#181

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 20:02
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #165
Ich staune nur, wie lange hier eine Gestalt mit absoluter Trollfunktion sein Unwesen treiben kann.
Nichts wissen, aber permanent klugschexxxxx. "Papa hat gesagt, Papa weiß alles, ich auch."

Nichts weiß dieser Schnieps, aber schreibt viel Unsinn, und manchmal noch mehr.
Er sollte der Geduld des Forums danken, woanders wäre er bereits außen vor.




Macht Spass, so richtig herrlich mal zu beleidigen in der Anonymität, was? Wenn Du ausser dem nichts weist an Argumentationen, dann solltest Du vlt mal besser wieder zu Pinsel und Farbe greifen.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#182

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 20:07
von exgakl | 7.237 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #181
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #165
Ich staune nur, wie lange hier eine Gestalt mit absoluter Trollfunktion sein Unwesen treiben kann.
Nichts wissen, aber permanent klugschexxxxx. "Papa hat gesagt, Papa weiß alles, ich auch."

Nichts weiß dieser Schnieps, aber schreibt viel Unsinn, und manchmal noch mehr.
Er sollte der Geduld des Forums danken, woanders wäre er bereits außen vor.




Macht Spass, so richtig herrlich mal zu beleidigen in der Anonymität, was? Wenn Du ausser dem nichts weist an Argumentationen, dann solltest Du vlt mal besser wieder zu Pinsel und Farbe greifen.




ich kann da keine Beleidigung sehen, @Heckenhaus beschreibt doch nur wie du hier im Forum auftrittst, was ist denn daran verkehrt?


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#183

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 20:08
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #180
Zitat von studfri im Beitrag #175
Zitat von DoreHolm im Beitrag #166
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #165
Ich staune nur, wie lange hier eine Gestalt mit absoluter Trollfunktion sein Unwesen treiben kann.
Nichts wissen, aber permanent klugschexxxxx. "Papa hat gesagt, Papa weiß alles, ich auch."

Nichts weiß dieser Schnieps, aber schreibt viel Unsinn, und manchmal noch mehr.
Er sollte der Geduld des Forums danken, woanders wäre er bereits außen vor.





Ach, lass ihn gewähren. Habe nicht den Eindruck, daß er hier unbedingt den Troll spielen will, um das Forum zu schreddern. Dazu wird er von den allermeisten hier nicht so richtig ernst genommen. Er wird´s nie begreifen, daß gesellschaftliche Verhältnisse auch mal anders waren und damals anders gedacht wurde und sich dieser Verhältnisse in den Jahrzehnten der DDR geändert hatten und vieles, was er der DDR und allen Mitläufern hier ankreidet in Grün genause heute in der BRD passiert.


Na so lässt sich ja wohl jede Diktatur in Nachhinein erklären und letztendlich legalisieren. Das Argument kann man 1:1 auch auf die Nazi-Zeit anwenden. "So war es eben damals und Punkt" wäre die saloppe Argumentation


Grün: Nur mit dem klitzekleinen Unterschied, daß die den Gröfaz bejubelnden Leute am Straßenrand damit einverstanden waren, daß wir Deutschen Lebensraum im Osten brauchen, daß die Juden von der Erde getilgt werden müssen und die nordische Rasse ihre Überlegenheit mit Blut und Schwert durchzusetzen hat und die Todesurteile gegen Sozialdemokraten, Kommunisten und viele Christen dürften denen, die es wissen wollten, auch nicht entgangen sein. Weiß Du, ich schäme mich ganz und gar nicht dafür und fühle mich auch nicht schuldig, wenn ich mich für eine Gesellschaftsordnung engagiert habe, die genau das nicht wollte, die von ihrer Idee her zutiefst humanistisch war. Wir brauchen hier nicht darüber zu diskutieren, weil schon jede Menge dazu gesagt wurde, was daraus gemacht wurde, auch immer in dem Bestreben, aller Welt zu beweisen, daß sich die Leute in der DDR sicherer und geborgener fühlen, bis eben zum ökonomischen Kollaps. Das ist das eigentliche Verbrechen, was ich den führenden Politikern in der DDR übel nehme, eine gute Idee schon beizeiten in den Morast gefahren zu haben, mit allen sich daraus ergebenden negativen Ereignissen.



Wenn man Menschen zu ihrem Glück zwingen will, dann kann das nur im "Morast" enden. Erst recht dann, wenn man eine Opposition derart fürchtet, dass man sie mit menschenverachtenden Mitteln bekämpft und das noch von staatswegen.

Und die die da Einblick hatten in der DDR, einige weniger andere erheblich mehr, die waren nicht genau so damit einverstanden wie die von Dir oben beschriebenen Nazi-Claqeure?



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#184

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 20:12
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #182
Zitat von studfri im Beitrag #181
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #165
Ich staune nur, wie lange hier eine Gestalt mit absoluter Trollfunktion sein Unwesen treiben kann.
Nichts wissen, aber permanent klugschexxxxx. "Papa hat gesagt, Papa weiß alles, ich auch."

Nichts weiß dieser Schnieps, aber schreibt viel Unsinn, und manchmal noch mehr.
Er sollte der Geduld des Forums danken, woanders wäre er bereits außen vor.




Macht Spass, so richtig herrlich mal zu beleidigen in der Anonymität, was? Wenn Du ausser dem nichts weist an Argumentationen, dann solltest Du vlt mal besser wieder zu Pinsel und Farbe greifen.




ich kann da keine Beleidigung sehen, @Heckenhaus beschreibt doch nur wie du hier im Forum auftrittst, was ist denn daran verkehrt?


Na wenn jetzt jeder hier seinen Eindruck vermittelt wie wer hier auftritt, dann wirds ja gemischt. Ich habe hier noch niemanden als "Schnieps" betitelt, dessen Texte "Unsinn" seien.

Wenn einem die Argumente ausgehen, dann kommt eben sowas dabei raus. Ich verstehe das ja schon......wie gesagt....Pinsel und Farbe sind vlt
besser angesagt.

Zum farbigen Text: Glaubst Du denn wirklich, das würde mich auch nur ansatzweise interessieren?



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#185

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 20:13
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Gibt es auch "menschenfreundliche" Mittel zur Bekämpfung einer Opposition?

Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#186

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 20:14
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #185
Gibt es auch "menschenfreundliche" Mittel zur Bekämpfung einer Opposition?

Nostalgiker


Jop! Gute Argumente und/oder Taten



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#187

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 20:16
von exgakl | 7.237 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #184
Zitat von exgakl im Beitrag #182
Zitat von studfri im Beitrag #181
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #165
Ich staune nur, wie lange hier eine Gestalt mit absoluter Trollfunktion sein Unwesen treiben kann.
Nichts wissen, aber permanent klugschexxxxx. "Papa hat gesagt, Papa weiß alles, ich auch."

Nichts weiß dieser Schnieps, aber schreibt viel Unsinn, und manchmal noch mehr.
Er sollte der Geduld des Forums danken, woanders wäre er bereits außen vor.




Macht Spass, so richtig herrlich mal zu beleidigen in der Anonymität, was? Wenn Du ausser dem nichts weist an Argumentationen, dann solltest Du vlt mal besser wieder zu Pinsel und Farbe greifen.




ich kann da keine Beleidigung sehen, @Heckenhaus beschreibt doch nur wie du hier im Forum auftrittst, was ist denn daran verkehrt?


Na wenn jetzt jeder hier seinen Eindruck vermittelt wie wer hier auftritt, dann wirds ja gemischt. Ich habe hier noch niemanden als "Schnieps" betitelt, dessen Texte "Unsinn" seien.

Wenn einem die Argumente ausgehen, dann kommt eben sowas dabei raus. Ich verstehe das ja schon......wie gesagt....Pinsel und Farbe sind vlt
besser angesagt.

Zum farbigen Text: Glaubst Du denn wirklich, das würde mich auch nur ansatzweise interessieren?


was denkst du denn?


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#188

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 20:16
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

@studfri,
du meinst sicherllich die "Verfehlungen". Diese gingen im Jahr 1990 bis zu einem Wert von 400 Mark.
Damit waren aber ausschließlich Diebstahlsdelikte gemeint, die von der Polizei "eingestellt" werden konnten (ich spreche für Sachsen).
Eine KV (Körperverletzung) musste zum Staatsanwalt. Ich z.B. wurde 1990 angeklagt, wegen Körperverletzung im Amt. Es erging ein Strafbefehl in Höhe von 1200.-DM und das kurz nach der Währungsunion.
Und warum, weil ich einen Täter auf frischer Tat gestellt hatte, der einer schwangeren Frau vor dem HBf. in Leipzig in den Bauch getreten hatte.
Bei seiner Festnahme äu9erte er, du Bullenschwein kannst mir nichts. Ich schlug ihm mit der flachen Hand ins Gesicht.
Keine Verletungen, keinen Arzt, die Urteilsbegrundung war ... er fühlte sich in seiner seelischen Unverletzlichkeit verletzt..
Mir hat bis dahin der Streifendienst in Leipzig Spass gemacht. Nach dem Vorfall bewarb ich mich bei einer Spezialeinheit und wurde angenommen.
So viel zum Thema Staatsanwälte und Richter um 1990, die auch nicht wussten was aus ihnen wird.
Diese betroffene Frau habe ich später mit dem Kinderwagen getroffen, sie hat mich in den Arm genommen und mir Danke gesagt.
Das war mir Lohn genug.

Andreas


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
Jobnomade, exgakl, Hans, DoreHolm und ABV haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#189

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 20:23
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #178
Ob die Franzosen auch so tolerant sind, wenn einer ihrer Landsleute in der NVA, der Roten Armee oder gar in der chinesischen Armee dient ?

Also mit dem 'Dienen' in der NVA oder der Roten Armee, das dürfte außer beim Reenactment unmöglich sein. Und die Chinesen haben mehr Freiwillige wie Sollstärke *staun*
Überraschenderweise aber haben die Franzosen seit Chirac etwas, was doch sooo phöse war in der Verflossenen, genannt JDC. Und ohne Teilnahme an dieser vormilitärischen Ausbildung kein Abitur, also das sind ja fast diktatorische Zustände ...
http://fr.wikipedia.org/wiki/Journ%C3%A9...la_d%C3%A9fense

Ansonsten stelle ich mal mit allem Respekt einen Anfrage an die Adminstration, der Artikel 16 der Forumsregeln hat schon noch seine Daseinsberechtigung odär? Ich meine es ist ja nun mehr als offensichtlich das @studfri entweder zu doof, zu faul, zu blöd, zu ignorant oder auch einfach nur zu provokant in seinem Auftreten hier in Forum ist und aus den obigen oder auch ganz andern Gründen es nicht einmal geschaft hat beim Thema zu bleiben, geschweige denn selber mal eins zu eröffnen. Dagegen deutlich erkennbar ist die offen gesuchte Konfrontation (mit seinen Worten: Viel Feind, Viel Ehr) besonders mit einigen Admins.
Sachlichen Inhalt zu liefern lehnt er dagegen grundsätzlich ab (wieder mit seinen Worten: Konkrete Beispiele werde ich Dir ganz sicher nicht benennen, für wie schlicht hälst Du mich eigentlich?)
Hier mal meine Antwort: Für noch schlichter, wenn Du so genau fragst. Man kann solche Beispiele auch anonymisieren, also wenn man kann.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


exgakl, Lutze, bendix, Küchenbulle 79, Heckenhaus und RudiEK89 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#190

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 20:27
von Udo | 1.267 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #171
Zitat von Udo im Beitrag #162
@ABV
Er hat doch schon die beiden Staatsexamen, Geschichte studiert er jetzt nur noch ein paar Semester zum Spass, damit sein Geschichtsbild der DDR gefestigt wird.
Vati hat ihm dazu die GG-Unterlagen (GANZ GEHEIMEN-Unterlagen) aus den Archiven besorgt, damit er sich einlesen kann, um die Mitläufer zu identifizieren um dann die Hilfbeamten der Staatsanwaltschaft anzuweisen .....
Naja, Du weisst schon.
Was für ein Spass.


Du solltest besser aufmerksam verfolgen was ich schreibe, dann würdest Du so etwas auch nicht hier schreiben. Über Deine restlichen Mutmassungen kann man in der Tat nur lachen. Was das soll, erschliesst sich mir nicht so ganz.


Du hattest geschrieben, dass du genau ein jahr und eine örtliche veränderung brauchst, um mir weisungsberechtigt zu sein.
Ich ging davon aus, dass in der verwaltung, die ich kenne, solche stellenausschreibungen und deren durchführung genau so lange dauern. Da du ja diese staatsexamen brauchst, solltest du diese zum jetzigen zeitpunkt der bewerbung auch haben.
Was ist daran unlogisch???


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#191

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 20:34
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von Udo im Beitrag #190
Zitat von studfri im Beitrag #171
Zitat von Udo im Beitrag #162
@ABV
Er hat doch schon die beiden Staatsexamen, Geschichte studiert er jetzt nur noch ein paar Semester zum Spass, damit sein Geschichtsbild der DDR gefestigt wird.
Vati hat ihm dazu die GG-Unterlagen (GANZ GEHEIMEN-Unterlagen) aus den Archiven besorgt, damit er sich einlesen kann, um die Mitläufer zu identifizieren um dann die Hilfbeamten der Staatsanwaltschaft anzuweisen .....
Naja, Du weisst schon.
Was für ein Spass.


Du solltest besser aufmerksam verfolgen was ich schreibe, dann würdest Du so etwas auch nicht hier schreiben. Über Deine restlichen Mutmassungen kann man in der Tat nur lachen. Was das soll, erschliesst sich mir nicht so ganz.


Du hattest geschrieben, dass du genau ein jahr und eine örtliche veränderung brauchst, um mir weisungsberechtigt zu sein.
Ich ging davon aus, dass in der verwaltung, die ich kenne, solche stellenausschreibungen und deren durchführung genau so lange dauern. Da du ja diese staatsexamen brauchst, solltest du diese zum jetzigen zeitpunkt der bewerbung auch haben.
Was ist daran unlogisch???



Ich schrieb 2 Jahre und wenn Du mein Profil aufmerksam lesen würdest und vlt. noch über etwas Kombinationsgabe verfügtest, dann könntest Du Dir das gut zusammen reimen. Steht alles da was man braucht.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#192

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 21:29
von Udo | 1.267 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #191
Zitat von Udo im Beitrag #190
Zitat von studfri im Beitrag #171
Zitat von Udo im Beitrag #162
@ABV
Er hat doch schon die beiden Staatsexamen, Geschichte studiert er jetzt nur noch ein paar Semester zum Spass, damit sein Geschichtsbild der DDR gefestigt wird.
Vati hat ihm dazu die GG-Unterlagen (GANZ GEHEIMEN-Unterlagen) aus den Archiven besorgt, damit er sich einlesen kann, um die Mitläufer zu identifizieren um dann die Hilfbeamten der Staatsanwaltschaft anzuweisen .....
Naja, Du weisst schon.
Was für ein Spass.


Du solltest besser aufmerksam verfolgen was ich schreibe, dann würdest Du so etwas auch nicht hier schreiben. Über Deine restlichen Mutmassungen kann man in der Tat nur lachen. Was das soll, erschliesst sich mir nicht so ganz.


Du hattest geschrieben, dass du genau ein jahr und eine örtliche veränderung brauchst, um mir weisungsberechtigt zu sein.
Ich ging davon aus, dass in der verwaltung, die ich kenne, solche stellenausschreibungen und deren durchführung genau so lange dauern. Da du ja diese staatsexamen brauchst, solltest du diese zum jetzigen zeitpunkt der bewerbung auch haben.
Was ist daran unlogisch???



Ich schrieb 2 Jahre und wenn Du mein Profil aufmerksam lesen würdest und vlt. noch über etwas Kombinationsgabe verfügtest, dann könntest Du Dir das gut zusammen reimen. Steht alles da was man braucht.




Vielleicht stand da auch wasvon zwei jahren, ich weiss es nicht mehr 100 prozentig.
Sollte es einen grund geben, kombinationswütig für dein profil zu sein?
Ich finde in deiner person keinen.
Entweder profil oder verarsche. Was deines ist, an welchem ich meine kombinierungwut auslasse, darfst du gern selbst entscheiden


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#193

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 21:41
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Und wieder stirbt ein Thema leise vor sich hin....

Warum über jedes Stöckchen springen? Mancher lernt nur durch ignorieren.....


studfri hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#194

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 07.02.2014 08:40
von ABV | 4.202 Beiträge

[quote=RudiEK89|p330105]@studfri,
du meinst sicherllich die "Verfehlungen". Diese gingen im Jahr 1990 bis zu einem Wert von 400 Mark.
Damit waren aber ausschließlich Diebstahlsdelikte gemeint, die von der Polizei "eingestellt" werden konnten (ich spreche für Sachsen).
Eine KV (Körperverletzung) musste zum Staatsanwalt. Ich z.B. wurde 1990 angeklagt, wegen Körperverletzung im Amt. Es erging ein Strafbefehl in Höhe von 1200.-DM und das kurz nach der Währungsunion.
Und warum, weil ich einen Täter auf frischer Tat gestellt hatte, der einer schwangeren Frau vor dem HBf. in Leipzig in den Bauch getreten hatte.
Bei seiner Festnahme äu9erte er, du Bullenschwein kannst mir nichts. Ich schlug ihm mit der flachen Hand ins Gesicht.
Keine Verletungen, keinen Arzt, die Urteilsbegrundung war ... er fühlte sich in seiner seelischen Unverletzlichkeit verletzt..
Mir hat bis dahin der Streifendienst in Leipzig Spass gemacht. Nach dem Vorfall bewarb ich mich bei einer Spezialeinheit und wurde angenommen.
So viel zum Thema Staatsanwälte und Richter um 1990, die auch nicht wussten was aus ihnen wird.
Diese betroffene Frau habe ich später mit dem Kinderwagen getroffen, sie hat mich in den Arm genommen und mir Danke gesagt.
Das war mir Lohn genug.

Andreas


Ich glaube das hat wohl jeder Polizist mindestens des Öfteren in dieser oder jener Form erlebt. Ohne, wie Andreas, immer deswegen vor Gericht zu landen. Vor etlichen Jahren trieb in unserer Region eine Jugendbande ihr Unwesen. Auf deren Konto kamen eine ganze Reihe brachialer Einbrüche, wilde Autorasereien, natürlich ohne Versicherungsschutz und Führerschein und Körperverletzungen. Unter anderem an einem Polizeibeamten, der nach Feierabend mit seiner Frau von einer privaten Feier heimkam und zufällig an den Typen vorbei lief.
Und nicht nur das: eine besondere Spezialität der Bande bestand im Diebstahl von PKW. Die Fahrzeuge wurden für die besagten Rasereien und / oder als Transportmittel zum Abtransport des Diebesgutes missbraucht. Im Anschluss wurden die Autos entweder in der "Alten Oder" versenkt, angezündet oder solange mit Steinen beworfen, bis sie völlig zerstört waren.
Unter den Geschädigten befand sich auch eine Alleinstehende Frau und Mutter, die nach längerer Zeit der Arbeitslosigkeit, endlich wieder eine Arbeit gefunden und sich extra dafür, vom letzten Geld, einen "Wartburg" angeschafft hatte. Ganze zwei Tage konnte die Frau ihrem Job nachgehen. Dann war das Auto weg. Kurz darauf wurde der Wartburg von Anglern gefunden. Auf dem Grund der "Alten Oder".
Für die Frau stellte der Diebstahl eine existenzielle Katastrophe dar.
Eines Tages landete die Bande vor Gericht. Einige Polizisten, darunter ich, waren als Zeugen geladen. Wir warteten draußen auf dem Flur, gemeinsam mit den Ganoven, auf den Beginn der Verhandlung. Zwischenzeitlich betrat eine vom Gericht bestellte Jugendhelferin den Flur. Die Frau gab jedem einzelnen "Gangmitglied" die Hand. Zunächst streckte sie ihre Hand auch in unsere Richtung aus, zog sie aber dann mit der Bemerkung: " Ach das sind ja Polizisten", zurück. Unter dem Gelächter der Ganoven. Ob sie sich damit die Sympathie ihrer Schützlinge "erkaufen" wollte?
Wir als Polizisten haben in diesem Moment die Welt nicht mehr verstanden! Und die Geschädigten, die daneben saßen und das ganze mitbekamen, ebenfalls nicht. Für die Justiz war das nicht gerade ein Glanzstück! Da ganze spielte sich 1996 ab. In einer Zeit wo manche Juristen glaubten, Rechtsbrecher durch lockere Sprüche und Lässigkeit zum besseren zu bekehren.
Übrigens: an diesem Gericht gab es einen strengen Richter. Nein, kein alter SED-Richter. Sondern ein "Westimport" aus Köln. Ihm ist es zu verdanken, dass etliche Mitbürger recht schnell begriffen, dass Freiheit und Gesetzlosigkeit zwei völlig verschiedene Dinge sind.

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


Jobnomade, Küchenbulle 79, DoreHolm, Damals87 und RudiEK89 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.02.2014 08:47 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#195

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 07.02.2014 18:47
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

Danke für deine Beitrag Uwe,
ich verstehe nicht wa @studfri mit seinem Konfrontationskurs bezwecken will?
Ich selbst habe einen Sohn, derals 16-jähriger dieses Jahr sein Abitur macht. Zzwei Jahre früher als "normal". und in
Geschichte Vorzensur 15 Punkte (Höchstpunktzahl), früher 1+.
Ich unterhalte mich mit oft über die Grenze und nahm ihn auch dieses Jahr in die "runde Ecke" nach Leipzig mit.
Wir sind beide nicht immer auf einen "Nenner" aber er hört mir zu.
Also kann ich schlussfolgern, dass ich bei der Erziehung nicht alles falsch gemacht habe.

Andreas


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
ABV hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#196

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 07.02.2014 18:57
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #195
Danke für deine Beitrag Uwe,
ich verstehe nicht wa @studfri mit seinem Konfrontationskurs bezwecken will?
Ich selbst habe einen Sohn, derals 16-jähriger dieses Jahr sein Abitur macht. Zzwei Jahre früher als "normal". und in
Geschichte Vorzensur 15 Punkte (Höchstpunktzahl), früher 1+.
Ich unterhalte mich mit oft über die Grenze und nahm ihn auch dieses Jahr in die "runde Ecke" nach Leipzig mit.
Wir sind beide nicht immer auf einen "Nenner" aber er hört mir zu.
Also kann ich schlussfolgern, dass ich bei der Erziehung nicht alles falsch gemacht habe.

Andreas


Ich weis nicht, was Du meinst. Ich sage nur meine Meinung und wenn die einigen nicht passt, so ist das eben bei dem Meinngsaustausch.
Wir sind hier wieder OT, wenn Du in dieser Hinsicht irgendwas mit mir ausdiskutieren willst, dann würde ich in den "Klopp-Thread" wechseln wollen.

Ein letzter Hinweis an Dich hier: Wenn Du im Dienst Straftaten dergestalt begehst, dass Du Beleidigungen mit Körperverletzungen erwiderst, dann must Du Dich nicht wundern, wenn das vor Gericht ein übles Nachspiel hat für Dich im Rechtsstaat mit freiheitlich demokratischer Grundordnung hat, das gilt noch um so mehr, als es sich da um Deutschland handelt, wo Du so agierst.



zuletzt bearbeitet 07.02.2014 19:24 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#197

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 07.02.2014 19:13
von Hans | 2.166 Beiträge

Abend, Gemeinde...
Echt schlau und sehhhhhhr korrekt geantwortet, Benjamin.
Nur - wann war das 1990 - kurz nach der Währungsunion - die Verhandlung (!).
Nun -Frage an den Studenten der Geschichte : Wann kam das mit der freiheitlich demokratischen Grundordnung ? Oder sollte das jetzt die Nicht mehr so ganz undemokratische DDR gewesen sein ? oder -
Ne - Du hasts einfach nicht beachtet - und daher nicht verstanden. Dieses Problem scheinst Du öfters zu haben - bei aller Liebe- das ist nicht so die Welt.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
exgakl, ABV und RudiEK89 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.02.2014 19:13 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#198

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 07.02.2014 19:17
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #195
Also kann ich schlussfolgern, dass ich bei der Erziehung nicht alles falsch gemacht habe.

Es ist nicht nur die Erziehung, so geht man heute zumindest bei einem 'Trouble du déficit de l'attention' von einer Multikausalität aus. Und über mangelnde Aufmerksamkeit kann sich ein vorgeblicher Student ja nun nicht gerad beklagen, vielleicht isses das?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


ABV, Hans und RudiEK89 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#199

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 07.02.2014 19:20
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

Meinungstausch ist mir persönlich in diesem Forum wichtig.
Vor allem das Zeitzeugen über ihr Erlebtes berichten. Nur dvon kann man neiner Meinung nach lernen und sich selbst eine
eigene Meinung bilden.
Aber du hast Recht, wir werden das Thema wechseln.


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
ABV hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#200

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 07.02.2014 20:24
von SEG15D | 1.121 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #196
Zitat von RudiEK89 im Beitrag #195
Danke für deine Beitrag Uwe,
ich verstehe nicht wa @studfri mit seinem Konfrontationskurs bezwecken will?
Ich selbst habe einen Sohn, derals 16-jähriger dieses Jahr sein Abitur macht. Zzwei Jahre früher als "normal". und in
Geschichte Vorzensur 15 Punkte (Höchstpunktzahl), früher 1+.
Ich unterhalte mich mit oft über die Grenze und nahm ihn auch dieses Jahr in die "runde Ecke" nach Leipzig mit.
Wir sind beide nicht immer auf einen "Nenner" aber er hört mir zu.
Also kann ich schlussfolgern, dass ich bei der Erziehung nicht alles falsch gemacht habe.

Andreas


Ich weis nicht, was Du meinst. Ich sage nur meine Meinung und wenn die einigen nicht passt, so ist das eben bei dem Meinngsaustausch.
Wir sind hier wieder OT, wenn Du in dieser Hinsicht irgendwas mit mir ausdiskutieren willst, dann würde ich in den "Klopp-Thread" wechseln wollen.

Ein letzter Hinweis an Dich hier: Wenn Du im Dienst Straftaten dergestalt begehst, dass Du Beleidigungen mit Körperverletzungen erwiderst, dann must Du Dich nicht wundern, wenn das vor Gericht ein übles Nachspiel hat für Dich im Rechtsstaat mit freiheitlich demokratischer Grundordnung hat, das gilt noch um so mehr, als es sich da um Deutschland handelt, wo Du so agierst.





Ich wünsche diesen "Gutmenschen" von Herzen gern ähnliche und schlimmere Ereignisse wie die von Rudi beschrieben.
Und danach würde ich mich sehr gern nochmal über ihre Auffassung von der FDGO austauschen, so aus Sicht von Betroffenen...
Die Paragraphenreiter richten dieses Land bereits mit ihrer theoretischen Kenntnis und Wertung der Realität seit Jahren zugrunde.
Armes Deutschland, kein Wunder, daß die Welt nur noch lacht über soviele Idioten auf so kleinem Raum...
Einfach nur traurig, wenn bei einem Urteil über Gut und Böse nur veraltete, rudimentäre Ansätze einer Solidargesellschaft gelten sollen...
Aber für mich nicht wirklich unerwartet...



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
29 Mitglieder und 62 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1040 Gäste und 93 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558404 Beiträge.

Heute waren 93 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen