#121

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 21.02.2010 21:59
von Landeposten (gelöscht)
avatar

Hallo,ihr streitet/diskutiert jetzt schon drei Seiten lang haaarspalterisch über das MfS.Macht das eigentlich spass oder nervt es Euch manchmal auch ein Bisschen?Da ich solche Diskussionen 20 Jahre danach als sinnlos erachte,würde mich dieses mal interessieren.


nach oben springen

#122

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 21.02.2010 22:58
von Sonny (gelöscht)
avatar

Zitat von CaptnDelta

Zitat von SCORN
wie wir wissen gab es im mfs militärische strukturen und auch abteilungen welche in der lage gewesen wären aussergewöhnlichen situationen zu begegnen.



In militaerischer Hinsicht, sicher. Auch einigermassen auf terroristischer Ebene. Auf ziviler Ebene? 1:90 oder mehr? Neee.., sorry glaub ich net.




Das hat man dann ja in Rumänien gesehen, wo der Sicherheitsdienst Gewalt angewandt hat: Es ist viel Blut geflossen --- und das Ende des Systems wurde vielleicht ein paar Tage hinausgezögert...


nach oben springen

#123

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 21.02.2010 23:18
von Rostocker | 7.728 Beiträge

Ihr diskutiert hier über Geheimdienste und habt im Prinzip keinen Einblick ,was sie tun.
Und das ist auch gut so..Denn ein Volk muß nicht alles wissen.Was in der Politik eines jeweiligen Staates abgeht.Und nun seit alle weiterhin sehr neugierig.


nach oben springen

#124

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 21.02.2010 23:28
von Sonny (gelöscht)
avatar

Zitat von Rostocker
Ihr diskutiert hier über Geheimdienste und habt im Prinzip keinen Einblick ,was sie tun.



Zumindest über das MfS ist ja mittlerweile doch einiges bekannt.

Zitat
Denn ein Volk muß nicht alles wissen.Was in der Politik eines jeweiligen Staates abgeht.



Doch, natürlich.

Daß die Tätigkeit der Geheimdienste in gewisser Weise nicht öffentlich sein kann, ist bekannt --- dafür gibt es ja dann die Parlamentarische Kontrollkommission des Bundestages.


nach oben springen

#125

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 21.02.2010 23:53
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Merkur
Zumindest AZ, mache ich mir Gedanken, wenn ich aus einem Buch zitiere, ob das, was dort geschrieben steht, ungefähr mit der realität übereinstimmt/übereinstimmen kann. Ich habe zur Kenntnis genommen, dass oft irgendwelche Kommentare oder Links eingestellt werden, ohne dass sich der Einstellende vom Wahrheitsgehalt seiner eingestellten Information überzeugt. Die Krönung ist, wenn offensichtlich Falsches von Laien oder Besserwissern noch verteidigt wird.

Du meinst ungefaehr so als wenn "Insider" die Zahlen der Militaeraufklaerung eines Landes den Zahlen des politischen Ueberwachungssystems eines andern Landes gegenueberstellen?
Wobei der ganze Zahlen-Hick-Hack eigentlich egal sein sollte, bringt nix weiter.

Der Ursprung der Diskussion geht auf eine der ueblichen Plattheiten zurueck, die @Rostocker bei jeder sich bietenden Gelegenheit zum besten gibt:

Zitat von Rostocker
Man sollte es so sehen,wer glaubt der MAD und BND sind so demokratisch.Der sollte auch an den Klapperstorch glauben.

worauf ich fragte wo man in den genannten Geheimdiensten (BND und MAD) die Strukturen und Motivationen einer HA XX des MfS entdecken kann. Bis jetzt kam dazu nicht viel, schaetze mal ausser weiteren Plattheiten wird dazu auch nix weiter kommen.

Zitat von seaman

Zitat von CaptnDelta
Jungs, macht euch doch nicht laecherlich. Es gab doch schon ohne das das MfS zum aeussersten gegriffen hat, genuegend Uebergriffe auf die MfS'ler.

Kannst Du für mich mal paar Beispiele bringen?


Es gibt im Forum fruehere Mitarbeiter die darueber schon im Forum oder im Chat gesprochen haben (und teilweise deswegen sogar umziehen mussten). Kenne auch persoenlich zwei Leute (einer davon allerdings MdI), die mir das aus jener Zeit bestaetigen.

-Th


zuletzt bearbeitet 22.02.2010 00:15 | nach oben springen

#126

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 02:00
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von CaptnDelta


Zitat von seaman

Zitat von CaptnDelta
Jungs, macht euch doch nicht laecherlich. Es gab doch schon ohne das das MfS zum aeussersten gegriffen hat, genuegend Uebergriffe auf die MfS'ler.

Kannst Du für mich mal paar Beispiele bringen?


Es gibt im Forum fruehere Mitarbeiter die darueber schon im Forum oder im Chat gesprochen haben (und teilweise deswegen sogar umziehen mussten). Kenne auch persoenlich zwei Leute (einer davon allerdings MdI), die mir das aus jener Zeit bestaetigen.

-Th




Meine Frage stellte ich,weil diese Übergriffe im thread "Die Firma" angezweifelt wurden.

seaman


nach oben springen

#127

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 02:01
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von seaman

Zitat von CaptnDelta


Zitat von seaman

Zitat von CaptnDelta
Jungs, macht euch doch nicht laecherlich. Es gab doch schon ohne das das MfS zum aeussersten gegriffen hat, genuegend Uebergriffe auf die MfS'ler.

Kannst Du für mich mal paar Beispiele bringen?


Es gibt im Forum fruehere Mitarbeiter die darueber schon im Forum oder im Chat gesprochen haben (und teilweise deswegen sogar umziehen mussten). Kenne auch persoenlich zwei Leute (einer davon allerdings MdI), die mir das aus jener Zeit bestaetigen.


Meine Frage stellte ich,weil diese Übergriffe im thread "Die Firma" angezweifelt wurden.


Von mir?

-Th


nach oben springen

#128

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 02:04
von seaman | 3.487 Beiträge

Nein,nicht von Dir.Aber Umzüge gab es auch in den alten Bundesländern..

seaman


nach oben springen

#129

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 07:28
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Landeposten
Hallo,ihr streitet/diskutiert jetzt schon drei Seiten lang haaarspalterisch über das MfS.Macht das eigentlich spass oder nervt es Euch manchmal auch ein Bisschen?Da ich solche Diskussionen 20 Jahre danach als sinnlos erachte,würde mich dieses mal interessieren.



Es nervt teilweise schon gewaltig, immer die gleichen falschen Vorurteile lesen zu müssen, ganz "neue" Beschreibungen über anders gekannte Tätigkeiten hören zu müssen und Vergleiche zu lesen die an den Haaren herbeigezogen sind. Denkt man dann nach zig Seiten die größten Unklarheiten sind ausgeräumt, kommt 2-3 Wochen später wieder einer daher und eröffnent einen neuen Thread und beginnt wieder über Schwachsinn wie "umfassende Überwachung" zu schreiben.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
Ebro hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#130

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 09:17
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Sonny


Daß die Tätigkeit der Geheimdienste in gewisser Weise nicht öffentlich sein kann, ist bekannt --- dafür gibt es ja dann die Parlamentarische Kontrollkommission des Bundestages.



@sonny, der war seit langem dein bester...

(p.s. eventuell solltest du dich mal mit den aussagen dieser kommission bzgl. der bnd- mitarbeiter in bagdad beschäftigen)


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#131

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 09:21
von josy95 | 4.915 Beiträge

Irgendwie wird das hin- und her hier schon nervig.
Drum will ich mal mit meinem Beitrag wieder zum Urthema zurückkommen.

Klar war da Angst vor dem MfS, von den Berichten der Älteren, auch denen mit dem "E" geschriebenen und auch vor dem Geheimdienst der Sowjets. Das rührte m. Ea. aber mehr aus den Erfahrungen der direkten Nachkriegszeit, den 50-ern und 60- ern her. In mancher Hinsicht wohl möglich, auch ein Mythos, die schlechten Erinnerungen an Gestapo inbegriffen. Aus verängstigten, gebeutelten Generationen. Auch mag da eine gewisse schlechte deutsche Mentalität (Neid, Mißgunst = Denunziatentum)mit eine nicht unwesentliche Rolle gespielt haben. Auch die ideologische Beeinflussung nicht zu vergessen. Alle Gegner des stalinistischen Systems sofort als reaktionäre Altnazis, Verbündete des Kapitalismus hinzustellen, die nichts besseres zu tun hatten, zu sabotieren, den ach so friedlichen Aufbau und wer weiß nicht was alles zu stören. Auf der anderen Seite wurde die Hysterie des Kommunismus- Gespenstes dafür weidlich ausgenutzt. Da kann man einen Roman drüber schreiben...!

Ich will mal aus dem Anfang des Threads RMR`s Vergleich mit dem Westpennest ins Spiel bringen.
Dieser Vergleich ist schon ganz gut und zutreffend. Nur der Narr stochert in dem vor ihm befindlichen Wespennest rum.

Auch was in einem anderen Beitrag hier zu lesen stand: Wo man wußte, wer bei der Firma war, war der Umgang eher freier von Angst, ungezwungener. Die meißte Angst war da, wo man es nicht wußte, noch nicht einmal vermutete, eben bei diesen kleinen, miesen Denunzianten, genannt auch IM`s. Wo in garantiert vielen Fällen aus niederträchtigen Gründen Menschen mit Unwahrheiten, Halbwahrheiten oder Anschuldigungen aus dem Reich der Fantasie denunziert wurden. Um auf diese scheinbar bequeme Art den unbequemen Nachbarn, den konkurierenden, weil besseren Kollegen, den Nebenbuhler oder was auch immer, loszuwerden, auszuschalten.

Und das ist kein Mythos, das war und ist Realität. Funktioniert doch heute teilweise auch noch bestens! Nur das sich heute damit (kaum) noch Geheimdienste befassen.
Man spürt aber auch deutlich, das leider schon wieder ein nicht geringes Interesse bestimmter Stellen, bestimmter Kreise, Damen und Herren vorhanden ist, den kleinen Mann skandalträchtig und wenn möglich medienwirksam zu kriminalisieren um von den großen, krummen Dingern, der eigenen Unfähigkeit bis hin zu mafiosen Strukturen, abzulenken. Kölner U- Bahn Bau als kleines, aktuelles Beispiel läßt grüßen...!

Das galt und gilt heute noch so. Wie Rostocker auch richtig schreibt, man sollte schon eine bestimmte und kluge Vorsicht beim Umgang mit gewissen Leuten walten lassen.

Nur ist zu heute der Unterschied, das strafbare Handlungen derjenigen, die solchen Machenschaften fröhnen nicht mehr ganz so einfach sind. Generell erstmal schwerer zu begehen sind und auch (meißtens) schneller aufgedeckt werden. Allein schon auf Grund des Medieninteresses, die sehr schnell hinter irgendwelchen solchen Dingern sofort einen schlagzeilen- und umsatzträchtigen Skandal vermuten. Auch das ist ein in den meißten Fällen positiver Wandel der Zeit.
Der negative Trend ist nach wie vor nur der, das diesen Leuten, wenn dann schon enttarnt, geoutet, nicht viel passiert. Sie verschwinden sang- und klanglos aus dem Rampenlicht in der Anonymität der Masse, kassieren üppige Vorruhestandsgehälter und Pensionen und sind dann irgendwo der nette Nachbar der sich ja so super im örtlichen Sportverein oder anderswo arrangiert...!


So ist nun mal das Leben. So war es und so bleibt es. Da können wir noch so viel über Vergangenheit spekulieren, diskutieren, uns die Mäuler zerreißen, uns die Fetzen um die Ohren hauen.

Wichtig ist auch Luchs`s Nachsatz: "Immer schön wachsam sein!" So wie der Luchs...


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#132

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 10:08
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow

Zitat von Sonny


Daß die Tätigkeit der Geheimdienste in gewisser Weise nicht öffentlich sein kann, ist bekannt --- dafür gibt es ja dann die Parlamentarische Kontrollkommission des Bundestages.



@sonny, der war seit langem dein bester...




Das hab ich mir auch gerade gedacht, als ob diese Kommission umfassend informiert wird. Die erfahren auch nur das nötigste und schon gar nichts über Aktivitäten in Grauzonen bzw. darüber hinaus.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#133

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 13:56
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

in diesem zusammenhang eine interessante dissertation...

http://deposit.ddb.de/cgi-bin/dokserv?id...e=965163563.pdf

auch wenn sie in einigen punkten recht "dünn" erscheint und sich oftmals nur auf andere veröffentlichungen verlässt. trotzdem allemal lesenswert...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#134

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 17:58
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Guter Link, Gilbert.

Auch das Buch von Gieseke, gestern von mir zitiert, etwas von einigen abgewertet bzw. bezweifelt, kommt in der Arbeit vor. Ein Zitat daraus:
"Das personelle Wachstum der Staatssicherheit stand im Gegensatz zu dem in der
Öffentlichkeit erzeugten Eindruck, dass sich das politische System der DDR
kontinuierlich stabilisiert hätte. Während die Führungsriege ihr Staatswesen im
östlichen Lager gerne als eine Art Musterland präsentierte und auch die
Bundesrepublik die DDR mit dem Grundlagenvertrag offiziell anerkannte,
verdoppelte sich zwischen 1972 und 1989 die Zahl der hauptamtlichen Stasi-
Mitarbeiter. Dieser Widerspruch kann damit erklärt werden, dass der Rückhalt der
SED in der Bevölkerung von Beginn der siebziger Jahre an zunehmend schwand und
das MfS diese Defizite durch intensive Arbeit gegen die zunehmende Zahl der
Andersdenkenden auszugleichen hatte."

AZ


nach oben springen

#135

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 18:02
von Alfred | 6.853 Beiträge

AZ,

vielleicht lag es auch daran, das die DDR ab den 70 iger Jahren von über 130 Staaten anerkannt wurde. Auch daraus ergaben sich weitere Aufgaben für das MfS.

So wie Herr G. dies schreibt ist es auf alle Fälle nicht korrekt.


nach oben springen

#136

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 18:05
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Augenzeuge
Guter Link, Gilbert.

Auch das Buch von Gieseke, gestern von mir zitiert, etwas von einigen abgewertet bzw. bezweifelt, kommt in der Arbeit vor. Ein Zitat daraus:
"Das personelle Wachstum der Staatssicherheit stand im Gegensatz zu dem in der
Öffentlichkeit erzeugten Eindruck, dass sich das politische System der DDR
kontinuierlich stabilisiert hätte. Während die Führungsriege ihr Staatswesen im
östlichen Lager gerne als eine Art Musterland präsentierte und auch die
Bundesrepublik die DDR mit dem Grundlagenvertrag offiziell anerkannte,
verdoppelte sich zwischen 1972 und 1989 die Zahl der hauptamtlichen Stasi-
Mitarbeiter. Dieser Widerspruch kann damit erklärt werden, dass der Rückhalt der
SED in der Bevölkerung von Beginn der siebziger Jahre an zunehmend schwand und
das MfS diese Defizite durch intensive Arbeit gegen die zunehmende Zahl der
Andersdenkenden auszugleichen hatte."

AZ



Wirklich guter Link!
Ich denke auch mal, das eben das MfS mit realistischen Berichten über diese Lage, Zustände und Miserien dazu beigetragen hat. Aber auch hier hat das Greisenkomite nicht die wahren Ursachen erkannt, erkennen wollen. Und genau das Falsche gemacht, was unweigerlich vor den Baum gehen mußte, wie wir es nun alle auch wissen.


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#137

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 18:22
von Merkur | 1.021 Beiträge

Zitat von Alfred
AZ,

vielleicht lag es auch daran, das die DDR ab den 70 iger Jahren von über 130 Staaten anerkannt wurde. Auch daraus ergaben sich weitere Aufgaben für das MfS.

So wie Herr G. dies schreibt ist es auf alle Fälle nicht korrekt.



Das sehe ich auch so, vieles wird dabei einfach ausgeblendet. Dazu kamen noch andere sich entwickelnde z. T. internationale Tendenzen (Terrorismus, Transit usw.), die sich hinsichtlich des Wachstums der Mitarbeiter in Zahlen ausdrückten und nicht im Zusammenhang mit der Bevölkerungszahl der DDR standen.
Des weiteren stellt sich mir die Frage, welchen Sinn es überhaupt macht, die Zahlen der Mitarbeiter des MfS auf die der Bevölkerung zu rechnen ? Es gab eine Reihe von Aufgaben innerhalb des MfS, bei denen die Anzahl der Bevölkerung in der DDR völlig unwichtig war. Was hatte die Stärke des Personenschutzes, der PKE, der RD, der Antiterroreinheit, der HV A u. v. a. Diensteinheiten mit der Bevölkerungszahl der DDR zu tun ? Diese Aufgaben wären so oder so realisiert worden. Dabei ist es m. E. unerheblich, ob die DDR 10, 17 oder 25 Millionen Einwohner hatte/gehabt hätte.



nach oben springen

#138

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 19:49
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Klar, Merkur, Zahlen sind relativ. Sie spiegeln aber auch teilweise die Effektivität der Leistung wider.
Die vorgebrachte Anerkennung von 130 Staaten (stimmt das denn? ) kann ich als Begründung nicht annehmen, die UdSSR hatte z.B. sicher noch mehr Beziehungen.
Warum bestätigst du eigentlich nicht die zunehmende Menge der Mitarbeiter mit der zunehmenden Opposition im Land- und der hieraus entstehenden zusätzlichen Aufgaben? Denn dies stellt m.E. einen der wesentlichsten Aspekte dar.
AZ


nach oben springen

#139

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 19:55
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Augenzeuge

Warum bestätigst du eigentlich nicht die zunehmende Menge der Mitarbeiter mit der zunehmenden Opposition im Land
AZ



Tja mein lieber AZ, cum hoc ergo propter hoc würde der Fachmann jetzt sagen!!!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 22.02.2010 19:56 | nach oben springen

#140

RE: DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?

in Mythos DDR und Grenze 22.02.2010 19:57
von Alfred | 6.853 Beiträge

Zitat von Augenzeuge
Warum bestätigst du eigentlich nicht die zunehmende Menge der Mitarbeiter mit der zunehmenden Opposition im Land- und der hieraus entstehenden zusätzlichen Aufgaben? Denn dies stellt m.E. einen der wesentlichsten Aspekte dar.
AZ




AZ,

weil dies so eben nicht stimmt.

Du musst dir ja nur mal die Stärke der Diensteinheiten ansehen. Aber Du schreibst ruichtig " m.E.".

Dass die DDR zu über 130 Staaten dipl. Beziehungen hatte, kannst Du mir schon abnehmen. Sicher findest Du dazu was im www.


zuletzt bearbeitet 22.02.2010 20:04 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
In den Raum gestellt - Thema: Der unendliche Kampf gegen die DDR-"Staatssicherheit" und der real existierende Verfassu
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Feliks D.
211 21.02.2014 14:35goto
von Bürger der DDR • Zugriffe: 9748
Mythos Kuba - ein gelungener Versuch des Sozialismus?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Berliner
28 17.03.2010 09:50goto
von GilbertWolzow • Zugriffe: 2462
DDR Mythos? "Personen die nicht arbeiteten bzw. sich 'asozial' verhielten wurden eingesperrt."
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von Berliner
19 26.07.2011 11:42goto
von Nostalgiker • Zugriffe: 2641
DDR Mythos? "In der DDR gab es kein Problem mit Drogen"?
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von Angelo
43 20.06.2013 11:38goto
von silberfuchs60 • Zugriffe: 7386
DDR Mythos ? "In den Restaurants war fast immer das Essen aus“
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von Angelo
137 03.09.2010 22:50goto
von ek53 • Zugriffe: 10384
Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
307 17.12.2013 00:41goto
von frank • Zugriffe: 18558
Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
230 10.03.2016 19:28goto
von SET800 • Zugriffe: 21649
Die Firma - Das Ministerium für Staatssicherheit
Erstellt im Forum DDR Grenze Literatur von Angelo
0 16.10.2008 13:44goto
von Angelo • Zugriffe: 950

Besucher
28 Mitglieder und 78 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2879 Gäste und 161 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558497 Beiträge.

Heute waren 161 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen