#161

RE:

in Mythos DDR und Grenze 10.11.2010 17:22
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von eisenringtheo
An Kiosken habe ich fast nie Schlangen gesehen, ausser wenn es die "Neue Berliner Illustrierte" gab. Bin dann (als Westtourist) auch angestanden. Es hat sich gelohnt: Ein Bericht über das Notaufnahmelager "Marienfelde" in Westberlin mit Interviews der Bewohner ("Namen geändert"). Alle hätten sie gerne wieder zurückgewollt. Durften aber nicht, weil sie die DDR Bürgerschaft leichtfertig aufgegeben haben. Sind eben den Kapitalisten auf den Leim gekrochen.
Da habe ich wieder Fakten erfahren, welche die Springer Hetz Propaganda uns Westlern vorenthalten hat.
Theo



Theo die waren aber arm dran, die Leute in Marienfelde, konnten gar nicht mehr zurück?. Gut dass die NBI darüber berichtet hat, sonst wären sicher noch mehr Menschen im Sommer 89 ins Verderben ( in den Westen) gelaufen.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 10.11.2010 17:22 | nach oben springen

#162

RE: Schlange vor Geschäften

in Mythos DDR und Grenze 10.11.2010 18:09
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von wosch
Bin mal gespannt was unsere "Komiker2


Upps, das war knapp, bei Komiker3 hätte ich mich angesprochen gefühlt, also vielleicht. *grins* Achso, Thema amazon, sehr gierig was Datamining angeht. Falls man noch einen Rest seiner Privatspähre retten möchte, VOR dem Besuch Browser-Cache, Verlauf und ALLE cookies löschen. Achso, ganz 'witzig' auswählen tut man auf einem .de, den Kauf abwickeln auf einem .com Hmm, warum wohl?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 10.11.2010 18:09 | nach oben springen

#163

RE:

in Mythos DDR und Grenze 10.11.2010 21:41
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Weichmolch

Zitat von wosch

Angelo, ich persönlich finde es ja gut, daß Du hier einen Satire-Thread draus machen möchtest, Bin mal gespannt was unsere "Komiker2 dazu beitragen werden!
Schönen Gruß aus Kassel.



@wosch, gehst Du hier mit der Bezeichnung "Komiker" (natürlich nicht personifiziert) nicht etwas zu weit?

Weichmolch





Nein jürgen, denke ich nicht!
Ich nehme mit dem Wort "Komiker" nur das in den Mund, mit dem ich und der User @gert von dem User @HpTGefr82, dem lieben Janos, in einem anderen Thread am 21. 10. 2010 um 00:01 Uhr MEZ tituliert wurde, ohne daß von der Admin-Seite wegen dieser Titulierung eingegriffen wurde. Insofern glaube ich nicht, mich im Ton vergriffen zu haben, zumal ich Angelos Vergleich bezüglich des "Schlangestehens" zwischen Mediamarkt und DDR-Warenhaus als Satire 1.Grades bewerte und zu einer guten Satire gehören auch die Beiträge von Komikern. Also bitte, wenn schon-denn schon, ich meine damit daß man auch mal bei den Anderen darauf achten sollte, was sie von sich geben. Im übrigen finde ich den Ausdruck "Komiker" noch recht nett, zu mir hat man hier schon ganz was Anderes gesagt!

Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#164

RE:

in Mythos DDR und Grenze 10.11.2010 21:56
von Weichmolch (gelöscht)
avatar

Ist es immer notwendig wosch, Gleiches mit Gleichem oder Ähnlichem aufzuwiegen? Hast Du nicht die innere Stärke und Reife, solches auch mal zu übergehen und das eigene Schreibverhalten zu hinterfragen?
Und, was sollte ich tun, bei dem vielschichtigem Unsinn, der über mich geschrieben wird? Stell Dir 10 Sekunden vor - ich würde ähnlich verfahren. Von mir wirst Du das nicht erleben.

Weichmolch


nach oben springen

#165

RE:

in Mythos DDR und Grenze 10.11.2010 23:16
von eisenringtheo | 9.156 Beiträge

Was DDR Mangelwirtschaft bedeutet, konnte ich mir als Westler nicht konkret vorstellen. Nachdem mir die Tristesse der Blumenläden immer wieder auffiel, waren eines Jahres ( 1985?) alle wunderbar voller Blumen in leuchtender Pracht und üppiger Auswahl. Auf die Frage, wieso, sagten mir meine Bekannten in Cottbus: "Dieses Jahr gibt es fast keine Blumentöpfe zu kaufen...". Im Westen wurde in solchen Fällen die Ware von weit weg herangekarrt, in der DDR ging das nicht.
Theo


nach oben springen

#166

RE:

in Mythos DDR und Grenze 10.11.2010 23:34
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Weichmolch
Ist es immer notwendig wosch, Gleiches mit Gleichem oder Ähnlichem aufzuwiegen? Hast Du nicht die innere Stärke und Reife, solches auch mal zu übergehen und das eigene Schreibverhalten zu hinterfragen?
Und, was sollte ich tun, bei dem vielschichtigem Unsinn, der über mich geschrieben wird? Stell Dir 10 Sekunden vor - ich würde ähnlich verfahren. Von mir wirst Du das nicht erleben.

Weichmolch



Jürgen, Du hattest mich was gefragt und ich hatte dir geantwortet. Was ist falsch daran den "Komikern" vom @Janos den Meinen gegenüber zu stellen? War doch nur ein Hinterfragen! Eine klärende Antwort gab es leider nicht darauf.
Bevor dieser Thread auch geschlossen wird, ziehe ich mich lieber zurück.
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 481 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556922 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen