#21

RE: Opel streicht Tausende Stellen

in Themen vom Tage 10.02.2010 13:04
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zitat von rhoenadler


apropos soziale marktwirtschaft: eine gesellschaftsordnung??? hmmm...



Das ist ein weitverbreiteter Denkfehler in den Alt-Bundesländern, die Wirtschaftsordnung mit der Gesellschaftsordnung gleichzusetzen - wenigstens, wenn es in die Argumentationskette passt.

Gruss

icke



nach oben springen

#22

RE: Opel streicht Tausende Stellen

in Themen vom Tage 10.02.2010 13:11
von karl143 (gelöscht)
avatar

Icke,
das wurde aber hier irgendwann gemacht. Darum die Unterscheidung.


nach oben springen

#23

RE: Opel streicht Tausende Stellen

in Themen vom Tage 10.02.2010 13:17
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von karl143


Seaman,
jeder Fachmann kann dir den Unterschied zwischen Kapitalismus und sozialer Marktwirtschaft definieren können. Google doch einfach mal danach. Leider ist es deine Art mit halbsätzen alles immer in Frage zu stellen. Ich weiß zwar nicht, wielange du in der alten Bundesrepublik gelebt hast, es werden dir jedenfalls viele bestätigen können, das man früher anders miteinander umging. Es geht hier auch garnicht darum, das jeder Einzelne gleich Reich oder Arm ist, aber früher hat man abgegeben, und die Leute waren zufrieden. Ob das jetzt in einem Land, wie dir es vorschwebt, so gewesen wäre, bezweifel ich einfach mal.



karl,
den Unterschied kann ich mir auch ohne google erklären.
Es stimmt,früher sind diese krassen Gegensätze nicht so aufgefallen und waren auch nicht in der Schärfe vorhanden.
Vielleicht der "Schaufenstereffekt".
DDR-Bürger sahen fälschlicherweise Kapitalismus immer als Bundesrepublik D.
Hätte man in den siebziger Jahren das Armenhaus Europas Portugal als Vergleich genommen,wäre die Betrachtungsweise sicher anders ausgefallen.
Nun wird auch das gelobte Land vom Kapitalismus brutalst geschreddert.
Globalisierung ist schuld?
Na,ich war schon globalisiert,da gebrauchte man das Wort noch nicht und musste im kleinen Rahmen erleben,was sich heute im Grossen abzeichnet...

seaman


nach oben springen

#24

RE: Opel streicht Tausende Stellen

in Themen vom Tage 10.02.2010 13:32
von icke46 | 2.593 Beiträge

Hallo, Karl,

wir haben uns vielleicht etwas missverstanden. Ich zielte darauf ab, das man in der Bundesrepublik die Wirtschaftsordnung mit der freiheitlich-demokratischen Grundordnung gleichgesetzt hat. Was ja den Effekt hatte, dass jeder, der zum Beispiel über die Vergesellschaftung (nicht Verstaatlichung) von Banken nachdachte, in den Verdacht geriet, die FDGO abschaffen zu wollen. Ironisch könnte man ja nun sagen, dass man bei der Vergesellschaftung von Banken immerhin die Hälfte gemacht hat, indem man die Verluste vergesellschaftet und die Gewinne privatisiert.

Das die soziale Marktwirtschaft etwas anderes war, als es der, ich sag mal, heute mit Mühe gezügelte Kapitalismus ist, darüber muss man nicht streiten.

Gruss

icke



nach oben springen

#25

RE: Opel streicht Tausende Stellen

in Themen vom Tage 10.02.2010 14:38
von Mike59 | 7.979 Beiträge

Zitat von Mongibella

Zitat von Feliks D.
Wird es dann nicht auch für die BRD Zeit, sich auf die Suche nach einer besseren Gesellschaftsordnung zu machen?



Auf jeden Fall....aber nich wieder zurück in die Diktatur bitteschön....

groetjes

Mara



------------------------------------------
Du lebst schon lage in einer neuen - hast es nur noch nicht richtig gemerkt

Mike59


nach oben springen

#26

RE: Opel streicht Tausende Stellen

in Themen vom Tage 10.02.2010 16:03
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von Mike59

Zitat von Mongibella

Zitat von Feliks D.
Wird es dann nicht auch für die BRD Zeit, sich auf die Suche nach einer besseren Gesellschaftsordnung zu machen?


Auf jeden Fall....aber nich wieder zurück in die Diktatur bitteschön....
groetjes
Mara



------------------------------------------
Du lebst schon lage in einer neuen - hast es nur noch nicht richtig gemerkt
Mike59




Na, Mike, die Diktatur müssen wir doch nicht schon wieder definieren, oder?
Würdest du eigentlich bei deiner Meinung (wir leben in einer Diktatur) bleiben, wenn wir nach den nächsten Wahlen mindestens in einigen Alt-Bundesländern (von Bundesebene spreche ich mal noch nicht) auch ein rot/ rotes/ grünes Bündnis hätten....? Gilt dann immer noch der dumme Spruch, dass sich durch Wahlen nichts ändern kann?
Ich möchte ja gerne mit dir 'ne Wette abschliessen....
Aber trotzdem bin ich mir nicht sicher, dass diese neue Koalition dann zu einer größeren Zufriedenheit führt....
AZ


nach oben springen

#27

RE: Opel streicht Tausende Stellen

in Themen vom Tage 10.02.2010 16:19
von Mike59 | 7.979 Beiträge

Hallo AZ,

ich glaube wir denken alle noch viel zu viel in alten Strickmustern. Die Zukunft dieses Landes an eine Partei oder Koalizion festzumachen - daran fehlt mir halt der Glaube. Ich denke auch nicht das es zu einem von dir offensichtlich befürtetes Zurück in ddr ähnliche Zustände kommen wird, so etwas wird es nicht geben. Wenn man mal von dem derzeitigen konfusen Zustand der Regierung absieht.

Die Zukunft wird es zeigen.

Mike59


nach oben springen

#28

RE: Opel streicht Tausende Stellen

in Themen vom Tage 10.02.2010 16:30
von karl143 (gelöscht)
avatar

Zitat von Mike59

Zitat von Feliks D.
Wird es dann nicht auch für die BRD Zeit, sich auf die Suche nach einer besseren Gesellschaftsordnung zu machen?



Auf jeden Fall....aber nich wieder zurück in die Diktatur bitteschön....

groetjes

Mara
------------------------------------------
Du lebst schon lage in einer neuen - hast es nur noch nicht richtig gemerkt

Mike59



@Mike,
das so etwas ein Beamter der Bundespolizei schreibt! Da kann ich mich jetzt aber nur noch wundern.


zuletzt bearbeitet 10.02.2010 16:32 | nach oben springen

#29

RE: Opel streicht Tausende Stellen

in Themen vom Tage 10.02.2010 16:36
von Mike59 | 7.979 Beiträge

Nun eigene Meinung und Erfahrungen darf auch ein Beamter haben. Diese Art der Diktatur war als solche ja auch nicht gemeint. Da sind wir wieder bei den alten Strickmustern. Offensichtlich ist eine Diktatur bei euch nur in Reitstiefeln und Politunterricht für alle denkbar.
Da kann ich aber nun mal nix dafür.
Mike59


nach oben springen

#30

RE: Opel streicht Tausende Stellen

in Themen vom Tage 10.02.2010 16:38
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Hallo Mike,
nee, du hast mich etwas missverstanden. Ich bin mir schon sicher, dass es kein Zurück in DDR-Verhältnisse geben wird. Diese will ja so gut wie niemand haben. Nein, einsperren kann man die Menschen nicht mehr, allerdings kann und wird man sie sehr gut überwachen.....

Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass die Wahlen in wenigen Jahren zu einer Veränderung der Gesellschaft führen könnten. Natürlich hängt dies von den globalen Verhältnissen, dem globalen Frieden ab. Aber Angst vor dieser Entwicklung habe ich nicht, ich sehe ihr spannend entgegen.

Nun, mit deinem letzten Satz gehe ich natürlich konform.

AZ


nach oben springen

#31

RE: Opel streicht Tausende Stellen

in Themen vom Tage 10.02.2010 16:39
von karl143 (gelöscht)
avatar

Nein Mike,
das hat mit Reitstiefeln usw. nichts zu tun. Wenn heute für mich ein Beamter, der diesem Staat eigentlich dienen sollte, das ist nun mal einer der Aufgaben des Beamten, meint, hier bestehe eine Diktatur, sorry, das kann und will ich nicht verstehen. Ich möchte mich von so einem Beamten auch nicht kontrollieren lassen, auch wenn ich es nicht verhindern könnte.


nach oben springen

#32

RE: Opel streicht Tausende Stellen

in Themen vom Tage 10.02.2010 16:47
von Mongibella (gelöscht)
avatar

Zitat von Mike59
Du lebst schon lage in einer neuen - hast es nur noch nicht richtig gemerkt



Und Mike, du hast noch nich gemerkt, das ich seit beinah 20 Jahren in einer Scheinmonarchie lebe...unsere Königin hat eh nix zu melden, darum....aber naja, auch bei uns geht es genauso ab wie in Deutschland....wir haben auch diesen entfesselten Kapitalismus in Reinkultur....

....in meinem Profil steht übrigens nur mein Zweitwohnsitz....mein echter muss aus konspirativen Gründen geheim bleiben....

groetjes

Mara


nach oben springen

#33

RE: Opel streicht Tausende Stellen

in Themen vom Tage 10.02.2010 17:05
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat


Hallo Karl,
ohne irgendwelche Klassiker zitieren zu wollen - Ich glaube auch das es der alten Bundesrepublik bzw. dn Bewohnern der selben früher besser ging. Ich glaube das Thema hatten wir so ähnlich schon mal.
Der Fakt das das versuchte soz. Model im Desaster endete führt nun aben dazu das der kapitalismus seine Maske fallen läst und zeigt wo der Hammer hängt. Die Zeit vor 1990 in der BRD als nicht kapitalistisch zu bezeichnen - ich weiß nicht. Einigen wir uns darauf das es ein anderer, ein für die Arbeiter angenehmer Kapitalismus war.
Warum dies so war könnte eine längere Abhandlung werden, für jeden einiger Maßen mit offenem Herz und Auge wird dies aber nicht nötig sein, der Rest würde es eh nicht akzeptieren. Zumal ich mich nicht dazu berufen fühle zu missionieren.

Mike59[/quote]
hallo mike.. es ist aber so mike. die 80 jahre waren die besten jahre die ich erlebt habe. der unterschied zu heute ist ein unterschied wie tag und nacht. und die ostbürger haben gesehen wie es bei uns ist und das war einer der gründe warum sie so schnell die einheit wollten. wenn sie gewußt hätten was die nächsten 20 jahre auf sie zukommt und millonen von arbeitsplätze futsch sind dann hätten viele 2 mal überlegt. lg glasi



nach oben springen

#34

RE: Opel streicht Tausende Stellen

in Themen vom Tage 10.02.2010 17:07
von seaman | 3.487 Beiträge

Ich fand die 70er Jahre am Besten.

seaman


nach oben springen

#35

RE: Opel streicht Tausende Stellen

in Themen vom Tage 10.02.2010 17:54
von rhoenadler (gelöscht)
avatar

ostbürger haben gesehen wie es bei uns ist und das war einer der gründe warum sie so schnell die einheit wollten...

@ glasi:
auch hier irrt der mensch.
ich möchte doch eines nochmal klarstellen:
wir sind das volk, net ein volk,
ging der revolte voraus...von einer einheit gar keine rede war, das volk hatte andere ziele,
das wandelte sich erst später, als der staat und die herren politiker
allen voran kohl die einheit anstrebten... (wie lautete doch die inschrift eines mahnmals an der innerdeutschen grenze in bayern,
''wir werden nicht eher ruhen, bis unsere brüder und schwestern...'',
damals eingeweiht von adenauer).


zuletzt bearbeitet 10.02.2010 17:55 | nach oben springen

#36

RE: Opel streicht Tausende Stellen

in Themen vom Tage 10.02.2010 17:56
von turtle | 6.961 Beiträge

Zitat von seaman

Ich fand die 70er Jahre am Besten.

seaman



Ich denke auch das die 70er besser waren! Besonders das schwedische Modell machte positive Schlagzeilen!
ein Begriff vor allem der 1970er-Jahre, bezieht sich auf den Wohlfahrtsstaat, ein umfassendes System sozialer Sicherheit und sozialer Fürsorge, das das Ergebnis einer einhundertjährigen Entwicklung ist. Zwischen 1890 und 1930 wurden teilweise die Grundlagen für ein Sozialsystem geschaffen, aber erst ab den 1930er-Jahren – insbesondere nach der Regierungsübernahme der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei 1932 – wurde der Aufbau des Wohlfahrtsstaates als politisches Projekt vorangetrieben. Das schwedische Sozialsystem erfasste schließlich alle – vom Kleinkind (über die kommunale Kinderfürsorge) bis zum Rentner (über die kommunale Altenfürsorge). Erst im letzten Jahrzehnt kam es zu einschneidenden Veränderungen. Eine schwere Wirtschaftskrise zu Beginn der 1990er-Jahre führte zu einer Kürzung von Sozialleistungen und die erwartete demographische Entwicklung führte zu einem radikalen Umbau des Rentensystems, das nun an die wirtschaftliche Entwicklung gekoppelt ist. Die letzten Wahlen zeigten aber, dass dem Staatsbürger auch heute vor allem die Kernbereiche des Wohlfahrtsstaates am Herzen liegen. Auch wenn vom „Volksheim“ nicht sehr viel übrig geblieben ist, liegen die sozialen Leistungen teilweise immer noch über dem Niveau anderer europäischen Staaten.
Gruß Peter(turtle)


nach oben springen

#37

RE: Opel streicht Tausende Stellen

in Themen vom Tage 10.02.2010 18:03
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Nun, rhönadler, könnte nicht beides richtig sein?

Zunächst ging man auf die Strasse-noch waren die Grenzen dicht- und forderte mehr Rechte.
Das Fallen der Grenze forderte keiner, weil es jedem noch so weit weg erschien.....

Die Rechte wurden bewilligt und noch mehr, die Grenze fiel....plötzlich.

Jetzt kommt glasi. Jeder sah, wie es im Westen ablief, natürlich erst mal nur positiv.....man sah, wie man doch in vielen Jahren belogen wurde.....
Und man erkannte schnell, dass ein separater neuer DDR-Weg einfach zu lange dauerte.....fragte sich, ob er überhaupt möglich war...man wollte etwas noch in seinem Leben spüren....und das ging nur mit der Einheit.

AZ


nach oben springen

#38

RE: Opel streicht Tausende Stellen

in Themen vom Tage 10.02.2010 18:07
von karl143 (gelöscht)
avatar

Das Thema hatten wir hier schon öfters. Was wäre passiert wenn die Grenzen aufgewesen wären, der Staat DDR hätte weiterbestanden. Wie viele wären in den Westen gegangen, der hätte echt probleme damit gehabt. Übrigens Rhönadler, wir sind auch ein Volk. Oder hast du das vergessen? Diese Parolen kann man leicht aussprechen wenn man in Hessen lebt. Warum denn?


zuletzt bearbeitet 10.02.2010 18:09 | nach oben springen

#39

RE: Opel streicht Tausende Stellen

in Themen vom Tage 10.02.2010 18:09
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Wehe es kommt der Tag,wo beschlossen wird das Opel Werk in Bochum zu schliessen.
Das hätte fatale Auswirkungen auf die ganze Region,abgesehen von den ganzen Zulieferfirmen,
wären ganze Branchen betroffen,auch die Kneipe um die Ecke und der Bäcker im Viertel.
Die Stimmung im Werk ist jedenfalls seit den bekannten Ereignissen düster.
Die Ruhe vor dem Sturm ?



nach oben springen

#40

RE: Opel streicht Tausende Stellen

in Themen vom Tage 10.02.2010 18:16
von rhoenadler (gelöscht)
avatar

dass du reagieren würdest, karl, war mir klar...
noch lange net, karl, vielleicht auf dem papier... aber net in den köpfen, das dauert noch , davon bin ich überzeugt...

@ augenzeuge, ich bin mir sogar sicher, dass damals in den anfängen die mehrheit gegen die angliederung an einen kapitalistischen staat,
für einen eigenen unabhängigen und vielleicht besseren staat eingestanden haben dürften.
inwieweit das möglich gewesen wäre, lasse ich mal dahin gestellt.


nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 183 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558537 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen