#1

Fleisch- und Fischverzehr reduzieren

in Themen vom Tage 14.01.2010 07:07
von Tine (gelöscht)
avatar

Liebe User,

den folgenden Artikel las ich heute und es sollte uns allen zu denken und Anlaß zum eigenen Handeln geben.

http://www.sueddeutsche.de/leben/264/499540/text/

Über ethische Grundsätze mag ich mich nicht streiten, aber Einschränkungen im Verbrauch müssen wir anstreben um z. B. nichtartgerechte Massentierhaltung und Überfischung zu beenden.

Mit vielen Grüßen
Tine


zuletzt bearbeitet 14.01.2010 07:09 | nach oben springen

#2

RE: Fleisch- und Fischverzehr reduzieren

in Themen vom Tage 14.01.2010 09:44
von Theo85/2 | 1.198 Beiträge

Zitat von Tine
Liebe User,
den folgenden Artikel las ich heute und es sollte uns allen zu denken und Anlaß zum eigenen Handeln geben.
http://www.sueddeutsche.de/leben/264/499540/text/
Über ethische Grundsätze mag ich mich nicht streiten, aber Einschränkungen im Verbrauch müssen wir anstreben um z. B. nichtartgerechte Massentierhaltung und Überfischung zu beenden.
Mit vielen Grüßen
Tine



Nehmt es mir bitte nicht übel, aber ich bin der festen Meinung, wer solche Artikel schreibt gehört zum Doktor!!

Gruß,Theo


nach oben springen

#3

RE: Fleisch- und Fischverzehr reduzieren

in Themen vom Tage 14.01.2010 10:40
von S51 | 3.733 Beiträge

Es gibt ein Gerücht. Demzufolge war der Erfinder der Atombombe der erste Natur- Klima und Umweltschützer überhaupt. Denn wenn es kein Leben mehr gibt, dann kann keiner mehr wen oder was anders verputzen oder danach furz... und somit das Klima schädigen. Ohne Atmosphäre gäbe es auch keine Klimaveränderungen mehr, keine Tierarten können aussterben oder sich neu entwickeln. Kurz, es wäre Frieden auf Erden. Ganz absolut.
Aber bis das erreicht ist, wird sich das Klima wohl immer mal wieder ändern. Wie in den vergangenen Jahrmillionen auch. Es wird Warm- und Eiszeiten geben. Es wird manches zu Grunde gehen und sich neu entwickeln.
Und wenn wir Menschen denken, diesen Ablauf wirklich stoppen anstatt uns anpassen zu können, wird es uns eben ergehen wie den Mammuts, den Sauriern und und...
Meine private Meinung.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


zuletzt bearbeitet 14.01.2010 10:41 | nach oben springen

#4

RE: Fleisch- und Fischverzehr reduzieren

in Themen vom Tage 14.01.2010 10:56
von Theo85/2 | 1.198 Beiträge

Zitat von S51
Es gibt ein Gerücht. Demzufolge war der Erfinder der Atombombe der erste Natur- Klima und Umweltschützer überhaupt. Denn wenn es kein Leben mehr gibt, dann kann keiner mehr wen oder was anders verputzen oder danach furz... und somit das Klima schädigen. Ohne Atmosphäre gäbe es auch keine Klimaveränderungen mehr, keine Tierarten können aussterben oder sich neu entwickeln. Kurz, es wäre Frieden auf Erden. Ganz absolut.
Aber bis das erreicht ist, wird sich das Klima wohl immer mal wieder ändern. Wie in den vergangenen Jahrmillionen auch. Es wird Warm- und Eiszeiten geben. Es wird manches zu Grunde gehen und sich neu entwickeln.
Und wenn wir Menschen denken, diesen Ablauf wirklich stoppen anstatt uns anpassen zu können, wird es uns eben ergehen wie den Mammuts, den Sauriern und und...

Meine private Meinung.



Stimmt genau. Theo


nach oben springen

#5

RE: Fleisch- und Fischverzehr reduzieren

in Themen vom Tage 14.01.2010 11:16
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Ich werd genauso wenig auf Fleisch verzichten, wie ich Lush benutzen werde.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 14.01.2010 11:20 | nach oben springen

#6

RE: Fleisch- und Fischverzehr reduzieren

in Themen vom Tage 14.01.2010 13:26
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Tine, zu deinem Beitrag fällt mir nur eines ein: Ändere das System, so wie ich es in etwa gerade im anderen Thema " Des Volkes Eigentum" geschrieben habe. Meinetwegen macht aus jedem Land ein Königreich, und der König und die Königin, die halten dann Schulungen ab, für das dumme, maßlose gierige verfressene Volk, damit ihnen ein Licht aufgeht.
Und wer pardu nicht will, Tine, der kommt in den Turm, bei Wasser und Brot.
Da wollen wir doch mal sehen, wie schnell es auf einmal wieder schlanke gutaussehende Menschen gibt.
Ein Hoch auf die Vernunft und den König und seine Königin, das sie die Dummheit des Menschen besiegen.

R-M-R


nach oben springen

#7

RE: Fleisch- und Fischverzehr reduzieren

in Themen vom Tage 14.01.2010 14:08
von Harsberg | 3.248 Beiträge

denen werde ich was husten, werde doch auf meine alten Tage nicht auf lieb gewonnene Gewohnheiten verzichten. Vor allem lasse ich mir nichts mehr vorschreiben.


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen

#8

RE: Fleisch- und Fischverzehr reduzieren

in Themen vom Tage 14.01.2010 14:17
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Harsberg, wie viel bringst du auf die Waage?
Und du hast dir doch nicht etwa zu DDR- Zeiten vorschreiben lassen, was du gerade essen oder nicht essen wolltest?
Also wenn das so war, bist du wahrlich nicht zu bedauern.
Ich hoffe doch, du verstehst etwas ostdeutschen Humor.

R-M-R


nach oben springen

#9

RE: Fleisch- und Fischverzehr reduzieren

in Themen vom Tage 14.01.2010 16:04
von Luchs (gelöscht)
avatar

Hallo Tine,

ich finde deinen Hinweis auf den Artikel sehr interessant. Sicherlich wird kaum jemand deswegen aufhören Fleisch zu essen, aber vielleicht ist ja der Eine oder Andere in dr Lage sich mal Gedanken über die Herkunft der Nahrungsprodukte zu machen.

Bei uns gibt es schon seit Jahrzehnten nur Eier, die nicht aus Käfighaltung stammen. Das ist mein Beitrag zu artgerechter Hühnerhaltung.

Ebenso gibt es bei uns keine Daunendecken und -kissen, weil immer wieder Gänsezuchtbetriebe Gänsedaunen aus sogenanntem Lebendrupf vermarkten. Hier zwei Beispiele aus Ungarn:





Lebendrupf ist in der EU übrigens verboten. Aber nicht nur im Ausland gibt es solche Praktiken. Im letzten Jahr wurde gegen einen Gänsezuchtbetrieb in der Nähe von Hamburg ermittelt: http://www.animal-health-online.de/gross...r-nieder/11018/

Hier ein Video dazu:



Beim Fleisch ist das nicht so einfach, weil die Kennzeichnungspflicht über die Tierhaltungsform fehlt. Um mein Gewissen zu beruhigen versuche ich mir immer einzureden, dass es sich um Tiere aus artgerechter Haltung handelt. Im Wissen, dass es häufig nicht so ist.
Viele Grüße
Micha


nach oben springen

#10

RE: Fleisch- und Fischverzehr reduzieren

in Themen vom Tage 14.01.2010 17:37
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Das stimmt schon alles und wenn sich immer alle nur ein wenig daran halten würden, dann würde es z.B. auch keine Kriege geben.
Das muss jeder für sich entscheiden.
Sparen wir alle Strom - werden die Strompreise erhöht
sparen wir alle Wasser - werden die Preise erhöht
etc. , etc. , etc, .
Sparen wird auf keinen Fall belohnt - nein es wird bestraft!
Für mich ein absolutes Herzinfraktthema.

Es gibt nur ein Lebewesen, welches seinen eigenen Lebensraum zerstört und das ist der Mensch.
Ich bin weis Gott kein Pessimist, aber wenn man sich bei einem Klimagipfel schon darüber freut und das als Erfolg darstellt wenn alle der Meinung sind, das man etwas tun muss...

Die 100000de € hätten wir uns sparen können.
Das hat jeder schon zuvor gewusst.


Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#11

RE: Fleisch- und Fischverzehr reduzieren

in Themen vom Tage 14.01.2010 18:06
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von Oss`n
Das stimmt schon alles und wenn sich immer alle nur ein wenig daran halten würden, dann würde es z.B. auch keine Kriege geben.
Das muss jeder für sich entscheiden.
Sparen wir alle Strom - werden die Strompreise erhöht
sparen wir alle Wasser - werden die Preise erhöht
etc. , etc. , etc, .
Sparen wird auf keinen Fall belohnt - nein es wird bestraft!
Für mich ein absolutes Herzinfraktthema.

Es gibt nur ein Lebewesen, welches seinen eigenen Lebensraum zerstört und das ist der Mensch.
Ich bin weis Gott kein Pessimist, aber wenn man sich bei einem Klimagipfel schon darüber freut und das als Erfolg darstellt wenn alle der Meinung sind, das man etwas tun muss...

Die 100000de € hätten wir uns sparen können.
Das hat jeder schon zuvor gewusst.


Oss`n


Freilich Oss`n,trotzdem sind es doch die ganz kleinen Dinge,die jeder machen kann.

Z.B beim Zähneputzen nicht die ganze Zeit das Wasser laufen lassen,sondern nur dann
wenn man spülen möchte.Über so was kann ich mich richtig ärgern,total überflüssig,
auch wenns nur eine Kleinigkeit ist,dann denke ich in dem Moment weniger an Geld,das
ist einfach Verschwendung-Wasser ist doch mit das wertvollste was wir haben.

Bis dann



nach oben springen

#12

RE: Fleisch- und Fischverzehr reduzieren

in Themen vom Tage 14.01.2010 19:20
von manudave (gelöscht)
avatar

Nun Zermatt,

Wasser sparen ist so eine Sache.

JEDER Versorger schlägt seine Fixkosten auf den Wasserpreis auf. Wenn auf einmal alle Riesen-Mengen Wasser sparen, dann geht der Preis massiv hoch.

Ist die Frage, wer das will.


nach oben springen

#13

RE: Fleisch- und Fischverzehr reduzieren

in Themen vom Tage 14.01.2010 19:39
von PF75 | 3.293 Beiträge

bei einer reduzierung des fleisch und fischverbrauchs würde doch bald wieder ein aufschrei der landwirtschaftslobby kommen,vonwegen arbeitsplätze und so.zu ostzeiten hatten wir doch auch schon solche parolen(eier sind ungesund,weil sie knapp waren,später wieder nimm ein ei mehr).ob und wieviel fleisch und fisch jeder ist sollte man doch jedem selbst überlassen(mach einer kann sich auch das finanziell garnicht so oft leisten).diese meinungen über artgerechte haltung oder nicht kommen doch auch oft von leuten die von der materie nicht viel ahnung haben,außerdem tragen doch auch unsere medien mit ihrer vermenschlichung von tieren durch diverse filme .bücher(bambi,nemo u.ä.)zu diesen aufforderungen bei.ich jedenfalls lasse mir nicht die freude am essen verderben,früher hatten wir selber vieh gehalten zum verzehr und das stand von anfang an fest und da hieß es nicht das tier ist so "süß" das kann man doch nicht essen.


nach oben springen

#14

RE: Fleisch- und Fischverzehr reduzieren

in Themen vom Tage 14.01.2010 19:43
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Freilich,wenns du Kohlenmässig denkst-O.K
Es geht mir einfach um die Verschwendung,denn Geld kann man ja bekantlich nicht trinken..



nach oben springen

#15

RE: Fleisch- und Fischverzehr reduzieren

in Themen vom Tage 14.01.2010 22:39
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Zermatt, da gibt es doch den herlichen Satz des alten Indianer, ich bekomm ihn bloß nicht zusammen:

Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss versandet ist.......usw, dann werdet ihr merken, das man Geld nicht essen kann.
Wie wahr, wie wahr.

R-M-R


nach oben springen

#16

RE: Fleisch- und Fischverzehr reduzieren

in Themen vom Tage 16.01.2010 14:06
von manudave (gelöscht)
avatar

Kein Problem Rainer-Maria,

dann schaffen wir das Geld eben ab - fangen wir doch bei dir an.
Du darfst es mir zur Vernichtung schicken - von mir aus sogar unfrei


nach oben springen

#17

RE: Fleisch- und Fischverzehr reduzieren

in Themen vom Tage 16.01.2010 17:02
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Manudave, das könnte dir so passen, du junger Familienvater. Zieh du mal selber den Finger, so wie der Rainer- Maria damals, als er von der Arbeit kam, im bitterkalten Winter, kurz in den Keller, noch Kohlen geholt, schnell eine Bemme ( sächsisch für Scnitte) auf die Hand verspeist, kurz die Tochter geknuttelt,dann die Frau unter den Rock gefasst, dann rein ins Auto zu seiner Feierabendbrigade und dort begann dann mein zweiter Abendarbeistag so bis 22.00Uhr.
Deswegen, mein Freund, hatte ich auch nie ein Problem mit Delikat, Exquisit, Intershop und den anderen zehntausend Beziehungen, das Geld ging mir nie aus,und ich saß auch nicht Abends auf der Couch und starrte in die Glotze.
Das nannte man den Finger ziehen, deswegen habe ich auch die ganzen Montagsdemos verpasst.
Eigentlich kann ich sagen, die, die zur Demo gingen, waren verändernt tätig, ich war schöpferrisch tätig.

R-M-R


nach oben springen

#18

RE: Fleisch- und Fischverzehr reduzieren

in Themen vom Tage 16.01.2010 19:58
von manudave (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Zermatt, da gibt es doch den herlichen Satz des alten Indianer, ich bekomm ihn bloß nicht zusammen:

Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss versandet ist.......usw, dann werdet ihr merken, das man Geld nicht essen kann.
Wie wahr, wie wahr.
R-M-R



Aber sogar der R.M. hat´s gebraucht - das liebe Geld.

Erinnert mich irgendwie an den XXII. Parteitag der KPdSU 1961.
"Zuerst würde es alle Grundnahrungsmittel umsonst geben, dann würde man Miete, Strom und sogar das Geld abschaffen... usw... usw..."

Und da Chruschtschwow 1980 als Ziel angegeben hatte, war Utopia im Kalender schon angekreuzt.

Ohne Geld läuft eben nix...


nach oben springen

#19

RE: Fleisch- und Fischverzehr reduzieren

in Themen vom Tage 16.01.2010 20:48
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Manudave, ich denke, mit den Zeugen Jehova würde man das hinbekommen, diese klassenlose Gesellschaft. Sie wären bestimmt in der Lage, das zu deichsel.
Ich hatte ja in einem anderen Thema schon einmal geschrieben, das jedem Monat ein älteres Ehepaar mit dem R-M Smalltalk pflegt.
Sie sind sehr zielstrebig,sehr freundlich und sehr bestimmt. Während er nicht so viel redet, ist sie der Agitator und jeden Monat kommt eine Einladung in ihren Königreichsaal.
Das isr schon System und ich denke, diese Selbstdisziplin ist enorm, also sie könnten es bestimmt schaffen, alles Geld auf einen Haufen zu schmeißen und das gemeinsame Ganze zu verwirklichen.
Aber der Rest der Menschen, ne, ne, sagt jetzt der Sachse in mir, der packt das nie und nimmer.
Aber ihr Ziel heißt ja auch nicht Kommunismus, sondern....ja, was eigentlich?
Ich bin mir bewußt, das wir schon wieder voll am Thema vorbei sind, aber das ist doch der gewisse Charme unserer Themen, so wie hier einmal jemand übers Forum geschrieben hatte.

R-M-R


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Peter-Michael Diestel lobt die frühere Volkspolizei
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von ABV
129 14.07.2015 19:09goto
von RudiEK89 • Zugriffe: 9114
Tschernobyl
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von
145 14.11.2014 13:03goto
von DoreHolm • Zugriffe: 31619
Futter für die Hunde????Wo kam es her??
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von
75 16.07.2014 23:00goto
von FRITZE • Zugriffe: 2604
Versorgung der Bevölkerung auf dem Lande
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Annakin
51 16.08.2011 17:36goto
von Backe • Zugriffe: 4271
Die Wahrheit über die Ost und West Grenztruppen
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Angelo
28 19.11.2014 11:12goto
von IM Kressin • Zugriffe: 5262

Besucher
24 Mitglieder und 55 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1543 Gäste und 131 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14370 Themen und 557996 Beiträge.

Heute waren 131 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen