#21

RE: Bundespolizei will Flug-Passagiere öfter abtasten

in Themen vom Tage 29.12.2009 14:12
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Angelo, das geht doch schon los mit:" Wer versteht denn ihre Sprache?"
Da sitzt so ein potenzieller Attentäter neben mir im Cafe, löffelt sein Eis, holt sein Handy raus und sagt zu dem am anderen Ende: " Die Sache läuft exakt in zehn Minuten ab, dann zündest du....er steht auf, und sein Freund vom anderen Ende kommt ins Cafe, setzt sich an seinen Platz.
Da sagt meine Frau zu mir: " Komm, ich bin lieber etwas eher im Kino. Erst murre ich, dann siegt der Diplomat in mir und da ihr Wunsch mir schon immer Befehl war, stehen wir auf und gehen.
Ja, ja, Angelo, das Leben ist so unsicher geworden, so unberechenbar....

R-M-R


nach oben springen

#22

RE: Bundespolizei will Flug-Passagiere öfter abtasten

in Themen vom Tage 29.12.2009 14:29
von Schreiberer | 210 Beiträge

Das ist es leider geworden und so bleibt eben leider immer dieser bittere Beigeschmack ,wenn man ein Flugzeug betritt!


nach oben springen

#23

RE: Bundespolizei will Flug-Passagiere öfter abtasten

in Themen vom Tage 29.12.2009 14:48
von heiner2 (gelöscht)
avatar

hier hat alles versagt.
obwohl der vater seinen sohn der botschaft gemeldet hat. der sohn auf einer "liste" war. es strenge flughafen kontrollen gibt...nichts hat funktioniert.
die grosse frage ist: warum?

diese 2 terroristen gehoeren nach gitmo, der verlezte terrorist liegt im besten verbrennungs krankenhaus der usa, weil zur gleichen zeit einige leute hier keine krankenversicherung haben.


nach oben springen

#24

RE: Bundespolizei will Flug-Passagiere öfter abtasten

in Themen vom Tage 29.12.2009 15:08
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Du fragst warum, heiner?
Vielleicht wollten Sie es auch so, es war wohl wieder zu ruhig um den Terrorismus geworden.
Dumm nur, das da ein couragierter Bürger war, der beherzt einschritt.
Er war der Unsicherheitsfaktor, mit dem Keiner gerechnet hatte.
Glück für die Passagiere, Pech für Die, die zuviel wußten.

R-M-R


nach oben springen

#25

RE: El Kaida bekennt sich zu Flugzeugattentat in den USA

in Themen vom Tage 29.12.2009 15:24
von heiner2 (gelöscht)
avatar

Zitat von Angelo
Also Obama ist wohl nicht schuld das Amerika jetzt so da steht oder ? Diese Kriegstreiber Familie Bush und sein Sohn sind wohl eher Schuld daran ?
Der Sohn hat das beendet was der Vater 1991 angefangen hat




auch wenn das leider jetzt ot ist:
kein president kann einen krieg anfangen. unsere senatoren haben haben dafuer gewaehlt, auch wenn obama z.b. waehrend seines wahlkampfes eine grosse klappe gegen kriege gehabt hat, hat er als senator fuer die finanzierung des z.b. irak krieges geweahlt.:

WASHINGTON (CNN) -- In a major victory for the White House, the Senate early Friday voted 77-23 to authorize President Bush to attack Iraq if Saddam Hussein refuses to give up weapons of mass destruction as required by U.N. resolutions.

Hours earlier, the House approved an identical resolution, 296-133.

http://archives.cnn.com/2002/ALLPOLITICS/10/11/iraq.us/


deutschland als dritt groesster waffen exporteur hat nicht dazu beigetragen?


nach oben springen

#26

RE: El Kaida bekennt sich zu Flugzeugattentat in den USA

in Themen vom Tage 29.12.2009 15:58
von werraglück | 679 Beiträge

Hi,
dann frag ich mich wie es passieren kann, dass eine LH Maschine auf Island zwischen landen muss, weil sich ein herrenlosen Gepäckstück im Frachtraum befindet?

MfG


"Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Ge­genwart nicht verstehen und die Zukunft nicht ge­stalten"

ROMAN HERZOG
nach oben springen

#27

RE: El Kaida bekennt sich zu Flugzeugattentat in den USA

in Themen vom Tage 29.12.2009 16:20
von S51 | 3.733 Beiträge

Der menschliche Faktor vermischt mit wirtschaftlichen Erwägungen? Maschine überbucht und der Service wußte wohl nicht, ob jener Passagier nun an Bord war oder nicht. Bei der fälligen Umbuchung kam dann das siedende Erwachen - ist aber nur eine Vermutung.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#28

RE: El Kaida bekennt sich zu Flugzeugattentat in den USA

in Themen vom Tage 29.12.2009 16:27
von Holtenauer | 1.158 Beiträge

Frag mich nur, wann sie bei der Eisenbahn damit loslegen. Das kann ja dann was werden . Wenn da so ne Bombe im ICE explodiert, gibts genauso viel Tote.


Gruß
Thomas
Zerstörer Lütjens - D185

Seit man begonnen hat, die einfachsten Behauptungen zu beweisen, erweisen sich viele von ihnen als falsch

Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast


nach oben springen

#29

RE: El Kaida bekennt sich zu Flugzeugattentat in den USA

in Themen vom Tage 29.12.2009 16:49
von manudave (gelöscht)
avatar

Das gehört zur heutigen Zeit dazu - die ständige Unsicherheit...

Ansonsten schließe ich mich den Ausführungen von Jameson an - das kann ich auch so für mich gelten lassen.

Und niemals vergessen:

Obama ist nicht Nelson Mandela - nein, er ist der Befehlshaber über die größte und modernste Streitmacht der Welt.


nach oben springen

#30

RE: El Kaida bekennt sich zu Flugzeugattentat in den USA

in Themen vom Tage 29.12.2009 17:27
von X-X-X (gelöscht)
avatar

Die erhoehten Sicherheitsvorkehrungen bei uns in den Staaten haben nicht zu einer Verbesserung der Flugsicherheitslage gefuehrt. Genau jene Kontrollen, die die meisten Leuten aergern (Schuhe ausziehen, Guertel ab, keine Fluessigkeiten in groesseren Mengen, usw), haben nicht verhindert, dass dieser Terrorist samt Ausruestung in das Flugzeug ohne weiteres eingestiegen ist. Dass dieser mensch auf der Sperrliste stand spricht fuer sich. Am Ende hatten wir es einem konsequenten Buerger zu verdanken, dass dieses Flugzeug nicht in die Luft gesprengt wurde. Das TSA-Personal sind keine Profis wie BGS oder Zoll. Diese Leute erhalten meistens Mindestlohn und vielleicht noch ein bisschen mehr.

Wir US-Buerger sollten aber nicht ueberrascht sein, dass immer wieder Terroranschlaege gegen US-Ziele veruebt werden. Die Zahl der Toten unter Zivilisten in Afghanistan steigt, waehrend die Armee fuer die eigenen militaertransporte Bestechungsgeld fuer Freie Fahrt bezahlt. Der Krieg in Afghanisten hat in erster Linie nichts mit dem 11. September zu tun. Dieser Krieg wurde gegen die Taliban nur deswegen ausgeloest, weil sie sich geweigert hatten, Osama bin Laden der US-Regierung zu liefern. Ob man es verstehen will oder nicht, die Taliban-Kaempfer unterliegen im grossen Masse der Pashtunwali, eines uralten Gesetz des pastunischen Volkes. Dieses verbietet das Uebergeben eines Asylsuchenden, egal woher dieser stammt. Ob die Taliban Osama an die USA haette ausliefern koennen ist eher fraglich, da er sowieso nicht unter ihrer Kontrolle stand. Ein US-Amerikanischer Flieger befand sich nach einem Abschuss im Taliban/Pashtun-Gebiet. Er hat sich nach seiner Festnahme bei dem jeweiligen Pashtun-Stamm gleich um Asyl beworben. Dies wurde ihm auch gewaehrt. Dieser Stamm hat ihn auch gegen Auslieferung an die anderen Pashtunkaempfer geschuetzt. Dieser Flieger wurde kurz danach von der US-Armee freigekauft. Man kann einen Feind nicht erfolgreich bekaempfen, wenn man ihn nicht versteht. Manche Sitten der Taliban moegen uns abartig erscheinen, aber unsere ihnen genauso. Es laesst sich auch nebenbei gut bemerken, dss die USA mit der Taliban eine Zeitlang zusammengearbeitet hatte. Geld fuer die Zerstoerung des Drogenhandels, der sich nach der Invasion neu und kraeftiger entwickelt hat, sowie Beratungen mit Mullah Omar ueber die geplante TAP (Trans-Afghan Pipeline). Als die Taliban sich gegen eine weitreichende Zusammenarbeit entschieden hatte, drehte die USA ihre passive Unterstuetzung der Taliban-regierung zurueck. Die Energiefirma UNOCAL fand in Hamid Karzai einen zuverlaessigen Partner, da er sich fuer eine Zusammenarbeit im Bereich Pipeline ausgesprochen hatte. Und waere es anders zu erwarten, dass dieser korrupte Mistkerl gerade an die Macht gelangt ist? Ich denke nicht. Und meine Landsleute wundern sich, warum die Welt uns hasst. Wir haben in Afghanistan nichts zu suchen. Die Praesenz der Alliierten einigt die sonst verfremdeten Voelker Afghanistans. "Wer die Geschichte nicht kennt....."


nach oben springen

#31

RE: El Kaida bekennt sich zu Flugzeugattentat in den USA

in Themen vom Tage 29.12.2009 21:56
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Ich finde, es passt ganz gut zum Thema, es ist schon etwas älter aber immer noch aktuell.

Ein Ledernackenlied

Mister President, Sie sagten heute nacht,
Amerika will verteidigt sein.
Nun fallen wie sengend in Asien ein.
Das Reisfeld brennt und der Bambushain.
Ach, Herr President,da hab ich gedacht:
Warum man uns Soldaten zu Mördern macht?
Und wer soll uns das jemals verzeihen?

Mister President, Sie fügten hinzu,
wir zögen als Befreier hinaus.
Doch die Reisbauern kämpften um jedes Haus.
Wir werden hier sterben mit Mann und Maus.
Ach, Herr President, ich find keine Ruh.
Hier führen alle Wege nach Dien Bien Phu.
Und wie kommen wir wieder Nachhause?

Erhard Scherner

Quelle/ Unser Lesebuch Klasse7/ Volkseigener Verlag Berlin 1983

R-M-R


nach oben springen

#32

RE: El Kaida bekennt sich zu Flugzeugattentat in den USA

in Themen vom Tage 29.12.2009 22:47
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Hallo Rainer, ich bin immer wieder überrascht, was du alles für Bücher vorrätig hast.
Ich glaube, du kannst es mit einem Antiquariat aufnehmen.

Gruss, Jörg


nach oben springen

#33

RE: El Kaida bekennt sich zu Flugzeugattentat in den USA

in Themen vom Tage 29.12.2009 23:29
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Hierzu fällt mir nichts mehr ein:

Heute-Nachrichten: "Zwei von insgesamt vermutlich vier Drahtziehern des versuchten Flugzeugattentats von Detroit sollen ehemalige Guantánamo-Häftlinge sein. 2007 wurden sie von den USA in ihr Heimatland Saudi Arabien überstellt und dort schließlich rehabilitiert."


nach oben springen

#34

RE: El Kaida bekennt sich zu Flugzeugattentat in den USA

in Themen vom Tage 30.12.2009 00:37
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Zitat von Augenzeuge
Hierzu fällt mir nichts mehr ein:

Heute-Nachrichten: "Zwei von insgesamt vermutlich vier Drahtziehern des versuchten Flugzeugattentats von Detroit sollen ehemalige Guantánamo-Häftlinge sein. 2007 wurden sie von den USA in ihr Heimatland Saudi Arabien überstellt und dort schließlich rehabilitiert."


---------------------------------------------------------------------------------------
Ja was soll einen dazu noch einfallen.Möchte gleich vorweg sagen,das ich den Terrorismus wie es heute genannt wird verabscheue und nicht akzeptiere.Weil es nur Unschuldige trifft.Was erwartet man denn,von denn Freigelassenen Terroristen.Die aus ein Foltergefängnis wie Guantanamo entlassen wurden.Warum wurde denn Guatanamo auf Kuba als Gefangenenlager errichtet,weil man sich dort einen rechtsfreien Raum geschaffen hat.Wo das US-Strafrecht nicht zu Anwendung kommen kann.
Was erwartet man denn,wenn von Besatzungstruppen in irakischen Gefängnissen gefoltert wird und die Bilder gehen um die Welt.Oder was erwartet man denn,wenn Besatzungstruppen in einen islamischen Staat wie zum Beispiel im Irak.Ein 14 jähriges Mädchen vergewaltigen und danach das Mädchen und deren ganze Familie erschießen.(übrigens einer wurde zu Lebenslang verurteilt)Glaubt man wirklich,das solche Völker hinterher noch die Internationale oder Gott schütze Amerika trillern.Nein das wird nicht geschehen,aber wie ich schon mal sagte.Dadurch schaft man sich den Terrorismus selber.
Um nun kein Geschrei hier zu entfachen,sage ich nochmal.Ich selber verabscheue den Terrorismus--er ist kein Mittel und Zweck sich auf so eine Weise zu rechtfertigen.Der Grund liegt woanders--wenn man zuerst vor der eigenen Tür schaut,und das sollten beide Seiten tun.
Gruß Rostocker
PS:Nun könnt ihr los legen.


nach oben springen

#35

RE: El Kaida bekennt sich zu Flugzeugattentat in den USA

in Themen vom Tage 30.12.2009 07:09
von Harsberg | 3.247 Beiträge

da muss ich überhaupt nicht loslegen, kann da nur voll in deine Kerbe schlagen, immer wenn anders Denkende von den Herrschenden unterdrückt werden, stehen die irgendwann auf und rächen sich.
Da brauchen wir nur die Geschichte zu verfolgen, der Terror ist so alt wie die Menschheitsgeschichte!


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen

#36

RE: El Kaida bekennt sich zu Flugzeugattentat in den USA

in Themen vom Tage 30.12.2009 09:30
von SCORN (gelöscht)
avatar

Zitat von Rostocker

Um nun kein Geschrei hier zu entfachen,sage ich nochmal.Ich selber verabscheue den Terrorismus--er ist kein Mittel und Zweck sich auf so eine Weise zu rechtfertigen.Der Grund liegt woanders--wenn man zuerst vor der eigenen Tür schaut,und das sollten beide Seiten tun.
Gruß Rostocker



@rostocker:mit was denn loslegen ? erst lieferst du ein wahrhaft salomonische sicht der dinge um anschliesend im "bla bla" zu enden. eine lösung kann ich in deinem beitrag auf keinen fall sehen.
um es gleich vorweg zu nehmen: ich habe auch keine lösung parat. nur weiß ich eins genau. nachgiebigkeit und toleranz werden von seiten EL Kaida nicht etwa mit wedeln der friedenspalme beantwortet sondern gnadenlos als schwäche ausgelegt die man eiskalt und berechnend ausnutzen wird.
und dann wird es erst richtig "kuschelig". das die ursachen dieser entwicklung viele jahre zurück liegen, unmittelbar etwas mit dem kalten krieg,mit einflußzonen, öl und geld zu tun haben, dürfte allgemeinbekannt sein. nur ändert dass gar nichts an der derzeitigen lage. also wer mit dem finger auf guantanamo zeigt möchte doch bitte auch aufzeigen welche lösung für den harten kern von glaubensfanatikern die dort noch sitzen machbar wäre.


zuletzt bearbeitet 30.12.2009 09:32 | nach oben springen

#37

RE: El Kaida bekennt sich zu Flugzeugattentat in den USA

in Themen vom Tage 30.12.2009 11:17
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von SCORN
nachgiebigkeit und toleranz werden von seiten EL Kaida nicht etwa mit wedeln der friedenspalme beantwortet sondern gnadenlos als schwäche ausgelegt die man eiskalt und berechnend ausnutzen wird.
....also wer mit dem finger auf guantanamo zeigt möchte doch bitte auch aufzeigen welche lösung für den harten kern von glaubensfanatikern die dort noch sitzen machbar wäre.



Genau scorn, auf dieser Basis muss eine Lösung gefunden werden. Und sie kann nur in einer größeren Gemeinsamkeit der Supermächte gefunden werden. Diejenigen, die meinen, dass dies allein über die derzeitigen Nato-Verbündeten geregelt werden kann, befinden sich auf dem Holzweg.
Die Rangeleien der USA mit Russland wegen der Raketenverteidigung sind so unnötig, genau das Gegenteil wird eigentlich heute gebraucht. Also, rein in die Nato mit den Russen- und die Chinesen als Partner dazu, dann möchte ich doch mal sehen, ob das Problem nicht gelöst werden kann.
Mir ist schon klar, das wir davon noch weit erntfernt sind, aber für unmöglich halte ich es nicht.
Vielleicht wird der Iran hier einen gewissen Zwang herbeiführen...

Gruss, AZ


zuletzt bearbeitet 30.12.2009 11:18 | nach oben springen

#38

RE: El Kaida bekennt sich zu Flugzeugattentat in den USA

in Themen vom Tage 30.12.2009 19:58
von manudave (gelöscht)
avatar

Oje,

jetzt pinkelt Obama auch noch die CIA an.

Also im offenen Cabrio sollte er nicht mehr durch die Stadt...


nach oben springen



Besucher
10 Mitglieder und 53 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 981 Gäste und 70 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557734 Beiträge.

Heute waren 70 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen