#841

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 09:31
von Büdinger | 1.504 Beiträge

... die liebe Verwandtschaft ... :

http://www.helpster.de/grossnichte-verwa...erklaert_188060

... und noch ein wenig umfangreicher erklärt:

https://de.wikipedia.org/wiki/Verwandtschaftsbeziehung


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
Rainer-Maria Rohloff und Signalobermaat haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#842

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 11:51
von Ratze | 404 Beiträge

Von wem wurde G. verraten, einer aus seinem Umfeld war wohl IM. Die mir vorliegenden Berichtekann ich allerdings nicht auf den Wharheitsgehalt +überprüfen.
Hier der Text eines aufgezeichneten Funkgespräches.
Hat nicht geklappt, später ein zweiter Versuch


Rainer-Maria Rohloff, IM Kressin, eisenringtheo und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#843

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 11:55
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #837
[...] Aber wie geschrieben ohne das noch endlos wiederholen zu müssen, mich würde hier eher der Kumpel interessieren, der damals dem MfS den Tipp gab?[...]

Es wurde der entsprechende Funkverkehr der Westseite abgehört.

Gruß
Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
Rainer-Maria Rohloff und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#844

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 13:41
von IM Kressin | 918 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #819
Die ganze Diskussion ist für mich sehr an den Haaren herbei gezogen. G.M. wurde auf dem Gebiet der DDR bei einer schweren Straftat gestellt, G.M. führte Waffen mit und war bereit die zum Einsatz zu bringen.
Ende


"Kein Staat der Welt besitzt ein " Tötungsrecht zum Eigentumsschutz!“

Michael Gartenschläger ein Held oder nur leichtsinnig ? (39)

Die von Gartenschläger wiederholt herbeigeführte Win-win-Situation @bürger der ddr konnte nicht von Dauer sein!

Menschliche Schwächen, über die wir allesamt, Politiker, Freund oder Feind verfügen, wurden ihm zum Verhängnis.

Der bei Politikern als Cäsarenwahn in aktuellen Beispielen bezeichnete Zustand führte im konkreten Fall Gartenschläger zur Selbstüberschätzung.

Nach offizieller Lesart gewährte der antifaschistische Schutzwall Schutz vor imperialistischen Klassenkräften.

Michael Gartenschläger entlarvte nun diese extrem gesicherte Grenze, überschritt von der Seite des Erzfeindes die Demarkationslinie und stahl die Todesautomaten ohne (zunächst) Gefahr für Leib und Leben.

Die Todesautomaten, Minen und Sperranlagen waren nach innen, gegen das eigene Volk der Arbeiter, Bauern und Werktätigen der Arbeiterklasse gerichtet und sollten diese mit tödlicher Konsequenz am Verlassen des ersten Friedensstaates auf deutschem Boden hindern.

Die entzauberte, für die DDR unangenehme Erkenntnis war ein Realitätsschock und stellte sie bloß in den Augen der eigenen Bevölkerung und dem Augenblick der Wahrheit in den Augen der Weltöffentlichkeit.


Die durch M. G. widerlegte, propagierte Unfehlbarkeit der politisch Verantwortlichen, die Gigantomanie des Grenzregimes, gepaart mit verletzter Ehre, dürsteten nach Rache.

„Ich will euch überhaupt mal etwas sagen, Genossen, wenn man schon schießt, dann muss man dat so machen, dass nicht der Betreffende noch bei wegkommt, sondern dann muss er eben dableiben bei uns. Ja, so ist die Sache, wat is denn das, 70 Schuss loszuballern und der rennt nach drüben und die machen ne Riesenkampagne.“
(Originalton Erich Mielke, wiedergegeben in Goodbye DDR, Teil 2 Mielke und die Freiheit)

„All das Geschwafel von wegen nicht hinrichten und nicht Todesurteil – alles Käse is' Genossen. Hinrichten die Menschen ohne billige Sätze, ohne Gerichtsbarkeit und so weiter.“
(Originalton Erich Mielke, Ausschnitt eines Stasi-Tonbandprotokolls, auf einer Konferenz hoher Stasi-Offiziere, mit Bezug auf die Flucht von Werner Stiller)

Die Todesschüsse auf Michael Gartenschläger waren die Vergeltung der Schreibtischtäter für den erduldeten Gesichtsverlust der DDR.

Sie waren darüber hinaus das Ergebnis eigener, überbewerteter Unfehlbarkeit Michael Gartenschlägers.


Es grüßt Euch

Kressin


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
nach oben springen

#845

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 14:00
von damals wars | 12.210 Beiträge

Der war schon drüben, irgendwelche Zitate aus dem Zusammenhang zu reißen, ist nicht gerade seriös.
Und wovor uns der Schutzwall bewahrte, ist mir durchaus geläufig.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Signalobermaat hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#846

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 14:03
von damals wars | 12.210 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #843
Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #837
[...] Aber wie geschrieben ohne das noch endlos wiederholen zu müssen, mich würde hier eher der Kumpel interessieren, der damals dem MfS den Tipp gab?[...]

Es wurde der entsprechende Funkverkehr der Westseite abgehört.

Gruß
Ari


Und wer führte den? Wie doppeldeutig🕵


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#847

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 14:21
von Ratze | 404 Beiträge

Moin,
das Hochladen des Fernschreibens geht gerade nicht, meldet mir mein PC.
Deshalb erstmal nur Text.
Ein Funkspruch des BGS von den Schwarzenbekern zur Streife wurde ausgewertet und weitergegeben. Vermutlich der Hellberg, auf dem einer der User aus Schwerin Wache geschoben hat, die haben vermutlich den Spruch aufgefangen.
Die BGS Streife war aufgefordert worden zu Verhindern, dass weitere SM 70 Geräte in den Besitz von G. verbleiben.
Wenn ein IM aus dem Umfeld von G. ihn verraten kann, muß dieser einen Zeitraum angegeben haben, wann G. wieder vor Ort erscheint, denn das Sondereinsatzkommando lag ja längere Zeit vor Ort.
Die Bilder zeigen die Ermittlungen vor Ort am 01.05. (Quelle GSA Küste 3)

Angefügte Bilder:
Lutze und Rainer-Maria Rohloff haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.04.2016 14:31 | nach oben springen

#848

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 14:39
von Ratze | 404 Beiträge



Jetzt hat das mit dem Fernschreiben an General Kleinjung geklappt.
Quelle der Schreiben: GASA Küste 3)
Qualität ist schlecht, ist ja aber schon eingie Jahre her.


Rainer-Maria Rohloff und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#849

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 14:52
von Alfred | 6.857 Beiträge

Zitat von IM Kressin im Beitrag #844
Zitat von bürger der ddr im Beitrag #819
Die ganze Diskussion ist für mich sehr an den Haaren herbei gezogen. G.M. wurde auf dem Gebiet der DDR bei einer schweren Straftat gestellt, G.M. führte Waffen mit und war bereit die zum Einsatz zu bringen.
Ende


"Kein Staat der Welt besitzt ein " Tötungsrecht zum Eigentumsschutz!“

Michael Gartenschläger ein Held oder nur leichtsinnig ? (39)

Die von Gartenschläger wiederholt herbeigeführte Win-win-Situation @bürger der ddr konnte nicht von Dauer sein!

Menschliche Schwächen, über die wir allesamt, Politiker, Freund oder Feind verfügen, wurden ihm zum Verhängnis.

Der bei Politikern als Cäsarenwahn in aktuellen Beispielen bezeichnete Zustand führte im konkreten Fall Gartenschläger zur Selbstüberschätzung.

Nach offizieller Lesart gewährte der antifaschistische Schutzwall Schutz vor imperialistischen Klassenkräften.

Michael Gartenschläger entlarvte nun diese extrem gesicherte Grenze, überschritt von der Seite des Erzfeindes die Demarkationslinie und stahl die Todesautomaten ohne (zunächst) Gefahr für Leib und Leben.

Die Todesautomaten, Minen und Sperranlagen waren nach innen, gegen das eigene Volk der Arbeiter, Bauern und Werktätigen der Arbeiterklasse gerichtet und sollten diese mit tödlicher Konsequenz am Verlassen des ersten Friedensstaates auf deutschem Boden hindern.

Die entzauberte, für die DDR unangenehme Erkenntnis war ein Realitätsschock und stellte sie bloß in den Augen der eigenen Bevölkerung und dem Augenblick der Wahrheit in den Augen der Weltöffentlichkeit.


Die durch M. G. widerlegte, propagierte Unfehlbarkeit der politisch Verantwortlichen, die Gigantomanie des Grenzregimes, gepaart mit verletzter Ehre, dürsteten nach Rache.

„Ich will euch überhaupt mal etwas sagen, Genossen, wenn man schon schießt, dann muss man dat so machen, dass nicht der Betreffende noch bei wegkommt, sondern dann muss er eben dableiben bei uns. Ja, so ist die Sache, wat is denn das, 70 Schuss loszuballern und der rennt nach drüben und die machen ne Riesenkampagne.“
(Originalton Erich Mielke, wiedergegeben in Goodbye DDR, Teil 2 Mielke und die Freiheit)

„All das Geschwafel von wegen nicht hinrichten und nicht Todesurteil – alles Käse is' Genossen. Hinrichten die Menschen ohne billige Sätze, ohne Gerichtsbarkeit und so weiter.“
(Originalton Erich Mielke, Ausschnitt eines Stasi-Tonbandprotokolls, auf einer Konferenz hoher Stasi-Offiziere, mit Bezug auf die Flucht von Werner Stiller)

Die Todesschüsse auf Michael Gartenschläger waren die Vergeltung der Schreibtischtäter für den erduldeten Gesichtsverlust der DDR.

Sie waren darüber hinaus das Ergebnis eigener, überbewerteter Unfehlbarkeit Michael Gartenschlägers.


Es grüßt Euch

Kressin








Mielke seine Aussage war aber schon ganz anders.

„Wir sind nicht gefeit, leider, dass auch mal ein Schuft noch unter uns sein kann, wir sind nicht gefeit dagegen, leider. Wenn ich das schon jetzt wüsste, dann würde er ab morgen schon nicht mehr leben. Ganz kurz – Prozess. Aber weil ich Humanist bin, deshalb habe ich solche Auffassungen. Lieber Millionen Menschen vor’m Tode retten als wie einen Banditen leben lassen, der also uns dann also die Toten bringt. [… unverständlich …] mal richtig erklären, warum man so hart sein muss. All das Geschwafel von wegen nicht hinrichten und nicht Todesurteil – alles Käse is' Genossen. Hinrichten die Menschen ohne billige Sätze, ohne Gerichtsbarkeit und so weiter.“

Auch heute dürfte es in einigen Ländern so aussehen.


Signalobermaat und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#850

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 15:26
von Damals87 | 503 Beiträge

Hallo,

dass Politiker, gerade die, die nicht unbedingt die hellsten Kerzen am Christbaum sind, "im kleinen Kreis" solche Schoten raushauen, ist kein Alleinstellungsmerkmal der Kleinen Hölle.

"[...]we begin bombing in five minutes!"

Wer hat's gesagt?

Gruß aus Hessen


„Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden.“ Sören Kierkegaard


nach oben springen

#851

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 15:47
von Theo85/2 | 1.201 Beiträge

Zitat von Damals87 im Beitrag #850
Hallo,

dass Politiker, gerade die, die nicht unbedingt die hellsten Kerzen am Christbaum sind, "im kleinen Kreis" solche Schoten raushauen, ist kein Alleinstellungsmerkmal der Kleinen Hölle.

"[...]we begin bombing in five minutes!"

Wer hat's gesagt?

Gruß aus Hessen



Ronald Reagan

Gruß
Theo 85/2


Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#852

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 16:17
von exDieter1945 | 228 Beiträge

Heute-Journal vom 9. November 1999


Lutze, Himmelblau und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#853

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 16:23
von Lutze | 8.039 Beiträge

Mord in abscheulichster Form!
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#854

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 17:00
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Das Gericht urteilte anders.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#855

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 17:19
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #854
Das Gericht urteilte anders.

Ari

Bei Mord wird ein Prozess neu aufgerollt
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#856

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 17:20
von eisenringtheo | 9.185 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #854
Das Gericht urteilte anders.

Ari

Freispruch 2. Klasse (aus Mangel an Beweisen, G. war bewaffnet und hat geschossen.Nach so langer Zeit kann unmöglich nachgewiesen werden, wer zuerst geschossen hat.)
Theo


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.04.2016 17:22 | nach oben springen

#857

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 17:48
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Ich bezog das auch auf das Interview, laut welchem ein DDR-Schütze
gesagt haben soll "Das Schwein lebt noch." um daraufhin eine Salve
in den Körper zu jagen. Soweit mir bekannt, wurde Gartenschläger
noch lebend durch bzw. freundwärts des GZI gebracht.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#858

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 18:02
von Lutze | 8.039 Beiträge

Das Gericht hat ein klares Fehlurteil gefällt,
heimtückischer und gemeinschaftlicher Mord an Michael Gartenschläger müsste es lauten
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#859

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 18:56
von Mike59 | 7.979 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #834
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #829
[...]Ne ganz schön arrogante Aussage von einem Spiegelredakteur in Anbetracht der Problematik - Selbstschußanlagen an der innerdeutschen Grenze. [...]


Zitat von Moskwitschka im Beitrag #831
[...]"Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen."[...]

Zu welchem Zweck hätte man Gartenschläger noch mehr SM70 abbauen lassen bzw.
bezahlen sollen? Er spielte ja jedes Mal mit seinem Leben.
Von daher sehe ich da keine Arroganz in der Haltung des Redakteurs.

Ari



Wenn ich das so richtig sehe, dann hatte der Spiegel schon ein Jahr vor M. G. einen Artikel im Heft 45/1975 mit der Klaren Ansage "Zünddraht durchschneiden". Das kann man schon eher als Anleitung zum Handeln ansehen, welcher ja dann auch 1976 gefolgt wurde. Den Behörden(West) war nach heutiger Erkenntnis die Funktionsweise durchaus bekannt, bis auf welche Ebene nach unten - was soll es.
Der Anschein, das die Illustrierte Spiegel (oder ein einzelner Mittarbeiter?) hier Interesse am Gerät zeigt hat schon ein leichtes Geschmäckle und erinnert stark an die jüngere Vergangenheit. Wenn auch OT, aber Idomeni fällt mir da ein, ein Handzettel oder Flugblatt kursiert über eine imaginäre Grenzöffnung und am Ort der Eskalation ist alles voller Fotoreporter. Die Story ist im Kasten und der Rubel aus der Redaktion rollt.


Rainer-Maria Rohloff und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#860

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2016 19:37
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #858
Das Gericht hat ein klares Fehlurteil gefällt,
heimtückischer und gemeinschaftlicher Mord an Michael Gartenschläger müsste es lauten
Lutze

Hallo,
das ist eine zulässige Meinungsäusserung. Aber Mordtatbestandsteile dürften nach anderen Ansichten nicht vorliegen. Z.B. nicht Heimtücke, bewaffnet mehrfach in eine militärischen Sicherheitsbereich einzudringen und dort im Wiederholungsfall Sabotage zu verüben deutet nicht auf Heimtücke hin. Schon die Tatsache daß Herr Gartenschläger bewaffnet war zeigt ja daß er mit Gegenmaßnahmen militärischer Art rechnete.
Es ist sowohl möglich daß die DDR-Grenzer den Auftrag für eine Festnahme oder sofortige Hrichtung hatten, aber auch im Rahmen des Eigenschutz gegen einen Bewaffneten schossen. Gibt es Beweise für den Vorsatz der Hinrichtung?



nach oben springen



Besucher
27 Mitglieder und 67 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1669 Gäste und 119 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14374 Themen und 558629 Beiträge.

Heute waren 119 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen