#41

RE: Hat die Mauer/Grenze den Dritten Weltkrieg verhindert bzw. die globalen Machtverhaeltnisse stabiliziert?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 29.01.2010 15:31
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von SCORN
[quote="wosch"]

SCORN, Die "Kaschis" die Fidel in den 60er Jahren hatte, kamen die auch von den Chinesen? Mit den wieder abgezogenen russischen Raketen damals dürften wir uns wohl aber einig sein, oder?



hi wosch,
sei nicht sauer, aber ich habe echt keinen bock ueber jedes von dir gehaltene stoeckchen zu springen und dir die fakten darzulegen.

;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

SCORN, ich bin doch nicht sauer wenn Du keine Lust dazu hast, aber sei Du mir im Gegenzug nicht sauer, wenn ich Deine Beiträge auch weiterhin kommentiere. Ist doch ein schöner Kompromiss, oder? Deine Sicht mit Fidel seine "Kaschi´s" sehe ich als Bestätigung meiner Aussage an, denn auch ich meinte die Zeit nach Batista, konnte man ja auch auf den Hinweis auf die russischen Raketen zeitlich einordnen.
Also auch nicht sauer sein, SCORN, dazu ist das Leben doch zu kurz!!
Schönen Gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 29.01.2010 15:32 | nach oben springen

#42

RE: Hat die Mauer/Grenze den Dritten Weltkrieg verhindert bzw. die globalen Machtverhaeltnisse stabiliziert?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 29.01.2010 15:33
von Corres | 271 Beiträge

Ja, der Wosch hat es mit der Stöckchentaktik.
Irgendwie finde ich das drollig...


Gruß Achim.


Ich bin verantwortlich für das, was ich sage - nicht für das, was du verstehst.


nach oben springen

#43

RE: Hat die Mauer/Grenze den Dritten Weltkrieg verhindert bzw. die globalen Machtverhaeltnisse stabiliziert?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 29.01.2010 15:36
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Corres
Ja, der Wosch hat es mit der Stöckchentaktik.
Irgendwie finde ich das drollig...


Gruß Achim.



;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

Grüße zurück.
Wolfgang


nach oben springen

#44

RE: Hat die Mauer/Grenze den Dritten Weltkrieg verhindert bzw. die globalen Machtverhaeltnisse stabiliziert?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 29.01.2010 15:39
von Corres | 271 Beiträge

Zitat Wosch:

Zitat
denn auch ich meinte die Zeit nach Batista, konnte man ja auch auf den Hinweis auf die russischen Raketen zeitlich einordnen.



Eigentlich sollte die Kubakrise im Zusammenhang damit gesehen werden, was zur Kubakrise führte und auch danach in Europa vor sich ging.

Mit der Kubakrise erreichte der Kalte Krieg eine neue Qualität, da die Sowjetunion atomar bestückbare Waffensysteme auf einem Gebiet außerhalb des Warschauer Paktes stationieren wollte. Zu keinem anderen Zeitpunkt war ein Atomkrieg wahrscheinlicher als im Rahmen der Kubakrise.

Interkontinentalraketen der damaligen Zeit erreichten Ziele innerhalb von 18.000 km; die beiden Supermächte konnten einander also von heimischem Boden aus mit solchen Raketen beschießen. Auch die Bomberflotten des Typs B-52 und Tu-95 besaßen entsprechende Reichweiten. Allerdings machten die langen Vorwarnzeiten einen Überraschungsangriff unmöglich. Also mussten Raketen näher am Ziel installiert werden. Im Jahre 1958 begann die Sowjetunion mit der Aufstellung von atomaren Mittelstreckenraketen des Typs SS-3 Shyster in der DDR, die gegen Ziele in Westeuropa, insbesondere der Bundesrepublik Deutschland gerichtet waren, die jedoch 1959 überraschend nach Kaliningrad verlegt wurden[2]. Die nächste Stufe des Wettrüstens folgte noch im selben Jahr. Diese erreichten die USA im Januar 1959 mit der Aufstellung von nuklearen Mittelstreckenraketen des Typs Thor und Jupiter in Italien und der Türkei.

Wer es genauer wissen möchte WIKIPEDIA weiß alles:
http://209.85.129.132/search?q=cache:aNn...lient=firefox-a

Gruß Achim


Ich bin verantwortlich für das, was ich sage - nicht für das, was du verstehst.


nach oben springen

#45

RE: Hat die Mauer/Grenze den Dritten Weltkrieg verhindert bzw. die globalen Machtverhaeltnisse stabiliziert?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 29.01.2010 15:51
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Corres
Zitat Wosch:

Zitat
denn auch ich meinte die Zeit nach Batista, konnte man ja auch auf den Hinweis auf die russischen Raketen zeitlich einordnen.



Eigentlich sollte die Kubakrise im Zusammenhang damit gesehen werden, was zur Kubakrise führte und auch danach in Europa vor sich ging.

Mit der Kubakrise erreichte der Kalte Krieg eine neue Qualität, da die Sowjetunion atomar bestückbare Waffensysteme auf einem Gebiet außerhalb des Warschauer Paktes stationieren wollte. Zu keinem anderen Zeitpunkt war ein Atomkrieg wahrscheinlicher als im Rahmen der Kubakrise.

Interkontinentalraketen der damaligen Zeit erreichten Ziele innerhalb von 18.000 km; die beiden Supermächte konnten einander also von heimischem Boden aus mit solchen Raketen beschießen. Auch die Bomberflotten des Typs B-52 und Tu-95 besaßen entsprechende Reichweiten. Allerdings machten die langen Vorwarnzeiten einen Überraschungsangriff unmöglich. Also mussten Raketen näher am Ziel installiert werden. Im Jahre 1958 begann die Sowjetunion mit der Aufstellung von atomaren Mittelstreckenraketen des Typs SS-3 Shyster in der DDR, die gegen Ziele in Westeuropa, insbesondere der Bundesrepublik Deutschland gerichtet waren, die jedoch 1959 überraschend nach Kaliningrad verlegt wurden[2]. Die nächste Stufe des Wettrüstens folgte noch im selben Jahr. Diese erreichten die USA im Januar 1959 mit der Aufstellung von nuklearen Mittelstreckenraketen des Typs Thor und Jupiter in Italien und der Türkei.

Wer es genauer wissen möchte WIKIPEDIA weiß alles:
http://209.85.129.132/search?q=cache:aNn...lient=firefox-a

Gruß Achim




;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

Du sagst es Achim, und gerade wegen dieser atomaren Aufrüstung (auf beiden Seiten) war zum damaligen Zeitpunkt ein 3. Weltkrieg ausgeschlossen, sie dienten im Grunde genommen nur zur Abschreckung. Und noch einmal auf die eigentliche Frage zurückzukommen. Auch ein Nichtbau der Mauer hätte aus eben diesen Gründen nicht zu einem 3. Weltkrieg geführt und eine militärische Lösung um sich die DDR auf diese Weise "einzuverleiben" hatte es nicht gegeben. Manöver und irgendwelche Planspiele hatten da ganz andere Hintergründe, immer unter dem Motto: Was wäre wenn!!
Schönen Gruuß vom "Stöckchenwerfer" Wosch.


nach oben springen

#46

RE: Hat die Mauer/Grenze den Dritten Weltkrieg verhindert bzw. die globalen Machtverhaeltnisse stabiliziert?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 29.01.2010 15:53
von seaman | 3.487 Beiträge

Zu keinem anderen Zeitpunkt war ein Atomkrieg wahrscheinlicher als im Rahmen der Kubakrise?

Doch, 1983 waren wir noch einmal verdammt dicht davor:

Operation "Ryan"-"Able Archer".

seaman


zuletzt bearbeitet 29.01.2010 15:53 | nach oben springen

#47

RE: Hat die Mauer/Grenze den Dritten Weltkrieg verhindert bzw. die globalen Machtverhaeltnisse stabiliziert?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 29.01.2010 16:14
von manudave (gelöscht)
avatar

Zitat von seaman
Zu keinem anderen Zeitpunkt war ein Atomkrieg wahrscheinlicher als im Rahmen der Kubakrise?

Doch, 1983 waren wir noch einmal verdammt dicht davor:

Operation "Ryan"-"Able Archer".

seaman



Der Ernstfall wäre wohl 83 noch wahrscheinlicher gewesen, wenn nicht besonnene Kräfte in den Moskauer Chefetagen es dann doch als "etwas größere" Nato-Übung erkannt hätten.

Man stelle sich vor, dass hätte ein "Hardliner" ausgewertet...


nach oben springen

#48

RE: Hat die Mauer/Grenze den Dritten Weltkrieg verhindert bzw. die globalen Machtverhaeltnisse stabiliziert?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 29.01.2010 16:51
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Damit hätten wir den ersten Teil von Berliners Frage klar mit NEIN beantwortet, denke ich.

Der 2. Teil ist weitaus schwieriger zu beantworten, hier kommt es auf die jeweilige Position an, aus der man das betrachtet.

AZ


nach oben springen



Besucher
6 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 110 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558171 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen