#21

RE: DDR Mythos? „In der DDR waren Frauen gleichberechtigt“

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 19:30
von manudave (gelöscht)
avatar

Zitat von icke46

Zitat von manudave
Nun stellt sich die Frage, was Gleichberechtigung bedeutet.

In 40 Jahren Politbüro hat es wieviele Frauen dort gegeben? - Genau - Keine einzige.



Hallo,manudave,

wenn man schon mit Zahlen hantiert, sollte man schon genau sein. Immerhin gabe es noch Inge Lange und Margarete Müller, die beide Kandidatinnen des Politbüros waren. Das sie sonst nicht weiter auffällig wurden, ist eine andere Sache - aber es gab sie.

Gruss

icke




Ein Mitglied hatte volles Stimmrecht... - die Mädels nicht.


zuletzt bearbeitet 23.02.2010 19:31 | nach oben springen

#22

RE: DDR Mythos? „In der DDR waren Frauen gleichberechtigt“

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 19:36
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von icke46

Zitat von manudave
Nun stellt sich die Frage, was Gleichberechtigung bedeutet.

In 40 Jahren Politbüro hat es wieviele Frauen dort gegeben? - Genau - Keine einzige.



Hallo,manudave,

wenn man schon mit Zahlen hantiert, sollte man schon genau sein. Immerhin gabe es noch Inge Lange und Margarete Müller, die beide Kandidatinnen des Politbüros waren. Das sie sonst nicht weiter auffällig wurden, ist eine andere Sache - aber es gab sie.

Gruss

icke



Eben icke,Kanidatinnen,der ganz grosse Sprung blieb dann doch verwehrt.Immerhin,weit gekommen.



nach oben springen

#23

RE: DDR Mythos? „In der DDR waren Frauen gleichberechtigt“

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 19:37
von PF75 | 3.294 Beiträge

Zitat von seaman
Ich denke mal,die gesetzlichen Grundlagen zur Gleichberechtigung der Frau in der DDR waren schon richtungsweisend in Gesetzen und der Verfassung verankert.
Theorie und Praxis klafft immer etwas auseinander.
Kann man der DDR ein Vorwurf machen,dass es ihr in 40!! Jahren nicht vollends gelungen ist,die jahrtausendewährende Unterdrückung der Frau für jeden verständlich zu machen und vollends in den Köpfen zu eliminieren?
Wir haben viele gute Beispiele für Frauen in und aus der DDR und auch schlechte Beispiele.
Frau Dr.Merkel ist sogar Bundeskanzler und hat ihre geschlechtsspezifisch,gleichberechtigte Ausbildung in der DDR genossen.

seaman


Ist die Kanzlerin nun ein gutes oder ein schlechtes Beispiel?


nach oben springen

#24

RE: DDR Mythos? „In der DDR waren Frauen gleichberechtigt“

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 19:40
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Manudave, vergiss mal nicht den Haushalttag,oder besser Hausarbeitstag, also ein bezahlter freier Tag einmal im Monat für jede Frau. Das kennt heute gar keiner mehr.
Ja, ja, die sozialistischen Errungenschaften, alles mittlerweile Schnee von vorgestern.
Aber da warst du ja noch ein brötchenholender Jungpionier.

R-M-R


nach oben springen

#25

RE: DDR Mythos? „In der DDR waren Frauen gleichberechtigt“

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 19:41
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von PF75

Zitat von seaman
Ich denke mal,die gesetzlichen Grundlagen zur Gleichberechtigung der Frau in der DDR waren schon richtungsweisend in Gesetzen und der Verfassung verankert.
Theorie und Praxis klafft immer etwas auseinander.
Kann man der DDR ein Vorwurf machen,dass es ihr in 40!! Jahren nicht vollends gelungen ist,die jahrtausendewährende Unterdrückung der Frau für jeden verständlich zu machen und vollends in den Köpfen zu eliminieren?
Wir haben viele gute Beispiele für Frauen in und aus der DDR und auch schlechte Beispiele.
Frau Dr.Merkel ist sogar Bundeskanzler und hat ihre geschlechtsspezifisch,gleichberechtigte Ausbildung in der DDR genossen.

seaman



Habe ich doch gut formuliert....kann sich jeder aussuchen!
seaman
Ist die Kanzlerin nun ein gutes oder ein schlechtes Beispiel?



zuletzt bearbeitet 23.02.2010 19:42 | nach oben springen

#26

RE: DDR Mythos? „In der DDR waren Frauen gleichberechtigt“

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 19:42
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

rmr eins muß man dir lassen:der war gut..hab grad meinen kaffee über die tastatur gesprüht


nach oben springen

#27

RE: DDR Mythos? „In der DDR waren Frauen gleichberechtigt“

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 19:44
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von PF75

Zitat von seaman
Ich denke mal,die gesetzlichen Grundlagen zur Gleichberechtigung der Frau in der DDR waren schon richtungsweisend in Gesetzen und der Verfassung verankert.
Theorie und Praxis klafft immer etwas auseinander.
Kann man der DDR ein Vorwurf machen,dass es ihr in 40!! Jahren nicht vollends gelungen ist,die jahrtausendewährende Unterdrückung der Frau für jeden verständlich zu machen und vollends in den Köpfen zu eliminieren?
Wir haben viele gute Beispiele für Frauen in und aus der DDR und auch schlechte Beispiele.
Frau Dr.Merkel ist sogar Bundeskanzler und hat ihre geschlechtsspezifisch,gleichberechtigte Ausbildung in der DDR genossen.

seaman


Ist die Kanzlerin nun ein gutes oder ein schlechtes Beispiel?



Sagen wir mal,sie gibt sich Mühe.



nach oben springen

#28

RE: DDR Mythos? „In der DDR waren Frauen gleichberechtigt“

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 19:46
von manudave (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Manudave, vergiss mal nicht den Haushalttag,oder besser Hausarbeitstag, also ein bezahlter freier Tag einmal im Monat für jede Frau. Das kennt heute gar keiner mehr.
Ja, ja, die sozialistischen Errungenschaften, alles mittlerweile Schnee von vorgestern.
Aber da warst du ja noch ein brötchenholender Jungpionier.

R-M-R



Doch, den bezahlt dann die AOK - das Formular ist gelb...

Ich hab wenigstens Brötchen geholt, Rainer-Maria - an so manchem Tag erweckst du den Eintrag eines Zustandes, der dich selbst dazu nicht mehr befähigt.


nach oben springen

#29

RE: DDR Mythos? „In der DDR waren Frauen gleichberechtigt“

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 19:47
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Und haltet euch mal nicht zusammen an den Politikerinen auf, das ist doch völlig uninteressant.
Nehmt die Frauen aus dem Volke, den ich messe doch nicht die Gleichberechtigung an ein paar weiblichen Größen in Wirtschaft und Politik.
So ein Quatsch, muss ich jetzt mal so einwerfen, also nehmt die Frauen von unten, der familieren Basis, aus der kleinsten Zelle der Gesellschaft...so hieß das doch immer, oder?

R-M-R


nach oben springen

#30

RE: DDR Mythos? „In der DDR waren Frauen gleichberechtigt“

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 19:48
von exgakl (gelöscht)
avatar

Zitat von Zermatt

Zitat von PF75

Zitat von seaman
Ich denke mal,die gesetzlichen Grundlagen zur Gleichberechtigung der Frau in der DDR waren schon richtungsweisend in Gesetzen und der Verfassung verankert.
Theorie und Praxis klafft immer etwas auseinander.
Kann man der DDR ein Vorwurf machen,dass es ihr in 40!! Jahren nicht vollends gelungen ist,die jahrtausendewährende Unterdrückung der Frau für jeden verständlich zu machen und vollends in den Köpfen zu eliminieren?
Wir haben viele gute Beispiele für Frauen in und aus der DDR und auch schlechte Beispiele.
Frau Dr.Merkel ist sogar Bundeskanzler und hat ihre geschlechtsspezifisch,gleichberechtigte Ausbildung in der DDR genossen.

seaman


Ist die Kanzlerin nun ein gutes oder ein schlechtes Beispiel?





Sagen wir mal,sie gibt sich Mühe.





Heisst das heute nicht "Sie versucht den Aufgaben entsprechend Ihrer Möglichkeiten gerecht zu werden" ?

VG exgakl


nach oben springen

#31

RE: DDR Mythos? „In der DDR waren Frauen gleichberechtigt“

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 19:48
von manudave (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Und haltet euch mal nicht zusammen an den Politikerinen auf, das ist doch völlig uninteressant.
Nehmt die Frauen aus dem Volke, den ich messe doch nicht die Gleichberechtigung an ein paar weiblichen Größen in Wirtschaft und Politik.
So ein Quatsch, muss ich jetzt mal so einwerfen, also nehmt die Frauen von unten, der familieren Basis, aus der kleinsten Zelle der Gesellschaft...so hieß das doch immer, oder?

R-M-R



Wie denn sonst?


nach oben springen

#32

RE: DDR Mythos? „In der DDR waren Frauen gleichberechtigt“

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 20:32
von manudave (gelöscht)
avatar

Zitat von KID
In den meisten Hinsichten waren sie tatsaechlich gleichberechtigt. Das Thema 'Gleicher Lohn fuer gleiche Arbeit ist in den Staaten nach wie vor aktuell... Unsere frauen koennten sich nur das wuenschen, was Frauen damals in der DDR an Gleichberechtigung genossen haben.

Jens



Frauen verdienen dort in der Tat weniger als Männer? Hätte ich mir gerade dort anders vorgestellt...


nach oben springen

#33

RE: DDR Mythos? „In der DDR waren Frauen gleichberechtigt“

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 20:44
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von KID
In den meisten Hinsichten waren sie tatsaechlich gleichberechtigt. Das Thema 'Gleicher Lohn fuer gleiche Arbeit ist in den Staaten nach wie vor aktuell... Unsere frauen koennten sich nur das wuenschen, was Frauen damals in der DDR an Gleichberechtigung genossen haben.

Hi Kid,

Echt? Bei uns in Gallifornien gibts jedes mal Zoff ohne Ende, falls ein Fall bekannt wird das eine Frau ein paar Cent weniger verdient. Meine Erfahrung ist da eher das man den Frauen absichtlich das gleiche oder sogar ein paar Pfennige mehr gibt - auch wenn die Qualifikation nicht unbedingt auf gleicher Hoehe liegt - um der umsich greifenden Prozessierwut und den damit verbundenen Kosten (welche fast *immer* der Arbeitgeber zahlt, egal wies ausgeht) entgegenzuwirken.

-Th


zuletzt bearbeitet 23.02.2010 20:45 | nach oben springen

#34

RE: DDR Mythos? „In der DDR waren Frauen gleichberechtigt“

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 21:26
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Manudave, du großer Frauenversteher, das interessiert mich jetzt. Ist dieser Tag, der von der AOK mit dem gelben Formular auch gesetzlich verankert, als Haushalttag?
So kommt jetzt Arbeitnehmerin X zu ihrer Arbeitgeberin Y und meint....ich möchte gerne nächste Woche den Haushalttag....Da meint ihre Chefin, mit mir nicht, Frau X, sie merken es wohl noch...und wir haben Arbeit über beide Ohren, weil Kunde Z bis Monatsende diesen Kundenauftrag usw.
Verstehst du, mein junger Freund, was der Rainer-Maria da von dir will?
Das Gesetzliche so wie früher und nicht "Könnte,Eventuell, unter bestimmten Bedingungen....

R-M-R


nach oben springen

#35

RE: DDR Mythos? „In der DDR waren Frauen gleichberechtigt“

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 21:52
von manudave (gelöscht)
avatar

Den Haushaltstag könnte man auch als überflüssigen Schnick-Schnack bezeichnen.
Wenn ihn uns heute jemand schenken würde, täte man ihn nehmen - aber Erstens braucht man den nicht und Zweitens kann man sich vorstellen, welche immense Summe das den Staat kosten würde (oder damals volkswirtschaftlich gesehen gekostet hat)


zuletzt bearbeitet 23.02.2010 21:59 | nach oben springen

#36

RE: DDR Mythos? „In der DDR waren Frauen gleichberechtigt“

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 22:06
von Augenzeuge (gelöscht)
nach oben springen

#37

RE: DDR Mythos? „In der DDR waren Frauen gleichberechtigt“

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 22:09
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Nun ja, Manudave, deine Antwort war nicht sehr befriedigend. Aber nur mal ein Beispiel, das Beispiel meiner älteren Tochter.
Ihre Chefs meinen...sie könnte so rund um die Uhr arbeiten.( ist jetzt stark überspitzt, aber es trifft in gewisser Weise zu) Ihre Frauen, die der Chefs, sie arbeiten nicht, sind Hausfrauen, so wie früher im Westen, wo der Alte meinte" Also ich bringe das Geld und du,Frau, bist Hausfrau und Mutter, passt auf unsere Kinder auf und wenn ich Abends komme, steht das Essen auf dem Tisch und du hast dein schönstes...na, du weißt schon, an".
Worauf will ich hinaus? Eine berufstätige Mutter braucht Zeit für ihr Kind. Hat sie diese Zeit nicht, kann sie sich gleich einen Hund anschaffen, den der Nachbar am Tag ausführt.
Eines muss mit dem Anderen harmonieren, sonst zerbricht die Gesellschaft und in X Jahren gibt es keine deutschen Nachkommen mehr, dann sind wir ein Volk von Türken usw.
Das kann es nicht gewesen sein und ich bin beileibe kein Nazi, eher das ganze Gegenteil.

R-M-R


nach oben springen

#38

RE: DDR Mythos? „In der DDR waren Frauen gleichberechtigt“

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 22:41
von Rostocker | 7.725 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Manudave, vergiss mal nicht den Haushalttag,oder besser Hausarbeitstag, also ein bezahlter freier Tag einmal im Monat für jede Frau. Das kennt heute gar keiner mehr.
Ja, ja, die sozialistischen Errungenschaften, alles mittlerweile Schnee von vorgestern.
Aber da warst du ja noch ein brötchenholender Jungpionier.

R-M-R


Das mit den Haushaltstag das kenne ich noch.Da war Mutters zu hause und man musste gerade laufen,


nach oben springen

#39

RE: DDR Mythos? „In der DDR waren Frauen gleichberechtigt“

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 23:17
von Sonny (gelöscht)
avatar

Man müßte erst einmal definieren, was "Gleichberechtigung" überhaupt bedeutet.

Wenn damit gemeint ist, sein Leben möglichst frei gestalten zu können --- so etwas gab es in der DDR natürlich nicht.


nach oben springen

#40

RE: DDR Mythos? „In der DDR waren Frauen gleichberechtigt“

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 23:28
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Da könnte man gleich noch anhängen" das es das nicht gab, sein Leben frei zu gestalten können?"
In dieser DDR, Sonny?
Habe ich ja schon mal geschrieben: Also mir quatschte keiner, nicht Einer in meine ganz persönliche Lebensplanung hinein, im schönen Staate DDR, mein Einkommen stimmte, mit meiner kleinen Familie war alles iO, und logisch, das es in jedem Leben Höhen und Tiefen gibt. Deffiniere noch das wunderbare Wort"Frei?"
Ich denke, das kann keine Sau...entschuldige, so richtig rüberbringen, geschweige denn, richtig erklären.
Aber gute Nacht allen, bis morgen.

R-M-R


nach oben springen



Besucher
21 Mitglieder und 62 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 1235 Gäste und 89 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558216 Beiträge.

Heute waren 89 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen