#21

RE: Kompaniesicherung - Grenzwache

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 30.01.2012 21:36
von KAMÜ | 198 Beiträge

Ich bin nach der Ernennung zum Unteroffizier zum Praktikum ins Grenzregiement Salzwedel gekommen, dort waren zu der Zeit April 1983 schon Kompaniesicherung aber nur mit 4 Grenzaufklärern.Als ich 1984 im November nach Suhl zur Fähnrichschule gegangen bin und dort nach 11 Monaten zum Fähnrich ernannt worde. Anschließend habe ich mich ins Grenzregiment Heiligenstadt( 04) versetzten lassen. Zu diesem Zeitpunkt wurden die Aufklärerungszug aufgestellt. Es war in Freienhagen Kompaniesicherung. Die Umstruktuierungzur Grenzwache ist im Grenzregiment 04 nicht spürbar vollzogen wurden. Wir Grenzaufklärer durften ab Juli 1989 nicht mehr in die Grenzorte. Warum und Wieso wurde uns nicht erklärt. Während der Erprobungphase war die Pionierkompanie noch nicht in Günterode untergebracht, dieses erfolgte erst 1986 , als die Grenzkompanie Günterode aus der Grenzsicherung herausgelöst war.



nach oben springen

#22

RE: Kompaniesicherung - Grenzwache

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 30.01.2012 22:10
von utkieker | 2.915 Beiträge

Eigentlich wären 3 Monate Grenzausbildung vollkommen ausreichend. Allerdings hätte es aber einen Rückstau von Wehrpflichtigen oder einen Leerstand der Ausbildungsregimenter gegeben, wenn die 3 monatige Ausbildung zum Standard wird. Es sei denn es wird alle vierteljahr eingezogen, möglicher Weise mit einer Verkürzung der Wehrdienstzeit.

Ich selbst kannte ja "nur" die Batalionssicherung. Dennoch hätten wir uns vorstellen können, daß ein paar mobile Streifen im Abschnitt den personellen Aufwand erheblich hätte verringern können.

Bevor ich in die Grenzkompanie Gollensdorf abgeschoben wurde, war ich ca 1 Jahr im Sicherungszug der GüSt Salzwedel. Aber die 3 Posten, die wir abstellten hätten auch locker die regulären Kompanien mit abdecken können. (Der Sicherungszug GüSt unterstand keinen Batailion.)

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#23

RE: Kompaniesicherung - Grenzwache

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 11.02.2012 09:51
von LO-Fahrer | 606 Beiträge

Zitat von utkieker
Eigentlich wären 3 Monate Grenzausbildung vollkommen ausreichend. Allerdings hätte es aber einen Rückstau von Wehrpflichtigen oder einen Leerstand der Ausbildungsregimenter gegeben, wenn die 3 monatige Ausbildung zum Standard wird. Es sei denn es wird alle vierteljahr eingezogen, möglicher Weise mit einer Verkürzung der Wehrdienstzeit.


Ich selbst kannte ja "nur" die Batalionssicherung. Dennoch hätten wir uns vorstellen können, daß ein paar mobile Streifen im Abschnitt den personellen Aufwand erheblich hätte verringern können.


Bevor ich in die Grenzkompanie Gollensdorf abgeschoben wurde, war ich ca 1 Jahr im Sicherungszug der GüSt Salzwedel. Aber die 3 Posten, die wir abstellten hätten auch locker die regulären Kompanien mit abdecken können. (Der Sicherungszug GüSt unterstand keinen Batailion.)


Gruß Hartmut!




So ist es ja dann auch gekommen. Ich bin z.B auch Anfang August 88, also in der s.g. Zwischenrate eingerückt. Die Verkürzung des Wehrdienstes ist eine schöne Idee Deinerseits und die Soldaten hätten sicher auch nichts dagegen gehabt, kam aber leider nicht so.


nach oben springen

#24

RE: Kompaniesicherung - Grenzwache

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 20.02.2013 12:11
von 82zwo | 123 Beiträge

Hallo ! Hab einen von den Grenzwachen gefunden. viele sind wir nicht !!! war ja nur ne Erprobung .
Ich war von 29.10.81 bis 24.8.1982 in Günterrode.Grenzwache!!!
24.8.82 Ende Erprobung :-(
dann noch 2 Monate Teistungen (neben der GÜST)



nach oben springen

#25

RE: Kompaniesicherung - Grenzwache

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 20.02.2013 12:15
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von 82zwo im Beitrag #24
Hallo ! Hab einen von den Grenzwachen gefunden. viele sind wir nicht !!! war ja nur ne Erprobung .
Ich war von 29.10.81 bis 24.8.1982 in Günterrode.Grenzwache!!!
24.8.82 Ende Erprobung :-(
dann noch 2 Monate Teistungen (neben der GÜST)


Kannst du solch eine Grenzwache etwas näher beschreiben, ist sicherlich interessant?


nach oben springen

#26

RE: Kompaniesicherung - Grenzwache

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 20.02.2013 12:32
von 82zwo | 123 Beiträge

Na klar ! ich war ja dabei . Wir waren 24 Soldaten und 24 Gefreite (manche früher oder später Gefreite geworden)
Dafür waren so 60 ?(gefühlt waren sie jedenfals in Überzahl) Grenzaufklärer dabei . da waren 5oder6 in der Grenzwache die anderen wohnten in nächster nähe ? oder andere Kaserne ???
die kamen nur mal zum Befehl ?oder hatten die hier nur ne schulung ? (für mich wars so - waren
aber fast alle OK und die anderen haben wir nicht oft gesehen )



zuletzt bearbeitet 17.03.2013 01:30 | nach oben springen

#27

RE: Kompaniesicherung - Grenzwache

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 20.02.2013 13:06
von exgakl | 7.223 Beiträge

Zitat von 82zwo im Beitrag #26
Na klar ! ich war ja dabei . Wir waren 12 Soldaten und 12 Gefreite (manche freüher oder später Gefreite geworden)
Dafür waren so 60 Grenzaufklärer dabei . da waren 5oder6 in der Grenzwache die anderen wohnten in nächster nähe
die kamen nur mal zum Befehl wohin die nächste Woche . (für mich wars so - als Soldat haste das nur nebenbei -waren andere Dienstgrade
aber alle OK und die anderen haben nicht gesehen )


hä?


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#28

RE: Kompaniesicherung - Grenzwache

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 20.02.2013 18:06
von Thunderhorse | 4.004 Beiträge

Zitat von 82zwo im Beitrag #24
Hallo ! Hab einen von den Grenzwachen gefunden. viele sind wir nicht !!! war ja nur ne Erprobung .
Ich war von 29.10.81 bis 24.8.1982 in Günterrode.Grenzwache!!!
24.8.82 Ende Erprobung :-(
dann noch 2 Monate Teistungen (neben der GÜST)


Die Erprobung des Modells "Grenzwache" (GR 23 und GR 4) begann am 01.06.1980 mit 4 Grenzwachen, zum 05.01.1981 wurde umgegliedert und mit 2 Grenzwachen (einschließlich Personalumgliederung) die Erprobung bis 1983 weitergeführt. Zu einer Einführung dieser Struktur bei der GT kam es nicht, auch nicht 1989/90.


"Mobility, Vigilance, Justice"
82zwo hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.02.2013 18:36 | nach oben springen

#29

RE: Kompaniesicherung - Grenzwache

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 20.02.2013 18:18
von 82zwo | 123 Beiträge

hallo ! ich war vom 29.10.81 bei der Grenzwache Günterrode .Bis diese am 24,08.82 aufgelöst wurde(Ende der Erpobung Grenzwache)



nach oben springen

#30

RE: Kompaniesicherung - Grenzwache

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 21.02.2013 18:44
von Thunderhorse | 4.004 Beiträge

Zitat von 82zwo im Beitrag #29
hallo ! ich war vom 29.10.81 bei der Grenzwache Günterrode .Bis diese am 24,08.82 aufgelöst wurde(Ende der Erpobung Grenzwache)



Die Erprobung des Modells Grenzwache endete in den GR 23 und GR 4 zum 30.05.1982 gem. Befehl Nr. 36/81 des Chef GT.
Am 01.09.1982 wurde die Erprobung eines neuen Grenzsicherungssystem wieder aufgenommen gem. Befehl Nr. 35/82 vom 21.07.1982.
Gleichzeitig in Kraft gesetzt wurde ein Erprobungs-STAN zur Durchführung des Modellversuchs.
Nach Abschluß dieser Erprobung wurde das neue Grenzsicherungsystem ab 01.06.1983 etappenweise eingeführt.
Ab dem 15.08.1983 bis zum 31.10.1983 gingen zunächst die GR 24, GR 20 und GR 10 zur Grenzsicherung mit dem Neuen System über. Damit verbunden wurde das GR 25 aufgelöst.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#31

RE: Kompaniesicherung - Grenzwache

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 02.03.2013 17:52
von 82zwo | 123 Beiträge

Wie sah denn das Neue System aus ? mehr wie Kompanie oder wie Grenzwache oder ?



nach oben springen

#32

RE: Kompaniesicherung - Grenzwache

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.03.2013 01:46
von 82zwo | 123 Beiträge

Hab mal nachgerechnet Grenzwache 6 Gruppen zu je 8 mann = 48 24 Soldaten 24 Gefreite
Je Gruppe - 1 LO Fahrer - 1Trabant oder P3 Fahrer - 2 Kradfahrer - 4 Fußgänger = 4 Posten motorisiert
Im Witer bei viel Schnee keine Kradstreife dafür 2 Fußposten in Objektnähe oder mit KFZ gefahren .
stimmt doch oder trügt mich meine Erinnerung



nach oben springen

#33

RE: Kompaniesicherung - Grenzwache

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.03.2013 09:12
von DoreHolm | 7.681 Beiträge

Zitat von 82zwo im Beitrag #32
Hab mal nachgerechnet Grenzwache 6 Gruppen zu je 8 mann = 48 24 Soldaten 24 Gefreite
Je Gruppe - 1 LO Fahrer - 1Trabant oder P3 Fahrer - 2 Kradfahrer - 4 Fußgänger = 4 Posten motorisiert
Im Witer bei viel Schnee keine Kradstreife dafür 2 Fußposten in Objektnähe oder mit KFZ gefahren .
stimmt doch oder trügt mich meine Erinnerung


Ist sicher abhängig von den geographischen Gegebenheiten. Bei uns, im Flachland, Hennigsdorf, für die Kradstreife bei jedem Wetter. 1967/68



nach oben springen

#34

RE: Kompaniesicherung - Grenzwache

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 26.03.2013 14:56
von coff | 700 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #28
Zitat von 82zwo im Beitrag #24
Hallo ! Hab einen von den Grenzwachen gefunden. viele sind wir nicht !!! war ja nur ne Erprobung .
Ich war von 29.10.81 bis 24.8.1982 in Günterrode.Grenzwache!!!
24.8.82 Ende Erprobung :-(
dann noch 2 Monate Teistungen (neben der GÜST)


Die Erprobung des Modells "Grenzwache" (GR 23 und GR 4) begann am 01.06.1980 mit 4 Grenzwachen, zum 05.01.1981 wurde umgegliedert und mit 2 Grenzwachen (einschließlich Personalumgliederung) die Erprobung bis 1983 weitergeführt. Zu einer Einführung dieser Struktur bei der GT kam es nicht, auch nicht 1989/90.


Kannst Du bitte einmal die Grenzwachen im GR-23 namentlich benennen

Danke


nach oben springen

#35

RE: Kompaniesicherung - Grenzwache

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 20.06.2013 11:08
von Hansteiner | 1.409 Beiträge

Hallo zusammen,
ich habe mal zu einen älteren Thema ein paar Fragen:
also ich habe 74 in Hohengandern ( 11.GK 3.GB GR-4 ) angefangen mit der Kompaniesicherung
ich denke so Herbst 75 erfolgte der Übergang zur Batt.-Sicherung Bereich 3.GB
soweit alles klar
mit der Grenzwache komme ich nicht so richtig klar ! was waren denn da die grundlegenden Änderungen zur Komp.-Sich. ?
das hört sich alles irgendwie kompliziert an !
und die Versetzung schon nach einem 1/4 Jahr an den Kanten, na ich weiss nicht ?

Gruß vom H.



nach oben springen



Besucher
21 Mitglieder und 72 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1577 Gäste und 124 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557202 Beiträge.

Heute waren 124 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen