#161

RE: Erfahrung mit der Eigenen Stasi Akte

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.04.2012 16:18
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Gert ich schreib Dir heute Abend me PN, hier bitte weiter zum Thema.

Wie stehst Du nun dazu wenn der von mir angesprochene Personenkreis bearbeitet wurde und eine entsprechende Akte vorweisen kann?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#162

RE: Erfahrung mit der Eigenen Stasi Akte

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.04.2012 16:19
von Kimble | 397 Beiträge

Wie weit geht das mit der Entschlüsselung der IM's, wenn man das beantragt.
Steht da nur Name und Geb. Datum oder auch die damalige Adresse ?

Gibt heute abend etwa kein "Nachtverhör" mit Schreibtischlampe und Schlafenzug ?


Kannten Sie die DDR ? "Ja, flüchtig"
nach oben springen

#163

RE: Erfahrung mit der Eigenen Stasi Akte

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.04.2012 16:55
von grenzergold | 187 Beiträge

Deckname , Name , Vorname , Geburtsname ,Geburtsdatum , Geburtsort .


nach oben springen

#164

RE: Erfahrung mit der Eigenen Stasi Akte

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.04.2012 17:58
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

ich frage mich oft was es jemanden brachte in seiner akte vielleicht einen familienangehörigen zu sehen und was es dann für konsequenzen gab. diese fälle gibt es sicher viele. ist es wert alles zu wissen? heute wird auch soviel überwacht und auch heute möchte ich gar nicht wissen was die von mir wissen.
andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#165

RE: Erfahrung mit der Eigenen Stasi Akte

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.04.2012 18:09
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Gert
..., wenn das der einzige Spass ist, dem ihr frönt ?


Nö, flüchtige Wessirentner auffe Palme bringen iss och ni schlecht. Ach, das sind die Momente, wo der Weggang von Wosch besonders sch(m)erzt. Zumindest war der Forumstroll ehrenhalber in der Lage zumindest einigermaßen beim Threadthema zu bleiben.

Wenn man sachlich schon lange am Ende ist und auch unsachlich die Luft knapp wird, kann man ja immer noch Tippfähler bemerken. Besonders lustig sind die, die einen anderen Sinn entdecken lassen, Schlafanzug oder Schlafentzug *grins*
Na zum Glück wurde folgende Frage bis heute noch nicht beantworten ... http://guteantwort.com/1955


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#166

RE: Erfahrung mit der Eigenen Stasi Akte

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.04.2012 18:12
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von 94

Zitat von Gert
..., wenn das der einzige Spass ist, dem ihr frönt ?


Nö, flüchtige Wessirentner auffe Palme bringen iss och ni schlecht. Ach, das sind die Momente, wo der Weggang von Wosch besonders sch(m)erzt. Zumindest war der Forumstroll ehrenhalber in der Lage zumindest einigermaßen beim Threadthema zu bleiben.

Wenn man sachlich schon lange am Ende ist und auch unsachlich die Luft knapp wird, kann man ja immer noch Tippfähler bemerken. Besonders lustig sind die, die einen anderen Sinn entdecken lassen, Schlafanzug oder Schlafentzug *grins*
Na zum Glück wurde folgende Frage bis heute noch nicht beantworten ... http://guteantwort.com/1955



na @94 wie sagteste neulig? bei meinen beiträgen kommen dir immer lachtränen. als ist wosch doch zu verkraften wenn es hier ums lachen geht.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#167

RE: Erfahrung mit der Eigenen Stasi Akte

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.04.2012 18:17
von Pit 59 | 10.131 Beiträge

bei meinen beiträgen kommen dir immer lachtränen. als ist wosch doch zu verkraften wenn es hier ums lachen geht.@EK 82

Ich denke eher Wosch hätte geheult.Andy rufe doch mal im Betrieb an,vieleicht kannste für einen Kollegen die Schicht Übernehmen.


nach oben springen

#168

RE: Erfahrung mit der Eigenen Stasi Akte

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.04.2012 18:27
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Pit 59
bei meinen beiträgen kommen dir immer lachtränen. als ist wosch doch zu verkraften wenn es hier ums lachen geht.@EK 82

Ich denke eher Wosch hätte geheult.Andy rufe doch mal im Betrieb an,vieleicht kannste für einen Kollegen die Schicht Übernehmen.


pit so sehr ich dich achte, frage ich mich warum du immer gegen mich schießt wenn ich schreibe? jetzt ist es kein scherz mehr , soll ich gehen? dann gehe ich, aber mit dem hintergedanken das du dann dr. neunmalklug bist. lesen werde ich weiter. das war ja jetzt ne echte ansage von dir die ich langsam ernst nehme.
andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 23.04.2012 18:28 | nach oben springen

#169

RE: Erfahrung mit der Eigenen Stasi Akte

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.04.2012 18:38
von Pit 59 | 10.131 Beiträge

Sehe es nicht so verbissen Andy,wer austeilt muss aber auch mal einstecken können.Es war mit Sicherheit nicht Böse gemeint.Der eine betrachtet das als Scherz der andere jenes.Also hau in die tasten Andy.


nach oben springen

#170

RE: Erfahrung mit der Eigenen Stasi Akte

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.04.2012 19:26
von Mike59 | 7.945 Beiträge

*lol* Ich war von meiner Akte etwas enttäuscht - ich hatte mich für wichtiger gehalten

Mike59


nach oben springen

#171

RE: Erfahrung mit der Eigenen Stasi Akte

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.04.2012 19:32
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Mike59
*lol* Ich war von meiner Akte etwas enttäuscht - ich hatte mich für wichtiger gehalten

Mike59


mike was sollen die akten schon bringen? dazu gehört auch das viele IM unfreiwillig waren und berichte lieferten die wenig sachlage hatten.
andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#172

RE: Erfahrung mit der Eigenen Stasi Akte

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.04.2012 19:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von EK 82/2

Zitat von Mike59
*lol* Ich war von meiner Akte etwas enttäuscht - ich hatte mich für wichtiger gehalten

Mike59


mike was sollen die akten schon bringen? dazu gehört auch das viele IM unfreiwillig waren und berichte lieferten die wenig sachlage hatten.
andy



Einfach für denjenigen,der sie anfordert und lesen möchte,Erkenntnis!
Wer nicht will,fordert sie nicht an.
Ich habe mich eben entschlossen,meine Akte einzusehen.
Was ist daran schlimm?
Nochmal,wer will soll sie lesen und wer nicht,der lässt es bleiben.
Ist doch ganz einfach und leicht zu verstehen,oder?
Siehst du doch am Beispiel von Mike59, er gewann aus dem lesen (s)einer Akte auch eine Erkenntnis.
Das ist doch jedem seine Sache!


nach oben springen

#173

RE: Erfahrung mit der Eigenen Stasi Akte

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.04.2012 19:43
von Mike59 | 7.945 Beiträge

Zitat von EK 82/2

Zitat von Mike59
*lol* Ich war von meiner Akte etwas enttäuscht - ich hatte mich für wichtiger gehalten

Mike59


mike was sollen die akten schon bringen? dazu gehört auch das viele IM unfreiwillig waren und berichte lieferten die wenig sachlage hatten.
andy




Ich hatte ja noch nicht einmal das - ich bin etwas deprimiert. Offensichtlich hat sich keiner gefunden der über mich berichten wollte, oder es gab einfach nichts über mich zu berichten. Ich frage mich da heute schon, ob ich noch als vollwertiges Mitglied der Gesellschaft gelte.
Mit anderen Worten, ich war nicht beim MfS und offensichtlich wurde ich auch nicht belauscht - gibt es mich überhaupt?

Mike59


nach oben springen

#174

RE: Erfahrung mit der Eigenen Stasi Akte

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.04.2012 19:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Mike59

Zitat von EK 82/2

Zitat von Mike59
*lol* Ich war von meiner Akte etwas enttäuscht - ich hatte mich für wichtiger gehalten

Mike59


mike was sollen die akten schon bringen? dazu gehört auch das viele IM unfreiwillig waren und berichte lieferten die wenig sachlage hatten.
andy




Ich hatte ja noch nicht einmal das - ich bin etwas deprimiert. Offensichtlich hat sich keiner gefunden der über mich berichten wollte, oder es gab einfach nichts über mich zu berichten. Ich frage mich da heute schon, ob ich noch als vollwertiges Mitglied der Gesellschaft gelte.
Mit anderen Worten, ich war nicht beim MfS und offensichtlich wurde ich auch nicht belauscht - gibt es mich überhaupt?

Mike59



Bei dem rot markiertem in deinem Schreiben könnte man glauben,alle die belauscht wurden,waren beim MfS.
Das gibt der Sache eine ganz neue Richtung,einen ganz neuen Sinn.....
Auweia.......


nach oben springen

#175

RE: Erfahrung mit der Eigenen Stasi Akte

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.04.2012 19:54
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Mike59

Zitat von EK 82/2

Zitat von Mike59
*lol* Ich war von meiner Akte etwas enttäuscht - ich hatte mich für wichtiger gehalten

Mike59


mike was sollen die akten schon bringen? dazu gehört auch das viele IM unfreiwillig waren und berichte lieferten die wenig sachlage hatten.
andy




Ich hatte ja noch nicht einmal das - ich bin etwas deprimiert. Offensichtlich hat sich keiner gefunden der über mich berichten wollte, oder es gab einfach nichts über mich zu berichten. Ich frage mich da heute schon, ob ich noch als vollwertiges Mitglied der Gesellschaft gelte.
Mit anderen Worten, ich war nicht beim MfS und offensichtlich wurde ich auch nicht belauscht - gibt es mich überhaupt?

Mike59



schlimmer mike59 dich gibt es, aber diese akten wirst du nie einsehen dürfen. sie lagern dann irgendwann mal wenn der bau fertig ist in der chausseestrasse
andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#176

RE: Erfahrung mit der Eigenen Stasi Akte

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.04.2012 20:03
von Mike59 | 7.945 Beiträge

Zitat

schlimmer mike59 dich gibt es, aber diese akten wirst du nie einsehen dürfen. sie lagern dann irgendwann mal wenn der bau fertig ist in der chausseestrasse
andy


Ob die jetzt schon Bewerbungen für Verwaltung und Auswertung Ihrer Akten annehmen.

Na egal - wird schon werden und ist mir eigentlich auch wurscht.

Mike59


nach oben springen

#177

RE: Erfahrung mit der Eigenen Stasi Akte

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.04.2012 20:05
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von ek40

Zitat von EK 82/2

mike was sollen die akten schon bringen?


Einfach für denjenigen,der sie anfordert und lesen möchte,Erkenntnis!




Nö meistens nur Verwirrung und Planlosigkeit weil:

1. Ganze Teile fehlen oder geschwärzt wurden
2. Vorgänge und Maßnahmen mangels Fachwissen oft nicht gedeutet werden können
3. Hintergründe oftmals fehlen
4. Das Gelesene nicht verstanden und falsch gedeutet und gewertet wird

Es gibt da ja nun nicht wenige Fälle in denen ehem. Angehörige der bewaffneten Organe genau aus diesen Gründen von ehm. MA ihre Akte erklären ließen. Auch heute steht es jedem frei sich seine Akte bei bestimten Treffen fachkundig erläutern zu lassen und auf sich ergebende Fragen auch verständliche Antworten und Hintergrundinformationen zu erhalten.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 23.04.2012 20:07 | nach oben springen

#178

RE: Erfahrung mit der Eigenen Stasi Akte

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.04.2012 20:18
von Mike59 | 7.945 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von ek40

Zitat von EK 82/2

mike was sollen die akten schon bringen?


Einfach für denjenigen,der sie anfordert und lesen möchte,Erkenntnis!




Nö meistens nur Verwirrung und Planlosigkeit weil:

1. Ganze Teile fehlen oder geschwärzt wurden
2. Vorgänge und Maßnahmen mangels Fachwissen oft nicht gedeutet werden können
3. Hintergründe oftmals fehlen
4. Das Gelesene nicht verstanden und falsch gedeutet und gewertet wird

Es gibt da ja nun nicht wenige Fälle in denen ehem. Angehörige der bewaffneten Organe genau aus diesen Gründen von ehm. MA ihre Akte erklären ließen. Auch heute steht es jedem frei sich seine Akte bei bestimten Treffen fachkundig erläutern zu lassen und auf sich ergebende Fragen auch verständliche Antworten und Hintergrundinformationen zu erhalten.



Stimmt - habt ihr gut gemacht bei mir

Angefügte Bilder:
images-2.jpeg

zuletzt bearbeitet 23.04.2012 20:19 | nach oben springen

#179

RE: Erfahrung mit der Eigenen Stasi Akte

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.04.2012 23:26
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von ek40

Zitat von EK 82/2

mike was sollen die akten schon bringen?


Einfach für denjenigen,der sie anfordert und lesen möchte,Erkenntnis!




Nö meistens nur Verwirrung und Planlosigkeit weil:

1. Ganze Teile fehlen oder geschwärzt wurden
2. Vorgänge und Maßnahmen mangels Fachwissen oft nicht gedeutet werden können
3. Hintergründe oftmals fehlen
4. Das Gelesene nicht verstanden und falsch gedeutet und gewertet wird

Es gibt da ja nun nicht wenige Fälle in denen ehem. Angehörige der bewaffneten Organe genau aus diesen Gründen von ehm. MA ihre Akte erklären ließen. Auch heute steht es jedem frei sich seine Akte bei bestimten Treffen fachkundig erläutern zu lassen und auf sich ergebende Fragen auch verständliche Antworten und Hintergrundinformationen zu erhalten.



der antwort ist eigentlich nichts weiter hinzuzufügen als zustimmung. alle die spekulieren und vermuten laufen im kreis.aber dennoch steht die frage zur erzwungenen aussage oder zur wissentlich bewusten. soviele fragen über die keiner weis aber alle reden darüber.
andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 23.04.2012 23:36 | nach oben springen

#180

RE: Erfahrung mit der Eigenen Stasi Akte

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.04.2012 00:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von EK 82/2

Zitat von Feliks D.

Zitat von ek40

Zitat von EK 82/2

mike was sollen die akten schon bringen?


Einfach für denjenigen,der sie anfordert und lesen möchte,Erkenntnis!




Nö meistens nur Verwirrung und Planlosigkeit weil:

1. Ganze Teile fehlen oder geschwärzt wurden
2. Vorgänge und Maßnahmen mangels Fachwissen oft nicht gedeutet werden können
3. Hintergründe oftmals fehlen
4. Das Gelesene nicht verstanden und falsch gedeutet und gewertet wird

Es gibt da ja nun nicht wenige Fälle in denen ehem. Angehörige der bewaffneten Organe genau aus diesen Gründen von ehm. MA ihre Akte erklären ließen. Auch heute steht es jedem frei sich seine Akte bei bestimten Treffen fachkundig erläutern zu lassen und auf sich ergebende Fragen auch verständliche Antworten und Hintergrundinformationen zu erhalten.



der antwort ist eigentlich nichts weiter hinzuzufügen als zustimmung. alle die spekulieren und vermuten laufen im kreis.aber dennoch steht die frage zur erzwungenen aussage oder zur wissentlich bewusten. soviele fragen über die keiner weis aber alle reden darüber.
andy



Da kannst du klatschen so lange wie du willst,ich interpretiere das als Ignoranz und kann dieser Antwort keinesfalls zustimmen.
Manchmal kann man über so viel Überheblichkeit nur noch den Kopf schütteln.
Ihr müsst es den Leuten schon selbst überlassen,ob sie diesen Weg gehen oder nicht.
Vielleicht gibt es sogar welche, die jenen Intellekt besitzen,um das Geschriebene zu verstehen.
Denn all das wird hier schon wieder in Frage gestellt.
Nichts anderes habe ich erwartet.
Nun bitte weiter klatschen.


nach oben springen



Besucher
28 Mitglieder und 79 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2818 Gäste und 171 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557334 Beiträge.

Heute waren 171 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen