#41

RE: Nachtdienst im Wachturm an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 15.01.2010 09:26
von karl143 (gelöscht)
avatar

Zitat von Grenzfuchs




@karl143 - nur kurz - war schon manchmal lustig und interessant wenn euere Einsatzkräfte ggü. in Mödlareuth aufgetaucht sind, denn so viele "Kontaktstellen gab es ja nicht. Wir haben uns oft gewundert über die Art und Weise wie ihr in Erscheinung getreten seid.
Aber na ja - ist länger wie lang her.

Heute schmunzel ich darüber! War eine andere Zeit.

Tschü... der Grenzfuchs



Wie meinnst du das?


nach oben springen

#42

RE: Nachtdienst im Wachturm an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 15.01.2010 21:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo @grenzfuchs,

habe deine Worte nicht persönlich genommen,besitze auch keine Goldwaage und um meine Empfindlichkeit brauchst du dir keine Gedanken zu machen.Mir geht es wirklich gut.
Das du lesen kannst,nehm ich dir ab,aber ob du alle meine Beiträge in diesem Thread richtig gelesen hast,bezweifele ich.
Sonst müssten wir hier nicht diskutieren,um welches Thema es ging/geht.Hier nochmal zur Erinnerung:

Zitat von Angelo
Ich würde gerne mal von den Grenzsoldaten wissen was man denn so im Nachtdienst im Wachturm gemacht hat,gab es feste Aufgaben Nacht Katalog ? Und was hat man gemacht in der Zeit wo nichts zu tun war ?

Genau auf diese Fragen habe ich geantwortet.Also du hast nicht im falschen Thread geschrieben.Das hatte ich auch nicht behauptet.Da hast du mich jetzt aber voll mißverstanden.
Wer denn nun von uns beiden sinnvoller seinen Nachtdienst im/am Wachturm durchgeführt hat,ist für mich auch ziemlich unerheblich.Was war überhaupt Sinnvoll da draussen?Das interpretiert doch jeder für sich anders.
Für den einen war es vielleicht Sinnvoll,jeden Hasen der über den Acker hoppelte zu melden und den "Klassenauftrag" ohne wenn und aber zu erfüllen.Ich z.B.fand es Sinnvoll,auch mal ne'Mütze Schlaf zu nehmen.War ja auch nicht ungesund.
Das ich etwas anders tickte,hab ich hier schon oft erzählt.Muß ich mich jetzt schämen?Bestimmt nicht!
Also das wir auch nicht ganz Einfallslos waren,hatte ich ja schon vorher angeführt.Aber ob es nun großen Sinn hatte was man da draussen machte?Es ging doch nur darum,diese Zeit so angenehm wie möglich zu gestalten.Wenn ich dich in diesem Punkt nun enttäuscht habe,tut es mir Leid.
Wie meine Person nun letzendlich den Grenzdienst verbrachte,kann dir eigentlich egal sein.
Ist es aber nicht,sonst hättest du dich in deinem letzten Beitrag nicht über meine "persönliche Einstellung" geäußert.
Was war denn falsch an all dem aufgezählten?Mir ging dieser "Antifaschistische Schutzwall" tierisch auf den S....
Und wenn du z.B.alles 100% ausgeführt hast und mit deinem Tun zufrieden warst,dann ist es schön für dich.
Über deine Einstellung die du hattest oder hast,werde ich mir keine Gedanken machen.
Und noch zum Schluß der Hinweis lieber Grenzfuchs,ich muß mich nicht beruhigen weil ich gar nicht aufgeregt war/bin,ich brauch mich nicht einkriegen weil ich mich nicht überholen kann und lieb bin ich sowieso.
Und ich weiß selber dass es noch sehr viele "solcher Grenzer" wie mich gab.
Unsere Kompanie war voll davon.

Nicht "eingekriegt" aber frdl. grüßt dich ek40


nach oben springen

#43

RE: Nachtdienst im Wachturm an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 15.01.2010 22:08
von maja64 (gelöscht)
avatar

@Rostocker ich seh es mal wieder,Du bist so einer wie ich,können unsere Klappe nicht halten und schei... hier auf alle möglichen Titel.
Geben hier ihre Erfahrungen preis,ob sie nun allen passen,oder auch nicht.Aber ich denke mal wir beide bleiben uns selber treu.
Mußte mir erst diese Woche anhören das ich vielleicht nicht alles verstehe,kann schon sein,habe ja schließlich kein Abitur und studiert (wie einige hier) habe ich schon gleich gar nicht.
Aber ich respektiere die Lebenserfahrung von jeden einzelnen Menschen,so unterschiedlich sie auch sein mag.Standesdünkel sind hier bestimmt fehl am Platz.


nach oben springen

#44

RE: Nachtdienst im Wachturm an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 15.01.2010 22:13
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von maja64
@Rostocker ich seh es mal wieder,Du bist so einer wie ich,können unsere Klappe nicht halten und schei... hier auf alle möglichen Titel.
Geben hier ihre Erfahrungen preis,ob sie nun allen passen,oder auch nicht.Aber ich denke mal wir beide bleiben uns selber treu.
Mußte mir erst diese Woche anhören das ich vielleicht nicht alles verstehe,kann schon sein,habe ja schließlich kein Abitur und studiert (wie einige hier) habe ich schon gleich gar nicht.
Aber ich respektiere die Lebenserfahrung von jeden einzelnen Menschen,so unterschiedlich sie auch sein mag.Standesdünkel sind hier bestimmt fehl am Platz.

So etwas liest man gern.


nach oben springen

#45

RE: Nachtdienst im Wachturm an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 15.01.2010 22:20
von Rostocker | 7.733 Beiträge

Zitat von maja64
@Rostocker ich seh es mal wieder,Du bist so einer wie ich,können unsere Klappe nicht halten und schei... hier auf alle möglichen Titel.
Geben hier ihre Erfahrungen preis,ob sie nun allen passen,oder auch nicht.Aber ich denke mal wir beide bleiben uns selber treu.
Mußte mir erst diese Woche anhören das ich vielleicht nicht alles verstehe,kann schon sein,habe ja schließlich kein Abitur und studiert (wie einige hier) habe ich schon gleich gar nicht.
Aber ich respektiere die Lebenserfahrung von jeden einzelnen Menschen,so unterschiedlich sie auch sein mag.Standesdünkel sind hier bestimmt fehl am Platz.


.......................................................................................
Maja-ich gebe Dir vollkommend Recht in Deiner Aussage hier.Ich sage einfach,jeder Mensch ist nicht Fehlerfrei.Aber wichtig ist,das wir miteinander auskommen und uns verstehen.Nur das zählt


nach oben springen

#46

RE: Nachtdienst im Wachturm an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 16.01.2010 18:00
von LEGO | 487 Beiträge

Zitat von Grenzfuchs


@karl143 - nur kurz - war schon manchmal lustig und interessant wenn euere Einsatzkräfte ggü. in Mödlareuth aufgetaucht sind, denn so viele "Kontaktstellen gab es ja nicht. Wir haben uns oft gewundert über die Art und Weise wie ihr in Erscheinung getreten seid.
Aber na ja - ist länger wie lang her.

Heute schmunzel ich darüber! War eine andere Zeit.

Tschü... der Grenzfuchs



So Grenzfuchs,

jetzt mal bitte Butter bei die Fische!

Wie ist denn der BGS dort in Erscheinung getreten?

Laß uns doch bitte mitschmunzeln.


Gruß LEGO


nach oben springen

#47

RE: Nachtdienst im Wachturm an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 16.01.2010 19:03
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

Zitat von maja64
@Rostocker ich seh es mal wieder,Du bist so einer wie ich,können unsere Klappe nicht halten und schei... hier auf alle möglichen Titel.
Geben hier ihre Erfahrungen preis,ob sie nun allen passen,oder auch nicht.Aber ich denke mal wir beide bleiben uns selber treu.
Mußte mir erst diese Woche anhören das ich vielleicht nicht alles verstehe,kann schon sein,habe ja schließlich kein Abitur und studiert (wie einige hier) habe ich schon gleich gar nicht.
Aber ich respektiere die Lebenserfahrung von jeden einzelnen Menschen,so unterschiedlich sie auch sein mag.Standesdünkel sind hier bestimmt fehl am Platz.



................so ist es Richtig.


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#48

RE: Nachtdienst im Wachturm an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 16.01.2010 19:06
von S51 | 3.733 Beiträge

Also in der Nähe von Stapelburg fuhr der BGS nachts in der Regel ohne Licht vor, rollte möglichst mit ausgeschaltetem Motor bis auf den Haltepunkt um dann mit Handbremse anzuhalten. Total unauffällig. Man war sofort wieder hellwach nach dem Motto: Was geht nun los...
Am Wurmberg auf dem Parkplatz unterhalb der Sprungschanze habe ich es später dann ähnlich erlebt.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#49

RE: Nachtdienst im Wachturm an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 16.01.2010 21:59
von LEGO | 487 Beiträge

Das Motto der Aufklärer lautet:

Viel sehen, ohne selbst gesehen zu werden....


nach oben springen

#50

RE: Nachtdienst im Wachturm an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 16.01.2010 22:26
von Rostocker | 7.733 Beiträge

Zitat von LEGO
Das Motto der Aufklärer lautet:

Viel sehen, ohne selbst gesehen zu werden....


::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Ja das habe ich in Beelitz Heilstätten beim letzten Reservistendienst bei den Aufklärern gelernt.


zuletzt bearbeitet 17.01.2010 13:45 | nach oben springen

#51

RE: Nachtdienst im Wachturm an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 16.01.2010 23:08
von Skifreak | 10 Beiträge

Also ich war nachts schon öfter auf nem Turm. Das mit der Lichtertrasse stimmt, die Türme dort waren auch nachts besetzt. In meinem Abschnitt kann ich mich an einen in Hetschbach zum Beispiel erinnern. Und auch die direkt an der GÜST Eisfeld, rechts der in Heid und links der gegenüber der Ami-Hütte (auf dem saß ich oft). Und wir haben auf den Bahnheizkörpern unser Brote geröstet (die waren dann sowas von vereuft vom runtertropfenden Fett), und den Kaffe warm gemacht bzw. gehalten. Plattgedrückt waren die alle, damit das Zeugs ne Stunde drauf liegen blieb bis man es essen / trinken konnte ...


nach oben springen

#52

RE: Nachtdienst im Wachturm an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 16.01.2010 23:21
von karl143 (gelöscht)
avatar

Zitat von S51
Also in der Nähe von Stapelburg fuhr der BGS nachts in der Regel ohne Licht vor, rollte möglichst mit ausgeschaltetem Motor bis auf den Haltepunkt um dann mit Handbremse anzuhalten. Total unauffällig. Man war sofort wieder hellwach nach dem Motto: Was geht nun los...
Am Wurmberg auf dem Parkplatz unterhalb der Sprungschanze habe ich es später dann ähnlich erlebt.



Das haben wir besonders im Bereich "Großes Bruch" generell so gemacht. Und wenn es wirklich geklappt hat (ist auch oft passiert) dann kurz vor der Abfahrt mal das Blaulicht an, dann war auf der anderen Seite alles hellwach.


nach oben springen

#53

RE: Nachtdienst im Wachturm an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 16.01.2010 23:36
von maja64 (gelöscht)
avatar

Eisfeld iss mir schon klar,da war ne GÜST.
Aber in Hetschbach?? Da sagen sich doch noch heute Fuchs und Hase gute Nacht.


Dassi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#54

RE: Nachtdienst im Wachturm an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 16.01.2010 23:43
von Skifreak | 10 Beiträge

Stimmt, das ist ein kleines Dorf. Aber der Schuzstreifen war da besonders schmal. Ich kann mich eigentlich sogar nur an ein Gehöft, das unmittebar am Zaun stand erinnern, den Turm direkt danebeben und die alte Frau die so krumm lief dass die den wohl noch nie gesehen hatte obwohl sie früh immer die Hner fütterte. Und im Bereich des Turmes war doch zu beiden Seiten eine Lichtertrasse oder verwechsle ich da was?


nach oben springen

#55

RE: Nachtdienst im Wachturm an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 16.01.2010 23:50
von Theo85/2 | 1.201 Beiträge

Zitat von Skifreak
Also ich war nachts schon öfter auf nem Turm. Das mit der Lichtertrasse stimmt, die Türme dort waren auch nachts besetzt. In meinem Abschnitt kann ich mich an einen in Hetschbach zum Beispiel erinnern. Und auch die direkt an der GÜST Eisfeld, rechts der in Heid und links der gegenüber der Ami-Hütte (auf dem saß ich oft). Und wir haben auf den Bahnheizkörpern unser Brote geröstet (die waren dann sowas von vereuft vom runtertropfenden Fett), und den Kaffe warm gemacht bzw. gehalten. Plattgedrückt waren die alle, damit das Zeugs ne Stunde drauf liegen blieb bis man es essen / trinken konnte ...



Stmmt genau, ich hatte die Ehre die Bahnheizkörper auszuwechseln!!

Gruß
Theo


nach oben springen

#56

RE: Nachtdienst im Wachturm an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 16.01.2010 23:53
von maja64 (gelöscht)
avatar

Ich weis es auch nicht Skifreak.
Hoffe ja deshalb auf deine Beiträge,aber zwischen Adelhausen und Rodach (heute Bad Rodach) könnte ich mir eine Lichtertrasse besser vorstellen.


nach oben springen

#57

RE: Nachtdienst im Wachturm an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 17.01.2010 00:03
von Skifreak | 10 Beiträge

Zitat von Theo85/2

Stmmt genau, ich hatte die Ehre die Bahnheizkörper auszuwechseln!!

Gruß
Theo




Hast du gut gemacht, nichts ging über ne Thermoskanne warmen Kaffe, die Nacht.


nach oben springen

#58

RE: Nachtdienst im Wachturm an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 17.01.2010 00:07
von Skifreak | 10 Beiträge

Zitat von maja64
Ich weis es auch nicht Skifreak.
Hoffe ja deshalb auf deine Beiträge,aber zwischen Adelhausen und Rodach (heute Bad Rodach) könnte ich mir eine Lichtertrasse besser vorstellen.



Also wetten würde ich jetzt nicht mit aber ich hätte gemeint mich erinnern zu können. Andererseits, was meine Erinnerung wert ist, ich war eben letzte Woche da, hatte so gar keine konkreten Vorstellungen mehr (außer besagtem Hof) und war überhaut erstaunt, dass es in Hetschbach mehrere Häuser gibt ...


nach oben springen

#59

RE: Nachtdienst im Wachturm an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 17.01.2010 01:37
von Rostocker | 7.733 Beiträge

Zitat von karl143

Zitat von S51
Also in der Nähe von Stapelburg fuhr der BGS nachts in der Regel ohne Licht vor, rollte möglichst mit ausgeschaltetem Motor bis auf den Haltepunkt um dann mit Handbremse anzuhalten. Total unauffällig. Man war sofort wieder hellwach nach dtigteem Motto: Was geht nun los...
Am Wurmberg auf dem Parkplatz unterhalb der Sprungschanze habe ich es später dann ähnlich erlebt.



Das haben wir besonders im Bereich "Großes Bruch" generell so gemacht. Und wenn es wirklich geklappt hat (ist auch oft passiert) dann kurz vor der Abfahrt mal das Blaulicht an, dann war auf der anderen Seite alles hellwach.



;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Ja Karl--die ´Tricks von eurer Seite kannten wir auch.Oder man betätige den Blinker sowie kurz die Warnblinkanlage,und wir wusten ihr rückt ab.Es war halt,ein Katz und Maus spiel,
--------------------------------------------------------------------------------------
Wie soll man es so sagen.damit sollte ausgedrückt werden von Eurer Seite---schaut her--wir sind auch vor Ort


zuletzt bearbeitet 17.01.2010 01:46 | nach oben springen

#60

RE: Nachtdienst im Wachturm an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 17.01.2010 09:22
von karl143 (gelöscht)
avatar

Zitat von Rostocker

--------------------------------------------------------------------------------------
Wie soll man es so sagen.damit sollte ausgedrückt werden von Eurer Seite---schaut her--wir sind auch vor Ort



@ Rostocker,
genau, so war es.


nach oben springen



Besucher
18 Mitglieder und 49 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 931 Gäste und 72 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558558 Beiträge.

Heute waren 72 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen