#41

RE: Leben mit HartzIV

in Themen vom Tage 15.02.2010 11:10
von Affi976 (gelöscht)
avatar

@jürgen,
im Prinzip haste Recht, aaaaaber irgendwo muß man anfangen. Ich glaube nicht, dass die Hartz 4 Leute, die Du und ich meinen, die unverschuldet in diese Falle gelangten von Josy gemeint waren, denn die gehören gaaaanz sicher zu den 90% derjenigen, die kommen würden.
Ich meine vielmehr, man kann eine Altersgrenze nehmen, z.B. 20-40 Jahre, denen tut in aller Regel noch nichts weh und kann sagen......Du harkst den Rasen da und du putzt die Fenster dort......
Ich hatte ja schon mal geschrieben. Diejenigen, die frühmorgens aus dem Fenster schauen, ihre erste Zigarrette durchziehen und sich `nen Ast lachen über DIE, die da arbeiten gehen, denen muss in die Gänge geholfen werden.
Kerle wie Bäume, gesund, 4,5,6 Kinder, in ihrem Garten können sie und , und, und.....aber arbeiten geht nicht.
In meinem Viertel sehe ich jeden Morgen auf Bänken immer wieder dieselben Typen rumsitzen. Flasche in der Hand, Zigarrette und hoch die Tassen. Einer der Typen ist Fahrlehrer und DER hat keinen Job?????
Ich will auch hier nicht unbedingt nur auf "diesen" Leute rumhacken.
Wie von Dir beschrieben muss natürlich auch auf der anderen Seite, der Unternehmerseite, der Politikseite....angesetzt werden. Denn offenbar gehört BESCHEISSEN zum guten Ton in diesem Land!
In meinem Bekanntenkreis ein Ehepaar mit Sohn. Sohnimatz ist Koch, sogar Diätkoch. Nach der Lehre nicht übernommen. Aach und nun das Geschrei groß, kein Job, keine Chance. Ja wenn ich auf die Arge warte habe ich wohl keine Chance. Also ging ich in die Spur und 2 Tage später hatte ich einen Job in einer angesagten Kneipe in Weimar für ihn. Ich will jetzt nicht sagen, wer arbeiten will findet auch was, stimmt nicht, aber ein bißchen Initiative, die im übrigen nicht staatlich angeordnet sein sollte und auf den Personenkreis einer bestimmten Alterspanne zutreffen sollte, wäre schon `ne feine Angelegenheit.
Im übrigen habe ich für einige mehr schon Jobs gefunden und das nur zum Hobby, also keine großen Verrenkungen gemacht.
VG Affi


zuletzt bearbeitet 15.02.2010 12:01 | nach oben springen

#42

RE: Leben mit HartzIV

in Themen vom Tage 15.02.2010 12:12
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Josy:
Und wie wär`s mal mit etwas weiterer unbürokratischer Vorgehensweise: Bezahlung nach Leistung und das sofort, sprich nach getaner Arbeit Cash auf die Hand!


Das hat es sogar in der Zeit der Vollbeschäftigung gegeben. Es gab damals bei den Arbeisämtern die sogenannten Schnelldienste, da gab es nach Erledigung der kurzeitigen Arbeit auch sofort Bares auf die Hand.


Bist Du nicht auch der Meinung, das würde ganz schnell "Schule" machen, schneller als jede überflüssige Endlosdiskussion...!


Schönen Gruß aus dem (radikalem) Harz


josy95[/quote]


auch wenn ich zu der ganzen Hartz IV-Problematik eine Meinunh hätte, sie zählt nicht und ein Konzept hätte ich ebenfalls nicht. Mir ging es lediglich darum dies Schicht der Gesellschaft nicht pauschal als das hinzustellen, was sie nicht sind.
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#43

RE: Leben mit HartzIV

in Themen vom Tage 15.02.2010 12:27
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von josy95

Zitat von dein1945
@all,
für 3:00 am Montagmorgen hat die Berliner Stadtreinigung aufgerufen, sie will 650 Leute zur Schnee- und Eisräumung beschäftigen, es gibt etwas über 50€ pro Tag, na wolln wa mal sehen wieviel kommen,
Gruß aus Berlin




Aufruf???

Da geht der erste und gravierende Fehler schon wieder los!

Wie wär es mit folgender Vorgehensweise:

Rücksprache der Stadtreinigung mit dem Regierenden, von dort klare Anweisung an die ARGE oder wie das Verteilersystem für Sozialmilliarden nach dem Fortunasystem sich auch immer nennen mag.
Montag alle arbeitsfähigen Hartz- IV- Empfänger mit den Anfangsbuchstaben A bid E, Dienstag alle mit F bis J...usw. bei der Stadtreinigung melden zum Winterdiensteinsatz.

Wer nicht erscheint, Kürzung der Leistungen. Ohne wenn und aber.


ABER:
Wenn soetwas simples, einfaches angeordnet werden würde, würden die Schreihälse hochkonjunktur haben. Es würde gezetert, Gerichte angerufen und solange diskutiert werden, bis es mit Verlaub April oder gar Juni ist und garantiert der letzte Krümel Schnee und Eis verschwunden ist.


Der alte Vers: "Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schalf gebracht...!" muß auch dringend umgeschrieben werden: "Denk ich an Deutschland am Tag und in der Nacht, dann bin ich um den Verstand gebracht!"

josy95





Hallo Josy,
so einfach ist es dann doch nicht, Arbeitslose zur Zwangsarbeit zu verdonnern.

In Leipzig hat die Stadt versucht ca. 100 Ein-Euro-Jobber, also ebenfalls Hartz-4-Empfänger,
für den Winterdienst einzusetzten.
Das hat den ARGE-Kontrolleuren gar nicht gefallen und dieses „Projekt“ wurde gleich wieder gestoppt, da es sich beim Winterdienst um keine zusätzliche Arbeit handelt.
(Zusätzlichkeit ist ein Kriterium für einen Ein-Euro-Job)

Wie es sich verhält, wenn die Berliner Stadtreinigung zur Arbeit aufruft, weiß ich nicht. Vielleicht erfährt man in den nächsten Tagen dazu Näheres.

Aber eins ist sicher. Das dort durch schneeschippen „verdiente“ Geld, wird mit den Hartz-4-Bezügen verrechnet, so dass diejenigen die sich zum Winterdienst melden, einen Grossteil des „Lohnes“ an die ARGE zurückzahlen müssen.

Gruß
Suentaler


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen

#44

RE: Leben mit HartzIV

in Themen vom Tage 15.02.2010 15:42
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von suentaler


Hallo Josy,
so einfach ist es dann doch nicht, Arbeitslose zur Zwangsarbeit zu verdonnern.

In Leipzig hat die Stadt versucht ca. 100 Ein-Euro-Jobber, also ebenfalls Hartz-4-Empfänger,
für den Winterdienst einzusetzten.
Das hat den ARGE-Kontrolleuren gar nicht gefallen und dieses „Projekt“ wurde gleich wieder gestoppt, da es sich beim Winterdienst um keine zusätzliche Arbeit handelt.
(Zusätzlichkeit ist ein Kriterium für einen Ein-Euro-Job)

Wie es sich verhält, wenn die Berliner Stadtreinigung zur Arbeit aufruft, weiß ich nicht. Vielleicht erfährt man in den nächsten Tagen dazu Näheres.

Aber eins ist sicher. Das dort durch schneeschippen „verdiente“ Geld, wird mit den Hartz-4-Bezügen verrechnet, so dass diejenigen die sich zum Winterdienst melden, einen Grossteil des „Lohnes“ an die ARGE zurückzahlen müssen.

Gruß
Suentaler[/b]




Suentaler, Rostocker, Affi und Wosch, aber auch alle anderen!

Keineswegs, und ich betone es hier noch einmal, will ich alle Hartz- IV- Empfänger pauschalisieren, besonders die nicht, die total unschuldig da rein geraten sind. Aber ich mein die, die Affi so treffend beschrieben hat, ohne ihn hier nochmal zitieren, wiederholen zu müssen.
Auch um eben die zu schützen und den Pöbel, die richtigen Faulpelze, Schmarotzer und Trickser zu orten, zu outen und an den Pranger zu stellen, wo sie schon lange hingehöhren!

Und wenn hier schon von "...zur Zwangsarbeit verdonnern" gesprochen wird, dann sind wir genau da angekommen, was ich meinte mit gezetere, geklage, gemeckere, rumjaulen, Symphatiekundgebungen bestimmter politischer Gruppen und Parteien auf Stimmenfang, auf Rattenfängerkurs.

Ist das wirklich Zwangsarbeit, wenn aus dem Heer der (leider) arbeitslosen aber arbeitsfähigen Menschen bei Naturkatastrophen und ähnlichen Ereignissen Potential abgeschöpft wird

Überlegt bitte noch einmal gut!

Und wenn sich Arge- Kontrolleure gleich aufspielen, da kann doch der normale Mensch nur fesstellen, das hier extrem was nicht passt, was schief läuft. Von der Gesetzgebung angefangen bis hin zu diesen übereifrigen "Interpreten", der Volksmund würde sagen Erbsenzähler, die sich an diesem Wort "zusätzlich" hochreißen...!

Oh Gott, das tut schon weh!

Wenn viele von früher sprechen und behaupten, da lief das besser, da ging manches einfacher...:

Dann ist es das, was damit gemeint ist. Da wurde nicht soviel gefragt, lamentiert.

Oder ist einer der Meinung, das sonst die zerstörten Städte wieder aufgebaut worden wären, das es bei Naturkatastrophen wie Hochwasser in Hamburg (Altbundeskanzler H. Schmidt sag ich da nur) sonst so gut funktioniert hätte???

Freiwillige Feuerwehren, DRK, andere Hilfsorganisationen klagen über Mangel an aktiven Mitgliedern. Und die, die aktiv sind stehen oft noch im Arbeitsleben und müssen aufpassen, das sie von ihrem Chef nicht gefeuert werden, wenn der Einsatz vor der Schicht mal länger gedauert hat.

Es stinkt, und das ganz gewaltig. Nicht vom Grundsatz im System sondern in der Politik, die dieses System der sozialen Marktwirtschaft gestalten soll, gestalten muß.

Aber wen soll man wählen?

Ein Mittel hätt ich auf Lager, Erfolgsaussichten, weiß ich nicht.
Aber NICHTS- tun bringt erst recht nichts. Außer Getöse, was sehr schnell verhallt!

Man schnappe sich die gewählten Abgeordneten und schicke ihnen nette Briefe. Hinterfragt ihren Status, ihre Einstellung zu den von der Verfassung und vom Wähler gegebenem Auftrag, ihrem Eid.
Liste diese und andere Probleme auf. Genau wie hier im Forum und in anderen Foren. Einfach, man macht den Damen und Herren Dampf und fragt sie ganz direkt, ob sie meine Stimme wiederhaben wollen...!

Wir können uns hier die Argumente, die Auffassungen und Meinungen um die Ohren hauen, das die Fetzen fliegen. Auch das bringt nichts. Aber was unternehmen, auch wenn`s auf den ersten Blick nicht viel erfolgversprechend aussieht ist immer noch besser als selbst nur meckern und rumnölen.


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 15.02.2010 15:48 | nach oben springen

#45

RE: Leben mit HartzIV

in Themen vom Tage 15.02.2010 16:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat
die richtigen Faulpelze, Schmarotzer und Trickser zu orten, zu outen und an den Pranger zu stellen, wo sie schon lange hingehöhren!


Biertischgerede, sorry.

Wenn ein ehemaliger Staatsbeamter und Chef eines dem Staat gehörenden Unternehmens privat Geld um die Ecke schafft, wird beschwichtigt. Und vor allem machen das ja nicht alle Politiker und mangaer. Sagt man.

Wenn aber ein gut betuchter und adrett bekleideter Mensch meint, alle Harz 4 Leute sind Schmarotzer, der hat eine an der Murmel.

Na sicher gibts Faulhaufen. Aber ein intelligenter mensch sollte in der lage sein, zu wissen, das dass in jeder Kaste vorkommt.

Wenn jemand als Dienstwagen unbedingt einen CL-500 AMG statt eines auch schon teuren Mercedes E-230 fahren will, dann wird keiner sagen, der nutzt die untergebenen aus. Aber zwei, drei Harz-4 Leute, die Dumm sind, stehen an Stammtischen, in der Bild oder im Fernsehen Repräsentativ für Sozialschmarotztum.

Wisst ihr, die paar da oben sind sich einig, aber die Masse bewirft sich selbst, statt die wirklichen Verursacher anzuprangern.

Zunächst:
Alle Menschen in Arbeit, das geht in der Marktwirtschaft nicht, denn die Arbeitskraft ist eine Wahre, wie jede andere auch.

Arbeitspflicht für Harz-4 Bezieher.

Das ist Tiefbraun und gegen die Martkwirtschaft. Warum nicht mit der Spritze einschläfern?

Und was ist mit Landschaftsgestaltern? Die werden Arbeitslos, weil die Arbeit nun Harz-4 Leute machen. Sie werden auch Harz-4 Empfänger und machen die gleiche Arbeit wie vorher, nur ein paar Pfennig weniger.....

Schon heute gibt es eine ganze Industrie, die das System 1-Euro Job und Weiterbildung gnadenlos abzockt. Beispielswiese macht meine Nachbarin als 1-Eurojobrin die Lohnbuchaltung für ein angeblich soziales Netzwerk für Rentner. Da werden auf Staatskosten und somit auf Kosten der Steuerzahler Milliárden umgesetzt. Und keinen Interressiert es. Oder Firmen, die vom Arbeitsamt riesige Ausbildungsförderungen erhalten für 150 Leute und anschliessend 30 Leute einstellt. Diese wiederum erhalten sowenig Geld, das die ARGE mittels Harz-4 aufstockt, damit die leute halbwegs leben können. Da versiegt Geld. Keiner regt sich auf. Aber auf HArz-4 Leute schiessen. Klar, das ist ja einfacher.

Ich könne es jedem, mal so zu leben. Damit man weiss, wovon man spricht.


nach oben springen

#46

RE: Leben mit HartzIV

in Themen vom Tage 15.02.2010 17:42
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#47

RE: Leben mit HartzIV

in Themen vom Tage 16.02.2010 01:20
von kinski112 (gelöscht)
avatar

"Günstig und Ausgewogen Ernähren" -Entsprechend dem Regelsatz Hartz IV !

Stand 2008 !


Grüsse Franz


Dateianlage:
zuletzt bearbeitet 16.02.2010 01:20 | nach oben springen

#48

RE: Leben mit HartzIV

in Themen vom Tage 16.02.2010 08:37
von Udo (gelöscht)
avatar

Der größte Teil der Forumsgemeinde dürfte doch in der Schule gelernt haben: Kapitalismus ist die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen.
Das wird auch erst einmal so bleiben, bis es wieder umgeht, das Gespenst in Europa.


nach oben springen

#49

RE: Leben mit HartzIV

in Themen vom Tage 16.02.2010 08:56
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Udo
Der größte Teil der Forumsgemeinde dürfte doch in der Schule gelernt haben: Kapitalismus ist die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen.
Das wird auch erst einmal so bleiben, bis es wieder umgeht, das Gespenst in Europa.


Das wird leider einige Generationen dauern.


nach oben springen

#50

RE: Leben mit HartzIV

in Themen vom Tage 16.02.2010 09:01
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von EDGE-Henning


(Zitat "EDGE-Hennin" gAuszug)

Ich könne es jedem, mal so zu leben. Damit man weiss, wovon man spricht.





Du (vermute ich einmal) und alle anderen, die es mit Hartz IV betrifft:
Euere Verbitterung ist verständlich und nachvollziehbar.
Ihr könnt Euch sicher sein, und hier spreche ich mal für die bestimmt große Mehrheit der Forumsgemeinde, unsere und auch meine Solidarität steht voll auf Euere Seite. Uneingeschränkt!

Und was die Biertischparolen angeht, das trifft so nicht ganz zu. Man geht ja mit offenen Augen durch die Welt und man kennt die Pappeneimer, die kenn ich bei uns in einer Kleinstadt, die kennen andere aus den größeren Städten bestimmt noch in wesentlich größerer Anzahl. Man kennt sie auch schon länger und kann sich ein einigermaßenes Bild machen. Und gerade vor diesen sollten die Ehrlichen wirksam geschützt werden, um eben diese Pauschalverurteilung zu durchbrechen, zu beenden!

Und das "Gespenst" geht schon wieder um, genug Demagogen aus dem stalinistischen und braunen Bereich sind ja schon wieder unterwegs.

Hab aber den Eindruck, das dort nicht mehr sehr viele darauf reinfallen, und so wird es ein Gespenst bleiben. Beste Beispiel waren doch die vor Jahren wieder aktivierten Montagsdemos, wo man sich der (revelutionären) Traditionen, speziell der DDR- Bevölkerung vom Herbst 1989 erinnern wollte und damit die aktuellen Probleme anprangern wollte. Wie schnell ist das sang- und klanglos wieder untergegangen?

Warum? Weil sich hier wieder die Demagogen, die profilierungssüchtigen Rattenfänger à la Lafon*aine & Co eingemischt haben. Die Menschen sind auch Dank der modernen Medien von soetwas Gott sei Dank geheilt. Freuen tut soetwas natürlich nur den Dritten, den skrupellosen, gierig- rücksichtslosen Kapitalisten. Und da gibt es mittlerweile auch wieder genug davon.

Nur nennt der sich heut nicht mehr gern Kapitalist sondern Lobbyist! Höhrt sich ja auch irgendwie besser, harmloser, gesellschaftsfähiger an...

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 16.02.2010 09:03 | nach oben springen

#51

RE: Leben mit HartzIV

in Themen vom Tage 16.02.2010 09:30
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich bin nicht mehr betroffen, war es einmal. Trotzdem werden es mehr.


nach oben springen

#52

RE: Leben mit HartzIV

in Themen vom Tage 16.02.2010 09:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich denke, das braune Gruppierungen und etwas später auch rote Parteien (Derzeit sind die viel zu zerstritten) sehr viel Zuspruch erhalten. Zunächst aber nicht, das es zu Machtverhältnissen komen wird. Das, wenn überhaupt, sehr ich erst in 2 bis 3 Generationen. Was ich sehe ist auch nicht, das die Allgemeinheit schlauer wird, dazu lässt sie sich genügend auseinander dividieren und ist viel zu viel Zielgruppe von Bild & Co. Was ich aber weis, das die individuelle Kriminalität ansteigt. Wie bei uns, wo man immer eine Flasche Sternburger Bier dabei haben sollte, sonst wird man erschlagen....
(Siehe "Mord im Stadtpark 2008")

Geschichte jedenfalls wiederholt sich. Zunächst denke ich, wird es RAF-ähnliche Gebilde geben. Später dann Hitlerähnliche. Oder wir fallen sehr schnell in südamerikanische Verhältnisse.


nach oben springen

#53

RE: Leben mit HartzIV

in Themen vom Tage 16.02.2010 09:38
von Udo (gelöscht)
avatar

Die Armut steigt in diesem Land sehr schnell an und an eine sichere Rente, soziale Marktwirtschaft und anderer Märchen glaubt doch heute sowieso keiner mehr. Bildung ist doch gar nicht gewollt, denn dumme Menschen haben ausser Essen, Trinken, Flimmerkiste nichts im Sinn. Die meckern höchstens.
Aus Armut wird Elend und daraus kann es nur 2 Auswege geben.
A: Bürgerkrieg
B: Revolution
Beim 2. Versuch werden es künftige Generationen hoffentlich besser machen.


nach oben springen

#54

RE: Leben mit HartzIV

in Themen vom Tage 16.02.2010 09:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Udo
Die Armut steigt in diesem Land sehr schnell an und an eine sichere Rente, soziale Marktwirtschaft und anderer Märchen glaubt doch heute sowieso keiner mehr. Bildung ist doch gar nicht gewollt, denn dumme Menschen haben ausser Essen, Trinken, Flimmerkiste nichts im Sinn. Die meckern höchstens.
Aus Armut wird Elend und daraus kann es nur 2 Auswege geben.
A: Bürgerkrieg
B: Revolution
Beim 2. Versuch werden es künftige Generationen hoffentlich besser machen.


Das unterschreibe ich!


nach oben springen

#55

RE: Leben mit HartzIV

in Themen vom Tage 16.02.2010 09:53
von kinski112 (gelöscht)
avatar

Stelle hier nochmal einen Flyer rein
den ich letzte Woche im Briefkasten hatte.

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 16.02.2010 11:25 | nach oben springen

#56

RE: Leben mit HartzIV

in Themen vom Tage 16.02.2010 10:00
von Udo (gelöscht)
avatar

Welchen Flyer???


nach oben springen

#57

RE: Leben mit HartzIV

in Themen vom Tage 16.02.2010 11:24
von kinski112 (gelöscht)
avatar

Zitat von Udo
Welchen Flyer???




Siehe Oben


zuletzt bearbeitet 16.02.2010 11:26 | nach oben springen

#58

RE: Leben mit HartzIV

in Themen vom Tage 16.02.2010 11:33
von Udo (gelöscht)
avatar

Den Regelsatz fürs Essen brauche ich in der Kantine schon fürs Frühstück.


nach oben springen

#59

RE: Leben mit HartzIV

in Themen vom Tage 16.02.2010 12:30
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von josy95
...........

Beste Beispiel waren doch die vor Jahren wieder aktivierten Montagsdemos, wo man sich der (revelutionären) Traditionen, speziell der DDR- Bevölkerung vom Herbst 1989 erinnern wollte und damit die aktuellen Probleme anprangern wollte. Wie schnell ist das sang- und klanglos wieder untergegangen?

Warum? Weil sich hier wieder die Demagogen, die profilierungssüchtigen Rattenfänger à la Lafon*aine & Co eingemischt haben......

josy95




Hallo Josy,
da irrst Du aber.
Die Montagsdemos sind keineswegs sang und klanglos untergegangen.
Sie finden bis zum heutigen Tag in vielen deutschen Städten statt.
Das Problem ist nur, das sie von der bürgerlichen Presse totgeschwiegen werden.
Falls die Schmierulanten dieser Gazette dann doch mal darüber berichten, werden die Teilnehmer der Demos im negativsten Licht als ewige Meckerer oder noch schlimmeres dargestellt.
Und was Demagogen angeht, ist es nicht vielmehr so, dass die größten politisch-ideologischen Hetzer bereits in der Regierung sind, so wie dieser Außenministerdarsteller, auch der „Todesscheitel aus Eschborn“ ist ein solches Exemplar.

Der vielgeschmähte Lafo war übrigens neben Frau Wagenknecht der einzigste Politiker, der die Montagdemo im Kampf gegen die menschenverachtende Politik in diesem Land unterstützt hat. Wenn Du ihn als Rattenfänger bezeichnest, dann waren wohl die 60.000 Demonstranten die unter anderem auch wegen ihm auf dem Karl-Marx-Platz standen alles Ratten ?


Suentaler

Angefügte Bilder:
[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen

#60

RE: Leben mit HartzIV

in Themen vom Tage 16.02.2010 12:42
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von suentaler


(Zitat "Suentaler" Auszug)

Der vielgeschmähte Lafo war übrigens neben Frau Wagenknecht der einzigste Politiker, der die Montagdemo im Kampf gegen die menschenverachtende Politik in diesem Land unterstützt hat. Wenn Du ihn als Rattenfänger bezeichnest, dann waren wohl die 60.000 Demonstranten die unter anderem auch wegen ihm auf dem Karl-Marx-Platz standen alles Ratten ?


Suentaler





Wer sich die Jacke als Ratte anzieht...

Und was die Montagsdemos anbelangt: Das Wissen über aktuelles Geschehen, gerade was die Montagsdemos anbelangt holen sich m. Ea. sehr viele und objektiv urteilende User, denke mal, das kann ich auch von mir behaupten, aus vieseitig gefächerten Informationsquellen. Fühle mich auch sehr gut in der Lage, zwischen den Zeilen zu lesen und auch die kleinen, unbequemen Artikel, Meldungen zu finden. Aber das beachtenswerte Montagsdemos noch stattfinden, das muß mir entgangen sein....

Hast Du Quellen, wo man darüber etwas objektives erfährt?

Würde gern nämlich auch mal wieder an so einer Montagsdemo teilnehmen. Nur nicht unter r*ter oder b*auner Schirmherrschaft, versteht sich!

Und bestell mir dem Herrn Lafon*ain enen schönen Gruß und gute Besseruung, nicht nur für sein körperliches Leiden...!


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 16.02.2010 12:43 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Leben und Tod
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von der 39.
31 03.12.2015 21:21goto
von der 39. • Zugriffe: 1828
Das Leben an der Grenze - Neustadt bei Coburg und Sonneberg
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Schlutup
0 18.03.2015 21:56goto
von Schlutup • Zugriffe: 1367
Tipps und Tricks im alltäglichen Leben - wie hat mit Defizit gewohnt?
Erstellt im Forum Leben in der DDR von lara
29 01.10.2014 22:28goto
von FRITZE • Zugriffe: 1721
"Dummheit" kann das Leben kosten
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Schlutup
36 24.07.2014 08:34goto
von Dandelion • Zugriffe: 1719
Jugendzeitschrift "Neues Leben"
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Moskwitschka
31 18.04.2014 17:25goto
von Hackel39 • Zugriffe: 4607
Das Leben in einem Tag heute 19.00 Uhr Youtube
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
2 28.01.2011 20:08goto
von bendix • Zugriffe: 368
Leben im Sperrgebiet Gräfenthal
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
0 01.10.2010 11:03goto
von Angelo • Zugriffe: 1990
Ein Film der Birthler Behörde "Immer lebe die Sonne"
Erstellt im Forum DDR Bilder von karl143
83 05.07.2012 22:08goto
von mjahr • Zugriffe: 14095

Besucher
15 Mitglieder und 49 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3486 Gäste und 185 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558730 Beiträge.

Heute waren 185 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen