#21

RE: persönliche Erfahrungen beider Seiten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.02.2010 20:22
von Senny (gelöscht)
avatar

Ich denke, daß der MfS erst durch die Gegebenheit der gegenseitigen und vor allem weitreichenden "Durchsetzung"
der Bevölkerung so erfolgreich agieren konnte. Damals waren die technischen Möglichkeiten im Gegensatz zur USA
pure Steinzeit. Ich als Informatikerin, sehe die heutige Entwicklung mit sehr gemischten Gefühlen. Aber im Gegensatz
zu damals, scheinen sich die Menschen dessen weniger bewußt zu sein. Fragt mal jemanden was ELENA ist...
Nach der heutigen Gesetzgebung - maßgeblich von Herrn Schäuble unter dem Vorwand des Terrorismus (11.09.2001) eingeführt, macht jeden Bundesbürger zu einem Tatverdächtigen.

LG Senny


zuletzt bearbeitet 15.02.2010 20:24 | nach oben springen

#22

RE: persönliche Erfahrungen beider Seiten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.02.2010 20:27
von Pitti53 | 8.785 Beiträge

d.h.:nun hat wirklich jeder eine akte?


nach oben springen

#23

RE: persönliche Erfahrungen beider Seiten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.02.2010 20:29
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Sagt mal Manu und EDGE ihr bringt heute im OPZW auch jeden Thread zum entgleisen oder????



@Senny Die weitreichende Durchsetzung ist ein Gerücht der Westgeborenen, lediglich ca 20% aller MA waren operativ tätig.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 15.02.2010 20:31 | nach oben springen

#24

RE: persönliche Erfahrungen beider Seiten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.02.2010 20:35
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Senny
Ich denke, daß der MfS erst durch die Gegebenheit der gegenseitigen und vor allem weitreichenden "Durchsetzung"
der Bevölkerung so erfolgreich agieren konnte. Damals waren die technischen Möglichkeiten im Gegensatz zur USA
pure Steinzeit. Ich als Informatikerin, sehe die heutige Entwicklung mit sehr gemischten Gefühlen. Aber im Gegensatz
zu damals, scheinen sich die Menschen dessen weniger bewußt zu sein. Fragt mal jemanden was ELENA ist...
Nach der heutigen Gesetzgebung - maßgeblich von Herrn Schäuble unter dem Vorwand des Terrorismus (11.09.2001) eingeführt, macht jeden Bundesbürger zu einem Tatverdächtigen.

LG Senny


Oder Echelon, oder RFID oder, oder....


nach oben springen

#25

RE: persönliche Erfahrungen beider Seiten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.02.2010 20:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Oder Zwangs-Züp bei Piloten.


nach oben springen

#26

RE: persönliche Erfahrungen beider Seiten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.02.2010 20:37
von Senny (gelöscht)
avatar

@ Feliks

aber warum war dann die MfS so erfolgreich? An der Technik kann es wohl kaum gelegen haben.

LG Senny


nach oben springen

#27

RE: persönliche Erfahrungen beider Seiten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.02.2010 20:38
von Senny (gelöscht)
avatar

Erich und Konsorten hätten sich für die heutigen Möglichkeiten die Hände gerieben.

LS Senny


nach oben springen

#28

RE: persönliche Erfahrungen beider Seiten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.02.2010 20:42
von rustenfelde | 676 Beiträge

Zitat von EDGE-Henning
Das sie gutmenschen waren, hat keiner behauptet.

Ich weiss aber wieder mal, warum Ost und West nicht zusammenwachsen. Erst die jetzt aufwachsende Generation.



Sag mal,bist Du Moses???

Wie bist Du denn drauf?

Ab in den Busch!

RF


"Ich weiß nicht, dass ich jemals von der zauberhaften Schönheit eines Erdfleckens so innerlichst berührt worden wäre."
Theodor Storm über das Eichsfeld (1856)


nach oben springen

#29

RE: persönliche Erfahrungen beider Seiten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.02.2010 20:43
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Senny
@ Feliks

aber warum war dann die MfS so erfolgreich? An der Technik kann es wohl kaum gelegen haben.

LG Senny



Das MfS! Waren wir erfolgreich... gibt es die DDR noch????


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#30

RE: persönliche Erfahrungen beider Seiten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.02.2010 20:44
von Friedensfahrt | 402 Beiträge

Aber Hallo Edge Henniing
nach deinem bericht schliesst du es für gegeben an dass alle Ossis"" sich der allgemeinheit hingegeben haben,mit nichtem wenn es so gewesen wäre gäbe es keinen Nov. 1989


nach oben springen

#31

RE: persönliche Erfahrungen beider Seiten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.02.2010 20:57
von Oss`n | 2.777 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von Senny
@ Feliks

aber warum war dann die MfS so erfolgreich? An der Technik kann es wohl kaum gelegen haben.

LG Senny



Das MfS! Waren wir erfolgreich... gibt es die DDR noch????




EIN KLASSE SATZ !!!
Ich glaube den kann man so stehen und vor allen dingen sacken lassen.
Wie war doch gleich das Anfangsthema ??

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#32

RE: persönliche Erfahrungen beider Seiten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.02.2010 21:50
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Das wäre auch ein interessanter Satz zur Diskussion, den Friedensfahrt angesprochen hatte, den von Hennig...das alle Ossis sich der Allgemeinheit hingegeben haben...das es dann keine Wende usw, gegeben hätte?
Nun schrieb ich ja mal so in Etwa: Ich hätte sie nicht gebraucht,die Wende, lebte sehr gut und war mit meinem Leben im Staate DDR zufrieden.
Also wurde ich quasi durch höhere Mächte "gewendet", von einer Gesellschaftsordnung in die andere gestürzt.
Wer gab also den Demonstranten am Ring in Leipzig das Recht, über mein Leben zu entscheiden, da ich es doch nicht wollte?
Eine gute, eine interessante Frage, und ich denke, ich stehe da nicht alleine, als Einer, der doch die DDR überhaupt nicht gewandelt haben wollte.
Ja, wer gab ihnen, den friedlichen Revolutionären das Recht und könnte ich sie eventuell auf Schadenersatz verklagen?...jetzt muss ich schon selber lachen...aber mein Thema ist doch nicht schlecht, müsst ihr zugeben.
Ich stelle mit gerade den umgedrehten Fall vor, die Linken siegen auf der ganzen Linie und wir haben auf einmal den Sozialismus wieder. also ob das jedem gefällt, bezweifle ich hier schon mal, aber sie werden dann gewendet, der Bundi, ob es ihm passt oder nicht, so wie ich damals.

R-M-R

R-M-R


nach oben springen

#33

RE: persönliche Erfahrungen beider Seiten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.02.2010 21:53
von Senny (gelöscht)
avatar

Durch die wirtschaftliche Lage hätte es früher oder später eh einen Knall gegeben.


nach oben springen

#34

RE: persönliche Erfahrungen beider Seiten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.02.2010 21:56
von rhoenadler (gelöscht)
avatar

@ rmr

du verwechselst da was,
die demonstranten in leipzig wollten net diese art von wende...

p.s. ich wohnte nur aufm dorf, sperrzone,
auch ich hätte sie net gebraucht...
aber trotzdem sollte sich was verändern,
jedoch in eine andere richtung


nach oben springen

#35

RE: persönliche Erfahrungen beider Seiten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.02.2010 22:07
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

rhoenadler, ich weiß was sie wollten, sie wollten eine andere, eine bessere DDR, aber es wurde über ihre Köpfe entschieden, soweit denke ich muss es richtig gewesen sein.
Nicht umsonst wurde gerufen" Wir bleiben hier".
So weit, so gut und Maria oder Senny, ich denke weiterhin, wir hätten auch die wirtschaftliche Kurve bekommen, mit den richtigen jungen Leuten und auch da schrieb ich schon mal darüber...ich hatte sie im Hause wohnen, denen ich einen Neubeginn zugetraut hätte, junge Ingenieure.
Aber das alles wollten ganz bestimmte Leute nicht, denn es wäre ein Alptraum für sie gewesen.
So bekam man die DDR auf einem Tablett serviert, wie ein gutes Mittagessen, und man speiste fürstlich.

R-M-R


nach oben springen

#36

RE: persönliche Erfahrungen beider Seiten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.02.2010 23:07
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

EDGE Henning, ich fand noch den schönen Satz heute in deinem Text: " Es gibt gesellschaftliche Gruppierungen, die es zu verhindern wissen, das du als Prolet die Tochter aus dem Adel...oder so ähnlich bürst....
Nun stell ich mir so eine junge Maid vor, so richtig schön im Safte aus dem Adel, und da muss man sagen, sie bringen wirklich hübsche Mädchen hervor, ohne jetzt Beispiele zu nennen und einen jungen Proleten, so richtig Kraftvoll und mit Grips im Kopf und jetzt treffen sie aufeinander, so in Liebe und Erotik und die hübschen Bambini aus dieser Beziehung, also das frische Blut des Proleten, der da das alte Adelsblut, was schon so leicht am....war, er frischt es auf.
Nicht auszudenken, sie heiratet den Langweiler aus dem Adel selber, der so spießig aufwächst, so im Zwange...und du musst gerade sitzen...und du musst immer lächeln...und du musst das Besteck immer zum Munde...und nicht umgekehrt.
So, EDGE, verkehrt der Kerl auch im Bett, so nach Vorschrift und da wära doch der junge Proll viel interessanter, denn er fragt garnicht erst, er nimmt sie und los gehts....

R-M-R


nach oben springen

#37

RE: persönliche Erfahrungen beider Seiten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.02.2010 23:19
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
EDGE Henning, ich fand noch den schönen Satz heute in deinem Text: " Es gibt gesellschaftliche Gruppierungen, die es zu verhindern wissen, das du als Prolet die Tochter aus dem Adel...oder so ähnlich bürst....
Nun stell ich mir so eine junge Maid vor, so richtig schön im Safte aus dem Adel, und da muss man sagen, sie bringen wirklich hübsche Mädchen hervor, ohne jetzt Beispiele zu nennen und einen jungen Proleten, so richtig Kraftvoll und mit Grips im Kopf und jetzt treffen sie aufeinander, so in Liebe und Erotik und die hübschen Bambini aus dieser Beziehung, also das frische Blut des Proleten, der da das alte Adelsblut, was schon so leicht am....war, er frischt es auf.
Nicht auszudenken, sie heiratet den Langweiler aus dem Adel selber, der so spießig aufwächst, so im Zwange...und du musst gerade sitzen...und du musst immer lächeln...und du musst das Besteck immer zum Munde...und nicht umgekehrt.
So, EDGE, verkehrt der Kerl auch im Bett, so nach Vorschrift und da wära doch der junge Proll viel interessanter, denn er fragt garnicht erst, er nimmt sie und los gehts....

R-M-R




;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

He Rainer, hier in Kassel war am Wochenende Erotik-Messe. Wäre bestimmt was für Dich gewesen. Hättest Dir hier ein paar Kondome für Dich kaufen können die nicht umknicken.
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#38

RE: persönliche Erfahrungen beider Seiten

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.02.2010 23:42
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Wolfgang, ich weiß, wir verlassen das Thema aber nun war ich doch auch einmal auf so einer Erotikmesse in der Nähe von Leipzig und ich muss sagen, das war nicht mein Ding.
Alte Knaben ließen sich zwischen den Brüsten von Lolla Ferrari oder ihrer Schwester ablichten, mit dem Nippel...oder Nuppel im Mund?
Also Wolfgang, ich liebe die reine frische Erotik, so zwischen Proll und junger adlicher Maid, nicht dieses Vulgäre, wo dir übel wird, schon beim hinschauen.
Du alter Knabe brauchst doch keine Flüstertüte mehr, so wie der Rainer- Maria, aus dem Alter sind wir doch schon lange raus.

R-M-R


nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 302 Gäste und 27 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556921 Beiträge.

Heute waren 27 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen