#401

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.10.2014 16:46
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #396
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #395
Wenn ich das heutige System rechtzeitig kennen gelernt hätte (wollte ja nicht auf die Parteisekretäre hören), so hätte ich mich von dem damaligen im Jahr 1986 nicht distanziert......


Warum denn, weil das damalige automatisch akzeptabler geworden wäre im direktem Vergleich?
Mich hat das andere System im Westen nicht überrascht obwohl ich keinen Parteisekretär hatte, das der Kapitalismus als Wirtschaftsform auch kein Zuckerschlecken sein kann war ja wohl klar.
Der Broterwerb zu z.B. 86 ist heute wirklich härter und du musst Ellenbogen haben um nicht wirtschaftlich auf der Strecke zu bleiben, aber irgendwie, ich kann mit Freiheit und der Möglichkeit der persönlichen Entfaltung durchaus was anfangen und davon habe ich heute viel mehr als 86 und drüber bin ich auch mehr als nur froh.



Wir können den Kapitalismus heute nicht mit der Situationj 1989 vergleichen. Damals hat die BRD noch die "soziale Marktwirtschaft" propagiert. Mir war auch klar was Kapitalismus bedeutet, doch die Thesen der "soz. Marktwirtschaft" und des "dritten Weges" (alles Begriffe aus dem "Westen") im Zusammenhang mit dem teilweisen Unsinn den man in der DDR verzapfte hat auch bei mir Wirkung gezeigt. Und zum Thema "Freiheit" , lassen wir diesen Begriff der zu oft zur Hure gemacht wurde (heute aktueller denn je) mal außen vor.


nach oben springen

#402

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.10.2014 16:51
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von turtle im Beitrag #400
[quote=SET800|p398999.

Zu 2: Das waren eben die vernünftigen, besonnenden, realistischen Menschen die eben nicht selbstschuldiges Opfer ihrer Emotionen, von Naivität oder Ignoranz werden wollten.




Mal eine Frage an Dich Du besonnener, realistischer, und vernünftiger Mensch ,warum hast Du so lange im Westen gewohnt?
Hättest Du nicht ein Zeichen setzen können? Bestimmt hättest Du nach den ersten Vernehmungen im DDR Auffanglager mit Deinen Ansichten nicht lange im Lager bleiben müssen. Wertvoller wärst Du gewesen die DDR Bürger mal so richtig über die BRD aufzuklären.[/quote]



Genau :-)

Auf einer Plattform an die Mauer stellen und rüber rufen: bleibt bloß drüben - hier ist die Hölle!
.


nach oben springen

#403

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.10.2014 16:53
von Mike59 | 7.938 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #402
Zitat von turtle im Beitrag #400
[quote=SET800|p398999.

Zu 2: Das waren eben die vernünftigen, besonnenden, realistischen Menschen die eben nicht selbstschuldiges Opfer ihrer Emotionen, von Naivität oder Ignoranz werden wollten.




Mal eine Frage an Dich Du besonnener, realistischer, und vernünftiger Mensch ,warum hast Du so lange im Westen gewohnt?
Hättest Du nicht ein Zeichen setzen können? Bestimmt hättest Du nach den ersten Vernehmungen im DDR Auffanglager mit Deinen Ansichten nicht lange im Lager bleiben müssen. Wertvoller wärst Du gewesen die DDR Bürger mal so richtig über die BRD aufzuklären.



Genau :-)

Auf einer Plattform an die Mauer stellen und rüber rufen: bleibt bloß drüben - hier ist die Hölle!
.[/quote]


Wer hätte es gehört - wer hätte es geglaubt?


zuletzt bearbeitet 22.10.2014 16:54 | nach oben springen

#404

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.10.2014 16:55
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Barbara im Beitrag #402
Zitat von turtle im Beitrag #400
[quote=SET800|p398999.

Zu 2: Das waren eben die vernünftigen, besonnenden, realistischen Menschen die eben nicht selbstschuldiges Opfer ihrer Emotionen, von Naivität oder Ignoranz werden wollten.




Mal eine Frage an Dich Du besonnener, realistischer, und vernünftiger Mensch ,warum hast Du so lange im Westen gewohnt?
Hättest Du nicht ein Zeichen setzen können? Bestimmt hättest Du nach den ersten Vernehmungen im DDR Auffanglager mit Deinen Ansichten nicht lange im Lager bleiben müssen. Wertvoller wärst Du gewesen die DDR Bürger mal so richtig über die BRD aufzuklären.



Genau :-)

Auf einer Plattform an die Mauer stellen und rüber rufen: bleibt bloß drüben - hier ist die Hölle!
.[/quote]

Danke @Barbara , für das gelungene Beispiel zum Thema "Polemik" in Deinem Beitrag......


zuletzt bearbeitet 22.10.2014 16:55 | nach oben springen

#405

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.10.2014 16:59
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von turtle im Beitrag #400
[quote=SET800|p398999.

Zu 2: Das waren eben die vernünftigen, besonnenden, realistischen Menschen die eben nicht selbstschuldiges Opfer ihrer Emotionen, von Naivität oder Ignoranz werden wollten.




Mal eine Frage an Dich Du besonnener, realistischer, und vernünftiger Mensch ,warum hast Du so lange im Westen gewohnt?
Hättest Du nicht ein Zeichen setzen können? Bestimmt hättest Du nach den ersten Vernehmungen im DDR Auffanglager mit Deinen Ansichten nicht lange im Lager bleiben müssen.
Wertvoller wärst Du gewesen die DDR Bürger mal so richtig über die BRD aufzuklären.[/quote]




Zu dem Thema haben wir doch diese aufschlussreiche Geschichte von unserer FT Petra, die in die DDR wollte:

RE:Vorstellung Petra


nach oben springen

#406

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.10.2014 17:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Barbara im Beitrag #405
Zitat von turtle im Beitrag #400
[quote=SET800|p398999.

Zu 2: Das waren eben die vernünftigen, besonnenden, realistischen Menschen die eben nicht selbstschuldiges Opfer ihrer Emotionen, von Naivität oder Ignoranz werden wollten.




Mal eine Frage an Dich Du besonnener, realistischer, und vernünftiger Mensch ,warum hast Du so lange im Westen gewohnt?
Hättest Du nicht ein Zeichen setzen können? Bestimmt hättest Du nach den ersten Vernehmungen im DDR Auffanglager mit Deinen Ansichten nicht lange im Lager bleiben müssen.
Wertvoller wärst Du gewesen die DDR Bürger mal so richtig über die BRD aufzuklären.




Zu dem Thema haben wir doch diese aufschlussreiche Geschichte von unserer FT Petra, die in die DDR wollte:

RE:Vorstellung Petra

[/quote]

Hier sollte Userin @Petra selber schreiben und nicht Ihre Worte inm eigenen Sinn interpredieren. Auf der einen Seite hat man Ihre Beiträge angezweifelt und ins lächerliche gezogen, jetzt wo es "paßt ist alles gut".....


nach oben springen

#407

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.10.2014 17:06
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #404
Zitat von Barbara im Beitrag #402
Zitat von turtle im Beitrag #400
[quote=SET800|p398999.

Zu 2: Das waren eben die vernünftigen, besonnenden, realistischen Menschen die eben nicht selbstschuldiges Opfer ihrer Emotionen, von Naivität oder Ignoranz werden wollten.




Mal eine Frage an Dich Du besonnener, realistischer, und vernünftiger Mensch ,warum hast Du so lange im Westen gewohnt?
Hättest Du nicht ein Zeichen setzen können? Bestimmt hättest Du nach den ersten Vernehmungen im DDR Auffanglager mit Deinen Ansichten nicht lange im Lager bleiben müssen. Wertvoller wärst Du gewesen die DDR Bürger mal so richtig über die BRD aufzuklären.



Genau :-)

Auf einer Plattform an die Mauer stellen und rüber rufen: bleibt bloß drüben - hier ist die Hölle!
.


Danke @Barbara , für das gelungene Beispiel zum Thema "Polemik" in Deinem Beitrag......[/quote]


Nicht Polemik - Sarkasmus !



Wieso ergreifst du eigentlich nicht mal Partei für z.B. turtle gegen diese unverschämten Äußerungen von SET800 über Leute die die DDR verlassen wollten?
turtle hat in der DDR was mitgemacht, während SET800 gemütlich in der BRD gelebt und an seinem linken Weltbild rumgebastelt, geschützt durch Art. 5 des GG der BRD.

.


nach oben springen

#408

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.10.2014 17:12
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #401
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #396
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #395
Wenn ich das heutige System rechtzeitig kennen gelernt hätte (wollte ja nicht auf die Parteisekretäre hören), so hätte ich mich von dem damaligen im Jahr 1986 nicht distanziert......


Warum denn, weil das damalige automatisch akzeptabler geworden wäre im direktem Vergleich?
Mich hat das andere System im Westen nicht überrascht obwohl ich keinen Parteisekretär hatte, das der Kapitalismus als Wirtschaftsform auch kein Zuckerschlecken sein kann war ja wohl klar.
Der Broterwerb zu z.B. 86 ist heute wirklich härter und du musst Ellenbogen haben um nicht wirtschaftlich auf der Strecke zu bleiben, aber irgendwie, ich kann mit Freiheit und der Möglichkeit der persönlichen Entfaltung durchaus was anfangen und davon habe ich heute viel mehr als 86 und drüber bin ich auch mehr als nur froh.



Wir können den Kapitalismus heute nicht mit der Situationj 1989 vergleichen. Damals hat die BRD noch die "soziale Marktwirtschaft" propagiert. Mir war auch klar was Kapitalismus bedeutet, doch die Thesen der "soz. Marktwirtschaft" und des "dritten Weges" (alles Begriffe aus dem "Westen") im Zusammenhang mit dem teilweisen Unsinn den man in der DDR verzapfte hat auch bei mir Wirkung gezeigt. Und zum Thema "Freiheit" , lassen wir diesen Begriff der zu oft zur Hure gemacht wurde (heute aktueller denn je) mal außen vor.




Ach ja Bürger der DDR, wir können den Spieß auch mal umdrehen:

hätte es die Wende nicht gegeben, hätte es in der damaligen BRD höchstwahrscheinlich einen Regierungswechsel gegeben, über die damilge Situation in der BRD kannst du gar nichts sagen!

Und der Begriff Freiheit ist keine "Hure" sondern ein höchst ehtischer Begriff den man mit sich ganz persönlich allein klar machen muss, er ist nicht systemabhängig und Freiheit wir einem nicht von außen gegeben.
.


nach oben springen

#409

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.10.2014 17:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@Barbara , für wen ich Partei ergreife das ist meine Sache!

Ich achte @turtle sehr, er ist ein Mensch der viel erlebt hat und dem die DDR übel mitgespielt hat. Gerade diese Menschen zu "verprellen" war ein Fehler dieses Landes.

Bitte spare Dir Deine plumpen Versuche, andere vor "Deinen karren zu spannen"....


nach oben springen

#410

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.10.2014 17:16
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #409
@Barbara , für wen ich Partei ergreife das ist meine Sache!

Ich achte @turtle sehr, er ist ein Mensch der viel erlebt hat und dem die DDR übel mitgespielt hat. Gerade diese Menschen zu "verprellen" war ein Fehler dieses Landes.

Bitte spare Dir Deine plumpen Versuche, andere vor "Deinen karren zu spannen"....





Warum lässt du dann zu dass das in diesem Thread und HEUTE durch einen andern FT passiert?


nach oben springen

#411

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.10.2014 17:17
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Barbara im Beitrag #408
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #401
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #396
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #395
Wenn ich das heutige System rechtzeitig kennen gelernt hätte (wollte ja nicht auf die Parteisekretäre hören), so hätte ich mich von dem damaligen im Jahr 1986 nicht distanziert......


Warum denn, weil das damalige automatisch akzeptabler geworden wäre im direktem Vergleich?
Mich hat das andere System im Westen nicht überrascht obwohl ich keinen Parteisekretär hatte, das der Kapitalismus als Wirtschaftsform auch kein Zuckerschlecken sein kann war ja wohl klar.
Der Broterwerb zu z.B. 86 ist heute wirklich härter und du musst Ellenbogen haben um nicht wirtschaftlich auf der Strecke zu bleiben, aber irgendwie, ich kann mit Freiheit und der Möglichkeit der persönlichen Entfaltung durchaus was anfangen und davon habe ich heute viel mehr als 86 und drüber bin ich auch mehr als nur froh.



Wir können den Kapitalismus heute nicht mit der Situationj 1989 vergleichen. Damals hat die BRD noch die "soziale Marktwirtschaft" propagiert. Mir war auch klar was Kapitalismus bedeutet, doch die Thesen der "soz. Marktwirtschaft" und des "dritten Weges" (alles Begriffe aus dem "Westen") im Zusammenhang mit dem teilweisen Unsinn den man in der DDR verzapfte hat auch bei mir Wirkung gezeigt. Und zum Thema "Freiheit" , lassen wir diesen Begriff der zu oft zur Hure gemacht wurde (heute aktueller denn je) mal außen vor.




Ach ja Bürger der DDR, wir können den Spieß auch mal umdrehen:

hätte es die Wende nicht gegeben, hätte es in der damaligen BRD höchstwahrscheinlich einen Regierungswechsel gegeben, über die damilge Situation in der BRD kannst du gar nichts sagen!

Und der Begriff Freiheit ist keine "Hure" sondern ein höchst ehtischer Begriff den man mit sich ganz persönlich allein klar machen muss, er ist nicht systemabhängig und Freiheit wir einem nicht von außen gegeben.
.


Na, jetzt steigt wohl Dein Blutdruck, drehe Deine "Spieße" wie Du möchtest....
In einem gebe ich Dir Recht, der Begriff Freiheit ist keine Hure, er wurde nur "zur Hure gemacht". Schon Schiller stolperte über diesen Stein.


nach oben springen

#412

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.10.2014 17:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Barbara im Beitrag #410
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #409
@Barbara , für wen ich Partei ergreife das ist meine Sache!

Ich achte @turtle sehr, er ist ein Mensch der viel erlebt hat und dem die DDR übel mitgespielt hat. Gerade diese Menschen zu "verprellen" war ein Fehler dieses Landes.

Bitte spare Dir Deine plumpen Versuche, andere vor "Deinen karren zu spannen"....





Warum lässt du dann zu dass das in diesem Thread und HEUTE durch einen andern FT passiert?


Weil man auch über eine andere Sicht nachdenken sollte, ob sie paßt oder nicht!
Hier forderst Du nach einer Beschneidung der vielgepriesenen Meinungsfreiheit....., das ist "Demokratie" wie Du sie verstehst.


nach oben springen

#413

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.10.2014 17:24
von Barbara (gelöscht)
avatar

Dass ich es kritisiere wenn ein FT in unhaltbarer Art und Weise Urteile über Menschen abgibt, deren persönliches Schicksal ihn nicht das geringste interessiert, und das er im Nachhinein sogar noch rechtfertigt - DAS ist Einschränkung der Meinungsfreiheit?


nach oben springen

#414

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.10.2014 17:28
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@Barbara , lassen wir die Diskussion, ich träume sonst heute Nacht noch von "Mutter Theresa".....


nach oben springen

#415

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.10.2014 17:32
von Barbara (gelöscht)
avatar

Gibt schlimmere Träume, z.B. in einem DDR Knast wegen §213 zu sitzen.


nach oben springen

#416

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.10.2014 17:35
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@Barbara , sei bitte nicht traurig, es hat so jeder seine Alpträume...., ich klinke mich hier aus, da es gibt Dinge die mehr Sinn machen.

Viel Erfolg noch bei Deiner "Agit. Prop. Veranstaltung".


nach oben springen

#417

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.10.2014 17:38
von SET800 | 3.090 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #400

Mal eine Frage an Dich Du besonnener, realistischer, und vernünftiger Mensch ,warum hast Du so lange im Westen gewohnt?



Hallo,
warum sollte ich, aber ernster? Arbeiten in der DDR "einfach so", Stellenanzeige, bewerben, eingestellt werden ging nicht, ausserdem war ich in der BRD nicht gescheitert, ich mußte nicht "fliehen", weder vor Unterhaltsforderungen noch war ich arbeitslos.

Und zur Wiederholung, es waren volkswirtschaftliche Zwänge aus der geopolitischen Situation die für die DDR-Führung das Grenzregime als wie es heute oft heisst "alternativlos" erschienen lies.



nach oben springen

#418

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.10.2014 17:49
von SET800 | 3.090 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #407

Wieso ergreifst du eigentlich nicht mal Partei für z.B. turtle gegen diese unverschämten Äußerungen von SET800 über Leute die die DDR verlassen wollten? .



Hallo,
ich urteilte über keinen DDR-Bürger der das Land verlassen wollte. Ich äusserte mich nur daß die die es am "Kanten" wie es genannt wird versuchten UND dann Anweisungen der Grenzorgane mißachteten leichtsinnig, ignorant und naiv sich dabei verhielten und damit sich selbst hochgradig gefährdeten. Über Motive derjenigen die Anträge stellten urteilte ich mit keinem Wort und wertete das nie, keine Aussage wie unnötig oder falsch.



nach oben springen

#419

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.10.2014 17:51
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von SET800 im Beitrag #417
Zitat von turtle im Beitrag #400

Mal eine Frage an Dich Du besonnener, realistischer, und vernünftiger Mensch ,warum hast Du so lange im Westen gewohnt?



Hallo,
warum sollte ich, aber ernster? Arbeiten in der DDR "einfach so", Stellenanzeige, bewerben, eingestellt werden ging nicht, ausserdem war ich in der BRD nicht gescheitert, ich mußte nicht "fliehen", weder vor Unterhaltsforderungen noch war ich arbeitslos.

Und zur Wiederholung, es waren volkswirtschaftliche Zwänge aus der geopolitischen Situation die für die DDR-Führung das Grenzregime als wie es heute oft heisst "alternativlos" erschienen lies.




Weil man für seine Überzeugungen einsteht? Auch Schwierigkeiten dafür in Kauf nimmt? Weil diese ganze Vorteilsnahme, die du hier ehm. DDR-Bürgern pauschal als Motiv für ihren Wechsel in dern Westen unterstellst, eigentlich dein ganz persönliches privates Motiv ist?
Dir ging es gut? Hattest Arbeit? Warst selbstbestimmt und "musstest nicht fliehen"?

Aber hier große Parolen schwingen auf dem Rücken anderer? Kein Wunder das ihr West-Linken kein Bein an die Erde gekriegt habt, piefig,kleinbürgerlich, spießig und verzeih - verlogen!
.


nach oben springen

#420

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.10.2014 17:54
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von SET800 im Beitrag #418
Zitat von Barbara im Beitrag #407

Wieso ergreifst du eigentlich nicht mal Partei für z.B. turtle gegen diese unverschämten Äußerungen von SET800 über Leute die die DDR verlassen wollten? .



Hallo,
ich urteilte über keinen DDR-Bürger der das Land verlassen wollte. Ich äusserte mich nur daß die die es am "Kanten" wie es genannt wird versuchten UND dann Anweisungen der Grenzorgane mißachteten leichtsinnig, ignorant und naiv sich dabei verhielten und damit sich selbst hochgradig gefährdeten. Über Motive derjenigen die Anträge stellten urteilte ich mit keinem Wort und wertete das nie, keine Aussage wie unnötig oder falsch.




Wenn ich nicht so abgenervt wäre, würde ich dir das jetzt an deinen Beiträgen nachweisen!
Aber die Beispiele kann ja jeder hier im Thread (und nicht nur in diesem thread!) nachlesen!
.


nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 62 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: rtde
Besucherzähler
Heute waren 2868 Gäste und 171 Mitglieder, gestern 3912 Gäste und 213 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556880 Beiträge.

Heute waren 171 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen