#161

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 08:14
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #145
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #141
Zitat von studfri im Beitrag #139


Na da kamen doch schon tausende direkt nach der Wende, speziell aus dem Partnerland Nordrhein-Westfalen. Ist Dir das nicht bekannt? Viele sind noch heute dort, ein Studienfreund meines Vaters ist Oberstaatsanwalt in Brandenburg und der kam direkt nach dem Examen damals von NRW nach Brandenburg. Der erzählt immer lustige Sachen aus der Nachwendezeit, da liegen dann immer alle unter dem Tisch vor lachen.



Darüber wird in Deinen Kreisen gelacht?

Finanzinspektor: Fast 7,2 Millionen Mark ergaunerte ein Finanzoberinspektor zwischen 1992 und 1994 in Potsdam. Der Beamte aus Nordrhein-Westfalen meldete Ansprüche auf Lohn- und Umsatzsteuererstattung für fiktive Personen oder Firmen an und ließ das Geld auf dafür eingerichtete Konten überweisen.


http://www.morgenpost.de/brandenburg/art...Korruption.html

LG von der Moskwitschka


Nein, darüber lachen Staatsanwälte nicht.
Gelacht wird aber z.B. über einige Polizeibeamte, die vormals bei der Volkspolize waren und die Ermittlungsakten mit einer "Einstellungsverfügung" (z.B. wegen Geringfügigkeit) auf der letzten Seite versahen und die dann ablegten und die sich dann wunderten, dass die auf einmal ein Strafverfahren wegen Strafvereitelung im Amt am Bein hatten. Die Bullerei, die Ermittlungen einstellt, da haben sich dann alle vor Lachen auf die Oberschenkel geschlagen. Oder die Ermittlungen gar nicht aufnimmt (Person ist als renitent bekannt).





@Studfri :
Könntest du das rot markierte bitte mit konkreten Beispielen unterlegen? Das würde mich nämlich jetzt echt interessieren. Ich schließe nicht aus, dass in der ersten Zeit nach der Wiedervereinigung, bedingt durch das neue, völlig andere Rechtssystem, jede Menge Fehler passierten.
Umgekehrt wäre das wohl nicht anders verlaufen! Aus menschlicher Sicht, völlig verständlich.
Was mich besonders interessiert: Wo wurden Ermittlungen nicht aufgenommen, weil die Person als renitent galt. Ich habe ja schon viel Blödsinn gehört, aber das toppt ja nun alles! Aber vielleicht kannst du ja mit konkreten Beispielen aufwarten?

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#162

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 08:21
von Udo | 1.266 Beiträge

@ABV
Er hat doch schon die beiden Staatsexamen, Geschichte studiert er jetzt nur noch ein paar Semester zum Spass, damit sein Geschichtsbild der DDR gefestigt wird.
Vati hat ihm dazu die GG-Unterlagen (GANZ GEHEIMEN-Unterlagen) aus den Archiven besorgt, damit er sich einlesen kann, um die Mitläufer zu identifizieren um dann die Hilfbeamten der Staatsanwaltschaft anzuweisen .....
Naja, Du weisst schon.
Was für ein Spass.


Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#163

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 08:25
von ABV | 4.202 Beiträge

Ja, der Studri sorgt schon für Frohsinn im Forum. Man könnte ihn fast für einen Jecken aus dem Rheinland halten. Ein Schelm der Arges dabei denkt.

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


seaman, Küchenbulle 79 und passport haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#164

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 08:48
von Tobeck | 488 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #85

studfri, daß heißt aber nicht, daß es die "Auswanderer" vordergründig zum Kapitalismus gezogen hätte. Die Gesellschaftsordnung war für die zweitrangig. Es waren die besseren wirtschaftlichen Bedingungen und teilweise natürlich auch die geringeren Reglementierungen, insbes. in den 50er Jahren. Auch wenn Du es möglicherweise abstreiten wirst, eine gehörige Portion gezielte Abwerbung war auch dabei, in allgemeiner Form an alle gerichtet oder auch zielgerichte betreffs bestimmter Personen. Warum die DDR den Menschen über nahezu den gesamten Zeitraum ihrer Existenz nicht die gleichen wirtschaftlichen Möglichkeiten bieten konnte, wie die BRD, darüber wurde in anderen Threads schon ausgiebig diskutiert, ohne auf einen gemeinsamen Nenner gekommen zu sein, brauchen wir hier also nicht wegen OT rauszuholen.


Das mit der Abwerbung stimmt nicht. Ich kenne niemand Älteren, der gesagt hat, er wäre abgeworben worden. Immer wurde die Unzufriedenheit mit den Verhältnissen, wirtschaftlich, politisch, oder beides als Grund genannt. Diese "haltet-den-Dieb-Methode" oder die Suche nach einem Sündenbock ist ja auch eine alte Masche. Die Schuld für das eigene Versagen auf andere zu schieben. Das passiert aktuell auch in Argentinien oder der Türkei. Immer sind "finstere Mächte" am eigenen Versagen schuld. Diese Politiker zielen auf die etwas "einfach Gestrickten", die für jede plumpe Propaganda empfänglich sind. Und diese Politiker wissen schon, dass sie selbst verantwortlich sind.

http://www.welt.de/wall-street-journal/a...schwoerung.html

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausla...h-12268280.html


zuletzt bearbeitet 06.02.2014 08:55 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#165

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 11:12
von Heckenhaus | 5.134 Beiträge

Ich staune nur, wie lange hier eine Gestalt mit absoluter Trollfunktion sein Unwesen treiben kann.
Nichts wissen, aber permanent klugschexxxxx. "Papa hat gesagt, Papa weiß alles, ich auch."

Nichts weiß dieser Schnieps, aber schreibt viel Unsinn, und manchmal noch mehr.
Er sollte der Geduld des Forums danken, woanders wäre er bereits außen vor.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
exgakl und studfri haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.02.2014 12:11 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#166

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 12:53
von DoreHolm | 7.696 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #165
Ich staune nur, wie lange hier eine Gestalt mit absoluter Trollfunktion sein Unwesen treiben kann.
Nichts wissen, aber permanent klugschexxxxx. "Papa hat gesagt, Papa weiß alles, ich auch."

Nichts weiß dieser Schnieps, aber schreibt viel Unsinn, und manchmal noch mehr.
Er sollte der Geduld des Forums danken, woanders wäre er bereits außen vor.





Ach, lass ihn gewähren. Habe nicht den Eindruck, daß er hier unbedingt den Troll spielen will, um das Forum zu schreddern. Dazu wird er von den allermeisten hier nicht so richtig ernst genommen. Er wird´s nie begreifen, daß gesellschaftliche Verhältnisse auch mal anders waren und damals anders gedacht wurde und sich dieser Verhältnisse in den Jahrzehnten der DDR geändert hatten und vieles, was er der DDR und allen Mitläufern hier ankreidet in Grün genause heute in der BRD passiert.



Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#167

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 13:02
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #156
So ist es, denn sie dienten im fremden Heeren. Das muss sich ein Täger des Kepi Blanc übrigens nicht sagen lassen.


was hat denn Roman Grafe mit der Fremdenlegion und "fremden Heeren" zu tun? Alles etwas weit hergeholt, oder? Im übrigen hatte die Bundesrepublik absolut keine Bedenken ehemaligen Angehörigen des Kaiserlichen Heeres und der Marine, der Reichswehr und der Wehrmacht ein "a.D." wohlwollend zu gestatten! Keiner kam je auf den Gedanken diese zwei Buchstaben den "ehemaligen" abzusprechen oder gar zu verwehren! Von großzügigen Rentennachzahlungen an baltische SS-Angehörige mal ganz abgesehen! Das dies nun explizit bei der DDR-Armee durchexerziert wurde hinterlässt den mehr als schalen Geschmack des Nachtretens! Sieht so ein Gewinner in der Geschichte aus? Ich meine nein........

SCORN


Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.02.2014 13:04 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#168

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 13:32
von Heckenhaus | 5.134 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #166


Ach, lass ihn gewähren. Habe nicht den Eindruck, daß er hier unbedingt den Troll spielen will, um das Forum zu schreddern. Dazu wird er von den allermeisten hier nicht so richtig ernst genommen. Er wird´s nie begreifen, daß gesellschaftliche Verhältnisse auch mal anders waren und damals anders gedacht wurde und sich dieser Verhältnisse in den Jahrzehnten der DDR geändert hatten und vieles, was er der DDR und allen Mitläufern hier ankreidet in Grün genause heute in der BRD passiert.

Von mir aus soll er, ich weiß, woher es kommt. Ist eben ein Schulbuchtheoretiker und Nachplapperer, absolut resistent gegen Schilderungen aus der
realistischen Vergangenheit. Und ein Besserwisser vor dem Herrn.
Wie du schon schreibst

Zitat
Dazu wird er von den allermeisten hier nicht so richtig ernst genommen


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
DoreHolm und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#169

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 15:49
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

studfri gegen alle und alle gegen studfri, irgendwie nervt das langsam ganz schön


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#170

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 16:21
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #156
So ist es, denn sie dienten im fremden Heeren. Das muss sich ein Täger des Kepi Blanc übrigens nicht sagen lassen.

Auch wieder falsch, bis 2005 war der Begriff 'gedient in fremden Streitkräften', jetzt heißt es frei nach dem WPflG 'gedient außerhalb der Bundeswehr'. Aber bissel recht haste sogar, nicht nur muß ... er darf es sich auch nicht sagen lassen. Guck mal den §8 des oben erwähnten Gesetzes.
Wie war das mit den hochgehängten Trauben - sauer?
Bei weiteren Gesprächsbedarf zu Blutwurstgürteln kannste ja mal diesen Thread reaktivieren ...
Funkspruch an alle Deutschen in der Fremdenlegion


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#171

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 19:23
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von Udo im Beitrag #162
@ABV
Er hat doch schon die beiden Staatsexamen, Geschichte studiert er jetzt nur noch ein paar Semester zum Spass, damit sein Geschichtsbild der DDR gefestigt wird.
Vati hat ihm dazu die GG-Unterlagen (GANZ GEHEIMEN-Unterlagen) aus den Archiven besorgt, damit er sich einlesen kann, um die Mitläufer zu identifizieren um dann die Hilfbeamten der Staatsanwaltschaft anzuweisen .....
Naja, Du weisst schon.
Was für ein Spass.


Du solltest besser aufmerksam verfolgen was ich schreibe, dann würdest Du so etwas auch nicht hier schreiben. Über Deine restlichen Mutmassungen kann man in der Tat nur lachen. Was das soll, erschliesst sich mir nicht so ganz.



zuletzt bearbeitet 06.02.2014 19:57 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#172

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 19:27
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #170
Zitat von studfri im Beitrag #156
So ist es, denn sie dienten im fremden Heeren. Das muss sich ein Täger des Kepi Blanc übrigens nicht sagen lassen.

Auch wieder falsch, bis 2005 war der Begriff 'gedient in fremden Streitkräften', jetzt heißt es frei nach dem WPflG 'gedient außerhalb der Bundeswehr'. Aber bissel recht haste sogar, nicht nur muß ... er darf es sich auch nicht sagen lassen. Guck mal den §8 des oben erwähnten Gesetzes.
Wie war das mit den hochgehängten Trauben - sauer?
Bei weiteren Gesprächsbedarf zu Blutwurstgürteln kannste ja mal diesen Thread reaktivieren ...
Funkspruch an alle Deutschen in der Fremdenlegion


Es gibt Länder, die stellen es unter Strafe, wenn einer ihrer Staatsbürger sich in fremden Heeren verpflichtet bzw. dort dient.
In Franklreich geniessen die Leute Hochachtung, der Staat versorgt sie gut, die Legion besitzt sogar eine eigenes Konzept der Sozialfürsorge mit eigenen Altersheimen (direkt am Mittelmeer) u.s.w.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#173

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 19:28
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #169
studfri gegen alle und alle gegen studfri, irgendwie nervt das langsam ganz schön


Hahaha, na @Grenzwolf62, wie sagt man in old Germany? "Viel Feind, viel Ehr´"



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#174

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 19:31
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von SCORN im Beitrag #167
Zitat von studfri im Beitrag #156
So ist es, denn sie dienten im fremden Heeren. Das muss sich ein Täger des Kepi Blanc übrigens nicht sagen lassen.


was hat denn Roman Grafe mit der Fremdenlegion und "fremden Heeren" zu tun? Alles etwas weit hergeholt, oder? Im übrigen hatte die Bundesrepublik absolut keine Bedenken ehemaligen Angehörigen des Kaiserlichen Heeres und der Marine, der Reichswehr und der Wehrmacht ein "a.D." wohlwollend zu gestatten! Keiner kam je auf den Gedanken diese zwei Buchstaben den "ehemaligen" abzusprechen oder gar zu verwehren! Von großzügigen Rentennachzahlungen an baltische SS-Angehörige mal ganz abgesehen! Das dies nun explizit bei der DDR-Armee durchexerziert wurde hinterlässt den mehr als schalen Geschmack des Nachtretens! Sieht so ein Gewinner in der Geschichte aus? Ich meine nein........

SCORN



Wenn man das gewollt hätte, wirklch gewollt hätte, dann hätte das ganz sicher erheblich anders ausgesehen und das wäre auch problemlos politiisch durchsetzbar gewesen.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#175

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 19:33
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #166
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #165
Ich staune nur, wie lange hier eine Gestalt mit absoluter Trollfunktion sein Unwesen treiben kann.
Nichts wissen, aber permanent klugschexxxxx. "Papa hat gesagt, Papa weiß alles, ich auch."

Nichts weiß dieser Schnieps, aber schreibt viel Unsinn, und manchmal noch mehr.
Er sollte der Geduld des Forums danken, woanders wäre er bereits außen vor.





Ach, lass ihn gewähren. Habe nicht den Eindruck, daß er hier unbedingt den Troll spielen will, um das Forum zu schreddern. Dazu wird er von den allermeisten hier nicht so richtig ernst genommen. Er wird´s nie begreifen, daß gesellschaftliche Verhältnisse auch mal anders waren und damals anders gedacht wurde und sich dieser Verhältnisse in den Jahrzehnten der DDR geändert hatten und vieles, was er der DDR und allen Mitläufern hier ankreidet in Grün genause heute in der BRD passiert.


Na so lässt sich ja wohl jede Diktatur in Nachhinein erklären und letztendlich legalisieren. Das Argument kann man 1:1 auch auf die Nazi-Zeit anwenden. "So war es eben damals und Punkt" wäre die saloppe Argumentation



zuletzt bearbeitet 06.02.2014 19:35 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#176

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 19:34
von Hans | 2.166 Beiträge

Abend,Gemeinde......
Na, Benjamin, zwei Einbesserungen. Erstens : Sagte ! Und zweitens - irgendwann wurde es zuviel der Ehre. (G.Grass)
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
ABV hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#177

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 19:45
von DoreHolm | 7.696 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #170
Zitat von studfri im Beitrag #156
So ist es, denn sie dienten im fremden Heeren. Das muss sich ein Täger des Kepi Blanc übrigens nicht sagen lassen.

Auch wieder falsch, bis 2005 war der Begriff 'gedient in fremden Streitkräften', jetzt heißt es frei nach dem WPflG 'gedient außerhalb der Bundeswehr'. Aber bissel recht haste sogar, nicht nur muß ... er darf es sich auch nicht sagen lassen. Guck mal den §8 des oben erwähnten Gesetzes.
Wie war das mit den hochgehängten Trauben - sauer?
Bei weiteren Gesprächsbedarf zu Blutwurstgürteln kannste ja mal diesen Thread reaktivieren ...
t3564f54-Funkspruch-an-alle-Deutschen-in-der-Fremdenlegion.html


Zu diesem Thema, also Flucht aus der Fremdenlegion in die DDR gab es sogar mal einen Film von 1960 mit Armin Müller-Stahl in der Hauptrolle. Hatte ihn damals gesehen.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#178

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 19:47
von DoreHolm | 7.696 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #172
Zitat von 94 im Beitrag #170
Zitat von studfri im Beitrag #156
So ist es, denn sie dienten im fremden Heeren. Das muss sich ein Täger des Kepi Blanc übrigens nicht sagen lassen.

Auch wieder falsch, bis 2005 war der Begriff 'gedient in fremden Streitkräften', jetzt heißt es frei nach dem WPflG 'gedient außerhalb der Bundeswehr'. Aber bissel recht haste sogar, nicht nur muß ... er darf es sich auch nicht sagen lassen. Guck mal den §8 des oben erwähnten Gesetzes.
Wie war das mit den hochgehängten Trauben - sauer?
Bei weiteren Gesprächsbedarf zu Blutwurstgürteln kannste ja mal diesen Thread reaktivieren ...
Funkspruch an alle Deutschen in der Fremdenlegion


Es gibt Länder, die stellen es unter Strafe, wenn einer ihrer Staatsbürger sich in fremden Heeren verpflichtet bzw. dort dient.
In Franklreich geniessen die Leute Hochachtung, der Staat versorgt sie gut, die Legion besitzt sogar eine eigenes Konzept der Sozialfürsorge mit eigenen Altersheimen (direkt am Mittelmeer) u.s.w.



Grün: Ob die Franzosen auch so tolerant sind, wenn einer ihrer Landsleute in der NVA, der Roten Armee oder gar in der chinesischen Armee dient ?



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#179

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 19:47
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #161
Zitat von studfri im Beitrag #145
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #141
Zitat von studfri im Beitrag #139


Na da kamen doch schon tausende direkt nach der Wende, speziell aus dem Partnerland Nordrhein-Westfalen. Ist Dir das nicht bekannt? Viele sind noch heute dort, ein Studienfreund meines Vaters ist Oberstaatsanwalt in Brandenburg und der kam direkt nach dem Examen damals von NRW nach Brandenburg. Der erzählt immer lustige Sachen aus der Nachwendezeit, da liegen dann immer alle unter dem Tisch vor lachen.



Darüber wird in Deinen Kreisen gelacht?

Finanzinspektor: Fast 7,2 Millionen Mark ergaunerte ein Finanzoberinspektor zwischen 1992 und 1994 in Potsdam. Der Beamte aus Nordrhein-Westfalen meldete Ansprüche auf Lohn- und Umsatzsteuererstattung für fiktive Personen oder Firmen an und ließ das Geld auf dafür eingerichtete Konten überweisen.


http://www.morgenpost.de/brandenburg/art...Korruption.html

LG von der Moskwitschka


Nein, darüber lachen Staatsanwälte nicht.
Gelacht wird aber z.B. über einige Polizeibeamte, die vormals bei der Volkspolize waren und die Ermittlungsakten mit einer "Einstellungsverfügung" (z.B. wegen Geringfügigkeit) auf der letzten Seite versahen und die dann ablegten und die sich dann wunderten, dass die auf einmal ein Strafverfahren wegen Strafvereitelung im Amt am Bein hatten. Die Bullerei, die Ermittlungen einstellt, da haben sich dann alle vor Lachen auf die Oberschenkel geschlagen. Oder die Ermittlungen gar nicht aufnimmt (Person ist als renitent bekannt).





@Studfri :
Könntest du das rot markierte bitte mit konkreten Beispielen unterlegen? Das würde mich nämlich jetzt echt interessieren. Ich schließe nicht aus, dass in der ersten Zeit nach der Wiedervereinigung, bedingt durch das neue, völlig andere Rechtssystem, jede Menge Fehler passierten.
Umgekehrt wäre das wohl nicht anders verlaufen! Aus menschlicher Sicht, völlig verständlich.
Was mich besonders interessiert: Wo wurden Ermittlungen nicht aufgenommen, weil die Person als renitent galt. Ich habe ja schon viel Blödsinn gehört, aber das toppt ja nun alles! Aber vielleicht kannst du ja mit konkreten Beispielen aufwarten?

Gruß Uwe



Wenn man sorgenlos ohne nachzudenken einfach so weiter macht wie bisher, dann gebe ich Dir sicher recht.

Konkrete Beispiele werde ich Dir ganz sicher nicht benennen, für wie schlicht hälst Du mich eigentlich? Die Einstellerei und das Nichtverfolgen schien damit zuzsammen zu hängen, dass es der DDR wohl Polizeioffizieren (ab einem bestimmten Dienstgrad) gestattet war, Verfahren einzustellen oder aber eine Beurteilung des Anfangsverdachtes vorzunehmen um dann erst gar keine Ermitlungen aufzunehmen. Das ganze betraf auch nur bestimmte Straftaten, ich meine mich an Körperverletzung zu erinnern als ein Beispiel.

Da ich nicht beurteilen kann, welchen "Blödsinn" Du bis heute schon gehört hast (um in Deiner Diktion zubleiben) kann ich natürlich auch das "toppen" nicht beurteilen. Was ich dagegen beurteilen kann sind die Ausführungen und Schilderungen des Studienfreundes meines Vaters. Und das mit dem eigenmächtigen Einstellen von Strafverfahren war noch das geringst was man damals in der Nachwendezeit meinte, sich erlauben zu müssen da im fernen Brandenburg. Vom absichtilichen Verschleppen der Ermitlungen in "unliebsamen" Verfahren bis zur Vorteilsnahme war alles dabei.
Aber das hat man in den Griff bekommen und zwar kommentarlos.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#180

RE: Zuhörer zeigten Roman Grafe an

in Presse Artikel Grenze 06.02.2014 20:01
von DoreHolm | 7.696 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #175
Zitat von DoreHolm im Beitrag #166
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #165
Ich staune nur, wie lange hier eine Gestalt mit absoluter Trollfunktion sein Unwesen treiben kann.
Nichts wissen, aber permanent klugschexxxxx. "Papa hat gesagt, Papa weiß alles, ich auch."

Nichts weiß dieser Schnieps, aber schreibt viel Unsinn, und manchmal noch mehr.
Er sollte der Geduld des Forums danken, woanders wäre er bereits außen vor.





Ach, lass ihn gewähren. Habe nicht den Eindruck, daß er hier unbedingt den Troll spielen will, um das Forum zu schreddern. Dazu wird er von den allermeisten hier nicht so richtig ernst genommen. Er wird´s nie begreifen, daß gesellschaftliche Verhältnisse auch mal anders waren und damals anders gedacht wurde und sich dieser Verhältnisse in den Jahrzehnten der DDR geändert hatten und vieles, was er der DDR und allen Mitläufern hier ankreidet in Grün genause heute in der BRD passiert.


Na so lässt sich ja wohl jede Diktatur in Nachhinein erklären und letztendlich legalisieren. Das Argument kann man 1:1 auch auf die Nazi-Zeit anwenden. "So war es eben damals und Punkt" wäre die saloppe Argumentation


Grün: Nur mit dem klitzekleinen Unterschied, daß die den Gröfaz bejubelnden Leute am Straßenrand damit einverstanden waren, daß wir Deutschen Lebensraum im Osten brauchen, daß die Juden von der Erde getilgt werden müssen und die nordische Rasse ihre Überlegenheit mit Blut und Schwert durchzusetzen hat und die Todesurteile gegen Sozialdemokraten, Kommunisten und viele Christen dürften denen, die es wissen wollten, auch nicht entgangen sein. Weiß Du, ich schäme mich ganz und gar nicht dafür und fühle mich auch nicht schuldig, wenn ich mich für eine Gesellschaftsordnung engagiert habe, die genau das nicht wollte, die von ihrer Idee her zutiefst humanistisch war. Wir brauchen hier nicht darüber zu diskutieren, weil schon jede Menge dazu gesagt wurde, was daraus gemacht wurde, auch immer in dem Bestreben, aller Welt zu beweisen, daß sich die Leute in der DDR sicherer und geborgener fühlen, bis eben zum ökonomischen Kollaps. Das ist das eigentliche Verbrechen, was ich den führenden Politikern in der DDR übel nehme, eine gute Idee schon beizeiten in den Morast gefahren zu haben, mit allen sich daraus ergebenden negativen Ereignissen.



ABV und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.02.2014 20:03 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
24 Mitglieder und 62 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1235 Gäste und 112 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557972 Beiträge.

Heute waren 112 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen