#1

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.10.2008 10:30
von kds288 (gelöscht)
avatar

Hallo,
Wer kan mir sagen wo genau die Grenze gelaufen ist, in der Gegend von Wittenberge.
Gruss
Klaus


nach oben springen

#2

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 03.01.2012 14:05
von Huf (gelöscht)
avatar

Zitat von
Hallo,
Wer kan mir sagen wo genau die Grenze gelaufen ist, in der Gegend von Wittenberge.
Gruss
Klaus



Die Staatsgrenze verlief ab etwa Lütkenwisch im Lauf der Elbe

Auch Gruss Klaus


zuletzt bearbeitet 03.01.2012 14:07 | nach oben springen

#3

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 03.01.2012 19:15
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat
27.10.2008 10:30


Manchmal muss man für eine Antwort nur Gedult haben...

Zitat
von kds288 • ( Gast )


...kds288 hatte sie scheinbar nicht.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 03.01.2012 19:15 | nach oben springen

#4

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 03.01.2012 19:51
von Backe | 480 Beiträge

So ein Glück, dass dieses Forum noch existiert und es auch keine Verjährungsfrist gibt.
Ja, manchmal muss man lange auf Antworten Warten.
VG


"Nicht die Kinder bloß speist man mit Märchen ab" Gotthold E. Lessing
nach oben springen

#5

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 03.01.2012 20:06
von Huf (gelöscht)
avatar

Meine Antwort habe ich geschrieben, weil seit über 20 Jahren von jener Stelle in Lütkenwisch die Fähre nach Schnackenburg in Niedersachsen verkehrt.
Dieser Ort ist noch heute sehr idyllisch und ruhig, und mit all meinen Verwandten aus ferneren Gefilden fahre ich dorthin.
Die beiden Fährmänner kenne ich persönlich sehr gut, deshalb halte ich mich dort häufig auf.
Darüber habe ich auch ein ausführliches Video gemacht, dass jedoch wegen meiner unzulänglichen PC-Begabung in diesem Forum noch nicht zu sehen war.
Wenn man heute mit den Stamm-Einwohnern von Lütkenwisch ins Gespräch kommt, erfährt man erst fühlbar, wie hirnrissig die damalige Situation war!
Ich liebe jenen Ort, an dem ich nicht selten, auch wenn Ihr denkt, der spinnt jetzt echt, Kraft und Gewissheit für den richtigen Weg schöpfe!

VG Huf


nach oben springen

#6

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 07.01.2012 15:34
von KAMÜ | 198 Beiträge

Die Grenze verlief unterhalb(südlich) von Schnackenburg und oberhalb von Aulosen ,bevor das Flüsschen Aland in die Elbe geht.



nach oben springen

#7

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 07.01.2012 22:57
von 94 | 10.792 Beiträge

Hallo Huf, ist das diese Stelle an der Elbe?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#8

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 08.01.2012 10:37
von Huf (gelöscht)
avatar

Nee, 94er, dieses kurze Video, das ich selbst erstellt hatte, zeigt die Einfahrt zum Elbhafen der wichtigsten Stadt der nördlichen Hemisphäre, 19322 Wittenberge.

Ich habe noch ein Video mit Kamerahalterung aus dem Auto heraus gemacht, dass die ehemaligen Grenzdörfer Aulosen in Richtung Arendsee zeigt, aber da gibt es technische Probleme beim Hochladen nach YouTube.

VG Huf


nach oben springen

#9

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 08.01.2012 10:42
von Huf (gelöscht)
avatar

Hier zwei Bilder aus dem Bereich Fähre Schackenburg-Lütkenwisch, allerdings bei Hochwasser im Frühjahr.

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 08.01.2012 10:43 | nach oben springen

#10

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.03.2013 21:04
von rotrang (gelöscht)
avatar

SO MEINE HERREN
die grenze war am elbkilometer 472,5 gegenüber liegt die garbe und die alte alandbrücke. alles ok?

gruß rotrang


nach oben springen

#11

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.03.2013 21:59
von Ex-Huf (gelöscht)
avatar

Zitat von rotrang im Beitrag #10
SO MEINE HERREN
die grenze war am elbkilometer 472,5 gegenüber liegt die garbe und die alte alandbrücke. alles ok?

gruß rotrang



Und nun hat unmissverständlich der "Fachmann" gesprochen, danke, Manfred!

VG Ex-Huf


nach oben springen

#12

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.03.2013 10:32
von exDieter1945 | 228 Beiträge


Hier ein Ausschnitt einer Karte (Maßstab 1: 25.000) der Grenztruppen der DDR. 1990 habe ich die Karte von einem Angehörigen der Bootsgruppe Garnitz erhalten.


eisenringtheo hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 25.03.2013 18:58
von Ex-Huf (gelöscht)
avatar

Videobeitrag von mir, vielleicht schon mal gesehen.

<iframe width="420" height="315" src="http://www.youtube.com/embed/DEO0r_RPk-I" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>


VG Ex-Huf

Wieder keine Ahnung, wie das geht.


zuletzt bearbeitet 25.03.2013 19:00 | nach oben springen

#14

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 25.03.2013 19:20
von icke46 | 2.593 Beiträge

Vielleicht geht es so?

[Video][/Video]

Gruss

icke



zuletzt bearbeitet 25.03.2013 19:20 | nach oben springen

#15

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 25.03.2013 19:28
von Ex-Huf (gelöscht)
avatar

Vielen Dank @icke


nach oben springen

#16

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 25.03.2013 19:43
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Ich habe aus meinem Urfred "Elbgrenze" (damals noch unter Rainer-Maria Rohloff) hier eine schöne Geschichte einmal herübergeholt. Passt ganz gut zum Thema.Ob das nun zum Grenzverlauf was beiträgt, egal, es zeigt aber einmal schön die damaligen Zeiten.Der Klaus hatte sich anschließend nie wieder eingebracht, ich fand es sehr schade.

Lebensläufer

Hallo Rainer,

Eigentlich wollte ich ja gar nichts darüber schreiben. Bin zufällig auf dieses Forum gekommen. Suchte nämlich genaue Informationen über wo ich damals über die Grenze gegangen bin.
Ich war 16 Jahre alt, komme nicht aus der Gegend von Wittenberge, sondern aus Eisenach. Zu der Zeit war ich am arbeiten auf einem Gestüt (während der Ferien) in Neustadt an der Dosse.
Hebe eines Tages sehr spontan den Zug genommen nach Wittenberge. Die Elbe aufgesucht und bis in die Nähe des Sperrgebietes gelaufen. Dort habe ich die Dunkelheit abgewartet und habe dann angefangen zu schwimmen, mit dem Strom mit, wusste ja dass die Elbe irgendwo in den Westen Fliessen würde. Ich weis nicht wie lange ich geschwommen bin, aber irgendwann bin ich dann ans linke Ufer gegangen und bin einige Zeit gelaufen. (geschlichen)
Ich hatte natürlich keine Ahnung wo ich bin.
Plötzlich hörte ich einen Knall und überall ging Licht an. Durch dem Schreck habe ich mich sofort fallen lassen und lag im etwas höherem Graß unter einem Stolperdraht Hatte also Alarm ausgelöst. Die Grenzer liefen noch ziemlich in meiner Nähe vorbei, denn ich hörte sie reden. Sie vermuteten das Wild den Alarm ausgelöst hatte.
Nachdem es wieder ruhig war bin ich wohl etwas weggeschlummert und wurde im Morgengrauen wach. Hebe mich in Bewegung gesetzt, natürlich auf der Hute vor anderen Fallen. Kam an einen Loch vorbei in dem ein Feldtelefon lag und etwas später sah ich die Grenze vor mir. Ich war 10 – 15 Meter vom Ufer entfernt, wo ein Schiff von den Grenztruppen lag. Die Grenze kam hier über Land bis zur Elbe und lief dann entlang dem Fluss, (nehme ich an) Etwas weiter links sah ich auch einen Wachturm, aber niemand von den Grenztruppen war zu sehen. Ich lief also ohne Probleme über einen gepflügten streifen zum Stacheldrahtzaun, den ich ohne viel Mühe überwunden habe. Auf der anderen Seite war auch niemand und ich probierte in ein Hauschen vom Bundesgrenzschutz rein zukommen. Um mich auszuruhen. Wahrscheinlich hat jemand vom Ort in der Nähe mich bemerkt Hätte gerne gewusst wo das genau war, - inzwischen habe ich doch einiges vergessen- und etwas später kam einer vom Bundesgrenzschutz auf dem Fahrrad angefahren. Ich war in Unterhemd und Turnhose, (meinen Personalausweis hatte ich in wasserfest eingewickelt) den gab ich ab und ich wurde mitgenommen. Später hörte ich dann das es kurz vor der Ablösung war und nach einer Nacht aufpassen wahrscheinlich die Soldaten ausgeruht haben.
Ich bin dann am selben Tag ins Notaufnahmelager nach Uelzen gefahren usw.
Ich wohne schon 30 Jahre im Ausland, rede wenig Deutsch, darum ist es auch nicht mehr so 100%.
Gruß
Klaus


nach oben springen

#17

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 25.03.2013 19:48
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Ups, der Vor-Text sollte in den Fred über den Grenzverlauf Wittenberge...was mach ich jetzt nur? Na, ich hole ihn nachher noch rüber.

Lebensläufer


nach oben springen

#18

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 25.03.2013 19:54
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Or ne der Rainer, das komplette Computerei, Nu hats doch geklappt. Ein volles Durcheinander ist das hier mit meiner Texterei...oder schon wieder zuviel Bier? Aber eh Leute so ist er der Mensch, mal schwach, mal stark, mal voller Durchblick, mal voll daneben, wer ist schon vollkommen?

Lebensläufer


nach oben springen

#19

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 26.03.2013 15:46
von rotrang (gelöscht)
avatar

[widget=16562]

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #16
Ich habe aus meinem Urfred "Elbgrenze" (damals noch unter Rainer-Maria Rohloff) hier eine schöne Geschichte einmal herübergeholt. Passt ganz gut zum Thema.Ob das nun zum Grenzverlauf was beiträgt, egal, es zeigt aber einmal schön die damaligen Zeiten.Der Klaus hatte sich anschließend nie wieder eingebracht, ich fand es sehr schade.

Lebensläufer

Hallo Rainer,

Eigentlich wollte ich ja gar nichts darüber schreiben. Bin zufällig auf dieses Forum gekommen. Suchte nämlich genaue Informationen über wo ich damals über die Grenze gegangen bin.
Ich war 16 Jahre alt, komme nicht aus der Gegend von Wittenberge, sondern aus Eisenach. Zu der Zeit war ich am arbeiten auf einem Gestüt (während der Ferien) in Neustadt an der Dosse.
Hebe eines Tages sehr spontan den Zug genommen nach Wittenberge. Die Elbe aufgesucht und bis in die Nähe des Sperrgebietes gelaufen. Dort habe ich die Dunkelheit abgewartet und habe dann angefangen zu schwimmen, mit dem Strom mit, wusste ja dass die Elbe irgendwo in den Westen Fliessen würde. Ich weis nicht wie lange ich geschwommen bin, aber irgendwann bin ich dann ans linke Ufer gegangen und bin einige Zeit gelaufen. (geschlichen)
Ich hatte natürlich keine Ahnung wo ich bin.
Plötzlich hörte ich einen Knall und überall ging Licht an. Durch dem Schreck habe ich mich sofort fallen lassen und lag im etwas höherem Graß unter einem Stolperdraht Hatte also Alarm ausgelöst. Die Grenzer liefen noch ziemlich in meiner Nähe vorbei, denn ich hörte sie reden. Sie vermuteten das Wild den Alarm ausgelöst hatte.
Nachdem es wieder ruhig war bin ich wohl etwas weggeschlummert und wurde im Morgengrauen wach. Hebe mich in Bewegung gesetzt, natürlich auf der Hute vor anderen Fallen. Kam an einen Loch vorbei in dem ein Feldtelefon lag und etwas später sah ich die Grenze vor mir. Ich war 10 – 15 Meter vom Ufer entfernt, wo ein Schiff von den Grenztruppen lag. Die Grenze kam hier über Land bis zur Elbe und lief dann entlang dem Fluss, (nehme ich an) Etwas weiter links sah ich auch einen Wachturm, aber niemand von den Grenztruppen war zu sehen. Ich lief also ohne Probleme über einen gepflügten streifen zum Stacheldrahtzaun, den ich ohne viel Mühe überwunden habe. Auf der anderen Seite war auch niemand und ich probierte in ein Hauschen vom Bundesgrenzschutz rein zukommen. Um mich auszuruhen. Wahrscheinlich hat jemand vom Ort in der Nähe mich bemerkt Hätte gerne gewusst wo das genau war, - inzwischen habe ich doch einiges vergessen- und etwas später kam einer vom Bundesgrenzschutz auf dem Fahrrad angefahren. Ich war in Unterhemd und Turnhose, (meinen Personalausweis hatte ich in wasserfest eingewickelt) den gab ich ab und ich wurde mitgenommen. Später hörte ich dann das es kurz vor der Ablösung war und nach einer Nacht aufpassen wahrscheinlich die Soldaten ausgeruht haben.
Ich bin dann am selben Tag ins Notaufnahmelager nach Uelzen gefahren usw.
Ich wohne schon 30 Jahre im Ausland, rede wenig Deutsch, darum ist es auch nicht mehr so 100%.
Gruß
Klaus


nach oben springen

#20

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 26.03.2013 15:52
von rotrang (gelöscht)
avatar

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #16
Ich habe aus meinem Urfred "Elbgrenze" (damals noch unter Rainer-Maria Rohloff) hier eine schöne Geschichte einmal herübergeholt. Passt ganz gut zum Thema.Ob das nun zum Grenzverlauf was beiträgt, egal, es zeigt aber einmal schön die damaligen Zeiten.Der Klaus hatte sich anschließend nie wieder eingebracht, ich fand es sehr schade.

Lebensläufer

Hallo Rainer,

Eigentlich wollte ich ja gar nichts darüber schreiben. Bin zufällig auf dieses Forum gekommen. Suchte nämlich genaue Informationen über wo ich damals über die Grenze gegangen bin.
Ich war 16 Jahre alt, komme nicht aus der Gegend von Wittenberge, sondern aus Eisenach. Zu der Zeit war ich am arbeiten auf einem Gestüt (während der Ferien) in Neustadt an der Dosse.
Hebe eines Tages sehr spontan den Zug genommen nach Wittenberge. Die Elbe aufgesucht und bis in die Nähe des Sperrgebietes gelaufen. Dort habe ich die Dunkelheit abgewartet und habe dann angefangen zu schwimmen, mit dem Strom mit, wusste ja dass die Elbe irgendwo in den Westen Fliessen würde. Ich weis nicht wie lange ich geschwommen bin, aber irgendwann bin ich dann ans linke Ufer gegangen und bin einige Zeit gelaufen. (geschlichen)
Ich hatte natürlich keine Ahnung wo ich bin.
Plötzlich hörte ich einen Knall und überall ging Licht an. Durch dem Schreck habe ich mich sofort fallen lassen und lag im etwas höherem Graß unter einem Stolperdraht Hatte also Alarm ausgelöst. Die Grenzer liefen noch ziemlich in meiner Nähe vorbei, denn ich hörte sie reden. Sie vermuteten das Wild den Alarm ausgelöst hatte.
Nachdem es wieder ruhig war bin ich wohl etwas weggeschlummert und wurde im Morgengrauen wach. Hebe mich in Bewegung gesetzt, natürlich auf der Hute vor anderen Fallen. Kam an einen Loch vorbei in dem ein Feldtelefon lag und etwas später sah ich die Grenze vor mir. Ich war 10 – 15 Meter vom Ufer entfernt, wo ein Schiff von den Grenztruppen lag. Die Grenze kam hier über Land bis zur Elbe und lief dann entlang dem Fluss, (nehme ich an) Etwas weiter links sah ich auch einen Wachturm, aber niemand von den Grenztruppen war zu sehen. Ich lief also ohne Probleme über einen gepflügten streifen zum Stacheldrahtzaun, den ich ohne viel Mühe überwunden habe. Auf der anderen Seite war auch niemand und ich probierte in ein Hauschen vom Bundesgrenzschutz rein zukommen. Um mich auszuruhen. Wahrscheinlich hat jemand vom Ort in der Nähe mich bemerkt Hätte gerne gewusst wo das genau war, - inzwischen habe ich doch einiges vergessen- und etwas später kam einer vom Bundesgrenzschutz auf dem Fahrrad angefahren. Ich war in Unterhemd und Turnhose, (meinen Personalausweis hatte ich in wasserfest eingewickelt) den gab ich ab und ich wurde mitgenommen. Später hörte ich dann das es kurz vor der Ablösung war und nach einer Nacht aufpassen wahrscheinlich die Soldaten ausgeruht haben.
Ich bin dann am selben Tag ins Notaufnahmelager nach Uelzen gefahren usw.
Ich wohne schon 30 Jahre im Ausland, rede wenig Deutsch, darum ist es auch nicht mehr so 100%.
Gruß
Klaus


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft


nach oben springen



Besucher
16 Mitglieder und 57 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 2181 Gäste und 118 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14367 Themen und 557797 Beiträge.

Heute waren 118 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen