#21

RE: DDR Mythos

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 20:42
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von manudave

Zitat von Pitti53
az aufgrund der besonderheit war in berlin die posten dichte erheblich dichter als an der westgrenze



...und trotzdem zu niedrig...




Huch, das sind ja ganz neue Ansichten von dir. Hättest du lieber jeden Grenzverletzer gestellt bzw. vernichtet gesehen, oder wie verstehe ich deine Kritik an der zu geringen Postendichte und den damit verbundenen erfolgreichen Republikfluchten? Darf ich das jetzt so festhalten?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 22.02.2010 20:45 | nach oben springen

#22

RE: DDR Mythos

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 20:46
von Jens | 280 Beiträge

da ich ja ein schießwütiger Grenzer war, muß ich Euch Recht geben, ich wollte und mußte genau auf den Flüchtling schießen und die Schilder vom Mienenfeld
habe ich immer aufgestellt, wenn ich Dienst hatte. Aber keinen weiter sagen


nach oben springen

#23

RE: DDR Mythos

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 20:53
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von Jens
da ich ja ein schießwütiger Grenzer war, muß ich Euch Recht geben, ich wollte und mußte genau auf den Flüchtling schießen und die Schilder vom Mienenfeld
habe ich immer aufgestellt, wenn ich Dienst hatte. Aber keinen weiter sagen



Oh, Jens, das ist aber böse und stimmt doch gar nicht.......


nach oben springen

#24

RE: DDR Mythos

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 21:24
von Jens | 280 Beiträge

War ironisch gemeint Jörg,
mich hat gerade diese Naivität aufgestoßen.
Mienenfelder an der Berliner Grenze,damit hätte man sich ja kein Gefallen getan, weil ja sämtliche
versuchte Grenzdurchbrüche so geheim wie möglich gehalten wurden. Genauso der Spruch das wir besser
schießen konnten, als die anderen. Das ist doch totaler Quatsch.
Ausgebildet sind wir alle gleich,es gab bessere und schlechtere Soldaten, aber in der Masse waren wir
ein unschlagbares Team.
Ich möchte nichts schön reden.
Da waren zuviele Opfer an der Grenze gewesen.
Aber ich wehre mich mit Händen und Füßen dagegen, wenn Grenzer als schießwütig hingestellt werden.


nach oben springen

#25

RE: DDR Mythos

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 21:28
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von Jens
War ironisch gemeint Jörg,
mich hat gerade diese Naivität aufgestoßen.
Mienenfelder an der Berliner Grenze,damit hätte man sich ja kein Gefallen getan, weil ja sämtliche
versuchte Grenzdurchbrüche so geheim wie möglich gehalten wurden. Genauso der Spruch das wir besser
schießen konnten, als die anderen. Das ist doch totaler Quatsch.
Ausgebildet sind wir alle gleich,es gab bessere und schlechtere Soldaten, aber in der Masse waren wir
ein unschlagbares Team.
Ich möchte nichts schön reden.
Da waren zuviele Opfer an der Grenze gewesen.
Aber ich wehre mich mit Händen und Füßen dagegen, wenn Grenzer als schießwütig hingestellt werden.


Darüber haben wir ja schon viel geschrieben,aber du hast Recht Jens,ganz klar.



nach oben springen

#26

RE: DDR Mythos

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 21:51
von manudave (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.

Zitat von manudave

Zitat von Pitti53
az aufgrund der besonderheit war in berlin die posten dichte erheblich dichter als an der westgrenze



...und trotzdem zu niedrig...




Huch, das sind ja ganz neue Ansichten von dir. Hättest du lieber jeden Grenzverletzer gestellt bzw. vernichtet gesehen, oder wie verstehe ich deine Kritik an der zu geringen Postendichte und den damit verbundenen erfolgreichen Republikfluchten? Darf ich das jetzt so festhalten?




Eine höhere Postendichte wurde von vielen Offizieren gefordert - wurde aber in schöner Regelmäßigkeit abgelehnt. Damit hätte man erreicht, dass der Schusswaffengebrauch deutlich hätte reduziert werden können.


nach oben springen

#27

RE: DDR Mythos

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 21:54
von Mike59 | 7.944 Beiträge

Zitat von manudave

Zitat von Feliks D.

Zitat von manudave

Zitat von Pitti53
az aufgrund der besonderheit war in berlin die posten dichte erheblich dichter als an der westgrenze



...und trotzdem zu niedrig...




Huch, das sind ja ganz neue Ansichten von dir. Hättest du lieber jeden Grenzverletzer gestellt bzw. vernichtet gesehen, oder wie verstehe ich deine Kritik an der zu geringen Postendichte und den damit verbundenen erfolgreichen Republikfluchten? Darf ich das jetzt so festhalten?




Eine höhere Postendichte wurde von vielen Offizieren gefordert - wurde aber in schöner Regelmäßigkeit abgelehnt. Damit hätte man erreicht, dass der Schusswaffengebrauch deutlich hätte reduziert werden können.



---------
Wenn der Schießbefehl so wie er von westlicher Seite dargestellt wird war, hätte man an der Grenze nur halb so viele Leute benötigt.
Mike59


nach oben springen

#28

RE: DDR Mythos

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 21:57
von manudave (gelöscht)
avatar

@Mike

Ich glaube, diese Darstellung die du und Jens meinen, gibt es schon lang nicht mehr in den Köpfen. Ich treffe im Jahr einige Tausend Interessierte - ich habe noch nie und ich betone noch NIE gehört, dass einer die Grenzer für Schiesswütige usw. gehalten hat.

Löst euch mal von dieser Springer-Pressen-Allergie der 80er.


nach oben springen

#29

RE: DDR Mythos

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 22:00
von Mike59 | 7.944 Beiträge

Die Botschaft hör ich wohl...

Aber wenn ich Quark lese kann ich nur Quark schreiben

Mike59


nach oben springen

#30

RE: DDR Mythos

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 22:11
von manudave (gelöscht)
avatar

Der "Quark" mit der Postendichte wurde sogar mal vom BGH moniert:

http://www.berlinonline.de/berliner-zeit...0040/index.html

Komm mal von deinem hohen Ross runter, Kamerad.


nach oben springen

#31

RE: DDR Mythos

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 22:22
von Thunderhorse | 4.001 Beiträge

Zitat von manudave
Der "Quark" mit der Postendichte wurde sogar mal vom BGH moniert:
http://www.berlinonline.de/berliner-zeit...0040/index.html
Komm mal von deinem hohen Ross runter, Kamerad.



So, nun genug Quark bzw. Käse zu, am Ring um Berlin, nicht vorhandenen Grenzsperrmitteln (Bodenminen) produziert.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#32

RE: DDR Mythos

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 22:25
von manudave (gelöscht)
avatar

Hast recht, Thunderhorse.

Eigentlich reicht eine Antwort auf Angelos Thread:

In Berlin gab es keine Minen - Fertig.


nach oben springen

#33

RE: DDR Mythos

in Mythos DDR und Grenze 30.01.2013 11:51
von vogtlaenderjoe | 10 Beiträge

Mich hatten die damals auch an die Berliner Mauer (Mitte) gestellt. Ich hatte Glück, ich stand nicht vor der Frage etwas zu unternehmen um einen Bürger der in die Freiheit wollte aufzuhalten. Gott sei Dank!! Aber manche hier sind sich bis heute nicht im Klaren , wie sie von der SED verblödet,ausgenutzt
und belogen wurden. Es ist verständlich das es für die Soldaten ein Teil ihrer Jugend war, die kann man nicht auslöschen.
Aber zu mindest nach dem Zeitungsbericht sollten sich einige zurückhalten und in sich gehen, was das für eine Scheiße war.


nach oben springen

#34

RE: DDR Mythos

in Mythos DDR und Grenze 30.01.2013 12:26
von damals wars | 12.113 Beiträge

Aber "Selbstschussanlagen" gab es in Berlin.
Die SG lösten doch manchmal "von selbst" aus.

Die Postendichte wurde nur über die Feiertage erhöht. Ich durfte mal ein häßliches kaltes Pflingstwochenende am Postenpunkt "alte Autobahn" erleben.
Ein Albtraum.

Erfolgreicher war aber der Einsatz von Posten im Hinterland. Dort rechnete niemand damit, das es da auch Streifen gab.
Dort kamen Freiwillige Helfer und Junge Genossen aus der Ausbildung zum Einsatz.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#35

RE: DDR Mythos

in Mythos DDR und Grenze 30.01.2013 13:05
von Stuelpner | 170 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #34
Aber "Selbstschussanlagen" gab es in Berlin.

Erfolgreicher war aber der Einsatz von Posten im Hinterland. Dort rechnete niemand damit, das es da auch Streifen gab.
Dort kamen Freiwillige Helfer und Junge Genossen aus der Ausbildung zum Einsatz.

Wir als Nachrichtenleute (NB-26 Kleinmachnow) mussten mal nachts in Potsdam am Griebnitzsee im Hinterland (Stubenrauch- oder Virchowstr. oder die Ecke) Streife gehen. Ich glaube, das war 78 im Sommer.

Gruß Stuelpner


nach oben springen

#36

RE: DDR Mythos

in Mythos DDR und Grenze 07.02.2013 12:10
von schulzi | 1.756 Beiträge

zu meiner zeit gab es nur trettminen ekelhaft(wen einer in die sch... tappt) spass bei seite minen und selbst schussanlagen in berlin gab und gibt es auf grund der dichte nicht .so wurde es uns in der ausbildung erklärt .glaubhaft selbst in aussenring hatten wir mitunter maximal 10 m von hinterlandsmauer bis grenzmauer ergo 1979-1980 war nichts und es gab auch später nix


nach oben springen

#37

RE: DDR Mythos

in Mythos DDR und Grenze 07.02.2013 18:20
von resi88 | 53 Beiträge

Da wir 1988 in Berlin Mitte am Fuss der Mauer unseren Dienst versahen und deshalb regelmässig denK6 querten hätten Mienen garantiert ein Problem dargestellt. Aber auch1974 war von Mienen um Berlin keine keine Spur.


nach oben springen

#38

RE: DDR Mythos "Es gab gar keine Minen in Berliner Grenzstreifen"?

in Mythos DDR und Grenze 07.02.2013 19:51
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #4
Angelo,

in Berlin wurde der Bereich nicht durch Minen gesperrt.

Minen gab es an der Staastgrenze DDR / BRD und dies auch nicht auf der ges. Länge.[...]

Da es in und um Berlin (Sonderstatus) keine Staatsgrenze gab, wurde wohl auf Minen und Grenzsteine verzichtet.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#39

RE: DDR Mythos

in Mythos DDR und Grenze 07.02.2013 19:55
von eisenringtheo | 9.161 Beiträge

Zitat von resi88 im Beitrag #37
Da wir 1988 in Berlin Mitte am Fuss der Mauer unseren Dienst versahen und deshalb regelmässig denK6 querten hätten Mienen garantiert ein Problem dargestellt. Aber auch1974 war von Mienen um Berlin keine keine Spur.


Auch an der innerdeutschen Grenze gab es stellenweise die GM1. Ich frage mich gerade, ob es in diesen Bereichen Minen gab.
Theo


nach oben springen

#40

RE: DDR Mythos

in Mythos DDR und Grenze 07.02.2013 20:18
von 94 | 10.792 Beiträge

Leicht oT, na egal.
In Großensee lagen im Bereich der Blendmauer nach Kleinensee keine Minen. Minen lagen in diesem Grenzabschnitt nur gegenüber Raßdorf. Ungefähr auch an der Stelle wo Hilde Wehner grundlos von US-Soldaten erschossen wurde.

P.S. Achso, nochmal eine Frage zu den Begrifflichkeiten GM-1 oder GM-75? Also die Mauer von Großen- nach Kleinensee habe ich weder als das eine noch das andere Modell in Erinnerung. War auch recht einfach zu überwinden.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 07.02.2013 20:28 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Berliner Mauer 1989
Erstellt im Forum DDR Grenze Literatur von MattiOstwestfale
4 22.09.2014 12:57goto
von bendix • Zugriffe: 1084
Grenzsicherung in der Kanalisation zwischen West und Ost Berlin
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Angelo
52 15.11.2016 11:13goto
von damals wars • Zugriffe: 7856
Mythos Kuba - ein gelungener Versuch des Sozialismus?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Berliner
28 17.03.2010 09:50goto
von GilbertWolzow • Zugriffe: 2454
DDR Mythos? "Einen Werkstatttermin bekam man nur mit Spargel, Geld oder viel, viel Geduld"
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von Berliner
24 13.03.2010 19:45goto
von Boelleronkel • Zugriffe: 2839
DDR Mythos? "Personen die nicht arbeiteten bzw. sich 'asozial' verhielten wurden eingesperrt."
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von Berliner
19 26.07.2011 11:42goto
von Nostalgiker • Zugriffe: 2633
DDR Mythos? Der Befehl zum Bau der Berliner Mauer kam aus Moskau
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von Angelo
0 21.02.2010 09:35goto
von Angelo • Zugriffe: 781
Was ist noch übrig von der Berliner Mauer? Die letzten Mauerspuren
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
41 16.01.2015 18:02goto
von Vogtländer • Zugriffe: 15574
Der Rentertunnel unter dem Todesstreifen der Berliner Mauer
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
0 24.09.2008 07:43goto
von Angelo • Zugriffe: 1870
Maueropfer: Tote an der Berliner Mauer bis 1989
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Angelo
5 13.08.2013 09:20goto
von Kimble • Zugriffe: 4733

Besucher
22 Mitglieder und 69 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1190 Gäste und 96 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557147 Beiträge.

Heute waren 96 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen