#861

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 19:38
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #859
[...]Wenn ich das so richtig sehe, dann hatte der Spiegel schon ein Jahr vor M. G. einen Artikel im Heft 45/1975 mit der Klaren Ansage "Zünddraht durchschneiden".[...]

Die Ansage war, daß man bis zum Zeitpunkt eben nicht genau
wisse wie die SM70 funktioniert und sich die BGS-Offiziere
darüber streiten, wie z.B. ein Flüchtling diese gefahrlos
entschärfen könne. Dieses Ratsel zu knacken war dann
eine der Triebfedern für Gartenschläger.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#862

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 19:44
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #857
Ich bezog das auch auf das Interview, laut welchem ein DDR-Schütze
gesagt haben soll "Das Schwein lebt noch." um daraufhin eine Salve
in den Körper zu jagen. Soweit mir bekannt, wurde Gartenschläger
noch lebend durch bzw. freundwärts des GZI gebracht.

Ari


Auch das könnte im Dunklen noch Eigensicherung sein. Dazu Begründung, Herr Gartenschläger führte ein schweren Raub aus, ein unter Befehl kämpfender mitteleuropäischer Soldat fasst eine Verwundung als Fahrkarte in ein Lazarett und persönliches Kriegsende auf. Bei Verbrechern ist das nicht anzunehmen, siehe Unterschied Militär- und Polizeimunition mit "Mannstoppwirkung".



nach oben springen

#863

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 19:49
von Rainer-Maria Rohloff | 1.351 Beiträge

Siehe der Text von Ratze in #848 mit dem Funkaufklärungskram. Habe mir das mal rein gezogen und meine, diese Angabe der eventuellen Täterbegehungsstelle (von bis .....Grenzsäule, wohl mehr Kilometern) in irgend einer der kommenden Nächte ist ja nun wirklich ....nicht gerade für eine bestimmte Stelle geeignet?. Ich bin also weiterhin der Meinung, genau diese Ecke (der Grenzknick) wo es dann zum Todesfall kam(eben durch Hinterhalt) muss Einer seiner Kumpel irgendwie vorher dem Osten gesteckt haben. Nur wie in der Kürze der Zeit?

Rainer-Maria

Frage mich gerade, ob Großnichte vom Michael hier mit liest?



nach oben springen

#864

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 20:04
von Marder | 1.413 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #862


Auch das könnte im Dunklen noch Eigensicherung sein. Dazu Begründung, Herr Gartenschläger führte ein schweren Raub aus, ein unter Befehl kämpfender mitteleuropäischer Soldat fasst eine Verwundung als Fahrkarte in ein Lazarett und persönliches Kriegsende auf. Bei Verbrechern ist das nicht anzunehmen, siehe Unterschied Militär- und Polizeimunition mit "Mannstoppwirkung".


Den Unterschied würde ich mir gerne mal erläutern lassen.
Mit freundlichen Grüßen Marder
Ps. Wenn die Schützen dermaßen Angst hatten vor einem am Boden liegenden Mann, Warum haben sie keine PolizeiMun mit Mannstoppwirkung benutzt?
Pss. Heißt das im Umkehrschluss, dass das Militär Mun verwendet die möglichst den Gegner nicht schwer verletzt oder tötet??
Psss. Meines Wissens hat Jagdmun die beste Mannstoppwirkung und ist ebenso wie Dum Dum Geschosse bei militärischen auseinandersetzungen verboten. Sollten die etwa bei der Polizei erlaubt sein???


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
nach oben springen

#865

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 20:04
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #863
Siehe der Text von Ratze in #848 mit dem Funkaufklärungskram. Habe mir das mal rein gezogen und meine, diese Angabe der eventuellen Täterbegehungsstelle (von bis .....Grenzsäule, wohl mehr Kilometern) in irgend einer der kommenden Nächte ist ja nun wirklich ....nicht gerade für eine bestimmte Stelle geeignet?. Ich bin also weiterhin der Meinung, genau diese Ecke (der Grenzknick) wo es dann zum Todesfall kam(eben durch Hinterhalt) muss Einer seiner Kumpel irgendwie vorher dem Osten gesteckt haben. Nur wie in der Kürze der Zeit?
[...]

Rainer-Maria,

die genaue Stelle findet sich im Spiegel Nr. 16/1976 welcher kurz
vorher erschien, bzw. dort ziemlich nah am Grenzknick erfolgte auch
der erste Abbau. Am Grenzknick positioniert hatten die DDR-Truppen
zudem den Vorteil sowohl in Richtung Osten und Süden aufklären und
handeln zu können. Alle drei Beteiligten nahmen in der Nacht des
30.April wahr, daß die Beleuchtung am Grenzknick nicht eingeschaltet
war und waren schon umgekehrt, als sich dann Gartenschläger doch
entschloss noch ein Ding vom Zaun zu holen bzw. zu zünden (so
zumindest die Aussage der Kumpels).

Gruß
Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.04.2016 20:05 | nach oben springen

#866

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 20:17
von Signalobermaat | 356 Beiträge

Für mich ist unverständlich, wie man eine Figur Gartenschläger noch glorifizieren kann.Diejenigen und nur die, die an der Grenze standen, oder anderweitig im Einsatz waren,um die Festnahme eines bewaffneten Täters vorzunehmen ,sollten sich doch die Frage stellen, wie hätte man selbst gehandelt, wenn man einem bewaffneten Täter gegenübersteht,der sich mit Sicherheit nicht freiwillig festnehmen läßt, der zur Verhinderung seiner Festnahme eine Waffe mitführt und ausgehend von der Person, sie auch anwenden wird.Noch dazu,sollte er, was sich nun nicht mehr beweisen läßt, zuerst geschossen haben.
Mein Leben oder sein Leben.Wer mir jetzt noch erzählen will,er hätte nicht geschossen, war nie in einer solchen Situation und sollte hier kein Mitspracherecht haben.
Wenn einer auf dem Boden liegt, heißt das noch lange nicht, daß er auch getroffen ist,bzw kampfunfähig ist.
Den Held möchte ich sehen, der dann in seiner vollen Größe auf den Täter zugeht, in der Hoffnung,das dieser nicht schießt, das wäre Selbstmord.



mibau83, bürger der ddr, eisenringtheo, passport, SET800, Damals87 und Krepp haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#867

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 20:28
von Marder | 1.413 Beiträge

Mir scheint du warst noch nie in so einer Situation.
Wenn jemand augenscheinlich getroffen oder auch nicht auf dem Boden liegt und ich nicht alleine bin sollte der Festzunehmende schon erkennen, dass er ruhig liegen bleiben sollte weil sich die Festnehmer gegenseitig sichern.
Das funktioniert so, dass man seinen oder seine Partner sichert mit der gezogenen Waffe.
Dazu braucht es allerdings weniger den Spruch " Das Schwein lebt noch und danach ein Feuerstoß auf den Täter".
Der Täter ist dann nahezu Chancenlos, da er nicht einmal weiß wer ihn alles im Visier hat.
Mit freundlichen Grüßen Marder
Ps. Wirklich Mitleiud mit ihm ob schon beim ersten Beschuss tödlich getroffen oder erst nach dem finalem Feuerstoß habe ich allerdings auch nicht, wenn man sich grenzenlos dumm in derartige Gefahr begibt.


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
nach oben springen

#868

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 20:32
von Alfred | 6.841 Beiträge

Marder,

was sind gesicherte Aussagen und was sind Vermutungen ?

Das Gericht hat entschieden .


nach oben springen

#869

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 20:38
von Mike59 | 7.946 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #861
Zitat von Mike59 im Beitrag #859
[...]Wenn ich das so richtig sehe, dann hatte der Spiegel schon ein Jahr vor M. G. einen Artikel im Heft 45/1975 mit der Klaren Ansage "Zünddraht durchschneiden".[...]

Die Ansage war, daß man bis zum Zeitpunkt eben nicht genau
wisse wie die SM70 funktioniert und sich die BGS-Offiziere
darüber streiten, wie z.B. ein Flüchtling diese gefahrlos
entschärfen könne. Dieses Ratsel zu knacken war dann
eine der Triebfedern für Gartenschläger.

Ari

Wenn man die Angaben -siehe Bild- kennt, dann setze ich mal voraus das andere Infos auch bekannt waren. Und ob das wissen für "BGS Offiziere" für die Erfüllung ihrer Aufgaben von Bedeutung war, da hab ich echt meine Zweifel. Da war wohl eher kein Rätsel zu knacken.


nach oben springen

#870

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 20:44
von Zange | 391 Beiträge

Man kann sein Verhalten vermutlich nur so erklären, dass er ein verblendeter Fanatiker war.


Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen (Helmut Schmidt)
damals wars und eisenringtheo haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#871

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 20:44
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #868
Marder,

was sind gesicherte Aussagen und was sind Vermutungen ?

Das Gericht hat entschieden .


Eine Vermutung wird nicht wegzudenken sein,
schlaflose Nächte den Angeklagten
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#872

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 20:46
von Mike59 | 7.946 Beiträge

Zitat von Zange im Beitrag #870
Man kann sein Verhalten vermutlich nur so erklären, dass er ein verblendeter Fanatiker war.


Fanatiker? Ich weiß nicht - meine persönliche Meinung ist, das er nicht so richtig wusste auf was er sich einläßt und vor einen fremden Karren gespannt wurde.


Fritze und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#873

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 20:48
von Marder | 1.413 Beiträge

Alfred,
Das weiß ich nicht.
Ich habe nur auf die Aussage geantwortet, dass zum Eigenschutz noch einmal gefeuert wurde wie es Signalobermaat angeführt hat.
Nicht ich habe diese Vermutung es gab einen Feuerstoß um den Gegner gänzlich unschädlich zu machen zum Schutz der eigenen Einheit zu gewährleisten gemacht sonder der Maat.
Das habe ich eben angezweifelt, weil man sich schon gegen eine einzelne Person schützen kann. Ob es wirklich so war weiß ich nicht und behaupte es auch nicht.
Daher immer besser lesen auf was ich antworte und in welchem Zusammenhang!
Mit freundlichen Grüßen Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
nach oben springen

#874

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 20:57
von Zange | 391 Beiträge

@Mike59

wer soll denn der "Fremde Karren" gewesen sein?


Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen (Helmut Schmidt)
nach oben springen

#875

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 21:05
von damals wars | 12.133 Beiträge

Zitat von Marder im Beitrag #864
Zitat von SET800 im Beitrag #862


Auch das könnte im Dunklen noch Eigensicherung sein. Dazu Begründung, Herr Gartenschläger führte ein schweren Raub aus, ein unter Befehl kämpfender mitteleuropäischer Soldat fasst eine Verwundung als Fahrkarte in ein Lazarett und persönliches Kriegsende auf. Bei Verbrechern ist das nicht anzunehmen, siehe Unterschied Militär- und Polizeimunition mit "Mannstoppwirkung".


Den Unterschied würde ich mir gerne mal erläutern lassen.
Mit freundlichen Grüßen Marder
Ps. Wenn die Schützen dermaßen Angst hatten vor einem am Boden liegenden Mann, Warum haben sie keine PolizeiMun mit Mannstoppwirkung benutzt?
Pss. Heißt das im Umkehrschluss, dass das Militär Mun verwendet die möglichst den Gegner nicht schwer verletzt oder tötet??
Psss. Meines Wissens hat Jagdmun die beste Mannstoppwirkung und ist ebenso wie Dum Dum Geschosse bei militärischen auseinandersetzungen verboten. Sollten die etwa bei der Polizei erlaubt sein???


Es gab keine besondere Grenzmunition. Also war ein Munitionswechsel nicht vorgesehen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#876

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 21:13
von Marder | 1.413 Beiträge

Das war auch nicht die Frage.
Wenn man jemanden Stoppen will und das ganz gezielt, warum hat man diese Mun nicht genommen.
@ Hubert niemand hat behauptet ihr hattet eine extra Mannstoppmun. Das war der Signalober... Der redet von einer derartigen Mun. Daher meine FRAGE!!! Und nicht meine Antwort!!!!!
Mit freundlichen Grüßen Marder
Ps. Lest ihr eigentlich immer nur den letzten Post??? Und nicht evtl. die Posts vorher und dann die Antwort z.B. Von meiner Wenigkeit darauf????


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
nach oben springen

#877

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 21:18
von damals wars | 12.133 Beiträge

Zitat von Ratze im Beitrag #848


Jetzt hat das mit dem Fernschreiben an General Kleinjung geklappt.
Quelle der Schreiben: GASA Küste 3)
Qualität ist schlecht, ist ja aber schon eingie Jahre her.


Ein Verrat war nicht erforderlich, es reichte das Abhören des BGS? Das ist ja fast schon ne Zielansprache!
Das leidliche Thema Funkdisziplin.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#878

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 21:26
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Marder im Beitrag #867

Der Täter ist dann nahezu Chancenlos, da er nicht einmal weiß wer ihn alles im Visier hat.


Hallo,
und welche Chance, auf ein Entkommen oder auf neudeutsch "suzide by cop" und dabei noch den Versuch 1 - 2 Grenzer "mitzunehmen"?



nach oben springen

#879

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 21:30
von Marder | 1.413 Beiträge

Du bist sowas von ahnungslos!!!!
Mit freundlichen Grüßen Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
nach oben springen

#880

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 21:33
von damals wars | 12.133 Beiträge

Da seine beiden Kumpel auch bewaffnet waren, hätte es zu einem richtigen Gefecht kommen können. Nicht nur Gartenschläger war im Visier.
War sicher besser, das es so ausgegangen ist.
Und Marder, bitte nochmal nachlesen, wer von Mannstoppmunition geschrieben hat!
Und ob der Fanatiker sich so einfach vom BGS hätte festsetzen lassen?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 27.04.2016 21:35 | nach oben springen



Besucher
24 Mitglieder und 52 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 841 Gäste und 88 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14364 Themen und 557468 Beiträge.

Heute waren 88 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen