#81

RE: Was habt Ihr an DDR-Produkten im Westen kaufen koennen?

in Leben in der DDR 25.12.2009 21:38
von P3 | 357 Beiträge

Meine Frau hat bis 1990 Kindersachen genäht. Die wurden auch bei Quelle im Katalog verkauft.
Von Bekannten wusste ich von Fliesen, die aus der DDR z. B. Meissen oder Boizenburg im Westen verkloppt wurden.

Gruß P3


Wo viel Freiheit, ist viel Irrtum, doch sicher ist der schmale Weg der Pflicht.


nach oben springen

#82

RE: Was habt Ihr an DDR-Produkten im Westen kaufen koennen?

in Leben in der DDR 25.12.2009 21:38
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Ein weiteres Produkt aus der DDR, welches es in der BRD gab war Benzin. Was man an der Tanke von JET oder freien Anbietern einfuellte kam teilweise auch aus der DDR.
-Th


nach oben springen

#83

RE: Was habt Ihr an DDR-Produkten im Westen kaufen koennen?

in Leben in der DDR 25.12.2009 22:01
von Berliner (gelöscht)
avatar

Hallo, nur eine kleine Anmerkung.

Als diese Frage erst aufkam, wusste ich nicht wieviel die DDR damals in die BRD exportierte. Im Rueckblick haette ich den Thread besser so betitelt: "Was habt Ihr an DDR-Produkten im Osten kaufen koennen?".

Als uneingeweihter kommen mir diese neuen Kenntnisse immer "unglaublich" vor. Ich muss mich noch ein bisschen schlau machen.

vielen Dank @alle,
Berliner


zuletzt bearbeitet 25.12.2009 22:04 | nach oben springen

#84

RE: Was habt Ihr an DDR-Produkten im Westen kaufen koennen?

in Leben in der DDR 25.12.2009 22:29
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

@ Ari und Captn Delta:
Leider liegt Ihr da falsch.
Zunächst einmal war es nicht ausschließlich die mangelnde Hohlraumkonservierung, die zu Korrosionsschäden führte, sondern eine Korrosion, die aus dem einfachen Blech heraus entstand.
Und damit kläre ich einen weiteren Irrtum auf: Auch der VW-Käfer war davon betroffen. Ich hatte nämlich ein solches Exemplar (Bj. 75) aus Emdener Produktion, das an einigen Stellen blühte, obwohl sich dort keine Bleche überlappten und auch keine Steinschlagschäden vorhanden waren.
Und auch wenn man penibel den Rost beseitigte (auch mit Umwandlern, Zinkschutz usw.), dauerte es nicht lange, bis sich wieder erste Rostansätze zeigten.
Es hat ja damals auch nicht nur VW, die ein solches Kompensationsgeschäft mit der DDR tätigten, getroffen, sondern auch die anderen Hersteller.
Und mir ist nicht bekannt, daß Daimler Autos gegen Blech getauscht hat.


zuletzt bearbeitet 25.12.2009 22:29 | nach oben springen

#85

RE: Was habt Ihr an DDR-Produkten im Westen kaufen koennen?

in Leben in der DDR 25.12.2009 22:37
von EK-Zappel-79-2 (gelöscht)
avatar

Ich schreibe das jetzt mal ohne die Vorbeiträge zu lesen.
Aus TV Berichten weiß ich das, ZEKIWA Kinderwagen über Versandhäuser und im Handel verkauft wurden, 1969 wurde der weltweit modernste Farbfernseher (der erste nur mit Transistoren) über Quelle als Univerummarke verkauft.
Aus eigener Erfahrung weiß ich das Schrankwände in hoher Qualität verkauft wurden, Bonbons aus Markkleeberg und liebe Biertrinker im Westen ... nun haltet Euch fest ... Dortmunder Union und Dortmunder Thiers mit dem Aufdruck "Original gebraut in Dortmund" wurde in Massen hier in Leipzig hergestellt, Markenanzüge, Hemden, Strümpfe, Spielkarten mit aufgedrucker Werbung, hier weiß ich aber nicht mehr für welche Spielkartenfabrik im Westen die waren, Kaffemaschinen fallen mir noch ein und ich könnte noch vieles nennen weil ich jemand in der Familie kenne die einmal im Handel, Wirtschaft und Messen gearbeitet hat.
Als um es mal so auszudrücken ... wir waren die Chinesen bis 1989und man sollte auch nicht vergessen, das "Made in Germany" noch lange Zeit für DDR stand für Westdeutschland das "Made in West Germany oder ich glaube mich auch an "Made in Western Germnany" zu erinnern.
Ich könnte hier noch Details nachliefern, weil ich jemand kenne der oder besser die in der Wirtschaft, Handel und Messen gearbeitet hat.
Wenn wir Produkte aus diesen Waren hier kaufen wollten, war dies oft Ware die wegen kleiner Mängel nicht geliefert werden konnte oder wegen dieser zurückkam ... selbst diese Waren gab es meist nur durch Schiebung, Tauschgeschäfte, Westmark ... unter guten Freunden auch mal zum Normalpreis wobei ein Fernseher schon über 6000 Mark Ost kam und ein gutes Hifi Radio schon für 1750 ..... ohne Boxen ... aber ohne Freunde die einen der kannten der einen anderen kannte der gerade etwas brauchte war das nix zu machen.


nach oben springen

#86

RE: Was habt Ihr an DDR-Produkten im Westen kaufen koennen?

in Leben in der DDR 25.12.2009 23:09
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Heldrasteiner
@ Ari und Captn Delta:
Leider liegt Ihr da falsch.
Zunächst einmal war es nicht ausschließlich die mangelnde Hohlraumkonservierung, die zu Korrosionsschäden führte, sondern eine Korrosion, die aus dem einfachen Blech heraus entstand.


[...]

Zitat von Heldrasteiner
Und auch wenn man penibel den Rost beseitigte (auch mit Umwandlern, Zinkschutz usw.), dauerte es nicht lange, bis sich wieder erste Rostansätze zeigten.


Hallo Heldrasteiner,

der Rost entsteht wenn Eisen/Stahl mit Sauerstoff in Gegenwart von Wasser reagiert. Wenn also die Korrosion von innen aus dem Blech selbst heraus auftreten soll, dann muß im Blech Sauerstoff und Wasser/Wasserstoff eingeschlossen sein. Jeweils in nicht allzu kleinen Mengen, damit die Korrosion das 0,7mm-Blech zerfrisst.
Wenn ich mir nun den Herstellungsprozess des Stahlbleches, beginnend im Hochofen vorstelle, dann ist mir unklar, wo diese Einschlüsse herkommen sollen. Im Giessereibereich, in Form von Lunkern nicht unbekannt, aber bei Stahlblech?

Gruß
Stefan


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#87

RE: Was habt Ihr an DDR-Produkten im Westen kaufen koennen?

in Leben in der DDR 25.12.2009 23:27
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

0,7mm Blech? Bei welchem Fahrzeug gab es das denn in den siebziger Jahren?

Bevor ich hier nen Fachvortrag halte und die anderen damit langweile:
Rost entsteht nicht nur dadurch, daß Wasser auf blanken Stahl trifft.


nach oben springen

#88

RE: Was habt Ihr an DDR-Produkten im Westen kaufen koennen?

in Leben in der DDR 25.12.2009 23:29
von LEGO | 487 Beiträge

Zitat von mannomann14
Hallo LEGO
irgendwie ist diese Antwort für dich typisch,



Mal `ne Frage am Rande:

Hatten wir beide hier im Forum oder im Chat schon mal irgend etwas miteinander zu tun?

Ich behaupte mal Nein!

Weshalb quatscht Du mich dann hier so blöde an?


nach oben springen

#89

RE: Was habt Ihr an DDR-Produkten im Westen kaufen koennen?

in Leben in der DDR 25.12.2009 23:50
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Ari@D187

Zitat von Heldrasteiner
@ Ari und Captn Delta:
Leider liegt Ihr da falsch.
Zunächst einmal war es nicht ausschließlich die mangelnde Hohlraumkonservierung, die zu Korrosionsschäden führte, sondern eine Korrosion, die aus dem einfachen Blech heraus entstand.


[...]

Zitat von Heldrasteiner
Und auch wenn man penibel den Rost beseitigte (auch mit Umwandlern, Zinkschutz usw.), dauerte es nicht lange, bis sich wieder erste Rostansätze zeigten.


Hallo Heldrasteiner,
der Rost entsteht wenn Eisen/Stahl mit Sauerstoff in Gegenwart von Wasser reagiert. Wenn also die Korrosion von innen aus dem Blech selbst heraus auftreten soll, dann muß im Blech Sauerstoff und Wasser/Wasserstoff eingeschlossen sein. Jeweils in nicht allzu kleinen Mengen, damit die Korrosion das 0,7mm-Blech zerfrisst.
Wenn ich mir nun den Herstellungsprozess des Stahlbleches, beginnend im Hochofen vorstelle, dann ist mir unklar, wo diese Einschlüsse herkommen sollen. Im Giessereibereich, in Form von Lunkern nicht unbekannt, aber bei Stahlblech?
Gruß
Stefan



Stefan,
der Grund liegt in den von mir erwaehnten Mineral/Salz/Schwefel-Einschluessen, welche das Blech hygroskopisch machen. Dies hat die Ursache in ungenuegender Oxidierung des Stahls waehrend des 'Stahlkochens'. Einzelfaelle solcher Einschluesse sind moeglich, sowas ist 'Pech', allerdings sollten diese nicht gehaeuft oder grossflaechig auftreten. Irgendwelche extern aufgebrachten Mittel wie Zinkfarbe bringen normalerweise keine Abhilfe, da die interne Ursache nicht beseitigt ist (das Salz ist immer noch im Blech), und somit immer wieder Wasser angezogen wird.
Was die Sache verschlimmerte (z.B. bei Mercedes) waren die ersten Experimente mit Acryl- Fuellern und Lacken (wasser-basierend), welche Wasser unter der Lackschicht freisetzen koennen.

Bei den VAG-Modellen ab 1978 (die in den "Genuss" des DDR-Bleches kamen) war der Grund jedoch grossflaechige Mineral- und Salzeinschluesse die Ursache der Korrosion. Es gab da VW und Audi Modelle denen nach 4-5 Jahren fast komplette Seitenteile oder Teile des Unterbodens weggrosteten. Die zu erbringenden Garantieleistungen von VAG ware enorm.
-Th


zuletzt bearbeitet 25.12.2009 23:53 | nach oben springen

#90

RE: Was habt Ihr an DDR-Produkten im Westen kaufen koennen?

in Leben in der DDR 26.12.2009 00:01
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Captn Delta, das war für die Laien unter uns schon sehr gut erklärt - Danke!


nach oben springen

#91

RE: Was habt Ihr an DDR-Produkten im Westen kaufen koennen?

in Leben in der DDR 26.12.2009 00:06
von Mike59 | 7.969 Beiträge

Zitat von Heldrasteiner
0,7mm Blech? Bei welchem Fahrzeug gab es das denn in den siebziger Jahren?

Bevor ich hier nen Fachvortrag halte und die anderen damit langweile:
Rost entsteht nicht nur dadurch, daß Wasser auf blanken Stahl trifft.



-----------------------------------------
damit haste Recht, Susanne
Rost ist ein sehr komplexer Vorgang und H2O + Metall sind da nicht ausreichend.

Ich wünsche dir übrigens eine Frohe Weihnacht

Michael


nach oben springen

#92

RE: Was habt Ihr an DDR-Produkten im Westen kaufen koennen?

in Leben in der DDR 26.12.2009 01:21
von LEGO | 487 Beiträge

Sorry, ich wollte da keine Physikalisch-Chemeische Diskussion auslösen.

Mit ist aus meiner Erinnerung nur bekannt, daß speziell VW extreme Rostprobleme hatte und es hieß, daß der Stahl aus der DDR schuld sei.

Ich weiß noch, daß VW immense Anstrengungen unternommen hat, um die Rostlauben von der Straße zu kriegen. Das hieß auch Ankauf weit über Wert durch die Händler.


nach oben springen

#93

RE: Was habt Ihr an DDR-Produkten im Westen kaufen koennen?

in Leben in der DDR 26.12.2009 10:28
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Nu, dann bin ich aber erleichtert, daß solche Stähle, welche Mineral-/Salzeinlagerungen haben und sich von innen her auflösen, heute im Automobilbau nicht mehr verwendet werden und daher die Karosserien länger halten.

Gruß

Stefan


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#94

RE: Was habt Ihr an DDR-Produkten im Westen kaufen koennen?

in Leben in der DDR 26.12.2009 11:36
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Na,na,na Ari, selbst der Stern, der MB-Sern hatte vor nicht allzulager Zeit Rostprobleme.
Muss so 2-3 Jahre zurückliegen, die Zeit ist so schnellebig geworden, da weiß man garnicht mehr genau, wann..
Aber es hatte mich damals interessiert, weil ich selbst einmal so ein 300er Wohnzimmer gefahren habe.
Ich bezeichne es immer als Wohnzimmer, den Benz, weil...klack..Türe zu und du kammst dir vor wie in einer anderen Welt.
Der Blick auf die ganzen Armseligen,diese Würstchen, die neben dir fuhren, war dann auch dementsprechend herablassend.
Ist schon toll, wie so eine Blechkiste dem Normalo die Vision vom Übermenschone verleiht.
Aber mittlerweile bin ich wieder auf dem Boden angekommen und trotzdem war es sehr schön, diese Zeit und fährt heute so einer neben mir, schau ich ihm immer ins Gesicht an der Kreuzung...da liegt dann so ein verächtlicher Zug um seine Mundwinkel, so wie" was willst du armes Würstchen von mir?"
Und ich denke so" na, ob du auch kommenden Monat deine Finanzierungsrate bezahlen kannst, wenn dein Arbeitsplatz sich in Luft aufgelöst hat?"
Aber das ist schon wieder ein anderes Thema.

R-M-R


nach oben springen

#95

RE: Was habt Ihr an DDR-Produkten im Westen kaufen koennen?

in Leben in der DDR 26.12.2009 14:03
von Holtenauer | 1.158 Beiträge

Ich habe auch gehört, das Teile der Bundeswehrklamotten aus der DDR kamen.
Wurde das hier schon erwähnt ?

Kann das einer bestätigen?


Gruß
Thomas
Zerstörer Lütjens - D185

Seit man begonnen hat, die einfachsten Behauptungen zu beweisen, erweisen sich viele von ihnen als falsch

Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast


nach oben springen

#96

RE: Was habt Ihr an DDR-Produkten im Westen kaufen koennen?

in Leben in der DDR 26.12.2009 17:17
von Berliner (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Der Blick auf die ganzen Armseligen,diese Würstchen, die neben dir fuhren, war dann auch dementsprechend herablassend.


Hallo Rainer-Maria,

man sieht, dass das Kind der Arbeiterklasse auch die Seele eines Bourgeois-Soehnchens besitzt.

Dass Du das auch erkennst, freut mich zutiefst.

Berliner


zuletzt bearbeitet 26.12.2009 18:25 | nach oben springen

#97

RE: Was habt Ihr an DDR-Produkten im Westen kaufen koennen?

in Leben in der DDR 26.12.2009 18:46
von Affi976 (gelöscht)
avatar

Ich habe 1982 in Gelsenkirchen einen Kofferfernseher der Marke Robotron, mit Sensortasten gekauft, gabs bei uns nicht oder nur zufällig, wenn kleine Fehler waren und die dem Klassenfeind nicht zugemutet werden konnten
Der Preis sollte 249,00 DM sein. Als der Verkäufer merkte wo ich herkomme, sagte er,"ich mach ihnen mal einen Nettopreis", einen Nettopreis?????
Als er wiederkam und 199,00 DM flötete dachte ich, ich bin im falschen Film.
Die kleinen Fernseher von Robotron kosteten bei uns sonst 1800,00 M und das war eine ganze Menge Geld.
VG Affi


nach oben springen

#98

RE: Was habt Ihr an DDR-Produkten im Westen kaufen koennen?

in Leben in der DDR 26.12.2009 18:54
von Luchs (gelöscht)
avatar

Zitat von Holtenauer
Ich habe auch gehört, das Teile der Bundeswehrklamotten aus der DDR kamen.
Wurde das hier schon erwähnt ?

Kann das einer bestätigen?



Ja, das ist richtig. Unsere Trainingsanzüge hatten innen ein Herstelleretikett eingenäht, auf dem ein VEB als Hersteller angegeben war.
Viele Grüße
Micha


nach oben springen

#99

RE: Was habt Ihr an DDR-Produkten im Westen kaufen koennen?

in Leben in der DDR 26.12.2009 19:07
von Berliner (gelöscht)
avatar

Hallo Affi976,

Zitat von Affi976
Ich habe 1982 in Gelsenkirchen einen Kofferfernseher der Marke Robotron, mit Sensortasten gekauft, gabs bei uns nicht oder nur zufällig, wenn kleine Fehler waren und die dem Klassenfeind nicht zugemutet werden konnten
Der Preis sollte 249,00 DM sein. Als der Verkäufer merkte wo ich herkomme, sagte er,"ich mach ihnen mal einen Nettopreis", einen Nettopreis?????
Als er wiederkam und 199,00 DM flötete dachte ich, ich bin im falschen Film.
Die kleinen Fernseher von Robotron kosteten bei uns sonst 1800,00 M und das war eine ganze Menge Geld.



diese Geschichte bestaetigt teilweise die in den 80er Jahren zunehmenden "ideologische Kurzschluesse" die CaptnDelta ansprach.

Zitat von CaptnDelta
Dazu zwar etwas off-topic, ist fuer mich der folgende ideologische Kurzschluss immer noch faszinierend und bezeichnend fuer das letzte Jahrezehnt der DDR: Die Barrieren zum Westfernsehen werden abgebaut, da (nur sinngemaess wiedergegeben) Mielke sagte, das die 'Massenmedien des Klassenfeindes unsere Arbeit besser machen als wir es selbst koennen', und gleichzeitig Honecker die Berichte des MfS nicht mehr lesen mag, weil diese 'sich wie die Massenmedien des Klassenfeindes lesen'...


Also, Du bist zum Klassenfeind gefahren um Dein DDR-Gut wiederzubeschaffen.

Eine Frage: Konntest Du zolltechnisch (oder auch ideologisch gesehen) Westprodukte in die DDR problemlos einfuehren?

Berliner


zuletzt bearbeitet 26.12.2009 19:12 | nach oben springen

#100

RE: Was habt Ihr an DDR-Produkten im Westen kaufen koennen?

in Leben in der DDR 26.12.2009 19:10
von Svenni1980 | 672 Beiträge

Ich habe da mal ne Frage: Wenn die Versandhäuser Produkte Made in GDR verkaufen wollten, das musste doch sicher von Oberster Stelle abgesegnet werden? Zumindest konnte man doch nicht einfach Waren in der DDR für den Verkauf in der Bundesrepublik ordern.


Weil die Klugen immer nachgeben regieren die Dummen die Welt!!

Affen die hoch hinaus wollen, entblößen Ihren ..... (Hintern)!!
zuletzt bearbeitet 26.12.2009 19:11 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Produktive Arbeit/ Einführung in die soz. Produktion
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Batrachos
105 17.06.2015 22:03goto
von GZB1 • Zugriffe: 6680
Made in West-Germany
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Lutze
5 27.04.2013 12:52goto
von berlin3321 • Zugriffe: 892
Das Wort zum Montag, Gedanken und Geistesblitze aus dem Osten und Westen der Republik
Erstellt im Forum Themen vom Tage von
75 20.02.2013 18:04goto
von Larissa • Zugriffe: 3204
Ostprodukte im Westregal-Handel mit dem Westen
Erstellt im Forum Videos aus dem Alltag und Leben der DDR von
76 15.12.2012 00:46goto
von ek40 • Zugriffe: 7958
Mark der DDR im Westen
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Damals87
52 20.02.2014 21:19goto
von DoreHolm • Zugriffe: 4235
Ost Produkte gegen West Produkte
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
104 06.01.2013 17:47goto
von DoreHolm • Zugriffe: 10018

Besucher
17 Mitglieder und 58 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 915 Gäste und 64 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558200 Beiträge.

Heute waren 64 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen