war erst ab 16 .....

Richtig!
-Th


nach oben springen

#24

RE: DDR Mythos?

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 21:14
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zermatt,

das war auch eine Kostenfrage.

Warum soll eine Person studieren und anschließend habe ich keine entsprechende Verwendung ?

Wenn diese Person anschließend eine entsprechende tätigkeit hat, ist IHR aber auch dem Staat gedient.


nach oben springen

#25

RE: DDR Mythos?

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 21:21
von Oss`n | 2.777 Beiträge

Zitat von Angelo
Egal was jemand von Beruf werden möchte, ob Pilot, Kraftfahrzeugmechaniker oder Arzt: Nur mit guten Noten bekommt man heute in Deutschland den Studienplatz oder die Lehrstelle, die man sich wünscht. In der DDR war das anders. Dort waren gute Noten zwar auch gefragt. Aber viele Studenten konnten sich ihr Studienfach nicht aussuchen, sondern wurden zugeteilt: Wurden zum Beispiel gerade viele Physik- oder Mathematiklehrer gebraucht, gab es dafür besonders viele Studienplätze. Die Wahl des Studienplatzes hing weniger von den Interessen und Talenten der Schüler ab, sondern vom Bedarf der Firmen.


Ist das wirklich war? Ich durfte in der DDR nicht den Beruf lernen den ich wollte ?





Vitamin B ist das wichtigste !!!!
Das war früher in der DDR so und ist heute nicht anders.
Nur haben sich die Gebiete etwas verschoben.

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#26

RE: DDR Mythos?

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 21:24
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
Zermatt,
das war auch eine Kostenfrage.
Warum soll eine Person studieren und anschließend habe ich keine entsprechende Verwendung ?
Wenn diese Person anschließend eine entsprechende tätigkeit hat, ist IHR aber auch dem Staat gedient.

Siehste Alfred,

diese ganze "Lenkung" und Manipuliererei im Namen des Systems, welches sich nur um die Wuensche des Individuum's scherte solange diese mit dem "Plan" zusammenpassten, ist fuer mich eigentlich der groesste Fehler des praktizierten Sozialismus/Sozialfeudalismus. Wer gab vor das es spaeter keine "Verwendung" gab? Waren diese Leute sowas wie Gott?

Als Gegenbeispiel: Ich hab' trotzdem studiert, obwohl im Westen fuer mich keine "Planstelle" vorhanden war. Hatte auch 1993 entspechend Schwierigkeiten in Deutschland einen Job zu finden. Daraus ergab sich dann die Gelegenheit, in den USA zu arbeiten - und das noch in einem eher futuristischen Bereich. Bin heute ehrlich froh, das ich damals in Deutschland keinen Job gefunden hatte, ansonsten haette ich die Gelegenheit nie gehabt. Von dem mal ganz abgesehen das jemand fuer mich "geplant" haette.

-Th


zuletzt bearbeitet 23.02.2010 21:27 | nach oben springen

#27

RE: DDR Mythos?

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 21:43
von Alfred | 6.841 Beiträge

Captn,

ich kenen einige, die haben in der BRD studiert und finden - fanden - keinen entsprecheden Arbeitsplatz.

In der DDR war dies durch die Planwirtschaft sichergestellt. Was der einzelnen Person lieber ist, mag jeder selbst entscheiden.


nach oben springen

#28

RE: DDR Mythos?

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 21:50
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Also Manudave, bei der Einstellung deiner jungen Frau Mutter konntest du doch nicht ernsthaft annehmem, das man sie weiterhin als Lehrerin beschäftigt?
Ich stelle mir gerade die selbe Situation im alten Westdeutschland vor...tiefrote Lehrerin, Anhängerin der KPD, eventuall noch linksradikal, so RAF und dann meint sie so naiv: Warum darf ich nicht unterrichten, Vater Staat?

R-M-R


nach oben springen

#29

RE: DDR Mythos?

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 21:53
von manudave (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Also Manudave, bei der Einstellung deiner jungen Frau Mutter konntest du doch nicht ernsthaft annehmem, das man sie weiterhin als Lehrerin beschäftigt?
Ich stelle mir gerade die selbe Situation im alten Westdeutschland vor...tiefrote Lehrerin, Anhängerin der KPD, eventuall noch linksradikal, so RAF und dann meint sie so naiv: Warum darf ich nicht unterrichten, Vater Staat?

R-M-R



Das ist relativ einfach - deine Linke im Westen wäre Lehrerin geworden. Wer will sie daran hindern?


nach oben springen

#30

RE: DDR Mythos?

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 21:56
von manudave (gelöscht)
avatar

Zitat von Oss`n

Zitat von Angelo
Egal was jemand von Beruf werden möchte, ob Pilot, Kraftfahrzeugmechaniker oder Arzt: Nur mit guten Noten bekommt man heute in Deutschland den Studienplatz oder die Lehrstelle, die man sich wünscht. In der DDR war das anders. Dort waren gute Noten zwar auch gefragt. Aber viele Studenten konnten sich ihr Studienfach nicht aussuchen, sondern wurden zugeteilt: Wurden zum Beispiel gerade viele Physik- oder Mathematiklehrer gebraucht, gab es dafür besonders viele Studienplätze. Die Wahl des Studienplatzes hing weniger von den Interessen und Talenten der Schüler ab, sondern vom Bedarf der Firmen.


Ist das wirklich war? Ich durfte in der DDR nicht den Beruf lernen den ich wollte ?





Vitamin B ist das wichtigste !!!!
Das war früher in der DDR so und ist heute nicht anders.
Nur haben sich die Gebiete etwas verschoben.

Oss`n




Das mit den guten Noten halte ich auch für Gulasch. Was nützen mir die, wenn ich mein Studium nicht finanzieren kann?
Deshalb bin ich was ich bin...


nach oben springen

#31

RE: DDR Mythos?

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 22:44
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Manudave, über die linke Lehrerin, da wird sich bestimmt noch jemand einbringen, der da eigene Erfahrungen im alten Westdeutschland gesammelt hatte.
Mal zu meiner eigen Berufswahl, also ich wollte Freileitungsmonteur werden, so oder so ähnlich hieß der Beruf, diese Überlandmasten errichten usw. Nun war ich ein mittelmäßiger Schüler, ein fauler Schüler und sie meinten...mit diesen Zensuren nicht, Punkt um.
Mein Vater brachte ein Prospekt, ein Berufswerbeprospekt eines Metallberufes mit,ein Montageberuf, darin stand alles gut beschrieben, und am Ende stand das Lehrgeld.
Ich mich beworben und sofort genommen wurden, Zensuren spielten weniger eine Rolle und wir hatten sogar Schüler mit 7.Klassen-Abschluss dabei, sie wurden halt Helfer, gegenüber uns Facharbeitern mit 10.Klassen POS.
30 Jahre nach meiner Lehrzeit sehe ich Einen der 7.Klässler auf einer riesigen Großbaustelle wieder, da war er Leiter eines Bereiches...also, da musste man schon Erfahrung und außerdem noch helle in der Birne sein.
Er war eine Kapazität und jetzt geh zurück, wie er angefangen hatte?
Also ob Traumberuf oder auch nicht, das ist alles vollkommen egal, es ist nichts, es ist nente, zu dem, was später mal aus einem Menschen wird. So sehe ich es, und ich habe meinen Beruf am Anfang gehasst, aber später geliebt, weil, er brachte mir ein sehr gutes Auskommen, im Beruf und auch Privat, so Nebenbei.
Er war der Esel, der goldene Dukaten scheist, und ich musste mir nur noch den Hi....aufreisen, was ich auch getan habe.

R-M-R


nach oben springen

#32

RE: DDR Mythos?

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 23:08
von Alfred | 6.841 Beiträge

Manudave,

gab es nicht mal "Berufsverbote" in der BRD ?


nach oben springen

#33

RE: DDR Mythos?

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 23:28
von Sonny (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
Zitieren wir doch mal unsere Verfassung, die sagt doch alles.



Bleibt dann noch der Unterschied zwischen Verfassungsanspruch und Verfassungsrealität --- der war gerade in der DDR besonders groß.

Zitat
an taxifahrende Akademiker kann ich mich nämlich nicht erinnern.



Gab es so etwas in der DDR nicht (also aus politischen Gründen)?


nach oben springen

#34

RE: DDR Mythos?

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 23:28
von Sonny (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
gab es nicht mal "Berufsverbote" in der BRD ?



Wurde oft so genannt, war aber nicht ganz korrekt.


nach oben springen

#35

RE: DDR Mythos?

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 23:44
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Sonny

Zitat von Alfred
gab es nicht mal "Berufsverbote" in der BRD ?



Wurde oft so genannt, war aber nicht ganz korrekt.




Wie war es denn korrekt ???


nach oben springen

#36

RE: DDR Mythos?

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 23:49
von Sonny (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred

Zitat von Sonny

Zitat von Alfred
gab es nicht mal "Berufsverbote" in der BRD ?



Wurde oft so genannt, war aber nicht ganz korrekt.




Wie war es denn korrekt ???




Offiziell hieß es "Grundsätze zur Frage der verfassungsfeindlichen Kräfte im öffentlichen Dienst".

Umgangssprachlich sagte man "Radikalenerlaß" oder "Extremistenerlaß".


nach oben springen

#37

RE: DDR Mythos?

in Mythos DDR und Grenze 24.02.2010 00:08
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Sonny

Zitat von Alfred

Zitat von Sonny

Zitat von Alfred
gab es nicht mal "Berufsverbote" in der BRD ?



Wurde oft so genannt, war aber nicht ganz korrekt.




Wie war es denn korrekt ???




Offiziell hieß es "Grundsätze zur Frage der verfassungsfeindlichen Kräfte im öffentlichen Dienst".

Umgangssprachlich sagte man "Radikalenerlaß" oder "Extremistenerlaß".




Mag sein,

aber wenn ich es richtig in Erinnerung habe, sprach selbst Bundeskanzler Schröder von "Berufsverboten gegen Andersdenkende".


nach oben springen

#38

RE: DDR Mythos?

in Mythos DDR und Grenze 24.02.2010 00:09
von Sonny (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
aber wenn ich es richtig in Erinnerung habe, sprach selbst Bundeskanzler Schröder von "Berufsverboten gegen Andersdenkende".



Der war ja damals Juso-Chef --- ja, das kann gut sein.


nach oben springen

#39

RE: DDR Mythos? "Man durfte sich seinen Beruf nicht aussuchen“

in Mythos DDR und Grenze 24.02.2010 07:00
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Angelo
Egal was jemand von Beruf werden möchte, ob Pilot, Kraftfahrzeugmechaniker oder Arzt: Nur mit guten Noten bekommt man heute in Deutschland den Studienplatz oder die Lehrstelle, die man sich wünscht. In der DDR war das anders. Dort waren gute Noten zwar auch gefragt. Aber viele Studenten konnten sich ihr Studienfach nicht aussuchen, sondern wurden zugeteilt: Wurden zum Beispiel gerade viele Physik- oder Mathematiklehrer gebraucht, gab es dafür besonders viele Studienplätze. Die Wahl des Studienplatzes hing weniger von den Interessen und Talenten der Schüler ab, sondern vom Bedarf der Firmen.


Ist das wirklich war? Ich durfte in der DDR nicht den Beruf lernen den ich wollte ?



Ausgesucht hat man sich in der DDR seinen Berufswunsch selber. Doch konnte es natürlich sein, dass die Voraussetzungen dafür nicht vorhanden waren. Leistungsdurchschnitt, Fähigkeiten, Fertigkeiten, falsche Auffassungen, ungünstige Verwandtschaft, keine Plätze. Das war wie heutzutage beim Numerus clausus oder anderen Zugangsbeschränkungen auch.
Als ich mich bei der Wasserversorgung seinerzeit bewarb, sagte der Kaderleitet auch: Prima Noten aber ohne FDJ? Habe ich das geändert und schon gab es kein Problem mehr.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#40

RE: DDR Mythos?

in Mythos DDR und Grenze 24.02.2010 09:21
von SCORN (gelöscht)
avatar

Zitat von manudave


Das ist relativ einfach - deine Linke im Westen wäre Lehrerin geworden. Wer will sie daran hindern?




guten morgen manudave,

es sei mir gestattet leise zweifel an deiner so selbstsicher dargebrachten theorie zu äussern.
schon mal was von "radikalen erlass" und "regelanfrage" gehört ?

siehe hier-->http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/the.../goessner2.html


gruss
SCORN


nach oben springen



Besucher
22 Mitglieder und 53 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1671 Gäste und 121 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14354 Themen und 556984 Beiträge.

Heute waren 121 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen