#141

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 20:16
von Merkur | 1.021 Beiträge

Zitat von Augenzeuge
Warum bestätigst du eigentlich nicht die zunehmende Menge der Mitarbeiter mit der zunehmenden Opposition im Land- und der hieraus entstehenden zusätzlichen Aufgaben? Denn dies stellt m.E. einen der wesentlichsten Aspekte dar.
AZ



Weil sich die für die Oppostion federführend-verantwortliche Linie XX nicht in nennenswerten Größenordnungen entwickelt hat.



nach oben springen

#142

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 20:21
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von Merkur

Zitat von Augenzeuge
Warum bestätigst du eigentlich nicht die zunehmende Menge der Mitarbeiter mit der zunehmenden Opposition im Land- und der hieraus entstehenden zusätzlichen Aufgaben? Denn dies stellt m.E. einen der wesentlichsten Aspekte dar.
AZ



Weil sich die für die Oppostion federführend-verantwortliche Linie XX nicht in nennenswerten Größenordnungen entwickelt hat.




Na das ist doch mal ne klare Aussage. Hast du mal Zahlen, Merkur? Aber warum eigentlich nicht. Hat man das Potential der Opposition nicht erkannt?
AZ


nach oben springen

#143

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 20:58
von Merkur | 1.021 Beiträge

Zitat von Augenzeuge

Zitat von Merkur

Zitat von Augenzeuge
Warum bestätigst du eigentlich nicht die zunehmende Menge der Mitarbeiter mit der zunehmenden Opposition im Land- und der hieraus entstehenden zusätzlichen Aufgaben? Denn dies stellt m.E. einen der wesentlichsten Aspekte dar.
AZ



Weil sich die für die Oppostion federführend-verantwortliche Linie XX nicht in nennenswerten Größenordnungen entwickelt hat.




Na das ist doch mal ne klare Aussage. Hast du mal Zahlen, Merkur? Aber warum eigentlich nicht. Hat man das Potential der Opposition nicht erkannt?
AZ




Klar hab ich Zahlen. Linie XX (Ministerium und BV) 1972 insgesamt 950 Mitarbeiter, 1989 waren es 1403.
Andere Linien haben sich anders entwickelt, z. B. die Spionageabwehr. Daran sind Prioritäten der Abwehrarbeit zu erkennen.
Die "Opposition" in der DDR hat man sehr gut er- und gekannt. Ich denke heute wird mehr zur Opposition in der DDR gemacht, als tatsächlich vorhanden war.



nach oben springen

#144

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 21:26
von DDR-ANDI (gelöscht)
avatar

Info.an Seamann! Wollte meine letzte Info. im Interesse aller eigentlich kurz halten,denn ich dachte mich richtig ausgedrückt zu haben.Ich habe mich in meiner Info.nicht zu den Strukturen des BND oder MAD äußern wollen sondern lediglich den Hinweis gegeben,daß die v.g. Geheimdienste u.a. bei der Wahl und den Einsatz ihrerKräfte Mittel und Methoden im Grunde genommen heute nicht anders arbeiten als wie früher das Mfs.Das umfaßt den typischen Agenten,Einsatz operativer Technik zur Beobachtung oder Abhören,Nutzung öffentlicher Speicher und Daten von staatlichen Stellen oder Institutionen(Zugriff wie z.Bsp.Polizei,Staatsanwaltschaft,Zoll,BGS,Ordnungsamt und viele andere mehr.Die genauen Strukturen wie gesagt von BND und MAD kann mann mit einer HA XX überhaupt nicht vergleichen.Die sind mir heute mitlerweile auch egal. Vor 21 Jahren wären sie für mich vielleicht interessant gewesen,doch damals brauchte ich diese Info.nicht für meine Arbeit.Ich bin mir aber dennoch sicher das die Strukturpläne des Aufbaus des BND und der anderen Dienste bei uns im Mfs bekannt waren. Zweifler an meinen Worten können genauso in Erstaunen versetzt werden wie Egon Bahr,, wenn sie sich das Buch Der Geheimdienst der NVA kaufen bzw,ausleihen.Ist aber nur was für Leute mit starken Ego.Dieses Buch gibt einen kleinen Einblick der Arbeit und Erfolge des sog. Koch und Nachtwächtervereins. Ich glaube Günther Guilaume war nur einer von vielen ,die für das Mfs inSpitzenpositionen der Bundesregierung und der gesamten Bundesrepublik tätig waren.So Seamann aus meiner Info müßte eigentlich auch die Motivation für das Mfs und mich persönlich ersichtlich werden.Solltest Du es immer noch nicht verstanden haben, nun denn, Ich habe diesen Beruf nicht als Job wie die Herren in Pullach betrachtet, sondern diesen Beruf aus tiefster politischer Überzeugung verrichtet.Ich bin nach wie vor der Meinung, daß der Sozialismus die bessere Gesellschaftsform darstellt.1917 bzw 1918 wußten die Leute ,warum sie auf die Straße gegangen sind,nur das haben viele vergessenbzw.überhaupt nicht in der Schule vermittelt bekommen.


nach oben springen

#145

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 23:14
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von DDR-ANDI
Info.an Seamann! Wollte meine letzte Info. im Interesse aller eigentlich kurz halten,denn ich dachte mich richtig ausgedrückt zu haben.Ich habe mich in meiner Info.nicht zu den Strukturen des BND oder MAD äußern wollen sondern lediglich den Hinweis gegeben,daß die v.g. Geheimdienste u.a. bei der Wahl und den Einsatz ihrerKräfte Mittel und Methoden im Grunde genommen heute nicht anders arbeiten als wie früher das Mfs.Das umfaßt den typischen Agenten,Einsatz operativer Technik zur Beobachtung oder Abhören,Nutzung öffentlicher Speicher und Daten von staatlichen Stellen oder Institutionen(Zugriff wie z.Bsp.Polizei,Staatsanwaltschaft,Zoll,BGS,Ordnungsamt und viele andere mehr.Die genauen Strukturen wie gesagt von BND und MAD kann mann mit einer HA XX überhaupt nicht vergleichen.Die sind mir heute mitlerweile auch egal. Vor 21 Jahren wären sie für mich vielleicht interessant gewesen,doch damals brauchte ich diese Info.nicht für meine Arbeit.Ich bin mir aber dennoch sicher das die Strukturpläne des Aufbaus des BND und der anderen Dienste bei uns im Mfs bekannt waren. Zweifler an meinen Worten können genauso in Erstaunen versetzt werden wie Egon Bahr,, wenn sie sich das Buch Der Geheimdienst der NVA kaufen bzw,ausleihen.Ist aber nur was für Leute mit starken Ego.Dieses Buch gibt einen kleinen Einblick der Arbeit und Erfolge des sog. Koch und Nachtwächtervereins. Ich glaube Günther Guilaume war nur einer von vielen ,die für das Mfs inSpitzenpositionen der Bundesregierung und der gesamten Bundesrepublik tätig waren.So Seamann aus meiner Info müßte eigentlich auch die Motivation für das Mfs und mich persönlich ersichtlich werden.Solltest Du es immer noch nicht verstanden haben, nun denn, Ich habe diesen Beruf nicht als Job wie die Herren in Pullach betrachtet, sondern diesen Beruf aus tiefster politischer Überzeugung verrichtet.Ich bin nach wie vor der Meinung, daß der Sozialismus die bessere Gesellschaftsform darstellt.1917 bzw 1918 wußten die Leute ,warum sie auf die Straße gegangen sind,nur das haben viele vergessenbzw.überhaupt nicht in der Schule vermittelt bekommen.



Ich habe mehr als nur verstanden,DDR-ANDI.

seaman


nach oben springen

#146

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 23:39
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von Augenzeuge

Warum bestätigst du eigentlich nicht die zunehmende Menge der Mitarbeiter mit der zunehmenden Opposition im Land
AZ



Tja mein lieber AZ, cum hoc ergo propter hoc würde der Fachmann jetzt sagen!!!



@feliks d.,kennst du den titel "der mohr hat seine schuldigkeit getan"langsam bekomme ich von dieser inkompetenz einiger leute kopfschmerzen.
war es nicht die ddr welche den 2. besten geheimdienst(international) der welt hatte?war es nicht die brd welche sich nach der wende um hochrangige leute bemühte um auch so gut zu werden?also ich würde mir keine verbrecher in die wohnung einladen,aber wenn ich mit falschen karten spiele komme ich zu dem schlüß"der mohr hat seine schuldigkeit getan"viel schlimmer ist,das damit die indirekte bestätigung ausgedrückt wird.die ddr wird ausverkauft und wenn sie leer ist überlegen wir weiter.leer ist sie schnell geworden durch kurupte geschäfte bis zu politikern.wäre es ein reeles zusammenwachsen was zusammen gehört wie kohl es sagte,gäbe es diese diskusion heute sicher nicht.
manschmal kommt mir die vereinigung vor wie ein schlachtefest einer feiert und einer gibt anlaß zur feier indem er zum schaffot geht.
sollte sich jetzt jemand aufregen was die brd alles an gelder für ddr bürger zahlte,sollte er sich erst mal überlegen wieviel 1 qm bauland kostet.da war es ein lukratives geschäft.

das thema nervt langsam und um so mehr inkompetente meinungen entstehen desto mehr isoliert man einige die dann nur sympatie ernten von leuten denen es vorher neutral war.
andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 22.02.2010 23:45 | nach oben springen

#147

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 23:46
von karl143 (gelöscht)
avatar

@ EK 82-2,
mit deinem Bild von der Geschichte komme ich jetzt wirklich nicht ganz mit. Vielleicht erklärst du mal, wo der Zusammenhang zwischen einm Quadratmeter Land und dem Stand eines Geheimdienstes besteht. Besteht bei dir nichtvorhandenes Wissen allein daraus, das man nicht sein Leben in der DDR verbracht hat. Wonach errechnet sich bei dir der Erfolg eines Geheimdienstes. Nach den Toten, die im Ausland liquidiert werden, ober was nimmst du als Maßstab. Für eine Aufklärung wäre ich dir wirklich dankbar.

Und Andy: Das hat wirklich nichts mit den gegensätzlichen Standpunkten zu tun. Aber jeder PC hat ne Groß- und Kleinschreibung, sowie die Möglichkeit, Leerzeichen einzugeben. Es läßt sich einfach besser lesen, versuch es bitte mal damit.


nach oben springen

#148

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 00:06
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

karl ganz einfach.alle hacken auf die stasi rum,warum holte sich dann nach der wende der bnd solche leute ins haus?dann soll die brd doch ehrlich sein und sagen,wir konnten vom osten was lernen.was den qm land angeht.weiste wie oft ich im zivilen leben höre das wir ossis dankbar sein sollten das wir die d-mark bekamen und heute den euro haben?rentner zahlten nie in die brd-rente ein und bekamen rente.Hallo,da hört die freundschaft auf und der zwangssklave wird bewust.es war doch so nach der wende.verkauft für 1,-€ und neu aufgebaut.mit soviel sozialstaat konnte ja niemand rechnen.dann wieder platt gemacht um westliche produktionen im osten zu verkaufen.sage nicht nein,selbst spreewälder gurken wollte der westen vor jahren kopieren und verlor vor gericht.an einige gute ostprodukte kam brd bis heute nicht ran,selbst die gebratene bockwurst im berliner westteil als berliner currywurst zu verkaufen wurde in treptow/kreuzberg verboten.mag sein das brd bürger bockwurst als bratwurst sehen,aber langsam werden wir wieder wach wenn man unsere tradition an die mauer stellt.manchmal sind es nur kleinigkeiten die aufregen,aber ein ziegel ist auch nur eine kleinigkeit und trotzdem entsteht daraus mal ein haus.

man mus nicht in der ddr gelebt haben um wissen zu haben,aber man sollte sich auch nicht wie einige immer an die hängen welche die ddr so schlecht machen als wäre das 3.reich ein nachfolger der ddr mit milden mitteln.
20 jahre nach der einheit fühle ich mich als arbeiter der ich immer war nicht intregriert und das liegt bestimmt nicht alleine an mir.
aber ich fühle mich immer mehr der pds hingezogen wobei ich von den linken viele jahre nichts wissen wollte.jetzt weis ich,erst wenn einem etwas versagt wird und man etwas verloren hat weis man was man hatte was vorher selbstverständlich erschien.lüge einheit brauche ich nicht,hörte ich auch 20 jahre,siehe mal löhne,renten usw/ost-west.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#149

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 00:13
von karl143 (gelöscht)
avatar

Von meinen Fragen hast du keine beantwortet. Und glaube mir, selbst in Niedersachsen ist der Unterschied zwischen einer Brat- und Bockwurst bekannt. Es behauptet doch auch keiner, das im Osten alles schlecht, und im Westen alles gut war. Aber ich frage mich jetzt, wo du deine Erkenntnisse her hast. Und wenn du hier das Beispiel Spreewälder Gurken bringst, das mit einem Urteil die Westproduktion verboten wurde, dann freue dich doch. Sehe das mal als eine Gerechtigkeit an, die es nach deinem Weltbild in der DDR doch auch überall gab, oder war es doch nicht so.


nach oben springen

#150

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 00:20
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

karl zu den toten kann ich keine zahlen nennen,heute kam in den nachrichten das ein vater erst seine 2 kinder erschlagen hat,danach sich vor den zu stürtzte.ich weis nicht wer morgen stirbt,liegt sicher am systhem.ob diese zahlen welche seit jahren laufen mit den toten an der mauer mithalten können?klar auf ddr seite gab es einen schuldigen,auf brd seite ist die politik schuldig,aber die kann man ja nicht anklgen,kein dirkter schuldiger da.echt,jeder mauertote war einer zuviel,egal auf welcher seite,aber darum geht es ja nicht.20 jahre nach der wende haben kohls worte immer noch den sinn einer verarsche.wir wuchsen bis heute nicht zusammen,zumindest wuchsen wir einseitig an,na ist doch was als ableger am baum.gefahr besteht nur das der baum mal abstirbt und der ableger wächst weiter.war jetzt ironisch gemeint,denn ändern können wir hier eh nichts.für demos sind die jungen zuständig.

als abschluß,die letzte liquidierung von zivilisten geschah doch wohl vor kurzem erst im auslandseinsatz wissentlich auf befehl der bundeswehr.schnell mal ein paar raketen auf zivilisten.wie war das?unwissenheit schützt vor strafe nicht.der nächste kommt sicher auch noch.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 23.02.2010 00:25 | nach oben springen

#151

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 00:28
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

karl,habe ich beantwortet.spekulanten,(du und ich wie andere fallen aus dem raster)kauften die ddr einfach auf,soviel zum qm preis.das andere erläuterte ich schon.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#152

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 00:38
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

ich weis nicht was heute bei der bw für ein denken herscht,aber ich weis das wir damals seitens ddr zwar ein scheiß job hatten als grenzer,uns es auch oft nicht angenehm war die grenze gegen das eigene volk zu schützen,aber ich weis auch das wir nur auf verteidigung gebildet wurden nie auf angriff.
ich weis nicht konkret die strukturen der stasi aber ich weis das ich vor denen keine angst haben muste wenn ich nichts staatsfeindliches mache und ich weis heute das ein bundeswehrgeneral schnell mal einige kampfjets ordern kann und sagt nietet mir die leute um,die haben zuviel benzin.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#153

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 01:17
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von EK 82/2
@feliks d.,kennst du den titel "der mohr hat seine schuldigkeit getan"langsam bekomme ich von dieser inkompetenz einiger leute kopfschmerzen.

Kompetenz hat vor allem auch was damit zu tun, beim Thema zu bleiben, und entsprechend beizutragen.
Nachdem Du hier von Spreewaldgurken, Quadratmeterpreisen, Bockwurst und warscheinlich auch von Thueringer Kloesen geredet hast (hab' nicht alles gelesen, sorry), ist mir klar wo hier geballte "Kompetenz" vorhanden ist.

Zitat von EK 82/2
...und ich weis heute das ein bundeswehrgeneral schnell mal einige kampfjets ordern kann und sagt nietet mir die leute um,die haben zuviel benzin.

LOL, und da beschweren sich manche ueber Bildzeitungsniveau...

Also, bitte entweder zurueck zum Thema, oder der Muell kommt in die Tonne (sollte er warscheinlich sowieso).

-Th


zuletzt bearbeitet 23.02.2010 01:27 | nach oben springen

#154

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 02:02
von Sonny (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow

Zitat von Sonny


Daß die Tätigkeit der Geheimdienste in gewisser Weise nicht öffentlich sein kann, ist bekannt --- dafür gibt es ja dann die Parlamentarische Kontrollkommission des Bundestages.



@sonny, der war seit langem dein bester...

(p.s. eventuell solltest du dich mal mit den aussagen dieser kommission bzgl. der bnd- mitarbeiter in bagdad beschäftigen)




Ganz offensichtlich verwechselst du hier zwei Dinge, die wenig miteinander zu tun haben: Das Parlamentarische Kontrollgremium für die Geheimdienste (das ich angesprochen hatte) und den Bundestags-Untersuchungsausschuß über die BND-Mitarbeiter in Bagdad.

Dies also bitte unterscheiden!


nach oben springen

#155

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 02:05
von Sonny (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.

Zitat von GilbertWolzow

Zitat von Sonny


Daß die Tätigkeit der Geheimdienste in gewisser Weise nicht öffentlich sein kann, ist bekannt --- dafür gibt es ja dann die Parlamentarische Kontrollkommission des Bundestages.



@sonny, der war seit langem dein bester...




Das hab ich mir auch gerade gedacht, als ob diese Kommission umfassend informiert wird. Die erfahren auch nur das nötigste und schon gar nichts über Aktivitäten in Grauzonen bzw. darüber hinaus.




Das stimmt ja nun so nicht.

Das PKG tagt stets geheim (in einem abhörsicheren Raum), und nichts gelangt an die Öffentlichkeit. (Gelegentlich doch dies oder jenes, was dann so nicht vorgesehen ist --- aber eine Ausnahme darstellt.)


nach oben springen

#156

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 02:08
von Sonny (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
vielleicht lag es auch daran, das die DDR ab den 70 iger Jahren von über 130 Staaten anerkannt wurde. Auch daraus ergaben sich weitere Aufgaben für das MfS.



Das ist ein interessanter Gedanke!

In der Tat habe ich auch schon gehört, daß die Botschaften in bestimmten Ländern eine gute "Operationsbasis" gewesen sein sollen...


nach oben springen

#157

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 02:11
von Sonny (gelöscht)
avatar

Zitat von karl143
Und Andy: Das hat wirklich nichts mit den gegensätzlichen Standpunkten zu tun. Aber jeder PC hat ne Groß- und Kleinschreibung, sowie die Möglichkeit, Leerzeichen einzugeben. Es läßt sich einfach besser lesen, versuch es bitte mal damit.



Und man kann auch Absätze machen, was die Lesbarkeit deutlich verbessert (das geht auch an EK 82/2).


nach oben springen

#158

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 08:45
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von seaman

Zitat von Sonny

Zitat von Alfred
vielleicht lag es auch daran, das die DDR ab den 70 iger Jahren von über 130 Staaten anerkannt wurde. Auch daraus ergaben sich weitere Aufgaben für das MfS.



Das ist ein interessanter Gedanke!

In der Tat habe ich auch schon gehört, daß die Botschaften in bestimmten Ländern eine gute "Operationsbasis" gewesen sein sollen...






Das gehört wohl zu den Grundkenntnissen,welche Rolle ausländische Botschaften für Geheimdienste spielen...
seaman


nach oben springen

#159

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 08:59
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Sonny


Ganz offensichtlich verwechselst du hier zwei Dinge, die wenig miteinander zu tun haben: Das Parlamentarische Kontrollgremium für die Geheimdienste (das ich angesprochen hatte) und den Bundestags-Untersuchungsausschuß über die BND-Mitarbeiter in Bagdad.


@sonny, die unterschiede sind schon bewusst. trotzdem solltest du dich mit deren aussagen zu dieser v.g. problematik mal auseinandersetzen.

das auch der pkk nicht alle aktenteile gezeigt werden, ist dir bekannt ?


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#160

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2010 10:03
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Augenzeuge
Klar, Merkur, Zahlen sind relativ. Sie spiegeln aber auch teilweise die Effektivität der Leistung wider.
Die vorgebrachte Anerkennung von 130 Staaten (stimmt das denn? ) kann ich als Begründung nicht annehmen, die UdSSR hatte z.B. sicher noch mehr Beziehungen.
Warum bestätigst du eigentlich nicht die zunehmende Menge der Mitarbeiter mit der zunehmenden Opposition im Land- und der hieraus entstehenden zusätzlichen Aufgaben? Denn dies stellt m.E. einen der wesentlichsten Aspekte dar.
AZ




AZ, nicht nur die Opposition. Auch der kaum noch zu verheimlichende, allgegenwärtige dramatische Niedergang der DDR- Wirtschaft. Das meinte ich unter anderem auch mit meinem vorhergehenden Beitrag zum Thema MfS und dessen Berichte über die katastrophale Lage der DDR- Wirtschaft. Es ist ja hier schon öfter von einigen glaubwürdigen Experten berichtet wurden, das man diese Berichte vom MfS auch nicht höhren wollte, sie in Schreibtischschubladen verschwinden ließ, bestimmt auch allzu eifrige, weil realistisch denkende MfS- Mitarbeiter maßregelte, Mundtot machte...

Auch war die Zeit dere 50-er, 60-er vorbei, wo man quer durch alle Reihen für wirtschaftliche Mißerfolge sich ein Bauernopfer suchte, um ein Exempel zu statuieren. Um eben diese Angst zu verbreiten. Mit Angst und Schrecken alle auf die Linie der SED einzuschwören. Und auch da war das MfS ein willkommenes Machtinstrument, eben das Schild und Schwert, der Angstmacher der Partei und seiner greisen Betonköpfe...

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 23.02.2010 10:06 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
In den Raum gestellt - Thema: Der unendliche Kampf gegen die DDR-"Staatssicherheit" und der real existierende Verfassu
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Feliks D.
211 21.02.2014 14:35goto
von Bürger der DDR • Zugriffe: 9744
Mythos Kuba - ein gelungener Versuch des Sozialismus?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Berliner
28 17.03.2010 09:50goto
von GilbertWolzow • Zugriffe: 2462
DDR Mythos? "Personen die nicht arbeiteten bzw. sich 'asozial' verhielten wurden eingesperrt."
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von Berliner
19 26.07.2011 11:42goto
von Nostalgiker • Zugriffe: 2641
DDR Mythos? "In der DDR gab es kein Problem mit Drogen"?
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von Angelo
43 20.06.2013 11:38goto
von silberfuchs60 • Zugriffe: 7386
DDR Mythos ? "In den Restaurants war fast immer das Essen aus“
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von Angelo
137 03.09.2010 22:50goto
von ek53 • Zugriffe: 10376
Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
307 17.12.2013 00:41goto
von frank • Zugriffe: 18554
Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
230 10.03.2016 19:28goto
von SET800 • Zugriffe: 21649
Die Firma - Das Ministerium für Staatssicherheit
Erstellt im Forum DDR Grenze Literatur von Angelo
0 16.10.2008 13:44goto
von Angelo • Zugriffe: 950

Besucher
19 Mitglieder und 47 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3753 Gäste und 178 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558347 Beiträge.

Heute waren 178 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen