#1

Beobachtungsturm BT9

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 11.01.2010 22:56
von JensB (gelöscht)
avatar

Vorhin lief im Fernsehen ein Bericht über das "Grüne Band". Dort war ein Bild zu sehen von einem Beobachtungsturm (ich denke mal BT9) mit außenliegender Wendeltreppe. Kann mir jemand weiterhelfen wo man so einen Turm findet?

Gruß Jens


nach oben springen

#2

RE: Beobachtungsturm BT9

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 11.01.2010 23:03
von maja64 (gelöscht)
avatar

Hallo Jens

Vielleicht meinst Du den hier: http://www.stephanmorgenstern.de/Grenze/lenzen/


nach oben springen

#3

RE: Beobachtungsturm BT9

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 11.01.2010 23:39
von JensB (gelöscht)
avatar

Jau der wars, Danke für die schnelle Antwort.


nach oben springen

#4

RE: Beobachtungsturm BT9

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 12.01.2010 00:02
von Rostocker | 7.717 Beiträge

Aber die Wendeltreppe wurde erst nach der Wende angebaut


nach oben springen

#5

RE: Beobachtungsturm BT9

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 12.01.2010 00:09
von Skydiver (gelöscht)
avatar

Zitat von Rostocker
Aber die Wendeltreppe wurde erst nach der Wende angebaut



Hatte mich schon schwer gewundert ob der wendeltreppe und fast schon angenommen bei den GT ging es zu wie auf der Fritz Heckert!


nach oben springen

#6

RE: Beobachtungsturm BT9

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 12.01.2010 00:36
von Rostocker | 7.717 Beiträge

Zitat von Skydiver

Zitat von Rostocker
Aber die Wendeltreppe wurde erst nach der Wende angebaut



Hatte mich schon schwer gewundert ob der wendeltreppe und fast schon angenommen bei den GT ging es zu wie auf der Fritz Heckert!




...............................................................................
Ja die Fritz Heckert und die Völkerfreundschaft waren mal Urlauberschiffe der ehm.DDR;später kam die Arkoma dazu die ehemalige Astor


zuletzt bearbeitet 12.01.2010 00:38 | nach oben springen

#7

RE: Beobachtungsturm BT9

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 12.01.2010 00:57
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Rostocker
Ja die Fritz Heckert und die Völkerfreundschaft waren mal Urlauberschiffe der ehm.DDR;später kam die Arkoma dazu die ehemalige Astor

Weit off-topic....

Die Voelkerfreundschaft war die ehemalige Stockholm, welche 1956 vor Nantucket mit der Andrea Doria kollidierte. Dazu das Video von Udo Lindenberg.


Nachdem Udo Lindenberg spaeter Erich Honecker eine Gitarre schenkte, ist der Bezug zum urspruenglichen Thema wieder hergestellt


-Th


zuletzt bearbeitet 12.01.2010 01:19 | nach oben springen

#8

RE: Beobachtungsturm BT9

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 12.01.2010 07:28
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

BT9 waren aber nicht nur an der Grenze zu finden, der auf dem Gelände der BV Neubrandenburg steht heute noch (hinten an der Mauer zu den zivilen Garagen).


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#9

RE: Beobachtungsturm BT9

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 26.06.2012 14:06
von GeMi | 556 Beiträge

Hallo,

eine Zeichnung zum BT9 gibt es hier:

http://www.modernruins.de/index.php?opti...=130&Itemid=203


Die Menschheit besteht aus einigen wenigen Vorläufern, sehr vielen Mitläufern und einer unübersehbaren Zahl von Nachläufern.

Jean Cocteau
nach oben springen

#10

RE: Beobachtungsturm BT9

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 26.06.2012 15:01
von zoni-94 | 176 Beiträge

In Lenzen steht am Fähranleger ( Lenzen - Pevestorf ) ein Wachturm, der so ca 2007/08
zum Aussichtsturm umgebaut wurde und jetzt eine außen liegende Wendeltreppe hat.



Gruß zoni


nach oben springen

#11

RE: Beobachtungsturm BT9

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 26.06.2012 15:56
von utkieker | 2.914 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #6

Zitat von Skydiver

Zitat von Rostocker
Aber die Wendeltreppe wurde erst nach der Wende angebaut


Hatte mich schon schwer gewundert ob der wendeltreppe und fast schon angenommen bei den GT ging es zu wie auf der Fritz Heckert!




...............................................................................
Ja die Fritz Heckert und die Völkerfreundschaft waren mal Urlauberschiffe der ehm.DDR;später kam die Arkoma dazu die ehemalige Astor



.... und natürlich das 24. Grenzregiment "Fritz Heckert", ging auch zu wie auf'n Reisedampfer rauf und runter, drunter und drüber

Gruß vom "Urlauberregiment Fritz Heckert" Hartmut


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
zuletzt bearbeitet 26.06.2012 15:57 | nach oben springen

#12

RE: Beobachtungsturm BT9

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 01.07.2012 21:30
von mjahr (gelöscht)
avatar

Hallo , BT 9 OK., Grenzsicherung geht auch anders. Gefunden im Urlaub Dänemark. Die Bauten sind nach 62 Jahren bei
einem Sturm freigeweht wurden. es handelt sich um Befestigungsanlagen der Wehrmacht an der Nordseeküste. Bemerkenswert,
der Führer durch den Bunker, ich meine nicht "den Führer", der ist 92 Jahre alt!
Es ist so, das diese Bunkeranlage nach WK 2 nicht mehr beachtet wurde, von den Dünen zugeweht. Der von mir genannte
Führer gehöhrte zur Bunkerbesatzung. Wie schon beschrieben bei einem Unwetter in 96 wurde diese Anlage freigelegt.
Die Dänen haben ein Museum daraus gemacht. Durch die Zeit unterm Sand ist alles konserviert worden, da gehst Du
rein, da liegt die Zahnbüerste am Platz, die Tasse steht am Platz, die haben nichts verändert. Genial!!
Ich war schon in Remagen und im AIR-Born Museum Museum Arnheim, was die Dänen hier aufgestellt haben ist einfach
Super
Micha
Einen Kommentar kann ich mir nun doch nicht verkneifen, auf einem Foto ist an diesem Museum der Dänen ein
Grafitti made in Germany zu sehen! Sorry liebe Dänen, das sind nicht wir als Deutsche, es sind Chaoten, denen hierzulande
zu wenig auf die Pfoten gehauen wird
Micha, aus Sachsen

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 01.07.2012 22:18 | nach oben springen

#13

RE: Beobachtungsturm BT9

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 01.07.2012 22:03
von Mike59 | 7.942 Beiträge

Zitat von mjahr im Beitrag #12
Hallo , BT 9 OK., Grenzsicherung geht auch anders. Gefunden im Urlaub Dänemark. Die Bauten sind nach 62 Jahren bei
einem Sturm freigeweht wurden. es handelt sich um Befestigungsanlagen der Wehrmacht an der Nordseeküste. Bemerkenswert,
der Führer durch den Bunker, ich meine nicht "den Führer", der ist 92 Jahre alt!
Es ist so, das diese Bunkeranlage nach WK 2 nicht mehr beachtet wurde, von den Dünen zugeweht. Der von mir genannte
Führer gehöhrte zur Bunkerbesatzung. Wie schon beschrieben bei einem Unwetter in 96 wurde diese Anlage freigelegt.
Die Dänen haben ein Museum daraus gemacht. Durch die Zeit unterm Sand ist alles konserviert worden, da gehst Du
rein, da liegt die Zahnbüerste am Platz, die Tasse steht am Platz, die haben nichts verändert. Genial!!
Ich war schon in Remagen und im AIR-Born Museum Museum Arnheim, was die Dänen hier aufgestellt haben ist einfach
Super
Micha


Cool - schaut aus wie eine Kulisse von Star War's.

Mike59


nach oben springen

#14

RE: Beobachtungsturm BT9

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 01.07.2012 22:58
von mjahr (gelöscht)
avatar

Hallo Mike 59, ich bin gerade dabei mich ein wenig zurückzulehnen, hab nämlich eine gelbe Karte von Angelo erhalten. Alle Mitglieder
im Forum kennen mich als Freund deutlicher Worte. Ich bin dem Wanderer zwischen zwei Welten auf die Füße getreten, wahrscheinlich auch noch anderen Nutzern, die sich bis dato nicht gemeldet haben.Du hast irgendwie Glück, weil ich mich nicht
mehr zu emotionalen Ausbrüchen hinreißen lasse.Sonnst Kommt die große Keule von Angelo!
Dein Kommentar zu meinem Beitrag Grenzbefestigung in DK. Der beflügelt mich, ich sende diese Nachricht und werde
mir mein Kostüm überstreifen! Nix STAR-WARS, ich entfliege als Spyderman.
Übrigens, das erste Buch in der Grundschule war die "Fibel" schau doch mal rein, Wer lesen kann ist im Vorteil!!!!
nichts für Ungut, Micha







Zitat von Mike59 im Beitrag #13
Zitat von mjahr im Beitrag #12
Hallo , BT 9 OK., Grenzsicherung geht auch anders. Gefunden im Urlaub Dänemark.



Die Bauten sind nach 62 Jahren bei
einem Sturm freigeweht wurden. es handelt sich um Befestigungsanlagen der Wehrmacht an der Nordseeküste. Bemerkenswert,
der Führer durch den Bunker, ich meine nicht "den Führer", der ist 92 Jahre alt!
Es ist so, das diese Bunkeranlage nach WK 2 nicht mehr beachtet wurde, von den Dünen zugeweht. Der von mir genannte
Führer gehöhrte zur Bunkerbesatzung. Wie schon beschrieben bei einem Unwetter in 96 wurde diese Anlage freigelegt.
Die Dänen haben ein Museum daraus gemacht. Durch die Zeit unterm Sand ist alles konserviert worden, da gehst Du
rein, da liegt die Zahnbüerste am Platz, die Tasse steht am Platz, die haben nichts verändert. Genial!!
Ich war schon in Remagen und im AIR-Born Museum Museum Arnheim, was die Dänen hier aufgestellt haben ist einfach
Super
Micha


Cool - schaut aus wie eine Kulisse von Star War's.

Mike59


nach oben springen

#15

RE: Beobachtungsturm BT9

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.07.2012 00:00
von mjahr (gelöscht)
avatar

Zitat von mjahr im Beitrag #14
Hallo Mike 59, ich bin gerade dabei mich ein wenig zurückzulehnen, hab nämlich eine gelbe Karte von Angelo erhalten. Alle Mitglieder
im Forum kennen mich als Freund deutlicher Worte. Ich bin dem Wanderer zwischen zwei Welten auf die Füße getreten, wahrscheinlich auch noch anderen Nutzern, die sich bis dato nicht gemeldet haben.Du hast irgendwie Glück, weil ich mich nicht
mehr zu emotionalen Ausbrüchen hinreißen lasse.Sonnst Kommt die große Keule von Angelo!
Dein Kommentar zu meinem Beitrag Grenzbefestigung in DK. Der beflügelt mich, ich sende diese Nachricht und werde
mir mein Kostüm überstreifen! Nix STAR-WARS, ich entfliege als Spyderman.
Übrigens, das erste Buch in der Grundschule war die "Fibel" schau doch mal rein, Wer lesen kann ist im Vorteil!!!!
nichts für Ungut, Micha







Zitat von Mike59 im Beitrag #13
Zitat von mjahr im Beitrag #12
Hallo , BT 9 OK., Grenzsicherung geht auch anders. Gefunden im Urlaub Dänemark.



Die Bauten sind nach 62 Jahren bei
einem Sturm freigeweht wurden. es handelt sich um Befestigungsanlagen der Wehrmacht an der Nordseeküste. Bemerkenswert,
der Führer durch den Bunker, ich meine nicht "den Führer", der ist 92 Jahre alt!
Es ist so, das diese Bunkeranlage nach WK 2 nicht mehr beachtet wurde, von den Dünen zugeweht. Der von mir genannte
Führer gehöhrte zur Bunkerbesatzung. Wie schon beschrieben bei einem Unwetter in 96 wurde diese Anlage freigelegt.
Die Dänen haben ein Museum daraus gemacht. Durch die Zeit unterm Sand ist alles konserviert worden, da gehst Du
rein, da liegt die Zahnbüerste am Platz, die Tasse steht am Platz, die haben nichts verändert. Genial!!
Ich war schon in Remagen und im AIR-Born Museum Museum Arnheim, was die Dänen hier aufgestellt haben ist einfach
Super
Micha


Cool - schaut aus wie eine Kulisse von Star War's.

Mike59



Mike 59, Du kannst nichts,und kannst Dich nicht sachlich äußern, aber das beherrschst Du bis zur Vollendung! Bitte halte Dich ein wenig zurück!
Micha


nach oben springen

#16

RE: Beobachtungsturm BT9

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.07.2012 00:30
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Da wir nun mitten im "Off Topic" Gebiet gelandet sind will ich auch noch schnell einen Kommentar zu den Bunkeranlagen in Daenemark loswerden. Ich habe sie leider noch nicht selbst gesehen. Kenne aber einige Bunkeranlagen im deutsch-franzoesischen Grenzgebiet. Auf deutscher Seite wird die Zerstoerung vorangetrieben, nicht nur von Chaoten, sondern leider auch von unserer Regierung. Auf franzoesischer Seite gibt es diese Zerstoerungswut nicht. und alles bleibt so wie es damals war. Ueberrascht mich gar nicht das die Daenen das jetzt auch erhalten wollen. Hut ab dafuer vor den Daenen. Unsere Nachbarn haben halt ein besseres Verhaeltnis zur Geschichte als wir.


nach oben springen

#17

RE: Beobachtungsturm BT9

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.07.2012 07:13
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #13
Zitat von mjahr im Beitrag #12
Hallo , BT 9 OK., Grenzsicherung geht auch anders. Gefunden im Urlaub Dänemark. Die Bauten sind nach 62 Jahren bei
einem Sturm freigeweht wurden. es handelt sich um Befestigungsanlagen der Wehrmacht an der Nordseeküste. Bemerkenswert,
der Führer durch den Bunker, ich meine nicht "den Führer", der ist 92 Jahre alt!

Micha


Cool - schaut aus wie eine Kulisse von Star War's.

Mike59


Kenn wir den nicht von der Olsen- Bande?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#18

RE: Beobachtungsturm BT9

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.07.2012 08:27
von LEGO | 487 Beiträge

Ich bin (als Norddeutscher) recht oft in Dänemark an der Nordseeküste und kenne daher auch diverse dieser alten Bunkeranlagen als Teil des damaligen Atlantikwalls.

So interessant für den Forscher, so häßlich sind sie doch teilweise anzusehen.

Man sollte der Richtigkeit halber feststellen, daß die Dänen nach dem Krieg schon versucht haben, die verhassten Dinger wegzubekommen; es ging einfach nicht. Die Dinger sind zu massiv und man wurde sie auch mit diversen Sprengungen nicht los.


nach oben springen

#19

RE: Beobachtungsturm BT9

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.07.2012 10:02
von Mike59 | 7.942 Beiträge

Zitat von mjahr im Beitrag #14
Hallo Mike 59, ich bin gerade dabei mich ein wenig zurückzulehnen, hab nämlich eine gelbe Karte von Angelo erhalten. Alle Mitglieder
im Forum kennen mich als Freund deutlicher Worte. Ich bin dem Wanderer zwischen zwei Welten auf die Füße getreten, wahrscheinlich auch noch anderen Nutzern, die sich bis dato nicht gemeldet haben.Du hast irgendwie Glück, weil ich mich nicht
mehr zu emotionalen Ausbrüchen hinreißen lasse.Sonnst Kommt die große Keule von Angelo!
Dein Kommentar zu meinem Beitrag Grenzbefestigung in DK. Der beflügelt mich, ich sende diese Nachricht und werde
mir mein Kostüm überstreifen! Nix STAR-WARS, ich entfliege als Spyderman.
Übrigens, das erste Buch in der Grundschule war die "Fibel" schau doch mal rein, Wer lesen kann ist im Vorteil!!!!
nichts für Ungut, Micha



Danke für deine PM @mjahr

Zitat
Hallo Mike, bitte vor dem sprechen bzw. schreiben Gehirn einschalten, ist sehr hilfreich!!!
Micha aus Leipzig



Ich hoffe es geht Dir wieder besser.

Mike59


nach oben springen

#20

RE: Beobachtungsturm BT9

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 07.01.2014 19:20
von Schlutup | 4.101 Beiträge

Moin Moin,

was ist das im roten Kreis



nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 29 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 321 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557104 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen